Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 248, 249, 250 ... 276, 277, 278  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6022
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2261922) Verfasst am: 29.09.2021, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Ist im Prinzip ja auch nichts gegen zu sagen. Ich würde auch einen Booster nehmen. Allerdings finde ich hier Solidarität mit den Ländern für angebracht, die noch kaum Impfdosen bekommen haben. Wenn die alle 2 Mal geimpft sind, dann kann man auch hier eine dritte Impfung machen.

Oder was wolltest du mit deinem Post sagen "sehr gut"?

Wenn deine letzte Impfung länger wie 6 Monate her ist würdest du dann in Israel wie ein Ungeimpfter gelten (kein gültiger Grüner Pass mehr).

Auf welcher Basis gilt man hier nach der Zweitimpfung als Geimpft (bis jetzt ohne Ablaufdatum, oder? ), und in Israel nach 6 Monaten nicht mehr? Da kann doch nur einer von beiden richtig liegen.


Auf welcher Basis denkst du denn würden die Forenmitglieder denken, dass du an einer ernsthaften Diskussion zu diesem Thema interessiert wärest

Haha, „Schlumpfung“ was haben wir gelacht. Empfindest du das als besonders geistreich und voller Wortwitz, eine Impfung dadurch zu defamieren? Pillepalle


Das verwenden Querdenker sehr gerne in sozialen Medien, um unter dem Radar zu bleiben, als Maßnahme gegen mögliche Löschung oder Korrektur irreführender Inhalte zu den Impfungen!
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3590

Beitrag(#2261923) Verfasst am: 29.09.2021, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

nein, so einfach ist es nicht.
Es ist in Israel eine politische Entscheidung auf Grund der sog. Impfdurchbrüche. D.h. Personen die trotz Impfung Covid-positiv getestet und evt. erkrankt sind.

An einem Tag waren in einem Krankenhaus 60% der Menschen die mit Covid-19 behandelt wurden, geimpft.
60 Prozent der Menschen, die am 15. August mit Covid-19 in einem Krankenhaus behandelt wurden waren geimpft.

Hört sich erst mal schlimm an. Das wird der Grund sein, dass die Politiker panisch werden.

Ein Biostatistiker hat sich die Daten genauer angeschaut und ist zum Schluss gekommen, dass die Impfungen sehr gut schützen.

Gleicht die Zahlen dieses einen Stichtages mit den Krankheitsfällen aller Geimpfter (78,7%) und Nicht-Geimpfter (18,2%) ab, sieht man, dass ca dreimal mehr Nicht-Geimpfte schwer erkranken als Geimpfte

Eine Impfung reduziert also das Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken, um etwas mehr als zwei Drittel.
Die Schutzwirkung wird noch deutlicher, wenn die Altersgruppen getrennt betrachtet werden. Schwere Erkrankungen mit Impfung sind hauptsächlich alte Patienten mit vielen Vorerkrankungen. Von 100.000 nicht geimpften Personen (über 50) bekommen gut 90 einen schweren Covid-19-Verlauf aber nur 13,6 von 100.000 geimpften Personen (über 50) .

Ähnliche Zahlen zeigen sich auch in Deutschland.
Geimpft - das wurde von Anfang an gesagt nicht voll geschützt. So gut wie keine medizinische Behandlung hat eine 100%ige Erfolgsquote. Bei Impfungen ist das auch nicht anders.
Besonders Alter und Vorerkrankungen müssen mit einbezogen werden.

Ab wann und wie lange eine Impfung als "gültig" gewertet wird hängt von Risikoberechnungen ab und wie die politisch gewertet werden.
Einer der Hauptgründe aller Maßnahmen war von Anfang an die Kurve abzuflachen, damit das Gesundheitssystem nicht zusammenbricht und die schwer Erkrankten die nötige Behandlung bekommen können und Zeit zur Impfstoffentwicklung und Zulassung bleibt. Dazu wurde in Deutschland ein Mittelweg gewählt. Es gab z.B. keinen harten Lockdown.
Z.Z. wird, soweit ich gehört habe, über ein Booster-Angebot ab Nov. nachgedacht. Von Ungültigkeitserklärung der 2xImpfung hab ich nix gehört.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 45464

Beitrag(#2261924) Verfasst am: 29.09.2021, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Das Bestreben in Richtung möglichst hohe Impfquote hat auch den Grund dass, wenn sich Geimpfte treffen bei reduzierten Kontaktbeschränkungen, die Wahrscheinlichkeit den Virus weiter zu verbreiten, enorm sinkt. Denn sie stecken sich schon viel seltener an, und diejenigen die sich doch angesteckt haben, sind kürzer und mW auch weniger infektiös. Und dieses geringere Risiko potenziert sich runter in durchgeimpfter Gesellschaft.

Je mehr Ungeimpfte sich dazwischen aufhalten, desto mehr steigt das Risiko der Verbreitung und bei ihnen auch der Erkrankung, wieder an. Zudem sind diejenigen, die so ablehnend gegenüber der Impfung sind, auch häufig paradoxerweise wenig überzeugt von Abstand, Maske und Vorsicht...
_________________
Tja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14601

Beitrag(#2261925) Verfasst am: 29.09.2021, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
nein, so einfach ist es nicht.
Es ist in Israel eine politische Entscheidung auf Grund der sog. Impfdurchbrüche. D.h. Personen die trotz Impfung Covid-positiv getestet und evt. erkrankt sind.

An einem Tag waren in einem Krankenhaus 60% der Menschen die mit Covid-19 behandelt wurden, geimpft.
60 Prozent der Menschen, die am 15. August mit Covid-19 in einem Krankenhaus behandelt wurden waren geimpft.

Hört sich erst mal schlimm an. Das wird der Grund sein, dass die Politiker panisch werden.

Ein Biostatistiker hat sich die Daten genauer angeschaut und ist zum Schluss gekommen, dass die Impfungen sehr gut schützen.

Gleicht die Zahlen dieses einen Stichtages mit den Krankheitsfällen aller Geimpfter (78,7%) und Nicht-Geimpfter (18,2%) ab, sieht man, dass ca dreimal mehr Nicht-Geimpfte schwer erkranken als Geimpfte

Eine Impfung reduziert also das Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken, um etwas mehr als zwei Drittel.
Die Schutzwirkung wird noch deutlicher, wenn die Altersgruppen getrennt betrachtet werden. Schwere Erkrankungen mit Impfung sind hauptsächlich alte Patienten mit vielen Vorerkrankungen. Von 100.000 nicht geimpften Personen (über 50) bekommen gut 90 einen schweren Covid-19-Verlauf aber nur 13,6 von 100.000 geimpften Personen (über 50) .

Ähnliche Zahlen zeigen sich auch in Deutschland.
Geimpft - das wurde von Anfang an gesagt nicht voll geschützt. So gut wie keine medizinische Behandlung hat eine 100%ige Erfolgsquote. Bei Impfungen ist das auch nicht anders.
Besonders Alter und Vorerkrankungen müssen mit einbezogen werden.

Ab wann und wie lange eine Impfung als "gültig" gewertet wird hängt von Risikoberechnungen ab und wie die politisch gewertet werden.
Einer der Hauptgründe aller Maßnahmen war von Anfang an die Kurve abzuflachen, damit das Gesundheitssystem nicht zusammenbricht und die schwer Erkrankten die nötige Behandlung bekommen können und Zeit zur Impfstoffentwicklung und Zulassung bleibt. Dazu wurde in Deutschland ein Mittelweg gewählt. Es gab z.B. keinen harten Lockdown.
Z.Z. wird, soweit ich gehört habe, über ein Booster-Angebot ab Nov. nachgedacht. Von Ungültigkeitserklärung der 2xImpfung hab ich nix gehört.

OK - du bringst da einiges mit rein...

Was sind die Unterschiede Israel/Deutschland?
Ich sehe eigentlich nur 2 wesentliche Unterschiede:
1. Klima, Israel wärmer und trockner. Spricht eher gegen solche Krankheiten.
2. Weniger Kontakte in Israel mit Ausland aufgrund der politischen Situation, isolierter, und die Kontakte Israelis/Ausländer kommen überwiegend über 1 Punkt, dem Flughafen in Tel Aviv, läßt sich also gut kontrollieren.

Also eigentlich würde ich in Israel weniger erwarten, bei uns (Rotzwetterzeiten, viele (m.o.w. offene) Grenzen zu Nachbarländern, mehr Menschen) dafür mehr.

Und "Impfdurchbrüche" müssten in etwa gleich viele sein, überwiegend gleicher Impfstoff. Und Klima/Isolation, die Unterschiede, sollen Einfluss auf unterschiedlich hohe Impfdurchbrüche haben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3590

Beitrag(#2261930) Verfasst am: 29.09.2021, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und "Impfdurchbrüche" müssten in etwa gleich viele sein, überwiegend gleicher Impfstoff. Und Klima/Isolation, die Unterschiede, sollen Einfluss auf unterschiedlich hohe Impfdurchbrüche haben?

Es kommt ja nicht nur auf eine mögliche Infektion an. An Covid-19 tatsächlich zu erkranken, ist bei Geimpften um über 90% geringer als bei Ungeimpften. Die Wahrscheinlichkeit einer schweren Infektion ist gering.

Die unterschiedlichen Zahlen zu Impfdurchbrüchen resultieren aus den unterschiedlichen Impfquoten, der unterschiedlichen Bevölkerungsstruktur, welcher Impfstoff überwiegt, wie hoch der Anteil der Deltavariante ist, ob und wie die Quoten aufgeschlüsselt werden.
Die Tendenz ist aber immer gleich:
Geimpft deutlich weniger Erkrankungen als bei Ungeimpft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14601

Beitrag(#2261931) Verfasst am: 29.09.2021, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Die unterschiedlichen Zahlen zu Impfdurchbrüchen resultieren aus den unterschiedlichen Impfquoten, der unterschiedlichen Bevölkerungsstruktur, welcher Impfstoff überwiegt, wie hoch der Anteil der Deltavariante ist, ob und wie die Quoten aufgeschlüsselt werden.

Da sprichst du aber mit "Bevölkerungsstruktur" noch einen Punkt an der für Israel spricht, das Durchschnittsalter Israels ist 29.5 Jahre, das Deutschlands 44.5 Jahre.
Über 65 Jahre sind in Israel 10.3%, in Deutschland sind 28.5% über 60 Jahre alt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3590

Beitrag(#2261942) Verfasst am: 30.09.2021, 09:37    Titel: Antworten mit Zitat

Was heißt das "für Israel spricht"? In welcher Hinsicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24161
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2261944) Verfasst am: 30.09.2021, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Je länger eine Impfung her ist, desto wahrscheinlicher sind Impfdurchbrüche.

In Israel wurde vor allem im 1. Quartal geimpft, in Deutschland im 2. und 3. Quartal. Ich denke dieser Umstand spielt eine große Rolle und ich erwarte für Deutschland in den kommenden Monaten ebenso steigende Raten von Impfdurchbrüchen.

Deshalb halte ich auch die Auffrischung bei Risikogruppen, die schon im 1. Quartal geimpft worden sind, für richtig. Weniger vulnerable Menschen werden mit einem Impfdurchbruch sicher besser klar kommen, so dass diese mE noch bis zum Ablauf ihres Impfzertifikats warten können.
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14601

Beitrag(#2261984) Verfasst am: 30.09.2021, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Was heißt das "für Israel spricht"? In welcher Hinsicht?

Das sind die Bevölkerungspyramiden von Deutschland und Israel. Betreffs Krankheiten, wenn Ernährung/Hygiene/Medizin vergleichbar sind, wo würdest du mehr Krankheiten vermuten?


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3590

Beitrag(#2261988) Verfasst am: 30.09.2021, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Je länger eine Impfung her ist, desto wahrscheinlicher sind Impfdurchbrüche.

In Israel wurde vor allem im 1. Quartal geimpft, in Deutschland im 2. und 3. Quartal. Ich denke dieser Umstand spielt eine große Rolle und ich erwarte für Deutschland in den kommenden Monaten ebenso steigende Raten von Impfdurchbrüchen.

Deshalb halte ich auch die Auffrischung bei Risikogruppen, die schon im 1. Quartal geimpft worden sind, für richtig. Weniger vulnerable Menschen werden mit einem Impfdurchbruch sicher besser klar kommen, so dass diese mE noch bis zum Ablauf ihres Impfzertifikats warten können.

Genau, wobei Impfdurchbrüche eben immer genauer aufgedröselt werden müssen, bevor man was sagen kann.

sehr gut hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Was heißt das "für Israel spricht"? In welcher Hinsicht?

Das sind die Bevölkerungspyramiden von Deutschland und Israel. Betreffs Krankheiten, wenn Ernährung/Hygiene/Medizin vergleichbar sind, wo würdest du mehr Krankheiten vermuten?




Mit "mehr Krankheiten" meinst du "mehr Covid19-Fälle" nehme ich an? Das ist doch auch noch von den Maßnahmen und der Sozialen Struktur abhängig.
So gibt es auch in Deutschland große Unterschiede wo jemand wohnt. Nicht nur das Bundesland, sondern auch das Viertel, ob Stadt oder Land, Bildungsgrad, usw.
Bei Impfdurchbrüchen muss man dann auch noch schauen wie schwer wird jemand krank - wenn überhaupt. Und da gibt es, zumindest bis jetzt noch Entwarnung, auch in Israel sind die Leute mit einer Infektion trotz Impfung noch sehr gut vor einer schweren Erkrankung geschützt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6022
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2262280) Verfasst am: 05.10.2021, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-warum-das-rki-die-impfwirksamkeit-nach-unten-korrigierte-a-2000e28b-6940-4454-9ee8-34ca75d164cf

Zitat:
Die Impfstoffe schützen sehr gut vor Covid-19-Erkrankungen. Doch die offiziellen Zahlen zur Wirksamkeit lagen zu hoch, teils um mehrere Prozentpunkte. Das Robert Koch-Institut hatte eigenwillig gerechnet – mal wieder.


Im RKI Wochenbericht vom 23.09. waren noch ganz andere Zahlen zu den COVID-Fällen hinsichtlich der Impfeffektivität vorhanden, als eine Woche später.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3465

Beitrag(#2262334) Verfasst am: 07.10.2021, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Eine meiner Kolleginnen berichtet Heute von einer schweren Nebenwirkung von dem Biontech Impfstoff.
Ihr Augen sind geschrumpft, so dass sie nun eine starke Brille tragen muss.
Sie kenne drei weitere solcher Fälle.
Ich musste etwas recherchieren, da bisher kaum darüber berichtet wird.
Code:
https://lichtnahrung2015.wordpress.com/2021/05/09/allein-in-europa-20-000-augenerkrankungen-nach-corona-impfung/
schrieb:
Zitat:
Bisher wenig beachtet wurden die Nebenwirkungen bei den Augen. VigiBase, eine Datenbank für die WHO, die vom Uppsala Monitoring Center (UMC) in Uppsalla in Schweden verwaltet wird, meldete Ende April 19.916 Augenerkrankungen nach Corona-Impfungen allein in Europa.

In Hunderten Fällen sei es sogar zu Erblindungen gekommen.
Wenn ich dazu bei
http://www.vigiaccess.org/
nachschauen will, werde ich nach dem Namen des Medikaments gefragt.
Ich will also den Namen des Impfstoffes bei Biontech herausfinden und klicke mich durch die Seiten bei Biontech, ohne dass ich den Namen finde.
Also frage ich den Chatbot bei Biontech
https://service.biontech.de/
mit folgenden Resultaten:

Wie heißt der Impfstoff von Biontech?
Zitat:
Leider kann ich Ihre Frage nicht beantworten. Können Sie es mit einer anderen Fragestellung versuchen?


Wie lautete der Name des Impfstoffes von Biontech?
Zitat:
Ich bin mir nicht ganz sicher was Sie meinen. Ist Ihre Frage hier dabei?


Welche Bezeichnung hat der Impfstoff gegen Covid?
Zitat:
Ich bin mir nicht ganz sicher was Sie meinen. Ist Ihre Frage hier dabei?


Impfstoffname
Zitat:
Leider kann ich Ihre Frage nicht beantworten. Können Sie es mit einer anderen Fragestellung versuchen?


Das ist doch seltsam.
Warum versteckt Biontech den Namen des Impfstoffes, mit dem Biontech Milliarden verdient?

Nache einiger Suche liefert
https://pro.biontech.de/DE/forms/medinfo
erst den Namen des Biotech Impfstoffes:
Zitat:
BNT162


http://www.vigiaccess.org/ kann aber mit dem Namen BNT162 nichts anfangen:
Zitat:
Please check spelling. Only exact matches will be retrieved.

Auch der Entwicklungs-Stand des Medikamentes BNT162b2 wird nicht angezeigt.

Wie kann es sein, dass die Recherche zu einem Impfstoff so schwer ist, obwohl er 300 Millionen mal weltweit verimpft wurde?

Wo liegt die Information mit den 19.916 Augenerkrankungen auf der WHO Datenbank?
https://www.who-umc.org/vigibase/vigibase/
macht die Suche nach der Statistik nicht leichter.
https://www.who-umc.org/global-pharmacovigilance/covid-19/
verlangt eine Registrierung.
Die Registrierung ist offensichtlich auch nicht einfach.

Ich habe nun Biontech angerufen und habe mich lange mit dem Biontech Mitarbeiter unterhalten.
Letztlich konnte er mich nur auf die Studien an 40'000 Leuten verweisen.
https://clinicaltrials.gov/
Und auf den Beipackzettel von dem Impfstoff, der angeblich auch auf der Seite zu finden sein soll.
Jedoch liefert die Frage
beipackzettel
Wieder nur die Antwort
Zitat:
Die Suche lieferte keine Ergebnisse.


Link in Code. - jdf
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
Privateer



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2950
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2262335) Verfasst am: 07.10.2021, 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Wie heißt der Impfstoff von Biontech?

Nach wenigen Sekunden Googlen fand ich "Comirnaty". Da gibt es auch Treffer bei vigiaccess.org .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 45464

Beitrag(#2262338) Verfasst am: 07.10.2021, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Eine meiner Kolleginnen berichtet Heute von einer schweren Nebenwirkung von dem Biontech Impfstoff.
Ihr Augen sind geschrumpft, so dass sie nun eine starke Brille tragen muss.
Sie kenne drei weitere solcher Fälle.
Ich musste etwas recherchieren, da bisher kaum darüber berichtet wird....

Der Schwager vom Freund meiner Nichte seiner Frau berichtete mir, nach der Impfung mit Tetanus hätte sie Karies bekommen, und sie kennt da mehrere Fälle.
Bisher wird darüber kaum berichtet, ist das nicht merkwürdig?


wolle hat folgendes geschrieben:
Wie heißt der Impfstoff von Biontech?

Steht in deinem Impfpass.
_________________
Tja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24161
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2262341) Verfasst am: 07.10.2021, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Wie kann es sein, dass die Recherche zu einem Impfstoff so schwer ist, obwohl er 300 Millionen mal weltweit verimpft wurde?

Die Recherche ist nicht schwierig. Es liegt an dir.



Und der MAL WIEDER NOTWENDIGE Zusatz:

Zitat:
Impfdatenbank „Vigiaccess“: Daten zeigen keine Nebenwirkungen, sondern gemeldete Verdachtsfälle

Mehrere Internetseiten behaupten, laut Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sei die Zahl von Nebenwirkungen und Todesfällen nach Covid-19-Impfungen in den vergangenen Monaten stark gestiegen. Das ist irreführend: Die WHO-Datenbank „Vigiaccess“ zeigt nur Verdachtsfälle, die in einem zeitlichen Zusammenhang zur Impfung stehen.

https://correctiv.org/faktencheck/2021/06/15/impfdatenbank-vigiaccess-daten-zeigen-keine-nebenwirkungen-sondern-gemeldete-verdachtsfaelle/

_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25196

Beitrag(#2262344) Verfasst am: 07.10.2021, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Tip: Keine Zeit mit Stichworten wie "Lichtnahrung" verschwenden zB.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14601

Beitrag(#2262345) Verfasst am: 07.10.2021, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

RKI-Chef vergleicht Corona mit Grippe:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=bIK0VDzYXlg#t=2m22s

»...viele Gemeinsamkeiten...«

(vom 07.10., Youtube-BILD-Kanal)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20627

Beitrag(#2262346) Verfasst am: 07.10.2021, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
RKI-Chef vergleicht Corona mit Grippe:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=bIK0VDzYXlg#t=2m22s

»...viele Gemeinsamkeiten...«

(vom 07.10., Youtube-BILD-Kanal)

Ja und? Stimmt ja auch. Es sind beides Atemwegsinfektionen mit teils ähnlichen Symptomen. Was ist daran neu?

Die "Aussage", bzw. die offensichtlich jeglichen Zusammenhangs entkleideten zwei Wörter, sagen ja genau gar nichts über das verursachende Virus und die Gefährlichkeit der Krankheit aus.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14601

Beitrag(#2262347) Verfasst am: 07.10.2021, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ja und?

Galt man bisher nicht als Querdenker oder Corona-Leugner wenn man das machte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20627

Beitrag(#2262349) Verfasst am: 07.10.2021, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ja und?

Galt man bisher nicht als Querdenker oder Verschwörungstheoretiker wenn man das machte?

Nein, das ist Unfug. Es gab ja von Anfang an die Grafiken, die die jeweiligen Symptome von Covid, Grippe und Erkältung aufzeigten, die sich zu einem guten Teil überlappten. Das war also von Anfang an jedem bekannt; ebenso, dass die Übertragungswege ähnlich sind. Dass es "viele Gemeinsamkeiten" gibt, ist also ein alter Hut und völlig unumstritten.

Als "Querdenker oder Verschwörungstheoretiker" galt und gilt man dagegen, und zwar völlig zu Recht, wenn man behauptet, Covid sei nur so gefährlich wie eine normale Grippe. Ich bin aber bereit, hohe Wetten einzugehen, dass der RKI-Chef genau das nicht gesagt hat und die "BILD"-"Zeitung" und/oder du durch geschicktes Weglassen und Framing bloß diesen Eindruck erwecken wollen.

BILD lügt. Nichts Neues.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)


Zuletzt bearbeitet von tillich (epigonal) am 07.10.2021, 15:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14601

Beitrag(#2262350) Verfasst am: 07.10.2021, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ja und?

Galt man bisher nicht als Querdenker oder Verschwörungstheoretiker wenn man das machte?

Nein, das ist Unfug. Es gab ja von Anfang an die Grafiken, die die jeweiligen Symptome von Covid, Grippe und Erkältung aufzeigten, die sich zu einem guten Teil überlappten. Das war also von Anfang an jedem bekannt; ebenso, dass die Übertragungswege ähnlich sind. Dass es "viele Gemeinsamkeiten" gibt, ist also ein alter Hut und völlig unumstritten.

Als Antwort ein Kommentar des YT-Videos:
Zitat:
Und die Frage aller Fragen....wieso haben die Maßnahmen die Grippe verhindert und nicht Corona, wenn doch die Übertragungswege dieselben sind?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20627

Beitrag(#2262351) Verfasst am: 07.10.2021, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ja und?

Galt man bisher nicht als Querdenker oder Verschwörungstheoretiker wenn man das machte?

Nein, das ist Unfug. Es gab ja von Anfang an die Grafiken, die die jeweiligen Symptome von Covid, Grippe und Erkältung aufzeigten, die sich zu einem guten Teil überlappten. Das war also von Anfang an jedem bekannt; ebenso, dass die Übertragungswege ähnlich sind. Dass es "viele Gemeinsamkeiten" gibt, ist also ein alter Hut und völlig unumstritten.

Als Antwort ein Kommentar des YT-Videos:
Zitat:
Und die Frage aller Fragen....wieso haben die Maßnahmen die Grippe verhindert und nicht Corona, wenn doch die Übertragungswege dieselben sind?

Weil Covid offensichtlich noch ansteckender ist als Grippe (höherer R-Wert) und die Maßnahmen eine Ansteckung nicht zu hundert Prozent verhindern, sondern bloß die Wahrscheinlichkeit dafür senken; und wenn die Wahrscheinlichkeit so gesenkt wird, dass der R-Wert bei Grippe unter 1 sinkt, bei Covid aber noch über 1 bleibt, kann es eben eine Covid-Welle geben, während die Grippewelle verhindert wird.

Dieses Bullshit-Argument wurde ja nun auch schon rauf und runter diskutiert, auch hier, und ist überhaupt nicht neu. Die Coronaleugner können halt nur immer wieder denselben, längst widerlegten Scheiß besinngslos wiederholen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20627

Beitrag(#2262353) Verfasst am: 07.10.2021, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Kanalisation hilft übrigens nicht gegen unerwünschtes Wasser im Keller.
Wie kann es sonst sein, dass es bei mäßigem Regen keine Überschwemmung gibt, bei stundenlangem Starkregen aber angeblich schon? Kanalisation ist alo völlig überflüssig, und Überschwemmungen sind eine von der Regierung und der Mainstreampresse ausgedachte Gefahr, um die Bürger zu unterdrücken.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6022
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2262369) Verfasst am: 07.10.2021, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
RKI-Chef vergleicht Corona mit Grippe:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=bIK0VDzYXlg#t=2m22s

»...viele Gemeinsamkeiten...«

(vom 07.10., Youtube-BILD-Kanal)


Ja "vergleichen" hat halt unterschiedliche Bedeutungen. Die einen vergleichen halt faktenwidrig das Corona Virus mit der Grippe, in dem sie behaupten, es wäre nicht schlimmer als eine Grippe, womit sie es praktisch "gleich"setzen.

"Vergleichen" meint in diesem Fall 2 Dinge unter einem oder mehreren Aspekten als gleich anzusehen, in unserem Fall ist das Sterblichkeit hinsichtlich SARS-COV 2 und der gewöhntlichen Grippe. Da die Fakten etwas ganz anderes sagen, wird hier zurecht der Finger erhoben!

Und dann gibt es das andere "vergleichen", ganz schlicht im Sinne von 2 Dinge hinsichtlich Unterschiede und Gemeinsamkeiten anzuschauen und zu benennen.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot


Zuletzt bearbeitet von Lord Snow am 07.10.2021, 20:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14601

Beitrag(#2262370) Verfasst am: 07.10.2021, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Bundesgesundheitsminister: Es habe "milde Grippewellen und sehr heftige Grippewellen mit sehr starker Belastung der Intensivstationen“ gegeben.

Code:
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-zwei-aussagen-die-wie-eine-bombe-einschlagen-77890732.bild.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20627

Beitrag(#2262371) Verfasst am: 07.10.2021, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Bundesgesundheitsminister: Es habe "milde Grippewellen und sehr heftige Grippewellen mit sehr starker Belastung der Intensivstationen“ gegeben.

Code:
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-zwei-aussagen-die-wie-eine-bombe-einschlagen-77890732.bild.html

Ja und? Auch das ist ja richtig.

Bloß dass es - genau wie du Aussage Wielers oben - eben in keiner Weise sagt, Covid sei nicht gefährlicher als eine Grippe. Im Gegenteil wissen wir ja, dass es durch Covid trotz aller Maßnahmen zu einer sehr starken Belastung der Intensivstationen gekommen ist.

Bei Wieler habe ich mir inzwischen die Pressekonferenz angeschaut - und zwar nicht nur den Schnipsel von "BILD" - und festgestellt, dass meine obige Vermutung absolut richtig war: Eine Gleichsetzung der Gefährlichkeit hat er an keiner Stelle auch nur ansatzweise vorgenommen. Er hat lediglich bestimmte Gemeinsamkeiten genannt, die niemals irgendwie umstritten war, im Gegensatz zur lügnerischen Aussage der "BILD".

Ich würde wiederum hohe Wetten darauf eingehen, dass es sich bei Spahns Aussage genauso verhält.

Es bleibt dabei: BILD lügt, du plapperst es nach, und gegenteilige Fakten interessieren dich einen Scheißdreck.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44355
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2262596) Verfasst am: 11.10.2021, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge abgetrennt, und als neuer Thread Freie Forschung neu gestartet.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6022
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2262929) Verfasst am: 20.10.2021, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.n-tv.de/panorama/Kekule-sieht-neue-Hinweise-fuer-Laborunfall-article22875216.html

Zitat:
"Jetzt lese ich aber in dem Antrag von Peter Daszak, dass er genau das machen wollte. Die US-Behörden haben ihm kein Geld dafür gegeben, weil sie gesagt haben, das ist zu gefährlich", erklärt Kekulé. Denn Daszak, ein britisch-amerikanischer Zoologe, spezialisiert auf Infektionskrankheiten, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden, habe genetische Veränderungen an Coronaviren aus Fledermäusen vornehmen wollen. Zwar sei der Förderantrag abgelehnt worden. Daszak habe zu dem Zeitpunkt aber eng mit Wissenschaftlern aus Wuhan kooperiert. Und in dem eingereichten Antrag stehe sogar drin, dass Daszak seine Forschung auf Basis der Corona-Isolate aus Wuhan, die sie dort aus Fledermäusen gewonnen haben, durchführen wolle.


Ich frage mich wie lange diese Tatsache schon bekannt ist... Am Kopf kratzen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3590

Beitrag(#2262932) Verfasst am: 21.10.2021, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

zur Zeit gehen die Zahlen anscheinend in vielen Ländern wieder hoch. Dramatisch ist es vor allem in Rumänien. Wer wissen will was einem kaum geimpften Land passiert sollte sich dort mal umschauen.

Rumänien: Die Pandemie der Corona-Skeptiker
Zitat:
Rumänien erlebt derzeit eine der schlimmsten Corona-Wellen in Europa. Schuld sind verbreitete Impfskepsis und mangelnde Handlungsbereitschaft von Präsident, Regierung und Behörden....Am Dienstag (19.10.2021) wurden für die vergangenen 24 Stunden fast 19.000 Neuinfektionen und 574 Corona-Tote gemeldet.


Nur 29,5 % der Bevölkerung sind geimpft.

Ein kommentarloses Video zeigt die Zustände in einem Krankenhaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6022
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2262975) Verfasst am: 21.10.2021, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade mal 30% geimpft. Woher kommt diese Ablehnung?
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 248, 249, 250 ... 276, 277, 278  Weiter
Seite 249 von 278

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group