Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Cannabis legalisieren
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 19, 20, 21  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Cannabis legalisieren?
Ja
78%
 78%  [ 82 ]
ein bischen
7%
 7%  [ 8 ]
Nein
13%
 13%  [ 14 ]
Stimmen insgesamt : 104

Autor Nachricht
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2253876) Verfasst am: 20.06.2021, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wie ist denn die Cannabis Situation in Russland?


Und wie in Aserbaidschan? Wird Zeit, dass hier mal die richtigen Fragen gestellt werden.

Keine Frage. Je weiter östlich, desto besser ist das Zeug.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Doktor der Ideologie an der YouTube-Universität



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 25316

Beitrag(#2253878) Verfasst am: 20.06.2021, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wie ist denn die Cannabis Situation in Russland?


Und wie in Aserbaidschan? Wird Zeit, dass hier mal die richtigen Fragen gestellt werden.

Keine Frage. Je weiter östlich, desto besser ist das Zeug.


Lachen
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29628
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2253901) Verfasst am: 20.06.2021, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wie ist denn die Cannabis Situation in Russland?


Und wie in Aserbaidschan? Wird Zeit, dass hier mal die richtigen Fragen gestellt werden.


Die richtigste Frage wäre: Wie ist die Cannabis-Situation in Deutschland? Planen die Grünen nach ihrer Machtübernahme die Hanfverschwörung, um uns mit THC gefügig für ihre woke Klimapolitik zu machen?


Wohl kaum. Ihre Klimapolitik beinhaltet ja das Ziel den Planeten zu retten. Doch dem geht es ja blendend, also kann man ihn nicht retten. Lediglich die Lebewesen darauf werden wohl dezimiert.

Und da die Mehrheit der Deutschen inzwischen nicht einmal mehr echten Qualitätstabak qualmt, geschweige denn Hanfderivate, wird es mit der Gefügigkeit wohl eh nix. Ob sie die Eier haben das Zeug trotzdem zu legalisieren bleibt abzuwarten. Da ein großer Teil ihrer Wählerschaft inzwischen aus dem konservativen Lager kommt, ist Zweifel daran sowohl angemessen als auch berechtigt.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25953
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2253932) Verfasst am: 20.06.2021, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wie ist denn die Cannabis Situation in Russland?


Und wie in Aserbaidschan? Wird Zeit, dass hier mal die richtigen Fragen gestellt werden.


Das kannst du gerne fragen. Ich frage aber explizit ‚sehr gut‘. Sein persönliches Feldzug gegen den Westen bezüglich der Cannabispolitik ist hier wohlbekannt und ich frage mich, wie er das unter einen Hut kriegt mit seiner prorussischen Haltung und deren durchaus ebenfalls sehr restriktiver Drogenpolitik
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14127

Beitrag(#2253933) Verfasst am: 20.06.2021, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Sein persönliches Feldzug gegen den Westen [..]

Pillepalle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25953
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2253936) Verfasst am: 20.06.2021, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Sein persönliches Feldzug gegen den Westen [..]

Pillepalle


Wenn du meinst.
Allerdings lässt es sich hoer alles im Forum nachlesen:
Beispiele:

- Kriegsverbrechen
- Imperialismus
- Drogenpolitik

Sind nur einige Beispiele die du Auschließlich dem Westen ankreidest!
Und nicht nur das:
Du behauptest bespielsweise ja auch, die Amerikaner (bzw. Die Regierung etc) wären so dermaßen skrupellos, dass sie eine gigantische Verschwörung durchgeführt haben und tausende von Landsleuten ihrer dunklen Machenschaften geopfert hätten. Quasi der Gipfel der moralischen Verkommenheit.

Wie sonst soll man das also bezeichnen?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14127

Beitrag(#2254896) Verfasst am: 29.06.2021, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Mexikos Oberster Gerichtshof hat das gesetzliche Verbot des Konsums von Cannabis für verfassungswidrig erklärt.
...
Das Gericht gab Mexikos Parlament eine Frist, ein Gesetz zur Freigabe von Cannabis zu verabschieden.


Code:
https://www.n-tv.de/panorama/Mexikos-Justiz-draengt-auf-Cannabis-Freigabe-article22650471.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 911

Beitrag(#2254900) Verfasst am: 29.06.2021, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Legalisierung macht dann Sinn, wenn auch das Lieferkettengesetz darauf ausgeweitet wird, damit die Kleinbauern auch etwas davon haben. Wenn die europäischen Discounter Fairtrade Kiff anbieten, dann kann man darüber nochmal reden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14127

Beitrag(#2254909) Verfasst am: 29.06.2021, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
Eine Legalisierung macht dann Sinn, wenn auch das Lieferkettengesetz darauf ausgeweitet wird, damit die Kleinbauern auch etwas davon haben. Wenn die europäischen Discounter Fairtrade Kiff anbieten, dann kann man darüber nochmal reden.

Also an Lieferkettengesetz und Fairtrade denk ich bei Cannabis-Legalisierung nicht mal, dafür scheint das in Deutschland zu weit weg.

Und wenn eine Legalisierung mal doch kommen sollte sehe ich nicht das Kleinbauern da eine Chance hätten, dafür könnte das zu reglementiert sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 911

Beitrag(#2254916) Verfasst am: 29.06.2021, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Eine Legalisierung macht dann Sinn, wenn auch das Lieferkettengesetz darauf ausgeweitet wird, damit die Kleinbauern auch etwas davon haben. Wenn die europäischen Discounter Fairtrade Kiff anbieten, dann kann man darüber nochmal reden.

Also an Lieferkettengesetz und Fairtrade denk ich bei Cannabis-Legalisierung nicht mal, dafür scheint das in Deutschland zu weit weg.

Und wenn eine Legalisierung mal doch kommen sollte sehe ich nicht das Kleinbauern da eine Chance hätten, dafür könnte das zu reglementiert sein.

Über M. Anbau in Marokko gibt es mehr als eine Dokumentation. Offiziell verboten aber hektarweise Anbau und dort ein wichtiger Faktor zum BIP. Und das nicht erst seit Gestern.
Man sollte sich an den Gewinnern orientieren. Mehrere Bundesstaaten in den USA haben sich mit der Freigabe ihre Haushalte saniert. Vielleicht können die Kiffer in der EU damit auch die Corona Schulden ausgleichen? Konsumiert wird ohnehin. Eingepflegt in ein kontrolliertes Abgabesystem würde das einiges Geld aus dem grauen Markt in den legalen Markt spülen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MeineGitarreBrauchtStrom
schmutzabweisend



Anmeldungsdatum: 19.06.2009
Beiträge: 1803
Wohnort: Aldi-Nord

Beitrag(#2254932) Verfasst am: 29.06.2021, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
Mehrere Bundesstaaten in den USA haben sich mit der Freigabe ihre Haushalte saniert.

Wo liest man sich denn so einen Blödsinn an?
_________________
Beten ist die höflichste Art, jemandem nicht zu helfen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 911

Beitrag(#2254947) Verfasst am: 30.06.2021, 05:54    Titel: Antworten mit Zitat

MeineGitarreBrauchtStrom hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Mehrere Bundesstaaten in den USA haben sich mit der Freigabe ihre Haushalte saniert.

Wo liest man sich denn so einen Blödsinn an?

Diverse Quellen, kann man finden. Internet und so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2254949) Verfasst am: 30.06.2021, 07:02    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
Eine Legalisierung macht dann Sinn, wenn auch das Lieferkettengesetz darauf ausgeweitet wird, damit die Kleinbauern auch etwas davon haben. Wenn die europäischen Discounter Fairtrade Kiff anbieten, dann kann man darüber nochmal reden.

Legalisierung macht vor allem deswegen Sinn, weil sie der Drogenmafia die Geschäftsgrundlage entzieht.
Ohne Verbot gäbe es nix zu verdienen, Hanf wächst überall, sogar in Deutschland, nur nicht so gehaltvoll.
Ich guck schonmal wo Platz ist, verträgt Hanf sich mit Tomaten? Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16363
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2254950) Verfasst am: 30.06.2021, 07:29    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Eine Legalisierung macht dann Sinn, wenn auch das Lieferkettengesetz darauf ausgeweitet wird, damit die Kleinbauern auch etwas davon haben. Wenn die europäischen Discounter Fairtrade Kiff anbieten, dann kann man darüber nochmal reden.

Legalisierung macht vor allem deswegen Sinn, weil sie der Drogenmafia die Geschäftsgrundlage entzieht.
Ohne Verbot gäbe es nix zu verdienen, Hanf wächst überall, sogar in Deutschland, nur nicht so gehaltvoll.
Ich guck schonmal wo Platz ist, verträgt Hanf sich mit Tomaten? Mr. Green


was hast du plötzlich gegen clevere geschäftsmodelle und profit?
kinderarbeit ist ja auch verboten oder menschenrechtsverletzungen in china werden verurteilt und z.b. bezos stört das nicht, wenn er entspr verkäufern und herstellern eine plattform bietet.
Aktuell:
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Lockt-Amazon-Zulieferer-in-Knebelvertraege-article22653144.html

PS während ich das svhrieb, kaute ich swiss Cannabis dental gum vom rossmann
Aber nur eins in 20minuten, steht da
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14127

Beitrag(#2254979) Verfasst am: 30.06.2021, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Legalisierung macht vor allem deswegen Sinn, weil sie der Drogenmafia die Geschäftsgrundlage entzieht.

Ist aber keine neue Erkenntnis, sowas sagte ein Milton Friedman im TV.
Video, englisch, ich tippe auf 80er:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=nLsCC0LZxkY#t=2m40s

(leider mit nerviger Musik)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2254982) Verfasst am: 30.06.2021, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

was hast du plötzlich gegen clevere geschäftsmodelle und profit?

nichts.
Im Ggs zu Amazon ist das Geschäftsmodell der Drogenmafia aber sehr unkomfortabel für die Kunden, es ist teuer und riskant.
Wilson hat folgendes geschrieben:

PS während ich das svhrieb, kaute ich swiss Cannabis dental gum vom rossmann
Aber nur eins in 20minuten, steht da

Da sowieso kein THC drin ist, ist das eh egal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MeineGitarreBrauchtStrom
schmutzabweisend



Anmeldungsdatum: 19.06.2009
Beiträge: 1803
Wohnort: Aldi-Nord

Beitrag(#2254988) Verfasst am: 30.06.2021, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
MeineGitarreBrauchtStrom hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Mehrere Bundesstaaten in den USA haben sich mit der Freigabe ihre Haushalte saniert.

Wo liest man sich denn so einen Blödsinn an?

Diverse Quellen, kann man finden. Internet und so.

Kannst Du mir dann bitte Deine Quelle(n) verlinken? Ich finde nämlich keine, die behauptet, daß US-Bundesstaaten durch die Freigabe von Cannabis ihre Haushalte sanieren konnten.
_________________
Beten ist die höflichste Art, jemandem nicht zu helfen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14127

Beitrag(#2260585) Verfasst am: 09.09.2021, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Italy is set to allow the small-scale cultivation of cannabis plants at home after a reform was approved by the Lower House's justice committee on Wednesday.
The reform decriminalises the growth of up to four female cannabis plants at home.
But it also increases the penalties for crimes linked to the trafficking and dealing of cannabis from up to six years to 10.

(Quelle: ANSA (italienische Nachrichtenagentur))
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14127

Beitrag(#2262162) Verfasst am: 03.10.2021, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Neue (alte) Regierung(skoalition) in Luxemburg.
Koalitionsvertrag: Cannabislegalisierung

Saarbrücker Zeitung: Wird Luxemburg zum Paradies für saarländische Kiffer?
zwinkern

Legalisierung aufgeschoben, über 2 Jahre

https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/politik_wirtschaft/cannabis_luxemburg_legalisierung_100.html

2021, Luxemburg: Die Gesundheitsministerin macht klar, dass man in Luxemburg den Widerwillen europäischer Nachbarn zu den Plänen zu spüren bekommen hat.

Code:
https://www.tageblatt.lu/headlines/wieder-einen-bock-geschossen-cbd-unternehmer-zweifelt-umschwenken-in-sachen-cannabis-freigabe-an/

Luxemburger Zeitung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 2580

Beitrag(#2262163) Verfasst am: 03.10.2021, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

ich hatte es schon im Alkohol-Faden angesprochen. Drogen zu legalisieren geht nur, wenn viele Länder, zumindest Europa, sich zu einem gemeinschaftlichen Weg entschließen. Besser wäre weltweit - zusammen mit den Drogenproduzenten.
Was passiert, wenn nur ein Land (teil)legalisiert sieht man in den Niederlanden.
Das Drogengeld hat eine zersetzende Wirkung auf unser Land(nzz; für den Artikel muss man sich registrieren)
Zitat:
In den Niederlanden tobt seit Jahren ein brutaler Bandenkrieg um Rauschmittel. Nach dem tödlichen Anschlag auf Peter de Vries ist die Politik gezwungen, endlich richtig hinzuschauen. Experten sprechen von einer Bedrohung, die sogar den Terrorismus in den Schatten stellt.

Peter de Vries ist das jüngste Opfer, investigativer Journalist, der sich schon lange mit der Drogenhändler-Szene befasste.
Bandenkriminalität in den Niederlanden. Ist die liberale Drogenpolitik gescheitert? (Deutschlandfunk)

Wer also Legalisierung fordert, muss auch an Anbau und Produktion denken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14127

Beitrag(#2262164) Verfasst am: 03.10.2021, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Was passiert, wenn nur ein Land (teil)legalisiert sieht man in den Niederlanden.

Da vermischt du aber diverse Stoffe, bei dem 'Narcokrieg' geht es m.W. um Kokain, Meth etc - Cannabis können Dealer heutzutage vor Ort herstellen in irgendeinem Keller.

Und der Cannabiskonsum als auch der Verkauf ist geduldet(nicht legalisiert) aber die Coffeeshops müssen sich 'über die Hintertür' versorgen weil der Handel verboten ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nymphomanin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 676

Beitrag(#2262173) Verfasst am: 04.10.2021, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Was passiert, wenn nur ein Land (teil)legalisiert sieht man in den Niederlanden.

Da vermischt du aber diverse Stoffe, bei dem 'Narcokrieg' geht es m.W. um Kokain, Meth etc - Cannabis können Dealer heutzutage vor Ort herstellen in irgendeinem Keller.

Und der Cannabiskonsum als auch der Verkauf ist geduldet(nicht legalisiert) aber die Coffeeshops müssen sich 'über die Hintertür' versorgen weil der Handel verboten ist.

Wann wird Cannabis eigentlich in Russland legalisiert? Setzt du dich dafür auch ein?
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 2580

Beitrag(#2262187) Verfasst am: 04.10.2021, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Was passiert, wenn nur ein Land (teil)legalisiert sieht man in den Niederlanden.

Da vermischt du aber diverse Stoffe, bei dem 'Narcokrieg' geht es m.W. um Kokain, Meth etc - Cannabis können Dealer heutzutage vor Ort herstellen in irgendeinem Keller.

Wie kommst du darauf, dass ich "da was vermische"? Hast du eine Ahnung wie Cannabis "hergestellt" wird? Ich meine nicht drei Pflanzen zum Privatgebrauch. Die Summen die in dem Geschäft umgehen sind immens. Das grenzt schon an eine Schattenwirtschaft. Muss ja irgendwie gewaschen werden. Ich hab z.B. eine Weile bei einer Firma ausgeholfen die haben alte Häuser renoviert. Das ging manchmal um Hundetausende. Da wurde z.B. viele bar auf die Hand bezahlt, einmal hab ich das erlebt. Geld aus einem grauen Müllsack der bis zum Rand mit Euroscheinen gefüllt war.
Außerdem kann und wird inzwischen viel erst in Europa hergestellt und kommen vor allem die Grundstoffe ins Land. Rotterdam ist da ein offenes Tor. von den rund 14Mio TEU (Zwanzig-Fuß-Standardcontainern) wird nur ein Bruchteil kontrolliert.

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Und der Cannabiskonsum als auch der Verkauf ist geduldet(nicht legalisiert) aber die Coffeeshops müssen sich 'über die Hintertür' versorgen weil der Handel verboten ist.

Es ist nicht nur der Handel verboten. Auch die Einfuhr sowie der Anbau. Zwar ist Hanf zunehmend auf den Feldern zu sehen, aber das ist idR Faserhanf.

Es geht mir nicht darum gegen eine Legalisierung von Drogen zu argumentieren. Ich bin im Prinzip dafür. Allerdings geht das imo nur, wenn es zumindest in Europa eine gemeinschaftliche Herangehensweise gibt. Und da gehört auch Cannabis (und Alkohol) dazu. Denn die harmlose Droge die Cannabis einmal war ist es sie schon lange nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14127

Beitrag(#2262747) Verfasst am: 16.10.2021, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Andere Töne auf n-tv:
Zitat:
Was das Verbot tatsächlich bringt: Eine sehr praktische Handhabe gegen womöglich Missliebige, also die, die man früher Linke, Langhaarige und Gammler genannt hat, mithin heute praktisch jeder Zweite. Und es bringt: Tolle Statistiken von steigender Kriminalität und noch stärker steigenden Aufklärungsquoten.

https://www.n-tv.de/panorama/Das-Cannabis-Verbot-kann-dann-mal-weg-article22864890.html

Link-Codierung aufgehoben, vrolijke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2374
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2262750) Verfasst am: 16.10.2021, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Dass Cannabis schädlich werden kann, ist bekannt aber Kartoffelsuppe oder Marshmallow in großen Mengen ist auch nicht ohne. Das Problem ist ,dass die Illegalität Kontrollen verhindert. Bestimmte Mischungen , die man beim Dealer kaufen kann, sind hochgradig schädlich,. Sie sind Gift, die abhängig machen. Dann lieber kontrollieren als verbieten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19826

Beitrag(#2262763) Verfasst am: 17.10.2021, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Andere Töne auf n-tv:
Zitat:
Was das Verbot tatsächlich bringt: Eine sehr praktische Handhabe gegen womöglich Missliebige, also die, die man früher Linke, Langhaarige und Gammler genannt hat, mithin heute praktisch jeder Zweite. Und es bringt: Tolle Statistiken von steigender Kriminalität und noch stärker steigenden Aufklärungsquoten.

https://www.n-tv.de/panorama/Das-Cannabis-Verbot-kann-dann-mal-weg-article22864890.html

Link-Codierung aufgehoben, vrolijke

Mit was vergleichst du das, um es "anders" zu nennen?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4355

Beitrag(#2262770) Verfasst am: 17.10.2021, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Es geht mir nicht darum gegen eine Legalisierung von Drogen zu argumentieren. Ich bin im Prinzip dafür. Allerdings geht das imo nur, wenn es zumindest in Europa eine gemeinschaftliche Herangehensweise gibt.


Hab mich da jetzt nicht tiefer mit beschäftigt, könnte mir aber vorstellen, dass eine Legalisierung in Deutschland da mittelfristig auch für andere Länder Fakten schaffen würde. Ein legaler Markt mitten in Europa im größten Land des Kontinentes: Das kann von den Nachbarländern eigentlich nicht lange ignoriert werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14127

Beitrag(#2262771) Verfasst am: 17.10.2021, 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Es geht mir nicht darum gegen eine Legalisierung von Drogen zu argumentieren. Ich bin im Prinzip dafür. Allerdings geht das imo nur, wenn es zumindest in Europa eine gemeinschaftliche Herangehensweise gibt.


Hab mich da jetzt nicht tiefer mit beschäftigt, könnte mir aber vorstellen, dass eine Legalisierung in Deutschland da mittelfristig auch für andere Länder Fakten schaffen würde. Ein legaler Markt mitten in Europa im größten Land des Kontinentes: Das kann von den Nachbarländern eigentlich nicht lange ignoriert werden.

Wenn man zB geschlossene Clubs nur für Mitglieder zulassen würde, keine Mitnahme, nur Konsum im Club, dann wär die Sogwirkung nicht so groß .... gibts schon ähnlich in Spanien.

Anmerkung: wenn dann noch das Mitgliedsalter auf 21 oder gar 25 gehoben wird dann könnten die beide Lager bedienen, das eigene Lager und Bedenken des anderen Lagers betreffs Cannabis+Körperentwicklung(bis ~25) und Verbreitung(außer Haus nicht erlaubt).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14127

Beitrag(#2262772) Verfasst am: 17.10.2021, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Andere Töne auf n-tv:
Zitat:
Was das Verbot tatsächlich bringt: Eine sehr praktische Handhabe gegen womöglich Missliebige, also die, die man früher Linke, Langhaarige und Gammler genannt hat, mithin heute praktisch jeder Zweite. Und es bringt: Tolle Statistiken von steigender Kriminalität und noch stärker steigenden Aufklärungsquoten.

https://www.n-tv.de/panorama/Das-Cannabis-Verbot-kann-dann-mal-weg-article22864890.html

Link-Codierung aufgehoben, vrolijke

Mit was vergleichst du das, um es "anders" zu nennen?

Was da geschrieben wurde ist schon ein Vorwurf der womöglich nicht-unwillkommenen Verfolgung von Missliebigen (nicht:Kriminelle,Gesetzesbrecher o.ä.). Das kehrt den Vorwurfs-Spiess um, das hat das Gschmäckle von [politischer] Verfolgung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4355

Beitrag(#2262773) Verfasst am: 17.10.2021, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn man zB geschlossene Clubs nur für Mitglieder zulassen würde, keine Mitnahme, nur Konsum im Club, dann wär die Sogwirkung nicht so groß .... gibts schon ähnlich in Spanien.


Würde aber auch den wichtigen Aspekt: "Unterbindung des illegalen Handels" wesentlich schwächen...
Ich kiffe gerne zu Hause.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 19, 20, 21  Weiter
Seite 20 von 21

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group