Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Flüchtlinge
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 177, 178, 179  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2223512) Verfasst am: 06.09.2020, 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.tagesschau.de/ausland/migrationsforschung-flucht-interview-101.html
Migrationsforscherin
"Politik des Sterbenlassens" an EU-Grenzen

mal ein update

ich zitiere jetzt daraus keine, die hochkultur westeuropa widerspiegelnden befunde/beschreibungen


apropos:
gestern war ich in (disney)-weimar. auf dem weg vom bahnhof in die stadt kommt man am gauforum vorbei
https://de.wikipedia.org/wiki/Gauforum_Weimar
tafeln am wegesrand klären auf. auch werbetafeln, also eine seite gau andere seite autowerbung.
da wundert mich nichts. sowieso nicht.


edit:
ach, und nicht ein penner am wegesrand
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40758

Beitrag(#2223524) Verfasst am: 06.09.2020, 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und wegen Körperverletzung durch illegitimen Pfeffersprayeinsatz direkt in den Irak ... wollen die denn so viele deutsche Polizisten haben?

Lachen zynisches Grinsen
_________________
Probier's mal ohne Gemütlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3287

Beitrag(#2224216) Verfasst am: 10.09.2020, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Der Brand im Füchtlings Lager Moria zeigt einmal mehr seit Jahren, was von einem christlich sozialen Europa zu halten ist.
Europa ist vielleicht christlich, aber asozial.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2224572) Verfasst am: 12.09.2020, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/politik/ausland/lesbos-griechische-polizei-setzt-traenengas-gegen-migranten-ein-a-aab73d96-6301-40d7-90ea-96be43cd3a38

die kommentare...na gute nacht
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2224630) Verfasst am: 12.09.2020, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/lesbos-griechische-polizei-setzt-traenengas-gegen-migranten-ein-a-aab73d96-6301-40d7-90ea-96be43cd3a38

die kommentare...na gute nacht


Mann sollte hier mal festhalten, dass es hier weniger um ein griechisches Versagen geht, als vielmehr um ein gesamteuropäisches.

Es sollte ohne Weiteres moeglich sein, sich auf eine Verteilung der Flüchtlinge auf mehr europäische Laender zu einigen anstatt die Griechen mit "ihrem Problem" alleine zu lassen. Es ist eine Affenschande, dass es das reiche Europa nicht hinbekommt die paar Tausend Flüchtlinge menschenwürdig unterzubringen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3287

Beitrag(#2224665) Verfasst am: 12.09.2020, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Mann sollte hier mal festhalten, dass es hier weniger um ein griechisches Versagen geht, als vielmehr um ein gesamteuropäisches.

Es ist zunächst mal ein deutsches Versagen.
Ein Horst, der 150 Flüchtlinge aufnehmen will, wo wir 150'000 aufnehmen könnten, macht deutlich, dass Menschenrechte und Menschenwürde einer "christlich sozialen" Union am Arsch vorbei gehen.
2015 hatten wir noch 900'000 Flüchtlinge verkraftet.

https://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingslager-moria-aufnahme-claudia-roth-horst-seehofer-1.5029614 zitiert UN-Generalsekretär António Guterres:
Zitat:
"Die Lösung liegt darin, sich um alle betroffenen Menschen zu kümmern, insbesondere die Verwundbarsten, und anzufangen damit, die Menschen auf das Festland zu bringen."

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2224668) Verfasst am: 12.09.2020, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Mann sollte hier mal festhalten, dass es hier weniger um ein griechisches Versagen geht, als vielmehr um ein gesamteuropäisches.

Es ist zunächst mal ein deutsches Versagen.
Ein Horst, der 150 Flüchtlinge aufnehmen will, wo wir 150'000 aufnehmen könnten, macht deutlich, dass Menschenrechte und Menschenwürde einer "christlich sozialen" Union am Arsch vorbei gehen.
2015 hatten wir noch 900'000 Flüchtlinge verkraftet.

https://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingslager-moria-aufnahme-claudia-roth-horst-seehofer-1.5029614 zitiert UN-Generalsekretär António Guterres:
Zitat:
"Die Lösung liegt darin, sich um alle betroffenen Menschen zu kümmern, insbesondere die Verwundbarsten, und anzufangen damit, die Menschen auf das Festland zu bringen."


Die Europäische Union ist ja auch nur mit sozialen und humanistischen Lippenbekenntnissen angetreten, während die eigentlichen Ziele der EU darin liegen, in der ökonomischen und imperialistischen Konkurrenz mit den USA und Südostasien zu siegen.

Flüchtlinge werden als billige Arbeitskräfte und Lohndrücker gerne genommen, aber wenn es zu viele werden, dann sollen sie gefälligst bleiben, wo die Olivenbäume wachsen.

Es gibt zwischen den Kernländern und den Randländern der EU auch keine Solidarität; es handelt sich um Grunde um die alte Vision eines Kerneuropa mit Deutschland und Frankreich in der Mitte.

Trotzdem sind natürlich auch die Konzerne der kleineren Länder dabei, weil es um ihre Sache geht: ein großer Binnenmarkt, keine Zölle, Freiheit für's Kapital - da sind die verarmten Staaten der Peripherie egal.

Und der christlich-soziale Horst mit seinem Heimatmuseum ... äh ... Heimatministerum - ja, was soll man zu dem eigentlich sagen? Der ist so modern wie die Politik, für welche die CDU/CSU heute noch genau so steht wie damals in den 40er und 50er Jahren. Insofern passt es dann wieder ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225026) Verfasst am: 15.09.2020, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
.....Kanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer planen offenbar, 1500 ausgewählte Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. ...



https://www.tagesschau.de/inland/moria-fluechtlinge-deutschland-aufnahme-101.html



bravo


Ich halte es fuer voellig richtig nicht auf eine Einigung ueber die Verteilung der Flüchtlinge mit anderen europäischen Laendern zu warten, sondern durch einem Alleingang mit gutem Beispiel voranzugehen.


Die betroffenen Menschen koennen es sich naemlich nicht leisten noch länger zu warten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2280

Beitrag(#2225114) Verfasst am: 16.09.2020, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....Kanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer planen offenbar, 1500 ausgewählte Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. ...



https://www.tagesschau.de/inland/moria-fluechtlinge-deutschland-aufnahme-101.html



bravo


Ich halte es fuer voellig richtig nicht auf eine Einigung ueber die Verteilung der Flüchtlinge mit anderen europäischen Laendern zu warten, sondern durch einem Alleingang mit gutem Beispiel voranzugehen.


Die betroffenen Menschen koennen es sich naemlich nicht leisten noch länger zu warten.


Man hätte auch alle direkt nach Haida Gwaii schicken können. Das habe ich als Antwortalternative leider vergessen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225140) Verfasst am: 16.09.2020, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....Kanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer planen offenbar, 1500 ausgewählte Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. ...



https://www.tagesschau.de/inland/moria-fluechtlinge-deutschland-aufnahme-101.html



bravo


Ich halte es fuer voellig richtig nicht auf eine Einigung ueber die Verteilung der Flüchtlinge mit anderen europäischen Laendern zu warten, sondern durch einem Alleingang mit gutem Beispiel voranzugehen.


Die betroffenen Menschen koennen es sich naemlich nicht leisten noch länger zu warten.


Man hätte auch alle direkt nach Haida Gwaii schicken können. Das habe ich als Antwortalternative leider vergessen.


Wir haben hier schon welche. Justin Trudeau hat vor 5 Jahren die Wahl u.a. damit gewonnen, dass er auf dem Hoehepunkt der Flüchtlingskrise versprach mindestens 30 000 Syrische Flüchtlinge ins Land zu holen. Er hat dann zwar die (eher unrealistische) Frist, die er sich dafuer setzte, um 2 Monate überzogen, dafuer wurden es am Ende ca. 50 000. Wir bekamen damals auch 2 syrische Familien ab.

Ich haette ueberhaupt nichts gegen eine Wiederholung dieser Aktion. (Auch wenn wir hier uns vielleicht nicht ganz so stark zur Solidarität mit Griechenland verpflichtet fuehlen muessen wie die EU-Laender) Unsere Syrer sind sehr nette Leute, die es nach allem, was sie mitgemacht haben (was die zu erzählen hatten, klang furchtbar), verdient haben zur Abwechslung mal in Ruhe und Sicherheit zu leben.



P.S.: Das, was Du hier schreibst, klingt irgendwie nicht so, als ob Dir diese Menschen willkommen waeren. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2280

Beitrag(#2225221) Verfasst am: 17.09.2020, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....Kanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer planen offenbar, 1500 ausgewählte Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. ...



https://www.tagesschau.de/inland/moria-fluechtlinge-deutschland-aufnahme-101.html



bravo


Ich halte es fuer voellig richtig nicht auf eine Einigung ueber die Verteilung der Flüchtlinge mit anderen europäischen Laendern zu warten, sondern durch einem Alleingang mit gutem Beispiel voranzugehen.


Die betroffenen Menschen koennen es sich naemlich nicht leisten noch länger zu warten.


Man hätte auch alle direkt nach Haida Gwaii schicken können. Das habe ich als Antwortalternative leider vergessen.


Wir haben hier schon welche. Justin Trudeau hat vor 5 Jahren die Wahl u.a. damit gewonnen, dass er auf dem Hoehepunkt der Flüchtlingskrise versprach mindestens 30 000 Syrische Flüchtlinge ins Land zu holen. Er hat dann zwar die (eher unrealistische) Frist, die er sich dafuer setzte, um 2 Monate überzogen, dafuer wurden es am Ende ca. 50 000. Wir bekamen damals auch 2 syrische Familien ab.


Ganze 50.000. Also...wow, ich weiß jetzt wirklich nicht, was ich dazu sagen soll. Da fehlen mir die Worte. Wie viele Flüchtlinge hat Deutschland seit 2015 noch gleich aufgenommen? Moment... Das waren über 1.000.000, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225271) Verfasst am: 17.09.2020, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....Kanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer planen offenbar, 1500 ausgewählte Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. ...



https://www.tagesschau.de/inland/moria-fluechtlinge-deutschland-aufnahme-101.html



bravo


Ich halte es fuer voellig richtig nicht auf eine Einigung ueber die Verteilung der Flüchtlinge mit anderen europäischen Laendern zu warten, sondern durch einem Alleingang mit gutem Beispiel voranzugehen.


Die betroffenen Menschen koennen es sich naemlich nicht leisten noch länger zu warten.


Man hätte auch alle direkt nach Haida Gwaii schicken können. Das habe ich als Antwortalternative leider vergessen.


Wir haben hier schon welche. Justin Trudeau hat vor 5 Jahren die Wahl u.a. damit gewonnen, dass er auf dem Hoehepunkt der Flüchtlingskrise versprach mindestens 30 000 Syrische Flüchtlinge ins Land zu holen. Er hat dann zwar die (eher unrealistische) Frist, die er sich dafuer setzte, um 2 Monate überzogen, dafuer wurden es am Ende ca. 50 000. Wir bekamen damals auch 2 syrische Familien ab.


Ganze 50.000. Also...wow, ich weiß jetzt wirklich nicht, was ich dazu sagen soll. Da fehlen mir die Worte. Wie viele Flüchtlinge hat Deutschland seit 2015 noch gleich aufgenommen? Moment... Das waren über 1.000.000, oder?


Ja. Ihr seid einfach die Größten! bravo


Ich halte dieses Thema fuer ungeeignet um es als Schwanzvergleich zu diskutieren. Deshalb erwidere ich hier mal nix, obwohl mir dazu Einiges einfiele.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2234730) Verfasst am: 20.12.2020, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

ziemlich abgefallen der thread:


Zitat:
Humanitäre Katastrophe in Griechenland
»Babys werden in nassen Zelten von Ratten gebissen«
Im griechischen Geflüchtetenlager Kara Tepe herrschen laut Entwicklungsminister Müller grauenhafte Zustände. Nach der Vergewaltigung eines Kleinkinds kämpfen Hilfsorganisationen nun gegen eine Tetanuswelle.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/kara-tepe-babys-in-fluechtlings-camp-von-ratten-gebissen-a-4205f042-96bc-4e5d-ad7e-b367370165d2

ich persönlich lese den beitrag nicht.
aber wer bock hat...
oder ist das keine frage des "bock haben"? sondern?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2238788) Verfasst am: 19.01.2021, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Neues Flüchtlingscamp auf Lesbos Yasers Angst vor der Nacht
In dem neuen Flüchtlingslager auf Lesbos berichten Eltern von einer Sorge, die sie nachts wachhält: Ihre Kinder schlafwandeln, erleben Panikattacken oder schreien, ohne aufzuwachen – ein Junge lief sogar ins Meer.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-auf-lesbos-yasers-angst-vor-der-nacht-a-18cf98b1-e231-4c06-b418-98f4594009b5

Zitat:
»An einem Morgen wachte ich auf und sah, dass ich nicht die gleichen Klamotten wie beim Einschlafen trug. Ich fragte meinen Vater, warum er meine Klamotten gewechselt habe. Er sagte mir, ich sei in der Nacht ins Meer gelaufen. Ich glaubte ihm nicht. Nach ein paar Tagen wachte ich wieder auf, meine Kleider waren nass. Mein Vater sagte mir, ich wäre wieder ins Meer gegangen. Da bekam ich Angst. Eines Nachts wachte ich auf und sah, dass mein Vater seine Hand an meine gebunden hatte.«


Zitat:

Seit dem Feuer, seit dem Umzug in das neue Lager, habe sich die psychische Situation vieler Kinder dramatisch verschlechtert, sagen medizinische Organisationen. Laut Ärzte ohne Grenzen leiden immer mehr Kinder unter Schlafwandel, Panikattacken, Bettnässen oder der Angst, allein im Zelt zu bleiben. Die NGO kommt mit der Behandlung nicht mehr hinterher. »In einem solchen Ausmaß wie jetzt haben wir psychische Probleme noch nicht einmal in Moria erlebt«, sagt Thanos Chirvatidis von Ärzte ohne Grenzen.
Noch nie habe er solche schlaflosen Nächte mit seiner Familie erlebt, erzählt Reza A., 37 Jahre alt. Nicht in der Unsicherheit in Afghanistan. Nicht in Iran. Auch nicht, als er bei der Grenzüberquerung in die Türkei von Polizisten zusammengeschlagen wurde und seinen Vorderzahn verlor. »Das war einer der schlimmsten Momente der Flucht, da meine Kinder zusahen«, sagt Reza, »doch ich konnte ihnen danach sagen, dass es weitergeht.«
...
Es ist eine ganz neue Form der Hoffnungslosigkeit im neuen Lager«, beobachtet Joseph Oertel, der bis vor Kurzem als Betreuer in dem therapeutischen Kinderprojekt von MVI gearbeitet hat. In Moria hätte es zumindest noch selbstorganisierte Schulen oder Kindergärten gegeben, sagt er. Es war ein Ort, an dem das Alltägliche zwar erstaunte, aber doch allgegenwärtig war.

Das neue Lager sei vor allem auf die Überwachung der Geflüchteten ausgerichtet.
Schulangebote oder Spiele für Kinder gäbe es kaum. »Immer wieder verstecken sich Kinder nach dem Projekt, weil sie nicht zurück ins Lager wollen«, sagt Oertel.
atima A. holt mit ihrem Mann Hassan ihre zwei Mädchen von der Kinderbetreuung ab. »An den Tagen ist sie immer super drauf«, sagt die 30-jährige. Die Familie kommt aus Ghazni, Afghanistan. Seit mehr als einem Jahr leben sie in Zeltlagern auf der Insel.

»Heute Nacht werden wir trotzdem alle wieder nicht schlafen können.« Auf ihrem Handy zeigt sie ein Video der fünfjährigen Elaha. Das Mädchen sitzt auf einer Matratze. Zitternd. Immer wieder bläst sie die Backen auf. Drückt die Hände gegeneinander. Dann steht sie auf, schreit, rennt durchs Zelt. »Ich kann sie in diesen Momenten nicht erreichen«, sagt Fatima, »sie macht mir Angst.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2241193) Verfasst am: 02.02.2021, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.rescue.org/video/patrick-stewart-millions-refugees-need-our-help
Patrick Stewart: Millions of refugees need our help

Patrick Stewart shares why he supports the International Rescue Committee and how you can make an immediate impact on the lives of refugees who have fled their homes.


Link gekürzt
Zitat:
IRC wurde vor über 80 Jahren auf Initiative von Albert Einstein gegründet. Heute helfen unsere 15.000 Mitarbeitenden in über 40 Ländern, Menschen, deren Lebensgrundlagen durch Krisen und Naturkatastrophen zerstört wurden. Seit 2016 setzen wir auch in Deutschland Programme für Geflüchtete um.



https://en.wikipedia.org/wiki/International_Rescue_Committee
interessant entwicklung dieser organisation

Link gekürzt. vrolijke
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 330
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2241479) Verfasst am: 06.02.2021, 11:03    Titel: Frontex Antworten mit Zitat

Selten sehe ich Boehmermann, aber die Sendung gestern war Top:

Lobby-Treffen mit Rüstungsindustrie – Böhmermann wirft EU-Behörde Falschaussagen vor

Zitat:
Der Satiriker Jan Böhmermann hat der EU-Grenzschutzagentur Frontex Falschaussagen zu Treffen mit Lobbyisten aus der Rüstungsindustrie vorgeworfen. „Weil Frontex seiner Verantwortung als EU-Agentur nicht gerecht wird, hat das ZDF Magazin Royale diese Aufgabe übernommen“, hieß es auf einer Website mit dem Namen „Frontex Files“ am Freitag. Frontex steht derzeit wegen der angeblichen illegalen Zurückweisung von Flüchtlingen sowie eines möglichen Betrugsfalls unter Druck.

Böhmermann zufolge verneinte die Grenzschutzbehörde 2018 die Frage eines EU-Parlamentsabgeordneten, 2017 an Treffen mit Lobbyisten teilgenommen zu haben, und gab an, sich nur mit im EU-Transparenzregister aufgeführten Vertretern zu treffen. Den Unterlagen zufolge habe es aber in dem fraglichen Jahr vier Treffen mit Lobbyisten gegeben, von denen mehr als die Hälfte nicht bei der EU registriert gewesen seien. Bei Treffen in den folgenden zwei Jahren seien knapp drei von vier Interessenvertretern nicht bei der EU registriert gewesen.


Die geheimen Dates von Frontex und der Rüstungsindustrie | ZDF Magazin Royale

Zitat:
Frontex, die Europäische Agentur für Grenz- und Küstenwache, hat viel zu tun: Sie muss Menschen davon abhalten, nach Europa zu kommen. Das nennt Frontex „Migration Flow Management“, und das ist kein leichtes Geschäft. Es braucht Personal, Ausrüstung, Waffen und natürlich: Zeppeline. Leider hat Frontex dabei vor lauter Stress vergessen, die Öffentlichkeit und das EU-Parlament über ein paar ziemlich wichtige Details zu informieren. Das kann passieren, kein Problem. Schmutzige Arbeit aufdecken und unbequeme Wahrheiten aussprechen? ZDF Magazin Royale ist gerne der Buhmann.

Hier die ganze Sendung schauen: https://kurz.zdf.de/zmr9yt/??

Weitere Informationen findet ihr hier:
https://frontexfiles.eu
https://linktr.ee/zdfmagazinroyale?
https://t.me/zdfmagazinroyale
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2241486) Verfasst am: 06.02.2021, 11:48    Titel: Re: Frontex Antworten mit Zitat

Tupã hat folgendes geschrieben:
Selten sehe ich Boehmermann, aber die Sendung gestern war Top:

Lobby-Treffen mit Rüstungsindustrie – Böhmermann wirft EU-Behörde Falschaussagen vor

Zitat:
Der Satiriker Jan Böhmermann hat der EU-Grenzschutzagentur Frontex Falschaussagen zu Treffen mit Lobbyisten aus der Rüstungsindustrie vorgeworfen. „Weil Frontex seiner Verantwortung als EU-Agentur nicht gerecht wird, hat das ZDF Magazin Royale diese Aufgabe übernommen“, hieß es auf einer Website mit dem Namen „Frontex Files“ am Freitag. Frontex steht derzeit wegen der angeblichen illegalen Zurückweisung von Flüchtlingen sowie eines möglichen Betrugsfalls unter Druck.

Böhmermann zufolge verneinte die Grenzschutzbehörde 2018 die Frage eines EU-Parlamentsabgeordneten, 2017 an Treffen mit Lobbyisten teilgenommen zu haben, und gab an, sich nur mit im EU-Transparenzregister aufgeführten Vertretern zu treffen. Den Unterlagen zufolge habe es aber in dem fraglichen Jahr vier Treffen mit Lobbyisten gegeben, von denen mehr als die Hälfte nicht bei der EU registriert gewesen seien. Bei Treffen in den folgenden zwei Jahren seien knapp drei von vier Interessenvertretern nicht bei der EU registriert gewesen.


Die geheimen Dates von Frontex und der Rüstungsindustrie | ZDF Magazin Royale

Zitat:
Frontex, die Europäische Agentur für Grenz- und Küstenwache, hat viel zu tun: Sie muss Menschen davon abhalten, nach Europa zu kommen. Das nennt Frontex „Migration Flow Management“, und das ist kein leichtes Geschäft. Es braucht Personal, Ausrüstung, Waffen und natürlich: Zeppeline. Leider hat Frontex dabei vor lauter Stress vergessen, die Öffentlichkeit und das EU-Parlament über ein paar ziemlich wichtige Details zu informieren. Das kann passieren, kein Problem. Schmutzige Arbeit aufdecken und unbequeme Wahrheiten aussprechen? ZDF Magazin Royale ist gerne der Buhmann.

Hier die ganze Sendung schauen: https://kurz.zdf.de/zmr9yt/??

Weitere Informationen findet ihr hier:
https://frontexfiles.eu
https://linktr.ee/zdfmagazinroyale?
https://t.me/zdfmagazinroyale


Ausrufezeichen
unglaublich !
auch diese verniedlichung von frontex in schrift und bild.


zum glück ist böhmermann journalist
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2241508) Verfasst am: 06.02.2021, 14:39    Titel: Re: Frontex Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:
Selten sehe ich Boehmermann, aber die Sendung gestern war Top:

Lobby-Treffen mit Rüstungsindustrie – Böhmermann wirft EU-Behörde Falschaussagen vor

Zitat:
Der Satiriker Jan Böhmermann hat der EU-Grenzschutzagentur Frontex Falschaussagen zu Treffen mit Lobbyisten aus der Rüstungsindustrie vorgeworfen. „Weil Frontex seiner Verantwortung als EU-Agentur nicht gerecht wird, hat das ZDF Magazin Royale diese Aufgabe übernommen“, hieß es auf einer Website mit dem Namen „Frontex Files“ am Freitag. Frontex steht derzeit wegen der angeblichen illegalen Zurückweisung von Flüchtlingen sowie eines möglichen Betrugsfalls unter Druck.

Böhmermann zufolge verneinte die Grenzschutzbehörde 2018 die Frage eines EU-Parlamentsabgeordneten, 2017 an Treffen mit Lobbyisten teilgenommen zu haben, und gab an, sich nur mit im EU-Transparenzregister aufgeführten Vertretern zu treffen. Den Unterlagen zufolge habe es aber in dem fraglichen Jahr vier Treffen mit Lobbyisten gegeben, von denen mehr als die Hälfte nicht bei der EU registriert gewesen seien. Bei Treffen in den folgenden zwei Jahren seien knapp drei von vier Interessenvertretern nicht bei der EU registriert gewesen.


Die geheimen Dates von Frontex und der Rüstungsindustrie | ZDF Magazin Royale

Zitat:
Frontex, die Europäische Agentur für Grenz- und Küstenwache, hat viel zu tun: Sie muss Menschen davon abhalten, nach Europa zu kommen. Das nennt Frontex „Migration Flow Management“, und das ist kein leichtes Geschäft. Es braucht Personal, Ausrüstung, Waffen und natürlich: Zeppeline. Leider hat Frontex dabei vor lauter Stress vergessen, die Öffentlichkeit und das EU-Parlament über ein paar ziemlich wichtige Details zu informieren. Das kann passieren, kein Problem. Schmutzige Arbeit aufdecken und unbequeme Wahrheiten aussprechen? ZDF Magazin Royale ist gerne der Buhmann.

Hier die ganze Sendung schauen: https://kurz.zdf.de/zmr9yt/??

Weitere Informationen findet ihr hier:
https://frontexfiles.eu
https://linktr.ee/zdfmagazinroyale?
https://t.me/zdfmagazinroyale


Ausrufezeichen
unglaublich !
auch diese verniedlichung von frontex in schrift und bild.

zum glück ist böhmermann journalist


Ein Jornalist der kritischen Sorte.

Ich habe auch schon von einer Freundin gehört, dass ich mir dieses Mal Böhmermann angucken sollte. Mache ich nachher mal.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2253351) Verfasst am: 13.06.2021, 10:00    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.tagesschau.de/ausland/moria-feuer-urteil-101.html

oder ist das "thema" gar nicht mehr in? pardon.

Umstrittener Prozess
Migranten nach Moria-Feuer verurteilt
Stand: 12.06.2021 17:29 Uhr

Zitat:
Medien oder andere Beobachter waren bei dem zweitägigen Prozess nicht zugelassen, das Gericht auf der Insel Chios begründete dies mit Sicherheitsvorschriften wegen der Corona-Pandemie.
(...)
Verteidiger: Kein fairer ProzessDie Verteidiger der Angeklagten kritisierten, dass diese keinen fairen Prozess erhalten hätten. Drei der Männer seien zum Zeitpunkt des Brandes minderjährig gewesen, das Gericht habe dies trotz entsprechender Dokumente jedoch nicht anerkannt.
(...)
Bereits im März waren zwei afghanische Jugendliche zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Sowohl bei dem damaligen Prozess als auch jetzt war der Hauptbelastungszeuge nicht anwesend, Agenturberichten zufolge soll er nicht mehr auffindbar sein.Im Vorfeld der Prozesse hatten mehrere Hilfsorganisationen bemängelt, dass die Männer von Beginn an vorverurteilt worden seien, so habe etwa der griechische Migrationsminister bei ihrer Festnahme bereits von vollendeten Tatsachen gesprochen.


ich vertraue auf den rechtsstaat.
thema erledigt. haken dran, gras drüber, wasser marsch.

oder will sich hier jemand ins zeug legen und recherchieren wie z.b. beim thema corona?

selbstverständlich bin ich gegen feuer legen. ich schätze, die brandstifter hatten bock auf fun?

Zitat:

Seit Jahren überfülltDas Flüchtlingslager Moria ist seit Jahren überfüllt, was Hilfsorganisationen stets kritisieren. Derzeit leben dort nach Angaben des griechischen Migrationsministeriums rund 12.600 Flüchtlinge und Migranten - bei einer Kapazität von gerade mal 2800 Plätzen. Immer wieder gab es Proteste gegen die Zustände im Camp.

https://www.tagesschau.de/ausland/brand-moria-101.html
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 911

Beitrag(#2253475) Verfasst am: 14.06.2021, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man aus Verzweiflung das Flüchtlingslager abbrennt wird das bestraft. Wenn eine Flüchtlingsunterkunft abgefackelt wird in der noch niemand wohnt ist das ein "bedauerlicher Einfall" und die Täter können nicht ermittelt werden.
Und geh' mir bloß weg mit FRONTEX ungefähr so seriös wie die libysche "Küstenwache".
Lieber Baywatch als Frontex.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2253742) Verfasst am: 18.06.2021, 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

UNHCR-Bericht
Mehr Menschen denn je auf der Flucht
Stand: 18.06.2021 07:00 Uhr


Zitat:

Noch nie waren so viele Menschen weltweit auf der Flucht vor Krieg und Gewalt: Nach dem jüngsten Bericht des UN-Flüchtlingshilfswerks stieg die Zahl der Flüchtlinge auf 82,4 Millionen.
(..)

Niemals zuvor habe seine UN-Organisation soviele Flüchtlinge gezählt. Mehr als zwei Drittel der Menschen kamen aus nur fünf Ländern: Venezuela, Afghanistan, Südsudan und Myanmar - und vor allem: Syrien. Viele Flüchtlinge sind Vertriebene im eigenen Land."Und das besonders Erschreckende: 42 Prozent dieser Flüchtlinge sind Kinder", sagt Grandi.
(...)
Fast neun von zehn Flüchtlingen schlupfen in Ländern unter, die an Krisengebiete angrenzen. Viele der am wenigsten entwickelten Länder gewähren fast einem Drittel aller Flüchtlinge Asyl. Die meisten Flüchtlinge nimmt die Türkei auf - gefolgt von Kolumbien, Pakistan, Uganda und Deutschland. Es sei aber nicht mit Flüchtlingslagern getan, warnt Grandi. Besonders die jungen Menschen müssten eingegliedert werden, um ihnen die Chance auf ein besseres Leben zu geben.

https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/unhcr-fluechtlingsbericht-103.html

fällt das unter fortschritt?
immerhin gibt es ja nun transportfahrzeuge, um dem elend zu entgehen bzw davonzumobilisieren
ach und fortschritt durch technik, sprich handy und internet, um kontakt zu halten und up- du- date zu sein- stichwort ebay z.b.

und
überall mcdonalds, also essen und cola.
ach und ziwschendurch mal zum sale bei h&m, gibts ja überall

da erscheint so eine hm, flucht doch in einem ganz anderen licht und ist gleich halb so schlimm?


https://www.zeit.de/wirtschaft/2016-10/tuerkei-syrische-fluechtlingskinder-textilfabriken?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.business-humanrights.org%2F
Zitat:
Türkei
:
Flüchtlingskinder nähen Kleidung für europäische Modemarken
In türkischen Textilfabriken werden syrische Kinder ausgebeutet, zeigt eine BBC-Recherche. Unter anderem arbeiten demnach Flüchtlinge illegal für Zara und Mango.


superdeal mit der türkei, ne?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2254593) Verfasst am: 26.06.2021, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

als ich heute oben auf der wartburg war, also nicht ganz oben sondern unten am parkplatz, liefen andere wanderer und ich oder besucher an 2 flüchtlingen (offenbar) vorbei, die auf dem boden saßen und pflastersteine kloppten, sie pflasterten die strasse. andere arbeiter sah ich nicht, später einen deutschen (offenbar), der die steine auf ein gefährt lud, um sie wohl an der ort der verpflasterung zu bringen.

jedenfalls dachte ich so bei mir: wunderbar! hier gelingt die integration! (offenbar).
und samstag ist ja ein ganz normaler arbeitstag. ich freue mich, dass unsere flüchtlinge so ambitioniert sind.

vielleicht, dachte ich mir, ist das auch ein einmaliger arbeitseinsatz, um einfach mal "danke" zu sagen. uns. dir, mir. wo würde so was besser kommen, als auf der sog. deutschesten aller burgen (oder denkmäler)?

https://www.zeit.de/1991/47/sturm-auf-die-wartburg/komplettansicht?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

man, welch marketing!
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 911

Beitrag(#2254626) Verfasst am: 26.06.2021, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
als ich heute oben auf der wartburg war, also nicht ganz oben sondern unten am parkplatz, liefen andere wanderer und ich oder besucher an 2 flüchtlingen (offenbar) vorbei, die auf dem boden saßen und pflastersteine kloppten, sie pflasterten die strasse. andere arbeiter sah ich nicht, später einen deutschen (offenbar), der die steine auf ein gefährt lud, um sie wohl an der ort der verpflasterung zu bringen.

jedenfalls dachte ich so bei mir: wunderbar! hier gelingt die integration! (offenbar).
und samstag ist ja ein ganz normaler arbeitstag. ich freue mich, dass unsere flüchtlinge so ambitioniert sind.

vielleicht, dachte ich mir, ist das auch ein einmaliger arbeitseinsatz, um einfach mal "danke" zu sagen. uns. dir, mir. wo würde so was besser kommen, als auf der sog. deutschesten aller burgen (oder denkmäler)?

https://www.zeit.de/1991/47/sturm-auf-die-wartburg/komplettansicht?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

man, welch marketing!


Meine Vermutung. Es waren keine Flüchtlinge sondern (offenbar) kluge Subunternehmer, die sich den Auftrag des Denkmalschutzamtes gegriffen haben, weil sonst niemand durch den Antragsdschungel gedrungen ist. Die Jungs waren einfach clever Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2254668) Verfasst am: 27.06.2021, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
als ich heute oben auf der wartburg war, also nicht ganz oben sondern unten am parkplatz, liefen andere wanderer und ich oder besucher an 2 flüchtlingen (offenbar) vorbei, die auf dem boden saßen und pflastersteine kloppten, sie pflasterten die strasse. andere arbeiter sah ich nicht, später einen deutschen (offenbar), der die steine auf ein gefährt lud, um sie wohl an der ort der verpflasterung zu bringen.

jedenfalls dachte ich so bei mir: wunderbar! hier gelingt die integration! (offenbar).
und samstag ist ja ein ganz normaler arbeitstag. ich freue mich, dass unsere flüchtlinge so ambitioniert sind.

vielleicht, dachte ich mir, ist das auch ein einmaliger arbeitseinsatz, um einfach mal "danke" zu sagen. uns. dir, mir. wo würde so was besser kommen, als auf der sog. deutschesten aller burgen (oder denkmäler)?

https://www.zeit.de/1991/47/sturm-auf-die-wartburg/komplettansicht?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

man, welch marketing!


Meine Vermutung. Es waren keine Flüchtlinge sondern (offenbar) kluge Subunternehmer, die sich den Auftrag des Denkmalschutzamtes gegriffen haben, weil sonst niemand durch den Antragsdschungel gedrungen ist. Die Jungs waren einfach clever Cool

und scheffeln dann die große kohle, was auch wieder nicht recht sein wird.

und, was wollen die eigentlich hier? jetzt wo sie ihre kunst zurückbekommen und museen um exponate reicher und damit sehenswerter werden.
stichwort: restitution.
sollten sie nicht lieber ins mzúseum statt ins gelobte land marschieren?

Afrikas langer Kampf um seine geplünderten Kulturgüter
31.05.2021
https://www.kreisbote.de/lokales/kempten/afrikas-langer-kampf-um-seine-gepluenderten-kulturgueter-90782770.html
Zitat:

Sie war eingeladen, ihr neues Sachbuch „Afrikas Kampf um seine Kunst – Geschichte einer postkolonialen Niederlage“ vorzustellen, das schon jetzt, wenige Monate nach seinem Erscheinen, „als Standardwerk“ gelte, wie Museumsleiterin Dr. Christine Müller Horn betonte. Für die Kunstwissenschaftlerin „eine Premiere“, denn es war ihre erste Lesung aus einem selbstgeschriebenen Buch überhaupt. Die Rückgabe afrikanischer Kulturgüter, die seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert von den europäischen Kolonialmächten geplündert wurden, ist in den letzten Jahren – erneut – zu einem brisanten Streitthema geworden. Nur wenige Tage vor dem Bewegten Donnerstag hatte Kulturstaatsministerin Monika Grütters bekannt gegeben, dass Deutschland ab 2022 die Benin-Bronzen an Nigeria zurückgeben wird. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von mehr als tausend wertvollen Metallobjekten, die 1897 nach blutigen Kämpfen von britischen Kolonialtruppen geraubt wurden und sich bis heute zu großen Teilen in deutschen Museen befinden.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10734
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2254895) Verfasst am: 29.06.2021, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
als ich heute oben auf der wartburg war, also nicht ganz oben sondern unten am parkplatz, liefen andere wanderer und ich oder besucher an 2 flüchtlingen (offenbar) vorbei, die auf dem boden saßen und pflastersteine kloppten, sie pflasterten die strasse. andere arbeiter sah ich nicht, später einen deutschen (offenbar), der die steine auf ein gefährt lud, um sie wohl an der ort der verpflasterung zu bringen.

jedenfalls dachte ich so bei mir: wunderbar! hier gelingt die integration! (offenbar).
und samstag ist ja ein ganz normaler arbeitstag. ich freue mich, dass unsere flüchtlinge so ambitioniert sind.

vielleicht, dachte ich mir, ist das auch ein einmaliger arbeitseinsatz, um einfach mal "danke" zu sagen. uns. dir, mir. wo würde so was besser kommen, als auf der sog. deutschesten aller burgen (oder denkmäler)?

https://www.zeit.de/1991/47/sturm-auf-die-wartburg/komplettansicht?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

man, welch marketing!


Nein, das sind ausgeschriebene Leistungen, die an Firmen vergeben wurden. Übrigens sind es interessanterweise Flüchtlinge aus Eritrea, die inzwischen als sehr fleißige und zuverlässige und freundliche Arbeitskräfte bekannt sind, die sich auf Grund ihrer Art auch bestens in die Firmen einfügen. Es hat zunächst auf Grund der schlechten Vorbildung der Ankömmlinge aus Eritrea große Zweifel gegeben. Die Zweifel sind inzwischen überall zerstreut.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 911

Beitrag(#2254905) Verfasst am: 29.06.2021, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Die selbsternannten "Heimatschützer" hätten den Job auf der Wartburg ja auch machen können, wo waren die denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2255058) Verfasst am: 01.07.2021, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/warum-asylbewerber-trotz-guter-integration-abgeschoben-werden-17414075.html
ABSCHIEBUNG VON ASYLBEWERBERN:
Warum musste Familie Imerlishvili gehen?
VON STEFAN LOCKE, DRESDEN-AKTUALISIERT AM 01.07.2021

Zitat:
Der Vater arbeitete als Krankenpfleger, die Mutter als Dolmetscherin, die älteste Tochter ging aufs Gymnasium. Trotzdem wurde die Familie abgeschoben. In der Gesellschaft wächst das Unverständnis.


meine güte, die frau ist blond (gefärbt?), der vater hat einen hipsterbart, die tochter ist cheedo und mit empfehlung fürs gymnasium

was hätten die noch tun sollen?
steht das dann im bezahlteil?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2255075) Verfasst am: 01.07.2021, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

was hätten die noch tun sollen?

vielleicht nicht Asyl vorschützen sondern gleich ein Arbeitsvisum beantragen?
Ich habe gehört, dass Krankenpfleger Mangelberufe sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2255077) Verfasst am: 01.07.2021, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

was hätten die noch tun sollen?

vielleicht nicht Asyl vorschützen sondern gleich ein Arbeitsvisum beantragen?
Ich habe gehört, dass Krankenpfleger Mangelberufe sind.

offenbar nicht.
merkste?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42910
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2255081) Verfasst am: 01.07.2021, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

was hätten die noch tun sollen?

vielleicht nicht Asyl vorschützen sondern gleich ein Arbeitsvisum beantragen?
Ich habe gehört, dass Krankenpfleger Mangelberufe sind.


Gestern stand in der Stuttgarter Nachrichten einen Bericht über einen Iraner, der regulär in Deutschland arbeiten wollte. Sein künftige Arbeitgeber wollte ihn unbedingt haben. Ich meine, er hat ca 5 Jahr gebraucht, bis er durfte.
Wenn du es nachlesen willst, Hamid Sadeghi heißt er. Der Arbeitgeber, Agentur Silbersalz.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 177, 178, 179  Weiter
Seite 178 von 179

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group