Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 195, 196, 197 ... 201, 202, 203  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24978

Beitrag(#2246228) Verfasst am: 26.03.2021, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Insgesamt: Du verbreitest wieder mal nichts als Fehlinformationen und Lügen. Und da du das auch bei jeder anderen Sache machst, die gegen die Epidemie helfen könnte, wie Masken und Kontaktbeschränkungen, kann man sich schon fragen, was denn Motiv ist, wenn nicht Freude am Chaos und an der Möglichkeit rumzuhetzen.


Derzeit wird das Thema Migration und Flüchtlinge von Corona überlagert. Deswegen haben Neofaschisten und Rechtsaußen plötzlich nur noch dieses Thema.

Bis vor kurzem beschäftigte sich Heiner nur mit Flüchtlingen. Ist leicht nachzulesen.


Ist dir das peinlich, dass du dich für WEF-Pläne und Pharmabosse ins Zeug legst?

Anständige Linke nehmen an den Corona-Protesten teil. Sie nennen sich "Freie Linke".


„Freie Linke“? Du meinst sicher „Freiheit statt Sozialismus“ und „Freiheit statt Wissenschaft“.

Das ist die Freiheit, die ihr meint.


Er meint das hier
Code:
 https://freie-linke.de/

_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1153

Beitrag(#2246230) Verfasst am: 26.03.2021, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:


Eine gut ausgebildete Krankenschwester braucht nicht auf jemand anders zu vertrauen, denn sie kann das idR selbst vernünftig beurteilen. Aber auch wenn sie das tun würde, hätte sie ja recht: Im Vergleich zum Risiko, die Krankheit mit ihren Folgen zu bekommen, sind die Risiken der Impfung verschwindend gering.



Du LÜGST.

Wenn pro Woche 4 Personen im Alter zwischen 20 und 30 an und mit einer Infektion sterben, pro Woche aber 2-3 Menschen DURCH die Impfung [seit letztem Samstag], dann ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis für eine Person in dem Alter nicht GUT, wie du lügnerischerweise behauptest, sondern BESCHISSEN.

Sag einer 20-Jährigen ins Gesicht, dass sich ne Astrazeneca-Impfung für sie lohnt, weil das Risiko-Nutzen-Verhältnis für sie total geil sei!

Und dann guck dich im Spiegel an!

Dieser Beitrag enthält nach Ansicht des Teams Falschinformationen, sie wurden gemäß Forumsregel 3.1 Abs. 3 rot markiert. - astarte
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19056

Beitrag(#2246231) Verfasst am: 26.03.2021, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Na, wenn das nicht mal drollige Linke sind ... finden die Antifa doof, schreiben freundliche Breife an Boris Reitschuster, beziehen sich positiv auf anthroposophische Aussagen zur Bildung, formulieren Solidarität mit dem Mittelstand ... und haben natürlich kein Problem damit, mit all den esoterischen Spinnern und Rechten gemeinsam demonstrieren zu gehen.
Was man halt so macht als Linker.

_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15852
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2246232) Verfasst am: 26.03.2021, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Insgesamt: Du verbreitest wieder mal nichts als Fehlinformationen und Lügen. Und da du das auch bei jeder anderen Sache machst, die gegen die Epidemie helfen könnte, wie Masken und Kontaktbeschränkungen, kann man sich schon fragen, was denn Motiv ist, wenn nicht Freude am Chaos und an der Möglichkeit rumzuhetzen.


Derzeit wird das Thema Migration und Flüchtlinge von Corona überlagert. Deswegen haben Neofaschisten und Rechtsaußen plötzlich nur noch dieses Thema.

Bis vor kurzem beschäftigte sich Heiner nur mit Flüchtlingen. Ist leicht nachzulesen.


Ist dir das peinlich, dass du dich für WEF-Pläne und Pharmabosse ins Zeug legst?

Anständige Linke nehmen an den Corona-Protesten teil. Sie nennen sich "Freie Linke".


„Freie Linke“? Du meinst sicher „Freiheit statt Sozialismus“ und „Freiheit statt Wissenschaft“.

Das ist die Freiheit, die ihr meint.


Er meint das hier
Code:
 https://freie-linke.de/


Das ist eine Querfront-Seite. Wenn man sich etwas auskennt, sieht man das sofort.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19056

Beitrag(#2246233) Verfasst am: 26.03.2021, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Wenn pro Woche 4 Personen im Alter zwischen 20 und 30 an und mit einer Infektion sterben, pro Woche aber 2-3 Menschen DURCH die Impfung [seit letztem Samstag], dann ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis für eine Person in dem Alter nicht GUT, wie du lügnerischerweise behauptest, sondern BESCHISSEN.

Belege bitte für die Zahlen.
Und ansonsten hast du anscheinend immer noch nicht verstanden, wie eine ansteckende Krankheit funktioniert.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1153

Beitrag(#2246235) Verfasst am: 26.03.2021, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Wenn pro Woche 4 Personen im Alter zwischen 20 und 30 an und mit einer Infektion sterben, pro Woche aber 2-3 Menschen DURCH die Impfung [seit letztem Samstag], dann ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis für eine Person in dem Alter nicht GUT, wie du lügnerischerweise behauptest, sondern BESCHISSEN.

Belege bitte für die Zahlen.


Habe ich längst getan! Und ja, das weißt du.
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41568
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2246236) Verfasst am: 26.03.2021, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Wenn pro Woche 4 Personen im Alter zwischen 20 und 30 an und mit einer Infektion sterben, pro Woche aber 2-3 Menschen DURCH die Impfung [seit letztem Samstag], dann ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis für eine Person in dem Alter nicht GUT, wie du lügnerischerweise behauptest, sondern BESCHISSEN.

Belege bitte für die Zahlen.


Habe ich längst getan! Und ja, das weißt du.

Ach. Und wo? Ist ein kleine Link zu viel gefragt?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1153

Beitrag(#2246237) Verfasst am: 26.03.2021, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

AstraZeneca: Uniklinik setzt Impfung für Risikogruppen aus
Stand: 26.03.2021 10:42 Uhr

Nachdem eine 49 Jahre alte Frau 12 Tage nach einer Corona-Impfung gestorben war, will die Unimedizin Rostock bestimmte Personengruppen vorerst nicht mehr mit AstraZeneca impfen.

Das sagte ein Sprecher NDR 1 Radio MV. Ausgesetzt werden sollen nun Impfungen bei Menschen mit Bluthochdruck oder Übergewicht - auch bei Frauen, die die Pille nehmen.

Bereits etwa 1.000 Mitarbeiterinnen und Patienten der Unimedizin seien bisher mit dem Impfstoff geimpft werden, AstraZenca sei ein gut wirkender Impfstoff, so der Sprecher. Zur Zeit steht die Unimedizin Rostock in Kontakt mit dem Paul-Ehrlich-Institut, offizielle Informationen stehen hier noch aus. Offen ist bislang auch noch, wann die Zweitimpfungen durchgeführt werden sollen.

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Nach-Todesfall-Teilweiser-Impfstopp-an-Uniklinik-Rostock,coronavirus4728.html


_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19056

Beitrag(#2246241) Verfasst am: 26.03.2021, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Wenn pro Woche 4 Personen im Alter zwischen 20 und 30 an und mit einer Infektion sterben, pro Woche aber 2-3 Menschen DURCH die Impfung [seit letztem Samstag], dann ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis für eine Person in dem Alter nicht GUT, wie du lügnerischerweise behauptest, sondern BESCHISSEN.

Belege bitte für die Zahlen.

Habe ich längst getan! Und ja, das weißt du.

Du hast so viel geschrieben über unterschiedlichste Fälle von Leuten in verschiedenen Ländern, Leuten verschiedenen Alters, Leute, bei denen gar nicht klar ist, ob die Impfung was mit dem Tod zu tun hat, etc.pp., dass ich finde, du könntest diese ganz konkrete Behauptung ruhig noch einmal (?) belegen. Gerne auch durch Verlinken des bereits erfolgten (?) Belegs.

Bei diesem Fall hier jedenfalls ...
Heiner hat folgendes geschrieben:
Zitat:

AstraZeneca: Uniklinik setzt Impfung für Risikogruppen aus
Stand: 26.03.2021 10:42 Uhr

Nachdem eine 49 Jahre alte Frau 12 Tage nach einer Corona-Impfung gestorben war, will die Unimedizin Rostock bestimmte Personengruppen vorerst nicht mehr mit AstraZeneca impfen.

Das sagte ein Sprecher NDR 1 Radio MV. Ausgesetzt werden sollen nun Impfungen bei Menschen mit Bluthochdruck oder Übergewicht - auch bei Frauen, die die Pille nehmen.

Bereits etwa 1.000 Mitarbeiterinnen und Patienten der Unimedizin seien bisher mit dem Impfstoff geimpft werden, AstraZenca sei ein gut wirkender Impfstoff, so der Sprecher. Zur Zeit steht die Unimedizin Rostock in Kontakt mit dem Paul-Ehrlich-Institut, offizielle Informationen stehen hier noch aus. Offen ist bislang auch noch, wann die Zweitimpfungen durchgeführt werden sollen.

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Nach-Todesfall-Teilweiser-Impfstopp-an-Uniklinik-Rostock,coronavirus4728.html

... ist weder ein evtl. Zusammenhang mit der Impfung geklärt noch handelt es sich um jemanden zwischen 20 und 30 Jahren,worauf du dich ja eben noch bezogst, sodass der EIndruck aufkommt, dass du nicht belegst, sondern zusammenhanglos irgendwas postest.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
der Typ im Maschinenraum
Betreiber



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16507
Wohnort: NRW

Beitrag(#2246246) Verfasst am: 26.03.2021, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich empfehle zum Thema AstraZeneca den NDR Corona Podcast von dieser Woche. Da gehts sehr detailliert um den aktuellen Kenntnisstand zu den Sinusvenenthrombosen und auch um Risikoabwägung.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Was die Linken angeht:

_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4154

Beitrag(#2246252) Verfasst am: 26.03.2021, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

https://nick-hat-boecker.de/corona-generator/

Klingt alles nach plausiblen möglichen Meldungen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4927
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2246266) Verfasst am: 26.03.2021, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Erst wird in der Szene monatelang behauptet, Masken hätten keinerlei Wirkung, da die Viren ja wesentlich kleiner sind, als die Gewebestrukturen der Masken und die Viren da ungehindert durchschlüpfen können.

Ein hämischer Vergleich war da, "als würde man mit einem Maschendrahtzaun Wespen und Fliegen aufhalten wollen".

Nun will man den Spieß einfach umdrehen und behauptet kurzerhand, Masken würden sogar noch für schwerere Verläufe sorgen und sind deswegen eher schädlich als nützlich...

Code:
https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/die-maske-devil-in-disguise-heimlicher-pandemie-treiber-a3477719.html


Hier das Pamphlet:

Code:
https://www.epochtimes.de/assets/uploads/2021/03/Pathologie-des-Maskentragens-Prof.-Dr.-A.-Burkhardt-Reutlingen.pdf

Böse
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot


Zuletzt bearbeitet von Lord Snow am 26.03.2021, 23:48, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11797

Beitrag(#2246268) Verfasst am: 26.03.2021, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Erst wird in der Szene monatelang behauptet, Masken hätten keinerlei Wirkung, da die Viren ja wesentlich kleiner sind, als die Gewebestrukturen der Masken und die Viren da ungehindert durchschlüpfen können.

Ein hämischer Vergleich war da, "als würde man mit einem Maschendrahtzaun Wespen und Fliegen aufhalten wollen".

Nun will man den Spieß einfach umdrehen und behauptet kurzerhand, Masken würden sogar noch für schwerere Verläufe sorgen und sind deswegen eher schädlich als nützlich...

Code:
https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/die-maske-devil-in-disguise-heimlicher-pandemie-treiber-a3477719.html


Hier das Pamphlet:

Code:
https://www.epochtimes.de/assets/uploads/2021/03/Pathologie-des-Maskentragens-Prof.-Dr.-A.-Burkhardt-Reutlingen.pdf


Böse


Epochtimes ist, so weit ich mich erinnere, zu codieren.

Zitat:
Viele Likes für Artikel zu Flüchtlingen, AfD und Pegida

Ein Grund für den Erfolg der deutschen „Epoch Times“ lässt sich aus den am meist geklickten Artikeln ablesen, die auf der Startseite prominent gelistet werden. Alle beschäftigen sich mehr oder weniger kritisch mit der Flüchtlingskrise, mit der AfD und Pegida. Auf den Facebook-Seiten sogenannter Asylkritiker werden die Beiträge intensiv geliked und geteilt. Der Fachdienst „Meedia“ schrieb daher schon von der „Epoch Times“ als „Lieblingsmedium der Pegida-Bewegung“.

https://www.deutschlandfunk.de/epoch-times-klicks-mit-kritik-an-fluechtlingspolitik.761.de.html?dram:article_id=338942


Links in Zitaten codiert. astarte
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4927
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2246269) Verfasst am: 26.03.2021, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Habe es geändert, dann musst du die Links im Zitat auch noch codieren oder rausnehmen... zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15404
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2246274) Verfasst am: 27.03.2021, 01:23    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Hunderttausende Berliner reagieren nicht auf ihre Impf-Einladung. Zigtausende Dosen Astrazeneca liegen in Berlin auf Halde.

Zitat:

Astrazeneca-Skepsis? Hunderttausende Berliner reagieren nicht auf ihre Impf-Einladung

Zigtausende Dosen Astrazeneca liegen in Berlin auf Halde. Weitere Lieferungen werden erwartet. Doch viele, die dürften, machen keine Termine aus. Hannes Heine

Der Impfstoff von Astrazeneca ist in Berlin offenbar deutlich unbeliebter als bekannt. Derzeit sind 100.000 Dosen des britisch-schwedischen Präparats vorrätig – und weitere Lieferungen werden erwartet. Nach Tagesspiegel-Informationen befürchten Mediziner und Senatsbeamte außerdem, dass die Astrazeneca-Skepsis absehbar kaum auszuräumen sein wird.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/astrazeneca-skepsis-hunderttausende-berliner-reagieren-nicht-auf-ihre-impf-einladung/27036890.html




(Wie gesagt, wenn das einfach nur jedes Einzelnen persönliche Einschätzung wäre, ob sie oder er sich impfen lassen will... Gleichzeitig würden nämlich Hunderttausende sich "gerne" [natürlich: so gerne wie man halt nicht krank werden und vielleicht auch irgendwann wieder ohne Maske und ohne Restriktionen herumlaufen will] impfen lassen, aber sie dürfen nicht, weil sie nicht zu den ausgewiesenen Personengruppen gehören. Während laut einer Lokalmeldung von hier vom 25.03. ein Arzt eine Anzeige wegen Diebstahl o.ä. bekommen hat, der am Ende des Tages eine Flasche mit drei übriggebliebenen Impfdosen an seine Familie "verimpft" hatte.

Man könnte natürlich auch fragen: Wenn man so etwas zuließe, daß Jeder ein Bißchen abzweigt, wo wäre denn die Grenze, ab der etwas "nicht mehr legitim" wäre? Andererseits beschleicht einen doch der Gedanke, auch die andere Seite zu betrachten: Hätte dieser Rest nicht ohnehin vernichtet werden müssen? Und müßte man nicht eigentlich froh um jeden Geimpften sein?

Man könnte das ja umsteuern, zum Beispiel - zumindest, wenn man niemanden aus den "ausgewiesenen Gruppen" mehr findet - Leute vorziehen, die im Beruf viel Kontakt zu Anderen haben (Einzelhandel, Lieferanten/Postfahrer, Handwerker, aber auch Leute, die in Großraumbüros oder in Fabrikhallen arbeiten, Lehrer, ...), , und insofern ein relativ größeres eigenes Risiko und damit aber auch ein höheres Potential haben, Andere anzustecken. Angesichts dessen, daß Impfstoff als knapp und kostbar dargestellt wird oder auch erklärt wird, wie wichtig es ist, die Bevölkerung so schnell wie möglich zu impfen, ist das ja ein problematisches Bild, wenn dann wer will nicht geimpft wird Am Kopf kratzen.

(Der Gedanke, den ich dabei habe: Die Fallzahlen haben irgendwann einen Bodensatz deutlich über 50 erreicht und gehen seitdem wieder nach oben, trotz Restriktionen bei Ladenöffnungen etc. Irgendwo müssen sich die Leute aber anstecken, das müßte der Logik zufolge ja (in der Familie und) am Arbeitsplatz sein.)


Was man auch kritisieren kann: Im Moment wird ja wieder jeden Tag wieder eine andere Regelung erlassen, da wurde erst von einem "langen Osterwochenende" ab Donnerstag gesprochen, das dann wieder zurückgenommen, dann von einer "Rolle rückwärts" gesprochen, Läden für mehrere Wochen wieder zu schließen. Und heute wird wieder eine andere Regelung kolportiert, ... Am Kopf kratzen.

Da habe ich heute schon gedacht: Nunja, immerhin ein Grund mehr, Kleidung o.ä. nicht im Laden vor Ort zu kaufen, sondern sich zuschicken zu lassen. Was in gewisser Weise paradox ist, weil so eine Strategie, beim Betreten einen negativen Corona-Test vorzuweisen, ja immerhin den Händlern vor Ort ein bißchen Umsatz bringen könnte (*). Denn diese Tests icken auch. Ich habe aber auch eine andere paradoxe Antwort gehört: Nein, sagte mir jemand, er wolle sich nicht testen lassen, denn sollte er positiv sein, hieße das für ihn und seine Familie mehrere Wochen Quarantäne Suspekt.

Dann lag vor ein paar Tagen auch so ein Faltblatt im Briefkasten, in dem die Corona-Politik der Regierung kritisiert wurde. ViSdP: Mal wieder Bakhdi. Naja Mit den Augen rollen. Aber immerhin geht das Meinungsbild in der Bevölkerung im Moment eher dahin, sich lieber einstweilen einzuschränken.


______________
(*) Beim Durchschauen, wo es überall mittlerweile Selbsttests zu kaufen gibt, habe ich auch gelesen, wie die funktionieren, etwa: "Die Probe wird hierbei in der Probenvertiefung der Testkassette mit farbigem polymermarkiertem monoklonalem SARS-CoV-2-Antikörper 1 gemischt und entlang der Nitrozellulosemembran chromatographiert."

Noch ein dummer Gedanke dazu: Wenn also Antikörper enthalten sind, würde sich Klein Fritzchen so denken, könnte man nicht auch die (natürlich in dafür geeigneter Form) verimpfen, so als passive Immunisierung für ein paar Wochen, wie dies im letzten Jahr als Behandlung bei Kranken durchgeführt wurde, solange der "breiten Masse" der Impfstoff verwehrt ist?
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Babyface
Altmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11428

Beitrag(#2246281) Verfasst am: 27.03.2021, 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Aber "ansonsten"? Nein, "ansonsten" habe ich keine Widersprüche.

Gut, dann wäre das ja geklärt.

Zitat:
Also warum sollen wir [...]

Wer sagt, dass ihr etwas sollt. Ihr versucht doch gerade hartnäckig mich zu überzeugen oder sehe ich das falsch?

kolja hat folgendes geschrieben:
Babyface hat folgendes geschrieben:
Wenn nein, habe ich auch weiterhin nur die Einschätzung der örtlichen Behörde einserseits und den Widerspruch der Hobbyepidemiologie andererseits.

Was macht denn die Landrätin zu einer Expertin für Epidemiologie? Warum vertraust Du blind Ihrer Einschätzung, schließt aber gleichzeitig kategorisch aus, dass vielleicht die Anweisung vom Land auf einer besseren Expertise beruhen könnte? Denn das musst Du ja so annehmen, um den Vorwurf der "Inzidenzbürokratie" erheben zu können.

Würde ich der Landrätin und ihrer Behörde besondere epidemiologische Expertise unterstellen, hätte ich wohl kaum geschrieben, dass ich eine informierte epidemiologische Gegenexpertise als Widerlegung akzeptiere. Und nein, ich schließe nicht kategorisch aus, das die Anweisung des Landes auf besserer epidemiologischer Expertise beruhen könnte, und ich wüsste auch nicht warum ich das tun müsste um anderes anzunehmen. Ich finde in der Begründung des Landes nur keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass es bei seiner Entscheidung noch irgend etwas anderes im Auge gehabt hat als die Entwicklung der Inzidenzwerte und sich mit der Frage inwieweit diese möglicherweise auf das erhöhte Testaufkommen zurückzuführen sind, überhaupt auseinandergesetzt hat. Und genau das nenne ich Inzidenzbürokratie.

Inzwischen laufen ja anderswo im Land bereits die ersten regionalen Modellprojekte an um die Wirksamkeit von Schnelltests zur Kontrolle des Infektionsgeschehens zu untersuchen, was auch aus grundrechtlicher Sicht zu begrüßen ist.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43352

Beitrag(#2246282) Verfasst am: 27.03.2021, 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:


Eine gut ausgebildete Krankenschwester braucht nicht auf jemand anders zu vertrauen, denn sie kann das idR selbst vernünftig beurteilen. Aber auch wenn sie das tun würde, hätte sie ja recht: Im Vergleich zum Risiko, die Krankheit mit ihren Folgen zu bekommen, sind die Risiken der Impfung verschwindend gering.



Du LÜGST.

Wenn pro Woche 4 Personen im Alter zwischen 20 und 30 an und mit einer Infektion sterben, pro Woche aber 2-3 Menschen DURCH die Impfung [seit letztem Samstag], dann ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis für eine Person in dem Alter nicht GUT, wie du lügnerischerweise behauptest, sondern BESCHISSEN.

Sag einer 20-Jährigen ins Gesicht, dass sich ne Astrazeneca-Impfung für sie lohnt, weil das Risiko-Nutzen-Verhältnis für sie total geil sei!

Und dann guck dich im Spiegel an!

Dieser Beitrag enthält nach Ansicht des Teams Falschinformationen, sie wurden gemäß Forumsregel 3.1 Abs. 3 rot markiert. - astarte

Heiner ignoriert hier, dass der Nutzen einer Corona-Impfung nicht nur in der Verhinderung von Todesfällen liegt, obwohl er darauf hingewiesen wurde: https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2245512#2245512

Heiner hat im Forum bereits wiederholt** Falschinformationen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie verbreitet. In obigem Fall tat er dies in Verbindung mit dem Vorwurf der Lüge gegenüber einem anderen User und nachweislich wider besseren Wissens. Er wird daher verwarnt!


**
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2239296#2239296
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2245370#2245370

Forumsregeln 2.4 hat folgendes geschrieben:
2.4 Störungen der Diskussionskultur

Auch wenn im Einzelfall keine der vorstehenden Regeln eindeutig verletzt wird, kann manches Verhalten insbesondere dann, wenn es sehr gehäuft auftritt, die Diskussionskultur im Forum empfindlich stören und die Verwirklichung der Forumsziele behindern. Dies kann der Fall sein:
[...]
(b) wenn im Forum augenscheinliche Falschinformationen verbreitet werden und als wahr oder wahrscheinlich dargestellt werden
[...]

_________________
Meine Toleranz gegenüber Idioten ist heute sehr gering. Ich hatte eine gewisse Immunität gegen sie entwickelt, aber es gibt da draußen anscheinend immer neue Varianten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Altmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11428

Beitrag(#2246285) Verfasst am: 27.03.2021, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:


Zudem wird die Gutgläubigkeit von Millionen Bürgern ausgenutzt, die blind der staatlichen Autorität vertrauen. „Frau Merkel hat doch selber gesagt, dass wir uns alle impfen lassen. Dann kann der Impfstoff ja nicht gefährlich sein“, sagte die Krankenschwester, bevor sie sich impfen ließ und wenige Tage später durch die Impfung getötet wurde. Böse

Eine wirkliche Freiwilligkeit bei den Impfungen sähe so aus, dass sich der Staat komplett aus der ganzen Sache heraushält. Der Staat müsste deutlich machen, um was es hier geht: um eine laufende Medikamentenstudie.

Solange vor jeder Impfung eine vollständige Aufklärung über Nutzen und Risiken des Eingriffs erfolgt, sehe ich kein Problem. Wenigstens der Staat gesteht Dir ja nach erfolgter Aufklärung weiterhin zu, das Risiko-Nutzen-Verhältnis als „beschissen“ zu bewerten.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
der Typ im Maschinenraum
Betreiber



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16507
Wohnort: NRW

Beitrag(#2246288) Verfasst am: 27.03.2021, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Babyface hat folgendes geschrieben:
Ihr versucht doch gerade hartnäckig mich zu überzeugen oder sehe ich das falsch?

Nö, das halte zumindest ich für eher aussichtslos. Ich diskutiere hier für die Galerie, um transparent zu machen, dass "Inzidenzbürokratiekritiker" sich von Fakten und Wissenschaftlichkeit verabschiedet haben. Ich bin mit dem Ergebnis recht zufrieden.
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 19844

Beitrag(#2246296) Verfasst am: 27.03.2021, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Babyface hat folgendes geschrieben:
Wenigstens der Staat gesteht Dir ja nach erfolgter Aufklärung weiterhin zu, das Risiko-Nutzen-Verhältnis als „beschissen“ zu bewerten.

Erkenne den Unterschied zwischen Tatsachenbehauptung und Meinungsäußerung. Vllt gibt es hier was für dich.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Altmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11428

Beitrag(#2246326) Verfasst am: 27.03.2021, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Babyface hat folgendes geschrieben:
Wenigstens der Staat gesteht Dir ja nach erfolgter Aufklärung weiterhin zu, das Risiko-Nutzen-Verhältnis als „beschissen“ zu bewerten.

Erkenne den Unterschied zwischen Tatsachenbehauptung und Meinungsäußerung. Vllt gibt es hier was für dich.

Keine Sorge, den erkennt der Staat auch ohne meine Hilfe. Die Bestimmung eines Risiko-Nutzen-Verhältnisses ist in der Natur der Sache stets ein Bewertungsprozess, und die Aussage, jenes sei „beschissen“ daher keine Tatsachenbehauptung sondern ein Werturteil, welches als Meinungsäußerung uneingeschränkt in den Schutzbereich von Art. 5 GG fällt. Insofern hat Heiner vom Staat tatsächlich wenig zu befürchten.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
der Typ im Maschinenraum
Betreiber



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16507
Wohnort: NRW

Beitrag(#2246327) Verfasst am: 27.03.2021, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Die Rechnung, auf der seine Wertung basiert, ist aber falsch, und das ist dann schon eine Tatsachenbehauptung.
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kolja
der Typ im Maschinenraum
Betreiber



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16507
Wohnort: NRW

Beitrag(#2246332) Verfasst am: 27.03.2021, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein ausführlicher Artikel zum Stand der Dinge bzgl AstraZeneca:
https://www.sciencemag.org/news/2021/03/rare-clotting-disorder-may-cloud-worlds-hopes-astrazenecas-covid-19-vaccine
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Babyface
Altmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11428

Beitrag(#2246339) Verfasst am: 27.03.2021, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

kolja hat folgendes geschrieben:
Die Rechnung, auf der seine Wertung basiert, ist aber falsch, und das ist dann schon eine Tatsachenbehauptung.

Ein Werturteil bleibt auch dann eines, wenn es auf unwahren Tatsachen basiert. Zudem, auch unwahre Tatsachenbehauptungen können in den Schutzbereich der Meinungsfreiheit fallen. Hier gibt es aber unterschiedliche Rechtsauffassungen (s. z.B. Kingreen & Poscher, 2019, RN 650ff). So hat der BGH 2014 festgestellt, dass im häufigsten Fall einer Vermengung von Werturteilen und Tatsachenbehauptungen die Äußerungen in ihrer Gesamtheit als Meinungsäußerung zu qualifizieren sind, wenn die Äußerungen "durch die Elemente der Stellungnahme, des Dafürhaltens oder Meinens geprägt sind", und das unabhängig vom Wahrheitsgehalt einzelner Aussagen.
Spielt hier aber alles insoweit keine Rolle, da der Vorwurf war, Heiner habe einen bestimmten Nutzenaspekt nicht ausreichend in sein Werturteil einfließen lassen bzw. ignoriert. Da es in dem Fall jedoch keinen objektiv nachweisbar richtigen Maßstab gibt, wie einzelne Nutzen- oder Risikoaspekte zu gewichten sind, ist auch die (Null-)Gewichtung Teil des Werturteils und fällt damit ebenfalls in den Schutzbereich der Meinungsfreiheit.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
der Typ im Maschinenraum
Betreiber



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16507
Wohnort: NRW

Beitrag(#2246345) Verfasst am: 27.03.2021, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.rnd.de/gesundheit/corona-mathematikerin-rechnet-mit-vielen-jungeren-auf-intensivstationen-X6TI3MAW2ZFYBHRU2B2ICDOF6Q.html

Zitat:
Ich finde es sehr bedauerlich, dass so oft vorgeschlagen wird, sich an der Kapazität der Intensivstationen zu orientieren. Leider ist die Sterberate auf den Intensivstationen relativ hoch. Ärzte berichten davon, dass nur etwa die Hälfte der Covid-19-Patienten dort überlebt. Das heißt, je mehr Menschen auf die Intensivstation müssen, desto mehr Menschen sterben auch. Eine Orientierung an der Kapazität der Intensivstationen führt daher weiterhin zu vielen Todesfällen. Man würde sich doch auch nicht an der Kapazität der Krematorien orientieren. Das Impfen hilft in der derzeitigen Situation noch zu wenig. Es bewirkt, dass wir bei einer stark ausfallenden dritten Welle viele jüngere Menschen auf den Intensivstationen haben.


https://twitter.com/DIVI_eV

Zitat:
Die Bettensituation auf den Intensivstationen spitzt sich zu. Eine durchschnittliche Intensivstation hat 10 bis 12 Betten. Halte ich dort ein Bett für den nächsten Herzinfakt frei, sind das 8-10%. Halte ich ein zweites Bett für den Schlaganfallpatienten frei - der kommen wird - sind das gleich 16-20%. Das ist absolut nicht viel und bedeutet 10% MÜSSEN mindestens frei sein. Deutschlands Intensivstationen sind auch ohne COVID-19-Patienten voll.

Für die Bewertung der aktuellen Lage müssen drei Faktoren stetig im Blick behalten werden: 1. die Inzidenz (aktuell bei 125), 2. der R-Wert (aktuell bei 1,2), 3. die Bettenkapazitäten auf den Intensivstationen sowie die Zunahme der COVID-19 Fälle. Alle Werte sind in der vergangenen Woche deutlich nach oben gegangen. Wir müssen hier und jetzt aktiv gegensteuern!

- Prof. Dr. Christian Karagiannidis, med.-wiss. Leiter des DIVI-Intensivregisters

Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass die Notfallreserve, die wir im DIVI-Intensivregister angeben, erschlossen werden könnte, ohne dass andere Bereiche in der Klinikversorgung darunter leiden würden. Denn was bedeutet das? Notfallreserve bedeutet, dass in den betroffenen Kliniken in Deutschland nur noch dringliche und lebensbedrohlich erkrankte Notfallpatienten behandelt werden können. Darüber hinaus müssten ganze Bereiche in den Kliniken geschlossen werden, nur dann hätten wir genug Personal, um weitere Intensivkapazitäten zu schaffen. Hierdurch verschlechtert sich die Situation aller anderen Nicht-Covid Patienten allerdings deutlich.

- Prof. Dr. Steffen Weber-Carstens, med. Leiter des DIVI-Intensivregisters

_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kolja
der Typ im Maschinenraum
Betreiber



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16507
Wohnort: NRW

Beitrag(#2246388) Verfasst am: 28.03.2021, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-politbarometer-lockerungen-100.html

Zitat:
Die Leute haben die Corona-Beschränkungen satt? Eine Mehrheit will "endlich Lockerungen"? Das ZDF-Politbarometer zeigt: Das stimmt so nicht. Weder jetzt, noch in der Vergangenheit. [...]

Politik entkoppelt sich folglich vom Rat der Wissenschaftler und dem Stimmungsbild der Bevölkerung. Die Erzählung, die Menschen hätten "die Schnauze voll" (frei nach Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier) ist nämlich falsch. [...]

Seit Beginn der Corona-Krise stelle die Forschungsgruppe den Menschen immer diese eine Frage: Finden Sie die Maßnahmen übertrieben, genau richtig oder zu lasch? Bei dieser Frage habe es konstant immer eine Mehrheit für das Team Vorsicht gegeben. Die Mehrheit habe immer die aktuellen Maßnahmen unterstützt oder sich noch schärfere gewünscht, so Jung. [...]

_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6584

Beitrag(#2246404) Verfasst am: 28.03.2021, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hat man auch mal diese Leute gefragt:
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/beduerftige-im-lockdown-die-ein-oder-andere-familie-wird-jetzt-kraeftig-ins-schwitzen-geraten-a-80cd9591-4e03-41a0-a458-6fb4c93dcd7e
Die hat der Lauterbach von den Spezialdemokraten glatt vergessen.
Oder die:
https://www.spiegel.de/start/studierende-in-der-corona-pandemie-sie-wollen-wieder-an-die-uni-a-ee3a74d8-1d4d-4b7b-bb53-45dc7c964383
Zitat:
Gewinnen würden gerade nur wenige – die intrinsisch Motivierten, Gewissenhaften und Privilegierten, sagt Buchholz, privilegiert hinsichtlich technischer Ausstattung, elterlichem Support, finanzieller Sicherheit. »Die anderen verlieren den Anschluss, ihre Bildungschancen und so gesellschaftliche Teilhabe. Das ist sozialer Sprengstoff!?«

Wird wirklich Zeit, Merkels Amateurtruppe vom Hof zu jagen.
Denen fällt seit einem Jahr nichts ein, ausser auf irgendwelche Hausnummern zu starren wie Kaninchen auf die Schlange und nach immer neuen Lockdowns zu plärren.
Es müssen endlich mal Profis ran und nicht nur Virologen und Computersimulanten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4927
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2246411) Verfasst am: 28.03.2021, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Das sind meines Erachtens strukturelle Probleme die vorher da waren und durch diese Krise eben offen zutage treten. Das akutere Problem sind nun mal die direkten Opfer durch die Pandemie und nicht die späteren noch dazu nach wie vor lebenden ökonomischen Opfer...

Zudem: Ich weiß jetzt nicht ob das auch für Deutschland gilt, aber zum Beispiel in Amerika sind die Todesopfer des Virus vor allem in den sozial schlechter gestellten Schichten zu finden. Wenn das so auch bei uns ist, dann gilt doch, es ist immer noch besser am Leben zu sein und nur durch die ökonomischen Folgen betroffen zu sein, als tot durch das Virus zu sein, denn dann "profitiert" man ja nicht mehr von den gleich bleibenden ökonomischen Bedingungen.

Und da ist ja nicht mal berücksichtigt, dass man ohnehin vermutet, die ökonomischen Folgen wären noch drastischer, wenn man das Virus ungehindert machen ließe!
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13462

Beitrag(#2246412) Verfasst am: 28.03.2021, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Es müssen endlich mal Profis ran und nicht nur Virologen und Computersimulanten.

Nicht schon zu spät? Virologen&Co haben nicht schon sowas wie Priesterstatus erreicht, die man kaum noch wegbekommt? Und Corona ist nicht schon zum Kult geworden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
der Typ im Maschinenraum
Betreiber



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16507
Wohnort: NRW

Beitrag(#2246414) Verfasst am: 28.03.2021, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.divi.de/presse/pressemeldungen/pm-brauchen-wir-erst-ein-bergamo-um-den-mut-fuer-einen-harten-lockdown-zurueckzugewinnen

Zitat:
Derzeit sind noch 1.644 Betten für COVID-19-Patienten in ganz Deutschland frei. Seit dem 10. März ist die Zahl dieser Patienten von 2.727 auf 3.448 heute hochgeschnellt. „Diese Zahl wird die kommenden zweieinhalb Wochen weiter exponentiell wachsen, egal was wir jetzt tun“, weiß Professor Christian Karagiannidis, med.-wiss. Leiter des DIVI-Intensivregisters und Leiter des ECMO-Zentrums der Lungenklinik Köln-Merheim. „Bei mehr als 5.000 COVID-19-Patienten wird es wirklich langsam kritisch. Das heißt, es muss JETZT etwas passieren.“ [...]

Professor Steffen Weber-Carstens, med.-wiss. Leiter des DIVI-Intensivregisters und Mitglied der erweiterten Klinikleitung der Klinik für operative Intensivmedizin an der Charité Berlin, gibt zu bedenken: „Die Bevölkerung hat zwischen Weihnachten und Anfang Januar, wo wir fast 6.000 COVID-Patienten versorgt haben, gar nicht mitbekommen, wie knapp es war. Zahlreiche Menschen wurden hier aus dem Osten oder der Mitte Deutschlands nach Norden geflogen. Ein Kraftakt, den wir geschafft haben – aber drei Monate später nicht gleich noch einmal brauchen.“ Diese Woche hatte Weber-Carstens bereits die ersten Anfragen für überregionale Verlegungen auf dem Tisch. „Thüringen sieht gerade gar nicht gut aus!“


Wo lag nochmal Greiz? Ach ja, das war auch in Thüringen.
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.


Zuletzt bearbeitet von kolja am 28.03.2021, 21:38, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 195, 196, 197 ... 201, 202, 203  Weiter
Seite 196 von 203

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group