Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Krieg in der Ukraine
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 66, 67, 68, 69, 70, 71  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mesrine
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.03.2022
Beiträge: 82

Beitrag(#2281036) Verfasst am: 21.05.2022, 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

AlexJ hat folgendes geschrieben:

Beim ersten ist das ":" zu viel. Der zweite Link funktioniert bei mir und ohne Zahlschranke. Möglich das mein Skriptblocker verhindert, dass diese aktiviert. Vielleicht hängt es auch vom Standort ab, versuch es vielleicht mit einem VPN.

Vermutlich war es der fehlende Skriptblocker. Danke.

AlexJ hat folgendes geschrieben:

Wieso ist meine Bezeichnung dieser Person als Knalltüte der Wahrheitsfindung hinderlich? Für die Wahrheitsfindung sollte das total egal sein.

Generel gilt: (*)
Wenn man jemanden in einer Debatte beleidigt, hat der Beleidigte einen Grund,
(gibt man ihm einen Grund) sich aus der Debatte zurückzuziehen.
Dadurch fehlen in der weiteren Diskussion seine Gegenargumente.
(Es könnte auch sein, dass er sich korrigiert bzw. seinen Beitrag zurückzieht)
Das ist der Wahrheitsfindung hinderlich.

AlexJ hat folgendes geschrieben:

Ich steh dazu, dass er sich die Bezeichnung in meinen Augen mehr als verdient hat und dass diese angesichts dessen, was er sich geleistet hat, noch nett ist. Falsches Zitieren ist für Journalisten eine Todsünde. Die von mir aufgezeigte Fehlerkette, mit einer Mischung aus falsches Zitieren und falsche Wiedergabe, ist extrem.

Unabhängig, ob eine Beleidigung berechtigt ist oder nicht, gilt das von mir oben Genannte (*)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 45452

Beitrag(#2281041) Verfasst am: 21.05.2022, 09:37    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann man mehrmals versuchen, vom Inhalt und dem Grund für die Bezeichnung abzulenken, aber wen soll das überzeugen...?
_________________
"Ich stell mir manchmal vor, Aliens beobachten uns - wie grottenpeinlich!" step.
"'Sie müssen ihrem Leben einen Sinn geben.' - An Scheiß muass i!"

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281044) Verfasst am: 21.05.2022, 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

mesrine hat folgendes geschrieben:
...
Generel gilt: (*)
Wenn man jemanden in einer Debatte beleidigt, hat der Beleidigte einen Grund,
(gibt man ihm einen Grund) sich aus der Debatte zurückzuziehen.
Dadurch fehlen in der weiteren Diskussion seine Gegenargumente.
(Es könnte auch sein, dass er sich korrigiert bzw. seinen Beitrag zurückzieht)
Das ist der Wahrheitsfindung hinderlich.

AlexJ hat folgendes geschrieben:

Ich steh dazu, dass er sich die Bezeichnung in meinen Augen mehr als verdient hat und dass diese angesichts dessen, was er sich geleistet hat, noch nett ist. Falsches Zitieren ist für Journalisten eine Todsünde. Die von mir aufgezeigte Fehlerkette, mit einer Mischung aus falsches Zitieren und falsche Wiedergabe, ist extrem.

Unabhängig, ob eine Beleidigung berechtigt ist oder nicht, gilt das von mir oben Genannte (*)


Wer aus dem Englischen übersetzt, ohne es zu können, schließt sich selbst aus "dem Debattenraum" aus. Unsauberer kann eine Argumentation nur sein, wenn er absichtlich falsch übersetzt, in der Hoffnung, dass es keiner merkt.

Und wenn ich ehrlich sein soll - ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand, der schon so lange in Friedenssachen unterwegs ist, so schlecht in Englisch ist. Ich gehe also davon aus, dass die falsche Tendenz mit Absicht in diese Übersetzung gekommen ist.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42142

Beitrag(#2281049) Verfasst am: 21.05.2022, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

mesrine hat folgendes geschrieben:
Wenn man jemanden in einer Debatte beleidigt, hat der Beleidigte einen Grund,
(gibt man ihm einen Grund) sich aus der Debatte zurückzuziehen.
Dadurch fehlen in der weiteren Diskussion seine Gegenargumente.

Das setzt aber schon voraus, dass die gefragte Person sich überhaupt zu dem Zweck an der Diskussion beteiligt, de bonne foi Argumente zu präsentieren, und nicht zu irgendeinem ganz anderen Zweck.
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexJ
Supermarktoverlord



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 2209
Wohnort: Köln

Beitrag(#2281052) Verfasst am: 21.05.2022, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

mesrine hat folgendes geschrieben:
AlexJ hat folgendes geschrieben:

Beim ersten ist das ":" zu viel. Der zweite Link funktioniert bei mir und ohne Zahlschranke. Möglich das mein Skriptblocker verhindert, dass diese aktiviert. Vielleicht hängt es auch vom Standort ab, versuch es vielleicht mit einem VPN.

Vermutlich war es der fehlende Skriptblocker. Danke.

AlexJ hat folgendes geschrieben:

Wieso ist meine Bezeichnung dieser Person als Knalltüte der Wahrheitsfindung hinderlich? Für die Wahrheitsfindung sollte das total egal sein.

Generel gilt: (*)
Wenn man jemanden in einer Debatte beleidigt, hat der Beleidigte einen Grund,
(gibt man ihm einen Grund) sich aus der Debatte zurückzuziehen.
Dadurch fehlen in der weiteren Diskussion seine Gegenargumente.
(Es könnte auch sein, dass er sich korrigiert bzw. seinen Beitrag zurückzieht)
Das ist der Wahrheitsfindung hinderlich.


Die Knalltüte Jürgen Wagner beteiligt sich meines Wissens hier nicht an der Diskussion und wenn er das täte, dann hätte er zuvorderst als Journalist die ethische Pflicht seine Aussagen zu korrigieren und den Sachverhalt richtig darzustellen, und zwar nicht hier, sondern in den Artikeln bzw. Medien, die er veröffentlicht hat. Dann wäre er für mich auch keine Knalltüte mehr, aber wenn er es nicht täte, ist seine Beteiligung an einer "Wahrheitsfindung" genauso nutzlos wie seine Argumente, die derzeit auf nachgewiesenen falschen Sachverhalten beruhen.

mesrine hat folgendes geschrieben:

AlexJ hat folgendes geschrieben:

Ich steh dazu, dass er sich die Bezeichnung in meinen Augen mehr als verdient hat und dass diese angesichts dessen, was er sich geleistet hat, noch nett ist. Falsches Zitieren ist für Journalisten eine Todsünde. Die von mir aufgezeigte Fehlerkette, mit einer Mischung aus falsches Zitieren und falsche Wiedergabe, ist extrem.

Unabhängig, ob eine Beleidigung berechtigt ist oder nicht, gilt das von mir oben Genannte (*)

Wie gesagt gilt für Journalisten, die lieber beleidigte Leberwurst spielen, als sich selbst zu korrigieren, wenn ihnen nachgewiesen wird, dass sie falsch zitiert haben und Sachverhalte offensichtlich verfälscht haben, dass sie in einer Diskussion zur Wahrheitsfindung null beitragen können. Da pack ich dann ganz andere Begriffe aus als Knalltüte, denn eine Assoziation mit solchem Gesocks haben Knalltüten nicht verdient.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24124
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2281068) Verfasst am: 22.05.2022, 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
(...)
Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
sie verlieren gerade "big time".

LEL! Erzähl doch mal: Wer verliert wo, warum und in welchem Maße gerade "big time"?

das ist jetzt die Crux.

Nein. Erst schreibst du das:

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Vierte "misconception", die Ukraine kann diesen Krieg gewinnen! - falsch, sie verlieren gerade "big time".

Und jetzt kommt nur noch Blähbläh. Mit den Augen rollen

Zur misonception: Was soll das überhaupt bedeuten: Den Krieg gewinnen? Deine projizierte misconception ist von vornherein eine idiotische Vereinfachung, ein Strohmann. Und deine Aussage: "sie verlieren gerade "big time"," ist eine glasklare Tatsachenbehauptung, nach der jetzt aufgrund von Unkenntnis(?) der simpelsten geographischen Umstände des Kriegs in der Ukraine von dir bloß noch ein clowneskes Zurückrudern kommt. Glückwunsch dazu.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Wer lebt in der Clownwelt, sollte sich in nächster Zeit zeigen.
Der mediale westen sieht die Russen auf den letzten Körnchen liegen.
"meine" Analysten Clowns sehen die Ukraine vorm Kollaps.

Unabhängig vom Verlauf und Ausgang der Kampfhandlungen kannst du auch jetzt schon einiges darüber wissen. Du brauchst hier also nicht rumzublubbern und einen Strohmann nach dem anderen abzufackeln. Mit den Augen rollen

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Zwischenstand derzeit 0:2
Etwas "Evakuieren" zu nennen, obwohl es eine eindeutige Aufgabe ist, nenn ich Neusprech

Das Aufgeben von Asovstal war seit Wochen, wenn nicht Monaten, unausweichlich. Die Belagerung von Mariupol dauerte knapp drei Monate. Auftrag der ukrainischen Kräfte war es, die Russen so lange wie möglich zu binden. Asovstal wurde nach der Einnahme vom übrigen Mariupol noch sechs Wochen gehalten und die rund 3.000 ukrainischen Kämpfer beschäftigten russische Truppen in Divisionsstärke. Dieses Sieg der russischen Kräfte als Sieg zu feiern, DAS ist Neusprech und nur möglich aufgrund der Ahnungslosigkeit der Adressaten solcher Meldungen.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
"meine" Analysten Clowns, sprechen von täglich einem "evakuiertem" ukrainischem Battalion und ca. pro Toten Russen - 20 Ukrainer.

Aha. Zeig doch mal.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Anfang der Woche hab ich eine Meldung gelesen, das von Deutschland Panzerabwehrminen und ähnliches in der Ukraine angekommen sind.
Aus Kiew kam in etwa zeitgleich die Vermutung, das die Russen sich wohl in ihren Stellungen eingraben.

Aha.
Die Russen! Graben sich! In ihren Stellungen! Ein!
Die FEBA hat eine Länge von ungefähr 1.000 km. Dort graben sich also die Russen ein. Großartig.
Hast du noch mehr Schwachsinn von dieser Sorte abzusondern?
Diesmal vllt endlich mal im Versmaß?
_________________

Bin unsterblich, solange ich lebe.

Arseni Tarkowski


Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roter Ballon
Lifted



Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 2631
Wohnort: München

Beitrag(#2281115) Verfasst am: 23.05.2022, 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
(...)
Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
sie verlieren gerade "big time".

LEL! Erzähl doch mal: Wer verliert wo, warum und in welchem Maße gerade "big time"?

das ist jetzt die Crux.

Nein. Erst schreibst du das:

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Vierte "misconception", die Ukraine kann diesen Krieg gewinnen! - falsch, sie verlieren gerade "big time".

Und jetzt kommt nur noch Blähbläh. Mit den Augen rollen

Zur misonception: Was soll das überhaupt bedeuten: Den Krieg gewinnen? Deine projizierte misconception ist von vornherein eine idiotische Vereinfachung, ein Strohmann. Und deine Aussage: "sie verlieren gerade "big time"," ist eine glasklare Tatsachenbehauptung, nach der jetzt aufgrund von Unkenntnis(?) der simpelsten geographischen Umstände des Kriegs in der Ukraine von dir bloß noch ein clowneskes Zurückrudern kommt. Glückwunsch dazu.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Wer lebt in der Clownwelt, sollte sich in nächster Zeit zeigen.
Der mediale westen sieht die Russen auf den letzten Körnchen liegen.
"meine" Analysten Clowns sehen die Ukraine vorm Kollaps.

Unabhängig vom Verlauf und Ausgang der Kampfhandlungen kannst du auch jetzt schon einiges darüber wissen. Du brauchst hier also nicht rumzublubbern und einen Strohmann nach dem anderen abzufackeln. Mit den Augen rollen

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Zwischenstand derzeit 0:2
Etwas "Evakuieren" zu nennen, obwohl es eine eindeutige Aufgabe ist, nenn ich Neusprech

Das Aufgeben von Asovstal war seit Wochen, wenn nicht Monaten, unausweichlich. Die Belagerung von Mariupol dauerte knapp drei Monate. Auftrag der ukrainischen Kräfte war es, die Russen so lange wie möglich zu binden. Asovstal wurde nach der Einnahme vom übrigen Mariupol noch sechs Wochen gehalten und die rund 3.000 ukrainischen Kämpfer beschäftigten russische Truppen in Divisionsstärke. Dieses Sieg der russischen Kräfte als Sieg zu feiern, DAS ist Neusprech und nur möglich aufgrund der Ahnungslosigkeit der Adressaten solcher Meldungen.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
"meine" Analysten Clowns, sprechen von täglich einem "evakuiertem" ukrainischem Battalion und ca. pro Toten Russen - 20 Ukrainer.

Aha. Zeig doch mal.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Anfang der Woche hab ich eine Meldung gelesen, das von Deutschland Panzerabwehrminen und ähnliches in der Ukraine angekommen sind.
Aus Kiew kam in etwa zeitgleich die Vermutung, das die Russen sich wohl in ihren Stellungen eingraben.

Aha.
Die Russen! Graben sich! In ihren Stellungen! Ein!
Die FEBA hat eine Länge von ungefähr 1.000 km. Dort graben sich also die Russen ein. Großartig.
Hast du noch mehr Schwachsinn von dieser Sorte abzusondern?
Diesmal vllt endlich mal im Versmaß?


Wieso Nein?

Reality is a Bitch, one can not fight.

Die Ukraine kann, bzw nach allem was ich sehe hat diesen Krieg ... MILITÄRISCH ... bereits verloren.
Politisch, bzw diplomatisch könnte noch ein Pyrrhussieg drin sein.
Das hätte die Ukraine mal lieber 3 Monate früher in Betracht ziehen sollen.

Am 7. Februar auf der Münchner Sicherheitskonferenz hat der Selensky eine viel bejubelte Rede gehalten und auch von Atomwaffen fabuliert.

Intern wurde ihm mitgeteilt, das eine Nato-Mitgleidschaft UNmöglich ist, aber man nach aussen so tun würde, als wäre die Türe offen. (die Info ist durchaus zu contesten - ist eher Mund zu Mund Propaganda)

Am 19. Februar soll Scholz nochmal auf Selensky eingewirkt haben, er solle am besten die Neutralität verkünden - hat er abgelehnt und wieder Nato-Mitgliedschaft ins Gespräch gebracht.

Warum Putin angegriffen hat?
Die OSZE vermeldet verstärktes Artelleriefeuer von ukrainischer Seite auf die Donbas Region.
Hab ich auf den OSZE Seiten nicht wirklich finden können, bzw angriffe ja, aber das Format ist ohne Datenanalyse Tool schwer zu durchblicken wer auf wen und wie heftig geschossen hat. Da sind teilweise Beispielsweise auch Kleinkaliberbeschuss mitgezählt als wie hieß es da ...
Zitat:
Publishing date: 22 February 2022
Content type: Daily report Where we are: OSCE Special Monitoring Mission to Ukraine What we do: Conflict prevention and resolution
Summary In Donetsk region, the SMM recorded 703 ceasefire violations, including 332 explosions. In the previous 24 hours, it recorded 579 ceasefire violations in the region. In Luhansk region, the Mission recorded 1,224 ceasefire violations, including 1,149 explosions. In the previous 24 hours,...

oder als PDF[url] https://www.osce.org/files/8/8/table_ceasefire--2022-02-21.pdf?itok=63057[/url]
kennt ja eh alle! oder?

Von allen ca. 1000 Mitarbeitern der mission habe ich bisher nur von einer Person gehört die sich zu den Ereignissen öffentlich äußert, und bei dem ist nicht klar wann er vor Ort war.
vgl. Jaques Baud

bspw hier Kim Iversen: Former NATO Analyst & Top UN Official Says THIS Is The REAL Reason For War In Ukraine
oder hier: Der Westen will keinen Frieden | Aaron Maté interviewt Jacques Baud | NDS-Podcast
und natürlich auf diversen Alt-Media Seiten.

Gegengecheckt mit einer Analyse des österreichischen Bundesheere über Truppenstärken in den Konfliktzonen. ca. 60.000 Ukrainer zu beginn der Kampfhandlungen im Donbas.
Die dann nach österreichischer Sicht auf 30.000 fielen, wegen Umgruppierungen nach Kiew und Charkiw.
BTW 60.000 wären nach Militär einmaleins genug gewesen um eine der Sepparistenregionen aufzurollen. - dem soll Putin angeblich zuvor gekommen sein.


jedenfalls 3 Monate Später werden die Ukrainer da Stück für Stück zerschossen.

Ich schau ab und zu hier rein military defence asia - der ist meiner Meinung nach noch am neutralsten ... wie korrekt? ... who knows.


@ja Azovstal war schon seit Wochen der Ausgang klar. Die Kämpfer waren eingeschlossen, die Russen haben nur gewartet, auch wenn das DoD in jeder Preesekonferenz von "contestet" sprach.

Spricht DoD aber auch seit Wochen von "Russia ist shaping the Battlefield" und "they make slow and uneven progress" - d.h. Ukraine ist seit Wochen am "Boden verlieren".
Steht vielleicht auch hier im jüngsten Briefing irgendwo,
Pentagon Press Secretary John F. Kirby Holds a Press Briefing, MAY 20, 2022
- hab wen gefunden der das macht - gebe hier also geborgtes Wissen wieder

bzw suche halt solange, bis ich jemanden finde, der meine Meinung teilt.
'Zelensky is a puppet'; Col. Douglas Macgregor upsets Fox host. 06.04.2022
... okay "it´s over in 10 days" hat er sich geirrt, aber russkies sind keine "shock and awe"-Yankees
und sind daher noch weit hinter den zivilen Opfernzahlen von der "Axis of willing" 2003 entfernt.

@eingraben
was schimpst du mich, das war der Kasper der das von sich gegeben hat:
How does Ukrainian propaganda work? (Alexey Arestovych)
Hier beweist er seine fast prophetischen Fähigkeiten.:
Full-scale war with Russia will start in a couple of years - Alexey Arestovych in 2019

Side Note: Die Ukrainer haben mit über 70% Zelensky gewählt,
weil er, wie seine Fernsehfigur, Frieden mit Donbas und Bekämpfung der Korruption einstehen wollte.
zum vgl.
Nanci Pelosi 33 Jahre Politik 33 Millionen Dollar Privatvermögen
W. Zelinsky 3 Jahre Politik 333 Millionen Dollar Privatvermögen, so genau weiß mans nicht - aus den Panama Papers ist er wohl tatsächlich "whitewashed"worden - vor zwei Monaten war er noch leicht zu finden. - hatte es verlinkt

Die People of Ukraine, sind die letzten die hier etwas mitbestimmen!


Immerhin nach 3 Monaten die ersten fragenden Stimmen in den Leitmedien.

The New York Times
The War in Ukraine Is Getting Complicated, and America Isn’t Ready
May 19, 2022

Zitat:
(...)
In the end, it is the Ukrainians who must make the hard decisions: They are the ones fighting, dying and losing their homes to Russian aggression, and it is they who must decide what an end to the war might look like. If the conflict does lead to real negotiations, it will be Ukrainian leaders who will have to make the painful territorial decisions that any compromise will demand. (...)

But as the war continues, Mr. Biden should also make clear to President Volodymyr Zelensky and his people that there is a limit to how far the United States and NATO will go to confront Russia, and limits to the arms, money and political support they can muster. It is imperative that the Ukrainian government’s decisions be based on a realistic assessment of its means and how much more destruction Ukraine can sustain.
(...)

Damit sind die im Denken soweit, wie ich schon vor 3 Monaten war ....

Ich armer Trottel, bin so schlau als wie zuvor!
edit
oh Versmaß habe ich vergessen, muß ein Haiku reichen
Leben und Sterben
Sinnlos und gedankenlos
Wozu das alles

_________________
____________________
ertrage die Clowns!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1435

Beitrag(#2281119) Verfasst am: 23.05.2022, 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:

@eingraben
was schimpst du mich, das war der Kasper der das von sich gegeben hat:
How does Ukrainian propaganda work? (Alexey Arestovych)


? Wurde nirgends in dem Video gesagt. Es kommt nur die Formulierung "Was werdet ihr hier in Kiev fett, während die Jungs (in dem Kontext Ukrainer) in den Gräben sitzen" vor.

jdf schimpst dich also richtig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42142

Beitrag(#2281120) Verfasst am: 23.05.2022, 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Reality is a Bitch, one can not fight.

Wo du das gerade sagst, warum beantwortest du nicht auch mal die Frage, die ich Magyar und uwebus schon mal gestellt hatte: Ganz grundsätzlich, wieviele Soldaten braucht man mindestens, um ein Land wie die Ukraine bei minimalem Widerstand effektiv besetzt zu halten?
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 4570
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2281124) Verfasst am: 23.05.2022, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Reality is a Bitch, one can not fight.

Wo du das gerade sagst, warum beantwortest du nicht auch mal die Frage, die ich Magyar und uwebus schon mal gestellt hatte: Ganz grundsätzlich, wieviele Soldaten braucht man mindestens, um ein Land wie die Ukraine bei minimalem Widerstand effektiv besetzt zu halten?


Ich schätze mal: Die Ukraine hat 43 Millionen Einwohner, sollten 5% aktiven Widerstand leisten, wären das gut 2 Millionen. Um einen Widerstands"kämpfer" in Schach zu halten braucht man mindestens einen Besatzer. Rußland hat aber nur 850.000 aktive Soldaten, es ist also ein Traum, daß Rußland die gesamte Ukraine dauerhaft besetzen könnte, ohne die Opposition in Mitläufer umzufunktionieren, so wie das den Alliierten nach 45 in Deutschland gelungen ist.

Erst wenn es gelingt, aus Besatzern Befreier zu machen kann man ein Land übernehmen, so wie wir heute ja eine Art amerikanische Kolonie geworden sind. Dazu braucht man aber Kohle, sehr viel Kohle, die haben die Russen nicht.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281126) Verfasst am: 23.05.2022, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
...
Erst wenn es gelingt, aus Besatzern Befreier zu machen kann man ein Land übernehmen, so wie wir heute ja eine Art amerikanische Kolonie geworden sind. Dazu braucht man aber Kohle, sehr viel Kohle, die haben die Russen nicht.

Viel wichtiger als Kohle - btw: der Marshallplan bestand wesentlich nicht aus Geschenken, sondern aus Krediten - ist die Möglichkeit persönlicher Zukunftsutopien. Alles was Russland da im Moment zu bieten hat, ist eine Neuauflage des Stalinismus, d.h. ein faschistischer Staat mit beschissener Wirtschaft, die man zusätzlich noch für eine Aufrüstung knüppelt.

Und wenn die Russen in ihrem eigenen Land unter weitgehender Abschaltung des Internets und mit hinreichendem Druck noch die positive Kontinuität ihrer Geschichte verkaufen können, das kann Nordkorea schließlich auch, werden sie die Ukraine nicht noch einmal dahin bringen können, ihre Opfer aus den Sterberegistern zu tilgen, wie es nach dem Holodomor geschehen war. Das ist ein Teil ukrainischer Geschichte und damit Identität, das Putin gerne verschweigen würde, aber die inzwischen wiedergefunden wurde.

Interessant in dem Zusammenhang übrigens auch, was mit den ganzen verschleppten Ukrainern aus des besetzten Gebieten passiert. Es sieht wirklich danach aus, als würde sich Putin an Stalin orientieren, der in den Schulen im Geschichtsbild inzwischen auch wieder aufpoliert wird.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42142

Beitrag(#2281127) Verfasst am: 23.05.2022, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Reality is a Bitch, one can not fight.

Wo du das gerade sagst, warum beantwortest du nicht auch mal die Frage, die ich Magyar und uwebus schon mal gestellt hatte: Ganz grundsätzlich, wieviele Soldaten braucht man mindestens, um ein Land wie die Ukraine bei minimalem Widerstand effektiv besetzt zu halten?

Ich schätze mal: Die Ukraine hat 43 Millionen Einwohner, sollten 5% aktiven Widerstand leisten, wären das gut 2 Millionen. Um einen Widerstands"kämpfer" in Schach zu halten braucht man mindestens einen Besatzer. Rußland hat aber nur 850.000 aktive Soldaten, es ist also ein Traum, daß Rußland die gesamte Ukraine dauerhaft besetzen könnte, ohne die Opposition in Mitläufer umzufunktionieren, so wie das den Alliierten nach 45 in Deutschland gelungen ist.

Etwas seltsam gerechnet, aber das Ergebnis kommt in etwa hin. Von diesen 850.000 sind übrigens auch nur ein Bruchteil in der Ukraine, und nur ein Bruchteil wären überhaupt für diese Art der Besatzungs"arbeit" mobilisierbar (vermutlich in etwa so viele wie Russland bereits im Einsatz hat, oder bestenfalls nur wenige mehr).
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42142

Beitrag(#2281128) Verfasst am: 23.05.2022, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Alles was Russland da im Moment zu bieten hat, ist eine Neuauflage des Stalinismus, d.h. ein faschistischer Staat mit beschissener Wirtschaft, die man zusätzlich noch für eine Aufrüstung knüppelt.

Die Putinsche Verbindung von korporatistischer Oligarchie, Nationalismus und Theokratie würde ich jetzt nicht gerade mit Stalin in Verbindung bringen... Faschismus passt da als Begriff schon eher, obwohl unter den Sowjetführern Stalin sicher der für Putin propagandistisch am besten verwertbare ist.
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roter Ballon
Lifted



Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 2631
Wohnort: München

Beitrag(#2281131) Verfasst am: 23.05.2022, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
Roter Ballon hat folgendes geschrieben:

@eingraben
was schimpst du mich, das war der Kasper der das von sich gegeben hat:
How does Ukrainian propaganda work? (Alexey Arestovych)


? Wurde nirgends in dem Video gesagt. Es kommt nur die Formulierung "Was werdet ihr hier in Kiev fett, während die Jungs (in dem Kontext Ukrainer) in den Gräben sitzen" vor.

jdf schimpst dich also richtig.


Verlegen jetzt kann er mich schmimpfen, war ein plumpes U-Boot, hier bissi Hintergrundinfo was über den Arestovych unterzuschieben.

Ursprünglich enthielt der gesnippte Kontext etwas, das ich letzte Woche GELESEN habe.
War nur ne Ticker-meldung, die ich nicht gebookmarked habe
- war also gute Gelegenheit ein kleines Video zu Wasser zu lassen.

Meine Erfahrung, auch mit anderen Statements vom Arestovych ist,
das sie "immer" das Gegenteil sind.
... um nochmal frei Col. Macgregor zu zitieren "nothing from Kiew holds more than 24hours"

Also höchstwahrscheinlich, das sich die Ukraine eingräbt
... siehe Waffenlieferung von Panzerminen ...
War zwar eine unabhängige Ticker-Meldung, aber mein Hirn sieht ein Muster.

Raum Cherson wäre das dann wohl.

ABER Ausrufezeichen
FOG OF WAR

derzeit laufen die Meldungen von der Front dermaßen auseinander.
Ich GLAUBE, meine Quellen, bzw. die die ich gefunden habe und das interpretieren liegen richtig.
_________________
____________________
ertrage die Clowns!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roter Ballon
Lifted



Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 2631
Wohnort: München

Beitrag(#2281132) Verfasst am: 23.05.2022, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Reality is a Bitch, one can not fight.

Wo du das gerade sagst, warum beantwortest du nicht auch mal die Frage, die ich Magyar und uwebus schon mal gestellt hatte: Ganz grundsätzlich, wieviele Soldaten braucht man mindestens, um ein Land wie die Ukraine bei minimalem Widerstand effektiv besetzt zu halten?


gute Frage, ich schau mal ob ich was finden kann
Geduld.
_________________
____________________
ertrage die Clowns!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexJ
Supermarktoverlord



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 2209
Wohnort: Köln

Beitrag(#2281134) Verfasst am: 23.05.2022, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:

Reality is a Bitch, one can not fight.

Die Ukraine kann, bzw nach allem was ich sehe hat diesen Krieg ... MILITÄRISCH ... bereits verloren.
Politisch, bzw diplomatisch könnte noch ein Pyrrhussieg drin sein.
Das hätte die Ukraine mal lieber 3 Monate früher in Betracht ziehen sollen.


Falls es dich die Realität tatsächlich interessiert und du nicht nur weiter Seiten konsumieren möchtest, die deine Sicht zwar bestätigen, aber immer falsch liegen. Hier eine sehr objektive Seite:
https://www.youtube.com/watch?v=-NVQrCJSnZI

Dort gibt es fast jeden Tag Statusupdates und Analysen. Die Sympathien liegen zwar klar bei der Ukraine, es wird aber nichts geschönt und auch heftige Kritik geübt an der Art, wie die Ukraine den Krieg führt.

Dort sieht es eher so aus, dass Ukraine keinesfalls militärisch geschlagen ist. Russland kann nur kleine Gewinne verbuchen und musste dazu größere Flächen an besetztem Territorium aufgeben, damit es seine einsetzbaren Kräfte konzentrieren konnten und dort einsetzen kann, wo sie den größten Vorteil haben. Sie haben das Problem, dass Sie zwar an Material überlegen sind, aber nicht über genug Reserven verfügen, um Verluste auszugleichen. Die Ukraine wiederum fehlt es an Material und Offizieren, um neue kampffähige Bataillone aufzustellen, verfügt aber über mehr als genug Personal, um seine menschlichen Verluste in den bestehenden Einheiten auszugleichen.
Die Ukraine können trotz zum Teil zahlenmäßiger Überlegenheit keine richtige Offensive starten, da ihnen das benötigte schwere Material fehlt. Russland macht zurzeit noch gewinne, die werden aber immer kleiner. Irgendwann geht dann nichts mehr.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:

oder als PDF[url] https://www.osce.org/files/8/8/table_ceasefire--2022-02-21.pdf?itok=63057[/url]
kennt ja eh alle! oder?



Hab ich tatsächlich schonmal versucht, zu recherchieren. Ob gewollt oder nicht, für einen Außenstehenden ist die Seite der OSZE und die Veröffentlichungen dort total unbrauchbar. Da muss man viel Zeit investieren und eine hohe Frustrationstoleranz mitbringen, um da durchzublicken. Ich habs gelassen.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:

Von allen ca. 1000 Mitarbeitern der mission habe ich bisher nur von einer Person gehört die sich zu den Ereignissen öffentlich äußert, und bei dem ist nicht klar wann er vor Ort war.
vgl. Jaques Baud
bspw hier Kim Iversen: Former NATO Analyst & Top UN Official Says THIS Is The REAL Reason For War In Ukraine
oder hier: Der Westen will keinen Frieden | Aaron Maté interviewt Jacques Baud | NDS-Podcast
und natürlich auf diversen Alt-Media Seiten.


1. War Jacques Baud kein OSZE-Mitglied, sondern Nato Analyst, der aus der Ferne Analyst hat.
2. Wenn die Übersetzung hier inklusive links richtig ist:
https://labourheartlands.com/jacques-baud-the-military-situation-in-the-ukraine-update/

Dann ist das eine ganz besondere Knalltüte. Dort behauptet er, dass die OSZE (englisch OSCE) gar keine Anhaltspunkte für russische Truppen im Donbass gefunden hat.

Zitat:
However, let us remember that there were never any Russian troops in the Donbass before 23-24 February 2022. Moreover, OSCE observers have never observed the slightest trace of Russian units operating in the Donbass.


Der Link finden sich auch auf anderen Seiten, die behaupten, den französischen Artikel übersetzt zu haben. Wer den Link folgt, stellt schnell fest, dass, er Mist erzählt und wenn der Link tatsächlich von ihm ist dreist lügt. Daraus:

Zitat:
FP: What’s the OSCE’s official stance on Russia’s involvement in Eastern Ukraine?

AH: If the question is what we have seen on the ground … we have seen convoys leaving and entering Ukraine on dirt roads in the middle of the night, in areas where there is no official crossing. In one border area, we’ve also made this public, including some footage we have put out. We have seen specific types of weapons that we have described in detail, including electronic warfare equipment. We have spoken to prisoners taken by the Ukrainian forces who claim to be members of the Russian armed forces fighting on rotation in Ukraine. We have seen men with the insignia of the Russian Federation, but you can buy this jacket anywhere. We have also seen the insignia of Germany, Spain, and others—but also of the Russians.


Hier beschriebt Alexander Hug damals Vize-Chef der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine, was die Beobachtermission gesehen hat.
Grob und zusammengefasst übersetzt: Konvois, die in der Nacht auf Feldwegen, die Grenze der Ukraine überqueren, an Orten, wo es keine offiziellen Grenzübergänge gibt. Spezifische Typen von Waffen, die im Detail beschrieben wurden, inklusive Ausrüstung zur elektrischen Kriegsführung. Von der Ukraine Gefangengenommen, die behaupteten teil der russischen Arme zu sein und auf Rotation in der Ukraine zu kämpfen. Männer, die Insignien der Russischen Föderation tragen. Aber man kann diese Jacke überall kaufen. Wir haben auch die Insignien von Deutschland, Spanien und anderen gesehen, aber auch die der Russen.

Das soll also der Beleg für keine Anhaltspunkte für den Einsatz russischer Truppen sein.

Auch die Behauptung, dass der SBU hat eingestehen müssen, dass nur 56 russische Kämpfer beobachte worden sein, entlarvt sich, wenn man den Link folgt, als Falschdarstellung.
Dort heißt dann schlicht, dass der SBU verkündete hat, den Einsatz 56 Russen in Militäraktionen gegen die Ukraine dokumentiert zu haben.



Roter Ballon hat folgendes geschrieben:

Gegengecheckt mit einer Analyse des österreichischen Bundesheere über Truppenstärken in den Konfliktzonen. ca. 60.000 Ukrainer zu beginn der Kampfhandlungen im Donbas.
Die dann nach österreichischer Sicht auf 30.000 fielen, wegen Umgruppierungen nach Kiew und Charkiw.
BTW 60.000 wären nach Militär einmaleins genug gewesen um eine der Sepparistenregionen aufzurollen. - dem soll Putin angeblich zuvor gekommen sein.


Mal das Hirn einschalten und denken. Im welchem Zeitraum standen die denn da? Vor oder nach dem Russland seine Militärübungen angefangen haben? Wenn davor, dann ergibt sich die Frage, warum hat die Ukraine nicht dann damals, die russischen Terroristen überrollt? Wenn danach, was sollen die Truppen dort erreichen, solange gerade 200 tausend Russen eine Invasion vorbereiten?
Warum sollte sie ausgerechnet dann, wo gerade die Russen Militärübungen abhalten, versuchen, die besetzten Gebiete zurückzuerobern? Warum sollten die Russen nicht warten, bis die Ukrainer mit ihrem Angriff beginnen, um international weniger Feindschaft und mehr Unterstützung für ihre Spezialoperation zu bekommen? Auch die Unterstützung in der Pro-Russischen Bevölkerung der Ukraine für den russischen Einmarsch wäre stärker gewesen.
Wieso der gefälschte Sprengstoffanschlag auf den Separatistenführer?
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ukraine-russland-osint-101.html

Was mich immer wieder beeindruckt ist, dass jene, die sich über unsere "Qualitätsmedien" beschweren und lieber auf alternativen Seiten, sich informieren, sowenig Interessen zeigen, diese alternativen Quellen zu überprüfen oder hinterfragen.


Roter Ballon hat folgendes geschrieben:

... okay "it´s over in 10 days" hat er sich geirrt, aber russkies sind keine "shock and awe"-Yankees
und sind daher noch weit hinter den zivilen Opfernzahlen von der "Axis of willing" 2003 entfernt.


Die Zahlen für den Irak Krieg, für die Invasion selbst waren ca. 3200-7.300 Zivilisten. Das sind Zahlen, die geschätzt wurden, nachdem der Krieg zu Ende war und für Reporter und Ermittler überall Zugang herrschte.

Die OSZE hatte schon am 22. Mai veröffentlicht, den Tod von genau 3668 Zivilisten festgestellt zu haben. Wenn du dich jetzt nach deiner Recherche etwas mit der OSZE auskennst, dann weißt du das, dass keine Schätzungen sind, sondern dokumentierte Fälle. Angesichts dessen und der Tatsache, dass die OSZE generell nicht dort operiert, wo es für sie zu gefährlich ist und Russland den Einsatz im besetzten Gebieten nicht zulässt, kann man davon ausgehen, dass die Zahl ein vielfachen dessen ist, was bis dato dokumentiert wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6012
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2281136) Verfasst am: 23.05.2022, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
[...]daß Rußland die gesamte Ukraine dauerhaft besetzen könnte, ohne die Opposition in Mitläufer umzufunktionieren, so wie das den Alliierten nach 45 in Deutschland gelungen ist.


Suspekt Nein
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 4570
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2281141) Verfasst am: 23.05.2022, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
[...]daß Rußland die gesamte Ukraine dauerhaft besetzen könnte, ohne die Opposition in Mitläufer umzufunktionieren, so wie das den Alliierten nach 45 in Deutschland gelungen ist.


Suspekt Nein


Tja, werter Lord, wie viele Nazis haben denn nach 45 beim Aufbau der BRD verantwortlich mitgewirkt? Die haben das Hakenkreuz am Ärmel abgetrennt und sind Demokraten geworden, ganz im Sinne der Alliierten. Ohne diese Umsteiger hätte Deutschland gar nicht wieder aufgebaut werden können. Der Mensch hat nun mal den Hang immer zum Freßnapf hin, politische Überzeugungen sind für 9 von 10 für den Arsch. Kann man gerade auch bei den Grünen beobachten, von heute auf morgen vom Pazifisten zum Lobbyisten der Waffenindustrie.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6012
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2281143) Verfasst am: 23.05.2022, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antwort, mir war nicht ganz klar inwiefern das gemeint war bzw. welcher Zusammenhang. Das mit den Nazis hernach ist soweit ja richtig.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roter Ballon
Lifted



Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 2631
Wohnort: München

Beitrag(#2281145) Verfasst am: 23.05.2022, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

AlexJ hat folgendes geschrieben:
(...)
1. War Jacques Baud kein OSZE-Mitglied, sondern Nato Analyst, der aus der Ferne Analyst hat.
2. Wenn die Übersetzung hier inklusive links richtig ist:
https://labourheartlands.com/jacques-baud-the-military-situation-in-the-ukraine-update/

Dann ist das eine ganz besondere Knalltüte. Dort behauptet er, dass die OSZE (englisch OSCE) gar keine Anhaltspunkte für russische Truppen im Donbass gefunden hat.

Zitat:
However, let us remember that there were never any Russian troops in the Donbass before 23-24 February 2022. Moreover, OSCE observers have never observed the slightest trace of Russian units operating in the Donbass.


Der Link finden sich auch auf anderen Seiten, die behaupten, den französischen Artikel übersetzt zu haben. Wer den Link folgt, stellt schnell fest, dass, er Mist erzählt und wenn der Link tatsächlich von ihm ist dreist lügt. Daraus:

Zitat:
FP: What’s the OSCE’s official stance on Russia’s involvement in Eastern Ukraine?

AH: If the question is what we have seen on the ground … we have seen convoys leaving and entering Ukraine on dirt roads in the middle of the night, in areas where there is no official crossing. In one border area, we’ve also made this public, including some footage we have put out. We have seen specific types of weapons that we have described in detail, including electronic warfare equipment. We have spoken to prisoners taken by the Ukrainian forces who claim to be members of the Russian armed forces fighting on rotation in Ukraine. We have seen men with the insignia of the Russian Federation, but you can buy this jacket anywhere. We have also seen the insignia of Germany, Spain, and others—but also of the Russians.


Hier beschriebt Alexander Hug damals Vize-Chef der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine, was die Beobachtermission gesehen hat.
Grob und zusammengefasst übersetzt: Konvois, die in der Nacht auf Feldwegen, die Grenze der Ukraine überqueren, an Orten, wo es keine offiziellen Grenzübergänge gibt. Spezifische Typen von Waffen, die im Detail beschrieben wurden, inklusive Ausrüstung zur elektrischen Kriegsführung. Von der Ukraine Gefangengenommen, die behaupteten teil der russischen Arme zu sein und auf Rotation in der Ukraine zu kämpfen. Männer, die Insignien der Russischen Föderation tragen. Aber man kann diese Jacke überall kaufen. Wir haben auch die Insignien von Deutschland, Spanien und anderen gesehen, aber auch die der Russen.

Das soll also der Beleg für keine Anhaltspunkte für den Einsatz russischer Truppen sein.
(...)


ebenda:

Zitat:
This interview was edited for length and clarity.

Correction, October 25, 2018: Alexander Hug is the deputy head of the OSCE’s observer mission in Ukraine. An earlier version described him as the head. Clarification, October 25, 2018: In an earlier version, Hug stated that OSCE had not seen direct evidence of Russian involvement in eastern Ukraine. We have removed this remark, as it did not convey his intended view. He goes on to cite facts and observations that his monitors have recorded.


... was mit ein Grund ist, das ich möglichst ungeschnittene Life - Interviews bevorzuge.
Da kann ich besser beurteilen was das für eine Type ist. - ich halte ihn für insgesamt glaubwürdig.

Im übrigen, hervorragend von dir den Artikel Link auszugraben.
Deckt sich mit vielen was ich von anderen Stellen gehört oder zusammengetragen habe.

Ich bin mir meiner selektiven Wahrnehmung bewusst.

Unsere Hirne sind nun mal so geschaltet, dass man bekanntes leichter annimmt. aka media bubble.
Schlage Katzenvideos vor, wenn dich Ungereimtheiten so ärgern, dass alles schnell "dreiste Lüge" wird, wenn mal das eine oder andere Detail verrutscht.
- sind alles keine Sheldon Coopers hier.

Michael Crichton hat den hypothetiischen Gell-Mann-Amnesia-Effekt beschrieben.
In Echt scheint es genau andersrum:
Find an error - discard the rest.
Gibts da auch ein Wort für?
.
..
...
vielleicht Selbstimmunisierung ?


p.s.
hast auch einige gute Punkte zum Nachdenken gebracht.
sorry wegen *snipp* - die "prozess" ich noch
_________________
____________________
ertrage die Clowns!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281146) Verfasst am: 23.05.2022, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
.... Kann man gerade auch bei den Grünen beobachten, von heute auf morgen vom Pazifisten zum Lobbyisten der Waffenindustrie.

Das kann man aber nur so sehen, wenn man ein religiöser Pazifist ist.

Wenn man als praktischer Pazifist erkannt hat, dass die Waffenlosigkeit bestimmte andere nur zum Überfall verlockt, und man sich auch nicht in die Knechtschaft dieser anderen begeben will, bzw. Nachbarn helfen will, sich gegen diese Knechtschaft zu wehren, muss man sich wohl oder übel bewaffnen. Das hat weniger mit Lobbyismus der Waffenindustrie zu tun als damit, die nicht mehr zu verteufeln, weil man sieht, dass "Frieden schaffen ohne Waffen" zwischen den Staaten nicht funktioniert. Auch innerhalb der Staaten funktioniert es ja nur, weil die Exekutive bewaffnet ist. Allerdings sollte sie das Monopol darin haben.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281148) Verfasst am: 23.05.2022, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Alles was Russland da im Moment zu bieten hat, ist eine Neuauflage des Stalinismus, d.h. ein faschistischer Staat mit beschissener Wirtschaft, die man zusätzlich noch für eine Aufrüstung knüppelt.

Die Putinsche Verbindung von korporatistischer Oligarchie, Nationalismus und Theokratie würde ich jetzt nicht gerade mit Stalin in Verbindung bringen... Faschismus passt da als Begriff schon eher, obwohl unter den Sowjetführern Stalin sicher der für Putin propagandistisch am besten verwertbare ist.

Ich meinte ganz konkret den stalinschen Umgang mit der Intelligenzija der zu unterjochenden Staaten, sei es in der Ukraine oder dem besetzten Polen, wo man die, die Widerstand leisteten entweder auf die eine oder andere Weise umbrachte - in den Zusammenhang gehört auch der aktuelle und hier schon verlinkte Text über den Umgang mit den Ukrainern nach der Besetzung - oder durch Deportation nach Sibirien aus dem zu unterjochenden Gebiet entfernte.

Was zählt, ist nur noch der Wille des Herrschers.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexJ
Supermarktoverlord



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 2209
Wohnort: Köln

Beitrag(#2281153) Verfasst am: 23.05.2022, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
AlexJ hat folgendes geschrieben:
(...)
1. War Jacques Baud kein OSZE-Mitglied, sondern Nato Analyst, der aus der Ferne Analyst hat.
2. Wenn die Übersetzung hier inklusive links richtig ist:
https://labourheartlands.com/jacques-baud-the-military-situation-in-the-ukraine-update/

Dann ist das eine ganz besondere Knalltüte. Dort behauptet er, dass die OSZE (englisch OSCE) gar keine Anhaltspunkte für russische Truppen im Donbass gefunden hat.

Zitat:
However, let us remember that there were never any Russian troops in the Donbass before 23-24 February 2022. Moreover, OSCE observers have never observed the slightest trace of Russian units operating in the Donbass.


Der Link finden sich auch auf anderen Seiten, die behaupten, den französischen Artikel übersetzt zu haben. Wer den Link folgt, stellt schnell fest, dass, er Mist erzählt und wenn der Link tatsächlich von ihm ist dreist lügt. Daraus:

Zitat:
FP: What’s the OSCE’s official stance on Russia’s involvement in Eastern Ukraine?

AH: If the question is what we have seen on the ground … we have seen convoys leaving and entering Ukraine on dirt roads in the middle of the night, in areas where there is no official crossing. In one border area, we’ve also made this public, including some footage we have put out. We have seen specific types of weapons that we have described in detail, including electronic warfare equipment. We have spoken to prisoners taken by the Ukrainian forces who claim to be members of the Russian armed forces fighting on rotation in Ukraine. We have seen men with the insignia of the Russian Federation, but you can buy this jacket anywhere. We have also seen the insignia of Germany, Spain, and others—but also of the Russians.


Hier beschriebt Alexander Hug damals Vize-Chef der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine, was die Beobachtermission gesehen hat.
Grob und zusammengefasst übersetzt: Konvois, die in der Nacht auf Feldwegen, die Grenze der Ukraine überqueren, an Orten, wo es keine offiziellen Grenzübergänge gibt. Spezifische Typen von Waffen, die im Detail beschrieben wurden, inklusive Ausrüstung zur elektrischen Kriegsführung. Von der Ukraine Gefangengenommen, die behaupteten teil der russischen Arme zu sein und auf Rotation in der Ukraine zu kämpfen. Männer, die Insignien der Russischen Föderation tragen. Aber man kann diese Jacke überall kaufen. Wir haben auch die Insignien von Deutschland, Spanien und anderen gesehen, aber auch die der Russen.

Das soll also der Beleg für keine Anhaltspunkte für den Einsatz russischer Truppen sein.
(...)


ebenda:

Zitat:
This interview was edited for length and clarity.

Correction, October 25, 2018: Alexander Hug is the deputy head of the OSCE’s observer mission in Ukraine. An earlier version described him as the head. Clarification, October 25, 2018: In an earlier version, Hug stated that OSCE had not seen direct evidence of Russian involvement in eastern Ukraine. We have removed this remark, as it did not convey his intended view. He goes on to cite facts and observations that his monitors have recorded.


... was mit ein Grund ist, das ich möglichst ungeschnittene Life - Interviews bevorzuge.
Da kann ich besser beurteilen was das für eine Type ist. - ich halte ihn für insgesamt glaubwürdig.


Was genau willst du mir damit sagen? Wenn hältst du für Glaub würdig Hug oder den Lügner Jacques Baud?
Wenn der Link tatsächlich im Original von Jacques Baud stammt, kann man sich nicht auf ein etwa ungekürzten Interview im Life beziehen und behaupten da stehe was anderes drin. Zweitens selbst dann zeigt der Link, das die Aussage man hätte überhaupt keine Anzeichen gefunden nicht wahr ist. Die Korrekturen sind im Übrigen von 2018 und es wird korrigiert das man damals behauptet habe das es keine direkten Beweise gebe, was laut Alexander Hug nicht stimmt. Baud schreibt aber 2022.



Roter Ballon hat folgendes geschrieben:

Ich bin mir meiner selektiven Wahrnehmung bewusst.

Unsere Hirne sind nun mal so geschaltet, dass man bekanntes leichter annimmt. aka media bubble.
Schlage Katzenvideos vor, wenn dich Ungereimtheiten so ärgern, dass alles schnell "dreiste Lüge" wird, wenn mal das eine oder andere Detail verrutscht.


In Echt scheint es genau andersrum:
Find an error - discard the rest.
Gibts da auch ein Wort für?


Problem ist, dass es da gleich zweimal nicht einfach verrutscht, sondern belegbar ist, dass die Links, die ja die Wahrheit des Behaupteten belegen sollen, das Gegenteil tun. Wenn es die Verlinkung nicht gäbe und die stammt ja wie es aussieht von Baud, dann könnte man schlicht von einer alternativen Interpretation Bauds sprechen.
Darüber hinaus ist es so, dass ich im ersten Kapitel seiner "Erzählung" viele falsch Informationen finden kann. Er behauptet z.B. allen Ernstes, dass es 2014-2015 keine Lieferungen von Waffen oder Militärausrüstung der Russen an die Separatisten gegeben habe. Jeder der sich mit dem Abschuss von MH17 beschäftigt hat, weiß, dass die Russen sogar Buks geliefert haben. Wer sich mit dem Konflikt auskennt, weiß, dass damals im August 2018 nur eine Intervention von Russland selbst die beiden "Volksrepubliken" gerettet hat. Das Märchen, dass die Separatisten so geschickt ukrainische Systeme erbeutet habe, um sich besser ausstatten zu können als die Ukraine ist Blödsinn.
Dann ist Tatsache, dass die Abkommen von Minsk von beiden Seiten nicht eingehalten worden. https://en.wikipedia.org/wiki/Minsk_agreements
Es ist auch ganz klar, dass die Führung der Volksrepubliken von Anfang an einen Anschluss an Russland verfolgt haben und dass der Verbleib in der Ukraine aber mit erhöhter Autonomie nie das erklärte Ziel war.

Dann haben wir den Fall von Roman Protasevich, Baud erzählt hier unglaublichen Müll. Z.B. das Roman Protasevich frei sei, wer’s nicht glaubt, kann ihn ja gerne auf seine Twitter Seite besuchen. Dass er nur noch über Twitter kommuniziert und seine Familie seit Oktober 2021 nicht von ihm gehört hat, ist da nur ein Verrutschen im Detail. Auch hier gibt es wieder eine Behauptung, die im krassen Widerspruch zu dem Link steht, der die Behauptung stützen soll. Nämlich das der ICAO Bericht festgestellt habe, das abgesehen von ein paar Verfahrensfehlern nach dem Gesetz gehandelt habe. Wer den Link folgt und tatsächlich nach liest, wird eines Besseren belehrt. Die ICAO hat nichts der gleichen festgestellt. Was es stattdessen feststellen musste, dass alle Beweise verschwunden sind bzw. von Belorussland nicht geliefert wurden. Der Fluglotse ist verschwunden, die E-Mail Drohung, die das ganze angeblich ins Rollen brachte gelöscht, aber die Zweite, die kam, nach dem man schon den Flug angehalten hat, die hat man noch. Aufzeichnung von Kommunikationsdaten von angeblichen Telefonaten der Belarussen, welche Belegen sollen das es sich um eine ernst genommene Bedrohung, mit allen üblichen Schritten, die dazu gehören, wurden nicht geliefert. Die Liste setzte sich fort.

Wie oben aufgeführt dann noch das Märchen das die Ukraine geplant habe den Donbas und die Krim ausgerechnet während eines Aufmarschs von hundert tausend von russischen Soldaten an der Grenze (seit April 2021) zu starten.


Ich habe den Rest queer gelesen und es wird nicht besser. Wie groß muss denn der Anteil der Lügen und Desinformation sein, ab der ich sagen, kann das, der Rest nichts mehr den Aufwand wert ist? Da es sich entweder um Fakten handelt, die keiner bestreitet oder Behauptungen die ich ohne nachzuprüfen nicht vertrauen kann?
Soll ich die Bibel jetzt als historisches Buch behandelt und nur das, was zweifelsfrei nicht passiert ist, als verrutschen im Detail behandeln?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42142

Beitrag(#2281159) Verfasst am: 24.05.2022, 02:48    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Ich meinte ganz konkret den stalinschen Umgang mit der Intelligenzija der zu unterjochenden Staaten, sei es in der Ukraine oder dem besetzten Polen, wo man die, die Widerstand leisteten entweder auf die eine oder andere Weise umbrachte - in den Zusammenhang gehört auch der aktuelle und hier schon verlinkte Text über den Umgang mit den Ukrainern nach der Besetzung - oder durch Deportation nach Sibirien aus dem zu unterjochenden Gebiet entfernte.

Ääh, inwiefern ist das jetzt typisch stalinistisch und nicht eher etwas, das sich schon beinahe notwendig auf die eine oder andere Weise bei fast jeder Macht findet, die versucht, ein Gebiet dauerhaft mit Gewalt zu besetzen und zu kolonisieren? Am Kopf kratzen
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2281165) Verfasst am: 24.05.2022, 03:32    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Ich meinte ganz konkret den stalinschen Umgang mit der Intelligenzija der zu unterjochenden Staaten, sei es in der Ukraine oder dem besetzten Polen, wo man die, die Widerstand leisteten entweder auf die eine oder andere Weise umbrachte - in den Zusammenhang gehört auch der aktuelle und hier schon verlinkte Text über den Umgang mit den Ukrainern nach der Besetzung - oder durch Deportation nach Sibirien aus dem zu unterjochenden Gebiet entfernte.

Ääh, inwiefern ist das jetzt typisch stalinistisch und nicht eher etwas, das sich schon beinahe notwendig auf die eine oder andere Weise bei fast jeder Macht findet, die versucht, ein Gebiet dauerhaft mit Gewalt zu besetzen und zu kolonisieren? Am Kopf kratzen

Ich vermute, dass Du jetzt gerade eine wunderschöne Definition von Stalinismus im Kopf hast. Das habe ich nicht und habe deshalb auch stalinistisch nicht wiederholt (s.o.). Ich meine hier konkret die Wiederholung bestimmter Methoden Stalins.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42142

Beitrag(#2281166) Verfasst am: 24.05.2022, 03:40    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Ich meine hier konkret die Wiederholung bestimmter Methoden Stalins.

Das meinte ich auch mit Stalinismus. Also dass Stalin das auch gemacht hat, ist schon richtig. Das war aber selbst in der russischen Geschichte nicht das erste Mal.
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24124
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2281174) Verfasst am: 24.05.2022, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
(...)
Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
sie verlieren gerade "big time".

LEL! Erzähl doch mal: Wer verliert wo, warum und in welchem Maße gerade "big time"?

das ist jetzt die Crux.

Nein. Erst schreibst du das:

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Vierte "misconception", die Ukraine kann diesen Krieg gewinnen! - falsch, sie verlieren gerade "big time".

Und jetzt kommt nur noch Blähbläh. Mit den Augen rollen

Zur misonception: Was soll das überhaupt bedeuten: Den Krieg gewinnen? Deine projizierte misconception ist von vornherein eine idiotische Vereinfachung, ein Strohmann. Und deine Aussage: "sie verlieren gerade "big time"," ist eine glasklare Tatsachenbehauptung, nach der jetzt aufgrund von Unkenntnis(?) der simpelsten geographischen Umstände des Kriegs in der Ukraine von dir bloß noch ein clowneskes Zurückrudern kommt. Glückwunsch dazu.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Wer lebt in der Clownwelt, sollte sich in nächster Zeit zeigen.
Der mediale westen sieht die Russen auf den letzten Körnchen liegen.
"meine" Analysten Clowns sehen die Ukraine vorm Kollaps.

Unabhängig vom Verlauf und Ausgang der Kampfhandlungen kannst du auch jetzt schon einiges darüber wissen. Du brauchst hier also nicht rumzublubbern und einen Strohmann nach dem anderen abzufackeln. Mit den Augen rollen

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Zwischenstand derzeit 0:2
Etwas "Evakuieren" zu nennen, obwohl es eine eindeutige Aufgabe ist, nenn ich Neusprech

Das Aufgeben von Asovstal war seit Wochen, wenn nicht Monaten, unausweichlich. Die Belagerung von Mariupol dauerte knapp drei Monate. Auftrag der ukrainischen Kräfte war es, die Russen so lange wie möglich zu binden. Asovstal wurde nach der Einnahme vom übrigen Mariupol noch sechs Wochen gehalten und die rund 3.000 ukrainischen Kämpfer beschäftigten russische Truppen in Divisionsstärke. Dieses Sieg der russischen Kräfte als Sieg zu feiern, DAS ist Neusprech und nur möglich aufgrund der Ahnungslosigkeit der Adressaten solcher Meldungen.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
"meine" Analysten Clowns, sprechen von täglich einem "evakuiertem" ukrainischem Battalion und ca. pro Toten Russen - 20 Ukrainer.

Aha. Zeig doch mal.

Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Anfang der Woche hab ich eine Meldung gelesen, das von Deutschland Panzerabwehrminen und ähnliches in der Ukraine angekommen sind.
Aus Kiew kam in etwa zeitgleich die Vermutung, das die Russen sich wohl in ihren Stellungen eingraben.

Aha.
Die Russen! Graben sich! In ihren Stellungen! Ein!
Die FEBA hat eine Länge von ungefähr 1.000 km. Dort graben sich also die Russen ein. Großartig.
Hast du noch mehr Schwachsinn von dieser Sorte abzusondern?
Diesmal vllt endlich mal im Versmaß?


Wieso Nein?

Reality is a Bitch, one can not fight.

Die Ukraine kann, bzw nach allem was ich sehe hat diesen Krieg ... MILITÄRISCH ... bereits verloren.
Politisch, bzw diplomatisch könnte noch ein Pyrrhussieg drin sein.
Das hätte die Ukraine mal lieber 3 Monate früher in Betracht ziehen sollen.

Am 7. Februar auf der Münchner Sicherheitskonferenz hat der Selensky eine viel bejubelte Rede gehalten und auch von Atomwaffen fabuliert.

Intern wurde ihm mitgeteilt, das eine Nato-Mitgleidschaft UNmöglich ist, aber man nach aussen so tun würde, als wäre die Türe offen. (die Info ist durchaus zu contesten - ist eher Mund zu Mund Propaganda)

Am 19. Februar soll Scholz nochmal auf Selensky eingewirkt haben, er solle am besten die Neutralität verkünden - hat er abgelehnt und wieder Nato-Mitgliedschaft ins Gespräch gebracht.

Warum Putin angegriffen hat?
Die OSZE vermeldet verstärktes Artelleriefeuer von ukrainischer Seite auf die Donbas Region.
Hab ich auf den OSZE Seiten nicht wirklich finden können, bzw angriffe ja, aber das Format ist ohne Datenanalyse Tool schwer zu durchblicken wer auf wen und wie heftig geschossen hat. Da sind teilweise Beispielsweise auch Kleinkaliberbeschuss mitgezählt als wie hieß es da ...
Zitat:
Publishing date: 22 February 2022
Content type: Daily report Where we are: OSCE Special Monitoring Mission to Ukraine What we do: Conflict prevention and resolution
Summary In Donetsk region, the SMM recorded 703 ceasefire violations, including 332 explosions. In the previous 24 hours, it recorded 579 ceasefire violations in the region. In Luhansk region, the Mission recorded 1,224 ceasefire violations, including 1,149 explosions. In the previous 24 hours,...

oder als PDF[url] https://www.osce.org/files/8/8/table_ceasefire--2022-02-21.pdf?itok=63057[/url]
kennt ja eh alle! oder?

Von allen ca. 1000 Mitarbeitern der mission habe ich bisher nur von einer Person gehört die sich zu den Ereignissen öffentlich äußert, und bei dem ist nicht klar wann er vor Ort war.
vgl. Jaques Baud

bspw hier Kim Iversen: Former NATO Analyst & Top UN Official Says THIS Is The REAL Reason For War In Ukraine
oder hier: Der Westen will keinen Frieden | Aaron Maté interviewt Jacques Baud | NDS-Podcast
und natürlich auf diversen Alt-Media Seiten.

Gegengecheckt mit einer Analyse des österreichischen Bundesheere über Truppenstärken in den Konfliktzonen. ca. 60.000 Ukrainer zu beginn der Kampfhandlungen im Donbas.
Die dann nach österreichischer Sicht auf 30.000 fielen, wegen Umgruppierungen nach Kiew und Charkiw.
BTW 60.000 wären nach Militär einmaleins genug gewesen um eine der Sepparistenregionen aufzurollen. - dem soll Putin angeblich zuvor gekommen sein.


jedenfalls 3 Monate Später werden die Ukrainer da Stück für Stück zerschossen.

Ich schau ab und zu hier rein military defence asia - der ist meiner Meinung nach noch am neutralsten ... wie korrekt? ... who knows.


@ja Azovstal war schon seit Wochen der Ausgang klar. Die Kämpfer waren eingeschlossen, die Russen haben nur gewartet, auch wenn das DoD in jeder Preesekonferenz von "contestet" sprach.

Spricht DoD aber auch seit Wochen von "Russia ist shaping the Battlefield" und "they make slow and uneven progress" - d.h. Ukraine ist seit Wochen am "Boden verlieren".
Steht vielleicht auch hier im jüngsten Briefing irgendwo,
Pentagon Press Secretary John F. Kirby Holds a Press Briefing, MAY 20, 2022
- hab wen gefunden der das macht - gebe hier also geborgtes Wissen wieder

bzw suche halt solange, bis ich jemanden finde, der meine Meinung teilt.
'Zelensky is a puppet'; Col. Douglas Macgregor upsets Fox host. 06.04.2022
... okay "it´s over in 10 days" hat er sich geirrt, aber russkies sind keine "shock and awe"-Yankees
und sind daher noch weit hinter den zivilen Opfernzahlen von der "Axis of willing" 2003 entfernt.

@eingraben
was schimpst du mich, das war der Kasper der das von sich gegeben hat:
How does Ukrainian propaganda work? (Alexey Arestovych)
Hier beweist er seine fast prophetischen Fähigkeiten.:
Full-scale war with Russia will start in a couple of years - Alexey Arestovych in 2019

Side Note: Die Ukrainer haben mit über 70% Zelensky gewählt,
weil er, wie seine Fernsehfigur, Frieden mit Donbas und Bekämpfung der Korruption einstehen wollte.
zum vgl.
Nanci Pelosi 33 Jahre Politik 33 Millionen Dollar Privatvermögen
W. Zelinsky 3 Jahre Politik 333 Millionen Dollar Privatvermögen, so genau weiß mans nicht - aus den Panama Papers ist er wohl tatsächlich "whitewashed"worden - vor zwei Monaten war er noch leicht zu finden. - hatte es verlinkt

Die People of Ukraine, sind die letzten die hier etwas mitbestimmen!


Immerhin nach 3 Monaten die ersten fragenden Stimmen in den Leitmedien.

The New York Times
The War in Ukraine Is Getting Complicated, and America Isn’t Ready
May 19, 2022

Zitat:
(...)
In the end, it is the Ukrainians who must make the hard decisions: They are the ones fighting, dying and losing their homes to Russian aggression, and it is they who must decide what an end to the war might look like. If the conflict does lead to real negotiations, it will be Ukrainian leaders who will have to make the painful territorial decisions that any compromise will demand. (...)

But as the war continues, Mr. Biden should also make clear to President Volodymyr Zelensky and his people that there is a limit to how far the United States and NATO will go to confront Russia, and limits to the arms, money and political support they can muster. It is imperative that the Ukrainian government’s decisions be based on a realistic assessment of its means and how much more destruction Ukraine can sustain.
(...)

Damit sind die im Denken soweit, wie ich schon vor 3 Monaten war ....

Ich armer Trottel, bin so schlau als wie zuvor!
edit
oh Versmaß habe ich vergessen, muß ein Haiku reichen
Leben und Sterben
Sinnlos und gedankenlos
Wozu das alles

Tut mir leid, aber ich habe keinen Bock mehr, mich durch deine Müllquellen zu wühlen. Vergiss es einfach. Nur noch so viel:

https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2273010&highlight=osze#2273010
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2273156&highlight=osze#2273156
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2275248&highlight=osze#2275248
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2276963&highlight=osze#2276963
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2277663&highlight=osze#2277663
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2280061&highlight=osze#2280061
_________________

Bin unsterblich, solange ich lebe.

Arseni Tarkowski


Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24124
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2281181) Verfasst am: 24.05.2022, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist übrigens kein Geheimnis, was ich schrieb:

jdf hat folgendes geschrieben:
Roter Ballon hat folgendes geschrieben:
Zwischenstand derzeit 0:2
Etwas "Evakuieren" zu nennen, obwohl es eine eindeutige Aufgabe ist, nenn ich Neusprech

Das Aufgeben von Asovstal war seit Wochen, wenn nicht Monaten, unausweichlich. Die Belagerung von Mariupol dauerte knapp drei Monate. Auftrag der ukrainischen Kräfte war es, die Russen so lange wie möglich zu binden. Asovstal wurde nach der Einnahme vom übrigen Mariupol noch sechs Wochen gehalten und die rund 3.000 ukrainischen Kämpfer beschäftigten russische Truppen in Divisionsstärke. Dieses Sieg der russischen Kräfte als Sieg zu feiern, DAS ist Neusprech und nur möglich aufgrund der Ahnungslosigkeit der Adressaten solcher Meldungen.


Da:

Zitat:
Ukrainischer Militärberater sieht Hauptziel in Mariupol erreicht

7.35 Uhr: Trotz des Falls der Hafenstadt Mariupol sieht ein Berater des ukrainischen Verteidigungsministers das militärische Hauptziel dort als erreicht an. »Das Hauptziel wurde erreicht in Mariupol. Es war, die russischen Gruppierungen zurückzuhalten, (...) mehr als 20.000 russische Soldaten«, sagte Jurij Sak am Dienstag im ARD-»Morgenmagazin«.

Möglich geworden sei dies »dank der Heldentaten der Verteidiger von Mariupol und der Verteidiger, die später in Azovstal waren«, sagte Sak. Dadurch hätten die russischen Truppen keine anderen Gebiete im Osten der Ukraine erobern können.

https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-news-wolodymyr-selenskyj-pocht-auf-raschen-gefangenenaustausch-a-d4db3ded-0177-4758-aabd-72028e366690

_________________

Bin unsterblich, solange ich lebe.

Arseni Tarkowski


Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24124
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2281183) Verfasst am: 24.05.2022, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lege mich jetzt (allerdings ziemlich spät) fest: Der nächst Kessel wird um Sjewjerodonezk und Lyssytschansk tatsächlich stattfinden. Das hatte sich schon länger angedeutet, aber jetzt ist es mE offensichtlich, dass die Russen es schaffen werden, den Ring zu schließen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sjewjerodonezk
https://de.wikipedia.org/wiki/Lyssytschansk

Wieder zwei Großstädte, die die russischen Friedenstruppen zu Brei schießen werden.
_________________

Bin unsterblich, solange ich lebe.

Arseni Tarkowski


Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44332
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2281268) Verfasst am: 25.05.2022, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge abgetrennt, und an OT aus "Krieg in der Ukraine" angehangen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 66, 67, 68, 69, 70, 71  Weiter
Seite 67 von 71

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group