Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Israel- von der anderen Seite gesehen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 51, 52, 53, 54, 55  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 35040
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2156737) Verfasst am: 08.11.2018, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Argh. Der eine Link wird irgendwie nicht richtig angezeigt. Naja, kann ja jeder selbst von Hand copy&pasten.

Ist weder per copy-paste noch nach klickbar machen - (Siehe auch: https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35507 ) nicht lesbar. vrolijke
Zitat:
Artikel 520233 benötigt Recht "Intern" und ist mit ihren Rechten (Export,Digiabo) nicht lesbar

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13945
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2156753) Verfasst am: 08.11.2018, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Da haben sich zwei Fehler eingeschlichen: Die Israelis wollen weder ein fremdes Terrain erobern, noch eines verteidigen, das sie nur mit einer relativ kleinen Truppe besetzt haben: Die Israelis sind in der Rolle des Verteidigers.




Gröhl...


fwo, samson, Don Martin und die anderen rechten/rechtskonservativen Teilnehmer finden die neokoloniale "Verteidigungs"-Politik Israels einfach knorke.

Und international hat Netanjahu auch viele Froooinde:

Trump, Bolsonaro, Orban, Kurz, Duterte, und wie die *modernen Demokraten* (- TM fwo -) so alle heißen.

Ganz großes Kino! Coole Sache, das...
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 22123
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2156759) Verfasst am: 08.11.2018, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
....

Trump, Bolsonaro, Orban, Kurz, Duterte, und wie die *modernen Demokraten* (- TM fwo -) so alle heißen.

Ganz großes Kino! Coole Sache, das...

Da Dein Textverständnis offensichtlich etwas rudimentär ist: Ich habe diesen Ausdruck nicht für irgendwelche wie auch immer gearteten politischen Führer benutzt, sondern zu Charakterisierung der israelischen Soldaten, die da ihren eigenen Arsch hinhalten, und die eben nicht zu den religiösen Fanatikern zählen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2156794) Verfasst am: 08.11.2018, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
....

Trump, Bolsonaro, Orban, Kurz, Duterte, und wie die *modernen Demokraten* (- TM fwo -) so alle heißen.

Ganz großes Kino! Coole Sache, das...

Da Dein Textverständnis offensichtlich etwas rudimentär ist: Ich habe diesen Ausdruck nicht für irgendwelche wie auch immer gearteten politischen Führer benutzt, sondern zu Charakterisierung der israelischen Soldaten, die da ihren eigenen Arsch hinhalten, und die eben nicht zu den religiösen Fanatikern zählen.


Diese Soldaten halten "ihren Arsch" u.a. dafuer "hin", dass man fortgesetzt nichtjuedische Menschen aus ihren Häusern und von ihrem Land vertreibt um Platz fuer juedische Siedler zu schaffen. Das ist die eigentliche Ursache der Gewalt in der Region.

"Verteidigen" geht anders.


Davon, dass israelische Scharfschützen auch eben mal ueber Hundert unbewaffnete Zivilisten einfach abknallen, will ich gar nicht erst anfangen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 22123
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2156804) Verfasst am: 08.11.2018, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
....

Trump, Bolsonaro, Orban, Kurz, Duterte, und wie die *modernen Demokraten* (- TM fwo -) so alle heißen.

Ganz großes Kino! Coole Sache, das...

Da Dein Textverständnis offensichtlich etwas rudimentär ist: Ich habe diesen Ausdruck nicht für irgendwelche wie auch immer gearteten politischen Führer benutzt, sondern zu Charakterisierung der israelischen Soldaten, die da ihren eigenen Arsch hinhalten, und die eben nicht zu den religiösen Fanatikern zählen.


Diese Soldaten halten "ihren Arsch" u.a. dafuer "hin", dass man fortgesetzt nichtjuedische Menschen aus ihren Häusern und von ihrem Land vertreibt um Platz fuer juedische Siedler zu schaffen. Das ist die eigentliche Ursache der Gewalt in der Region.

"Verteidigen" geht anders.
....

Bei den heutigen jüdischen Siedlern außerhalb des israelischen Territoiums gebe ich Dir sofort recht. Nur ist das nicht die Ursache der Gewalt. Gewalt gegen die jüdischen Siedler, die damals noch jeden Quadratmeter ihrer Siedlungen bezahlt hatten, gibt es leider schon seit den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts. Ohne diesen Terror ist auch die zweifelsohne teilweise stattgefunden habende Vertreibung von Palästinensern aus dem gerade entstehenden Staat Israel nicht zu erklären. Was danach kam, waren arabisch geführte Kriege mit dem Ziel einer Auslöschung Israels bei gleichzeitiger Konservierung der palästinensischen Flüchtlingssituation anstatt die, die aus Israel rausgeschmissen worden waren, in die arabischen Staaten der Umgebung zu integrieren, wie wir es mit unseren Flüchtlingen aus dem Osten auch gemacht haben. Stattdessen wurden die Palästinenser genügend unterstützt, dass sie Israel mit Raketen beschießen konnten.

Offiziell immer wieder geäußertes es Ziel der Palästieneser ist schon seit Jahrzehnten, den Israel auszulöschen. Regelmäßig gab es dazu verbale Unterstützung von arabischer oder iranischer Seite.

Es zeugt von einer starken historischen Kurzsichtigkeit, die heutigen israelischen Siedler als den Ausgangspunkt der Aggression zu sehen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35544
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2156808) Verfasst am: 08.11.2018, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Argh. Der eine Link wird irgendwie nicht richtig angezeigt. Naja, kann ja jeder selbst von Hand copy&pasten.

Ist weder per copy-paste noch nach klickbar machen - (Siehe auch: https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35507 ) nicht lesbar. vrolijke
Zitat:
Artikel 520233 benötigt Recht "Intern" und ist mit ihren Rechten (Export,Digiabo) nicht lesbar


Huh. Gestern ging's bei mir noch. Inzwischen scheint sich der Link für den Artikel geändert zu haben: http://www.taz.de/!5202330/

Kann aber natürlich sein, dass sich das wieder ändert. Schulterzucken
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35544
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2156809) Verfasst am: 08.11.2018, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Es zeugt von einer starken historischen Kurzsichtigkeit [...]

beachbernie halt. Schulterzucken
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2156810) Verfasst am: 08.11.2018, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

@ two

Es sind nicht die "heutigen israelischen Siedler", die an der Gewalt schuld sind. Die werden zum grossen Teil aus dem Ausland angekarrt und von den Zionisten fuer ihre nrassistische "Bevoelkerungspolitik" benutzt.

Es ist der israelische Staat, der mit seiner systematischen Expansions- und Vertreibungspolitik die Gewalt immer wieder anheizt. Bezeichnenderweise wird dabei immer wieder dann vertrieben, wenn gerade "zu viel" Entspannung von Seiten der Palaestinenser kommt, weshalb ich glaube, dass das Methode hat.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14632
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2158573) Verfasst am: 01.12.2018, 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

Die Hochzeit, die angeblich die "jüdische Dynastie" bedroht

Daran sieht man wieder einmal, daß Jüdischsein auch nicht vor gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit schützt: Da haben sich eine muslimische Moderatorin und ein jüdischer Schauspieler erdreistet, zu heiraten. Was für israelische Verhältnisse schon ein Problem darstellt, weil schon religiöse "Mischehen" im Land selbst nicht geschlossen werden können. Aber Politiker aus dem religiös-rechtskonservativen Regierungslager giften das Paar nun an:

Zitat:
Selbst Innenminister Arie Deri von der strengreligiösen Schas-Partei wandte sich über die Medien an das prominente Paar: "Es tut weh, und es ist eine Privatsache, aber als Jude muss ich sagen: Ich bin gegen gegen solche Sachen, weil wir das jüdische Volk bewahren müssen." Er empfehle Aharisch, zum Judentum überzutreten, denn "Mischehen" gefährdeten den Fortbestand des jüdischen Volkes. (...)

Der für ungewöhnliche Auftritte bekannte Abgeordnete Oren Hasan von der Likud-Partei nutzte Twitter, um seine Einschätzungen zu verbreiten: Aharisch habe Halevi "verführt, um unserem Staat zu schaden und jüdische Nachfahren daran zu hindern, die jüdische Dynastie fortzusetzen". Der Fauda-Darsteller laufe Gefahr, "islamisiert" zu werden.


(Diese Einlassungen sind natürlich ziemlich blöd, aber derartige Vorstellungen, daß die beiden Gruppen getrennt bleiben sollten, sind ja in Israel auch relativ weit verbreitet.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23245

Beitrag(#2158583) Verfasst am: 01.12.2018, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

Im gleichen Beitrag wird erwähnt, daß es Kritik daran gibt.

Zitat:
Der Abgeordnete der zionistischen Union, Yoel Hasson, twitterte, Hasans Bemerkungen zeigten das "dunkle, rassisische und beschämende Gesicht" der Likud-Partei, der auch Premierminister Benjamin Netanjahu angehört.


Und

Zitat:
Es gibt vonseiten rechter israelischer Parteien starken Druck gegen die Assimilierung von Juden, aber auch auf palästinensischer Seite gibt es massive Vorbehalte gegen alles, was als "Normalisierung" der Beziehungen zu Israelis betrachtet werden kann.


Das macht es für das Paar natürlich nicht besser.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2158612) Verfasst am: 01.12.2018, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Im gleichen Beitrag wird erwähnt, daß es Kritik daran gibt.

Zitat:
Der Abgeordnete der zionistischen Union, Yoel Hasson, twitterte, Hasans Bemerkungen zeigten das "dunkle, rassisische und beschämende Gesicht" der Likud-Partei, der auch Premierminister Benjamin Netanjahu angehört.


Und

Zitat:
Es gibt vonseiten rechter israelischer Parteien starken Druck gegen die Assimilierung von Juden, aber auch auf palästinensischer Seite gibt es massive Vorbehalte gegen alles, was als "Normalisierung" der Beziehungen zu Israelis betrachtet werden kann.


Das macht es für das Paar natürlich nicht besser.


....und das kann auch die bescheuerte und menschenfeindliche Haltung israelischer Regierungsmitglieder in dieser Frage nicht relativieren.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15811

Beitrag(#2158622) Verfasst am: 01.12.2018, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Im gleichen Beitrag wird erwähnt, daß es Kritik daran gibt.

Zitat:
Der Abgeordnete der zionistischen Union, Yoel Hasson, twitterte, Hasans Bemerkungen zeigten das "dunkle, rassisische und beschämende Gesicht" der Likud-Partei, der auch Premierminister Benjamin Netanjahu angehört.


Und

Zitat:
Es gibt vonseiten rechter israelischer Parteien starken Druck gegen die Assimilierung von Juden, aber auch auf palästinensischer Seite gibt es massive Vorbehalte gegen alles, was als "Normalisierung" der Beziehungen zu Israelis betrachtet werden kann.


Das macht es für das Paar natürlich nicht besser.


....und das kann auch die bescheuerte und menschenfeindliche Haltung israelischer Regierungsmitglieder in dieser Frage nicht relativieren.

In der Tat nicht. Aber diese stehen eben auch nicht allein für Israel.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2158626) Verfasst am: 01.12.2018, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Im gleichen Beitrag wird erwähnt, daß es Kritik daran gibt.

Zitat:
Der Abgeordnete der zionistischen Union, Yoel Hasson, twitterte, Hasans Bemerkungen zeigten das "dunkle, rassisische und beschämende Gesicht" der Likud-Partei, der auch Premierminister Benjamin Netanjahu angehört.


Und

Zitat:
Es gibt vonseiten rechter israelischer Parteien starken Druck gegen die Assimilierung von Juden, aber auch auf palästinensischer Seite gibt es massive Vorbehalte gegen alles, was als "Normalisierung" der Beziehungen zu Israelis betrachtet werden kann.


Das macht es für das Paar natürlich nicht besser.


....und das kann auch die bescheuerte und menschenfeindliche Haltung israelischer Regierungsmitglieder in dieser Frage nicht relativieren.

In der Tat nicht. Aber diese stehen eben auch nicht allein für Israel.


...und schon wird wieder relativiert. Mit den Augen rollen


Israel ist das einzige Land auf der Erde, dass man nicht kritisieren darf ohne nicht gleichzeitig mindestens 7 andere Sachen mit zu kritisieren.

ich finde es immer bescheuert, wenn man Menschen vorschreibt, wen sie heiraten duerfen und wen nicht und ich werde das in jedem Fall immer kritisieren ohne zwanghaft darauf hinweisen zu muessen, dass es auch andere gibt, die genauso bescheuert sind.

Ich kann z.B. auch scheisse finden, wenn ein AfDler seiner Tochter sagt "komm' mir bloss nicht mit 'nem Ausländer heim" ohne deshalb erwähnen zu muessen, dass israelische Regierungsmitglieder das Gleiche macht. Iss ganz einfach. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15811

Beitrag(#2158628) Verfasst am: 01.12.2018, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldige meine mangelnde Einseitigkeit.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1501

Beitrag(#2158630) Verfasst am: 01.12.2018, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Die Hochzeit, die angeblich die "jüdische Dynastie" bedroht


Ob die Hochzeit die Herrschaftsverhältnisse tatsächlich bedroht ist die eine Frage. Was aber passieren kann wenn bestehende Herrschaftsverhältnisse aufgelöst werden sieht man ja in Zimbabwe und Südafrika.

Auf ein derartiges Experiment sind viele jüdische Israelis halt nicht besonders scharf.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
defizitäres Weißbrötchen



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23143
Wohnort: München

Beitrag(#2158631) Verfasst am: 01.12.2018, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Im gleichen Beitrag wird erwähnt, daß es Kritik daran gibt.

Zitat:
Der Abgeordnete der zionistischen Union, Yoel Hasson, twitterte, Hasans Bemerkungen zeigten das "dunkle, rassisische und beschämende Gesicht" der Likud-Partei, der auch Premierminister Benjamin Netanjahu angehört.


Und

Zitat:
Es gibt vonseiten rechter israelischer Parteien starken Druck gegen die Assimilierung von Juden, aber auch auf palästinensischer Seite gibt es massive Vorbehalte gegen alles, was als "Normalisierung" der Beziehungen zu Israelis betrachtet werden kann.


Das macht es für das Paar natürlich nicht besser.


....und das kann auch die bescheuerte und menschenfeindliche Haltung israelischer Regierungsmitglieder in dieser Frage nicht relativieren.

In der Tat nicht. Aber diese stehen eben auch nicht allein für Israel.


...und schon wird wieder relativiert. Mit den Augen rollen


Israel ist das einzige Land auf der Erde, dass man nicht kritisieren darf ohne nicht gleichzeitig mindestens 7 andere Sachen mit zu kritisieren.

ich finde es immer bescheuert, wenn man Menschen vorschreibt, wen sie heiraten duerfen und wen nicht und ich werde das in jedem Fall immer kritisieren ohne zwanghaft darauf hinweisen zu muessen, dass es auch andere gibt, die genauso bescheuert sind.

Ich kann z.B. auch scheisse finden, wenn ein AfDler seiner Tochter sagt "komm' mir bloss nicht mit 'nem Ausländer heim" ohne deshalb erwähnen zu muessen, dass israelische Regierungsmitglieder das Gleiche macht. Iss ganz einfach. Sehr glücklich


Fett von mir...

Ich dachte, du wolltest die israelischen Regierungsmitglieder kritisieren und nicht Israel. zwinkern

Du hast das ganz sicher anders gemeint, darum stimme ich Dir voll zu.

In keiner Gesellschaft der Welt, aus keinen nichtigen oder vermeintlich wichtigen Gründen, sollte die Liebe zweier Menschen verboten oder geächtet werden. Durch diese Heirat geht die jüdische Welt nicht unter.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23245

Beitrag(#2158634) Verfasst am: 01.12.2018, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
...und schon wird wieder relativiert. :roll:


Anscheinend gelingt es dir nicht, eine sachliche Korrektur als solche hinzunehmen. Wenn man aus einem Artikel zitiert, sollte man nicht der Versuchung unterliegen, durch selektives Zitieren einen falschen Eindruck von der Quelle zu erwecken. Da ich Critic so eine Absicht nicht unterstelle, habe ich ohne Vorwurf an ihn den richtigen Gesamteindruck herzustellen versucht.

Natürlich musst Du daraus wieder eine persönliche Geschichte machen, indem Du das zu einer Relativierung uminterpretierst. Was man eigentlich aufgrund der Fixierung auf Israel als Grundübel schon erwarten konnte. Weißt Du was? Es ist mir egal. Bleib in Deiner Welt. In meiner Welt ist eine sachliche Korrektur keine Relativierung.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2158636) Verfasst am: 01.12.2018, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Entschuldige meine mangelnde Einseitigkeit.


Gröhl...
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2158637) Verfasst am: 01.12.2018, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Im gleichen Beitrag wird erwähnt, daß es Kritik daran gibt.

Zitat:
Der Abgeordnete der zionistischen Union, Yoel Hasson, twitterte, Hasans Bemerkungen zeigten das "dunkle, rassisische und beschämende Gesicht" der Likud-Partei, der auch Premierminister Benjamin Netanjahu angehört.


Und

Zitat:
Es gibt vonseiten rechter israelischer Parteien starken Druck gegen die Assimilierung von Juden, aber auch auf palästinensischer Seite gibt es massive Vorbehalte gegen alles, was als "Normalisierung" der Beziehungen zu Israelis betrachtet werden kann.


Das macht es für das Paar natürlich nicht besser.


....und das kann auch die bescheuerte und menschenfeindliche Haltung israelischer Regierungsmitglieder in dieser Frage nicht relativieren.

In der Tat nicht. Aber diese stehen eben auch nicht allein für Israel.


...und schon wird wieder relativiert. Mit den Augen rollen


Israel ist das einzige Land auf der Erde, dass man nicht kritisieren darf ohne nicht gleichzeitig mindestens 7 andere Sachen mit zu kritisieren.

ich finde es immer bescheuert, wenn man Menschen vorschreibt, wen sie heiraten duerfen und wen nicht und ich werde das in jedem Fall immer kritisieren ohne zwanghaft darauf hinweisen zu muessen, dass es auch andere gibt, die genauso bescheuert sind.

Ich kann z.B. auch scheisse finden, wenn ein AfDler seiner Tochter sagt "komm' mir bloss nicht mit 'nem Ausländer heim" ohne deshalb erwähnen zu muessen, dass israelische Regierungsmitglieder das Gleiche macht. Iss ganz einfach. Sehr glücklich


Fett von mir...

Ich dachte, du wolltest die israelischen Regierungsmitglieder kritisieren und nicht Israel. zwinkern

Du hast das ganz sicher anders gemeint, darum stimme ich Dir voll zu.

In keiner Gesellschaft der Welt, aus keinen nichtigen oder vermeintlich wichtigen Gründen, sollte die Liebe zweier Menschen verboten oder geächtet werden. Durch diese Heirat geht die jüdische Welt nicht unter.



Ist es nicht so, dass Laender von ihrer jeweiligen Regierung repräsentiert werden?

Wenn ich z.B. Saudi-Arabien kritisiere, dann versteht es sich von selbst, dass sich diese Kritik in erster Linie auf das saudische Regime bezieht.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4955

Beitrag(#2158657) Verfasst am: 02.12.2018, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Die Hochzeit, die angeblich die "jüdische Dynastie" bedroht
Da haben sich eine muslimische Moderatorin und ein jüdischer Schauspieler erdreistet, zu heiraten. Was für israelische Verhältnisse schon ein Problem darstellt, weil schon religiöse "Mischehen" im Land selbst nicht geschlossen werden können.

Wie haben sie dann heiraten können? Am Kopf kratzen
Critic hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Der Fauda-Darsteller laufe Gefahr, "islamisiert" zu werden.


Vielleicht läuft es auch andersrum, und sie wird judaisiert (oder so).
Dann gäbe es ja nix zu meckern.
Sind die beiden überhaupt echt religiös?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15811

Beitrag(#2158666) Verfasst am: 02.12.2018, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Entschuldige meine mangelnde Einseitigkeit.

Gröhl...

Diese Selbsteinschätzung mag dich belustigen.
Aber ich habe es als wichtig erachtet, eine zweite Seite der Sache zu sehen.
Genau das hat dich gestört.
Wenn du nun mich für einseitig hältst, solltest du vielleicht mal die verwendete Brille prüfen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15811

Beitrag(#2158667) Verfasst am: 02.12.2018, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Die Hochzeit, die angeblich die "jüdische Dynastie" bedroht
Da haben sich eine muslimische Moderatorin und ein jüdischer Schauspieler erdreistet, zu heiraten. Was für israelische Verhältnisse schon ein Problem darstellt, weil schon religiöse "Mischehen" im Land selbst nicht geschlossen werden können.

Wie haben sie dann heiraten können? Am Kopf kratzen

Steht doch im Artikel: Mit einer "privaten", also legal nicht wirksamen Zeremonie.
So wie man bei uns religiös auch ohne Standesamt heiraten darf - nur dass es rechtlich wumpe ist.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Enteignet Augstein!



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3232
Wohnort: Câmara de Lobos, Madeira

Beitrag(#2158686) Verfasst am: 02.12.2018, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Die Hochzeit, die angeblich die "jüdische Dynastie" bedroht
Da haben sich eine muslimische Moderatorin und ein jüdischer Schauspieler erdreistet, zu heiraten. Was für israelische Verhältnisse schon ein Problem darstellt, weil schon religiöse "Mischehen" im Land selbst nicht geschlossen werden können.

Wie haben sie dann heiraten können? Am Kopf kratzen

Steht doch im Artikel: Mit einer "privaten", also legal nicht wirksamen Zeremonie.
So wie man bei uns religiös auch ohne Standesamt heiraten darf - nur dass es rechtlich wumpe ist.

Normalerweise fliegt man, wie Atheisten auch nach Zypern.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4955

Beitrag(#2158687) Verfasst am: 02.12.2018, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Die Hochzeit, die angeblich die "jüdische Dynastie" bedroht
Da haben sich eine muslimische Moderatorin und ein jüdischer Schauspieler erdreistet, zu heiraten. Was für israelische Verhältnisse schon ein Problem darstellt, weil schon religiöse "Mischehen" im Land selbst nicht geschlossen werden können.

Wie haben sie dann heiraten können? Am Kopf kratzen

Steht doch im Artikel: Mit einer "privaten", also legal nicht wirksamen Zeremonie.
So wie man bei uns religiös auch ohne Standesamt heiraten darf - nur dass es rechtlich wumpe ist.

Dann sind sie auch nicht verheiratet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2159476) Verfasst am: 11.12.2018, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Es bewegt sich was unter US-amerikanischen Juden. Das Interesse an kostenlosen Israelreisen durch das zionistische "Birthright"-programm, das fuer seine einseitige proisraelische Propaganda berüchtigt ist (Wer der ideologischen Leitung der Besuchergruppen widerspricht, der darf auch schon mal den Rueckflug selber bezahlen) hat sehr stark nachgelassen, offensichtlich eine Folge der zunehmenden Distanz insbesondere junger amerikanischer Juden zum zionistischen Staat Israel.


Zitat:
...Trip providers have also speculated that the downturn could reflect the well-documented fact that young American Jews are growing increasingly disengaged from Israel, and have less and less interest in visiting the country – even when the trips are free.

Recent studies have shown that Jewish millennials, who are largely progressive, feel less connected to Israel than their parents and grandparents because they perceive the country's policies as antithetical to their values. In particular, they cite Israel’s treatment of Palestinians and of asylum seekers....


https://www.haaretz.com/us-news/.premium-sharp-declinein-number-of-american-jews-coming-on-birthright-trips-this-winter-1.6739756?fbclid=IwAR1Pl_eTTe_1PXSKhi3tPYRPDlIUfKwRnv5pXmYjn-AC39OyLZ0nDsljKQA


Es zeigt sich immer mehr, dass Judentum und die politische Ideologie des Zionismus (einschliesslich ihrer staatlichen Ausdrucksform) absolut nicht das Gleiche sind, sondern zwei verschiedene Dinge.

Ich denke, dass dabei auch die kritiklose Unterstützung der israelischen Führung fuer den Populisten Donald Trump, der antisemitische Hetze ("Jews will not replace us") auf Seiten seiner Anhaegner erstaunlich gelassen sieht ("There are good people on both sides"), eine Rolle spielt.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10315

Beitrag(#2160075) Verfasst am: 19.12.2018, 02:35    Titel: Antworten mit Zitat

Shimon Dotans „Die Siedler der Westbank“ ist ein durch und durch politischer, im besten Sinne aufklärender Film.

Zitat:
Professor Moshe Halbertal von der Hebräischen Universität Jerusalem definiert: "Ein Siedler ist jemand, der sein Haus auf einem Gebiet gebaut hat, über das der Staat Israel keine Souveränität besitzt. Er lebt also im Grunde in einer doppelten Wirklichkeit. Er ist Bürger des Staates Israel, lebt aber nicht in dessen Souveränitätsgebiet. Hieraus leitet sich eine ganze eigene Welt ab. Es gibt Israelis in besetztem Territorium. Die Palästinenser, die dort leben, stehen eigentlich unter israelischer Herrschaft und haben keine Bürgerrechte."


(Vorträge von Prof. Halbertal sind u.a. auf youtube zu finden)

Die Siedler der Westbank (1/2)

Die Siedler der Westbank (2/2)

Ideologische Scheuklappen behindern eine rationale Rezeption des Filmes.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2160079) Verfasst am: 19.12.2018, 02:46    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Shimon Dotans „Die Siedler der Westbank“ ist ein durch und durch politischer, im besten Sinne aufklärender Film.

Zitat:
Professor Moshe Halbertal von der Hebräischen Universität Jerusalem definiert: "Ein Siedler ist jemand, der sein Haus auf einem Gebiet gebaut hat, über das der Staat Israel keine Souveränität besitzt. Er lebt also im Grunde in einer doppelten Wirklichkeit. Er ist Bürger des Staates Israel, lebt aber nicht in dessen Souveränitätsgebiet. Hieraus leitet sich eine ganze eigene Welt ab. Es gibt Israelis in besetztem Territorium. Die Palästinenser, die dort leben, stehen eigentlich unter israelischer Herrschaft und haben keine Bürgerrechte."


(Vorträge von Prof. Halbertal sind u.a. auf youtube zu finden)

Die Siedler der Westbank (1/2)



Die Siedler der Westbank (2/2)

Ideologische Scheuklappen behindern eine rationale Rezeption des Filmes.



Werde ich mir auf meiner naechsten Nachtschicht anschauen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1307
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2160120) Verfasst am: 19.12.2018, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Shimon Dotans „Die Siedler der Westbank“ ist ein durch und durch politischer, im besten Sinne aufklärender Film.

Zitat:
Professor Moshe Halbertal von der Hebräischen Universität Jerusalem definiert: "Ein Siedler ist jemand, der sein Haus auf einem Gebiet gebaut hat, über das der Staat Israel keine Souveränität besitzt. Er lebt also im Grunde in einer doppelten Wirklichkeit. Er ist Bürger des Staates Israel, lebt aber nicht in dessen Souveränitätsgebiet. Hieraus leitet sich eine ganze eigene Welt ab. Es gibt Israelis in besetztem Territorium. Die Palästinenser, die dort leben, stehen eigentlich unter israelischer Herrschaft und haben keine Bürgerrechte."


(Vorträge von Prof. Halbertal sind u.a. auf youtube zu finden)

Die Siedler der Westbank (1/2)



Die Siedler der Westbank (2/2)

Ideologische Scheuklappen behindern eine rationale Rezeption des Filmes.



Werde ich mir auf meiner naechsten Nachtschicht anschauen.


Gut. Dann kann der Tunnel weiter gegraben werden. Lachen
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2160151) Verfasst am: 19.12.2018, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Shimon Dotans „Die Siedler der Westbank“ ist ein durch und durch politischer, im besten Sinne aufklärender Film.

Zitat:
Professor Moshe Halbertal von der Hebräischen Universität Jerusalem definiert: "Ein Siedler ist jemand, der sein Haus auf einem Gebiet gebaut hat, über das der Staat Israel keine Souveränität besitzt. Er lebt also im Grunde in einer doppelten Wirklichkeit. Er ist Bürger des Staates Israel, lebt aber nicht in dessen Souveränitätsgebiet. Hieraus leitet sich eine ganze eigene Welt ab. Es gibt Israelis in besetztem Territorium. Die Palästinenser, die dort leben, stehen eigentlich unter israelischer Herrschaft und haben keine Bürgerrechte."


(Vorträge von Prof. Halbertal sind u.a. auf youtube zu finden)

Die Siedler der Westbank (1/2)



Die Siedler der Westbank (2/2)

Ideologische Scheuklappen behindern eine rationale Rezeption des Filmes.



Werde ich mir auf meiner naechsten Nachtschicht anschauen.


Gut. Dann kann der Tunnel weiter gegraben werden. Lachen



Hah!!!

Mir entkommt keiner! Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2160885) Verfasst am: 27.12.2018, 05:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
..The Israeli army discharged conscientious objector Hillel Garmi on Sunday after imprisoning him for a total of 107 days. Israel has compulsory military service, and Garmi refused to be drafted due to his opposition to the occupation...


https://972mag.com/conscientious-objector-released-107-days-military-prison/139349/?fbclid=IwAR1e2nD9BaUSVIlMXapdZNm6OQ5lghp5qOMj_YgmmxCqnXnCJVYpT-gitoA
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 51, 52, 53, 54, 55  Weiter
Seite 52 von 55

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group