Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Über Rentner und Renten.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42173
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199097) Verfasst am: 07.01.2020, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir waren heute beim Chinesen. Etwa die 2/3 der Restaurantbesucher waren Rentner.
In meine Jugend drückten die Rentner sich höchstens die Nase platt am Restaurantfenster.


Das nennt man Generationswechsel.

Heutige Rentner waren im Gegensatz zu den früheren nicht mehr in der Hitlerjugend und stehen deshalb exotischen Dingen etwas aufgeschlossener gegenueber.

Auswärts essen gehen meinte ich eher. Das war nicht so alltäglich für Rentner. Das machten die höchstens zum Geburtstag, oder sonstige Feierlichkeiten.


Heutigen Rentnern geht es überwiegend besser als frueher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12226
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199100) Verfasst am: 07.01.2020, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir waren heute beim Chinesen. Etwa die 2/3 der Restaurantbesucher waren Rentner.
In meine Jugend drückten die Rentner sich höchstens die Nase platt am Restaurantfenster.


Das nennt man Generationswechsel.

Heutige Rentner waren im Gegensatz zu den früheren nicht mehr in der Hitlerjugend und stehen deshalb exotischen Dingen etwas aufgeschlossener gegenueber.

Auswärts essen gehen meinte ich eher. Das war nicht so alltäglich für Rentner. Das machten die höchstens zum Geburtstag, oder sonstige Feierlichkeiten.


Heutigen Rentnern geht es überwiegend besser als frueher.


ich hoffe, die qualität des essens hält schritt.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42173
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199101) Verfasst am: 07.01.2020, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir waren heute beim Chinesen. Etwa die 2/3 der Restaurantbesucher waren Rentner.
In meine Jugend drückten die Rentner sich höchstens die Nase platt am Restaurantfenster.


Das nennt man Generationswechsel.

Heutige Rentner waren im Gegensatz zu den früheren nicht mehr in der Hitlerjugend und stehen deshalb exotischen Dingen etwas aufgeschlossener gegenueber.

Auswärts essen gehen meinte ich eher. Das war nicht so alltäglich für Rentner. Das machten die höchstens zum Geburtstag, oder sonstige Feierlichkeiten.


Heutigen Rentnern geht es überwiegend besser als frueher.


ich hoffe, die qualität des essens hält schritt.



Solange man es sich leisten kann sich ueber die Qualitaet des Essens zu sorgen und nicht darum wo man morgen ueberhaupt irgendwas zu fressen herkriegt, solange geht es einem doch noch relativ gut.

Irgendwie gar nicht so schlecht in einer sozialen Marktwirtschaft zu leben. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12226
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199104) Verfasst am: 07.01.2020, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir waren heute beim Chinesen. Etwa die 2/3 der Restaurantbesucher waren Rentner.
In meine Jugend drückten die Rentner sich höchstens die Nase platt am Restaurantfenster.


Das nennt man Generationswechsel.

Heutige Rentner waren im Gegensatz zu den früheren nicht mehr in der Hitlerjugend und stehen deshalb exotischen Dingen etwas aufgeschlossener gegenueber.

Auswärts essen gehen meinte ich eher. Das war nicht so alltäglich für Rentner. Das machten die höchstens zum Geburtstag, oder sonstige Feierlichkeiten.


Heutigen Rentnern geht es überwiegend besser als frueher.


ich hoffe, die qualität des essens hält schritt.



Solange man es sich leisten kann sich ueber die Qualitaet des Essens zu sorgen und nicht darum wo man morgen ueberhaupt irgendwas zu fressen herkriegt, solange geht es einem doch noch relativ gut.

Irgendwie gar nicht so schlecht in einer sozialen Marktwirtschaft zu leben. zwinkern


hier ein kleiner tipp:

https://www.elle.de/dirty-dozen-liste-2019
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37551
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2199106) Verfasst am: 07.01.2020, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir waren heute beim Chinesen. Etwa die 2/3 der Restaurantbesucher waren Rentner.
In meine Jugend drückten die Rentner sich höchstens die Nase platt am Restaurantfenster.


Das nennt man Generationswechsel.

Heutige Rentner waren im Gegensatz zu den früheren nicht mehr in der Hitlerjugend und stehen deshalb exotischen Dingen etwas aufgeschlossener gegenueber.

Auswärts essen gehen meinte ich eher. Das war nicht so alltäglich für Rentner. Das machten die höchstens zum Geburtstag, oder sonstige Feierlichkeiten.


Heutigen Rentnern geht es überwiegend besser als frueher.


ich hoffe, die qualität des essens hält schritt.



Solange man es sich leisten kann sich ueber die Qualitaet des Essens zu sorgen und nicht darum wo man morgen ueberhaupt irgendwas zu fressen herkriegt, solange geht es einem doch noch relativ gut.

Irgendwie gar nicht so schlecht in einer sozialen Marktwirtschaft zu leben. zwinkern


hier ein kleiner tipp:

https://www.elle.de/dirty-dozen-liste-2019


Hier ist Rentner. Essen ist wo anders.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16876
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2199132) Verfasst am: 08.01.2020, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir waren heute beim Chinesen. Etwa die 2/3 der Restaurantbesucher waren Rentner.
In meine Jugend drückten die Rentner sich höchstens die Nase platt am Restaurantfenster.


Das nennt man Generationswechsel.

Heutige Rentner waren im Gegensatz zu den früheren nicht mehr in der Hitlerjugend und stehen deshalb exotischen Dingen etwas aufgeschlossener gegenueber.

Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37314
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2199134) Verfasst am: 08.01.2020, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Solange man es sich leisten kann sich ueber die Qualitaet des Essens zu sorgen und nicht darum wo man morgen ueberhaupt irgendwas zu fressen herkriegt, solange geht es einem doch noch relativ gut.

Irgendwie gar nicht so schlecht in einer sozialen Marktwirtschaft zu leben. zwinkern


"Irgendwie gar nicht so schlecht, in einem Erste-Welt-Land zu leben." - There, fixed that for you. Cool
_________________
Tinvaak los grah.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 50

Beitrag(#2199135) Verfasst am: 08.01.2020, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir waren heute beim Chinesen. Etwa die 2/3 der Restaurantbesucher waren Rentner.
In meine Jugend drückten die Rentner sich höchstens die Nase platt am Restaurantfenster.


Das nennt man Generationswechsel.

Heutige Rentner waren im Gegensatz zu den früheren nicht mehr in der Hitlerjugend und stehen deshalb exotischen Dingen etwas aufgeschlossener gegenueber.


Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42173
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199141) Verfasst am: 08.01.2020, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Solange man es sich leisten kann sich ueber die Qualitaet des Essens zu sorgen und nicht darum wo man morgen ueberhaupt irgendwas zu fressen herkriegt, solange geht es einem doch noch relativ gut.

Irgendwie gar nicht so schlecht in einer sozialen Marktwirtschaft zu leben. zwinkern


"Irgendwie gar nicht so schlecht, in einem Erste-Welt-Land zu leben." - There, fixed that for you. Cool


Naja. Das Erstweltland Rumänien war vor nicht allzulanger Zeit auch irgendwie total scheisse. Haette ich auch nicht unbedingt wohnen wollen. Dann schon eher in einem der Zweitweltlaender Asiens, zumindest einem der schon länger marktwirtschaftlich orientierten wie Singapur oder Japan.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group