Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Einfach mal abtauchen...
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Holly Blue
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 15.02.2005
Beiträge: 2684

Beitrag(#331367) Verfasst am: 20.08.2005, 20:08    Titel: Einfach mal abtauchen... Antworten mit Zitat

Huhu,

mir geht schon seit längerem ne Frage im Kopf rum. Wäre es denn nicht möglich, in irgend ein fernes Land zu reisen, sich irgendwo verstecken und dann einfach so zu tun, als hätte man sein Gedächtnis verloren? Natürlich müsste man alle Sachen, die einen identifizieren könnten vergraben oder sonstwie "verlegen". Ginge das denn nicht? Wäre so möglich, irgendwo ein anderes Leben anzufangen?
Und was glaubt ihr, wie lange man das durchhalten könnte oder wie lange es dauern würde, bis sie raus haben, wer man ist? Im Prinzip müsste sowas doch gehen, oder?

Grüße,

Holly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NackteElfe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 59

Beitrag(#331375) Verfasst am: 20.08.2005, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hab ich auch schon drüber nachgedacht. Würde mich sehr interessieren.
_________________
<center>ZYN! - Das einzige deutsche Satiremagazin
Gnade bringt uns nicht weiter!
</center>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Tegularius
surreal



Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 2002

Beitrag(#331379) Verfasst am: 20.08.2005, 20:22    Titel: Re: Einfach mal abtauchen... Antworten mit Zitat

Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Wäre es denn nicht möglich, in irgend ein fernes Land zu reisen, sich irgendwo verstecken und dann einfach so zu tun, als hätte man sein Gedächtnis verloren?


Warum nicht?

Zitat:
Wäre so möglich, irgendwo ein anderes Leben anzufangen?


Ob das überhaupt möglich ist, kann ich nicht sagen. Aber wenn die Sache mit der Seelenwanderung stimmen sollte, dann wäre dazu nicht mal eine Reise in ein anderes Land nötig zwinkern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holly Blue
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 15.02.2005
Beiträge: 2684

Beitrag(#331415) Verfasst am: 20.08.2005, 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Seelenwanderung?

Also ich wollte, wenn, dann schon in ein anderes Land dafür. Zum Beispiel auf die Bahamas oder so! Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wygotsky
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2004
Beiträge: 5014

Beitrag(#331438) Verfasst am: 20.08.2005, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Dein Herkunftsland hätten sie aufgrund deiner Sprache schnell raus. Selbst wenn du nur Englisch sprächest, würde ein geschulter Hörer anhand deines Akzentes merken, aus welchem Land du kommst. Wenn dich in Deutschland Leute vermissen, hätte man dich wahrscheinlich sehr rasch zugeordnet. Du müsstest schon in ein Land gehen, wo den Behörden wurscht ist, woher du kommst. Das dürfte auf die Bahamas nicht zutreffen. Dafür sind die zu reich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holly Blue
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 15.02.2005
Beiträge: 2684

Beitrag(#331581) Verfasst am: 21.08.2005, 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Dein Herkunftsland hätten sie aufgrund deiner Sprache schnell raus. Selbst wenn du nur Englisch sprächest, würde ein geschulter Hörer anhand deines Akzentes merken, aus welchem Land du kommst. Wenn dich in Deutschland Leute vermissen, hätte man dich wahrscheinlich sehr rasch zugeordnet. Du müsstest schon in ein Land gehen, wo den Behörden wurscht ist, woher du kommst. Das dürfte auf die Bahamas nicht zutreffen. Dafür sind die zu reich.


Was würdest du also vorschlagen??? zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#331582) Verfasst am: 21.08.2005, 00:41    Titel: Re: Einfach mal abtauchen... Antworten mit Zitat

Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Huhu,

mir geht schon seit längerem ne Frage im Kopf rum. Wäre es denn nicht möglich, in irgend ein fernes Land zu reisen, sich irgendwo verstecken und dann einfach so zu tun, als hätte man sein Gedächtnis verloren? Natürlich müsste man alle Sachen, die einen identifizieren könnten vergraben oder sonstwie "verlegen". Ginge das denn nicht? Wäre so möglich, irgendwo ein anderes Leben anzufangen?
Und was glaubt ihr, wie lange man das durchhalten könnte oder wie lange es dauern würde, bis sie raus haben, wer man ist? Im Prinzip müsste sowas doch gehen, oder?

Grüße,

Holly


Ich glaube wenn man das nötige Geld hat ist das wohl möglich , die alten nazis die in Südamerika untergetaucht sind haben ja vorgemacht das soetwas sogar bei relativ bekannten Personen funktionieren kann und bei unbekannten erst recht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#331663) Verfasst am: 21.08.2005, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
dann einfach so zu tun, als hätte man sein Gedächtnis verloren


Also ich mag Exotik ja auch, aber das Risiko, in einer z.B. burmesischen Irrenanstalt für immer zu verschwinden, wäre mir dann dochzu groß
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holly Blue
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 15.02.2005
Beiträge: 2684

Beitrag(#331666) Verfasst am: 21.08.2005, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Meint ihr, das wäre in Amerika nicht möglich? Irgendwo weit ab vom Schuß?

Grüße,

Holly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#331728) Verfasst am: 21.08.2005, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Dürfte kein Thema sein. Solange man kein Dach überm Kopf braucht.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Tassilo
Deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.05.2004
Beiträge: 7361

Beitrag(#331741) Verfasst am: 21.08.2005, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Dein Herkunftsland hätten sie aufgrund deiner Sprache schnell raus. Selbst wenn du nur Englisch sprächest, würde ein geschulter Hörer anhand deines Akzentes merken, aus welchem Land du kommst. Wenn dich in Deutschland Leute vermissen, hätte man dich wahrscheinlich sehr rasch zugeordnet. Du müsstest schon in ein Land gehen, wo den Behörden wurscht ist, woher du kommst. Das dürfte auf die Bahamas nicht zutreffen. Dafür sind die zu reich.

Noch nichts vom "Pianomann" gehört? Der ist vor ein paar Monaten in Großbritannien aufgetaucht und noch nicht identifiziert worden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#331758) Verfasst am: 21.08.2005, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn willst Du umlegen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holly Blue
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 15.02.2005
Beiträge: 2684

Beitrag(#331791) Verfasst am: 21.08.2005, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Wenn willst Du umlegen?


Mist, ertappt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wygotsky
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2004
Beiträge: 5014

Beitrag(#331795) Verfasst am: 21.08.2005, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Dürfte kein Thema sein. Solange man kein Dach überm Kopf braucht.

Und man sollte tunlichst nicht irgendwie "arabisch" aussehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wygotsky
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2004
Beiträge: 5014

Beitrag(#331797) Verfasst am: 21.08.2005, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Tassilo hat folgendes geschrieben:
Noch nichts vom "Pianomann" gehört? Der ist vor ein paar Monaten in Großbritannien aufgetaucht und noch nicht identifiziert worden.

Wer ist denn der "Pianomann"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#331800) Verfasst am: 21.08.2005, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Tassilo hat folgendes geschrieben:
Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Dein Herkunftsland hätten sie aufgrund deiner Sprache schnell raus. Selbst wenn du nur Englisch sprächest, würde ein geschulter Hörer anhand deines Akzentes merken, aus welchem Land du kommst. Wenn dich in Deutschland Leute vermissen, hätte man dich wahrscheinlich sehr rasch zugeordnet. Du müsstest schon in ein Land gehen, wo den Behörden wurscht ist, woher du kommst. Das dürfte auf die Bahamas nicht zutreffen. Dafür sind die zu reich.

Noch nichts vom "Pianomann" gehört? Der ist vor ein paar Monaten in Großbritannien aufgetaucht und noch nicht identifiziert worden.


Der spricht aber auch nicht. Wie willst du da ein neues Leben anfangen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#331801) Verfasst am: 21.08.2005, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Tassilo hat folgendes geschrieben:
Noch nichts vom "Pianomann" gehört? Der ist vor ein paar Monaten in Großbritannien aufgetaucht und noch nicht identifiziert worden.

Wer ist denn der "Pianomann"?


http://derstandard.at/?url=/?id=2137148
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
IvanDrago
Ösifreund und Pendler zwischen den Welten



Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 2876

Beitrag(#331802) Verfasst am: 21.08.2005, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Irgend so n`augetauchter verwirrter Typ mit Gedächtnisverlust, der völlig verstört war und mit niemandem geredet bzw an sich rangelassen hat.

Nur als er ein Piano sah, da wurde er auf einmal völlig ruhig und fing an mit bemerkenswertem Talent darauf zu spielen.

Man weiß bis heute (dürfte jetzt schon n paar Monate her sein) nicht genau, wer er ist und aus welchem Land er genau kommt.

EDIT: Nein! Na gut, das hätt ich mir dann auch sparen können... Traurig
_________________
"Eine Stadt freut sich, wenn's den Gerechten wohlgeht, und wenn die Gottlosen umkommen, wird man froh." Sprüche 11, 10

Heike N. meint: "IvanDrago for President!"

Faszination braucht keine höhere Macht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#331804) Verfasst am: 21.08.2005, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Dürfte kein Thema sein. Solange man kein Dach überm Kopf braucht.

Und man sollte tunlichst nicht irgendwie "arabisch" aussehen.

Außer man geht nach Arabien. zwinkern
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#331827) Verfasst am: 21.08.2005, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist doch die Lösung!
Wenn man nicht an seinem Akzent erkannt werden will dann täuscht man Stummheit vor und schreibt Zettel, bzw. man lallt schwerverständlich so das kein akzent zu erkennen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annox
Grim Reaper



Anmeldungsdatum: 30.05.2004
Beiträge: 5800
Wohnort: Berlin

Beitrag(#331885) Verfasst am: 21.08.2005, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Dürfte kein Thema sein. Solange man kein Dach überm Kopf braucht.

Und man sollte tunlichst nicht irgendwie "arabisch" aussehen.

Verflixt.
_________________
Ich bin jenes Pferd, das unter der Peitsche der Kutscher den Wagen voller Gesindel hinter sich her ziehen muss.
[Sadegh Hedayat]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
alfons
Bär



Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 1167

Beitrag(#332101) Verfasst am: 21.08.2005, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ein zweites, ein neues, ein anderes Leben beginnen, alles hinter sich lassen – ein Wunschtraum, den sich im Laufe der Geschichte tausende Menschen erfüllt haben. Oder ein Schicksal, das Verfolgte annehmen mussten, um Häschern zu entgehen. Die Geschichte ist voll von Beispielen. Eines der berühmtesten ist der Schriftsteller B. Traven alias Ret Marut alias alias alias... Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/B._Traven

Das Thema ist in der Literatur dutzendfach abgehandelt, einfach auch, weil es einer der großen Wunschträume vieler Menschen ist. Eines der schönsten literarischen Beispiele ist der 1797 erschienene Siebenkäs-Roman von Jean Paul (ach, wir haben genug Zeit, um den ganzen Titel dieses wunderbaren Romans hier zu nennen: „Blumen- Frucht- und Dornenstükke oder Ehestand, Tod und Hochzeit des Armenadvokaten F. St. Siebenkäs im Reichsmarktflecken Kuhschnappel“ – und Jean Paul hieß eigentlich Johann Paul Friedrich Richter). In diesem Roman täuscht Siebenkäs seinen Tod vor, um seiner Gattin zu ermöglichen, einen Anderen zu heiraten – und um Geld aus der Witwenkasse zu kassieren, also quasi Versicherungsbetrug.

Nach dem 2. Weltkrieg war der Wechsel der Identität leicht möglich: Papiere im Krieg verbrannt, Tod an der Front vorgetäuscht, Papiere gefallener Soldaten verwendet – im Film „Der dritte Mann“ spielt auch dieses Motiv eine Rolle.

So lange niemand Verdacht schöpft, ist auch heute das Annehmen einer anderen Identität nicht allzu schwierig, sogar innerhalb Deutschlands. Vor ein paar Monaten las ich einen ausführlichen Bericht über einen Hochstapler, der – direkt nach der Entlassung aus dem Gefängnis - sich in einer Kleinstadt eine neue Existenz als Arzt aufgebaut hat und monatelang sämtliche Honoratioren an der Nase herum führte. Knapp vor der Heirat mit einer der reichsten Töchter der Stadt wurde er enttarnt.

Problematisch wird es, wenn jemand Verdacht schöpft. Mit den modernen Mitteln der Persönlichkeitsausforschung – DNA-Analyse, Iris-Scan und den über Computer vernetzten Hunderten von Akten in Hunderten von Behörden, von Krankenversicherung über Kreiswehrersatzamt bis Schufa – ist ein Untertauchen selbst im Ausland fast unmöglich. Aber bitte: Nur fast... So lange es Geheimdiensten und Bundeskriminalämtern möglich ist, Überläufern und wichtigen Zeugen neue Identitäten zu schaffen, die selbst gegnerische Geheimdienste täuschen, so lange wird es auch Privatleuten möglich sein, ihre Identität zu wechseln. Aussteigen, ganz von vorne anfangen, ein neues Leben – vielleicht geht es ja. Nur Mut.

Alfons
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holly Blue
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 15.02.2005
Beiträge: 2684

Beitrag(#332119) Verfasst am: 21.08.2005, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

@Alfons

Vielen Dank für dieses interessant Posting. Sehr interessant.

Das heißt also, du würdest vorschlagen, wenn man so etwas vor hat, dann sollte man es JETZT tun und nicht erst in 5 Jahren, wenn die biometrischen Pässe usw. kommen... Jetzt hat man also noch die Chance, ne?!
Ich kenn da jemanden, der arbeit im Labor für irgendwas und ich glaube, die können dort auch falsche Iris-Profile erstellen...das wäre doch sehr nützlich, oder?

Grüße,

Holly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matthias
Gefährder



Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1386
Wohnort: Rechts der Böhme

Beitrag(#332317) Verfasst am: 22.08.2005, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Tassilo hat folgendes geschrieben:
Noch nichts vom "Pianomann" gehört? Der ist vor ein paar Monaten in Großbritannien aufgetaucht und noch nicht identifiziert worden.

Wer ist denn der "Pianomann"?


http://derstandard.at/?url=/?id=2137148


Neues vom Piano-Mann.
_________________
2008 – Jahr der Mathematik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#332411) Verfasst am: 22.08.2005, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

matthias hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Tassilo hat folgendes geschrieben:
Noch nichts vom "Pianomann" gehört? Der ist vor ein paar Monaten in Großbritannien aufgetaucht und noch nicht identifiziert worden.

Wer ist denn der "Pianomann"?


http://derstandard.at/?url=/?id=2137148


Neues vom Piano-Mann.


Hab's gerade im Radio gehört. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rinderwahn
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 3013

Beitrag(#332415) Verfasst am: 22.08.2005, 14:38    Titel: Pianomann entlarvt. Antworten mit Zitat

http://www.networld.at/index.html?/articles/0534/15/119703.shtml

So ein Schwindler! Hat die ganzen Fachkräfte an der Nase herumgeführt. Lachen

Hoffe nicht dieselben, die in der Forensik tätig sind skeptisch Geschockt

Zitat:
Das Rätsel um den "Piano Man" ist gelöst: Viereinhalb Monate nach der Einweisung des sprachlosen Unbekannten in eine britische Psychiatrie bestätigte das Auswärtige Amt in Berlin am Montag, der Mann sei Deutscher und nach Hause zurückgekehrt. Er sei 20 Jahre alt und stamme aus Bayern. Die britische Zeitung "Daily Mirror" berichtete, der junge Mann habe die Ärzte monatelang zum Narren gehalten. Seinen Spitznamen "Piano Man" hatte der Patient erhalten, weil er niemals sprach, aber sehr gerne Klavier spielte.

Der "Daily Mirror" berichtete unter Berufung auf Krankenhauskreise in Dartford, der Mann habe am Freitag urplötzlich den Mund aufgemacht. Eine Krankenschwester habe gefragt: "Na, werden Sie heute mit uns sprechen?", und da habe er geantwortet: "Ja, ich glaube schon". Anschließend habe er zugegeben, dass er das Krankenhauspersonal getäuscht habe, schrieb der "Daily Mirror". Der Deutsche habe nach eigener Aussage früher mit psychisch Kranken gearbeitet und habe deren Verhaltensweisen nachgeahmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#332418) Verfasst am: 22.08.2005, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hierhin verschoben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#332420) Verfasst am: 22.08.2005, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Irgend so n`augetauchter verwirrter Typ mit Gedächtnisverlust, der völlig verstört war und mit niemandem geredet bzw an sich rangelassen hat.

Nur als er ein Piano sah, da wurde er auf einmal völlig ruhig und fing an mit bemerkenswertem Talent darauf zu spielen.


Zitat:
Die Zeitung widerspricht bisherigen Meldungen, der Mann habe hervorragend Klavier spielen können. Laut der Quelle im Krankenhaus kam der Spitzname des Patienten ganz anders zustande: Weil er nicht sprach, reichten ihm die Mediziner ein Blatt Papier und einen Stift. Daraufhin zeichnete der Mann einen Klavierflügel - seinen Angaben zufolge sei das Instrument einfach das Erste, was ihm in den Kopf gekommen sei. Laut "Mirror" hat der Mann entgegen Medienberichten niemals im Krankenhaus ein Klavierkonzert gegeben. Als man ihn an ein Piano gesetzt habe, habe er stattdessen dauernd auf dieselben Tasten getippt.

Interessant, wie machmal solche Geschichten zustande kommen ...
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#332422) Verfasst am: 22.08.2005, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

alfons hat folgendes geschrieben:
Nach dem 2. Weltkrieg war der Wechsel der Identität leicht möglich: Papiere im Krieg verbrannt, Tod an der Front vorgetäuscht, Papiere gefallener Soldaten verwendet – im Film „Der dritte Mann“ spielt auch dieses Motiv eine Rolle.

Solche Ausnahmezustände sind durchaus günstig. So ist es auch Viktor Klemperer mittels des Bombenangriffs auf Dresden gelungen, seine Idetität zu verschleiern und so der Gestapo zu entkommen.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tassilo
Deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.05.2004
Beiträge: 7361

Beitrag(#332443) Verfasst am: 22.08.2005, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
alfons hat folgendes geschrieben:
Nach dem 2. Weltkrieg war der Wechsel der Identität leicht möglich: Papiere im Krieg verbrannt, Tod an der Front vorgetäuscht, Papiere gefallener Soldaten verwendet ? im Film ?Der dritte Mann? spielt auch dieses Motiv eine Rolle.

Solche Ausnahmezustände sind durchaus günstig. So ist es auch Viktor Klemperer mittels des Bombenangriffs auf Dresden gelungen, seine Idetität zu verschleiern und so der Gestapo zu entkommen.

Inge Deutschkron ("Ich trug den gelben Stern") hat es auch geschafft - und als die Frage nach der Adresse kam, einfach "Am Markt" gesagt - diese Adresse gibt es ja in fast jedem Ort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group