Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sexverbot, Zwangssterilisation oder...

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nav
Gast






Beitrag(#28942) Verfasst am: 17.09.2003, 23:56    Titel: Sexverbot, Zwangssterilisation oder... Antworten mit Zitat

...noch was schlimmeres? Geschockt + Erbrechen + Böse

Lest einmal das hier - aber ich warne Euch gleich... da will wohl jemand Hitlers Reich auferstehen lassen (Forum von k***.n**):

http://66.246.34.238/wbboard/thread.php?threadid=1950&boardid=9&page=1#3
Nach oben
Alzi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 2761
Wohnort: Oberfranken

Beitrag(#28949) Verfasst am: 18.09.2003, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

So weit mir bekannt, ist eine schwangerschaftsverhindernde Zwangsgabe von Hormonen bei geistig Behinderten in Deutschland durchaus üblich.


Ihr Arzt oder Apotheker hat folgendes geschrieben:
Die Sterilisation geistig Behinderter, die nicht willensfähig sind, darf erfolgen, wenn

das konkrete Risiko einer Schwängerung gegeben ist, das nicht durch andere, die Betroffenen weniger belastende Maßnahmen vermieden werden kann, ...
http://www.medizin.uni-koeln.de/dgmr/empfehlungen/empf2.html



http://www.finanztip.de/recht/familie/ur15p01093.htm



Zitat:
Schlussfolgerung: Zur Schwangerschaftsverhütung geistig behinderter Minderjähriger darf der Gynäkologe ausschließlich auf mechanische, chemische und hormonelle Empfängnisverhütung zurückgreifen.

Symptothermale Methoden oder lokal anwendbare Methoden scheiden ebenso wie orale Kontrazeptiva gerade für diese Patientinnen aus. Hier wäre die Depotgestagene die Methode der Wahl.

Bei geistig behinderten Volljährigen kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Sterilisation durchgeführt werden. Eine gute Alternative stellen auch hier die Depotgestagene, Intrauterinpessar oder -system dar.
http://www.thieme.de/abstracts/gebfra/abstracts2000/daten/p4_01_04.html

_________________
Wer heilt hat recht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group