Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bruno-Gröning-Freundeskreis

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#108771) Verfasst am: 27.03.2004, 15:01    Titel: Bruno-Gröning-Freundeskreis Antworten mit Zitat

Der so genannte "Bruno-Gröning-Freundeskreis" lädt zu zahlreichen Vorträgen über "geistiges Heilen" in NRW ein. Gestern Abend (26.3.04) hat wdr.de die Auftaktveranstaltung der Gruppierung in Duisburg besucht. Experten sprechen von einer sektenähnlichen Vereinigung.

WDR
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mai
Freigeist



Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 876
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#341003) Verfasst am: 07.09.2005, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Vermutlich gibt es keine oder nur ganz wenige Gruppen, die die kirchlichen Sektenexperten nicht runterputzen. Da braucht einer nur ein Stäubchen auf der Weste zu haben und schon hat derjenige eine dreckige Weste in den Augen der Sektenexperten.

Würde Jesus heute wiederkommen, die Sektenexperten würden ihn als einen gefährlichen Sektierer darstellen.

Vor vielen Jahren war ich mal ein begeisterter Mormone. Da ist mir schon aufgefallen, daß die Kirchenvertreter vor Verleumdung Andersdenkender nicht zurückschrecken.

Sobald sich eine kleine Gruppe öffentlichkeitswirksam betätigt, fühlen sich die Großkirchen bedroht und betätigen die Medienmaschine. Vor 400 Jahren kämen die Gröning-Leute auf den Scheiterhaufen, heute ist es die Sektenhetze in den Massenmedien.
_________________
Angedenken an das Eine, bleibt das Beste, was ich meine. Goethe


Zuletzt bearbeitet von Mai am 08.09.2005, 16:01, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#341021) Verfasst am: 07.09.2005, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es okay wenn kranke an soetwas glauben , gefährlich wird es erst wenn sie ihre Medikamente deswegen absetzen .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28927

Beitrag(#341033) Verfasst am: 08.09.2005, 01:16    Titel: Antworten mit Zitat

Mai hat folgendes geschrieben:
Vermutlich gibt es keine oder nur ganz wenige Gruppen, die die kirchlichen Sektenexperten nicht runterputzen.


Das ist allerdings eine Farce. Die sog. "Sektenbeauftragten" der Kirche sind doch nur Vertreter eines etablierten Irrationalismus, die unter dem Deckmantel der Scheinseriösität die Konkurrenz diffamieren. Nicht, dass ich die Konkurrenz besser fände... aber wenn Mist schon als Kulturgut gehandelt werden darf, dann bitte auch jeder Mist.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#341039) Verfasst am: 08.09.2005, 06:42    Titel: Antworten mit Zitat

Eine nicht-kirchliche Quelle zu Gröning:

http://www.agpf.de/Groening.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
joseph.sebaldus
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 293

Beitrag(#341048) Verfasst am: 08.09.2005, 08:52    Titel: Antworten mit Zitat

Mai hat folgendes geschrieben:
Vermutlich gibt es keine oder nur ganz wenige Gruppen, die die kirchlichen Sektenexperten nicht runterputzen. Da braucht einer nur ein Stäubchen auf der Weste zu haben und schon hat derjenige eine dreckige Weste in den Augen der Sektenexperten.

Würde Jesus heute wiederkommen, die Sektenexperten würden ihn als einen gefährlichen Sektierer darstellen.

Vor vielen Jahren war ich mal ein begeisterter Mormone. Da ist mir schon aufgefallen, daß die Kirchenvertreter vor Verleumdung Andersdenkender nicht zurückschrecken.

Sobald sich eine kleine Gruppe öffentlichwirksam betätigt, fühlen sich die Großkirchen bedroht und betätigen die Medienmaschine. Vor 400 Jahren kämen die Gröning-Leute auf den Scheiterhaufen, heute ist es die Sektenhetze in den Massenmedien.

Ja! Und was in den Kirchen abläuft, in bestimmten Gruppierungen (Missionsgesellschaften, Jugendgruppen der evangelischen Kirche, sowie Orden der katholischen Kirche), das unterscheidet sich nicht von dem, was in manchen "Sekten" abläuft. Es wäre die Aufgabe der Sektenbeauftragten, hiervor zu warnen. Da es aber die eigene Kirche betrifft, halten sie den Mund. Schliesslich liegt ihre Aufgabe ja nicht darin, vor sog. "geistlichem Missbrauch" zu warnen, sondern darin, die Konkurrenz zu verunglimpfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9877
Wohnort: 75

Beitrag(#341057) Verfasst am: 08.09.2005, 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

Mai hat folgendes geschrieben:

Würde Jesus heute wiederkommen, die Sektenexperten würden ihn als einen gefährlichen Sektierer darstellen.


Und zwar völlig zurecht. zwinkern
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spekulatia
furchteinflößend



Anmeldungsdatum: 26.12.2004
Beiträge: 625
Wohnort: ja

Beitrag(#341140) Verfasst am: 08.09.2005, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Mai hat folgendes geschrieben:
Vermutlich gibt es keine oder nur ganz wenige Gruppen, die die kirchlichen Sektenexperten nicht runterputzen. Da braucht einer nur ein Stäubchen auf der Weste zu haben und schon hat derjenige eine dreckige Weste in den Augen der Sektenexperten.

Würde Jesus heute wiederkommen, die Sektenexperten würden ihn als einen gefährlichen Sektierer darstellen.

Daumen hoch!
Wie albern ist das eigentlich, dass eine Weltanschauung vom Staat die Macht bekommt, über andere Weltanschauungen zu urteilen?
Ich meine, geh ich zu einem Milka-Konzern und frage, ob ihre Schokolade besser schmeckt oder die von Lindt? Mit den Augen rollen
_________________
remember when life used to be simple and cool?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Mai
Freigeist



Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 876
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#341141) Verfasst am: 08.09.2005, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

George hat geschrieben:
„Ich finde es okay wenn kranke an soetwas glauben , gefährlich wird es erst wenn sie ihre Medikamente deswegen absetzen .“

Vor mehreren Jahren musste ich mir ein paar Zähne ziehen lassen. Der Zahnarzt hat mir eine Packung schmerzstillende Pillen verordnet. Eine Tablette habe ich genommen. Dann habe ich eigenmächtig das Medikament abgesetzt. Ich war neugierig, was passieren würde. Ergebnis: keine Schmerzen, keine Schäden.
(Übrig geblieben ist fast die ganze Schachtel Medikamente. Wollte der Zahnarzt den Umsatz der Pillenindustrie steigern? Ist der Zahnarzt daran profitmäßig beteiligt? Darf man solche Fragen?)

Ich denke, es gibt einen Bereich, da sollte man Medikamente nicht absetzen.
Zweitens gibt es auch den Bereich, in dem man Medikamente absetzen kann.
Und drittens gibt es einen Bereich, da kann fleißig diskutieren, ob man absetzen sollte oder nicht.
_________________
Angedenken an das Eine, bleibt das Beste, was ich meine. Goethe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mai
Freigeist



Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 876
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#341151) Verfasst am: 08.09.2005, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Thaukelt schrieb:
Das ist allerdings eine Farce. Die sog. "Sektenbeauftragten" der Kirche sind doch nur Vertreter eines etablierten Irrationalismus, die unter dem Deckmantel der Scheinseriösität die Konkurrenz diffamieren. Nicht, dass ich die Konkurrenz besser fände... aber wenn Mist schon als Kulturgut gehandelt werden darf, dann bitte auch jeder Mist.

Ich würde differenzieren zwischen Mist und MIST.
Der Mist der kleinen Gruppen, Gesellschaften und Sekten stört mich weniger. Wenn kleine Hündchen mich anbellen, was solls, ich gehe weiter.
Der MIST der Großkirchen verfolgt einem fast dauernd, ist marktbeherrschend, hat die Lufthoheit in diesem Lande, grapscht Geld aus meiner Hosentasche (über Steuern). Ist sozusagen wie ein großer zähnefletschender Köter. Da muß man Verteidigungsmechanismen entwickeln.
_________________
Angedenken an das Eine, bleibt das Beste, was ich meine. Goethe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mai
Freigeist



Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 876
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#341176) Verfasst am: 08.09.2005, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat geschrieben:
„Eine nicht-kirchliche Quelle zu Gröning:
http://www.agpf.de/Groening.htm

Ich habe aufmerksam darin gelesen.

Da sind auch Teile von kirchlichen Sektenexperten drin enthalten.

Aus dieser umfangreichen Quelle greife ich folgendes heraus:

Abschnitt Anfang:
Zwei "Erfolgsberichte" sollen das Bild abrunden:

"Gestern kam Victoria blutüberströmt ins Wohnzimmer. Da ich als Mutter gelernt habe, keine Angst aufzunehmen, blieb ich ganz ruhig und nahm Victoria mit ins Badezimmer, um zu sehen, woher das Blut kam. Sie hatte Nasenbluten, weil ihr der Stuhl auf die Nase gefallen war. Eine meiner Töchter holte gleich das große Brunobild. Ich legte es Victoria, die noch blutete auf die Nase und nach einigen Sekunden war die Blutung gestoppt."

"Victoria hatte sich den Finger eingeklemmt. Er wurde richtig dunkelblau. Wir
haben ihr ein Brunobild um den Finger gewickelt und nach einer halben Stunde war
nicht einmal mehr eine Rötung zu sehen."

http://www.agpf.de/Groening.htm#Br%FCnjes
Abschnitt Ende.

Dazu fällt mir eine kleine Geschichte ein:
Im Jahre 1891 wurde Swami Vivekananda vom Maharaja von Alwar eingeladen:
Mit diesem Maharaja, der in seiner Betrachtungsweise verwestlicht war, hatte er einen scharfen Wortwechsel. Auf die Frage des Fürsten, warum er, ein handfester junger Mann und augenscheinlich ein Gelehrter, das Leben eines Vagabunden führe, gab er zurück: "Sagen Sie mir, warum Sie Ihre ganze Zeit in Gesellschaft von Westlern verbringen, ständig auf Jagden gehen und Ihre königlichen Pflichten vernachlässigen?" - Der Maharaja antwortete: "Ich weiß es nicht genau, wahrscheinlich, weil es mir Spaß macht." "Gut", rief der Swami aus, "genau aus dem gleichen Grunde wandere ich als Mönch umher."
Sodann spottete der Maharaja über die Verehrung von Bildnissen, die ihm nur als Bilder aus Stein, Lehm oder Metall erschienen. Der Swami versuchte vergeblich ihm zu erklären, daß die Hindus Gott allein verehrten, die Bildnisse dagegen nur als Symbole benutzten. Der Fürst war nicht überzeugt. Darauf bat der Swami den ersten Minister, ein Bild des Maharajas, das an der Wand hing, herunterzunehmen und es zu bespucken. Alle Anwesenden waren über diese Frechheit wie vom Donner gerührt. Da wandte sich der Swami an den Fürsten und sagte: "Das Bild sind nicht Sie selbst, nicht der Maharaja, mit Fleisch und Blut; doch erinnert es jeden an ihre Person und wird deshalb in hohen Ehren gehalten. In gleicher Weise lenkt ein Bildnis die Aufmerksamkeit des Frommen auf die Allgegenwart Gottes und ist daher zur Konzentration dienlich, vornehmlich zu Beginn des spirituellen Lebens." Der Maharaja entschuldigte sich daraufhin bei Swamiji wegen seiner Grobheit.
Aus "Vivekananda - Leben und Werk" von Swami Nikhilananda, Drei Eichen Verlag, 1972, Seite 91

Ein japanisches Sprichwort sagt:
„Man kann auch zum Kopf einer Sardine beten, wenn man fest daran glaubt.“
Aus „Das große Handbuch der Zitate“ von Eberhard Puntsch, Signa Verlag, Berlin, 1997, ISBN 3-332-00818-8, Seite 37

Protestanten, der Islam und manche Intellektuelle sind Bilderstürmer. Mich würde interessieren, ob die Bilderstürmer die Bilder ihrer Geliebten oder ihrer Eltern anpinkeln.

Ein Papstbild oder ein Jesusbild anzupinkeln kann ich verstehen, weil sich die Menschheit gegen überzogene christliche Machtansprüche wehren muß. Aber Machtansprüche aus der Gröning-Richtung sind mir noch nicht aufgefallen.
Ich hoffe, die Gröninggruppen sind kein Teil der katholischen Kirche.

Ich meine:
Die Privilegien der Großkirchen sollten abgeschafft werden, damit die steuergelderfinanzierten (oder teilweise steuergelderfinanzierten) kirchlichen Sektenexperten ihren Schnabel nicht mehr so weit aufreißen können.
Die kleinen Gruppen oder Sekten plattzumachen, weil sie irgendwo auch Schwächen haben, möchte ich nicht mitmachen. Dann würde ich ja das Geschäft der Großkirchen unterstützen.
Mein Ideal ist, jeder Mensch möge ein Freidenker werden.
_________________
Angedenken an das Eine, bleibt das Beste, was ich meine. Goethe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mai
Freigeist



Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 876
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#341191) Verfasst am: 08.09.2005, 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

joseph.sebaldus hat folgendes geschrieben:
Ja! Und was in den Kirchen abläuft, in bestimmten Gruppierungen (Missionsgesellschaften, Jugendgruppen der evangelischen Kirche, sowie Orden der katholischen Kirche), das unterscheidet sich nicht von dem, was in manchen "Sekten" abläuft. Es wäre die Aufgabe der Sektenbeauftragten, hiervor zu warnen. Da es aber die eigene Kirche betrifft, halten sie den Mund. Schliesslich liegt ihre Aufgabe ja nicht darin, vor sog. "geistlichem Missbrauch" zu warnen, sondern darin, die Konkurrenz zu verunglimpfen.


„Wes Brot ich esse, des Lied ich singe.“
Die Sektenexperten werden von der Kirche bezahlt, also halten sie Klappe in Bezug auf christlich-kirchliche Schandtaten. Sektenschelte statt den eigenen Mief betrachten.

Vermutlich würden die Sektenexperten ihren Job verlieren, wenn sie auf die Sekten nicht draufhauen würden.

Ich empfinde die kleineren Gesellschaften als einen ersten Befreiungsschritt von der großen dumpfen denkfaulen Kirchenmasse.
_________________
Angedenken an das Eine, bleibt das Beste, was ich meine. Goethe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mai
Freigeist



Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 876
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#341203) Verfasst am: 08.09.2005, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Schalker hat folgendes geschrieben:
Mai hat folgendes geschrieben:
Würde Jesus heute wiederkommen, die Sektenexperten würden ihn als einen gefährlichen Sektierer darstellen.


Und zwar völlig zurecht. zwinkern


Würde der Herr Kuzorra wiederkommen, würden ihn die Sektenexperten vermutlich als einen gefährlichen Sektierer hinstellen.

Zu Unrecht oder?

Du bist ein Zeuge Kuzorras. Was hat er gesagt. Ich bin ein neugieriger Mensch. zwinkern
_________________
Angedenken an das Eine, bleibt das Beste, was ich meine. Goethe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#341205) Verfasst am: 08.09.2005, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Mai hat folgendes geschrieben:
Würde der Herr Kuzorra wiederkommen, würden ihn die Sektenexperten vermutlich als einen gefährlichen Sektierer hinstellen.


Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mai
Freigeist



Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 876
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#341280) Verfasst am: 08.09.2005, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Spekulatia hat folgendes geschrieben:
Mai hat folgendes geschrieben:
Vermutlich gibt es keine oder nur ganz wenige Gruppen, die die kirchlichen Sektenexperten nicht runterputzen. Da braucht einer nur ein Stäubchen auf der Weste zu haben und schon hat derjenige eine dreckige Weste in den Augen der Sektenexperten.

Würde Jesus heute wiederkommen, die Sektenexperten würden ihn als einen gefährlichen Sektierer darstellen.

Daumen hoch!
Wie albern ist das eigentlich, dass eine Weltanschauung vom Staat die Macht bekommt, über andere Weltanschauungen zu urteilen?
Ich meine, geh ich zu einem Milka-Konzern und frage, ob ihre Schokolade besser schmeckt oder die von Lindt? Mit den Augen rollen


Das Christentum hat da wohl Defizite.
Irgendwie scheinen die Christen zu ahnen, daß ihre Ideologie für sich allein nicht ausreicht. Darum suchen sie staatliche Macht, materiellen Reichtum, verabsolutieren die eigene Ideologie, ignorieren häufig andere Religionen, putzen andere Lebensphilosophien herunter, sind missionswütig aufgrund ihrer Unwissenheit, spielen sich als Sektenexperten auf, können nur mühsam über ihren Bibelrand hinausblicken, verschanzen sich hinter ihrer Jesusfigur, grapschen in die Taschen der Nichtchristen, usw.
_________________
Angedenken an das Eine, bleibt das Beste, was ich meine. Goethe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mai
Freigeist



Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 876
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#341284) Verfasst am: 08.09.2005, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Mai hat folgendes geschrieben:
Würde der Herr Kuzorra wiederkommen, würden ihn die Sektenexperten vermutlich als einen gefährlichen Sektierer hinstellen.


Am Kopf kratzen


Ok, Dein Kopfkratzen ist berechtigt.
Ich wußte nichts von Kuzorra. Habe gegoogelt. Kuzorra war ein Schalker Spitzenfußballer. Sozusagen ein großer Heiliger im Schalker Reich. Aber um in die Schusslinie der Sektenexperten zu kommen, müssen sich die Schalker noch etwas anstrengen.
_________________
Angedenken an das Eine, bleibt das Beste, was ich meine. Goethe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#341441) Verfasst am: 09.09.2005, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Mai hat folgendes geschrieben:
George hat geschrieben:
„Ich finde es okay wenn kranke an soetwas glauben , gefährlich wird es erst wenn sie ihre Medikamente deswegen absetzen .“

Vor mehreren Jahren musste ich mir ein paar Zähne ziehen lassen. Der Zahnarzt hat mir eine Packung schmerzstillende Pillen verordnet. Eine Tablette habe ich genommen. Dann habe ich eigenmächtig das Medikament abgesetzt. Ich war neugierig, was passieren würde. Ergebnis: keine Schmerzen, keine Schäden.
(Übrig geblieben ist fast die ganze Schachtel Medikamente. Wollte der Zahnarzt den Umsatz der Pillenindustrie steigern? Ist der Zahnarzt daran profitmäßig beteiligt? Darf man solche Fragen?)

Ich denke, es gibt einen Bereich, da sollte man Medikamente nicht absetzen.
Zweitens gibt es auch den Bereich, in dem man Medikamente absetzen kann.
Und drittens gibt es einen Bereich, da kann fleißig diskutieren, ob man absetzen sollte oder nicht.


Schmerzempfinde ist eine höchst subjektive angelegenheit ! In Afrika kann man Leute ohne Anästhesisten operieren ( zumindest teilweise ) , man kann schmerzen auch weghypnotisieren etc.
Dennoch sind schmerztabletten biochemisch wirsam !
Grundsätzlich kann man jedes medikament absetzen , wenn man bereit ist die Konsequenzen zu tragen. Ich würde auch sagen das mehr als 40 % aller Mediamente nicht wirsamer sind wie ein Placebo ( darüber gibt es sogar untersuchungen !) allerdings kann ein Placebo schon sehr heilsam sein .
Bewährte Medikationen die sich in wissenschaftlich abgesicherten Therapien bewährt haben solltze man unter keinen umständen absetzen ( vor allem dann nciht wenn jemand lebensgefährlich erkrankt ist ) um sie dann durch den glauben an irgendetwas zu ersetzen , wozu soll das gut sein .
Der mittlerweile weltbekannte Dr, Rath mit seiner dämlichen Vitamintherapie hat doch mal wieder gezeigt wohin sowas führen kann.
Andererseits kann man sagen, das Glaube jeglicher Art, der eine Therapie begleitet ,sich meßbar heilungsfördernd auswirkt. Sicher gibt es auch viele Patienten die ohne ihren Glauben während einer Therapie sicher gestorben wären.
Fakt ist allerdings das sich die Schulmedizin erfolgreich bewährt hat und das bestreiten auch tibetische Heiler nicht .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9877
Wohnort: 75

Beitrag(#341472) Verfasst am: 09.09.2005, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Mai hat folgendes geschrieben:

Du bist ein Zeuge Kuzorras. Was hat er gesagt. Ich bin ein neugieriger Mensch. zwinkern


Und ich hab nach 2 langen Jahren endlich eine neue Signatur! Lachen

DIE ZEIT hat folgendes geschrieben:
Im Juni 1934 steht Schalke im Finale um die deutsche Meisterschaft. Auch Kuzorra spielt, obwohl er unter einem Leistenbruch leidet. Den Termin für die Operation hat er mehrmals verschoben. Unentschieden steht es kurz vor dem Ende des Spiels gegen den Rekordmeister Nürnberg, als Kuzorra einen steil geflankten Ball ins Tor lenkt und danach ohnmächtig zusammenbricht.

_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mai
Freigeist



Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 876
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#341616) Verfasst am: 09.09.2005, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Schalker hat folgendes geschrieben:
Mai hat folgendes geschrieben:

Du bist ein Zeuge Kuzorras. Was hat er gesagt. Ich bin ein neugieriger Mensch. zwinkern


Und ich hab nach 2 langen Jahren endlich eine neue Signatur! Lachen

DIE ZEIT hat folgendes geschrieben:
Im Juni 1934 steht Schalke im Finale um die deutsche Meisterschaft. Auch Kuzorra spielt, obwohl er unter einem Leistenbruch leidet. Den Termin für die Operation hat er mehrmals verschoben. Unentschieden steht es kurz vor dem Ende des Spiels gegen den Rekordmeister Nürnberg, als Kuzorra einen steil geflankten Ball ins Tor lenkt und danach ohnmächtig zusammenbricht.


Ich hatte es geahnt, daß Kuzorra etwas besonderes gesagt oder getan hat.
Danke Schalker.

@ Hallo Heike Jackler

Der Herr Jesus Christus ist für die Menschheit gestorben.
Der Herr Kuzorra ist nach einem genialen Tor für die Fußballwelt fast gestorben!

Vielleicht bist Du noch nicht ganz überzeugt.
Aber könntest Du jetzt mit dem Kopfkratzen aufhören?
_________________
Angedenken an das Eine, bleibt das Beste, was ich meine. Goethe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miach
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beiträge: 853

Beitrag(#413608) Verfasst am: 04.02.2006, 16:00    Titel: "Die Bruno Groening-GmbH" Antworten mit Zitat

Miach's Thread "Die Bruno Groening-GmbH" aus Sonstiges und Groteskes an diesen Thread hier angehängt - kolja

Hallo an Alle, mein erstes Posting hier! Winken

Ich hatte vor einer Woche ein seltsames Erlebnis mit einer Frau, deren Kind gemeinsam mit dem Sohn meiner Lebenspartnerin dieselbe Kindertagesstätte besucht. Meine Partnerin hatte sich ein paar Wochen zuvor kurz mit ihr unterhalten, es ging um Allerweltsthemen und auch um Alternativen zur Schulmedizin im Gesundheitswesen. Meine Partnerin ist starke Allergikerin und schulmedizinisch austherapiert, bislang half nichts, so daß sie nun ihr Glück mit phytotherapeutischen Methoden und Akupunktur versuchen will.

Jedenfalls stand diese Frau nun vor unserer Tür, und drückte uns ein paar Broschüren in die Hand. Sie warben für die "Heilung auf geistigem Wege durch die Lehre" eines Bruno Grönings. So weit so gut, es war ja lieb gemeint von ihr, und sie schien daran zu glauben, daß es meiner Partnerin helfen könnte. Jedoch wurde mir etwas mulmig bei ihrem Auftritt. Sie war sehr nervös, redete schnell und durcheinander gewürfelt, sie sprach kaum einen Satz aus, und schien dringlich für diese "Methode der Heilung" zu werben.
Auch war sie sehr distanzlos, mutmaßte mir gegenüber über die etwaigen "wirklichen" Gründe, warum es meiner Partnerin schlecht gehen könnte. Verpackt als Sorge war es dennoch ziemlich unverschämt, was sie sagte, bedenkt man, daß sie uns überhaupt nicht kennt. Allgemein hatte ich den Eindruck, daß sie ziemlich "entrückt" war, und dafür, daß sie den Weg der Gesundung gerade beschreitet, wie sie meinte, erschien sie mir sehr kränklich, blass und nervös angespannt.

Was ich im Internet recherchierte, verstärkte nur den Eindruck, den ich hatte, daß es sich um eine Psychosekten-Verkaufsstrategie für Seminare, Filme und Bücher handelt.
Hinter allem trifft man immer wieder auf den Namen einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, dem Grete Häusler-Verlag (http://www.gh-verlag.de/) mit Sitz in Mönchengladbach (hat sich mehrmals geändert).
Dort kann man alle Schriften, "Heilungsberichte", die mit der Lehre Bruno Groenings zusammenhängen, erwerben. Heilung für schwere Erkrankungen wie Krebs, Osteoporose, Suchterkrankungen wird versprochen, denn es gebe ja: "... kein Unheilbar, Gott ist der beste Arzt."
Und: "Vertraue und glaube, es hilft, es heilt die göttliche Kraft."

Das perfide finde ich, ist dabei, daß sich der Bruno Groening Freundeskreis den Anschein der Wissenschaftlichkeit gibt, indem immer wieder auf den "MWF - Die Medizinisch-Wissenschaftliche Fachgruppe" verwiesen wird, indem Ärzte die Heilungen auf ein angeblich objektives Fundament stellen.

Aber macht euch selber ein Bild. Ich fand, es passt in die Sparte "Groteskes"...

http://www.bruno-groening.de/
http://www.gh-verlag.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#413638) Verfasst am: 04.02.2006, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

siehe auch:

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=3355&highlight=gr%F6ning
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Miach
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beiträge: 853

Beitrag(#413643) Verfasst am: 04.02.2006, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

*Eeeeeek!* Verlegen
Sorry, ich sollte wohl erst die Suche-Option verwenden! Gemerkt für die nächsten Male!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group