Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Herodesgrab und die Juden

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#719200) Verfasst am: 08.05.2007, 23:01    Titel: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

Wir erinnern uns - Herodes war der Kaiser der Jesus töten wollte und daher den Befehl gab alle Neugeborenen zu töten.

Nun wurde sein Grab im Westjordanland entdeckt.

Ein Israeli hat das als Bestätigung dafür gesehen, dass Israel einen Anspruch auf das Westjordanland hat.

Aber wie kann das sein? Alles was mit Jesus zu tun hat, wird von Juden doch nicht akzeptiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rene Hartmann
Säkular? Na klar!



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1391
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag(#719202) Verfasst am: 08.05.2007, 23:03    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:

Ein Israeli hat das als Bestätigung dafür gesehen, dass Israel einen Anspruch auf das Westjordanland hat.

Aber wie kann das sein? Alles was mit Jesus zu tun hat, wird von Juden doch nicht akzeptiert.


Was hat Herodes mit Jesus zu tun? Die Kindermord-Stelle bei Matthäus ist doch ein Ammenmärchen.
_________________
"Es kommt darauf an, zur Gruppe der Individualisten zu gehören"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#719204) Verfasst am: 08.05.2007, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Als König sollen Herodes Leistungen beeindruckend gewesen sein:

Zitat:


14 v. Chr. Herodes setzt sich für die Juden in Kleinasien und Kyrene ein. Aufgrund der wirtschaftliche Prosperität in Judäa erlässt er ein Viertel aller Steuern. Streit mit seinen Söhnen.



Zu seinen Leistungen gehörte der Neubau der Wasserleitung für Jerusalem, der prächtige Ausbau, ja geradezu Neubau des Tempels in Jerusalem, der Neubau des Palastes in Jerusalem, die Anlage neuer Städte wie z. B. Caesarea Maritima. Durch die »Erdpech«- (Asphalt-) Gewinnung am Toten Meer, die er gemeinsam mit Kleopatra betrieb, erreichte er fast ein Monopol dieser für den Schiffbau so wichtige Substanz. Vom römischen Kaiser hatte er die Kupferminen auf Zypern gepachtet. In Kombination mit britischem Zinn erreichte er so eine dominante Stellung in der Herstellung von Bronze.


http://de.wikipedia.org/wiki/Herodes_der_Gro%C3%9Fe#Leistungen
Förderte die Wirtschaft, erliess Steuern und betrieb fleißig Handel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#719205) Verfasst am: 08.05.2007, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

In den Nachrichten wurde gesagt, es seien noch keine Inschriften gefunden worden, die beweisen würden, dass es sich tatsächlich um das Grab des Herodes handeln würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3579
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#719211) Verfasst am: 08.05.2007, 23:22    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Wir erinnern uns - Herodes war der Kaiser der Jesus töten wollte und daher den Befehl gab alle Neugeborenen zu töten.

Nun wurde sein Grab im Westjordanland entdeckt.

Ein Israeli hat das als Bestätigung dafür gesehen, dass Israel einen Anspruch auf das Westjordanland hat.

Aber wie kann das sein? Alles was mit Jesus zu tun hat, wird von Juden doch nicht akzeptiert.


Quelle?
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiki
ist sicher nicht Eso



Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 15062
Wohnort: Ulm

Beitrag(#719221) Verfasst am: 08.05.2007, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Die hießen alle Herodes zu der Zeit. Hatte ich gerade im Religions-Unterricht. Und der, der angeblich die Kinder töten ließ, ließ nur die Kinder in seiner Familie töten, die seine direkte Linie hätten gefährden können. Was soll das mit Jesus zu tun haben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer
sergej
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 1006

Beitrag(#719222) Verfasst am: 08.05.2007, 23:43    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

>>[Alles was mit Jesus zu tun hat, wird von Juden doch nicht akzeptiert.


Aber hallo , alte Junge Jesus war doch,

Jude und alle seien Kumpeln.


Was hat Deutschlnad mit alter Jüdiche Glaube zu tun ?

Gar nichts!
Römer haben Jesus getötet .

Deutsche haben sein Volk millionfach vernichtet .

Was hat Deutschland mit alter Jüdiche Christliche Glaube zu tun ?
Eigentlich gar nicht!


Das sage ich als Papst !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#719224) Verfasst am: 08.05.2007, 23:45    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

Haldir hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Wir erinnern uns - Herodes war der Kaiser der Jesus töten wollte und daher den Befehl gab alle Neugeborenen zu töten.

Nun wurde sein Grab im Westjordanland entdeckt.

Ein Israeli hat das als Bestätigung dafür gesehen, dass Israel einen Anspruch auf das Westjordanland hat.

Aber wie kann das sein? Alles was mit Jesus zu tun hat, wird von Juden doch nicht akzeptiert.


Quelle?
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,481769-2,00.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3579
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#719227) Verfasst am: 09.05.2007, 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

Kiki hat folgendes geschrieben:
Die hießen alle Herodes zu der Zeit. Hatte ich gerade im Religions-Unterricht. Und der, der angeblich die Kinder töten ließ, ließ nur die Kinder in seiner Familie töten, die seine direkte Linie hätten gefährden können. Was soll das mit Jesus zu tun haben?


Weil es halt in ihrem Märchenbuch so steht! zwinkern
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3579
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#719230) Verfasst am: 09.05.2007, 00:05    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Haldir hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Wir erinnern uns - Herodes war der Kaiser der Jesus töten wollte und daher den Befehl gab alle Neugeborenen zu töten.

Nun wurde sein Grab im Westjordanland entdeckt.

Ein Israeli hat das als Bestätigung dafür gesehen, dass Israel einen Anspruch auf das Westjordanland hat.

Aber wie kann das sein? Alles was mit Jesus zu tun hat, wird von Juden doch nicht akzeptiert.


Quelle?
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,481769-2,00.html


Danke, ein interessanter Artikel, was mich aber etwas stutzig macht:

Zitat:
Zangenberg betonte die archäologische Bedeutung des Fundes: Es handele sich hier um das einzige bekannte Grab eines Klientelkönigs im östlichen römischen Reich. Klientelstaaten verfügten über ein gewisses Maß an Souveränität, unterstanden aber insbesondere in der Außenpolitik der Kontrolle Roms und mussten ihm im Kriegsfall beistehen.


Wie können die so sicher sein, dass dieser Sarkophag eben Herodes zuzuordnen ist und nicht irgendein anderer Klientelkönig?
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#719260) Verfasst am: 09.05.2007, 02:37    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

Haldir hat folgendes geschrieben:

Wie können die so sicher sein, dass dieser Sarkophag eben Herodes zuzuordnen ist und nicht irgendein anderer Klientelkönig?


Der Fundort, das Herodium, legt es schon nahe. Da kann es nicht ein anderer Klientelkönig gewesen sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zverov
häßlich



Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 282
Wohnort: Ravensburg

Beitrag(#719297) Verfasst am: 09.05.2007, 08:57    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Haldir hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Wir erinnern uns - Herodes war der Kaiser der Jesus töten wollte und daher den Befehl gab alle Neugeborenen zu töten.

Nun wurde sein Grab im Westjordanland entdeckt.

Ein Israeli hat das als Bestätigung dafür gesehen, dass Israel einen Anspruch auf das Westjordanland hat.

Aber wie kann das sein? Alles was mit Jesus zu tun hat, wird von Juden doch nicht akzeptiert.


Quelle?
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,481769-2,00.html


Hm. Ich hatte vage in Erinnerung, dass diese Sache mit der Kindertötung auch erst einige Jahrhunderte nach dem eigentlichen Ereignis im Umfeld der Urchristen plötzlich "aufpoppt" und deswegen nicht sonderlich glaubwürdig ist.
Deswegen war ich stark verwundert, dass das in den Nachrichten teilweise als Fakt präsentiert wurde.

Wikipedia sieht es ähnlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#719300) Verfasst am: 09.05.2007, 09:18    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Nun wurde sein Grab im Westjordanland entdeckt.


Möglicherweise steht im Spiegelartikel.

Zitat:
Ein Israeli hat das als Bestätigung dafür gesehen, dass Israel einen Anspruch auf das Westjordanland hat.


Schwachsinn. Obwohl: an die Memel würde ich auch mal ganz gerne ziehen. War doch mal unser, oder?

Zitat:
Aber wie kann das sein? Alles was mit Jesus zu tun hat, wird von Juden doch nicht akzeptiert.


Herodes ist eine historische Person. Ich wüsste nicht, was das mit einem Wanderprediger zu tun hat.
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#719303) Verfasst am: 09.05.2007, 09:19    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

Evilbert hat folgendes geschrieben:
Haldir hat folgendes geschrieben:

Wie können die so sicher sein, dass dieser Sarkophag eben Herodes zuzuordnen ist und nicht irgendein anderer Klientelkönig?


Der Fundort, das Herodium, legt es schon nahe. Da kann es nicht ein anderer Klientelkönig gewesen sein.


Lt. Wikipedia soll er aber in Südgallien gestorben sein. Hat man Herrscher damals posthum durch die Gegend kutschiert? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
SoWhy
The Doctor



Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 3216
Wohnort: TARDIS

Beitrag(#719310) Verfasst am: 09.05.2007, 09:44    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Evilbert hat folgendes geschrieben:
Haldir hat folgendes geschrieben:

Wie können die so sicher sein, dass dieser Sarkophag eben Herodes zuzuordnen ist und nicht irgendein anderer Klientelkönig?


Der Fundort, das Herodium, legt es schon nahe. Da kann es nicht ein anderer Klientelkönig gewesen sein.


Lt. Wikipedia soll er aber in Südgallien gestorben sein. Hat man Herrscher damals posthum durch die Gegend kutschiert? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Hab ich nicht auch gelesen, dass das Grab leer war? Vielleicht ist er in Südgallien gestorben und die ham quasi ohne Leiche ein Grab errichtet daheim^^
_________________
Stop believing - start thinking.
Rise up, rise up!
Live a full life, 'cause when it's over, it's done!
So rise up, rise up! Dance and scream and love

(Cursive - Rise up! Rise up!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#719327) Verfasst am: 09.05.2007, 10:15    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

SoWhy hat folgendes geschrieben:

Hab ich nicht auch gelesen, dass das Grab leer war?


Die Sache mit den leeren Gräbern bei antiken Ziegenhütergesellschaften scheint mir richtig inflationär. Lachen

Denkbar wären ja auch noch Grabräuber. Aber sei es drum, ein symbolisches Grabmahl würde ich aber nun nicht als Grab von XY bezeichnen.

edit: Quark, habe mich verklickt. Herodes Antipas ist derjenige, der in Südgallien gestorben ist. Mit den Augen rollen
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#719355) Verfasst am: 09.05.2007, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hab ich auch soeben in der Zeitung gesehen, diese Ausgrabungen
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9877
Wohnort: 75

Beitrag(#719356) Verfasst am: 09.05.2007, 11:16    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:

Nun wurde sein Grab im Westjordanland entdeckt.

Ein Israeli hat das als Bestätigung dafür gesehen, dass Israel einen Anspruch auf das Westjordanland hat.


Das Grab des letzten deutschen Kaisers befindet sich in den Niederlanden. Heißt das jetzt, dass wir demnächst Ajax und den PSV Eindhoven in der Bundesliga begrüßen dürfen?
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#719365) Verfasst am: 09.05.2007, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

katholisch hat folgendes geschrieben:
Hab ich auch soeben in der Zeitung gesehen, diese Ausgrabungen


Hast du auch den Artikl über Marcs Studienstart im Schlösschen gesehen? Den habe ich nämlich auch gerade gesehen. Dann hätten wir ja glatt noch eine Gemeinsamkeit. Sehr glücklich
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Kiki
ist sicher nicht Eso



Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 15062
Wohnort: Ulm

Beitrag(#719412) Verfasst am: 09.05.2007, 13:28    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:

edit: Quark, habe mich verklickt. Herodes Antipas ist derjenige, der in Südgallien gestorben ist. Mit den Augen rollen


Wie ich schon sagte. Die hießen alle Herodes und die Medien klären natürlich nur ungern welcher gemeint ist. In der Bibel kommen übrigens mindestens 3 verschiedene vor. Und da wird auch nicht differenziert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3579
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#719444) Verfasst am: 09.05.2007, 14:18    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

Schalker hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:

Nun wurde sein Grab im Westjordanland entdeckt.

Ein Israeli hat das als Bestätigung dafür gesehen, dass Israel einen Anspruch auf das Westjordanland hat.


Das Grab des letzten deutschen Kaisers befindet sich in den Niederlanden. Heißt das jetzt, dass wir demnächst Ajax und den PSV Eindhoven in der Bundesliga begrüßen dürfen?


Das wäre doch mal ne Bereicherung für den deutschen Fussball! Sehr glücklich
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#719457) Verfasst am: 09.05.2007, 14:33    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

Kiki hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:

edit: Quark, habe mich verklickt. Herodes Antipas ist derjenige, der in Südgallien gestorben ist. Mit den Augen rollen


Wie ich schon sagte. Die hießen alle Herodes und die Medien klären natürlich nur ungern welcher gemeint ist.


In dem Fall wurde eindeutig auf Herodes der Große verwiesen. Es war mein Fehler, dass ich bei wikipedia falsch geschaut habe.
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9877
Wohnort: 75

Beitrag(#719459) Verfasst am: 09.05.2007, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Erinnert mich an die Kassette mit einem ZJ-Vortrag, die ich mit einem Freund (Ex-ZJ) anlässlich unserer damaligen Saufgelage immer gehört habe: "...und dann warf Herodes Staub in die Luft..."
Schade, dass man den Tonfall des Redners hier nicht lebendig werden lassen kann... wir haben uns jedenfalls immer in den Staub geschmissen... vor lachen.
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#719741) Verfasst am: 09.05.2007, 21:17    Titel: Re: Herodesgrab und die Juden Antworten mit Zitat

Schalker hat folgendes geschrieben:

Das Grab des letzten deutschen Kaisers befindet sich in den Niederlanden.


Was? Der Beckenbauer ist tot? Hab ich gar nicht mitbekommen. Verlegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#754268) Verfasst am: 25.06.2007, 01:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ne, der Holzhacker ist gemeint. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group