Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Transsexualität, Homosexualität, TERFs
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40945

Beitrag(#2246362) Verfasst am: 28.03.2021, 06:52    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wenn er dann noch die eigene Empörung meint kompensieren zu müssen mit der Aussage
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Als ob du in der Position wärst, mir zu sagen, was ich hier posten kann und was nicht. ...

wovon ich kein Wort gesagt habe, dann positioniert er sich endgültig zum Phänotyp des beleidigten Möchtegernspracharchitekten.

Lachen Also gut, dann nochmal deutlicher, damit's auch die ganz Langsamen hier verstehen: Ob du eine Diskussion mit mir oder mit sonst irgendwem führst oder nicht, ist ganz allein dein Bier und interessiert mich nicht die Bohne. Hindert dich ja keiner daran, auf meine Beiträge nicht zu antworten. Aber wenn du mir sagst, ich "könne" keine Diskussion mit dir führen, musst du damit rechnen, dass ich darauf entsprechend belustigt reagiere. Insbesondere wenn du dabei munter weiter diskutierst.

Davon abgesehen:

schtonk hat folgendes geschrieben:
Eiferer - vor allem religiöser und sprachregulativer Provinienz - zeichnet eines aus:
Für sie ist nur relevant, was sie für relevant halten.

Ich hab' mal ein paar Worte in deiner Aussage unterstrichen und grün eingefärbt, damit jeder sehen kann, warum das eine Tautologie ist.
_________________
Utility is not enough.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16334
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2246449) Verfasst am: 28.03.2021, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

passt hier wohl (nicht):
Alle sprechen über geschlechtslose Mode, Mark Bryan lebt sie jeden Tag (auch im Büro)
https://www.vogue.de/mode/artikel/mark-bryan-vogue-shooting

klicken bitte, wg der mode

Zitat:
Ohnehin wollte ich mich nie in eine Kategorie einreihen und ich glaube auch, dass die Art, wie ich mich kleide, ziemlich selten ist. Zwar bin ich nicht im Entferntesten der einzige Mann, der Röcke und High Heels trägt, aber ich bin vielleicht einer der wenigen, die einen Hybrid-Look – so nenne ich es jedenfalls – wählen. Also obenrum traditionell maskuline Kleidungsstücke und unten feminine.

Geht es Ihnen eigentlich manchmal auf die Nerven, wenn Ihr Look auf etwas rein Sexuelles reduziert wird?

Mark Bryan: Ja, das ist der ermüdende Aspekt an dem Ganzen. Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, ob es mich erregt, mich so zu kleiden. Und meine Antwort darauf lautet immer wieder: Nein, ich fühle mich in meinen Outfits nicht anders als sonst, nur schöner. Wenn ich über meine High Heels spreche, dann bezeichne ich sie auch nie als “sexy”. Und wenn Leute fragen, warum ich mich so sexy gemacht hätte, sage ich: “Das war nie meine Absicht, aber es ist wohl einfach passiert” (lacht).

Ernsthaft, die allermeisten Menschen, die mir begegnen, gehen fest davon aus, ich wäre schwul, und sind völlig irritiert, wenn ich mich als heterosexuellen Cis-Mann bezeichne, also als Mann, der sich sowohl mit seiner Geschlechts-Identität identifiziert als auch Frauen liebt. Das passt nicht in das Schema, in das sie mich aufgrund meines Äußeren einordnen wollen. Aber nur weil ein Mann gerne Frauenkleider trägt, muss er nicht homo– oder transsexuell sein, was ja ohnehin etwas völlig verschiedenes ist

_________________
"als ob"


Zuletzt bearbeitet von Wilson am 29.03.2021, 00:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21913
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2246450) Verfasst am: 29.03.2021, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Cool.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16334
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2246483) Verfasst am: 29.03.2021, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Find ich auch
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43159
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2254035) Verfasst am: 22.06.2021, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

"Hey, I'm gay" - erster aktiver US-Football-Profi outet sich

Zitat:
Der 28-Jährige betonte, er habe sich das schon so lange von der Seele reden wollen. Er hoffe, dass Videos wie seines eines Tages unnötig sein werden. Nassib ist der erste aktive Spieler der NFL, der offen von seiner Homosexualität spricht.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2373
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2254042) Verfasst am: 22.06.2021, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
"Hey, I'm gay" - erster aktiver US-Football-Profi outet sich

Zitat:
Der 28-Jährige betonte, er habe sich das schon so lange von der Seele reden wollen. Er hoffe, dass Videos wie seines eines Tages unnötig sein werden. Nassib ist der erste aktive Spieler der NFL, der offen von seiner Homosexualität spricht.


Und es ist auch gut so!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24894

Beitrag(#2255567) Verfasst am: 10.07.2021, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Elliot Page war mal eine Frau, sein früherer Name darf nicht mehr genannt werden. So baut sich unsere aufgeklärte Gesellschaft einen Kokon aus neuen Verboten. Sollte Kommunikation nicht mal der Verständigung dienen?

.. behauptet Sebastian Hammelehle von SPON
https://www.spiegel.de/kultur/identitaetspolitik-achtung-sie-verletzen-die-sprachgrenze-a-759eda28-0002-0001-0000-000178306435


Zitat:
Elliot Page (geb. 21. Februar 1987 in Halifax, Nova Scotia) ist ein kanadischer Schauspieler und Filmproduzent. Ende 2020 erklärte Page öffentlich, transgender zu sein und den Vornamen Elliot anzunehmen; zuvor war er lange als Ellen Page bekannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Elliot_Page

Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40945

Beitrag(#2255568) Verfasst am: 10.07.2021, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Wie dient es denn "der Verständigung", wenn man darauf insistiert, jemanden mit einem Namen anzusprechen, der der betreffenden Person Unbehagen bereitet?
_________________
Utility is not enough.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24894

Beitrag(#2255571) Verfasst am: 10.07.2021, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wie dient es denn "der Verständigung", wenn man darauf insistiert, jemanden mit einem Namen anzusprechen, der der betreffenden Person Unbehagen bereitet?


Genau. Aber Hammelehle scheitert ja bereits an der Logik.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21913
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255641) Verfasst am: 10.07.2021, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wie dient es denn "der Verständigung", wenn man darauf insistiert, jemanden mit einem Namen anzusprechen, der der betreffenden Person Unbehagen bereitet?

Unbehagen? Unbehagen??? Wie wäre es, wenn mensch Personen so anredet, wie es in ihrem Pass* steht. Meine Fresse.

*Wobei namensrechtliche Vorschriften in vielen Ländern sehr unterschiedlich gehandhabt werden, was gelegentlich Folgen für die Korrektheit der Passangaben nach sich zieht.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2255667) Verfasst am: 10.07.2021, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wie dient es denn "der Verständigung", wenn man darauf insistiert, jemanden mit einem Namen anzusprechen, der der betreffenden Person Unbehagen bereitet?

Unbehagen? Unbehagen??? Wie wäre es, wenn mensch Personen so anredet, wie es in ihrem Pass* steht. Meine Fresse.

*Wobei namensrechtliche Vorschriften in vielen Ländern sehr unterschiedlich gehandhabt werden, was gelegentlich Folgen für die Korrektheit der Passangaben nach sich zieht.

Der SPON soll sich erst den Pass zeigen lassen, bevor er über jemanden schreiben darf? Geht's noch?
Rede- und Schreibfreiheit ist wichtiger als die Empfindllchkeiten woker Schneeflocken.
Die meisten kennen diese geschlechtsverwirrte Person nunmal unter ihrem natürlichen Namen und Geschlecht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25930
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2255683) Verfasst am: 10.07.2021, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wie dient es denn "der Verständigung", wenn man darauf insistiert, jemanden mit einem Namen anzusprechen, der der betreffenden Person Unbehagen bereitet?

Unbehagen? Unbehagen??? Wie wäre es, wenn mensch Personen so anredet, wie es in ihrem Pass* steht. Meine Fresse.

*Wobei namensrechtliche Vorschriften in vielen Ländern sehr unterschiedlich gehandhabt werden, was gelegentlich Folgen für die Korrektheit der Passangaben nach sich zieht.

Der SPON soll sich erst den Pass zeigen lassen, bevor er über jemanden schreiben darf? Geht's noch?
Rede- und Schreibfreiheit ist wichtiger als die Empfindllchkeiten woker Schneeflocken.
Die meisten kennen diese geschlechtsverwirrte Person nunmal unter ihrem natürlichen Namen und Geschlecht.


Die einzige Schneeflocke hier bist mal wieder du und deinesgleichen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21913
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255686) Verfasst am: 11.07.2021, 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wie dient es denn "der Verständigung", wenn man darauf insistiert, jemanden mit einem Namen anzusprechen, der der betreffenden Person Unbehagen bereitet?

Unbehagen? Unbehagen??? Wie wäre es, wenn mensch Personen so anredet, wie es in ihrem Pass* steht. Meine Fresse.

*Wobei namensrechtliche Vorschriften in vielen Ländern sehr unterschiedlich gehandhabt werden, was gelegentlich Folgen für die Korrektheit der Passangaben nach sich zieht.

Der SPON soll sich erst den Pass zeigen lassen, bevor er über jemanden schreiben darf? Geht's noch?

Hab ich nicht geschrieben.

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Rede- und Schreibfreiheit ist wichtiger als die Empfindllchkeiten woker Schneeflocken.

Ja, so ist das. Manche Menschen wollen sich wie Arschlöcher benehmen, aber nicht Arschlöcher genannt werden. Und wenn sie doch jemand Arschloch nennt, heulen sie rum von Meinungsfreiheit (nicht Redefreiheit, BTW) und dass sie ja gar nichts mehr sagen dürften. Sie sind also nicht nur Arschlöcher, sondern auch noch Heulsusen. Armselig.

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Die meisten kennen diese geschlechtsverwirrte Person nunmal unter ihrem natürlichen Namen und Geschlecht.
Was sollen denn natürliche Namen und Geschlechter sein? Ich fürchte, dass du ein wenig geschlechtsverwirrt bist.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40945

Beitrag(#2255688) Verfasst am: 11.07.2021, 06:42    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Die meisten kennen diese geschlechtsverwirrte Person nunmal unter ihrem natürlichen Namen [...]

Lachen Also du meinst allen Ernstes, der Name eines Menschen sei eine angeborene Natureigenschaft und nicht ein rein sprachliches Konstrukt. Entweder du lügst über deine eigenen Auffassungen oder du bist wirklich strunzdämlich. Ist "DonMartin" eigentlich dein "natürlicher" Name? Lachen
_________________
Utility is not enough.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24894

Beitrag(#2255690) Verfasst am: 11.07.2021, 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss euch was ganz schlimmes offenbaren. Gerade unter uns männnlichen Katholiken ist es schon seit langer Zeit Usus, "Maria" im Namen zu tragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43159
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2255698) Verfasst am: 11.07.2021, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich muss euch was ganz schlimmes offenbaren. Gerade unter uns männnlichen Katholiken ist es schon seit langer Zeit Usus, "Maria" im Namen zu tragen.


Das ist, soviel ich weiß, der einziger Frauenname, der für Männer zugelassen ist.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19815

Beitrag(#2255700) Verfasst am: 11.07.2021, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Ja, so ist das. Manche Menschen wollen sich wie Arschlöcher benehmen, aber nicht Arschlöcher genannt werden. Und wenn sie doch jemand Arschloch nennt, heulen sie rum von Meinungsfreiheit (nicht Redefreiheit, BTW) und dass sie ja gar nichts mehr sagen dürften. Sie sind also nicht nur Arschlöcher, sondern auch noch Heulsusen. Armselig.

Daumen hoch!

So ist es. Die einzige Schneeflockigkeit in diesem Zusammhang ist die schwachsinnige Behauptung, dass das Gebot der Höflichkeit, über jemanden mit seinem tatsächlichen und von ihm akzeptierten Namen zu sprechen, ein rechtliches Verbot sei, einen früheren Namen auch nur zu nennen - was zelig ja sehr schön knapp als Unsinn entlarvt hat.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21913
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255704) Verfasst am: 11.07.2021, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich muss euch was ganz schlimmes offenbaren. Gerade unter uns männnlichen Katholiken ist es schon seit langer Zeit Usus, "Maria" im Namen zu tragen.


Das ist, soviel ich weiß, der einziger Frauenname, der für Männer zugelassen ist.

Eike, uvm.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MeineGitarreBrauchtStrom
schmutzabweisend



Anmeldungsdatum: 19.06.2009
Beiträge: 1803
Wohnort: Aldi-Nord

Beitrag(#2255709) Verfasst am: 11.07.2021, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Eike (oder auch Kim) geht für beiderlei Geschlechter, Maria ist aber ein reiner Frauenname und als solcher wohl tatsächlich der einzige, der auch für Männer geht (wenn auch nur als Zweitname). Und da finde ich den Namen richtig cool, wie z.B. bei Klaus Maria Brandauer.
_________________
Beten ist die höflichste Art, jemandem nicht zu helfen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40945

Beitrag(#2255733) Verfasst am: 11.07.2021, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Eike, uvm.

Ein schon im Oldenburger Sachsenspiegel von 1336 nachweislich von Männern getragener Name qualifiziert sich wohl kaum als Frauenname.
_________________
Utility is not enough.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nymphomanin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 663

Beitrag(#2255738) Verfasst am: 11.07.2021, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Eike, uvm.

Ein schon im Oldenburger Sachsenspiegel von 1336 nachweislich von Männern getragener Name qualifiziert sich wohl kaum als Frauenname.


Ich habe mich auch gewundert, dass Eike auch ein Frauenname ist.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40945

Beitrag(#2255764) Verfasst am: 11.07.2021, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Eike, uvm.

Ein schon im Oldenburger Sachsenspiegel von 1336 nachweislich von Männern getragener Name qualifiziert sich wohl kaum als Frauenname.

Ich habe mich auch gewundert, dass Eike auch ein Frauenname ist.

Jo. Ist mir bisher auch überhaupt nur als Männername begegnet (wobei ich weiß, dass es das auch als Frauenname gibt). Ich frage mich, ob jdf das vielleicht mit Heike verwechselt...?
_________________
Utility is not enough.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21913
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2255766) Verfasst am: 11.07.2021, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Eike, uvm.

Ein schon im Oldenburger Sachsenspiegel von 1336 nachweislich von Männern getragener Name qualifiziert sich wohl kaum als Frauenname.

Ich habe mich auch gewundert, dass Eike auch ein Frauenname ist.

Jo. Ist mir bisher auch überhaupt nur als Männername begegnet (wobei ich weiß, dass es das auch als Frauenname gibt). Ich frage mich, ob jdf das vielleicht mit Heike verwechselt...?

Ich kannte eine Eike in meiner Kinderzeit. In Norddeutschland ist Eike als Mädchenname sehr gebräuchlich.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16334
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2255769) Verfasst am: 11.07.2021, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ira
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19815

Beitrag(#2255778) Verfasst am: 11.07.2021, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne nur einen männlichen Eike; wusste aber, dass dieser nur deswegen einen Zweitnamen hat, weil bei Vornamen, die für Männer und Frauen gebraucht werden, früher ein eindeutiger Zweitname Vorschrift war. (Ist mW nicht mehr so.)
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group