Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

8.Mai, "Tag der Befreiung"
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Franz Münchinger
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 4

Beitrag(#995049) Verfasst am: 06.05.2008, 10:56    Titel: 8.Mai, "Tag der Befreiung" Antworten mit Zitat

8.Mai, "Tag der Befreiung":
Zum 63. Jahrestag der Kapitulation der Wehrmacht erweitert sich der Blick auf die Motive der Siegermächte. Alt- Bundestagspräsident Gerstenmaier sagte: "Die Alliierten kämpften gegen Deutschland, nicht gegen Hitler." Ein Skandal. Doch die feindselige Haltung Roosevelts und Chruchills gegenüber dem deutschen Widerstand (dem Gerstenmaier angehörte) bestätigt diese überraschende Sicht.
Artikel downloaden:
Code:
http://www.chronos-medien.de/stauffenberg.doc


Link in Code umgewandelt - Kival
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#995342) Verfasst am: 06.05.2008, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Willkommen bei der Chronos Medien Vertrieb GmbH! Ihr Verlag zu Themen wie Israels Geheimvatikan, Politik, Verschwörungen, Geheimgesellschaften ua.


Gute Nacht, ich gehe...
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#995351) Verfasst am: 06.05.2008, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angkor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1547

Beitrag(#995360) Verfasst am: 06.05.2008, 17:33    Titel: Re: 8.Mai, "Tag der Befreiung" Antworten mit Zitat

Franz Münchinger hat folgendes geschrieben:
8.Mai, "Tag der Befreiung":
Zum 63. Jahrestag der Kapitulation der Wehrmacht erweitert sich der Blick auf die Motive der Siegermächte. Alt- Bundestagspräsident Gerstenmaier sagte: "Die Alliierten kämpften gegen Deutschland, nicht gegen Hitler." Ein Skandal. Doch die feindselige Haltung Roosevelts und Chruchills gegenüber dem deutschen Widerstand (dem Gerstenmaier angehörte) bestätigt diese überraschende Sicht.
Artikel downloaden:
Code:
http://www.chronos-medien.de/stauffenberg.doc


Vorschlag:
Geh ins Stadtzentrum, kauf dir das hier und blödel auf einem anderen Spielplatz.
Natürlich darfst du gerne wiederkommen, wenn du dich ausgetobt hast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rk72
gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 2462

Beitrag(#995532) Verfasst am: 06.05.2008, 20:11    Titel: Re: 8.Mai, "Tag der Befreiung" Antworten mit Zitat

Franz Münchinger hat folgendes geschrieben:
8.Mai, "Tag der Befreiung":
Zum 63. Jahrestag der Kapitulation der Wehrmacht erweitert sich der Blick auf die Motive der Siegermächte. Alt- Bundestagspräsident Gerstenmaier sagte: "Die Alliierten kämpften gegen Deutschland, nicht gegen Hitler." Ein Skandal. Doch die feindselige Haltung Roosevelts und Chruchills gegenüber dem deutschen Widerstand (dem Gerstenmaier angehörte) bestätigt diese überraschende Sicht.


Zwar steckt in vielen sonderbaren Behauptungen ein quentchen Wahrheit, aber die macht dann die Schlussfolgerungen nicht auch automatisch Wahr. Wenn man paar Millionen Soldaten geopfert hat, dann begnügt man sich nicht von heute auf morgen damit, daß der Haupttäter aus dem Weg geräumt wurde. Ab einem bestimmten Punkt sind die Mehropfer egal und man will den Gegner besiegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
durial
gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 1211

Beitrag(#995574) Verfasst am: 06.05.2008, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=995024&highlight=#995024

hehe, war ne gute Idee, Sehwolf - sehr praktisch. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#996565) Verfasst am: 08.05.2008, 00:57    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Agnost
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 5618

Beitrag(#996687) Verfasst am: 08.05.2008, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ist mir zuerst mal ziemlich egal ob sie gegen Hitler oder Deutschland kämpften, denn Hitler war spätenstens ab den Olympischen Spielen in Garmisch und Berlin eh Deutschland.

Und dieses Deutschland musste besiegt werden.

Westdeutschland alias BRD durfte danach eine der süssesten Niederlagen in der bekannten Geschichte der Menschheit geniessen.

Was auch mir als in der Schweiz nachgeborenem Deutschen zu Gute kam.

Agnost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#996704) Verfasst am: 08.05.2008, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Chronos ist genau so ein lächerlicher Verlag wie Grabert. Von Verschwörungstheorien ala Jan van Helsing habe ich wirklich genug.
Deutschland hat Hitler zugelassen, ihn lang genug bejubelt und musste am Ende völlig zurecht dafür gerade stehen. Aus Geschichte Esoterik zu machen ist in meinen Augen gefährlicher Schwachsinn.
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#996721) Verfasst am: 08.05.2008, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Warum ist eigentlich der Thread-Titel - Tag der Befreiung - in Anführungszeichen gesetzt? Das verstehe ich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paul Lasker
Schachspieler



Anmeldungsdatum: 27.04.2008
Beiträge: 64
Wohnort: Berlin

Beitrag(#996768) Verfasst am: 08.05.2008, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Warum ist eigentlich der Thread-Titel - Tag der Befreiung - in Anführungszeichen gesetzt? Das verstehe ich nicht.

Weil der Strangersteller wohl offensichtlich aus dem Kreis kommt, die diesen Tag eben nicht als Befreiung empfinden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#996794) Verfasst am: 08.05.2008, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Paul Lasker hat folgendes geschrieben:
Peter H. hat folgendes geschrieben:
Warum ist eigentlich der Thread-Titel - Tag der Befreiung - in Anführungszeichen gesetzt? Das verstehe ich nicht.

Weil der Strangersteller wohl offensichtlich aus dem Kreis kommt, die diesen Tag eben nicht als Befreiung empfinden.


Ich schlage jetzt schon mal vorsorglich einen Sammelthread vor.
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DeHerg
nun schon länger Ranglos



Anmeldungsdatum: 28.04.2007
Beiträge: 6525
Wohnort: Rostock

Beitrag(#996864) Verfasst am: 08.05.2008, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Topic ist mit diesen Thread:
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=996783#996783
komplett identisch
daher bitte zusammenführen

ein Sammelthread für die sich sicher noch häufenden Chronos-Medien-Threads würde ich auch präferieren
_________________
Haare spalten ist was für Grobmotoriker

"Leistung muss sich wieder lohnen"<--purer Sozialismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greasel
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 1055

Beitrag(#997461) Verfasst am: 09.05.2008, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Paul Lasker hat folgendes geschrieben:
Peter H. hat folgendes geschrieben:
Warum ist eigentlich der Thread-Titel - Tag der Befreiung - in Anführungszeichen gesetzt? Das verstehe ich nicht.

Weil der Strangersteller wohl offensichtlich aus dem Kreis kommt, die diesen Tag eben nicht als Befreiung empfinden.


Ha, was meinst du, für wieviele Deutsche die Befreiung dem Empfinden nach gar keine war. In meiner eigenen Familie gibt es da mehrere Beispiele. Alles konservative bürgerliche Mittelständler, wohlhabende Handwerker mit eigenem "Kleinbetrieb" etc. Denen ging es unter Hitler doch ausgezeichnet. Volle Auftragsbücher, kein Ärger mit Gewerkschaften, Bestechung war üblich und florierte, überall herrschten Ordnung und Disziplin (jedenfalls als Fassade). Wie diese hergestellt wurde interessierte nicht und wurde dementsprechend nicht hinterfragt ..... usw. usf. Alles eine Frage der eigenen Position in der Hierarchiestruktur!

.....Klar, die Nussbaums von nebenann waren auf einmal weg. Ja und? Was soll man darüber nachdenken, man musste zur Arbeit, das Leben wollte bestritten werden und überhaupt man selbst hatte damit ja nichts zu tun......

Erinnert mich an eine Polizistin die ich mal kannte. Originalton: "Klar wussten wir das der Castor strahlt. Und? Was sollte ich denn tun...ich muss doch meine Miete zahlen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greasel
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 1055

Beitrag(#997463) Verfasst am: 09.05.2008, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Paul Lasker hat folgendes geschrieben:
Weil der Strangersteller wohl offensichtlich aus dem Kreis kommt, die diesen Tag eben nicht als Befreiung empfinden.


Ich für meinen Teil empfinde in dieser Hinsicht zum Beispiel überhaupt nichts, nada, nothing, null.......
.....mir fehlt da einfach der Bezug!

Natürlich heuchel ich gelegentlich Freude bzw. Betroffenheit in dieser Sache um meine Stellung im sozialen Umfeld nicht zu gefärden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greasel
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 1055

Beitrag(#997466) Verfasst am: 09.05.2008, 09:26    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt hat folgendes geschrieben:
........Deutschland hat Hitler zugelassen, ihn lang genug bejubelt und musste am Ende völlig zurecht dafür gerade stehen..........


Jaja, aber zu einem guten Stück nur deshalb, weil Hitler&Co. im Begriff waren die geostrategischen und wirtschaftlichen Interessen der Alliierten zu gefärden. Nicht wegen Österreich, dem Sudetenland, Memel oder Polen und noch viel weniger wegen ein paar euthanisierten Spastis, verschwundenen Sintis, Juden oder Gewerkschaftlern. Das will heute nur niemand mehr wahrhaben und es ist natürlich auch politisch unkorrekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#997505) Verfasst am: 09.05.2008, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Greasel hat folgendes geschrieben:
Konstrukt hat folgendes geschrieben:
........Deutschland hat Hitler zugelassen, ihn lang genug bejubelt und musste am Ende völlig zurecht dafür gerade stehen..........


Jaja, aber zu einem guten Stück nur deshalb, weil Hitler&Co. im Begriff waren die geostrategischen und wirtschaftlichen Interessen der Alliierten zu gefärden. Nicht wegen Österreich, dem Sudetenland, Memel oder Polen und noch viel weniger wegen ein paar euthanisierten Spastis, verschwundenen Sintis, Juden oder Gewerkschaftlern. Das will heute nur niemand mehr wahrhaben und es ist natürlich auch politisch unkorrekt.


Ist wohl wahr. Alles weitere war dann aber so was wie ein positives "Abfallprodukt."

Ansonsten muss ich dir jedoch entschieden widersprechen. Der 8. Mai war sehr wohl ein Tag der Befreiung, sogar und auch für das deutsche Volk und zwar deshalb, dass nun endlich der Wahnsinnskrieg ein Ende hatte. Zum Schluss starben Zivilisten u. Soldaten wie die Fliegen, das hörte auf.
Auch das pausenlose Bombardieren deutscher Städte hatte dann ein Ende.
Die pausenlos wütenden Standgerichte der Wehrmacht, mußten nun "gottlob" ihre schreckliche Arbeit.
Sämtliche KZs wurden beseitigt, das Morden hörte auf.
Politische Regimegegner sowie ausgedeutete geächtete Minderheiten brauchten sich nicht mehr zu verstecken, auch sonstige Unterwerfungsrituale/künste konnten endlich beendet werden.
Deutschland hörte auf zu Brüllen, man begann wieder in zivilen Formen zu reden, statt sich nur ständig anzuschreien.
Ansichten durften wieder normal geäußert werden, die heimliche Flüsterei hörte auf.
Frauen fingen an festzustellen, dass sie nicht nur Gebährmaschinen sind.
Gewerkschaftliche Arbeit konnte wieder aufgenommen werden.
Es ließen sich noch weitere Beispiele bringen, doch möcht ich`s damit vorerst bewenden lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Takver
Undogmatisch, praktisch, gut!



Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 52
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#997540) Verfasst am: 09.05.2008, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:

Ansonsten muss ich dir jedoch entschieden widersprechen. Der 8. Mai war sehr wohl ein Tag der Befreiung, sogar und auch für das deutsche Volk und zwar deshalb, dass nun endlich der Wahnsinnskrieg ein Ende hatte. Zum Schluss starben Zivilisten u. Soldaten wie die Fliegen, das hörte auf. ...


Hallo,

das sehe ich aber doch anders, m.E. trifft der Begriff Befreiung nur auf die Menschen zu, die wirklich aktive Gegner des Nazi-Regimes waren, oder als dessen Opfer von Verfolgung, Ermordung etc. betroffen. Für die überwiegende Mehrheit der Mittäter und stillschweigenden Mitläufer finde ich es korrekter Begriffe wie Niederlage oder besiegt zu verwenden.

Gruß
Takver
_________________
Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt.
Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. [D. Adams]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter H.
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 9751

Beitrag(#997541) Verfasst am: 09.05.2008, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Rechtslastige Überlegung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shevek
ohne jeglichen Respekt vor Autoritäten



Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 4289

Beitrag(#997547) Verfasst am: 09.05.2008, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Rechtslastige Überlegung!


Frage
_________________
Endlich sind die Terroristen weg,
und es herrschen Ordnung und Ruhe und Frieden,.......

.....die, die Unheil und Armut und Krankheit verbreiten,
für sie herrschen sorglose Zeiten,
da kein bisschen Sprengstoff sie daran hindert, ihre Geschafte zu betreiben...

....endlich sind die Terroristen weg,
und es herrschen Ordnung und Ruhe und Frieden.

(Jan Delay)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rk72
gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 2462

Beitrag(#997552) Verfasst am: 09.05.2008, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Warum ist eigentlich der Thread-Titel - Tag der Befreiung - in Anführungszeichen gesetzt? Das verstehe ich nicht.


Wahrscheinlich weil der Threadersteller es nicht so sieht. Da er gegen die Alliierten ist und es nicht als Befreiung ansieht, was könnte der Threadersteller sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
xagon
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.08.2007
Beiträge: 8

Beitrag(#997560) Verfasst am: 09.05.2008, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Nach wie vor eine sehr gute Rede zum Tag der Befreiung:
http://www.mediaculture-online.de/fileadmin/mp3s/weizsaecker_geschichte.mp3
_________________
Atemlos am Boden, voller Überraschung sah sich Alice um. "Es ist ja alles wie vorher!"

"Selbstverständlich", sagte die Königin. "Hierzulande musst du so schnell rennen, wie du kannst, wenn du am gleichen Fleck stehen bleiben willst."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
snakemother
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 10

Beitrag(#997562) Verfasst am: 09.05.2008, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

In diesen Tagen 1945 sind auch viele "befreit" worden, und zwar von allem, was sie hatten:

Haus und Hof, Kinder, persönlichem Besitz, Freundschaften und vor allem von ihrer Menschenwürde.
War besonders in den Ostgebieten der Fall. Und als Krönung obendrauf mussten viele über das Geschehene auch noch die Schnauze halten bis ans Ende ihrer Tage.

Im Krieg sind sowiso immer die Frauen und Kinder die wirklichen Verlierer und haben die grössten Lasten und Leiden zu tragen.
Ist kein so Rumgeplapper, sondern zum guten Teil eigene, böse Erfahrungen in der Familie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9920
Wohnort: 75

Beitrag(#997566) Verfasst am: 09.05.2008, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

snakemother hat folgendes geschrieben:
In diesen Tagen 1945 sind auch viele "befreit" worden, und zwar von allem, was sie hatten:

Haus und Hof, Kinder, persönlichem Besitz, Freundschaften und vor allem von ihrer Menschenwürde.
War besonders in den Ostgebieten der Fall. Und als Krönung obendrauf mussten viele über das Geschehene auch noch die Schnauze halten bis ans Ende ihrer Tage.

Im Krieg sind sowiso immer die Frauen und Kinder die wirklichen Verlierer und haben die grössten Lasten und Leiden zu tragen.
Ist kein so Rumgeplapper, sondern zum guten Teil eigene, böse Erfahrungen in der Familie.


Erstens wäre mir neu, dass die Vertriebenen bzw. ihre Verbände "die Schnauze" gehalten hätten. Zweitens hinkst du der Zeit gewaltig hinterher und baust einen ebenso großen Strohmann auf. Falls es dir entgangen ist: Das Schicksal der Vertriebenen ist in der medialen Öffentlichkeit gerade in jüngster Zeit ausführlich behandelt worden - inkl. mehrerer hochkarätiger TV-Filme, zig Talkshows und Diskussionsrunden. Niemand kann behaupten, dass das Leid der Vertriebenen öffentlich nicht präsent sei.
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9920
Wohnort: 75

Beitrag(#997567) Verfasst am: 09.05.2008, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H. hat folgendes geschrieben:
Rechtslastige Überlegung!


Schwachsinn. Das war eine völlig objektive Darlegung, aus Sicht welcher Gruppen die Ereignisse warum wie gedeutet wurden. Seine eigenen Überlegungen hat der User gar nicht kundgetan.

Und was soll das überhaupt sein, eine "rechtlastige Überlegung"? Hört sich lustig an.
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#997569) Verfasst am: 09.05.2008, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

snakemother hat folgendes geschrieben:
In diesen Tagen 1945 sind auch viele "befreit" worden, und zwar von allem, was sie hatten:

Haus und Hof, Kinder, persönlichem Besitz, Freundschaften und vor allem von ihrer Menschenwürde.
War besonders in den Ostgebieten der Fall. Und als Krönung obendrauf mussten viele über das Geschehene auch noch die Schnauze halten bis ans Ende ihrer Tage.


Wer mit vollem Einsatz und auf volles Risiko spielt, sollte sich hinterher nicht beschweren, wenn er etwas verliert. Er Sollte eigentlich froh sein, überhaupt noch etwas behalten zu dürfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9920
Wohnort: 75

Beitrag(#997580) Verfasst am: 09.05.2008, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

venicius hat folgendes geschrieben:
snakemother hat folgendes geschrieben:
In diesen Tagen 1945 sind auch viele "befreit" worden, und zwar von allem, was sie hatten:

Haus und Hof, Kinder, persönlichem Besitz, Freundschaften und vor allem von ihrer Menschenwürde.
War besonders in den Ostgebieten der Fall. Und als Krönung obendrauf mussten viele über das Geschehene auch noch die Schnauze halten bis ans Ende ihrer Tage.


Wer mit vollem Einsatz und auf volles Risiko spielt, sollte sich hinterher nicht beschweren, wenn er etwas verliert. Er Sollte eigentlich froh sein, überhaupt noch etwas behalten zu dürfen.


Es haben aber nicht alle mit "vollem Einsatz" gespielt. Es waren nicht nur Kriegsbefürworter bzw. dem Regime freundlich gesonnene Deutsche von der Vertreibung betroffen.
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nasrallah
auf eigenen Wunsch gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2003
Beiträge: 143

Beitrag(#997602) Verfasst am: 09.05.2008, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Befreit wurden vor allem die Millionen, die erst nach dem 8. Mai umkamen ("Befreit" von ihrem Leben sozusagen). Für viele begann das Leiden ja erst jetzt richtig.
Befreit wurden z.B. all jene, die danach im Gulag verschwanden.
Befreit wurden all auch jene 17 Millionen Deutsche , die jetzt in einer der größten Vertreibungswellen Europas ihre Heimat verlassen mussten (vor allem die, die bei diesen ethnischen Säuberungen umkamen,...)
Und befreit wurde natürlich auch der Teil der Deutschen, die vom einem Totalitarismus (Hitler) in den nächsten (Stalin) überglitten.
usw. usf.

Schalker hat folgendes geschrieben:
Es haben aber nicht alle mit "vollem Einsatz" gespielt. Es waren nicht nur Kriegsbefürworter bzw. dem Regime freundlich gesonnene Deutsche von der Vertreibung betroffen.


Die deutschsprachigen Juden im Sudetenland hat man bei dieser Gelgenheit auch gleich mit"befreit" (enteignet und vertrieben) ,...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Takver
Undogmatisch, praktisch, gut!



Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 52
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#997614) Verfasst am: 09.05.2008, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Nasrallah hat folgendes geschrieben:
Befreit wurden vor allem die Millionen, die erst nach dem 8. Mai umkamen ("Befreit" von ihrem Leben sozusagen). Für viele begann das Leiden ja erst jetzt richtig.
Befreit wurden z.B. all jene, die danach im Gulag verschwanden.
Befreit wurden all auch jene 17 Millionen Deutsche , die jetzt in einer der größten Vertreibungswellen Europas ihre Heimat verlassen mussten (vor allem die, die bei diesen ethnischen Säuberungen umkamen,...)
Und befreit wurde natürlich auch der Teil der Deutschen, die vom einem Totalitarismus (Hitler) in den nächsten (Stalin) überglitten.
usw. usf.


Hallo,

da sollen doch bitte mal die Zahlen nicht völlig verdreht werden: Die Zahl der bei der Vertreibung der Deutschen getöteten Menschen wird als Höchstschätzung mit 600.000 angenommen:
wikipedia, Artikel <Heimatvertriebener>, hat folgendes geschrieben:
Das Bundesarchiv berichtete 1974 von mindestens 600.000 Todesopfern in unmittelbarer Folge der Verbrechen im Zusammenhang mit der Vertreibung.[2] Problematisch ist dabei, dass z.B. für die Tschechoslowakei 130.000 Todesopfer angegeben werden, wohingegen die Deutsch-Tschechische Historikerkommission „nur“ 15-30.000 Vertreibungsopfer anführt.

Dem stehen insgesamt 55 - 60 Mio Kriegsopfer gegenüber, davon alleine 5,6 - 6,3 Mio Menschen die von Nazi-Deutschland in KZs ermordet wurden. (Mehr Details z.B. Wikipedia)

Takver
_________________
Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt.
Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. [D. Adams]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
snakemother
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 10

Beitrag(#997626) Verfasst am: 09.05.2008, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

O.K.

habe hier schon mehrfach festgestellt, dass ausser Beleidigungen untereinander nicht viel herüberkommt - grosse Klappe und wenig Hirn Erbrechen

In Zukunft macht einfach Euren Scheiss alleine!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group