Russland - Gefahr für Europa?
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 51, 52, 53  :| |:
Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte

#1561:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 19.11.2022, 09:17
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Angriffskrieg auf Ukraine = Scheidung! Argh

Welch glorreiche Analogie!

Der übliche Alchemistrotz

Hier ging es um die Frage ab wann etwas angefangen hat, Scheidung wurde als Beispiel genommen.

Ab jetzt werde ich auf dich nicht mehr eingehen, nur wenn du wie hier wieder etwas (**********) verdrehst.


Bleiben wir doch mal bei der Scheidungsanalogie Mr. Green

Die Ukraine wurde in jungen Jahren mit Russland zwangsverheiratet und wurde in der Ehe geschlagen und unterdrückt. Dann emanzipierte sich die Ukraine und ging mit der verführerischen USA fremd und reichte die Scheidung ein. Das gefiel Russland überhaupt nicht, er vergewaltigte die Ukraine mehrmals und wollte sie töten. Und der Sittenwächter sehr gut applaudiert, denn es gibt nichts Schweinigeres als die USA, die rücksichtslos Ehen auf der ganzen Welt zerstört.

#1562:  Autor: jdfWohnort: Nekropole E|B BeitragVerfasst am: 19.11.2022, 13:30
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Zur Anschauung eine Frage von jdf:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hältst du es für verwerflich, dass die Ukraine mit Waffen beliefert wurde, nachdem sie völkerrechtswidrig angegriffen wurde? Oder beziehst du dich auf die Zeit vor dem Angriff? Also auf die Präsidentschaft von Wiktor Janukowytsch?

Er gibt da 2 Zeitpunkte vor:
Janukowitsch: bis 02/2014
und ab: 02/2022

Die 8 Jahre dazwischen existieren da nicht, und das wär schon eine Antwort auf seine Frage(wieso ich sie nicht beantwortet habe).

Netter Versuch.

Ich meine natürlich den völkerrechtswidrigen ruZZischen Angriff auf den Teil der Ukraine, den man gemeinhin als Krim bezeichnet. Dieser Angriff begann Ende Februar 2014 und endete mit der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim.

Netter Versuch. Deshalb hatte ich nicht geantwortet weil ich damit rechnen musste das du "Angriff" von 2022 auf 2014 umswitcht.

Ich habe keinesfalls umgeswitcht. Ich habe von Anfang an den Beginn des Angriffskrieges RuZZlands gegen die Ukraine korrekt beschrieben.

Und Waffenlieferungen, die es der Ukraine ermöglichen, ihr Selbstverteidigungsrecht auszuüben, sind bekanntlich völkerrechtskonform. Dein Blähen zum "Ausbau der Ukraine zu einem Frontstaat" ist also bloß das Geblubber eines Mitläufers der ruZZischen PropagandamaZchine. Die Front hat PutinruZZland schon 2014 aufgemacht und in diesem Jahr lediglich im ukrainischen Territorium mit massivem Personal- und Materialeinsatz weiter verschoben.

Einmal mehr befleißigt sich sehr gut der Diskussionsverweigerung. Schulterzucken

#1563:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 19.11.2022, 14:57
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Angriffskrieg auf Ukraine = Scheidung! Argh

Welch glorreiche Analogie!

Der übliche Alchemistrotz

Hier ging es um die Frage ab wann etwas angefangen hat, Scheidung wurde als Beispiel genommen.

Ab jetzt werde ich auf dich nicht mehr eingehen, nur wenn du wie hier wieder etwas (**********) verdrehst.


Bleiben wir doch mal bei der Scheidungsanalogie Mr. Green

Die Ukraine wurde in jungen Jahren mit Russland zwangsverheiratet und wurde in der Ehe geschlagen und unterdrückt. Dann emanzipierte sich die Ukraine und ging mit der verführerischen USA fremd und reichte die Scheidung ein. Das gefiel Russland überhaupt nicht, er vergewaltigte die Ukraine mehrmals und wollte sie töten. Und der Sittenwächter sehr gut applaudiert, denn es gibt nichts Schweinigeres als die USA, die rücksichtslos Ehen auf der ganzen Welt zerstört.


Daumen hoch!

#1564:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 19.11.2022, 15:02
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Auch dich werde ich ab jetzt ignorieren

#1565:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 19.11.2022, 15:51
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Auch dich werde ich ab jetzt ignorieren


Ausgerechnet dann, wenn er auf deinen Vergleich eingeht. Merkwürdig. Am Kopf kratzen

#1566:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 19.11.2022, 16:39
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Auch dich werde ich ab jetzt ignorieren


Ausgerechnet dann, wenn er auf deinen Vergleich eingeht. Merkwürdig. Am Kopf kratzen


Sehr gut ist schon länger merkwürdig. Er lebt in einer Parallelwelt, in der die allmächtige CIA, ominöse Geheimgesellschaften wie Skull & Bones und das jüdische Finanzkapital zusammen die Welt dreibeinig beherrschen. Lachen Und nur die Russen und Chinesen können uns von diesem Bösen erlösen.

#1567:  Autor: Kat BeitragVerfasst am: 19.11.2022, 17:52
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sehr gut ist schon länger merkwürdig. Er lebt in einer Parallelwelt, in der die allmächtige CIA, ominöse Geheimgesellschaften wie Skull & Bones und das jüdische Finanzkapital zusammen die Welt dreibeinig beherrschen. Lachen Und nur die Russen und Chinesen können uns von diesem Bösen erlösen.


Du meinst, das ist wirklich seine Meinung was er hier schreibt?

Ich hätte ihn jetzt eher für einen Troll gehalten, der hier, wenn auch sehr ungeschickt, russische Propaganda verbreitet, in Wirklichkeit aber diesen Blödsinn natürlich nicht selber glaubt.

javascript:emoticon('Geschockt')

#1568:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 19.11.2022, 17:56
    —
Kat hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sehr gut ist schon länger merkwürdig. Er lebt in einer Parallelwelt, in der die allmächtige CIA, ominöse Geheimgesellschaften wie Skull & Bones und das jüdische Finanzkapital zusammen die Welt dreibeinig beherrschen. Lachen Und nur die Russen und Chinesen können uns von diesem Bösen erlösen.


Du meinst, das ist wirklich seine Meinung was er hier schreibt?

Ich hätte ihn jetzt eher für einen Troll gehalten, der hier, wenn auch sehr ungeschickt, russische Propaganda verbreitet, in Wirklichkeit aber diesen Blödsinn natürlich nicht selber glaubt.

javascript:emoticon('Geschockt')


Also der Mann ist so überzeugt, der trollt nicht, der glaubt wirklich jeden Scheiß, den die USA möglicherweise anstellen könnte. Er ist so ne Art Fox News Mulder des FSB. zwinkern

#1569:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 24.11.2022, 10:01
    —
Gerade das hier gelesen:
https://www.spiegel.de/ausland/news-zum-russland-ukraine-krieg-das-geschah-in-der-nacht-zu-donnerstag-24-november-a-42dc672a-7b93-4ca5-b00f-244ee8d1e8c6

Zitat:
In Kiew waren nach Angaben von Bürgermeister Vitali Klitschko 80 Prozent der Haushalte ohne Strom und Wasser. Nach Angaben des Innenministeriums wurden zehn Menschen durch den Beschuss getötet.


Sowas nennen dann manche "Entnazifizierung".

#1570:  Autor: MeineGitarreBrauchtStromWohnort: Aldi-Nord BeitragVerfasst am: 26.11.2022, 17:18
    —
Ein Arte-Beitrag (7:41) berichtet über Propagandabeiträge (man kann es nicht anders nennen) im russischen Fernsehen, laut denen in Deutschland aufgrund der Sanktionen gegen Rußland bereits eifrig gefroren würde. So sollen z.B. in Berlin bereits fast alle Bäume in den Parks gefällt worden sein. Und während es in München im Oktober 18 Grad warm war, berichtete eine russische Korrespondentin in dicker Winterjacke aus ihrer Münchner Wohnung über die Zustände im fröstelnden Deutschland. Und zwar in einer russischen Fernsehsendung, die sich widerum selbst "Anti Fake" nennt. Gröhl... Wie schon für Putins Schergen beinahe üblich, sind die Fakes zwar schlecht gemacht und leicht zu widerlegen, beim patriotischen russischen Durchschnittsfernsehzuschauer hingegen wird damit das Narrativ des siegesgewissen russischen Vaterlandes hochgehalten. Man hat gar nicht genügend Hände zur Verfügung für die vielen Facepalms, die man dabei machen möchte. Da frage ich mich, welche Auswirkungen solche Tätigkeiten langfristig auf die Beteiligten haben, die ganz bewußt Lügen für das russische Narrativ erfinden und verbreiten.

#1571:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 26.11.2022, 19:04
    —
zum link oben:

wirklich peinlich, diese dargestellten fakes

zur redaktion dieser sendung:

Zitat:
Die russische Doschd-Redaktion – derzeit im Exil in Riga – betreibt seit 2018 den erfolgreichen YouTube-Channel "FAKE NEWS". Jede Woche wühlt sich das Team hier durch Stunden an russischen Staats-News und Propaganda-Shows, und zerrupft sorgfältig jede einzelne Lüge, bis auch der letzte Putin-Propagandist nackt dasteht. Aber wie haarsträubend sind die Lügen wirklich, worauf fußen sie, wie werden sie konstruiert?


das steht unter dem arte video beitrag bei yt, der kanal heißt doschd /?????


aus wikipedia zum sender doschd:

Zitat:
m Januar 2014 löste der Sender mit einer einzelnen Sendung, zu deren Konzept Umfragen gehörten, Empörung aus, als er zum 70. Jahrestag der Aufhebung der Leningrader Blockade eine Umfrage startete, ob die Stadt „zum Schutze Tausender von Menschenleben“ nicht auch der angreifenden Wehrmacht (in Russland stets „Faschisten“ genannt) hätte überlassen werden können.[3]

quelle:
https://lenta.ru/articles/2014/01/30/tvrain/

leningrader blockade:
Zitat:
Geschätzt verloren etwa 1,1 Millionen zivile Bewohner der Stadt auf Grund der Blockade ihr Leben, etwa 90 % dieser Opfer verhungerten. Die Einschließung der Stadt durch die deutschen Truppen mit dem Ziel, die Leningrader Bevölkerung systematisch verhungern zu lassen, gilt als eines der eklatantesten Kriegsverbrechen der deutschen Wehrmacht während des Kriegs gegen die Sowjetunion.

https://de.wikipedia.org/wiki/Leningrader_Blockade


versteh ich da was falsch oder umfragte der sender, ob man leningrad hätte aufgeben solle, um die menschen zu retten? wäre das möglich gewesen?

#1572:  Autor: jdfWohnort: Nekropole E|B BeitragVerfasst am: 28.11.2022, 00:01
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
zum link oben:

wirklich peinlich, diese dargestellten fakes

Am Freitag im Bus ein Gespräch von zwei Frauen mitgehört:

"Und dann guckt er mich so an..."
"Und was hast du dann gesagt?"
"Ja, nix, das war sooo peinlich. Ich wär am liebsten im Boden versunken..."
"Ach komm..."
"Doch wirklich peinlich. Und dann sagt er er noch: 'Warum ertränken wir nicht einfach ihre Kinder?' Was soll man dazu noch sagen?"
"Du hast recht. Sowas von peinlich."
"Und dann hat er angefangen die Zivilisten zu erschießen."
"Peinlich, peinlich."
"Ja, echt. Ich bin natürlich sofort abgehauen. Solche Peinlichkeiten gebe ich mir nicht. Und dann hab ich ihn auf auf meinem Telefon geblockt."
"Hätte ich auch gemacht. So ein peinlicher Typ..."

#1573:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 28.11.2022, 12:36
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
Am Freitag im Bus ein Gespräch von zwei Frauen mitgehört:

"Und dann guckt er mich so an..."
"Und was hast du dann gesagt?"
"Ja, nix, das war sooo peinlich. Ich wär am liebsten im Boden versunken..."
"Ach komm..."
"Doch wirklich peinlich. Und dann sagt er er noch: 'Warum ertränken wir nicht einfach ihre Kinder?' Was soll man dazu noch sagen?"
"Du hast recht. Sowas von peinlich."
"Und dann hat er angefangen die Zivilisten zu erschießen."
"Peinlich, peinlich."
"Ja, echt. Ich bin natürlich sofort abgehauen. Solche Peinlichkeiten gebe ich mir nicht. Und dann hab ich ihn auf auf meinem Telefon geblockt."
"Hätte ich auch gemacht. So ein peinlicher Typ..."

...Wa? Geschockt

#1574:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 28.11.2022, 17:48
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Am Freitag im Bus ein Gespräch von zwei Frauen mitgehört:

"Und dann guckt er mich so an..."
"Und was hast du dann gesagt?"
"Ja, nix, das war sooo peinlich. Ich wär am liebsten im Boden versunken..."
"Ach komm..."
"Doch wirklich peinlich. Und dann sagt er er noch: 'Warum ertränken wir nicht einfach ihre Kinder?' Was soll man dazu noch sagen?"
"Du hast recht. Sowas von peinlich."
"Und dann hat er angefangen die Zivilisten zu erschießen."
"Peinlich, peinlich."
"Ja, echt. Ich bin natürlich sofort abgehauen. Solche Peinlichkeiten gebe ich mir nicht. Und dann hab ich ihn auf auf meinem Telefon geblockt."
"Hätte ich auch gemacht. So ein peinlicher Typ..."

...Wa? Geschockt

Verstehe ich so: "Peinlich" ist für die russische Kriegspropaganda im Zusammenhang mit den russischen Kriegsverbrechen eine unangemessene Beschreibung. Diese Unangemessenheit drückt sich in der Diskrepanz von Inhalt und Art der Gesprächsführung in jdfs satirischem Beitrag aus.

#1575:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 28.11.2022, 18:22
    —
Ach so.



Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 51, 52, 53  :| |:
Seite 53 von 53

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group