Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Atheismus vs. Antitheismus
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30792

Beitrag(#934057) Verfasst am: 15.02.2008, 04:26    Titel: Atheismus vs. Antitheismus Antworten mit Zitat

In diesem Video erklärt Christopher Hitchens (in seiner ersten Antwort) seine Unterscheidung zwischen Atheismus und Antitheismus:

http://www.youtube.com/watch?v=JRvgSrBoI8k

Grobe Übersetzung:
"Ein Atheist ist jemand, der nicht an einen Gott glaubt, oder zumindest sagt, dass es es dafür keinen Beweis gibt, obwohl er sich durchaus wünschen kann, es gäbe einen Gott. Ich kenne einige Atheisten die sagen 'Ich wünschte, ich könnte es glauben, aber ich kann nicht, es gibt nicht genug Beweise dafür.' Ich sage, ich bin ein Antitheist, weil es furchtbar wäre, wenn es einen Gott gäbe. Wenn es eine permanente Überwachung durch eine göttliche Instanz gäbe, dann gäbe es keinen Moment, ob man schläft oder wach ist, vom Augenblick der Zeugung bis zum Tod - und da geht es ja erst richtig los - das wäre so, als würde man in Nord-Korea leben."

Hitchens Begründung ist nicht die Beste, aber den Grundgedanken finde ich interessant. Bin ich wirklich nur ein Atheist, der nicht an Gott glaubt, oder bin ich davon überzeugt, dass es gut ist, dass es keinen Gott gibt - also ein Antitheist?

Oder anders gefragt: Wenn sich morgen herausstellen würde, dass es den christlichen Gott, so wie er z.B. vom Vatikan gepredigt wird, wirklich gibt, würde ich dann zum katholischen Glauben übertreten, weil die den existierenden Gott anbeten, oder würde sagen "OK, es gibt diesen Gott, aber ich finde seine Moralvorstellungen scheisse, ich fände es besser, wenn er nicht existieren würde und vor allem nicht so mächtig wäre. Welcher Idiot hat diesem Soziopathen nur soviel Macht gegeben?"

Ich finde, Hitchens macht den viel geschmähten Antitheismus wieder stehpartytauglich. Die Idee "Gott" ist nicht nur unplausibel, sie ist auch nicht besonders attraktiv.

Den Einwand, dass es einen Gott geben könnte, der sich gar nicht für uns, unser Schicksal und unsere moralischen Verfehlungen interessiert, lasse ich hier nicht gelten. Das ist der Gott der Agnostiker, denen Gott egal ist. Mir ist dieser Gott auch egal, ich kenne niemanden, dem er etwas bedeutet. Also rede ich nur über Götter, die zumindest als Idee irgendjemanden etwas bedeuten. Und da kenne ich keinen, dessen Existenz ich mir wünschen würde.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Minerva
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 71

Beitrag(#934058) Verfasst am: 15.02.2008, 04:39    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem mit Gott ist primär kein emotionales, sondern ein logisches. Er ist so konstruiert, dass er nicht falsifiziert werden kann. Die Unwiderlegbarkeit von etwas von vornherein Unwiderlegbarem ist aber absolut nichts wert. Aus dem gleichen Grund ist es unsinnig zu sagen "Solange nicht das Gegenteil bewiesen ist, existiert der Osterhase!". Das ist vollkommen unabhängig von der moralischen Qualität des Osterhasen. Eine Diskussion darüber lenkt nur von der grundlegenden Unlogik ab.

Man könnte sich nun zwar diplomatisch als A-Osterhasisten definieren - "Ich wünschte, ich könnte an ihn glauben, aber ich kann nicht, es gibt nicht genug Beweise dafür" - aber statt sich von jedem Hirngespinst einzeln zu distanzieren kann man ebensogut gleich konstatieren "Ich glaube, wenn ich Grund zum Glauben habe". Das versetzt die Osterhasenjünger in die Bringschuld, Gründe zu liefern, um den Osterhasen glaubwürdiger zu machen als andere Vorstellungen. Und diese Schuld können sie nicht begleichen.

Die A-Osterhasisten gestehen dem Osterhasen jedoch eben diese Sonderposition bereits zu, indem sie sich nach ihm benennen. Dadurch nehmen sie den Jüngern die Last ab, diese Sonderposition zu etablieren und zu begründen. Das ist auch die Argumentation dieses hpd-Beitrages: "So wie es aussieht, sollte sich niemand Atheist nennen. Diese Bezeichnung gibt Theisten bereits einen Punktevorsprung, weil sie zu einer Debatte in ihrem Bereich einlädt. Ein angemessener Begriff ist „Naturalist". Er bezeichnet jemanden, der die Natürlichkeit des Universums akzeptiert, also seine Beherrschung durch Naturgesetze. Dies verweist korrekterweise darauf, dass es nichts Übernatürliches im Universum gibt - keine Feen oder Kobolde, Engel, Dämonen, Götter oder Göttinnen. Ein solcher könnte sich genausogut „A-Feenist" oder „A-Koboldist" nennen, wie er sich „Atheist" nennt; es wäre gleichermaßen bedeutungsvoll oder bedeutungslos, dies zu tun."

Wenn nämlich beim Weihnachtsmann (oder bei Fee, Engel, Kobold...) nicht die gleichen Maßstäbe zur Wahrheitsermittlung angelegt werden, sondern die Kriterien von Fall zu Fall gewechselt werden, so begründet sich die Position des A-Osterhasenisten auf Willkür statt auf konsequenter Methodik. Und dann könnte er doch auch genauso willkürlich an den Osterhasen glauben zwinkern

Schriftfarbe wegen schlechter Lesbarkeit entfernt - kolja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#934062) Verfasst am: 15.02.2008, 07:01    Titel: Antworten mit Zitat

@minerva

bestechend logisch !

Du lieferst aber mit derselben Logik auch jede inhaltliche Relevanz metaphysischer Weltgeist/Weltseele/...-Konzepten Ockhams Rasiermesser aus zwinkern

Erwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#934063) Verfasst am: 15.02.2008, 07:10    Titel: Re: Atheismus vs. Antitheismus Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Den Einwand, dass es einen Gott geben könnte, der sich gar nicht für uns, unser Schicksal und unsere moralischen Verfehlungen interessiert, lasse ich hier nicht gelten. Das ist der Gott der Agnostiker, denen Gott egal ist. Mir ist dieser Gott auch egal, ich kenne niemanden, dem er etwas bedeutet. Also rede ich nur über Götter, die zumindest als Idee irgendjemanden etwas bedeuten. Und da kenne ich keinen, dessen Existenz ich mir wünschen würde.


Das FSM? zwinkern

Nein, ich würde mir keinen Christlichen Gott wünschen, nur um dann in dauernder Angst vor der Hölle oder der nächsten Sinflut leben zu müssen.

Was, wenn ich dächte es gäbe diesen Gott? Ich würde ihm wohl gehorchen und folgen; notgedrungen. (Schwer das zu beurteilen, weil ich nicht mal denke daß es diesen Gott geben könnte...) Gutheißen würde ich diesen Gott vermutlich nicht. (Hoffe ich, aber eventuell doch - wie gesagt, ich halte diesen Got nicht für logisch, d.h. ich kann nicht wirklich schlußfolgern, was ich tun würde ...)
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17175
Wohnort: Güstrow

Beitrag(#934074) Verfasst am: 15.02.2008, 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

Minerva hat folgendes geschrieben:
langer Text


Coole Sache, das... Stimmt!
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#934079) Verfasst am: 15.02.2008, 08:26    Titel: Re: Atheismus vs. Antitheismus Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Hitchens Begründung ist nicht die Beste, aber den Grundgedanken finde ich interessant. Bin ich wirklich nur ein Atheist, der nicht an Gott glaubt, oder bin ich davon überzeugt, dass es gut ist, dass es keinen Gott gibt - also ein Antitheist?

Ein Atheist ist jemand, der überzeugt ist oder glaubt, daß es Götter nicht gibt, oder nicht glaubt, daß es einen gibt. Punkt.
Ich halte schon die Unterscheidung in schwachen und starken Atheismus für unsinnig. Oftmals hört man dann in Diskussionen noch den falsch verstandenen Agnostizismus als Atheismus mit Restzweifeln, was ich als erbärmlichen apologetischen Versuch werte, einen Atheisten auf die "religiöse Seite" zu ziehen. Kommt mir hier ähnlich vor, atheistische Apologetik.
Was soll eine Steigerung von Atheismus noch bedeuten? Es gibt noch weniger als gar keinen Gott? Es mit einer moralischen Frage zu verbinden, ist noch idiotischer. Was hat die Existenzfrage damit zu tun, ob das betrachtete Objekt gut oder schlecht ist? Vor allem, nach wessen Maßstäben? Besonders, wenn das Objekt selbst welche hätte.

Zitat:
Oder anders gefragt: Wenn sich morgen herausstellen würde, dass es den christlichen Gott, so wie er z.B. vom Vatikan gepredigt wird, wirklich gibt, würde ich dann zum katholischen Glauben übertreten, weil die den existierenden Gott anbeten, oder würde sagen "OK, es gibt diesen Gott, aber ich finde seine Moralvorstellungen scheisse, ich fände es besser, wenn er nicht existieren würde und vor allem nicht so mächtig wäre. Welcher Idiot hat diesem Soziopathen nur soviel Macht gegeben?"

Wenn sich morgen der katholische Gott als Fakt herausstellen würde, dann wäre auch Fakt, daß wir
1. ein paar eklatante Fehler in unserem Weltbild hätten
2. jemand da wäre, der alles viel besser weiß als wir und der
3. vor rund 2000 Jahren eine Schlüsselübergabe an besagte Sekte getätigt hätte.

Unter diesen Umständen wäre schon angebracht, seine Einstellungen zu so fast allem gründlich zu überdenken. Gar nicht mal aus Angst vor der Hölle, sondern weil man in der Tat auf dem völlig falschen Dampfer gewesen wäre.

Zitat:
Ich finde, Hitchens macht den viel geschmähten Antitheismus wieder stehpartytauglich. Die Idee "Gott" ist nicht nur unplausibel, sie ist auch nicht besonders attraktiv.

Also Stammtisch-Apologetik.

ps: Im übrigen ist ein "Antitheist" nach meiner Definition jemand, der aktiv jedwede Form von Theismus bekämpft, was meiner Auffassung von persönlicher Freiheit des jeweils anderen widerspricht.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#934080) Verfasst am: 15.02.2008, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Minerva hat folgendes geschrieben:
langer Text


Coole Sache, das... Stimmt!

Ja, nur die scheiße blaue Farbe kann keine Sau lesen! Es gibt auch Leute, die 'nen anderen Skin eingestellt haben als der Standard, also warum können manche Leute ihre Finger nicht aus dem scheiß Farbtopf halten?
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42685

Beitrag(#934085) Verfasst am: 15.02.2008, 08:38    Titel: Re: Atheismus vs. Antitheismus Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:

Oder anders gefragt: Wenn sich morgen herausstellen würde, dass es den christlichen Gott, so wie er z.B. vom Vatikan gepredigt wird, wirklich gibt, würde ich dann zum katholischen Glauben übertreten, weil die den existierenden Gott anbeten, oder würde sagen "OK, es gibt diesen Gott, aber ich finde seine Moralvorstellungen scheisse, ich fände es besser, wenn er nicht existieren würde und vor allem nicht so mächtig wäre. Welcher Idiot hat diesem Soziopathen nur soviel Macht gegeben?"

Ich würde letzteres sagen. Ich könnte es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, mich nach dem Vatikan-Gott zu richten. Wenn es dem wichtiger ist, dass man ihn anbetet und an ihn glaubt, als wie man sich verhält (zB gegenüber Homosexuellen), hab ich halt Pech.

Kramer hat folgendes geschrieben:
Ich finde, Hitchens macht den viel geschmähten Antitheismus wieder stehpartytauglich. Die Idee "Gott" ist nicht nur unplausibel, sie ist auch nicht besonders attraktiv.

Den Einwand, dass es einen Gott geben könnte, der sich gar nicht für uns, unser Schicksal und unsere moralischen Verfehlungen interessiert, lasse ich hier nicht gelten. Das ist der Gott der Agnostiker, denen Gott egal ist. Mir ist dieser Gott auch egal, ich kenne niemanden, dem er etwas bedeutet. Also rede ich nur über Götter, die zumindest als Idee irgendjemanden etwas bedeuten. Und da kenne ich keinen, dessen Existenz ich mir wünschen würde.


Stimmt. Ein Gott der nicht eingreift und nicht richtet? Das ist doch wurscht, ob es so einen gibt. Wer dran glauben will, der stört mich nicht, denn das dürfte ja keine Auswirkungen haben.

Was bin ich? A-, Anti-, Non-Theist? Mir auch egal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42685

Beitrag(#934087) Verfasst am: 15.02.2008, 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Minerva hat folgendes geschrieben:
langer Text


Coole Sache, das... Stimmt!

Ja, nur die scheiße blaue Farbe kann keine Sau lesen! Es gibt auch Leute, die 'nen anderen Skin eingestellt haben als der Standard, also warum können manche Leute ihre Finger nicht aus dem scheiß Farbtopf halten?

Bei "desert strom" kommt dunkelblau gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17175
Wohnort: Güstrow

Beitrag(#934090) Verfasst am: 15.02.2008, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Minerva hat folgendes geschrieben:
langer Text


Coole Sache, das... Stimmt!

Ja, nur die scheiße blaue Farbe kann keine Sau lesen! Es gibt auch Leute, die 'nen anderen Skin eingestellt haben als der Standard, also warum können manche Leute ihre Finger nicht aus dem scheiß Farbtopf halten?


Noch etwas gereizt am frühen morgen? Trösterchen
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#934102) Verfasst am: 15.02.2008, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
...


Noch etwas gereizt am frühen morgen? Trösterchen

Hatte noch keinen Kaffee...
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ultramontanist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.11.2005
Beiträge: 278

Beitrag(#934115) Verfasst am: 15.02.2008, 09:34    Titel: Re: Atheismus vs. Antitheismus Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:

Oder anders gefragt: Wenn sich morgen herausstellen würde, dass es den christlichen Gott, so wie er z.B. vom Vatikan gepredigt wird, wirklich gibt, würde ich dann zum katholischen Glauben übertreten, weil die den existierenden Gott anbeten, oder würde sagen "OK, es gibt diesen Gott, aber ich finde seine Moralvorstellungen scheisse, ich fände es besser, wenn er nicht existieren würde und vor allem nicht so mächtig wäre. Welcher Idiot hat diesem Soziopathen nur soviel Macht gegeben?"


Wenn das Gottesbild unserer reaktionären Lieblingskatholen Realität wäre, das wäre eine herbe Enttäuschung für uns.
Aber wenn Gott ganz anders ist, gerecht und gütig, viel toller als wir uns das überhaupt vorstellen können.
Das wäre doch sehr schön!
Oder?

Leider gibt es keine guten Hinweise, dass so ein positiver Gott existiert.
Ich finde das einwenig schade.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18788

Beitrag(#934133) Verfasst am: 15.02.2008, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Minerva hat folgendes geschrieben:
langer Text


Coole Sache, das... Stimmt!

Ja, nur die scheiße blaue Farbe kann keine Sau lesen! Es gibt auch Leute, die 'nen anderen Skin eingestellt haben als der Standard, also warum können manche Leute ihre Finger nicht aus dem scheiß Farbtopf halten?

Dito. Und ich hatte schon Kaffee.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#934136) Verfasst am: 15.02.2008, 10:23    Titel: Re: Atheismus vs. Antitheismus Antworten mit Zitat

ultramontanist hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:

Oder anders gefragt: Wenn sich morgen herausstellen würde, dass es den christlichen Gott, so wie er z.B. vom Vatikan gepredigt wird, wirklich gibt, würde ich dann zum katholischen Glauben übertreten, weil die den existierenden Gott anbeten, oder würde sagen "OK, es gibt diesen Gott, aber ich finde seine Moralvorstellungen scheisse, ich fände es besser, wenn er nicht existieren würde und vor allem nicht so mächtig wäre. Welcher Idiot hat diesem Soziopathen nur soviel Macht gegeben?"


Wenn das Gottesbild unserer reaktionären Lieblingskatholen Realität wäre, das wäre eine herbe Enttäuschung für uns.
Aber wenn Gott ganz anders ist, gerecht und gütig, viel toller als wir uns das überhaupt vorstellen können.
Das wäre doch sehr schön!
Oder?


Ja, ein toller Gott wäre schon irgendwie toll.

Aber ebenso wichtig wie die Feststellung, daß es so einen Gott nicht gibt, ist die Feststellung, daß es noch niemandem gelungen ist, einen ach so tollen Gott überhaupt zu definieren. Wie sollte der aussehen? "Toll" reicht da nicht.
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johnnyboy
Stück Scheiße



Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 2562
Wohnort: Babylon

Beitrag(#934152) Verfasst am: 15.02.2008, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wie sollte der aussehen? "Toll" reicht da nicht.




Genau so und nicht anders.
_________________
"Das Leben des Starken erfüllt seinen Sinn, das des Schwachen seinen Zweck".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9920
Wohnort: 75

Beitrag(#934161) Verfasst am: 15.02.2008, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Bakunin hat m.W. (mindestens sinngemäß) geschrieben:

"Würde es einen Gott geben, müsste man ihn beseitigen."

Das ist natürlich diskutabel und wirft weitere Fragen auf. Allerdings finde ich auch, dass, wenn man z.B. den christlichen Bibelgott für existent hält, die Gebete der Gläubigen eine einzige gewaltige Anklage sein müssten - übrigens nicht erst seit Auschwitz. Aber auch die Idee ist ja nicht ganz neu...
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 02.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#934164) Verfasst am: 15.02.2008, 11:06    Titel: Re: Atheismus vs. Antitheismus Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
In diesem Video erklärt ....


das klingt wie "Beatles vs. Stones"

was n Schmarrn:
" All you need is love " vs. " I can`t get no... "


Zuletzt bearbeitet von C00KIE am 15.02.2008, 11:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17175
Wohnort: Güstrow

Beitrag(#934166) Verfasst am: 15.02.2008, 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

ultramontanist hat folgendes geschrieben:

Aber wenn Gott ganz anders ist, gerecht und gütig, viel toller als wir uns das überhaupt vorstellen können.
Das wäre doch sehr schön!
Oder?


Das wäre vielleicht für Atheisten und Agnostiker schön, aber die Theisten würden kotzen Mr. Green

jdf hat folgendes geschrieben:
GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Minerva hat folgendes geschrieben:
langer Text


Coole Sache, das... Stimmt!

Ja, nur die scheiße blaue Farbe kann keine Sau lesen! Es gibt auch Leute, die 'nen anderen Skin eingestellt haben als der Standard, also warum können manche Leute ihre Finger nicht aus dem scheiß Farbtopf halten?

Dito. Und ich hatte schon Kaffee.


Ich auch, trozdem Den A.... versohlen
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
yxyxyx
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 04.01.2008
Beiträge: 1552

Beitrag(#934167) Verfasst am: 15.02.2008, 11:13    Titel: hm? Antworten mit Zitat

Wenn ich postulieren würde: "Alle Tiere sind Plüschtiere! Die lebenden Plüschtiere unterscheiden sich von denen im Kaufhaus nur dadurch, dass diese im Moment des Eintrittes des Todes ihr Gewebe ausdifferenzieren!", dann hat diese Aussage den Wert eines Karnickelpfurzes im Wald. Sie ist weder veri- noch falsifizierbar noch notwendig dies zu tun, da es kein Phänomen gibt, das so etwas schwachsinniges nur annehmen lassen könnte.
Das Problem dabei ist aber nur: Was ist, wenn es stimmen würde? Dann gibt es eine Realität ausserhalb unserer naturwissenschaftl. Wahrnehmung.
Diese Frage wird aber ewig offen bleiben müssen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#934168) Verfasst am: 15.02.2008, 11:15    Titel: Re: hm? Antworten mit Zitat

yxyxyx hat folgendes geschrieben:
Was ist, wenn es stimmen würde?


Dann ist garnichts.
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#934173) Verfasst am: 15.02.2008, 11:17    Titel: Re: hm? Antworten mit Zitat

yxyxyx hat folgendes geschrieben:
Wenn ich postulieren würde: "Alle Tiere sind Plüschtiere! Die lebenden Plüschtiere unterscheiden sich von denen im Kaufhaus nur dadurch, dass diese im Moment des Eintrittes des Todes ihr Gewebe ausdifferenzieren!", dann hat diese Aussage den Wert eines Karnickelpfurzes im Wald. Sie ist weder veri- noch falsifizierbar noch notwendig dies zu tun, da es kein Phänomen gibt, das so etwas schwachsinniges nur annehmen lassen könnte.


Natürlich ist sie falsifizierbar. Ein Tier im Moment seines Todes beobachten z. B.?
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 02.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#934174) Verfasst am: 15.02.2008, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

Johnnyboy hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wie sollte der aussehen? "Toll" reicht da nicht.




Genau so und nicht anders.


Isa-belle
Ich liebe es...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42685

Beitrag(#934192) Verfasst am: 15.02.2008, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:

Dito. Und ich hatte schon Kaffee.


Grahhhg..gelb ist übel auf Desert...auch mit Kaffee!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18788

Beitrag(#934201) Verfasst am: 15.02.2008, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

astarte007 hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Dito. Und ich hatte schon Kaffee.

Grahhhg..gelb ist übel auf Desert...auch mit Kaffee!


astarte007 hat folgendes geschrieben:
Bei "desert strom" kommt dunkelblau gut.

Hrhr. Extra für dich. Unverschämtheit

Und für die subsilvers gab's cyan.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42685

Beitrag(#934202) Verfasst am: 15.02.2008, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Dito. Und ich hatte schon Kaffee.

Grahhhg..gelb ist übel auf Desert...auch mit Kaffee!


astarte007 hat folgendes geschrieben:
Bei "desert strom" kommt dunkelblau gut.

Hrhr. Extra für dich. Unverschämtheit

Und für die subsilvers gab's cyan.

Und wat hast du?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#934204) Verfasst am: 15.02.2008, 11:54    Titel: Re: hm? Antworten mit Zitat

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
yxyxyx hat folgendes geschrieben:
Wenn ich postulieren würde: "Alle Tiere sind Plüschtiere! Die lebenden Plüschtiere unterscheiden sich von denen im Kaufhaus nur dadurch, dass diese im Moment des Eintrittes des Todes ihr Gewebe ausdifferenzieren!", dann hat diese Aussage den Wert eines Karnickelpfurzes im Wald. Sie ist weder veri- noch falsifizierbar noch notwendig dies zu tun, da es kein Phänomen gibt, das so etwas schwachsinniges nur annehmen lassen könnte.


Natürlich ist sie falsifizierbar. Ein Tier im Moment seines Todes beobachten z. B.?


Oder zB ein lebendes Tier untersuchen.
_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17175
Wohnort: Güstrow

Beitrag(#934210) Verfasst am: 15.02.2008, 11:58    Titel: Re: hm? Antworten mit Zitat

jagy hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
yxyxyx hat folgendes geschrieben:
Wenn ich postulieren würde: "Alle Tiere sind Plüschtiere! Die lebenden Plüschtiere unterscheiden sich von denen im Kaufhaus nur dadurch, dass diese im Moment des Eintrittes des Todes ihr Gewebe ausdifferenzieren!", dann hat diese Aussage den Wert eines Karnickelpfurzes im Wald. Sie ist weder veri- noch falsifizierbar noch notwendig dies zu tun, da es kein Phänomen gibt, das so etwas schwachsinniges nur annehmen lassen könnte.


Natürlich ist sie falsifizierbar. Ein Tier im Moment seines Todes beobachten z. B.?


Oder zB ein lebendes Tier untersuchen.


Ihr seid gemein.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18788

Beitrag(#934214) Verfasst am: 15.02.2008, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

astarte007 hat folgendes geschrieben:
Und wat hast du?

silver. Wobei ich die stormfarben lieber mag. Aber da flitzt dann doch immerwieder silver durchs bild, was mich nervt.

edit: Waaah, hab grad mal wieder umgeschaltet: Mein Avi sieht ja klasse aus bei storm.
edit: und deiner auch !!!!!!!!!!1111111111zwölf
edit: cyan ist doch genauso Scheiße.


Zuletzt bearbeitet von jdf am 15.02.2008, 12:04, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42685

Beitrag(#934215) Verfasst am: 15.02.2008, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
astarte007 hat folgendes geschrieben:
Und wat hast du?

silver. Wobei ich die stormfarben lieber mag. Aber da flitzt dann doch immerwieder silver durchs bild, was mich nervt.


Ich finde destert strorm fürs Auge angenehmer. Außer jemand schreibt Gelb!
Den A.... versohlen

Leider funktionieren die Funktionen wie Unterstreichen, Fett usw nicht gescheit bei Storm. Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#934230) Verfasst am: 15.02.2008, 12:14    Titel: Re: hm? Antworten mit Zitat

yxyxyx hat folgendes geschrieben:
Dann gibt es eine Realität ausserhalb unserer naturwissenschaftl. Wahrnehmung.
Diese Frage wird aber ewig offen bleiben müssen!

Nö. Es gibt keine Realität außerhalb unserer naturwissenschaftlichen Wahrnehmung.

Entweder wechselwirkt etwas mit uns (auch indirekt), dann ist die Wechselwirkung nachweisbar. Oder etwas wechselwirkt nicht mit uns. Da der Zustand des Nichtwechselwirkens vom Zustand der Nichtexistenz ununterscheidbar ist, existieren nichtwechselwirkende Dinge nicht. So einfach ist das.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group