Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mufti Ägyptens:Urin des Propheten ist heilig und sein Genuss ein Segen
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ladeeni
Ex-Muslim & Kameltreiber



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 831
Wohnort: NRW

Beitrag(#731369) Verfasst am: 27.05.2007, 04:45    Titel: Mufti Ägyptens:Urin des Propheten ist heilig und sein Genuss ein Segen Antworten mit Zitat

Guten Tag....

Unsere Fatwa kommt diesmal von ganz ganz oben und zwar vom Großmufti der Ägyptischen Republik persönlich.

In seinem neuen Buch "Islam und das Leben, moderne Fatwas für den Alltag" steht eine Fatwa, in der jemand fragt, ob die Gefährten des Propheten wirklich den Urin des Propheten getrunken haben, um gesegnet zu werden, was der Mufti bejaht.

Ein richtiger Hadith lautet: Umm Aiman (eine Sklavin des Propheten) sagte: Der Prophet wachte nachts auf und pinkelte in einem Tonbehälter. Ich wachte später durstig auf und trank aus Versehen aus diesem Tonbehälter . Am nächsten Tag sagte der Prophet: "Umm Aiman steh auf und schütte den Tonbehälter aus" ich sagte: " Ich habe es, ich schwöre bei Allah, getrunken". Da lachte der Prophet und sagte zu mir " Dein Bauch wird nie den Hunger kennen, bei Allah schwöre ich es".


Auf diese Fatwa gab es große Empörung und heftiger Kritik aus allen Lagern, aber der Großmufti der Republik beharrt auf seine Meinung. Dazu habe ich diesen Bericht übersetzt, exklusiv im deutschsprachigen Internet.


Der Mufti Ägypens verteidigt seine Fatwa, die Gefährten des Propheten haben sich mit dem trinken des Propheten-Urins gesegnet

In einem Interview mit der Zeitung Al-Masri Al-Yawm (Ägypter heute) hat der ägyptische Großmufti Scheich Ali Gomaa seine Fatwa, die in den Medien unter dem Namen „Urin-des-Propheten-Trinken“-Fatwa verteidigt. Er sagte „die Fatwa beruft sich auf die Tatsache, dass der Körper des Propheten, sowohl das Innere als auch das Äußere, rein ist. An ihm war nichts Ekliges, sein Schweiß roch besser als Moschus. Deshalb sammelte „Umm Hiram“ (eine Milchtante des Propheten) ständig seinen Schweiß, um ihn unter den Einwohnern von Medina zu verteilen.

Er fügte hinzu: „Alles an dem Propheten ist rein, einschließlich der Ausscheidungen seines Körpers. In dem Hadith von Suhail ibn Amr steht: „Ich war auf den Höfen von Kisra (Herrscher von Persien) und Qaisar (Herrscher von Byzanz), aber solch eine Verehrung wie die der Gefährten Muhammads habe ich nie zuvor gesehen. Der Prophet hat nie gespuckt, ohne dass einer seiner Gefährten die Spucke ergriffen hat, um sein Gesicht damit zu reiben. Als der Prophet sein Blut (beim Schröpfen) Abdullah ibn Azzubair gab, sagte der Prophet zu ihm: „Begrabe es“. Als Abdullah zurück war, bemerkte der Prophet etwas Verdächtiges und fragte ihn: „Wo hast du das Blut begraben“? Abdullah sagte: „An einem sicheren Ort“, worauf der Prophet erwiderte: „Ich sehe du hast es getrunken! Wehe dir! Dein Bauch wird nie im Höllenfeuer schmoren“.


„Aus diesem Hadith und aus anderen“ so Gomaa, „haben die Wissenschaftler (Islamgelehrten) eine Regel geschlossen, und zwar dass der Körper des Propheten, in seinem Inneren und Äußeren rein ist.

Als Grund für die Reinheit des ganzen Prophetenkörpers, gibt der Großmufti an, sein Körper sei für die göttliche Offenbarung und für die Himmelfahrt (von Jerusalem auf dem Tempelberg aus zum 7. Himmel) besonders vorbereitet worden. Zwei Engel wuschen sein nobles Inneres mehrfach. Einmal bei den Banu Saa’ida (Beduinenstamm, bei dem der Prophet seine ersten Jahre verbrachte wie es Brauch in Mekka war), ein zweites Mal in der Kaaba: „Er schlief nur mit den Augen, aber sein Herz schlief nie nie, und er sagte 'Ich übernachte bei meinem Gott, er nährt mich und gibt mir zu Trinken'.“

„Diese Einzigartigkeit schließt den Propheten nicht aus der Menschheit aus, es ist nur ein Glaube der Muslime. Die Anhänger anderer Religionen glauben ebenfalls solche Sachen und sogar mehr über ihre Heiligen. Was glauben die denn über ihre Propheten? Wissenschaftlicher Geist ist es den Argumenten der heiligen Schriften, den experimentellen Argumenten und der Vernunft zu folgen, und nicht nur dem, was wahr genommen werden kann.“

Über eine Fatwa über die Beschneidung von Mädchen sagte Gomaa, sie (die Beschneidung) sei eine Makruma (Wohltat, wertvolles Geschenk): „Der Begriff, der in den Fiqh-Büchern (islamische Jurisprudenz) benutzt wird, ist Makruma. Manche Schafiiten halten es für Wajib (nötige Pflicht), die anderen halten es für eine Makruma, eine dritte Gruppe sagt, es hängt von dem Klima des Landes ab. Werde ich nach meiner Meinung befragt, dann ist sie dieselbe wie die der Konferenz für die Ächtung der Genitalverstümmelung, die von dem Fatwa-Zentrum der Al-Azhar in Zusammenarbeit mit der deutschen Organisation TARGET. Die Beschneidung von Mädchen ist nicht erlaubt ist. Und das hat nichts mit dem Druck aus dem Ausland (Westen) zu tun.

Am Ende des Interviews bat der Großmufti den Journalisten Ahmad Al-Buhairi, jene Themen zu vermeiden, die für Wirbel sorgen, und sich mehr auf Themen wie „Die Ägyptische Wohlfahrtsorganisation“, das ägyptische Alphabetisierungsprojekt und unsere Aufkommen mit den spezialisierten Partnern. „Wir vertrauen uns in eurer Religiosität und Patriotismus, und wir müssen uns für das Gute zusammenschließen“.

Code:
http://www.alarabiya.net/articles/2007/05/23/34755.html



#Sehwolf: vielen Dank für deine großartige Hilfe bei der Korrektur rose



Ladeeni, der Kameltreiber
_________________
Der bloggende Kameltreiber:

http://sa7rawi.blogspot.com/ (neu, bald auf Deutsch)

http://kameltreiber.blogspot.com (alt)


Zuletzt bearbeitet von Ladeeni am 27.05.2007, 17:23, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
atheist666
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.02.2007
Beiträge: 8494

Beitrag(#731371) Verfasst am: 27.05.2007, 05:13    Titel: Antworten mit Zitat

Oh Mann, wenn man es nicht Besser wüßte, müßte dieses Interview unter Groteskes stehen. Andererseits...es gibt ja auch den Glauben, daß man durch das Trinken des Blutes des Feindes seine Stärke übernimmt, von daher ist die Sache gar nicht so unlogisch. Schließlich trinken wir ja auch das Blut Christi, von daher...

Trotzdem, danke Dir!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
ENL L16 Instinct L40



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16184
Wohnort: NRW

Beitrag(#731593) Verfasst am: 27.05.2007, 13:58    Titel: Re: Mufti Ägyptens:Das Urin des Propheten ist heilig und sein "Genuss" Antworten mit Zitat

Ladeeni hat folgendes geschrieben:
"Über eine Fatwa über die Beschneidung von Mädchen sagte Gomaa, sie (die Beschneidung) sei eine Makruma (Wohltat, wertvolles Geschenk): „Der Begriff, der in den Fiqh-Büchern (islamische Jurisprudenz) benutzt wird, ist Makruma. Manche Schafiiten halten es für Wajib (nötige Pflicht), die anderen halten es für eine Makruma, eine dritte Gruppe sagt, es hängt von dem Klima des Landes ab. Werde ich nach meiner Meinung befragt, dann ist sie dieselbe wie die der Konferenz für die Ächtung der Genitalverstümmelung, die von dem Fatwa-Zentrum der Al-Azhar in Zusammenarbeit mit der deutschen Organisation TARGET. Genitalverstümmelung ist nicht erlaubt ist. Und das hat nichts mit ausländischen (Gesetzen) zu tun.

Hier verwendet er zunächst den Begriff Beschneidung und später erst den Begriff Genitalverstümmelung. Meint er mit beiden Begriffen das gleiche, also betrachtet er die Beschneidung als Genitalverstümmelung? Oder verwendet er absichtlich zwei verschiedene Begriffe, vielleicht, weil er nicht jede Form der Beschneidung als Genitalverstümmelung betrachtet?
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kafir
Gegen Kuffarphobie und Kalifaschismus!



Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 898
Wohnort: Hueco Mundo

Beitrag(#731595) Verfasst am: 27.05.2007, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Aha es gibt wohl auch unter Muslimen Natursekt-Fans Lachen

Was für dekadente Phantasien islamische Geistliche nur haben und ich dachte nur der Westen wäre verdorben und pervers noc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dingo
Hardcore Atheist



Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 172
Wohnort: Down Under

Beitrag(#731661) Verfasst am: 27.05.2007, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Jedes Tier hat doch mehr Verstand als dieses Gesindel.
_________________
"Glaube und Hoffnung sind keine Lebensstrategien. Wissen, Weitblick und der feste Wille zur Realitaet fuehren ans Ziel."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#731705) Verfasst am: 27.05.2007, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

In tibetanischen Buddhismus soll es auch Ritual mit Kot und Urin geben:
Zitat:
Es ist nicht ganz klar, wie glaubhaft eine enttäuschte Aussteigerin als Quelle ist. In den Medien jedenfalls wurde June Campbell mitunter als „dubiose Außenseiterin“ abqualifiziert. Victor und Victoria Trimondi indes sahen sie als wichtige Quelle, zumal offenbar einiges von dem, was sie beschreibt, in den Tantras (Lehrtexten) dokumentiert ist. Darunter auch abstruse Rituale wie die Verwendung von Kot, Urin und Menstruationsblut zur Intensivierung von Einführungsritualen – und eben die Tatsache, dass auch Minderjährige daran teilnehmen.

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/357408

Diese Fatwa des Großmufi ist somit nicht besonders einzigartig. Im Grunde stellt er mit dieser Fatwa seinen Glauben bei weit mehr in Frage, als alle Islamkritiker zusammen. Weil sie an Absurdität nicht zu überbieten ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladeeni
Ex-Muslim & Kameltreiber



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 831
Wohnort: NRW

Beitrag(#731785) Verfasst am: 27.05.2007, 16:26    Titel: Re: Mufti Ägyptens:Das Urin des Propheten ist heilig und sein "Genuss" Antworten mit Zitat

kolja hat folgendes geschrieben:
Ladeeni hat folgendes geschrieben:
"Über eine Fatwa über die Beschneidung von Mädchen sagte Gomaa, sie (die Beschneidung) sei eine Makruma (Wohltat, wertvolles Geschenk): „Der Begriff, der in den Fiqh-Büchern (islamische Jurisprudenz) benutzt wird, ist Makruma. Manche Schafiiten halten es für Wajib (nötige Pflicht), die anderen halten es für eine Makruma, eine dritte Gruppe sagt, es hängt von dem Klima des Landes ab. Werde ich nach meiner Meinung befragt, dann ist sie dieselbe wie die der Konferenz für die Ächtung der Genitalverstümmelung, die von dem Fatwa-Zentrum der Al-Azhar in Zusammenarbeit mit der deutschen Organisation TARGET. Genitalverstümmelung ist nicht erlaubt ist. Und das hat nichts mit ausländischen (Gesetzen) zu tun.

Hier verwendet er zunächst den Begriff Beschneidung und später erst den Begriff Genitalverstümmelung. Meint er mit beiden Begriffen das gleiche, also betrachtet er die Beschneidung als Genitalverstümmelung? Oder verwendet er absichtlich zwei verschiedene Begriffe, vielleicht, weil er nicht jede Form der Beschneidung als Genitalverstümmelung betrachtet?


Nein, die Übersetzung ist Schuld an diesem Missverständnis..

Das Wort Genitalverstümmelung gibt es überhaupt nicht im Arabischen!!

Nur weil die Konferenz so heißt, steht da dieses Wort.
_________________
Der bloggende Kameltreiber:

http://sa7rawi.blogspot.com/ (neu, bald auf Deutsch)

http://kameltreiber.blogspot.com (alt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
kolja
ENL L16 Instinct L40



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16184
Wohnort: NRW

Beitrag(#731872) Verfasst am: 27.05.2007, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Danke.
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ladeeni
Ex-Muslim & Kameltreiber



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 831
Wohnort: NRW

Beitrag(#731884) Verfasst am: 27.05.2007, 17:47    Titel: MORDerat Antworten mit Zitat

Hier eine andere MORDerate Fatwa von dem MORDeraten Mufti..


Zitat:

Question: "Is it permitted to kill an Israeli traveling outside the borders of his land?"

Sheikh Gum'a: "Yes, it is permitted to kill him, because he is a Harbi and the Harbi spreads corruption throughout the face of the earth."

Question: "Even if he is wearing a diplomatic uniform, for example?"

Sheikh Gum'a: " He can wear a diplomatic uniform as much as he likes, but his blood is permitted. But permitting his blood does not mean that he must be killed; it only permits his killing."

Quelle: http://memri.org/bin/articles.cgi?Page=archives&Area=sd&ID=SP125506


Also ein Mordruf an allen Israelis auf der Welt..


Zitat:

Mufti of Egypt Sheik Ali Gum'a: Wife-Beating Is Permitted by Islam in Muslim Countries, but Is Forbidden in the West

Quelle: http://memri.org/bin/articles.cgi?Page=archives&Area=sd&ID=SP125506

Taqiyya pur!


Der Scheich Großmufti war trotzdem letztes Jahr zu Gast in Deutschland bei der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V in Berlin, um seinen Beitrag über das Thema "Wie demokratisch ist der Islam?" zu sprechen....
http://www.kas.de/publikationen/2005/6631_dokument.html

Interessant wen die die europäischen Regierungen zu sich so einladen ! Mit den Augen rollen



Ladeeni, der Kameltreiber
_________________
Der bloggende Kameltreiber:

http://sa7rawi.blogspot.com/ (neu, bald auf Deutsch)

http://kameltreiber.blogspot.com (alt)


Zuletzt bearbeitet von Ladeeni am 27.05.2007, 18:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#731886) Verfasst am: 27.05.2007, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Die Quotetags müssen in umgekehrter Reihenfolge erscheinen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladeeni
Ex-Muslim & Kameltreiber



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 831
Wohnort: NRW

Beitrag(#731898) Verfasst am: 27.05.2007, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Die Quotetags müssen in umgekehrter Reihenfolge erscheinen.


Ooh Verlegen , ich habe auf den falschen Button geklickt!
_________________
Der bloggende Kameltreiber:

http://sa7rawi.blogspot.com/ (neu, bald auf Deutsch)

http://kameltreiber.blogspot.com (alt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#731912) Verfasst am: 27.05.2007, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Also Natursektspiele halte ich immernoch normaler, als zu glauben, dass es Gott nötig hätte, sich von uns Foltern zu lassen, um uns dafür von einer Schuld zu befreien, deren Schöpfer er selbst ist!

Allerdings frage ich mich - Die Mullahs halten doch immer ganz strikt fest, dass die Propheten auch nur normale Menschen waren, ohne Zauberkräfte oder tolle Fähigkeiten wie Superman. Warum sind sie dann auf einmal "reiner" als andere "normale" Menschen?

Eigentlich ist die Frage warum Religionen so widersprüchlich sind schon widersprüchlich...
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#731920) Verfasst am: 27.05.2007, 18:31    Titel: Re: Mufti Ägyptens:Urin des Propheten ist heilig und sein Genuss ein Segen Antworten mit Zitat

Ladeeni hat folgendes geschrieben:
Guten Tag....

Unsere Fatwa kommt diesmal von ganz ganz oben und zwar vom Großmufti der Ägyptischen Republik persönlich.

In seinem neuen Buch "Islam und das Leben, moderne Fatwas für den Alltag" steht eine Fatwa, in der jemand fragt, ob die Gefährten des Propheten wirklich den Urin des Propheten getrunken haben, um gesegnet zu werden, was der Mufti bejaht.

Ein richtiger Hadith lautet: Umm Aiman (eine Sklavin des Propheten) sagte: Der Prophet wachte nachts auf und pinkelte in einem Tonbehälter. Ich wachte später durstig auf und trank aus Versehen aus diesem Tonbehälter . Am nächsten Tag sagte der Prophet: "Umm Aiman steh auf und schütte den Tonbehälter aus" ich sagte: " Ich habe es, ich schwöre bei Allah, getrunken". Da lachte der Prophet und sagte zu mir " Dein Bauch wird nie den Hunger kennen, bei Allah schwöre ich es".
...

Ladeeni, der Kameltreiber
´

Ob es Mohammed jemals gab, ist mehr als umstritten, aber welchen Sinn macht seine Ausscheidungen fur rein zu erklären? Von ihm gibt es so etwas gar nicht mehr.
Diese Fatwa ist wieder einmal voll hinrissig und erinnert mich an den Film "Dumm, Dümmer", wo ein Mann in ein paar Bierflaschen pinkelt und ein Polizist später daraus trinkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norton
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 4372

Beitrag(#731938) Verfasst am: 27.05.2007, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Dank an Ladeeni für diesen schönen Artikel !

Schlimm:
Weightwatchers konvertieren in Scharen:



"Dein Bauch wird nie den Hunger kennen, bei Allah schwöre ich es"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladeeni
Ex-Muslim & Kameltreiber



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 831
Wohnort: NRW

Beitrag(#731942) Verfasst am: 27.05.2007, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Norton hat folgendes geschrieben:
Dank an Ladeeni für diesen schönen Artikel !

Schlimm:
Weightwatchers konvertieren in Scharen:



"Dein Bauch wird nie den Hunger kennen, bei Allah schwöre ich es"


Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl...
_________________
Der bloggende Kameltreiber:

http://sa7rawi.blogspot.com/ (neu, bald auf Deutsch)

http://kameltreiber.blogspot.com (alt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
alfons
Bär



Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 1167

Beitrag(#731961) Verfasst am: 27.05.2007, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe die möglichen Auswirkungen dieser Fatwa nicht. Ob der Urin des Propheten (gesegnet sei sein Harndrang) für seine damaligen Gefährten von religiöser und/oder gesundheitlicher Bedeutung war, mag von religionsgeschichtlichem Interesse sein, aber hat das eine Bedeutung für den modernen Muslim?

Offenbar ja, denn Ladeeni teilte in seinem Eröffnungsposting mit, diese Geschichte finde sich in dem Buch "Moderne Fatwas für den Alltag". Was also soll der moderne Muslim heute für seinen Alltag aus dieser Pinkel-Geschichte lernen? Ich verstehe es nicht. Ladeeni, weißt du mehr?

Alfons
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladeeni
Ex-Muslim & Kameltreiber



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 831
Wohnort: NRW

Beitrag(#732018) Verfasst am: 27.05.2007, 20:11    Titel: Fatwa Antworten mit Zitat

alfons hat folgendes geschrieben:
Ich verstehe die möglichen Auswirkungen dieser Fatwa nicht. Ob der Urin des Propheten (gesegnet sei sein Harndrang) für seine damaligen Gefährten von religiöser und/oder gesundheitlicher Bedeutung war, mag von religionsgeschichtlichem Interesse sein, aber hat das eine Bedeutung für den modernen Muslim?

Offenbar ja, denn Ladeeni teilte in seinem Eröffnungsposting mit, diese Geschichte finde sich in dem Buch "Moderne Fatwas für den Alltag". Was also soll der moderne Muslim heute für seinen Alltag aus dieser Pinkel-Geschichte lernen? Ich verstehe es nicht. Ladeeni, weißt du mehr?

Alfons


Erstmal Willkommen in der Welt des modernen Islam...

Eine Fatwa muss nicht unbedingt eine Auswirkung haben, eine Fatwa kann jedes beliebige Thema "behandeln"...

Besonders die Hadithe(oder geschichtliche Themen) sind ein beliebtes Thema der Fatwas, denn viele Hadithe sind sehr stark in ihrer "Richtigkeitsstufe" umstritten, und die Meinung eines Muftis ist manchmal hilfreich !!


Die Fatwas im Buch sind sehr modern, auf Seite 216 hat er die Organenspende und das Atari-Spielen für haram erklärt, auf Seite 233 erklärte er die Bilder oder Statuen, die mit der Hand gemacht wurden für "haram mit Sicherheit".

Auf Seite 88 wurde er von einem Mädchen gefragt, die die Zina (vaginaler Sex außerhalb bzw. vor der Ehe) begangen hat, und jetzt wird sie verheiratet, muss sie ihrem künftigen Mann gestehen, dass sie Zina gemacht hat? Er antwortete: "Nein, muss sie nicht, Diskretion(oder ein ähnliches Wort) ist wichtiger, wenn ihr Vater in dem Ehevertrag schreibt " Meine Tochter ist Jungfrau" gilt das nicht als Fälschung und die Frau muss die Verantwortung nicht tragen "


Dem modernen Muslim muss das Leben seines Propheten in all seinen Details bewusst sein, und stolz muss er obendrauf sein!

alfons hat folgendes geschrieben:

Ob der Urin des Propheten (gesegnet sei sein Harndrang)


Gröhl... Gröhl...



Ladeeni, der Kamelmufti
_________________
Der bloggende Kameltreiber:

http://sa7rawi.blogspot.com/ (neu, bald auf Deutsch)

http://kameltreiber.blogspot.com (alt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#732025) Verfasst am: 27.05.2007, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Trotzdem kann ich diesen Schwachsinn nicht nachvollziehen. Die Fatwas, worüber du hier in diesem Forum schreibst, Ladeeni, sprengen auf alle Fälle mein Vorstellungsvermögen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kafir
Gegen Kuffarphobie und Kalifaschismus!



Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 898
Wohnort: Hueco Mundo

Beitrag(#732035) Verfasst am: 27.05.2007, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hatuey hat folgendes geschrieben:
Trotzdem kann ich diesen Schwachsinn nicht nachvollziehen. Die Fatwas, worüber du hier in diesem Forum schreibst, Ladeeni, sprengen auf alle Fälle mein Vorstellungsvermögen
Na ja der moderne Muslim möchte einen Mittelweg zwischen islamischer Tradition und westlicher Moderne finden.

Kommen wir zum Milch-Beispiel, auch wenn es ein anderer Thread ist:

Konkret sollten weibliche Angestellten laut dieser Fatwa ihre männlichen Kollegen an ihrer Brust saugen lassen, um sicherzustellen, dass das gemeinsame Arbeiten in einem Büro den islamischen Vorschriften entspricht. Was genau ist dir hier zu wirr? Hier wird eindeutig versucht modernes Leben mit Islam zu verknüpfen Lachen


Zuletzt bearbeitet von Kafir am 27.05.2007, 21:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chiring
Asatru



Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 1694
Wohnort: Westfalen

Beitrag(#732054) Verfasst am: 27.05.2007, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Kafir hat folgendes geschrieben:
Aha es gibt wohl auch unter Muslimen Natursekt-Fans Lachen

islamischer Theologencocktail ?
_________________
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21559

Beitrag(#732068) Verfasst am: 27.05.2007, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiss jetzt nicht genau, wo ich das am besten unterbringen soll, aber ich habe eine Frage an Ladeeni:

Wie steht eigentlich die Jugend Saudi Arabiens zu diesen ganzen religiösen Restriktionen?
Ist bei denen keinerlei Protest zu spüren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sehwolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 10077

Beitrag(#732075) Verfasst am: 27.05.2007, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht dass ich hier mal die Beklopptheit der einen Religion mit der Beklopptheit einer anderen relativieren wollte. Nur für die, die das noch nicht gesehen haben: Gibt nen älteren Thread über die heilige Vorhaut vom Lattenjupp. Diese Vorhaut war auch mal Thema von hitzigen theologischen Auseinandersetzungen. Die Frage ob die Vorhaut bei der Himmelfahrt dabei war muss ja schließlich geklärt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kafir
Gegen Kuffarphobie und Kalifaschismus!



Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 898
Wohnort: Hueco Mundo

Beitrag(#732093) Verfasst am: 27.05.2007, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wo wir beim Urin angelangt sind, der Islam schreibt dem Urin sogar Heilfähigkeiten zu! Mohammed (Pisse auf ihn) war wohl regelrecht überzeugt von der Heilfähigkeit von Pisse.

Macht Kamelpisse gesund?

Einige Leute von `Uraina kamen nach Madina zum Gesandten Allahs. Sie hatten Bauchschmerzen, und ihre Krankheit dauerte einige Zeit. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu ihnen: Wenn ihr wollt, könnt ihr zu den Kamelen gehen, die zum Almosen eingesetzt sind, und von ihrer Milch und von ihrem Urin trinken. Sie machten das und daher wurden sie wieder gesund. Danach töteten sie die Hirten (der Kamele), fielen vom Islam ab und trieben die Kamele des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Als dem Propheten das mitgeteilt wurde, schickte er hinter ihnen her und ließ sie zu ihm gebracht werden. Er ließ sich ihre Hände und ihre Beine abschneiden, ihre Augen ausreißen und ließ sie dann gekreutzt in Al-Harra (ein steiniges Land in der Nähe von Madina) bleiben, bis sie starben.

Nummer des Hadith im Sahih Muslim: 3162
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kafir
Gegen Kuffarphobie und Kalifaschismus!



Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 898
Wohnort: Hueco Mundo

Beitrag(#732128) Verfasst am: 27.05.2007, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

chiring hat folgendes geschrieben:
islamischer Theologencocktail ?
Eher das was sie im Kopf haben. Erinnert mich an folgende Karikatur der Weimarer-Republik von George Grosz (Stützen der Gesellschaft)

http://www.ci.kk.dk/skoler/ng/klasser/billedprojekt/deutsche_bilder/image6.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa.beth
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 2344

Beitrag(#732257) Verfasst am: 28.05.2007, 00:44    Titel: Re: Mufti Ägyptens:Das Urin des Propheten ist heilig und sein "Genuss" Antworten mit Zitat

kolja hat folgendes geschrieben:
Ladeeni hat folgendes geschrieben:
"Über eine Fatwa über die Beschneidung von Mädchen sagte Gomaa, sie (die Beschneidung) sei eine Makruma (Wohltat, wertvolles Geschenk): „Der Begriff, der in den Fiqh-Büchern (islamische Jurisprudenz) benutzt wird, ist Makruma. Manche Schafiiten halten es für Wajib (nötige Pflicht), die anderen halten es für eine Makruma, eine dritte Gruppe sagt, es hängt von dem Klima des Landes ab. Werde ich nach meiner Meinung befragt, dann ist sie dieselbe wie die der Konferenz für die Ächtung der Genitalverstümmelung, die von dem Fatwa-Zentrum der Al-Azhar in Zusammenarbeit mit der deutschen Organisation TARGET. Genitalverstümmelung ist nicht erlaubt ist. Und das hat nichts mit ausländischen (Gesetzen) zu tun.

Hier verwendet er zunächst den Begriff Beschneidung und später erst den Begriff Genitalverstümmelung. Meint er mit beiden Begriffen das gleiche, also betrachtet er die Beschneidung als Genitalverstümmelung? Oder verwendet er absichtlich zwei verschiedene Begriffe, vielleicht, weil er nicht jede Form der Beschneidung als Genitalverstümmelung betrachtet?

kolja,eine Beschneidung bei Mädchen IST Verstümmelung,die Klitoris entspricht in ihrer Bedeutung der Eichel.
Herren wie Gomaa sollte man diese islamische "Wohltat" (Makruma) auch gönnen und ihnen die Eichel wegschneiden Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
ENL L16 Instinct L40



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16184
Wohnort: NRW

Beitrag(#732333) Verfasst am: 28.05.2007, 01:34    Titel: Re: Mufti Ägyptens:Das Urin des Propheten ist heilig und sein "Genuss" Antworten mit Zitat

Elisa.beth hat folgendes geschrieben:
kolja,eine Beschneidung bei Mädchen IST Verstümmelung,die Klitoris entspricht in ihrer Bedeutung der Eichel.

Mir brauchst Du das nicht zu erklären. zwinkern
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Elisa.beth
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 2344

Beitrag(#732361) Verfasst am: 28.05.2007, 01:47    Titel: Re: Mufti Ägyptens:Das Urin des Propheten ist heilig und sein "Genuss" Antworten mit Zitat

kolja hat folgendes geschrieben:
Elisa.beth hat folgendes geschrieben:
kolja,eine Beschneidung bei Mädchen IST Verstümmelung,die Klitoris entspricht in ihrer Bedeutung der Eichel.

Mir brauchst Du das nicht zu erklären. zwinkern

Habe ich auch vorausgesetzt zwinkern
Aber was hältst du davon,islamischen "Gelehrten",die bei Verstümmelungen von "Wohltaten" sprechen,ihnen diese selbst zukommen zu lassen ?
Schließlich müssen Gelehrte schon über eine gewisse überzeugende Erfahrung an islamischen Wohltaten verfügen zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
noclue
Komischer Vogel



Anmeldungsdatum: 20.05.2007
Beiträge: 52

Beitrag(#732366) Verfasst am: 28.05.2007, 01:50    Titel: Antworten mit Zitat

Prost ich geb eine Runde aus, mir ist grad danach. Lachen
_________________
Es gibt nur ein Problem, das schwieriger ist als Freunde zu gewinnen. Sie wieder loszuwerden.


Mark Twain
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sehwolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 10077

Beitrag(#732376) Verfasst am: 28.05.2007, 01:57    Titel: Antworten mit Zitat

noclue hat folgendes geschrieben:
Prost ich geb eine Runde aus, mir ist grad danach. Lachen

Finger waschen nicht vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
alfons
Bär



Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 1167

Beitrag(#732485) Verfasst am: 28.05.2007, 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

Das heißt nicht Prost. Das heißt Gesundheit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group