Internationaler Terrorismus - Die größte Bedrohung unserer Zeit?
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte

#1: Internationaler Terrorismus - Die größte Bedrohung unserer Zeit? Autor: Baldur BeitragVerfasst am: 27.08.2009, 11:04
    —
Wikipedia - Todesursachen

Zitat:
Todesursache nach übergeordneten Ereignissen

Diese Liste gibt die übergeordneten Ereignisse bzw. Probleme für Todesfälle an. Die Werte sollen die Größenordnung realitiv zueinander zeigen. Das subjektive Risikoempfinden hat oft wenig mit der objektiven Gefahr zu tun.

Die Zahlen geben Richtwerte für die Anzahl der Todesopfer (direkte und indirekte) pro Zeiteinheit und geographischer Region an.


Bezeichnung - - - - - - - Opfer weltweit / Jahr - - - - - - - -Opfer Deutschland / Jahr (ca.)


Kriege - - - - - - - - - - -- > 357.000 = 25M/70J (nach 2.WK) - - - - 86.000 = (5,5-6,9)M/70J (nur 2.WK)

Terrorismus - - - - - - - - 20.000; davon 13.000 Irak (2006) - - - < 10 ? (deutsche)

Drogen - - - - - - - - - - - 5.400.000 (nur Tabakrauchen) - - - - - 151.000 (Alk.+Rauch.+illegal.)

Verkehr - - - - - - - - - - - 1.200.000 (WHO) - - - - - - - - - - - - - - 5000

Infektionskrankheiten - - -14.500.000 - - - - - - - - - - - - - - - - - - ca.650 (nur AIDS)

Welthunger - - - - - - - - - 9.000.000 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 6.000 (ca. an Essstörungen)




Sollte man, anstatt 100te Milliarden für den Krieg gegen den Terror aufzuwenden, diese Gelder nicht vielleicht sinnvoller investieren. z.B. zur Bekämpfung der übrigen hier aufgeführten Todesursachen?! freakteach

#2:  Autor: Spartacus Leto BeitragVerfasst am: 27.08.2009, 11:25
    —
Terroristen... Osama Bin Laden... Emmanuel Goldstein...

#3:  Autor: narziss BeitragVerfasst am: 27.08.2009, 11:27
    —
Sollte man, anstatt 100te Millionen für den Kampf gegen Rechts aufzuwenden, diese Gelder nicht vielleicht sinnvoller investieren. z.B. zur Bekämpfung der übrigen hier aufgeführten Todesursachen?!

#4:  Autor: Angkor BeitragVerfasst am: 27.08.2009, 18:27
    —
narziss hat folgendes geschrieben:
Sollte man, anstatt 100te Millionen für den Kampf gegen Rechts aufzuwenden, diese Gelder nicht vielleicht sinnvoller investieren. z.B. zur Bekämpfung der übrigen hier aufgeführten Todesursachen?!


Ich sehe jetzt keinen konreten Hinweis darauf, dass die Taliban in Afghanistan unser System hier gefährden.
Vielleicht wäre es wirklich sinnvoller die Bundeswehr aus Afghanistan abzuziehen und die Gelder lieber für politische Aufklärung direkt hier in Deutschland einzusetzen.

#5:  Autor: StickyWohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur! BeitragVerfasst am: 27.08.2009, 18:33
    —
Nicht zu fassen: Krombacher ist erfolgreicher im Menschenumbringen, als Al Kaida...! Verwundert

#6:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 27.08.2009, 18:42
    —
Was ein Terrorist ist, das ist vom eigenen Standpunkt abhängig. Wechselt man den eigenen Standpunkt sind andere diejenigen die Terror verbreiten.

Umso kaputter ein Staat selbst ist (bzw dessen Häuptlinge), desto nützlicher sind Terroristen, wenn man auf so einen bösen Räuber Hotzenplotz zeigen kann sieht man selbst viel besser aus, und das eigene Volk wird so an die Führer gebunden(die leiten ja den Kampf gegen Räuber Hotzenplotz). Ausserdem sind Menschen von klein auf solche Geschichten gewohnt...

Wenn man sich die letzten Jahre anschaut, aufgrund von schamlosen Kriegslügen sind hunderttausende gestorben, das verbunden mit mittelalterlicher Folter, Concentration Camps, geheime Folter-Gefängnisse, kaum ein "Terroranschlag" wo keine Verbindungen zur [CIA,...] rauskommen nach Monaten usw usf, da fällt es schwer die Top-Terroristen in Afghanistan/Irak/... zu suchen...

#7:  Autor: nocquae BeitragVerfasst am: 27.08.2009, 18:48
    —
Sticky hat folgendes geschrieben:
Nicht zu fassen: Krombacher ist erfolgreicher im Menschenumbringen, als Al Kaida...! Verwundert

Naja, dass es in Deutschland - statistisch gesehen - ähnlich wahrscheinlich ist, bei einem terroristischen Anschlag ums Leben zu kommen, wie von einer spontan vom Himmel fallenden Kuh erschlagen zu werden, müßte eigentlich jedem klar sein.

War es nicht Volker Pispers, der sinngemäß sagte: „Jedes Jahr sterben in Deutschland 5000 Menschen im Straßenverkehr. Stellen Sie sich einmal vor, wir hätten jährlich 5000 Tote durch terroristische Anschläge - was wir für Gesetze kriegen würden …“

#8:  Autor: MeineGitarreBrauchtStromWohnort: Aldi-Nord BeitragVerfasst am: 27.08.2009, 19:37
    —
Ich hätte nicht gedacht, daß jährlich 1.200.000 Menschen beim Sex sterben. Geschockt Ist die Zahl nicht zu hoch? Ich springe schon nicht mehr vom Schrank, seit ich 20 war.

#9: Re: Internationaler Terrorismus - Die größte Bedrohung unserer Zeit? Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 27.08.2009, 20:35
    —
Baldur hat folgendes geschrieben:
Wikipedia - Todesursachen

Zitat:
Todesursache nach übergeordneten Ereignissen

Diese Liste gibt die übergeordneten Ereignisse bzw. Probleme für Todesfälle an. Die Werte sollen die Größenordnung realitiv zueinander zeigen. Das subjektive Risikoempfinden hat oft wenig mit der objektiven Gefahr zu tun.

Die Zahlen geben Richtwerte für die Anzahl der Todesopfer (direkte und indirekte) pro Zeiteinheit und geographischer Region an.


Bezeichnung - - - - - - - Opfer weltweit / Jahr - - - - - - - -Opfer Deutschland / Jahr (ca.)


Kriege - - - - - - - - - - -- > 357.000 = 25M/70J (nach 2.WK) - - - - 86.000 = (5,5-6,9)M/70J (nur 2.WK)

Terrorismus - - - - - - - - 20.000; davon 13.000 Irak (2006) - - - < 10 ? (deutsche)

Drogen - - - - - - - - - - - 5.400.000 (nur Tabakrauchen) - - - - - 151.000 (Alk.+Rauch.+illegal.)

Verkehr - - - - - - - - - - - 1.200.000 (WHO) - - - - - - - - - - - - - - 5000

Infektionskrankheiten - - -14.500.000 - - - - - - - - - - - - - - - - - - ca.650 (nur AIDS)

Welthunger - - - - - - - - - 9.000.000 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 6.000 (ca. an Essstörungen)




Sollte man, anstatt 100te Milliarden für den Krieg gegen den Terror aufzuwenden, diese Gelder nicht vielleicht sinnvoller investieren. z.B. zur Bekämpfung der übrigen hier aufgeführten Todesursachen?! freakteach


Wieso? Das verstehe ich jetzt nicht. Laut Deiner Aufstellung ist doch Terrorismus die haeufigste Todesursache!

Man sollte vielleicht etwas besser darauf achten, dass man in Zukunft vor allem die wirklich gefaehrlichen Profiterroristen mit dem vielen Geld bekaempft und nicht wie bisher ausschliesslich die deutlich weniger gefaehrlichen Amateure.

Gruss, Bernie

#10:  Autor: Uriziel BeitragVerfasst am: 30.08.2009, 12:20
    —
Die grösste Bedrohung heisst wohl eher:

- Internationaler Imperialismus...
- Globalisierung...
- Kapitalismus (<- vor ALLEM )
- Anti-Deutsche Politik ( nur Deutschland )

#11:  Autor: HaidukWohnort: Bayern BeitragVerfasst am: 17.01.2010, 20:15
    —
Ein Bemerkenswerter Artikel in der FAZ: Terrorbekämpfung: Wir kennen den Gegner

Er eröffnet die Diskussion darüber, daß "Diskriminierungen" in der Terrorbekämpfung aus Zeit- oder Kostengründen notwendig sein können.

In eine ähnliche Richtung geht das hier: Finnland will Flugreisende nach Herkunft und Religion prüfen

#12:  Autor: Marcellinus BeitragVerfasst am: 17.01.2010, 20:46
    —
Haiduk hat folgendes geschrieben:
Ein Bemerkenswerter Artikel in der FAZ: Terrorbekämpfung: Wir kennen den Gegner

Er eröffnet die Diskussion darüber, daß "Diskriminierungen" in der Terrorbekämpfung aus Zeit- oder Kostengründen notwendig sein können.

In eine ähnliche Richtung geht das hier: Finnland will Flugreisende nach Herkunft und Religion prüfen

Abschaffung der Freiheit im Namen der Freiheit? Das haben wir schon öfter gehört. Die Argumentation dagegen ist widersprüchlich.

Da wird einerseits zurecht festgestellt, daß die Sicherheitsbehörden, besonders in den USA, Informationen, die sie hätten haben können, verschlampt haben, und dann wird das Sammeln weiterer Informationen empfohlen.

Da will man alle Moslems einem Generalverdacht aussetzen, und sie sollen das auch noch gut finden, stellt aber gleichzeitig fest, daß eine zunehmende Gefahr von Konvertiten ausgeht, die man mit diesem Kriterium gar nicht bekommt.

Es besteht kein Zweifel, daß man für den Kampf gegen Terroristen Geheimdienste braucht, aber schön wäre, wenn sie etwas kompetenter wären, als das was die Amerikaner letzthin geliefert haben und wenn sie etwas mehr Respekt für die Werte zeigen, die sei eigentlich verteidigen sollen.

Wir wollen aber auch mit Lob nicht sparen. Der FAZ-Autor hat zumindest erkannt, daß Gesetzesverstöße wie Guantanamo das Gegenteil von Sicherheit erreichen.

#13:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 21.02.2019, 09:52
    —
Zitat:
......U.S. authorities have arrested a U.S. Coast Guard lieutenant who described himself as a white nationalist and amassed a cache of weapons to “murder innocent civilians on a scale rarely seen in this country,” according to court documents.

Christopher Paul Hasson, who is assigned to the Coast Guard Headquarters in Washington and lives in a Maryland suburb, had drawn up a list of possible targets, including House of Representatives Speaker Nancy Pelosi and MSNBC television host Joe Scarborough, prosecutors said in court documents....


....In a draft email in June 2017, they said, Hasson wrote: “I am dreaming of a way to kill almost every last person on the earth. I think a plague would be most successful but how do I acquire the needed/ Spanish flu, botulism, anthrax not sure yet but will find something.”....

....They said from 2017, Hasson routinely studied a manifesto by Norwegian far-right extremist Anders Behring Breivik....



https://www.reuters.com/article/us-usa-maryland-arrest/u-s-coast-guard-officer-who-planned-mass-attack-arrested-prosecutors-idUSKCN1Q933O?fbclid=IwAR2ntz83CNau7SfjrlEjFKNUGRlG6HzS44aGvhQv4B-KgRTWNbfb1YH-P0w

#14:  Autor: sponorWohnort: München BeitragVerfasst am: 21.02.2019, 12:40
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
...
Es besteht kein Zweifel, daß man für den Kampf gegen Terroristen Geheimdienste braucht[citation needed], (...)

#15:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 16.03.2019, 00:04
    —
https://www.tagesschau.de/ausland/neuseeland-161.html

#16:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 16.03.2019, 22:11
    —
Der Terroranschlag von Christchurch zieht auch politischen Fallout in Australien, dem Heimatland des Terroristen, nach sich.

Nachdem ein australischer Senator "moslemische Einwanderung" fuer den Massenmord an Moslems durch einen "white supremacist" verantwortlich macht, schreitet ein Teenager zur symbolischen Tat und provoziert damit den Senator zu einem gewalttätigen Übergriff:

https://www.ctvnews.ca/world/australian-senator-egged-after-blaming-immigration-for-mosque-shootings-1.4338998


Merkwürdigerweise wird danach der Eierwerfer und nicht der Gewalttäter zu Boden gezerrt. Eigentlich haette das andersrum sein muessen.


Eine Unterstuetzungsaktion per internet erreichte innerhalb weniger Stunden das vorher bestimmte Ziel eines Spendenaufrufs um Geld fuer eventuelle Anwaltskosten des jungen Mannes zu sammeln (laut BBC-world), waehrend bereits zahlreiche Rücktrittsforderungen gegen den voellig offen rechtsextreme Stereotypen bedienenden Senator laut wurden. Wem angesichts eines solch feigen Mordanschlags nichts weiter als victim blaming und boesartige Hetze einfällt, der hat sich meines Erachtens nicht nur das Ei an seiner hohlen Birne redlich verdient, sondern der hat auch ueberhaupt nichts in einem hohen politischen Amt verloren.

#17:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 16.03.2019, 22:32
    —
Da fehlen einem echt die Worte. Die Moslems in Neuseeland waren selbst dafür verantwortlich erschossen zu werden?

Erbrechen

#18:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 16.03.2019, 22:44
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Da fehlen einem echt die Worte. ...


Es geht noch "besser":

Zitat:
Auf Twitter spricht der Berliner AfD-Abgeordnete Harald Laatsch am Tag der Schülerdemonstrationen „Friday for Future“ den Opfern des Anschlags sein Beileid aus. Doch dabei belässt er es nicht. Im selben Tweet führt Laatsch aus, dass die Täter von Christchurch ihren Anschlag mit Überbevölkerung und Klimaschutz rechtfertigten und zieht aus diesem Zusammenhang einen drastischen Schluss: „Die Klimapanikverbreiter tragen Mitverantwortung für diese Entwicklung“. Im Hashtag nennt er die jugendliche Klima-Aktivistin Greta Thunberg, als ob sie die Täter von Christchurch persönlich entsandt hätte.

https://www.fr.de/meinung/afd-politiker-gibt-klimaaktivisten-greta-thunberg-eine-mitschuld-anschlag-christchurch-11859706.html

#19:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 16.03.2019, 23:43
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Da fehlen einem echt die Worte. ...


Es geht noch "besser":

Zitat:
Auf Twitter spricht der Berliner AfD-Abgeordnete Harald Laatsch am Tag der Schülerdemonstrationen „Friday for Future“ den Opfern des Anschlags sein Beileid aus. Doch dabei belässt er es nicht. Im selben Tweet führt Laatsch aus, dass die Täter von Christchurch ihren Anschlag mit Überbevölkerung und Klimaschutz rechtfertigten und zieht aus diesem Zusammenhang einen drastischen Schluss: „Die Klimapanikverbreiter tragen Mitverantwortung für diese Entwicklung“. Im Hashtag nennt er die jugendliche Klima-Aktivistin Greta Thunberg, als ob sie die Täter von Christchurch persönlich entsandt hätte.

https://www.fr.de/meinung/afd-politiker-gibt-klimaaktivisten-greta-thunberg-eine-mitschuld-anschlag-christchurch-11859706.html


Argh Argh

#20:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 17.03.2019, 00:41
    —
Der Attentäter von Christchurch hat offensichtlich eine Art Manifest (wie Breivik) verfasst, 70 Seiten lang.
Der entsprechende twitter-account-Name entspricht jedenfalls dem fb-Konto, auf dem das Video der Tat zu sehen war.

In diesem Dokument wird Bezug genommen auf die verschwörungstheoretische Idee vom geplanten "Austausch" der Ethnien, also der Übernahme der "Einwanderer" (des jew. Landes).

Dieser rechtsradikale Denkansatz wird in D vor allem vertreten von den "Identitären".

Die deutsche Übersetzung des Buchs von Renaud Camus, welches die Bibel aller rechtsradikalen Verschwörer ist, wird selbstverständlich im Antaios-Verlag des rechtsradikalen

Samson83 hat folgendes geschrieben:
..Kubitschek (den Herrn schätze ich immer mehr)


angeboten:



Die "Identitären" sind die Busenfreunde von Kubitschek, AfD und Co, der Geist der NSDAP quillt aus all ihren Knopflöchern hervor.


Es gibt natürlich gegensätzliche Meinungen, die zwar wahrheitswidrig, aber vom GG gedeckt sind:

Samson83 hat folgendes geschrieben:
[...]
Das ist der gleiche verleumderische Blödsinn der immer wieder über die Identitären ausgekübelt wird. (...)



Rechtsradikale Sympathien lassen sich jedenfalls kaum verbergen.

#21:  Autor: GreyWohnort: Raccoon City BeitragVerfasst am: 18.03.2019, 14:54
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Der Attentäter von Christchurch hat offensichtlich eine Art Manifest (wie Breivik) verfasst, 70 Seiten lang.

Dann hat Samson83 ja neues Lesefutter.

#22:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 18.03.2019, 15:53
    —
Wenn die oben von Schtonk benannten rechtsradikal sind, habe ich rechtsradikale Sympathien.

Schtonk war bisher leider nie bereit, zu erklären, was er unter „Rechtsradikalismus“ versteht. Offensichtlich etwas völlig anderes als ich . Besonders interessant wäre die Darlegung der Erkenntlichkeit des „Geost der NSDAP“; aber erfahrungsgemäß wird derlei - meist recht laut und grimmig - behauptet, aber nie belegt.

#23:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 18.03.2019, 16:18
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wenn die oben von Schtonk benannten rechtsradikal sind, habe ich rechtsradikale Sympathien.

Du glaubst also an das Great Replacement?

#24:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 18.03.2019, 16:30
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wenn die oben von Schtonk benannten rechtsradikal sind, habe ich rechtsradikale Sympathien.

Du glaubst also an das Great Replacement?
nein, das mit dem großen Umtausch halte ich für Quatsch. Es ging um eine Grundsymphatie für die Gruppe , nicht um eine Zustimmung zu jeder These.

#25:  Autor: Lila Einhorn BeitragVerfasst am: 18.03.2019, 16:45
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Du glaubst also an das Great Replacement?
nein, das mit dem großen Umtausch halte ich für Quatsch. Es ging um eine Grundsymphatie für die Gruppe , nicht um eine Zustimmung zu jeder These.


Der große Austausch beschreibt einfach die demographischen Verschiebungen in Europa. Von einer Verschwörungstheorie kann nicht die Rede sein, es ist offensichtlich.
In Ankara, Riad und anderen Ländern der islamischen Welt ist die Islamisierung Europas Regierungsprogramm. Es wird da nicht in Hinterzimmern, verborgen vor der Öffentlichkeit getuschelt und intrigiert, sie spielen mit offenen Karten.

#26:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 18.03.2019, 17:02
    —
Hier stimme ich zu. Blödsinn ist, dass dies von den europäischen Regierungen gutgeheißen bis intendiert wird.

#27:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 18.03.2019, 21:03
    —
Taeterschutz, der ueber Leichen geht, scheint in NL genauso weit fortgeschritten wie in Schland:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/utrecht-polizei-nimmt-tatverdaechtigen-fest-a-1258508.html
Zitat:
Der 37-jährige hat laut Informationen des niederländischen Rundfunks zahlreiche Vorstrafen: 2012 brach er in einen Lastwagen ein, 2013 wurde er wegen versuchten Mordes verurteilt - er hatte mit einer Schusswaffe auf ein Wohnhaus geschossen. Im Mai 2014 erging gegen ihn ein Urteil wegen Ladendiebstahls, im Oktober des Jahres wegen Anspucken und Bedrohen eines Polizeibeamten.

Im November 2014 lautete der Vorwurf Trunkenheit am Steuer, im Oktober 2015 Zerstörung einer Polizeizelle. Erst vor zwei Wochen startete ein Prozess gegen Gökmen Tanis - wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung.

Warum laesst man solche Orks frei rumlaufen?

#28:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 19.03.2019, 03:35
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wenn die oben von Schtonk benannten rechtsradikal sind, habe ich rechtsradikale Sympathien.....
.



Da erzählst Du mir nichts Neues.

#29:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 19.03.2019, 03:46
    —
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Du glaubst also an das Great Replacement?
nein, das mit dem großen Umtausch halte ich für Quatsch. Es ging um eine Grundsymphatie für die Gruppe , nicht um eine Zustimmung zu jeder These.


Der große Austausch beschreibt einfach die demographischen Verschiebungen in Europa. Von einer Verschwörungstheorie kann nicht die Rede sein, es ist offensichtlich.
In Ankara, Riad und anderen Ländern der islamischen Welt ist die Islamisierung Europas Regierungsprogramm. Es wird da nicht in Hinterzimmern, verborgen vor der Öffentlichkeit getuschelt und intrigiert, sie spielen mit offenen Karten.




Es geht aber nicht um blosse "demographische Verschiebungen", die sich halt durch geschichtliche Ereignisse ergeben, sondern um einen behaupteten gezielten Austausch, der von jemandem betrieben wird.

Lila Einhorn will dabei die tuerkische, die saudische und andere islamische Regierungen als Schuldige ausgemacht haben. Fuer die im US-amerikanischen Charlottesville demonstrierenden Neonazis, die "Jews will not replace us" schrieen wird "der grosse Austausch" von "den Juden" mit Georges Soros als Frontmann durchgeführt, weil "der Jude" glaubt mit Moslems leichteres Spiel zu haben als mit der "überlegenen weissen Rasse". Und hier deutet sich ja schon an in welche Kategorie dieses Angst schüren faellt....

#30:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 19.03.2019, 07:47
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wenn die oben von Schtonk benannten rechtsradikal sind, habe ich rechtsradikale Sympathien.

Du glaubst also an das Great Replacement?
nein, das mit dem großen Umtausch halte ich für Quatsch. Es ging um eine Grundsymphatie für die Gruppe , nicht um eine Zustimmung zu jeder These.


Und worauf gründet sich Deine "Grundsympathie fuer die Gruppe" konkret?



Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  :| |:
Seite 1 von 3

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group