Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zwei Fragen zum Asylrecht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Klendather
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.11.2018
Beiträge: 4
Wohnort: Herne

Beitrag(#2157113) Verfasst am: 12.11.2018, 13:53    Titel: Zwei Fragen zum Asylrecht Antworten mit Zitat

Ich möchte gerne wissen, ob es mit der Flüchtlingskonvention vereinbar ist, dass Flüchtlingen der Zugang zu einem Staat ihrer Wahl zu verwehren. Aktuelles Bsp USA.

In Deutschland haben wir bekanntlich praktisch unbegrenzt Flüchtlinge aufgenommen. Wo liegt der Unterschied?
Klar, die GFK gewährt kein Rechr auf Genehmigung von Asyl, doch aber schreibt doch die Prüfung der Möglichkeit der GFK vor. Nicht wahr?

Dann, als zweites, wieso die USA, entgegen dem Abspruch auf allg. Recht auf Schutz, bestimmte Aufnahmekontingente festlegen können. Zudem: Machen dies noch andere Länder? Welche?
_________________
gespannt auf die community!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 52

Beitrag(#2157114) Verfasst am: 12.11.2018, 14:06    Titel: Re: Zwei Fragen zum Asylrecht Antworten mit Zitat

Klendather hat folgendes geschrieben:
Ich möchte gerne wissen, ob es mit der Flüchtlingskonvention vereinbar ist, dass Flüchtlingen der Zugang zu einem Staat ihrer Wahl zu verwehren. Aktuelles Bsp USA.

In Deutschland haben wir bekanntlich praktisch unbegrenzt Flüchtlinge aufgenommen. Wo liegt der Unterschied?
Klar, die GFK gewährt kein Rechr auf Genehmigung von Asyl, doch aber schreibt doch die Prüfung der Möglichkeit der GFK vor. Nicht wahr?

Dann, als zweites, wieso die USA, entgegen dem Abspruch auf allg. Recht auf Schutz, bestimmte Aufnahmekontingente festlegen können. Zudem: Machen dies noch andere Länder? Welche?


Ich habe jetzt den Eindruck, - So naiv, wie du die Fragen heute 2018 stellst - , dass der Hintergedanke hinter deinen Fragen ein anderer ist als Wissenserwerb.

Breve zu deinen Inhalten

- zuständig ist der Nachbarstaat des Staates der Fluchtursachen inne hat nach GFK, ein Wahlrecht besteht nicht.
- Asylgewährung richtet sich nach den Gesetzen, die im Staat gelten, in dem Asyl gesucht wird. Die Regelungen dazu sind national, Die GFK schreibt nichts anderes vor.
- die Aufnahme von Kontingenten reine nationale Sache. Absprachen internation jederzeit möglich.
- jeder Staat kann für sich andere Regelungen aus seiner Souverainität in Kraft setzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klendather
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.11.2018
Beiträge: 4
Wohnort: Herne

Beitrag(#2157115) Verfasst am: 12.11.2018, 14:43    Titel: Re: Zwei Fragen zum Asylrecht Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Klendather hat folgendes geschrieben:
Ich möchte gerne wissen, ob es mit der Flüchtlingskonvention vereinbar ist, dass Flüchtlingen der Zugang zu einem Staat ihrer Wahl zu verwehren. Aktuelles Bsp USA.

In Deutschland haben wir bekanntlich praktisch unbegrenzt Flüchtlinge aufgenommen. Wo liegt der Unterschied?
Klar, die GFK gewährt kein Rechr auf Genehmigung von Asyl, doch aber schreibt doch die Prüfung der Möglichkeit der GFK vor. Nicht wahr?

Dann, als zweites, wieso die USA, entgegen dem Abspruch auf allg. Recht auf Schutz, bestimmte Aufnahmekontingente festlegen können. Zudem: Machen dies noch andere Länder? Welche?


Ich habe jetzt den Eindruck, - So naiv, wie du die Fragen heute 2018 stellst - , dass der Hintergedanke hinter deinen Fragen ein anderer ist als Wissenserwerb.

Breve zu deinen Inhalten

- zuständig ist der Nachbarstaat des Staates der Fluchtursachen inne hat nach GFK, ein Wahlrecht besteht nicht.
- Asylgewährung richtet sich nach den Gesetzen, die im Staat gelten, in dem Asyl gesucht wird. Die Regelungen dazu sind national, Die GFK schreibt nichts anderes vor.
- die Aufnahme von Kontingenten reine nationale Sache. Absprachen internation jederzeit möglich.
- jeder Staat kann für sich andere Regelungen aus seiner Souverainität in Kraft setzen.


Danke für die Antwort!

Wieso kann zb Deutschland, mit der Begründung, Asyl kennt keine Obergrenze, hunderttausende Asylsuchende aufnehmen, während es in den Usa verweigert wird? Hier sehe ich eine implizite Berufung auf die GFK.
_________________
gespannt auf die community!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15537

Beitrag(#2157116) Verfasst am: 12.11.2018, 14:59    Titel: Re: Zwei Fragen zum Asylrecht Antworten mit Zitat

Klendather hat folgendes geschrieben:
Wieso kann zb Deutschland, mit der Begründung, Asyl kennt keine Obergrenze, hunderttausende Asylsuchende aufnehmen, [...]

Warum nicht? Am Kopf kratzen
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klendather
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.11.2018
Beiträge: 4
Wohnort: Herne

Beitrag(#2157117) Verfasst am: 12.11.2018, 15:03    Titel: Re: Zwei Fragen zum Asylrecht Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Klendather hat folgendes geschrieben:
Wieso kann zb Deutschland, mit der Begründung, Asyl kennt keine Obergrenze, hunderttausende Asylsuchende aufnehmen, [...]

Warum nicht? Am Kopf kratzen


ich ging zb aufgrund dessen von einen international relativ normierten asylrecht aus. es normiert ja auch andere punkte relativ einheitlich international.
_________________
gespannt auf die community!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klendather
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.11.2018
Beiträge: 4
Wohnort: Herne

Beitrag(#2157119) Verfasst am: 12.11.2018, 15:15    Titel: Re: Zwei Fragen zum Asylrecht Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Klendather hat folgendes geschrieben:
Wieso kann zb Deutschland, mit der Begründung, Asyl kennt keine Obergrenze, hunderttausende Asylsuchende aufnehmen, [...]

Warum nicht? Am Kopf kratzen


ich ging zb aufgrund dessen von einen international relativ normierten asylrecht aus. es normiert ja auch andere punkte relativ einheitlich international.
_________________
gespannt auf die community!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group