Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kalenderblatt: interessante Geburtstage, Gedenktage, historische Ereignisse u.s.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3610

Beitrag(#2268428) Verfasst am: 04.01.2022, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
75 Jahr "Institute for Sex Research" in Bloomington Indiana. Gegründet von Alfred Kinsey


Genauso alt wie der Spiegel Sehr glücklich
Nett, man kann sich das Titelblatt aus der Woche raussuchen in der man geboren ist
Auffallend, wie wenig Frauen auf dem Titelblatt auftauchen - immer noch. skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3610

Beitrag(#2270392) Verfasst am: 27.01.2022, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Holocaust-Gedenktag: Erinnerung an NS-Verbrechen wachhalten
Zitat:
Heute, am 27. Januar, wird an die Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz 1945 und an die Opfer der Nationalsozialisten erinnert, darunter Millionen Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle und politische Gegner des NS-Regimes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16834
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2270412) Verfasst am: 28.01.2022, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
75 Jahr "Institute for Sex Research" in Bloomington Indiana. Gegründet von Alfred Kinsey


Genauso alt wie der Spiegel Sehr glücklich
Nett, man kann sich das Titelblatt aus der Woche raussuchen in der man geboren ist
Auffallend, wie wenig Frauen auf dem Titelblatt auftauchen - immer noch. skeptisch


Es gibt halt noch keine Putine.

Aber das kommt vielleicht noch.

@narr: Wen hat der SPIEGEL diese Woche eigentlich auf dem Titelbild? Cool
_________________
°
Free Julian Assange! Lock up the Killers!

Wir zahlen nicht für eure Kriege!

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24309
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2270417) Verfasst am: 28.01.2022, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Es gibt halt noch keine Putine.



Cool
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11988

Beitrag(#2270726) Verfasst am: 30.01.2022, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

Heute sind auf den Tag genau 50 Jahre seit dem "Bloody Sunday" in Derry vergangen.

Britische Soldaten erschossen damals 13 unbewaffnete Demonstrationsteilnehmer in Nordirland, von denen einige fast noch Kinder waren.

Podcast 7 min.

Standard-Artikel

BBC-Artikel, sehr umfangreich


Das waren die Ermordeten:


_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2271681) Verfasst am: 08.02.2022, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

zum 90!
Happy Birthday John Williams:

https://www.youtube.com/watch?v=f7jUsovAWMk
John Williams

ach und auch:
Robert Burton (* 8. Februar 1577 in Lindley, Leicestershire; † 25. Januar 1640 in Oxford) war ein englischer Schriftsteller und anglikanischer Geistlicher und Gelehrter.

(...)unter dem Pseudonym Democritus junior veröffentlichtes Buch Anatomie der Melancholie (engl. The Anatomy of Melancholy), das fünf ständig erweiterte Auflagen zu Lebzeiten und eine postume Auflage erlebte, wurde ein großer Erfolg.
wikipedia

sowie
Jules Verne


Franz Marc
Der Turm der blauen Pferde ist bekannt

Martin Buber
James Dean und jack Lemmon, Manfred Krug, Nick Nolte, Eva Strittmatter, Mary Steenburgen, John Grisham

gestorben:
Pjotr Alexejewitsch Kropotkin, Max Liebermann, John von Neumann, Philippe Ariès
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2272598) Verfasst am: 21.02.2022, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Im Jahr 1922 wurde der „Kongress von Paris“ veranstaltet, der als allgemeine Auflösung des Dadaismus gilt.

mein kleines erinnerungsposting für empfängliche:
https://www.youtube.com/watch?v=i6BySOI8SM8
Erwin Schulhoff (1894-1942) : Sonata Erotica (1919)

love and peace sozusagen
denn das kriegsgerassel wird mir langsam zu viel: a la "jetzt reichts aber, wann haun wir dem russen endlich auf die omme?!"


https://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Schulhoff
er hat übrigens auch das kommunistische manifest vertont:
https://www.youtube.com/watch?v=mVW0sjh_gSU
oder die Cinq études de jazz:
https://www.youtube.com/watch?v=AoEI_zgPdr4



Link gekürzt.
Zitat:

Gegen den Nationalismus und die Kriegsbegeisterung vertraten sie Positionen des Pazifismus und stellten sarkastisch die bisherigen absurd gewordenen Werte in Frage.


Link gekürzt. vrolijke
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3610

Beitrag(#2272600) Verfasst am: 21.02.2022, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
...
denn das kriegsgerassel wird mir langsam zu viel: a la "jetzt reichts aber, wann haun wir dem russen endlich auf die omme?!"
...

wer sagt das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30099
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2272705) Verfasst am: 22.02.2022, 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Heute ist Palindromtag, wie ich ja schon anderswo erwähnte. Smilie

Und die Frage ist natürlich, wie man sowas feiert. Man muss ja alles irgendwie Feiern hierzulande. Mein Vorschlag wäre: Ein jeder gehe hin zum Kiosk seines Vertrauens und bestelle eine Flasche Pommes. essen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2272747) Verfasst am: 22.02.2022, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

morgen hat john maus geburtstag.

Zitat:
John Maus (born February 23, 1980) is an American musician, composer, singer, and songwriter known for his baritone singing style and his use of vintage synthesizer sounds and Medieval church modes, a combination that often draws comparisons to 1980s goth-pop. His early lo-fi recordings anticipated and inspired the late 2000s hypnagogic pop movement.[9][10] On stage, he is characterized for his intense displays of emotion while performing. He is also a former teacher of philosophy at the University of Hawaii, where he later earned his PhD in political science.
(...)
One of his professors from the university was the French philosopher Alain Badiou, who would originate the title of his third album We Must Become the Pitiless Censors of Ourselves (2011).


und heute hör ich schon was von ihm. oder ist das zu gewagt?
https://www.youtube.com/watch?v=Iz8yUJqxZk0
https://www.youtube.com/watch?v=GBKmCBI1nhg

John Maus - Full Performance (Live on KEXP)
https://www.youtube.com/watch?v=nxQTa7B_200
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2273814) Verfasst am: 02.03.2022, 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

Happy Birthday Lytton Strachey!

https://www.youtube.com/watch?v=WYIxEKWAyO0
This is the only known footage of Bloomsbury Group writer, Lytton Strachey.

“„Madame, I am the civilization they are fighting for.”
Lytton Strachey



zu empfehlen, fand ich gut:
https://www.wagenbach.de/buecher/titel/298-das-leben-ein-irrtum.html

Zitat:
Und was für eine Runde ist da zusammengekommen! Schon die Pracht der charakterisierten Nasen spricht der britischen Profillosigkeit Hohn. So läßt sich an der Nase der Lady Hester Stanhope, einem Spross des Pitt-Clans, ihr ganzes Schicksal ablesen: "Lady Hesters Nase war voll wildem Ehrgeiz und aberwitzig gewordenem Stolz. Es war eine Nase, die die Erde verachtete und auf das ewige Himmelreich der Exzentriker zielte. Kurzum, es war eine Nase, die ganz und gar in der Luft schwebte." Die 1776 geborene Aristokratin mausert sich von der streitbaren Londoner Society-Lady zur hosentragenden Wahl-Araberin, die sich schließlich mit Katzen und diebischem Gesinde in den libanesischen Bergen verschanzt, nachts heulend und schreiend durch das ehemalige Kloster rennt und tags redet, redet, redet. "Das Ende kam im Juni 1839. Ihre Diener setzten sich sogleich in Besitz aller beweglichen Habe im Hause. Aber Lady Hester konnte es egal sein: Sie lag rücklings im Bett - unerklärlich, großartig, aberwitzig, mit der Nase in der Luft."

https://literaturkritik.de/id/3850
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44531
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2274168) Verfasst am: 05.03.2022, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

100e Geburtstag von Pier Paolo Pasolini
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2274288) Verfasst am: 06.03.2022, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

6. März 1982 in New York starb Ayan Rand


Zitat:
Es gibt keine lausigen Jobs – nur lausige Menschen, denen ihre Arbeit egal ist.


https://www.aynrand.jetzt/die-inspirierendsten-zitate-von-ayn-rand
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42371

Beitrag(#2274301) Verfasst am: 06.03.2022, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Es gibt keine lausigen Jobs – nur lausige Menschen, denen ihre Arbeit egal ist.

Siehst du, mir ist nur die "Arbeit" von Ayn Rand egal. Cool
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2274309) Verfasst am: 06.03.2022, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Es gibt keine lausigen Jobs – nur lausige Menschen, denen ihre Arbeit egal ist.

Siehst du, mir ist nur die "Arbeit" von Ayn Rand egal. Cool

mir auch. ich habe es halt mal unkommentiert gelassen
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20711

Beitrag(#2274386) Verfasst am: 07.03.2022, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Es gibt keine lausigen Jobs – nur lausige Menschen, denen ihre Arbeit egal ist.

Siehst du, mir ist nur die "Arbeit" von Ayn Rand egal. Cool

Um ehrlich zu sein - mir ist das nicht egal.
Ich finde es ziemlich erschreckend, dass derartiger menschenfeindlicher Dünnpfiff für tiefgründig, bedeutsam oder gar noch "inspirierend" gehalten wird.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2274441) Verfasst am: 08.03.2022, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

neuer tag, neues Kalenderblatt
Neil Postman * 8. März 1931- 05.10.2003

"Die Historiker kommen im allgemeinen nicht zur Hochzeit, sondern zum Begräbnis. In jedem Falle tun sie sich mit einer Autopsie leichter als mit der Berichterstattung über offene Entwicklungsprozesse."



"(...)Was die Schule der Zukunft leisten sollte"
Zitat:
„Gott“ ist für Postman gleichbedeutend mit einer „großer Erzählung“, die „genug Kraft hat, die es den Menschen ermöglicht, diese Erzählung in den Mittelpunkt ihres Lebens zu stellen“, Schule vermittelt, in allen bisherigen Kulturen, nicht nur Wissen, sondern sie „sozialisiert“: formt ein grundgemeinsames Bewusstsein von Zugehörigkeit und Werten, Bilder von Vergangenheit und Zukunft, ist ein Ort für Antworten auf die Fragen: warum und wozu. Und deshalb gehen epochale Brüche Hand in Hand mit Revolutionen der Wissenssysteme, der Lernformen, der Gedankenwelten. So begann die europäischeNeuzeit mit einer Bildungsrevolution. Die Reformation war, unterhalb der theologischen Kämpfe im Glaubenshimmel, eine große Alphabetisierungskampagne: Zusammen mit dem Buchdruck schuf sie die Wissensinfrastruktur für die europäische Neuzeit. Deren „Gott“ hieß Fortschritt, und die empirischen Wissenschaften und die
auf sie gegründete Technik formten die „große Erzählung“.

weiter/alles hier:
https://www.deutschlandfunk.de/inventur-und-neustart-3-3-was-die-schule-der-zukunft-100.html

wie heißt die große erzählung heutzutage?

da ist nichts.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14671

Beitrag(#2274475) Verfasst am: 08.03.2022, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
wie heißt die große erzählung heutzutage?

da ist nichts.

Pssst, nicht das die noch auf den Gedanken kommen andere mit einer "großen Erzählung" zwangszumissionieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44531
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2274479) Verfasst am: 08.03.2022, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
wie heißt die große erzählung heutzutage?

da ist nichts.

Pssst, nicht das die noch auf den Gedanken kommen andere mit einer "großen Erzählung" zwangszumissionieren



Gute Nacht, ich gehe...
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44531
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2274591) Verfasst am: 09.03.2022, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Vor mehr als 100 Jahren wurde die "Endurance" vom Packeis zerquetscht und versank. Nun wurde das Schiff des Polarforschers Shackleton vor der Antarktisküste gefunden. Seine Expedition ist legendär, denn die Schiffscrew überlebte.

Die Reportage über Shackletons Expedition. Lohnt sich wirklich!

https://www.youtube.com/watch?v=YzA6msnWB-Q
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15791
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2274862) Verfasst am: 11.03.2022, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Sich an Dinge zu erinnern, die das eigene Leben wirklich beeinflußt haben, finde ich auch schon bemerkenswert. Wenn auch vielleicht nicht weltgeschichtlich relevant(*). (Putin hat mir Geburtstag und Jubiläum dann allerdings ein Stückweit ruiniert.) Jetzt bitte nicht nachrechnen, wie alt ich ungefähr sein könnte...


Critic -> 30 Jahre am PC

...und damit nahm das Unheil dann seinen Lauf Lachen .

Nämlich daß ich eine Welt entdeckte, die in den folgenden Jahrzehnten den Großteil des freien Geldes und der Zeit aufzehren würde.

Hatte schon ein bißchen Vorerfahrung mit einem C64, aber ich frage mich, ob ich die gleiche Faszination für die Materie entwickelt hätte, wenn zwei Jahre vorher das Geschäft geklappt hätte, einem Schulkollegen einen gebrauchten XT-Rechner (also auch aus damaliger Sicht schnarchlahm und mit Monochrom-Monitor?) abzukaufen: So war das nämlich eine bunte (und teilweise auch laute) Welt, in der es ja eigentlich jeden Tag was Neues zu finden gibt.

Es war erstmal ein 286er, etwa 1 1/2 Jahre später kam dann ein 486er-Rechner.

Damals gab es auch noch diese wunderbar dicken Handbücher. Es könnte auch ein paar Tage früher gewesen sein, weil ich mich schemenhaft erinnern kann, auch nochmal 100 Mark gehabt zu haben und auch losgegangen zu sein, dann auch passende Software gekauft zu haben (das kann im März oder April gewesen sein). Einige Sachen von damals finde ich auch heute noch toll, kenne sie von damals oder entdecke sie heute wieder.

Habe damals auch versucht, z.B. an meinen 3D-Fähigkeiten zu arbeiten, mit dem damals wahnsinnig teuren 3D-Construction-Kit, dabei hatte ich nicht so den Erfolg. Auch was Musik angeht, naja, so ein bißchen Klimpern.

(*) Ich hatte zwischendurch mal eine Idee, man könnte ja das Internet per Wetterballon in entlegene Regionen bringen, die Idee hatte Google zehn Jahre später dann auch - das Projekt ist aber irgendwann eingestellt werden. Aber ich schaffe es ja heute immerhin hin und wieder, einem Rechner beizubringen, in etwa das zu tun, was ich möchte.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)


Zuletzt bearbeitet von Critic am 12.03.2022, 02:13, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15791
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2274878) Verfasst am: 12.03.2022, 02:06    Titel: Antworten mit Zitat

Aber so in der Welt:

Der 11.3. ist seit diesem Jahr der offizielle Gedenktag für die Opfer terroristischer Gewalt.

Wir erinnern auch an den Widerstand gegen das NS-Regime:

Helmuth James von Moltke
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2275078) Verfasst am: 13.03.2022, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Giorgos Seferis- gestorben 13. März 1900greg.

Zitat:
Seferis’ literarisches Werk, das ihm 1963 als erstem Griechen den Nobelpreis für Literatur einbrachte, umfasst Gedichte, Essays, einen Roman und Tagebücher. Einige seiner Gedichte aus den 1930er Jahren wurden von Mikis Theodorakis vertont (z. B. aus den Zyklen Epiphania und Mythologie), was mit zu ihrer politischen Bedeutung für die Bewegung gegen die Junta-Diktatur (1967–74) beitrug.


https://www.youtube.com/watch?v=B9IqV5SazpU
Sto Perigiali/ Arnisi (on the secluded beach/denial) From the cycle Epiphania. lyrics by Yiorgos Seferis. bouzouki Kostas Papadopoulos

https://www.youtube.com/watch?v=3kOf5zigqKM
Epiphany by George Seferis
Singer: Mario Frangoulis
Music: Mikis Theodorakis
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2275301) Verfasst am: 15.03.2022, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

am 15. März 1937 starb H. P. Lovecraft in providence

ich bin zwar nicht der riesen fan, aber das lesen einiger geschichten war ein neues (horror)erlebnis, seltsam düster fremd und irgendwie überzeugend, dass da irgendwo...

ich bin mal mit street view in wenig durch providence geschlendert. recht nett, vor allem die anlage der brown university, schön altehrwürdig, wie man sagt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Brown_University
Zitat:
n einem College-Ranking der Princeton Review wurde die Brown University zum College mit den glücklichsten Studenten gewählt. Sowohl bei Eltern als auch bei Schülern schaffte es die Brown University außerdem in die Top 10 der Dream Colleges.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3610

Beitrag(#2275308) Verfasst am: 15.03.2022, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zwei Beiträge nach "Verbraucherschutz" verschoben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2277208) Verfasst am: 03.04.2022, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

happy birthday Doris Day zum 100. im jenseits
leider nicht geschafft auf erden, aber fast.

sie hatte ein tolles hotel "Cypress Inn“an einem wunderbaren ort namens n Carmel-by-the-Sea.

https://www.exploratoryglory.com/travel-blog/guide-to-travel-carmel-by-the-sea
https://www.geo.de/reisen/19436-rtkl-carmel-sea-die-wohl-schoenste-ortschaft-kaliforniens-liegt-direkt-am-highway-1

https://www.youtube.com/watch?v=PUw125JMVFI
Doris Day A Sentimental Journey
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2278109) Verfasst am: 11.04.2022, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
"Was ist das für eine Presse, die wir heute haben, wenn man Bücher lesen muss, um zu wissen, was in der Welt passiert?"


am April 2007 starb Kurt Vonnegut, ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Ich bin fan.


https://guestofaguest.com/hamptons/summer-photos/photo-of-the-day-kurt-vonnegut-and-tom-wolfe-at-the-beach
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2278126) Verfasst am: 11.04.2022, 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.jungewelt.de/artikel/424402.usa-gegen-julian-assange-jedes-mittel-recht.html

Zitat:
Vor drei Jahren führten britische Einsatzkräfte Wikileaks-Gründer Julian Assange aus der ecuadorianischen Botschaft ab.

Er ähnelte an jenem Tag mehr einem Eremiten als einem »Hacker«, (...)
Die Bilder waren genau so gewollt und inszeniert worden. Assange, der über Jahre im Auftrag Washingtons rund um die Uhr überwacht und gefilmt wurde, waren zuletzt Hygieneartikel entwendet worden, gezielte Medienberichte über seinen »verwahrlosten« Zustand machten die Runde.

Am Abend der Hochzeit von Stella Moris und Assange am 23. März dieses Jahres erklärte die Braut »leise« – so der geladene Journalist und Unterstützer Chris Hedges: »Er ist verschwunden worden« (He has been disappeared), »die einzigen Bilder, die seit 2019 von ihm aufgetaucht sind, sind illegal im Gerichtssaal aufgenommen worden, alles andere sind Gerichtsillustrationen und Bilder aus dem Gefängniswagen von 2019.


Zum derzeitigen Zustand Assanges erklärte Martínez (einer seiner Anwälte, d.A.), der den Inhaftierten vor dem Interview am 27. März in Belmarsh besucht hatte: »Er ist geistig und körperlich sehr schwach. Um es deutlich zu sagen, er ist am Ende.«


Allein die Auswertung geschützter Unterredungen mit Anwälten durch den Auslandsgeheimdienst reichte, um das von den USA seit Sommer 2019 angestrebte Auslieferungsverfahren zu stoppen – unbenommen, dass die Aufdeckung von Kriegsverbrechen, maßloser Ausspähung, Korruption und »Demokratisierung« im Sinne Washingtons kein Verbrechen darstellt. Weitere Bekenntnisse ehemaliger hochrangiger US-Beamter unter Expräsident Donald Trump im Herbst vergangenen Jahres zeugen jedoch von der Obsession der CIA, Assange mit allen Mitteln aus dem Weg räumen zu wollen. Im Verfahren hat das alles bislang keine Rolle gespielt.


FREE ASSANGE!

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/Der-Fall-Julian-Assange-Mehr-Plot-Twists-als-GZSZ,extra20552.html
Der Fall Julian Assange - Mehr Plot-Twists als GZSZ
Extra3
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44531
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2279424) Verfasst am: 29.04.2022, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hundertsten Geburtstag von Toots Thielemans

Wer kennt es nicht?: https://www.youtube.com/watch?v=yKnG_9q4crA
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2280013) Verfasst am: 09.05.2022, 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

happy birthday Dave Gahan zum 60.!

https://www.youtube.com/watch?v=VEAuMiKqP-4
https://www.youtube.com/watch?v=aGSKrC7dGcY
https://www.youtube.com/watch?v=o3EAzf5fDpY
Depeche Mode
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
Seite 11 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group