Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Krankenkasse muss 300000 € teure Behandlung in USA bezahlen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Martin Mitchell
„schwer (um)erziehbarer“ Senior anderer Kultur



Anmeldungsdatum: 25.09.2003
Beiträge: 1459
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Beitrag(#2162591) Verfasst am: 11.01.2019, 08:01    Titel: Krankenkasse muss 300000 € teure Behandlung in USA bezahlen Antworten mit Zitat

.
All dies könnte ja auch Euch oder Euren Nächsten mal von Hilfe sein. Und gerade darum mache ich Euch jetzt alle darauf aufmerksam:

Zitat:
.
ZEIT ONLINE [ Kurznachricht ] @ https://www.zeit.de/news/2018-12/07/krankenkasse-muss-300000-euro-teure-behandlung-in-usa-bezahlen-20181207-doc-1be9mi :

7. Dezember 2018, 12:25 Uhr / Quelle: AFP


Deutschland: Krankenkasse muss 300000 Euro teure Behandlung in USA bezahlen

Bremen (AFP) Die gesetzlichen Krankenkassen müssen unter Umständen auch sehr hohe Kosten für eine Behandlung im Ausland bezahlen. Das entschied das Sozialgericht Bremen zugunsten eines lebensbedrohlich kranken Jugendlichen in einem am Freitag veröffentlichten Urteil, bei dem es um eine 300000 Euro teure Behandlung in den USA ging. Erfolgversprechende Behandlungsmöglichkeiten in Deutschland habe es nicht mehr gegeben. (Az: S 8 KR 263/17)

.

Zitat:
.
SOZIALGERICHT BREMEN: SOZIALGERICHT-ENTSCHEIDUNG IM FALL S 8 KR 263/17 VOM 23.10.2018 --- VOLLTEXT DES URTEILS IN DIESEM FALL @ https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=203594
.

Zitat:
.
Sozialgericht Bremen, Urteil vom 23.10.2018
- S 8 KR 263/17 -

Gesetzliche Krankenkasse kann auch zur Kostenübernahme für neuartige Behandlung in den USA verpflichtet sein

Höhe der Kosten und fehlende Studien bei mangelnden Behandlungs­alternativen nicht relevant

Das Sozialgericht Bremen hat entschieden, dass eine Gesetzliche Krankenkasse unter bestimmten Umständen auch die Kosten einer neuartigen Behandlung in den USA übernehmen muss. Dies gilt auch dann, wenn zu der Behandlungsmethode noch keine Studien vorliegen, aber alle behandelnden Ärzte und Gutachter übereinstimmend davon ausgehen, dass die neue Behandlungsmethode alternativlos ist. Dies gilt nach dem Urteil unabhängig von der Höhe der Kosten.

.

Für den vollständigen Text dieses Berichts zu diesem Urteil, siehe @ https://www.kostenlose-urteile.de/SG-Bremen_S-8-KR-26317_Gesetzliche-Krankenkasse-kann-auch-zur-Kostenuebernahme-fuer-neuartige-Behandlung-in-den-USA-verpflichtet-sein.news26906.htm .

Könnte ja sogar dem ein oder anderen das Leben retten.

Beschlagwortet mit LABELS / TAGS: Alternative Behandlung in USA, Krankenkasse, Krankenkasse muss zahlen, teure Behandlung, Leben retten, Behandlung in USA, gesetzlichen Krankenkassen, Krankenkassen, sehr hohe Kosten, Behandlung im Ausland, Sozialgericht Bremen, S 8 KR 263/17, Volltext des Urteils, Urteil, Entscheidung, Kostenübernahme, neuartige Behandlung, verpflichtet, neue Behandlungsmethode,

.
_________________
Not only must justice be done; it must also be seen to be done.
Recht muss nicht nur gesprochen werden, es muss auch wahrnehmbar sein, dass Recht gesprochen wird.
IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GESCHIEHT VIELFACH BEIDES NICHT.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group