Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Warum Türken bei der Integration nicht mitspielen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1218602) Verfasst am: 19.02.2009, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Hornochse hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Unliebsame Threads werden mit dieser Methode systematisch abgewürgt.


Und wer gibt den Befehl?


Ein Moderator?
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=26141&postdays=0&postorder=asc&&start=270


Hab mir das mal reingetan.
Also, ich bin in keinster Weise überrascht, wieviel Moderatoren hier über herausragende menschliche und argumentative Fähigkeiten verfügen, alles gepaart mit Wahrhaftigkeit und Weisheit, ohne jede Spur von Selbstgerechtigkeit, immer den Kern des Übels erkennend - das Glaubwürdigkeitspotential ist wirklich enorm.
Ich würde schätzen, das sich ca. die Hälfte derer, die ein Bonbon mit dem Zusatz "Mod" tragen, ganz AUSSERORDENTLICH auszeichnen.
In anderen Foren fällt mir sehr oft der Luthersche Spruch ein: JE HÖHER EIN AFFE KLETTERT, DESTO MEHR KRIEGT MAN VON SEINEM ARSCH ZU SEHEN!

Aber hier würde mir niemals einfallen, sowas überhaupt zu denken, geschweige denn zu sagen!

Gute Nacht, allerseits!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chilisalsa
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 1907

Beitrag(#1218610) Verfasst am: 19.02.2009, 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Norm hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Meinst du das ernst? Am Kopf kratzen


Klar dass irgendein Gutmensch politisch korrekt dazwischenfunken muss. Ändert nichts an den Fakten. Der Osten hinkt dem Westen in beinahe unverschämter Weise hinterher. Die Bevölkerung ist da natürlich völlig unschuldig. Das schlimmste ist, dass der Westen mit unterqualifizierten Ossis aus den ostdeutschen Steppengebieten überschwemmt wurde. Ehemalige LPG-Beschäftigte, Stasi-Spitzel und Pseudo-Juristen, die den Rechtsstaat neu erfunden hatten. Das tollste ist ja, dass die Ossis die sogar noch in den Bundestag wählen durfen...


Schmarrn, die Merkel ist die schlimmste DDR- Altlast... Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38489
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1218627) Verfasst am: 19.02.2009, 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Norm hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Meinst du das ernst? Am Kopf kratzen


Klar dass irgendein Gutmensch politisch korrekt dazwischenfunken muss. Ändert nichts an den Fakten. Der Osten hinkt dem Westen in beinahe unverschämter Weise hinterher. Die Bevölkerung ist da natürlich völlig unschuldig. Das schlimmste ist, dass der Westen mit unterqualifizierten Ossis aus den ostdeutschen Steppengebieten überschwemmt wurde. Ehemalige LPG-Beschäftigte, Stasi-Spitzel und Pseudo-Juristen, die den Rechtsstaat neu erfunden hatten. Das tollste ist ja, dass die Ossis die sogar noch in den Bundestag wählen durfen...


Da sollte man einen eigenen Thread fuer aufmachen: "Warum die Ossis bei der Integration nicht mitspielen".
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norm
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 8149

Beitrag(#1218643) Verfasst am: 19.02.2009, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Hornochse hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Unliebsame Threads werden mit dieser Methode systematisch abgewürgt.


Und wer gibt den Befehl?


Ein Moderator?
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=26141&postdays=0&postorder=asc&&start=270


Hab mir das mal reingetan.
Also, ich bin in keinster Weise überrascht, wieviel Moderatoren hier über herausragende menschliche und argumentative Fähigkeiten verfügen, alles gepaart mit Wahrhaftigkeit und Weisheit, ohne jede Spur von Selbstgerechtigkeit, immer den Kern des Übels erkennend - das Glaubwürdigkeitspotential ist wirklich enorm.
Ich würde schätzen, das sich ca. die Hälfte derer, die ein Bonbon mit dem Zusatz "Mod" tragen, ganz AUSSERORDENTLICH auszeichnen.
In anderen Foren fällt mir sehr oft der Luthersche Spruch ein: JE HÖHER EIN AFFE KLETTERT, DESTO MEHR KRIEGT MAN VON SEINEM ARSCH ZU SEHEN!

Aber hier würde mir niemals einfallen, sowas überhaupt zu denken, geschweige denn zu sagen!

Gute Nacht, allerseits!


Hä? Beziehst du dich auf das eine Posting mit dem Pöbel? Am Kopf kratzen Hab nicht den ganzen Thread gelesen, vielleicht fehlt mir daher der Kontext, aber dieses Posting erscheint mir unproblematisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 697

Beitrag(#1218775) Verfasst am: 20.02.2009, 01:52    Titel: Antworten mit Zitat

Alle Beiträge in diesem Thread habe ich nicht gelesen, vieles von dem, was ich gelesen habe, kenne ich aus anderen Foren.
Lustig finde ich, daß die Leute, die von Migranten Anpassung und Einhaltung der gesellschaftlichen Spielregeln verlangen, sofort aufschreien, wenn sie dies in einem Foum tun, in dem 'Spielregeln' vorgegeben sind, und zwar genau dann, wenn diese Regeln bei ihnen eingefordert werden.
'Ich hab' nur meine Meinung gesagt!' 'Wieso wird das kritisiert?' etc. etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15475

Beitrag(#1218790) Verfasst am: 20.02.2009, 02:04    Titel: Antworten mit Zitat

Chilisalsa hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:


So, und wer ernst genommen werden will, der äußere sich gefälligst zu dieser ausführlichen und wiederholten Begründung meiner Kennzeichnung der entsprechenden Behauptung als "Hetze" und heule nicht weiter rum!


Dein Diskussionsstil hat sich zwar nicht verbessert, aber ich will mal nicht so sein ...
Ich habe dir schon mal erklärt, daß ich deine Unterstellungen nicht begründe, lesen und denken kann ich dir auch nicht abnehmen, das mußt du schon selbst

Gut, du willst es nicht.
*PLONK*
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1219295) Verfasst am: 20.02.2009, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Norm hat folgendes geschrieben:
Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Hornochse hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Unliebsame Threads werden mit dieser Methode systematisch abgewürgt.


Und wer gibt den Befehl?


Ein Moderator?
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=26141&postdays=0&postorder=asc&&start=270


Hab mir das mal reingetan.
Also, ich bin in keinster Weise überrascht, wieviel Moderatoren hier über herausragende menschliche und argumentative Fähigkeiten verfügen, alles gepaart mit Wahrhaftigkeit und Weisheit, ohne jede Spur von Selbstgerechtigkeit, immer den Kern des Übels erkennend - das Glaubwürdigkeitspotential ist wirklich enorm.
Ich würde schätzen, das sich ca. die Hälfte derer, die ein Bonbon mit dem Zusatz "Mod" tragen, ganz AUSSERORDENTLICH auszeichnen.
In anderen Foren fällt mir sehr oft der Luthersche Spruch ein: JE HÖHER EIN AFFE KLETTERT, DESTO MEHR KRIEGT MAN VON SEINEM ARSCH ZU SEHEN!

Aber hier würde mir niemals einfallen, sowas überhaupt zu denken, geschweige denn zu sagen!

Gute Nacht, allerseits!


Hä? Beziehst du dich auf das eine Posting mit dem Pöbel? Am Kopf kratzen Hab nicht den ganzen Thread gelesen, vielleicht fehlt mir daher der Kontext, aber dieses Posting erscheint mir unproblematisch.


Ist mir jetzt leider auch nicht klar, worauf Du Dich beziehst. Vielleicht seh ich auch den Wald vor Bäumen nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frevlerin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.11.2007
Beiträge: 255
Wohnort: In der Breisgau-Metropole

Beitrag(#1219306) Verfasst am: 20.02.2009, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


Oh mein Gott, bist du eigentlich immer so ein dämliches ...?
_________________
Es gibt Augenblicke, in denen man nicht nur sehen, sondern ein Auge zudrücken muß.

Benjamin Franklin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pewe
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.01.2008
Beiträge: 3377

Beitrag(#1219445) Verfasst am: 20.02.2009, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Frevlerin hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


Oh mein Gott, bist du eigentlich immer so ein dämliches ...?

... zur Abstraktion fähiges Subjekt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frevlerin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.11.2007
Beiträge: 255
Wohnort: In der Breisgau-Metropole

Beitrag(#1219487) Verfasst am: 20.02.2009, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

pewe hat folgendes geschrieben:
Frevlerin hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


Oh mein Gott, bist du eigentlich immer so ein dämliches ...?

... zur Abstraktion fähiges Subjekt?

Ein zur Abstraktion fähiges Subjekt landet also unweigerlich bei der Feststellung, das die ,die sich (überhaupt erst eiunmal angenommen es wäre so) aus dem Leistungsprinzip der Kapitalistennazis auskoppeln wollen "dreist" sind.
Aha.
_________________
Es gibt Augenblicke, in denen man nicht nur sehen, sondern ein Auge zudrücken muß.

Benjamin Franklin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1219508) Verfasst am: 20.02.2009, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Frevlerin hat folgendes geschrieben:
pewe hat folgendes geschrieben:
Frevlerin hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


Oh mein Gott, bist du eigentlich immer so ein dämliches ...?

... zur Abstraktion fähiges Subjekt?

Ein zur Abstraktion fähiges Subjekt landet also unweigerlich bei der Feststellung, das die ,die sich (überhaupt erst eiunmal angenommen es wäre so) aus dem Leistungsprinzip der Kapitalistennazis auskoppeln wollen "dreist" sind.
Aha.
kapitalistennazis? Mit den Augen rollen
hatte die DDR nicht auch ein leistungsprinzip, sogar eigentlich recht krass, mit 5-jahresplänen, planerfüllung, planübererfüllung, helden der arbeit?
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Telliamed
registrierter User



Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 5125
Wohnort: Wanderer zwischen den Welten

Beitrag(#1219541) Verfasst am: 20.02.2009, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

@Mario Hahna

Zitat:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


Hab schon mal begonnen, als Einwanderer aus Thüringen - und das sind so mit die schlimmsten! - meinem Sohn entsprechendes Erbgut mitzugeben und ihn auf Euch loszulassen! Sehr glücklich

Tja, @Hucklebuck, was hier so mitunter als Moderator aufläuft ... skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1219562) Verfasst am: 20.02.2009, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Frevlerin hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


Oh mein Gott, bist du eigentlich immer so ein dämliches ...?


Also, ich weiß nicht so recht, ob Du das richtig verstanden hast.
Ich bin ja nun auch ein beinharter DDR-Patriot, aber ich verwette meinen verdammten, mit kubanischen Kanonenkugeln, Polarküssen und bulgarischem Rotwein gepäppelten Ost-Arsch darauf, daß der Genosse Mario Hahna eine der plumpesten aller denkbaren Provokationen hier hingeknallt hat und sich schon neben seiner Couch liegend scheckig lacht, wer da alles drauf reinfällt.
Das ist einfach derartig klischeekotzend hingewürgt, daß es niemals ernst gemeint sein kann...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frevlerin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.11.2007
Beiträge: 255
Wohnort: In der Breisgau-Metropole

Beitrag(#1219587) Verfasst am: 20.02.2009, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
Frevlerin hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


Oh mein Gott, bist du eigentlich immer so ein dämliches ...?


Also, ich weiß nicht so recht, ob Du das richtig verstanden hast.
Ich bin ja nun auch ein beinharter DDR-Patriot, aber ich verwette meinen verdammten, mit kubanischen Kanonenkugeln, Polarküssen und bulgarischem Rotwein gepäppelten Ost-Arsch darauf, daß der Genosse Mario Hahna eine der plumpesten aller denkbaren Provokationen hier hingeknallt hat und sich schon neben seiner Couch liegend scheckig lacht, wer da alles drauf reinfällt.
Das ist einfach derartig klischeekotzend hingewürgt, daß es niemals ernst gemeint sein kann...

Sollte das der Fall sein, kapituliere ich mit sofortiger Wirkung, geselle mich zu ihm auf die Couch und trinke ein Versöhnungsbierchen mit ihm.
Des Weiteren habe ich nie bestritten dass in der DDR auch (wenn auch ein anderes als im westlich geprägten Kapitalismus) ein Leistungsprinzip galt.
Ich finde das Prinzip an sich traurig, egal bei wem und wo es gilt....
Und p.s. ich bin keinesfalls ein "DDR-Patriot"!!!!! (bitte spart euch den Terry Pratchett Satz bezüglich der Ausrufezeichen;-))
_________________
Es gibt Augenblicke, in denen man nicht nur sehen, sondern ein Auge zudrücken muß.

Benjamin Franklin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1219592) Verfasst am: 20.02.2009, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Telliamed hat folgendes geschrieben:
@Mario Hahna

Zitat:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


Hab schon mal begonnen, als Einwanderer aus Thüringen - und das sind so mit die schlimmsten! - meinem Sohn entsprechendes Erbgut mitzugeben und ihn auf Euch loszulassen! Sehr glücklich

Tja, @Hucklebuck, was hier so mitunter als Moderator aufläuft ... skeptisch

Weiß jetzt nicht so recht, was Du mir sagen willst.
Mich hat mal in den Achtzigern ein Kumpel aus Mecklenburg jahrelang mit dem Spruch genervt(auf Pseudo-thüringisch): Ich bin ein Ringer - ein Thüüüüüüringer. Weiß auch dabei nicht, was das aussagen sollte, allerdings war das Original wohl tatsächlich von einem Thüringer.

Es kommt wohl bei den Einwanderern aus dem Osten in den Westen auch ein wenig darauf an, ob sie vor oder nach dem Mauerfall "Bundesbürger" wurden bzw. was der Grund des "Übersiedelns" war...

Ich musste mir von Türken (so ähnlich wie von natural born Wessis) 1990 ja auch erzählen lassen: Was du wollen hier - DDR - nix Kültür, warum du gehen nicht nach Hause!?
Womit sie natürlich vollkommen recht hatten, wer will schon jemandem widersprechen, der so bereichernd auf blühende Kulturlandschaften einwirkt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1219608) Verfasst am: 20.02.2009, 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Frevlerin hat folgendes geschrieben:
Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
Frevlerin hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


Oh mein Gott, bist du eigentlich immer so ein dämliches ...?


Also, ich weiß nicht so recht, ob Du das richtig verstanden hast.
Ich bin ja nun auch ein beinharter DDR-Patriot, aber ich verwette meinen verdammten, mit kubanischen Kanonenkugeln, Polarküssen und bulgarischem Rotwein gepäppelten Ost-Arsch darauf, daß der Genosse Mario Hahna eine der plumpesten aller denkbaren Provokationen hier hingeknallt hat und sich schon neben seiner Couch liegend scheckig lacht, wer da alles drauf reinfällt.
Das ist einfach derartig klischeekotzend hingewürgt, daß es niemals ernst gemeint sein kann...

Sollte das der Fall sein, kapituliere ich mit sofortiger Wirkung, geselle mich zu ihm auf die Couch und trinke ein Versöhnungsbierchen mit ihm.
Des Weiteren habe ich nie bestritten dass in der DDR auch (wenn auch ein anderes als im westlich geprägten Kapitalismus) ein Leistungsprinzip galt.
Ich finde das Prinzip an sich traurig, egal bei wem und wo es gilt....
Ich wage es, hierbei zuzustimmen und trotzdem ein entschiedenes Jein in den Ring zu werfen, was bedeutet: Wenn das "Leistungsprinzip" das gesamte gesellschaftliche Leben dominiert, ist es so falsch wie nur irgendwas falsch sein kann. Wenn dagegen "Leistung" in die Betrachtung von Gesellschaft NUR als wichtiger Faktor MITeinfließt, ist es absolut angebracht...
Zitat:

Und p.s. ich bin keinesfalls ein "DDR-Patriot"!!!!!
Was ich damit nicht behaupten wollte...Gebe allerdings zu bedenken, daß es einen himmelweiten Unterschied gibt zwischen einem DDR-Patrioten und einem DDR-Nostalgiker!
Zitat:

bitte spart euch den Terry Pratchett Satz bezüglich der Ausrufezeichen;-))
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15475

Beitrag(#1219748) Verfasst am: 20.02.2009, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
Das ist einfach derartig klischeekotzend hingewürgt, daß es niemals ernst gemeint sein kann...

Bezüglich Mario Hahnas "Ossi"-Beitrag hast du möglicherweise recht. Sein beitrag ist eine Parodie.
Ich wünschte, ich könnte bei den ähnlich strukturierten "Türken"-Beiträgen auch glauben, dass sie nicht ernst gemeint sind.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1219781) Verfasst am: 21.02.2009, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
Das ist einfach derartig klischeekotzend hingewürgt, daß es niemals ernst gemeint sein kann...

Bezüglich Mario Hahnas "Ossi"-Beitrag hast du möglicherweise recht. Sein beitrag ist eine Parodie.
Ich wünschte, ich könnte bei den ähnlich strukturierten "Türken"-Beiträgen auch glauben, dass sie nicht ernst gemeint sind.


Danke für Deine höfliche Formulierung, auf der Basis könnte man sich unterhalten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Botschafter Kosh
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 3972

Beitrag(#1315913) Verfasst am: 27.06.2009, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

"Für die Gruppe der türkischen Migranten wurde in verschiedenen Studien festgestellt, dass sie im
Hinblick auf die strukturelle Integration relativ schlecht abschneidet. Es stellt sich nun heraus, dass
dies nicht nur im Vergleich zu Migranten aus anderen südeuropäischen Anwerbeländern und zu Aussiedlern, sondern auch im Vergleich zu Migranten aus einigen anderen muslimischen Herkunftsländern der Fall ist. Ein Indikator dafür ist, dass relativ
viele unter ihnen eine nur niedrige Schulbildung vorweisen können. Auch wohnen mit einem Anteil
von 42 Prozent überproportional viele der türkischstämmigen Muslime in einer Gegend mit hohem
Ausländeranteil und sie verfügen im Vergleich mit anderen Gruppen vergleichsweise seltener über
Freundschaftskontakte zu Deutschen."

S.345
Muslimisches Leben in Deutschland
im Auftrag der Deutschen Islam Konferenz
Forschungsbericht 2009
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1316735) Verfasst am: 28.06.2009, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
"Für die Gruppe der türkischen Migranten wurde in verschiedenen Studien festgestellt, dass sie im
Hinblick auf die strukturelle Integration relativ schlecht abschneidet. Es stellt sich nun heraus, dass
dies nicht nur im Vergleich zu Migranten aus anderen südeuropäischen Anwerbeländern und zu Aussiedlern, sondern auch im Vergleich zu Migranten aus einigen anderen muslimischen Herkunftsländern der Fall ist. Ein Indikator dafür ist, dass relativ
viele unter ihnen eine nur niedrige Schulbildung vorweisen können. Auch wohnen mit einem Anteil
von 42 Prozent überproportional viele der türkischstämmigen Muslime in einer Gegend mit hohem
Ausländeranteil und sie verfügen im Vergleich mit anderen Gruppen vergleichsweise seltener über
Freundschaftskontakte zu Deutschen."

S.345
Muslimisches Leben in Deutschland
im Auftrag der Deutschen Islam Konferenz
Forschungsbericht 2009


Das lässt sich alles übrigens auch in anderen europäischen Ländern verfolgen, ich lebe in einem davon, in dem "Migranten" z.T. noch mehr "entgegengekommen" wird als in Deutschland.
Dieselben Abschottungstendenzen, dieselbe Mentalität, dieselben Probleme mit Kriminalität usw.usf....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38489
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1316747) Verfasst am: 28.06.2009, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
"Für die Gruppe der türkischen Migranten wurde in verschiedenen Studien festgestellt, dass sie im
Hinblick auf die strukturelle Integration relativ schlecht abschneidet. Es stellt sich nun heraus, dass
dies nicht nur im Vergleich zu Migranten aus anderen südeuropäischen Anwerbeländern und zu Aussiedlern, sondern auch im Vergleich zu Migranten aus einigen anderen muslimischen Herkunftsländern der Fall ist. Ein Indikator dafür ist, dass relativ
viele unter ihnen eine nur niedrige Schulbildung vorweisen können. Auch wohnen mit einem Anteil
von 42 Prozent überproportional viele der türkischstämmigen Muslime in einer Gegend mit hohem
Ausländeranteil und sie verfügen im Vergleich mit anderen Gruppen vergleichsweise seltener über
Freundschaftskontakte zu Deutschen."

S.345
Muslimisches Leben in Deutschland
im Auftrag der Deutschen Islam Konferenz
Forschungsbericht 2009


Das lässt sich alles übrigens auch in anderen europäischen Ländern verfolgen, ich lebe in einem davon, in dem "Migranten" z.T. noch mehr "entgegengekommen" wird als in Deutschland.
Dieselben Abschottungstendenzen, dieselbe Mentalität, dieselben Probleme mit Kriminalität usw.usf....


Darf man fragen welches Land das ist?
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1316789) Verfasst am: 28.06.2009, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
"Für die Gruppe der türkischen Migranten wurde in verschiedenen Studien festgestellt, dass sie im
Hinblick auf die strukturelle Integration relativ schlecht abschneidet. Es stellt sich nun heraus, dass
dies nicht nur im Vergleich zu Migranten aus anderen südeuropäischen Anwerbeländern und zu Aussiedlern, sondern auch im Vergleich zu Migranten aus einigen anderen muslimischen Herkunftsländern der Fall ist. Ein Indikator dafür ist, dass relativ
viele unter ihnen eine nur niedrige Schulbildung vorweisen können. Auch wohnen mit einem Anteil
von 42 Prozent überproportional viele der türkischstämmigen Muslime in einer Gegend mit hohem
Ausländeranteil und sie verfügen im Vergleich mit anderen Gruppen vergleichsweise seltener über
Freundschaftskontakte zu Deutschen."

S.345
Muslimisches Leben in Deutschland
im Auftrag der Deutschen Islam Konferenz
Forschungsbericht 2009


Das lässt sich alles übrigens auch in anderen europäischen Ländern verfolgen, ich lebe in einem davon, in dem "Migranten" z.T. noch mehr "entgegengekommen" wird als in Deutschland.
Dieselben Abschottungstendenzen, dieselbe Mentalität, dieselben Probleme mit Kriminalität usw.usf....


Darf man fragen welches Land das ist?


Sorry, Beachbernie.
Ich hab schlechte Erfahrungen damit gemacht, das auszuposaunen.
Es ist ungefähr dieselbe Nummer, die ich auch als DDR-Bürger durchhabe: Alle wissen immer ganz genau, wie es im entsprechenden Land abgeht, obwohl sie weder über die entsprechende Sachkenntnis noch über "gelebte Lebenserfahrung" darin verfügen.
Außerdem, das schulde ich meinem Gastgeberland, verfüge ich auch nach fast 4 Jahren noch nicht über so umfassende Kenntnisse über alles hier,als daß ich bestimmte Themenbereiche manifest und sicher umreißen und erklären könnte.
Ich will bei manchen Sachen schlicht keinen Scheiß erzählen, wenn ich mir nicht hundertprozentig sicher bin, dazu bin ich einfach zu pedantisch veranlagt und zu dankbar für die Chance, die ich nochmal bekommen habe.
Nach Deutschland zurückzugehen, ist jedenfalls undenkbar, eher wirds nochmal Neuseeland oder Kanada (Westen).
Aber vorher muss ich nochmal mit nem Floss den Yukon runterfahren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
q6g36
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.10.2007
Beiträge: 819
Wohnort: Leipzig

Beitrag(#1316894) Verfasst am: 28.06.2009, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


So wies aussieht rückt der lang ersehnte Bürgerkrieg in greifbare Nähe. Wir werden euch sowas vom platt machen. NIEDER MIT DEM ADENAUER REGIME!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1316910) Verfasst am: 28.06.2009, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

q6g36 hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


So wies aussieht rückt der lang ersehnte Bürgerkrieg in greifbare Nähe. Wir werden euch sowas vom platt machen. NIEDER MIT DEM ADENAUER REGIME!


Ach ich weiß nicht, die machen sich von ganz alleine platt.
Aber Dir ist schon klar, daß der Westen eine vierfache Übermacht hat?
Ich habe eine andere Taktik: Unterwandern. Habe jetzt seit 16 Jahren nur noch mit West-Frauen zu tun, und übe mich dabei in der "Ostifizierung" derselben, was mir ganz gut gelingt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38489
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1316916) Verfasst am: 28.06.2009, 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
q6g36 hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


So wies aussieht rückt der lang ersehnte Bürgerkrieg in greifbare Nähe. Wir werden euch sowas vom platt machen. NIEDER MIT DEM ADENAUER REGIME!


Ach ich weiß nicht, die machen sich von ganz alleine platt.
Aber Dir ist schon klar, daß der Westen eine vierfache Übermacht hat?
Ich habe eine andere Taktik: Unterwandern. Habe jetzt seit 16 Jahren nur noch mit West-Frauen zu tun, und übe mich dabei in der "Ostifizierung" derselben, was mir ganz gut gelingt.



Schleichende Ostifizierung? He?

Mein Onkel Erwin hatte doch recht. Wir haetten die damals nicht reinlassen und die Mauer nicht abreissen sollen. Jetzt ham wir den Salat. Unsere schoene Westkultur kriegen wir jetzt schleichend ostifiziert... Mit den Augen rollen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1316936) Verfasst am: 29.06.2009, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
q6g36 hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


So wies aussieht rückt der lang ersehnte Bürgerkrieg in greifbare Nähe. Wir werden euch sowas vom platt machen. NIEDER MIT DEM ADENAUER REGIME!


Ach ich weiß nicht, die machen sich von ganz alleine platt.
Aber Dir ist schon klar, daß der Westen eine vierfache Übermacht hat?
Ich habe eine andere Taktik: Unterwandern. Habe jetzt seit 16 Jahren nur noch mit West-Frauen zu tun, und übe mich dabei in der "Ostifizierung" derselben, was mir ganz gut gelingt.



Schleichende Ostifizierung? He?

Mein Onkel Erwin hatte doch recht. Wir haetten die damals nicht reinlassen und die Mauer nicht abreissen sollen. Jetzt ham wir den Salat. Unsere schoene Westkultur kriegen wir jetzt schleichend ostifiziert... Mit den Augen rollen


So isses.
Aber Kanada ist doch groß. Da passen die 60 Millionen anderen Wessis doch auch noch rein. Die Sachsen können von mir aus komplett Bayern und Baden-Würtemberg übernehmen. Die Mecklenburger machen dasselbe mit der Nordseeregion und wir Preußen reißen uns den Ruhrpott und Niedersachsen unter den Nagel. Das ganze Land wird dann unter meiner Präsidentschaft renaturiert, aus Kanada werden Wald-Bisons importiert und aus den USA Bigfoot.
Das wäre ein Spaß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
q6g36
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.10.2007
Beiträge: 819
Wohnort: Leipzig

Beitrag(#1316954) Verfasst am: 29.06.2009, 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
q6g36 hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


So wies aussieht rückt der lang ersehnte Bürgerkrieg in greifbare Nähe. Wir werden euch sowas vom platt machen. NIEDER MIT DEM ADENAUER REGIME!


Ach ich weiß nicht, die machen sich von ganz alleine platt.
Aber Dir ist schon klar, daß der Westen eine vierfache Übermacht hat?
Ich habe eine andere Taktik: Unterwandern. Habe jetzt seit 16 Jahren nur noch mit West-Frauen zu tun, und übe mich dabei in der "Ostifizierung" derselben, was mir ganz gut gelingt.


In der Übermacht sehe ich kein Problem, Biochemiestudium sei dank fallen mir da spontan ein paar Dinge ein die hilfreich sein könnten.... Ach ich hör sie schon winseln: "nein, nein meine Frisur ist verrutscht.... hör auf das wird ne Narbe im Gesicht.......Jetzt tropft das Blut auf meine piccadilly Jeans die war sau Teuer......Arrrrrrrrrrrgg"
Das wird so schön.....

http://www.youtube.com/watch?v=iiMqebwETfw

Aber mal im Ernst arbeit denn überhaupt noch 1 Wessi in der westlichen Besatzungszone im Bau oder den Dienstleistungsgewerben? Es gibt DDR-Akademiker die für ein Euro die Stunde Müll sammeln müssen gibt es etwas vergleichbares im Westen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1316958) Verfasst am: 29.06.2009, 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

q6g36 hat folgendes geschrieben:
Es gibt DDR-Akademiker die für ein Euro die Stunde Müll sammeln müssen gibt es etwas vergleichbares im Westen?


Erfolglos geklagt dagegen hat jedenfalls ein Akademiker aus dem Allgäu.

Ich denke mal, auch im Westen wird es solche Fälle zumal unter älteren, aber auch ganz jungen Akademikern geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hucklebuck
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 996

Beitrag(#1317015) Verfasst am: 29.06.2009, 04:16    Titel: Antworten mit Zitat

q6g36 hat folgendes geschrieben:
Hucklebuck hat folgendes geschrieben:
q6g36 hat folgendes geschrieben:
Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Schön dass hier auch ein ernsthaftes Problem angesprochen wurde: Die Unwilligkeit der Ossis, die Wirtschaftsentwicklung vergleichbar der der BRD voranzutreiben.

Diese DDR-nostalgische Ablehnung von blühenden Landschaften ist aus diesen Betonköpfen selbst mit Milliardenzahlungen über Jahrzehnte nicht zu beseitigen. Dahinter steht die dreiste Ablehnung des Leistungsprinzips. Der Leistungsgedanke ist diesem Menschenschlag offenbar völlig abhanden gekommen. Bleibt nur zu hoffen dass das nicht erblich ist.


So wies aussieht rückt der lang ersehnte Bürgerkrieg in greifbare Nähe. Wir werden euch sowas vom platt machen. NIEDER MIT DEM ADENAUER REGIME!


Ach ich weiß nicht, die machen sich von ganz alleine platt.
Aber Dir ist schon klar, daß der Westen eine vierfache Übermacht hat?
Ich habe eine andere Taktik: Unterwandern. Habe jetzt seit 16 Jahren nur noch mit West-Frauen zu tun, und übe mich dabei in der "Ostifizierung" derselben, was mir ganz gut gelingt.


In der Übermacht sehe ich kein Problem, Biochemiestudium sei dank fallen mir da spontan ein paar Dinge ein die hilfreich sein könnten.... Ach ich hör sie schon winseln: "nein, nein meine Frisur ist verrutscht.... hör auf das wird ne Narbe im Gesicht.......Jetzt tropft das Blut auf meine piccadilly Jeans die war sau Teuer......Arrrrrrrrrrrgg"
Das wird so schön.....

http://www.youtube.com/watch?v=iiMqebwETfw

Aber mal im Ernst arbeit denn überhaupt noch 1 Wessi in der westlichen Besatzungszone im Bau oder den Dienstleistungsgewerben? Es gibt DDR-Akademiker die für ein Euro die Stunde Müll sammeln müssen gibt es etwas vergleichbares im Westen?


Dein Link ist ja ganz putzig, ich versteh von dem Oi-Punk trotzdem kein Wort.
Oder unter welchem musikalischen Label läuft das Geratter? Ich komme aus der Rock-Ecke, deswegen bin ich da nicht so beschlagen.
Aber die kleinen politischen Hinweise sind schon notwendig, oder? Sonst könnte man ziemlich schnell auf den Gedanken kommen, daß man da was "Unkoscheres" hört...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
q6g36
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.10.2007
Beiträge: 819
Wohnort: Leipzig

Beitrag(#1317579) Verfasst am: 29.06.2009, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Du sagst es doch ist, Oi. Naja der Nazi Skin existiert zwar noch hat aber mittlerweile den Ruf weck überaltert (selbst für Nazis...) zu sein. Die Mehrheit der Skins ist wieder dem linken Spektrum zu zu ordnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 10 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group