Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Altes Testament als ungültig erklärt
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#1966779) Verfasst am: 23.11.2014, 01:52    Titel: Altes Testament als ungültig erklärt Antworten mit Zitat

Liebe Freigeister,

was ist den mit den Christen los? Wenn man denen früher lustige Folter-, Vergewaltigungs- und Mordtexte aus der Bibel vorgelesen hat, waren sie noch bemüht sich da rauszureden. Da kamen dann Argumente wie "aus dem Zusammenhang gerissen" (wobei manche Dinge IM Zusammenhang verstanden noch viel gemeiner waren) oder "Gott MUSSTE so reagieren" oder "man darf das nicht wörtlich nehmen" - Aber wenigstens kam noch irgendwas zurück und diese Texte lösten bei dem Diskussionspartner deutliches Unbehagen aus, wenn sie doch ihre "Heile Welt Religion" in Gefahr sahen...

Doch heute kommt da nix mehr. Da kommt dann als Antwort "jaaaaaa das ist das alte Testament".

NA UND? Ist doch egal, es steht in der Bibel...

"Nein das alte Testament gilt nicht mehr"

Wenn ich dann sage "aha damit gelten also auch die (hochgelobten) 10 Gebote nicht mehr?" kommt dann "neeeee die gelten noch". Warum? "Weil Jesus es gesagt hat"....

Ja es stimmt. Jesus wurde gefragt ob denn das "alte Gesetz" aufgehoben sei. Darauf sagte er, dass er nicht gekommen sei um aufzuheben, sondern um zu erfüllen und das das alte Gesetz inklusive dem Tüpfelchen auf dem I bestehen bleibe.

Wenn ich das dann vorlese sagen sie "ja sag ich doch, die 10 Gebote bleiben bestehen". Aber mit dem "alten Gesetz" waren nicht die 10 Gebote gemeint, sondern die heilige Schrift der Juden, in der Bibel als "altes Testament" bezeichnet.

Nein das sei ein "Irrtum" gewesen. Mit dem alten Gesetz ist nicht das AT, sondern die 10 Gebote gemeint. Die Texte im alten Testament sind jetzt nur noch: "alte Texte von Menschen geschrieben, die es zu ihrer Zeit nicht besser wussten".

In letzter Zeit höre ich das öfters.

Ist das jetzt der neue Trend sich gegen Bibelkritik zu immunisieren? Ich meine, klar steht auch im neuen Testament jede Menge Unfug drin, aber die tollsten Texte über Gottes Unmoral, der sein Volk aus der Sklaverei befreit und ihnen dann erlaubt sich Sklaven zu halten, stehen im AT.

Auch in der Islamdebatte ist man damit absolut Immun. Wenn der Moslem sagt "in Eurem Buch stehen aber so grausame Sachen drin wie Ungläubige töten", dann sagen die "jaaaaaa das war das alte Testament".

Zum Beispiel hab ich da hier ein tolles Video:
https://www.youtube.com/watch?v=EnjjSJEQpWM

Da diskutiert ein Christ mit einem Moslem. Weißt ihn darauf hin, dass die Moslems Millionen tote durch Religionskriege verursacht haben. Selbstverständlich lässt er dabei Kreuzzüge und Inquisition (in der Christen, Christen töteten) hinten runter fallen.

Oder er sagt "wussten sie, dass der Islam an der Ermordung der Juden durch Hitler beteiligt war", verschweigt dabei aber auch, dass im 2. WK BEIDE Großkirchen dick mitgemischt haben (Organisation der Judentransporte in der KZs durch die Diakonie oder Fluchthilfe für Naziverbrecher über die Rattenlinie durch Katholiken)...

Natürlich zitiert der Moslem flux ein paar fieße Bibelsprüche und dann kommt's: "jaaaaa das ist aber altes Testament"...

Was ist denn los mit dem AT? Steht das nur noch in der Bibel, damit das Buch nicht zu kurz ausfällt? Ich meine wenns nicht mehr gültig ist, warum stehts dann noch in der Bibel? Das ist ungefähr so als würde eine Partei ihr Wahlprogramm ändern und eine absolute Kurswende verfolgen, aber das alte Wahlprogramm doch noch mit drucken...

Ich meine die Christen unterstellen damit doch auch, dass Gott sich anscheinend "geirrt" hat, eine Kurswende einschlägt und seinen ehemaligen Irrtum (das AT) als ungültig erklärt.

Aber selbst dieses Argument zieht nicht. Da kommt dann "das müssen sie verstehen. Das sind alte, von Menschen geschriebene Texte und Menschen irren sich". Außer natürlich die 10 Gebote. Die sind von Gott, der Rest sind "alte Geschichten". Gut die hälfte der Gebote beschreibt nur wie "eifersüchtig, rachsüchtig und jähzornig" unser lieber Jahwe ist, aber hey als "Weltenschöpfer" kann man sich das leisten.

Das scheinen die Kirchen (ja sowas höre ich sogar von Katholiken) aktuell zu lehren.

Das AT ist also völlig ungöttlich und steht im heiligen Buch nur noch drin, weils "schöne Geschichten" sind.

Schade, denn die besten Kritik gegen die "göttliche Moral" war im AT zu finden, gegen das man sich jetzt Immunisiert. IM NT gibt's zwar auch nette Stellen, aber nicht so viele und bei weitem nicht so abartig heuchlerisch und brutal...

In Hotels findet man auch immer seltener die Bibel. Ich hatte das schon öfters, dass da nur noch das neue Testament im Nachtschrank liegt.

Da sind mir die Zeugen Jehovas lieber. Die sind wenigstens konsequent und halten das komplette Vereinsbuch der katholischen Kirche hoch, wenngleich sie den Papst als "das Tier mit der Nummer 666" sehen...Die Immunisieren sich nicht einfach. Die reden quasi konsequent Blödsinn...
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1966785) Verfasst am: 23.11.2014, 02:22    Titel: Antworten mit Zitat

Das lehren die Kirchen mit Sicherheit nicht, irgnedwelche Diskussionen mit Laien die keine Ahnung haben sind kaum eine Aussage wert.

Das Verwerfen des alten Testaments ist eine Häresie, die schon im Frühmittelalter verworfen wurde.

Und mit Gesetz meint Jesus den ganzen levitischen Kanon, nicht nur die 10 Gebote. Das ist im Römerbrief ganz gut erklärt.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#1966788) Verfasst am: 23.11.2014, 03:17    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ich höre das immer wieder. Bisher vor allem von evangelischen Leuten. Ein Freund ist evangelischer Theologe und lehnt das alte Testament kategorisch ab. Gut der macht es sich generell auch sehr einfach. Bei allen "negativen" Bibelstellen sagt er "hey mach mal halblang. Das sind alles nur Geschichten. Das darf man nicht ernst nehmen". Die "positiven" Stellen sind aber natürlich göttlichen Ursprungs.

Das ist nicht neu. Das machen Christen sowieso gern. Ich meine heute kann sich jeder geizige, eitle Egomane Christ nennen, egal wieviele Sünden er täglich begeht.

Aber inzwischen blasen sogar einige Katholiken ins selbe Horn. Ich hatte kürzlich erst eine Diskussion mit einem katholischen Freund, der meint Jesus hätte das AT aufgehoben, bis auf die 10 Gebote. Das gehe auch aus dem Text eindeutig hervor...

Woher kommt dieser Trend, wenn nicht von der Kanzel?
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
komodowaran
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.10.2013
Beiträge: 17

Beitrag(#1966810) Verfasst am: 23.11.2014, 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, die katholischen Laien sind da aber traditionell eher aus dem Schneider:
Es sind ja Luther und die anderen Reformatoren, auf die zurückgeht, dass die einfachen Gläubigen selbst in der Bibel lesen sollen (sola scriptura), im Gegensatz zu dem kirchlichen Lehramt, dass für Katholiken maßgeblich ist/war und für den Laien in entsprechenden Katechismen zur Verfügung gestellt wurde/wird. (Diese Interpretation der Bibel durch Kirchenlehrer hatte natürlich nichts mit einer historisch-kritischen Bibelauslegung zu tun). Teile des Alten Testaments standen zeitweise auch auf dem Index der verbotenen Schriften der katholischen Kirche (soweit ich weiß nicht wegen der Grausamkeit des dargestellten Gottes).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
komodowaran
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.10.2013
Beiträge: 17

Beitrag(#1966811) Verfasst am: 23.11.2014, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Aber ausgerechnet die zehn Gebote immer herauszugreifen.... das ist doch auch Quatsch.
(Natürlich ist es das, wie die ganze Idee von göttlichen/göttlich inspirierten Schriften.)
Jedenfalls gibt es genug andere Teile des Alten Testaments, die ich als Agnostiker nicht missen möchte: Die Psalmen, Das Buch Hiob, Jeremia (Die Klagelieder), Das Hohelied etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12174

Beitrag(#1966814) Verfasst am: 23.11.2014, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht das Gesetz ist aufgegeben worden, sondern seine äusserliche Form.
Der alte Bund wurde auf Stein geschrieben, äusserlich.
Der neue Bund: "Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben."


[/Bibelstunde]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37972
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1966831) Verfasst am: 23.11.2014, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Der neue Bund: "Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben."

Kennst du Kafkas Kurzgeschichte "In der Strafkolonie"?
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38737
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1966834) Verfasst am: 23.11.2014, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Muß es eigentlich nicht heißen: "Altes Testament für ungültig erklärt"?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12174

Beitrag(#1966842) Verfasst am: 23.11.2014, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Der neue Bund: "Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben."

Kennst du Kafkas Kurzgeschichte "In der Strafkolonie"?

Jetzt ja. Und du willst damit sagen das dich das gesagte an die 'Ritzmaschine' erinnert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37972
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1966843) Verfasst am: 23.11.2014, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Jetzt ja. Und du willst damit sagen das dich das gesagte an die 'Ritzmaschine' erinnert?

Zunächst mal umgekehrt. Mich erinnert die Maschine an diese Rhetorik der Verinnerlichung.
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Petrus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 178
Wohnort: Franke im bayerischen Ausland

Beitrag(#1966944) Verfasst am: 23.11.2014, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Nicht das Gesetz ist aufgegeben worden, sondern seine äusserliche Form.
Der alte Bund wurde auf Stein geschrieben, äusserlich.


da hast Du recht.

zweimal, übrigens.

Als dann Mose zum zweiten Mal runterkam, von diesem Berg, mit diesen Tafeln, brachte er dem Volk eine gute und eine schlechte Nachricht.

die gute:
ich hab den reduzieren können von fünfzehn auf zehn.

die schlechte:
Ehebruch ist immer noch dabei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43244
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1966945) Verfasst am: 23.11.2014, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Mir ist letzte Nacht der heilige Geist erschienen und hat mich gebeten zu verkünden, dass die Gültigkeit des Alten Testaments gestern um 13Uhr MEZ erloschen ist.

So. Das wäre jetzt also auch geklärt. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1966947) Verfasst am: 23.11.2014, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Mir ist letzte Nacht der heilige Geist erschienen ....

gab's im liqor store ein sonderangebot?

Mr. Green












SCNR
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1966956) Verfasst am: 23.11.2014, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

CoS hat folgendes geschrieben:

Das ist nicht neu. Das machen Christen sowieso gern. Ich meine heute kann sich jeder geizige, eitle Egomane Christ nennen, egal wieviele Sünden er täglich begeht.

Das ist doch auch richtig so, nicht die Gesunden bedürfen des Arztes, sondern die Kranken.

Aber inzwischen blasen sogar einige Katholiken ins selbe Horn. Ich hatte kürzlich erst eine Diskussion mit einem katholischen Freund, der meint Jesus hätte das AT aufgehoben, bis auf die 10 Gebote. Das gehe auch aus dem Text eindeutig hervor...

Zitat:
Woher kommt dieser Trend, wenn nicht von der Kanzel?

Dieser Trend kommt aus dem tatsächlich ziemlich präsenten Weichspültrend der im Mainstreamchristentum vorherrscht, und der allgegenwärtigen Inkonsequenz, aber offizielle Kirchenlinie ist das mit Sicherheit bei beiden Konfessionen nicht. Das Markion als Häretiker gilt, dürfte der Durchschnittsdeppenchrist kaum wissen, wahrscheinlich nicht einmal den Namen kennen. Und wie viele von deinen Gesprächspartnern den Römerbrief oder auch nur die ganzen Evangelien (obwohl das wirklich quantitativ nicht so viel Text ist) gelesen haben, sei auch mal dahingestellt.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17517

Beitrag(#1966988) Verfasst am: 24.11.2014, 01:23    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Jetzt ja. Und du willst damit sagen das dich das gesagte an die 'Ritzmaschine' erinnert?

Zunächst mal umgekehrt. Mich erinnert die Maschine an diese Rhetorik der Verinnerlichung.

Ich würde die Geschichte auch so verstehen, dass sie darauf anspielt. Allerdings schreibt sie nun mal eben nicht "innerlich", sondern von außen. Deswegen würde ich sagen (gegen manche religiöse Rhetorik, die Verinnerlichung fordert), dass Verinnerlichung nicht herstellbar ist, sondern dass dann metaphorisch so aussieht wie in der Strafkolonie.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17517

Beitrag(#1966989) Verfasst am: 24.11.2014, 01:28    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
[...] aber offizielle Kirchenlinie ist das mit Sicherheit bei beiden Konfessionen nicht.

In der Tat. Im Gegenteil waren Angriffe auf das AT seitens der sog. "Deutschen Christen" schließlich einer der Anlässe zu ihrer Lehrverurteilung durch die Bekennende Kirche 1934.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schöngeist
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 06.10.2013
Beiträge: 803

Beitrag(#1967006) Verfasst am: 24.11.2014, 03:16    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich sehe das AT auch sehr kritisch. Es ist schwer nachvollziehbar, dass die Person Jesus Christus, wie sie im Neuen Testament erscheint identisch mit dem Gott sein soll, wie er im AT beschrieben wird. Der Gott des AT erscheint über weite Strecken wie ein antiker Kriegsgott, ein Stammesgott, der den Israeliten angeblich blutrünstige Befehle gegeben haben soll usw.

Jesus hat zwar gesagt, dass er nicht gekommen sei um das Gesetz aufzuheben. Direkt danach widerspricht er aber zahlreichen Aussagen des alten Gesetzes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37972
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1967009) Verfasst am: 24.11.2014, 03:52    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Allerdings schreibt sie nun mal eben nicht "innerlich", sondern von außen.

Die Verinnerlichung tritt in dem Moment ein, wo der Verurteilte in der Lage ist, das Urteil zu "lesen".
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#1967011) Verfasst am: 24.11.2014, 05:08    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Muß es eigentlich nicht heißen: "Altes Testament für ungültig erklärt"?


Natürlich...Man entschuldige den grammatikalischen Fehler...

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Dieser Trend kommt aus dem tatsächlich ziemlich präsenten Weichspültrend der im Mainstreamchristentum vorherrscht, und der allgegenwärtigen Inkonsequenz, aber offizielle Kirchenlinie ist das mit Sicherheit bei beiden Konfessionen nicht.


Also werden die Schäfchen Ungehorsam?

Die freie Auslegung der Bibel und das wegstreichen unpassender Passagen aus reiner Beliebigkeit hört man insbesondere von Leuten die sich zwar "Christ" nennen, aber die Kirche als "korrupt" bezeichnen. In dem Zusammenhang ist eine Diskussion sowieso schwierig, da die Bibel bzw. Teile der Bibel beliebig verdreht oder nicht anerkannt werden können.

Ich kenne da auch einige die halten die ganze Bibel für Menschenwerk und pure Geschichten. Die haben mit Kirche nix am Hut, bezeichnen sich dennoch als Christ.

Warum muss man sich unbedingt als "Christ" bezeichnen? Weil man sich dadurch besser fühlt, da man zumindest für sich selbst glaubt zu den "guten" zu gehören?
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1967034) Verfasst am: 24.11.2014, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

CoS hat folgendes geschrieben:
....Warum muss man sich unbedingt als "Christ" bezeichnen? Weil man sich dadurch besser fühlt, da man zumindest für sich selbst glaubt zu den "guten" zu gehören?


Da kann schon was dran sein.
Aber ich finde das an sich gar nicht so verwerflich, wenn jeder wie es ihm gefällt, aus dem Glauben das heraus pickt, was ihm selbst wichtig ist und anderes weglässt. Vielleicht kommen auch viele eben deswegen zu der Einstellung, dass es auch einer glaubensinstruierenden Institution nicht bedarf und dass diese über kurz oder lang durch diesen Prozess obsolet wird. Kirchenaustritte gibt es ja nach wie vor zuhauf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#1967047) Verfasst am: 24.11.2014, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

CoS hat folgendes geschrieben:

Die freie Auslegung der Bibel und das wegstreichen unpassender Passagen aus reiner Beliebigkeit hört man insbesondere von Leuten die sich zwar "Christ" nennen, aber die Kirche als "korrupt" bezeichnen.

Ist der Kathechismus, den man der Bibel zur Seite gestellt hat, vielleicht stellen mußte, nicht auch eine Auslegung der Bibel, uzw. von Seiten der Kirche?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#1967052) Verfasst am: 24.11.2014, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:

Aber ich finde das an sich gar nicht so verwerflich, wenn jeder wie es ihm gefällt, aus dem Glauben das heraus pickt, was ihm selbst wichtig ist und anderes weglässt.

"Herauspicken" kling so abfällig, meist gebraucht von Leuten, die mangels selbstständigem Denkenvermögen alles glauben, was ihnen vorgesetzt bzw. vorgekaut serviert wird.
Eine verschiedene Auslegung oder Abwägung der Bibel und Lehre der Kirche ist schon deshalb logisch, weil unter dem Dach der Kirchen alles versammelt ist, vom Schwachsinnigen bis zum Professor. Man kann es deshalb der Kirche nicht verübeln, dass sie eine verschwurbelte Sprache spricht, die die geistigen nicht so Gesegneten nicht vor den Kopf stößt, den Intelligenten aber noch die Freiheit läßt, den Glauben differenzierter aufzufassen. Also z. B. das AT nicht allzu ernst zu nehmen.
Man kann von der Kirche aber nicht erwarten, dass die Pfarrer in ihren Predigten erklären, dies oder Jenes im AT sollte nicht mehr ernst genommen werden, die Bibel ist ja schließlich "Wort Gottes". zwinkern Dagegen kommt es vor, dass bei einer Lesung jemand aus der Pfarrgemeinde einen frauenfeindlichen Abschnitt aus dem AT vorliest und dann als Abschluss der übliche Spruch kommt: "Wort Gottes".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1967057) Verfasst am: 24.11.2014, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
"Herauspicken" kling so abfällig, meist gebraucht von Leuten, die mangels selbstständigem Denkenvermögen alles glauben, was ihnen vorgesetzt bzw. vorgekaut serviert wird.
....

Klaro. Lachen
Die Allerschlausten aber, interpretieren auch in jedes Synonym noch ein Abfälligkeitsgutachten der total Dummen hinein, damit sie im Dunkeln funkeln können. Man nennt es auch chinesische Scheide.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#1967066) Verfasst am: 24.11.2014, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
"Herauspicken" kling so abfällig, meist gebraucht von Leuten, die mangels selbstständigem Denkenvermögen alles glauben, was ihnen vorgesetzt bzw. vorgekaut serviert wird.
....

Klaro. Lachen
Die Allerschlausten aber, interpretieren auch in jedes Synonym noch ein Abfälligkeitsgutachten der total Dummen hinein, damit sie im Dunkeln funkeln können. Man nennt es auch chinesische Scheide.

Ich habe damit eigentlich nicht dich gemeint, denn du gehörst zu den Intelligenten. zwinkern Dieses "Herauspicken" ist aber ein allzu billiger Vorwurf von Seiten sogenannter praktizierender Christen und eine Herabwürdigung derer, die auch beim Thema Religion mitdenken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9920
Wohnort: 75

Beitrag(#1967078) Verfasst am: 24.11.2014, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann seinen Diskussionspartnern zwar ihre offensichtlichen Immunisierungsstrategien vor Augen halten, aber letztlich muss man damit leben. In Zeiten der Patchwork-Religion bastelt sich halt jeder seine eigene "Wahrheit". Was "die Kirchen" dazu sagen ist denen so was von egal - und sehr oft auch gar nicht bekannt. Da wissen die Atheisten meistens deutlich besser Bescheid. Bis jetzt habe ich aber meisten auch an den verbliebenen Patchwork-Stücken genug kritische Anknüpfungspunkte gefunden. Wenn jemand das AT ablehnt - so what. Jesus und das NT geben auch so genügend Futter her. Cool
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#1967091) Verfasst am: 24.11.2014, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
In Zeiten der Patchwork-Religion bastelt sich halt jeder seine eigene "Wahrheit". Was "die Kirchen" dazu sagen ist denen so was von egal - und sehr oft auch gar nicht bekannt.

Diese Aussage liegt auf dem gleichen Niveau wie der Spruch vom Herauspicken. Als ob die RKK die Wahrheit für sich gepachtet hätte. Eine generelle Wahrheit für sich in Anspruch nehmen zu wollen, wäre ein Freibrief für religiöse Narrenfreiheit. Dabei bietet die "Lehre" der RKK soviele Angriffspunkte wie z. B. die immer noch praktizierte Teufelaustreibung oder die behauptete echte Umwandlung der Hostie in den Leib Christi. Es gibt sicher noch viel andere Blößen, die mir jetzt nicht einfallen.
Zitat:
Wenn jemand das AT ablehnt - so what. Jesus und das NT geben auch so genügend Futter her. Cool

So ziemlich jeder Pfarrer wird wissen, was er aus dem AT ernst nehmen kann und was nicht mehr, es sind ja schließlich intelligente Leute. Eine solche Differenzierung sollte man aber den Laien auch nicht absprechen. Der Vorwurf des Herauspickens und der eigenen zusammengebastelten Wahrheit zielt darauf ab, möglichst fromme (=dumme) und ergebene Schafe haben zu wollen. Böse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9920
Wohnort: 75

Beitrag(#1967099) Verfasst am: 24.11.2014, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
In Zeiten der Patchwork-Religion bastelt sich halt jeder seine eigene "Wahrheit". Was "die Kirchen" dazu sagen ist denen so was von egal - und sehr oft auch gar nicht bekannt.

Diese Aussage liegt auf dem gleichen Niveau wie der Spruch vom Herauspicken. Als ob die RKK die Wahrheit für sich gepachtet hätte. Eine generelle Wahrheit für sich in Anspruch nehmen zu wollen, wäre ein Freibrief für religiöse Narrenfreiheit. Dabei bietet die "Lehre" der RKK soviele Angriffspunkte wie z. B. die immer noch praktizierte Teufelaustreibung oder die behauptete echte Umwandlung der Hostie in den Leib Christi. Es gibt sicher noch viel andere Blößen, die mir jetzt nicht einfallen.
Zitat:
Wenn jemand das AT ablehnt - so what. Jesus und das NT geben auch so genügend Futter her. Cool

So ziemlich jeder Pfarrer wird wissen, was er aus dem AT ernst nehmen kann und was nicht mehr, es sind ja schließlich intelligente Leute. Eine solche Differenzierung sollte man aber den Laien auch nicht absprechen. Der Vorwurf des Herauspickens und der eigenen zusammengebastelten Wahrheit zielt darauf ab, möglichst fromme (=dumme) und ergebene Schafe haben zu wollen. Böse


Ich habe das jetzt mehrfach gelesen, aber immer noch nicht herausgefunden, was eigentlich dein Punkt ist...
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#1967116) Verfasst am: 24.11.2014, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:

Ich habe das jetzt mehrfach gelesen, aber immer noch nicht herausgefunden, was eigentlich dein Punkt ist...

Nach meinen letzten Beiträgen müßte doch eigentlich klar sein, dass ich gegen die Vorwürfe des Herauspickens und Zusammenbastelns einer eigenen Wahrheit motze. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17517

Beitrag(#1967122) Verfasst am: 24.11.2014, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

Schöngeist hat folgendes geschrieben:
Jesus hat zwar gesagt, dass er nicht gekommen sei um das Gesetz aufzuheben. Direkt danach widerspricht er aber zahlreichen Aussagen des alten Gesetzes.

Das solltest du noch mal nachlesen. Es sei denn, du meinst "widersprechen" im Sinne von "ausweiten".
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17517

Beitrag(#1967123) Verfasst am: 24.11.2014, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Allerdings schreibt sie nun mal eben nicht "innerlich", sondern von außen.

Die Verinnerlichung tritt in dem Moment ein, wo der Verurteilte in der Lage ist, das Urteil zu "lesen".

Hmm. Muss ich vielleicht noch mal lesen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group