Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Angriff auf heute show
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 145

Beitrag(#2211154) Verfasst am: 05.05.2020, 08:23    Titel: Angriff auf heute show Antworten mit Zitat

Da die Haltung der Heute Show leider grotesk, ja bigott ist, poste ich das Thema mal bei Sonstiges und Groteskes.

Heute show heute:
"Gewaltverzicht ist der zivilisatorische Mindeststandard, auf den wir uns alle einigen sollten.“
aus
https://www.welt.de/vermischtes/article207698021/Heute-Show-Oliver-Welke-appelliert-Bundesregierung-verurteilt-Angriff.html

Heute Show gestern:
Da hinten sind welche die sind gewaltätig intolerant, weil sie Euch Rechten paar auf die Fresse hauen wollen. Und ich finde die Jungs haben recht.
aus
https://www.youtube.com/watch?v=nLvZ6vMTVUY
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1092

Beitrag(#2211158) Verfasst am: 05.05.2020, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Pillepalle Satire ist nicht so deins?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7374

Beitrag(#2211168) Verfasst am: 05.05.2020, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wären es rechte Schläger gewesen, an denen ja leider auch kein Mangel besteht, hätten wir hier schon einen 50-Seiten-Thread über den Untergang der Demokratie. So nur - ich hoffe wenigsten, betretenes - Schweigen.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30507

Beitrag(#2211170) Verfasst am: 05.05.2020, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Wären es rechte Schläger gewesen, an denen ja leider auch kein Mangel besteht, hätten wir hier schon einen 50-Seiten-Thread über den Untergang der Demokratie. So nur - ich hoffe wenigsten, betretenes - Schweigen.


Das liegt wohl daran, dass es in diesem Fall nur wenig Futter für rechte Trolle gibt, um die Diskussion zu befeuern.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1092

Beitrag(#2211174) Verfasst am: 05.05.2020, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
..., betretenes - Schweigen.

was ein Blödsinn.
Zum ersten ist noch gar nicht genau geklärt wer da was gemacht hat und zum zweiten ist ein tätlicher Angriff auf andere - egal wer, zu verurteilen. Ob das jetzt "Rechte" oder "Linke" sind. Hab nicht den Eindruck, dass hier Leute sind, die das gut heißen.

Außer vielleicht einigen die dann meinen sie müssten höhnische Kommentare absondern, weil es jetzt ja "Linke" wären.
Und nur mal zum Vergleich, 2018:
Versuchte Tötungsdelikte "Rechte" 6 "Linke" 0
Körperverletzungen "Rechte" 938 "Linke" 363

keine Entschuldigung, generell ist das kriminell zu nennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 145

Beitrag(#2211203) Verfasst am: 05.05.2020, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
..., betretenes - Schweigen.

was ein Blödsinn.
Zum ersten ist noch gar nicht genau geklärt wer da was gemacht hat und zum zweiten ist ein tätlicher Angriff auf andere - egal wer, zu verurteilen. Ob das jetzt "Rechte" oder "Linke" sind. Hab nicht den Eindruck, dass hier Leute sind, die das gut heißen.

Außer vielleicht einigen die dann meinen sie müssten höhnische Kommentare absondern, weil es jetzt ja "Linke" wären.
Und nur mal zum Vergleich, 2018:
Versuchte Tötungsdelikte "Rechte" 6 "Linke" 0
Körperverletzungen "Rechte" 938 "Linke" 363

keine Entschuldigung, generell ist das kriminell zu nennen.


Diese tolle Statistik sieht nur deshalb so "vorteilhaft" für die Linksextremisten aus, weil sie frisiert wurde. Seit einiger Zeit werden "Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation" gesondert aufgeführt. Damit tauchen sie in der Kategorie Körperverletzung nicht mehr auf. Anscheinend ist die Körperverletzung eines Polizisten weniger wert, könnte man glauben.

Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation
Gewaltdelikte rechts: 118
Gewaltdelikte links: 815

aus
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2019/pmk-2018.pdf?__blob=publicationFile&v=4
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39057
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2211207) Verfasst am: 05.05.2020, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
..., betretenes - Schweigen.

was ein Blödsinn.
Zum ersten ist noch gar nicht genau geklärt wer da was gemacht hat und zum zweiten ist ein tätlicher Angriff auf andere - egal wer, zu verurteilen. Ob das jetzt "Rechte" oder "Linke" sind. Hab nicht den Eindruck, dass hier Leute sind, die das gut heißen.

Außer vielleicht einigen die dann meinen sie müssten höhnische Kommentare absondern, weil es jetzt ja "Linke" wären.
Und nur mal zum Vergleich, 2018:
Versuchte Tötungsdelikte "Rechte" 6 "Linke" 0
Körperverletzungen "Rechte" 938 "Linke" 363

keine Entschuldigung, generell ist das kriminell zu nennen.


Diese tolle Statistik sieht nur deshalb so "vorteilhaft" für die Linksextremisten aus, weil sie frisiert wurde. Seit einiger Zeit werden "Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation" gesondert aufgeführt. Damit tauchen sie in der Kategorie Körperverletzung nicht mehr auf. Anscheinend ist die Körperverletzung eines Polizisten weniger wert, könnte man glauben.

Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation
Gewaltdelikte rechts: 118
Gewaltdelikte links: 815

aus
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2019/pmk-2018.pdf?__blob=publicationFile&v=4


Aus Deinen Link:

Zitat:
Die Zahl der durch politisch motivierte Gewaltkriminalität körperlich verletzten Personen ist
um 7,8 % (2018: 1.724; 2017: 1.870) gesunken. 838 der Opfer wurden durch rechtsmotivierte, 418 durch linksmotivierte Gewalt

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43593
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2211212) Verfasst am: 05.05.2020, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
..., betretenes - Schweigen.

was ein Blödsinn.
Zum ersten ist noch gar nicht genau geklärt wer da was gemacht hat und zum zweiten ist ein tätlicher Angriff auf andere - egal wer, zu verurteilen. Ob das jetzt "Rechte" oder "Linke" sind. Hab nicht den Eindruck, dass hier Leute sind, die das gut heißen.

Außer vielleicht einigen die dann meinen sie müssten höhnische Kommentare absondern, weil es jetzt ja "Linke" wären.
Und nur mal zum Vergleich, 2018:
Versuchte Tötungsdelikte "Rechte" 6 "Linke" 0
Körperverletzungen "Rechte" 938 "Linke" 363

keine Entschuldigung, generell ist das kriminell zu nennen.


Diese tolle Statistik sieht nur deshalb so "vorteilhaft" für die Linksextremisten aus, weil sie frisiert wurde. Seit einiger Zeit werden "Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation" gesondert aufgeführt. Damit tauchen sie in der Kategorie Körperverletzung nicht mehr auf. Anscheinend ist die Körperverletzung eines Polizisten weniger wert, könnte man glauben.

Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation
Gewaltdelikte rechts: 118
Gewaltdelikte links: 815

aus
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2019/pmk-2018.pdf?__blob=publicationFile&v=4



Weil der deutsche Staat ja geradezu dafuer berüchtigt ist auf dem linken Auge blind zu sein und nicht auf dem rechten.... Pfeifen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 145

Beitrag(#2211225) Verfasst am: 05.05.2020, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
..., betretenes - Schweigen.

was ein Blödsinn.
Zum ersten ist noch gar nicht genau geklärt wer da was gemacht hat und zum zweiten ist ein tätlicher Angriff auf andere - egal wer, zu verurteilen. Ob das jetzt "Rechte" oder "Linke" sind. Hab nicht den Eindruck, dass hier Leute sind, die das gut heißen.

Außer vielleicht einigen die dann meinen sie müssten höhnische Kommentare absondern, weil es jetzt ja "Linke" wären.
Und nur mal zum Vergleich, 2018:
Versuchte Tötungsdelikte "Rechte" 6 "Linke" 0
Körperverletzungen "Rechte" 938 "Linke" 363

keine Entschuldigung, generell ist das kriminell zu nennen.


Diese tolle Statistik sieht nur deshalb so "vorteilhaft" für die Linksextremisten aus, weil sie frisiert wurde. Seit einiger Zeit werden "Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation" gesondert aufgeführt. Damit tauchen sie in der Kategorie Körperverletzung nicht mehr auf. Anscheinend ist die Körperverletzung eines Polizisten weniger wert, könnte man glauben.

Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation
Gewaltdelikte rechts: 118
Gewaltdelikte links: 815

aus
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2019/pmk-2018.pdf?__blob=publicationFile&v=4



Weil der deutsche Staat ja geradezu dafuer berüchtigt ist auf dem linken Auge blind zu sein und nicht auf dem rechten.... Pfeifen


Berüchtigter dafür ist die deutsche Mainstreampresse. Kleines Beispiel am Rande.

Wenn rechtsextreme Straftaten in 2019 um 9,3 % gestiegen sind und linksextreme Straftaten um 23,7 %, dann lautet die Schlagzeile im deutschen Blätterwald natürlich. >>Rechtsextreme Straftaten gestiegen!

https://www.faz.net/2.1652/polizei-registrierte-2019-mehr-rechtsextreme-straftaten-16715359.html
https://www.tagesspiegel.de/politik/mehr-als-22-000-delikte-im-jahr-2019-zahl-rechtsextremer-straftaten-gestiegen/25721682.html
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus-polizei-erfasst-deutlich-mehr-straftaten-in-2019-a-7cb3d872-2478-41a0-9563-dd3af848cded
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-04/rechtsextremismus-anstieg-faelle-straftaten-bundesinnenministerium

Der mündige Bürger muss sich seine Statistiken halt selbst basteln um ausgewogen informiert zu sein
Und zum Glück stellt der Staat entsprechende Informationen zur Verfügung.
https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/121/1912150.pdf
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39057
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2211226) Verfasst am: 05.05.2020, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
..., betretenes - Schweigen.

was ein Blödsinn.
Zum ersten ist noch gar nicht genau geklärt wer da was gemacht hat und zum zweiten ist ein tätlicher Angriff auf andere - egal wer, zu verurteilen. Ob das jetzt "Rechte" oder "Linke" sind. Hab nicht den Eindruck, dass hier Leute sind, die das gut heißen.

Außer vielleicht einigen die dann meinen sie müssten höhnische Kommentare absondern, weil es jetzt ja "Linke" wären.
Und nur mal zum Vergleich, 2018:
Versuchte Tötungsdelikte "Rechte" 6 "Linke" 0
Körperverletzungen "Rechte" 938 "Linke" 363

keine Entschuldigung, generell ist das kriminell zu nennen.


Diese tolle Statistik sieht nur deshalb so "vorteilhaft" für die Linksextremisten aus, weil sie frisiert wurde. Seit einiger Zeit werden "Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation" gesondert aufgeführt. Damit tauchen sie in der Kategorie Körperverletzung nicht mehr auf. Anscheinend ist die Körperverletzung eines Polizisten weniger wert, könnte man glauben.

Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation
Gewaltdelikte rechts: 118
Gewaltdelikte links: 815

aus
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2019/pmk-2018.pdf?__blob=publicationFile&v=4



Weil der deutsche Staat ja geradezu dafuer berüchtigt ist auf dem linken Auge blind zu sein und nicht auf dem rechten.... Pfeifen


Berüchtigter dafür ist die deutsche Mainstreampresse. Kleines Beispiel am Rande.

Wenn rechtsextreme Straftaten in 2019 um 9,3 % gestiegen sind und linksextreme Straftaten um 23,7 %, dann lautet die Schlagzeile im deutschen Blätterwald natürlich. >>Rechtsextreme Straftaten gestiegen!

https://www.faz.net/2.1652/polizei-registrierte-2019-mehr-rechtsextreme-straftaten-16715359.html
https://www.tagesspiegel.de/politik/mehr-als-22-000-delikte-im-jahr-2019-zahl-rechtsextremer-straftaten-gestiegen/25721682.html
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus-polizei-erfasst-deutlich-mehr-straftaten-in-2019-a-7cb3d872-2478-41a0-9563-dd3af848cded
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-04/rechtsextremismus-anstieg-faelle-straftaten-bundesinnenministerium

Der mündige Bürger muss sich seine Statistiken halt selbst basteln um ausgewogen informiert zu sein
Und zum Glück stellt der Staat entsprechende Informationen zur Verfügung.
https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/121/1912150.pdf


Winken

vrolijke hat folgendes geschrieben:



Aus Deinen Link:

Zitat:
Die Zahl der durch politisch motivierte Gewaltkriminalität körperlich verletzten Personen ist
um 7,8 % (2018: 1.724; 2017: 1.870) gesunken. 838 der Opfer wurden durch rechtsmotivierte, 418 durch linksmotivierte Gewalt

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 145

Beitrag(#2211231) Verfasst am: 05.05.2020, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
..., betretenes - Schweigen.

was ein Blödsinn.
Zum ersten ist noch gar nicht genau geklärt wer da was gemacht hat und zum zweiten ist ein tätlicher Angriff auf andere - egal wer, zu verurteilen. Ob das jetzt "Rechte" oder "Linke" sind. Hab nicht den Eindruck, dass hier Leute sind, die das gut heißen.

Außer vielleicht einigen die dann meinen sie müssten höhnische Kommentare absondern, weil es jetzt ja "Linke" wären.
Und nur mal zum Vergleich, 2018:
Versuchte Tötungsdelikte "Rechte" 6 "Linke" 0
Körperverletzungen "Rechte" 938 "Linke" 363

keine Entschuldigung, generell ist das kriminell zu nennen.


Diese tolle Statistik sieht nur deshalb so "vorteilhaft" für die Linksextremisten aus, weil sie frisiert wurde. Seit einiger Zeit werden "Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation" gesondert aufgeführt. Damit tauchen sie in der Kategorie Körperverletzung nicht mehr auf. Anscheinend ist die Körperverletzung eines Polizisten weniger wert, könnte man glauben.

Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation
Gewaltdelikte rechts: 118
Gewaltdelikte links: 815

aus
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2019/pmk-2018.pdf?__blob=publicationFile&v=4



Weil der deutsche Staat ja geradezu dafuer berüchtigt ist auf dem linken Auge blind zu sein und nicht auf dem rechten.... Pfeifen


Berüchtigter dafür ist die deutsche Mainstreampresse. Kleines Beispiel am Rande.

Wenn rechtsextreme Straftaten in 2019 um 9,3 % gestiegen sind und linksextreme Straftaten um 23,7 %, dann lautet die Schlagzeile im deutschen Blätterwald natürlich. >>Rechtsextreme Straftaten gestiegen!

https://www.faz.net/2.1652/polizei-registrierte-2019-mehr-rechtsextreme-straftaten-16715359.html
https://www.tagesspiegel.de/politik/mehr-als-22-000-delikte-im-jahr-2019-zahl-rechtsextremer-straftaten-gestiegen/25721682.html
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus-polizei-erfasst-deutlich-mehr-straftaten-in-2019-a-7cb3d872-2478-41a0-9563-dd3af848cded
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-04/rechtsextremismus-anstieg-faelle-straftaten-bundesinnenministerium

Der mündige Bürger muss sich seine Statistiken halt selbst basteln um ausgewogen informiert zu sein
Und zum Glück stellt der Staat entsprechende Informationen zur Verfügung.
https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/121/1912150.pdf


Winken

vrolijke hat folgendes geschrieben:



Aus Deinen Link:

Zitat:
Die Zahl der durch politisch motivierte Gewaltkriminalität körperlich verletzten Personen ist
um 7,8 % (2018: 1.724; 2017: 1.870) gesunken. 838 der Opfer wurden durch rechtsmotivierte, 418 durch linksmotivierte Gewalt


Schreib doch einfach mal einen Satz dazu. Dann könnte man auch verstehen was du sagen willst. Winkende Smilies sind etwas wenig als Argument.
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39057
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2211232) Verfasst am: 05.05.2020, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Aus Deinen Link:

Zitat:
Die Zahl der durch politisch motivierte Gewaltkriminalität körperlich verletzten Personen ist
um 7,8 % (2018: 1.724; 2017: 1.870) gesunken. 838 der Opfer wurden durch rechtsmotivierte, 418 durch linksmotivierte Gewalt


Schreib doch einfach mal einen Satz dazu. Dann könnte man auch verstehen was du sagen willst. Winkende Smilies sind etwas wenig als Argument.


Die Gewaltkriminalität Personen gegenüber ist von rechts doppelt so hoch wie von links.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15176
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2211234) Verfasst am: 05.05.2020, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
..., betretenes - Schweigen.

was ein Blödsinn.
Zum ersten ist noch gar nicht genau geklärt wer da was gemacht hat und zum zweiten ist ein tätlicher Angriff auf andere - egal wer, zu verurteilen. Ob das jetzt "Rechte" oder "Linke" sind. Hab nicht den Eindruck, dass hier Leute sind, die das gut heißen.

Außer vielleicht einigen die dann meinen sie müssten höhnische Kommentare absondern, weil es jetzt ja "Linke" wären.
Und nur mal zum Vergleich, 2018:
Versuchte Tötungsdelikte "Rechte" 6 "Linke" 0
Körperverletzungen "Rechte" 938 "Linke" 363

keine Entschuldigung, generell ist das kriminell zu nennen.


Diese tolle Statistik sieht nur deshalb so "vorteilhaft" für die Linksextremisten aus, weil sie frisiert wurde. Seit einiger Zeit werden "Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation" gesondert aufgeführt. Damit tauchen sie in der Kategorie Körperverletzung nicht mehr auf. Anscheinend ist die Körperverletzung eines Polizisten weniger wert, könnte man glauben.

Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation
Gewaltdelikte rechts: 118
Gewaltdelikte links: 815

aus
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2019/pmk-2018.pdf?__blob=publicationFile&v=4


Zahlen alleine zeigen nicht die ganze Realität. Man muss zunächst mal gucken, was Rechte wollen und was Linke wollen und das ist so ziemlich das jeweilige Gegenteil.

*Gewaltdelikte links* entstehen in der Regel in Konfrontation mit der Polizei. Beispiele: G20 oder Leipzig Connewitz. (Siehe zu Connewitz auch den folgenden taz-Artikel: https://taz.de/Gewalt-in-Leipzig-Connewitz-an-Silvester/%215650003/)

*Gewaltdelikte rechts* sind in der Regel brutalstmögliche Körperverletzungen, Totschlag und/oder Morde gegen Migranten, *ausländisch* aussehende Menschen, Behinderte, Obdachlose, progressive Kräfte und - Journalisten, womit wir beim Thema wären.

Das Team rund um die "Heute Show" wurde bereits zweimal von Neofaschisten angegriffen. Nun aber heißt es, die Angreifer seien politisch links motiviert gewesen. Da stellen sich natürlich einige Fragen.

Die linke Szene ist ja nun ziemlich zersplittert und es gibt auch allerlei merkwürdige linke und pseudolinke, also bürgerliche Strömungen darunter und auch zahlreiche Rechte, die sich verlaufen haben und sich später bei den entsprechenden Bewegungen wiederfinden.

Da von seiten der Ermittler wenig bekannt gegeben wird, weiß man bis jetzt noch nicht einmal, wer überhaupt die Angreifer waren:
https://www.freitag.de/autoren/maennlicherlinker/sacco-vanzetti-und-die-heute-show

Gerüchte gibt es einige und hin und wieder wird auch der "Jugendwiderstand Berlin Neukölln" genannt. Im Tagesspiegel heißt es, vor dem Angriff hätten sich die Angreifer mit dem ZDF-Team gestritten, weil sie nicht gefilmt werden wollten. Doch der Kabarettist Abdelkarim Zemhouteder, der zu den Angegriffenen gehörte, verneint einen irgendwie gearteten, vorherigen Kontakt zu den Aggressoren. Der massive Angriff mit Totschlägern und Eisenstangen sei aus dem Nichts erfolgt, niemand habe eine Erklärung dafür.

Eigentlich sieht alles so aus wie ein dritter neofaschistischer Angriff auf das Heute-Show-Team. Vielleicht gibt es ja in den nächsten Tagen einige News von seiten der Ermittlungsbehörden oder von Zeugen. Bisher ist der Vorfall noch sehr rätselhaft.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 145

Beitrag(#2211235) Verfasst am: 05.05.2020, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Aus Deinen Link:

Zitat:
Die Zahl der durch politisch motivierte Gewaltkriminalität körperlich verletzten Personen ist
um 7,8 % (2018: 1.724; 2017: 1.870) gesunken. 838 der Opfer wurden durch rechtsmotivierte, 418 durch linksmotivierte Gewalt


Schreib doch einfach mal einen Satz dazu. Dann könnte man auch verstehen was du sagen willst. Winkende Smilies sind etwas wenig als Argument.


Die Gewaltkriminalität Personen gegenüber ist von rechts doppelt so hoch wie von links.


Gewalt richtet sich immer gegen Personen. Gewalt die sich gegen Dinge richtet, läuft unter Sachbeschädigung.

Und nein, die Gewaltkriminalität ist nicht von rechts doppelt so hoch wie von links.
siehe Abschnitt 4 im Link:

4. Politisch motivierte Gewalttaten (insbesondere Körperverletzungen und Tötungsdelikte)
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340
Der Anteil der Gewalttaten von links liegt um 16% höher.

Allerdings tragen trotz der höheren Anzahl linker Gewalttaten, mehr Menschen ernsthafte Verletzungen aus rechtsmotivierten Gewalttaten davon. Durchaus bemerkenswert...
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23272
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2211243) Verfasst am: 05.05.2020, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Aus Deinen Link:

Zitat:
Die Zahl der durch politisch motivierte Gewaltkriminalität körperlich verletzten Personen ist
um 7,8 % (2018: 1.724; 2017: 1.870) gesunken. 838 der Opfer wurden durch rechtsmotivierte, 418 durch linksmotivierte Gewalt


Schreib doch einfach mal einen Satz dazu. Dann könnte man auch verstehen was du sagen willst. Winkende Smilies sind etwas wenig als Argument.


Die Gewaltkriminalität Personen gegenüber ist von rechts doppelt so hoch wie von links.


Gewalt richtet sich immer gegen Personen. Gewalt die sich gegen Dinge richtet, läuft unter Sachbeschädigung.

Und nein, die Gewaltkriminalität ist nicht von rechts doppelt so hoch wie von links.
siehe Abschnitt 4 im Link:

4. Politisch motivierte Gewalttaten (insbesondere Körperverletzungen und Tötungsdelikte)
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340
Der Anteil der Gewalttaten von links liegt um 16% höher.

Allerdings tragen trotz der höheren Anzahl linker Gewalttaten, mehr Menschen ernsthafte Verletzungen aus rechtsmotivierten Gewalttaten davon. Durchaus bemerkenswert...


Bemerkenswert ist vor allem zu sehen wie du dir hier die Zahlen zurecht biegst und selektiv darlegst.

Deinen letzten Satz kann man, wenn man sich wirklich mal die Zahlen anschaut, nur als schlechten Witz auslegen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 145

Beitrag(#2211244) Verfasst am: 05.05.2020, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Aus Deinen Link:

Zitat:
Die Zahl der durch politisch motivierte Gewaltkriminalität körperlich verletzten Personen ist
um 7,8 % (2018: 1.724; 2017: 1.870) gesunken. 838 der Opfer wurden durch rechtsmotivierte, 418 durch linksmotivierte Gewalt


Schreib doch einfach mal einen Satz dazu. Dann könnte man auch verstehen was du sagen willst. Winkende Smilies sind etwas wenig als Argument.


Die Gewaltkriminalität Personen gegenüber ist von rechts doppelt so hoch wie von links.


Gewalt richtet sich immer gegen Personen. Gewalt die sich gegen Dinge richtet, läuft unter Sachbeschädigung.

Und nein, die Gewaltkriminalität ist nicht von rechts doppelt so hoch wie von links.
siehe Abschnitt 4 im Link:

4. Politisch motivierte Gewalttaten (insbesondere Körperverletzungen und Tötungsdelikte)
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340
Der Anteil der Gewalttaten von links liegt um 16% höher.

Allerdings tragen trotz der höheren Anzahl linker Gewalttaten, mehr Menschen ernsthafte Verletzungen aus rechtsmotivierten Gewalttaten davon. Durchaus bemerkenswert...


Bemerkenswert ist vor allem zu sehen wie du dir hier die Zahlen zurecht biegst und selektiv darlegst.

Deinen letzten Satz kann man, wenn man sich wirklich mal die Zahlen anschaut, nur als schlechten Witz auslegen


Wenn du jetzt noch aufzeigen könntest, wo ich etwas zurechtgebogen habe, wäre uns allen doch sehr geholfen.
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23272
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2211247) Verfasst am: 05.05.2020, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Aus Deinen Link:

Zitat:
Die Zahl der durch politisch motivierte Gewaltkriminalität körperlich verletzten Personen ist
um 7,8 % (2018: 1.724; 2017: 1.870) gesunken. 838 der Opfer wurden durch rechtsmotivierte, 418 durch linksmotivierte Gewalt


Schreib doch einfach mal einen Satz dazu. Dann könnte man auch verstehen was du sagen willst. Winkende Smilies sind etwas wenig als Argument.


Die Gewaltkriminalität Personen gegenüber ist von rechts doppelt so hoch wie von links.


Gewalt richtet sich immer gegen Personen. Gewalt die sich gegen Dinge richtet, läuft unter Sachbeschädigung.

Und nein, die Gewaltkriminalität ist nicht von rechts doppelt so hoch wie von links.
siehe Abschnitt 4 im Link:

4. Politisch motivierte Gewalttaten (insbesondere Körperverletzungen und Tötungsdelikte)
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340
Der Anteil der Gewalttaten von links liegt um 16% höher.

Allerdings tragen trotz der höheren Anzahl linker Gewalttaten, mehr Menschen ernsthafte Verletzungen aus rechtsmotivierten Gewalttaten davon. Durchaus bemerkenswert...


Bemerkenswert ist vor allem zu sehen wie du dir hier die Zahlen zurecht biegst und selektiv darlegst.

Deinen letzten Satz kann man, wenn man sich wirklich mal die Zahlen anschaut, nur als schlechten Witz auslegen


Wenn du jetzt noch aufzeigen könntest, wo ich etwas zurechtgebogen habe, wäre uns allen doch sehr geholfen.


Offensichtlich willst du hier also mit der Kriminalstatistik rechte Gewalt mit linker relativieren.
Alleine die mordenden Nazis innerhalb der letzten Jahrzehnte zeigen, dass das Blödsinn.
Aber auch der Alltag zeigt eindeutig: Linksetremisten sind nicht das Gleiche wie Rechtsextremisten, linke Gewalt ist nicht gleichzusetzen mit rechter.
Wer das behauptet ist ein Lügner.

Und nun zu den Zahlen:
Du zitierst:
Zitat:
4. Politisch motivierte Gewalttaten (insbesondere Körperverletzungen und Tötungsdelikte)
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340
Der Anteil der Gewalttaten von links liegt um 16% höher.


Und anstatt einfach mal auf die nächste Tabelle zu schauen, entblödest du dich nicht, eine angebliche Verwunderung kundzutun:
Zitat:

Allerdings tragen trotz der höheren Anzahl linker Gewalttaten, mehr Menschen ernsthafte Verletzungen aus rechtsmotivierten Gewalttaten davon. Durchaus bemerkenswert


Was steht denn in der nächsten Tabelle:

Zitat:
Körperverletzungen machen regelmäßig den größten Anteil der Gewalttaten aus. Diese sind
mit 2.020 Fällen (2017: 2.066) insgesamt um 2,2 % gesunken
PMK -rechts: 1.000 +4,1%
PMK -links: 507 -23,3%


Wow. Das ist ja mal wirklich bemerkenswert. Mehr Menschen tragen ernsthafte Verletzungen vor, wenn öfters Körperverletzungen verübt werden. Danke für die Arbeit, Sherlock!

(btw: Der Anteil von Körperverletzung an den obigen Gewaltaten liegt bei rechts mit 86% um einiges höher als bei links mit 37%. Aber nee, links ist genauso schlimm wie rechts. sicher)

Ach und nochwas:
Zitat:
Im vergangenen Jahr kam es in zwölf Fällen zu versuchten und in drei Fällen zu vollendeten
Tötungsdelikten. Sieben dieser Taten (davon eine vollendet) sind dem Phänomenbereich
PMK -rechts-, fünf der Taten (davon eine vollendet) der PMK -ausländische Ideologie-, zwei
Taten (davon eine vollendet) der PMK -religiöse Ideologie- und eine Tat der PMK -nicht zuzuordnen- zuzurechnen.


12 Todesfälle durch politisch motivierte Straftaten:
7 davon von rechts, 0 von links.

Und zu letzt:
Zitat:
Diese tolle Statistik sieht nur deshalb so "vorteilhaft" für die Linksextremisten aus, weil sie frisiert wurde. Seit einiger Zeit werden "Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation" gesondert aufgeführt. Damit tauchen sie in der Kategorie Körperverletzung nicht mehr auf. Anscheinend ist die Körperverletzung eines Polizisten weniger wert, könnte man glauben.


Für die Polizisten ist das natürlich nicht schön. Aber es ergibt durchaus Sinn diese separate Kategorie zu führen. Und nein, deine Polemik bezüglich "Weniger wert" kannst du dir sparen.
Es hat nun einmal eine völlig andere Dimension, wenn auf einer Demo gewaltbereite gegen Polizisten vorgehen, oder ein paar Nazischläger Asylbewerber zusammenprügeln!
Btw: Straften bezüglich "Politischer Konfrontation" sind auf Demos nun einmal sehr oft "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte".
Diese Zahlen in dem pdf bedürfen definitiv einer detaillierteren Analyse. Aber selbst an diesen sieht man, wie absurd deine Gleichsetzung und Relativierung ist
_________________
"Does anybody remember laughter?"


Zuletzt bearbeitet von Alchemist am 06.05.2020, 00:02, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1092

Beitrag(#2211248) Verfasst am: 06.05.2020, 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:

Diese tolle Statistik sieht nur deshalb so "vorteilhaft" für die Linksextremisten aus, weil sie frisiert wurde. Seit einiger Zeit werden "Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation" gesondert aufgeführt. Damit tauchen sie in der Kategorie Körperverletzung nicht mehr auf. Anscheinend ist die Körperverletzung eines Polizisten weniger wert, könnte man glauben.

Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation
Gewaltdelikte rechts: 118
Gewaltdelikte links: 815
aus
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2019/pmk-2018.pdf?__blob=publicationFile&v=4

"Diese tolle Statistik" ist also frisiert? Wer bei Statista soll daran wohl ein Interesse haben, die nehmen ihre Zahlen von deiner Quelle. Und da hast wohl eher du "frisiert". Indem du nämlich nur ein paar, dir in den Kram passende Zahlen raus gepickt hast. Hat vrolijke und Alchemist schon angeschnitten. Nochmal deutlicher für dich:

Gesamtstraftatenaufkommen ...im Jahr 2018 ...:

Jahr 2018
-rechts 20.431
-links- 7.961
-ausländische Ideologie
-rechts 2.487
-links 1.617

Körperverletzungen machen regelmäßig den größten Anteil der Gewalttaten aus....2018:
-rechts- 1.000
-links- 507

Straftaten gegen Asylunterkünfte
-rechts 169
-links 0

....

Wer "frisiert" hier also?

Was nicht heißt, dass nicht auch "linke" Gewalt, zu verurteilen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11578

Beitrag(#2211249) Verfasst am: 06.05.2020, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Der Eingangspost ist AfD-like: Ironie wird absichtlich nicht erkannt, daraus bastelt man dann genüsslich linksradikale Gewaltbereite. Zur Genüge bekannt und total langweilig.

Zur Statistik l/r schrieb ich schon mal etwas, daraus:

schtonk hat folgendes geschrieben:
[...]
Zitat:
Wer die aktuellen Zahlen etwas genauer anschaut, erkennt schnell, dass der angebliche Anstieg linker Straftaten vor allem daran liegt, dass mehr Sachbeschädigungen und mehr Verstöße
gegen das Versammlungsgesetz gezählt wurden. Dazu gehören zum Beispiel Sitzblockaden gegen Nazi-Aufmärsche. Sind das die gefährlichen Linksextremisten?
https://www.freitag.de/autoren/felix-werdermann/verzerrtes-bild-linker-gewalt
[...]


Wollen wir festhalten, dass rechte Gewalt gegenüber linker massiv überwiegt. Auf das Konto der Rechten gehen massenweise Tote

Zitat:
.. Seit der Wiedervereinigung 1990 werden Opfer rechtsextremer Gewalt in Deutschland erfasst. Die Behörden zählten seitdem 94 Todesopfer. Journalisten, aber auch die Amadeu Antonio Stiftung gehen von einer weitaus höheren Zahl aus: Es soll mindestens 198 Todesopfer rechter Gewalt seit dem Wendejahr 1990 geben. Die Behörden stehen in der Kritik, viele Fälle fälschlicherweise nicht als politische Gewalt einzustufen, sondern beispielsweise als private Rache. ..

https://www.dw.com/de/chronologie-rechte-gewalt-in-deutschland/a-49251032

fett von mir

Statistiken (des BMI) sind planvoll addierte Zahlen mit manipulativem Charakter.

Zitat:
Das Bundesinnenministerium hatte kürzlich gemeldet, Linke hätten im vergangenen Jahr 8673 politisch motivierte Straftaten verübt - 40 Prozent mehr als im Vorjahr.
...
Tatsächlich sind für den satten Anstieg im Wesentlichen Sachbeschädigungen, vor allem aber "Verstöße gegen das Versammlungsgesetz" verantwortlich. Dahinter verbergen sich auch Hunderte Fälle von Sitzblockaden, viele davon gegen Aufmärsche von Neonazis. Die Gesamtzahl dieser Verstöße ist von 802 auf 1924 gestiegen.

Selbst in Polizeikreisen wird die Statistik als "abstrus" gewertet.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/linksextreme-straftaten-statistik-dramatisiert-tatsaechliche-zahlen-a-967481.html

fett von mir
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1377

Beitrag(#2211271) Verfasst am: 06.05.2020, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
..., betretenes - Schweigen.

was ein Blödsinn.
Zum ersten ist noch gar nicht genau geklärt wer da was gemacht hat und zum zweiten ist ein tätlicher Angriff auf andere - egal wer, zu verurteilen. Ob das jetzt "Rechte" oder "Linke" sind. Hab nicht den Eindruck, dass hier Leute sind, die das gut heißen.


Bzgl. des behaupteten Blödsinns: Deine Äußerungen gehen an Marcellinus Bemerkung vorbei. Weder hat er es anders dargestellt, dass Gewalt grundsätzlich und undifferenziert zu verurteilen sei, noch, dass das jemand hier gutheißen würde. Es ging nur darum, in welchem Volumen (und ggf. implizit, in welcher Art) sich hier darüber unterhalten wird, vergleichend 1x im Falle einer linken Gewalttat und 1x im Falle einer rechten Gewalttat.

Geht ja hier auch schon wieder los mit Spekulationen, warum das keine echten Linken seien, bzw. rechtfertigend anmutenden Diskussionen darüber, dass rechte Gewalt viel viel schwerer wöge und häufiger sei, anstatt, wie du auch sagtest, die Schändlichkeit beider Richtungen gleichermaßen zu verurteilen Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6147

Beitrag(#2211273) Verfasst am: 06.05.2020, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Aber auch der Alltag zeigt eindeutig: Linksetremisten sind nicht das Gleiche wie Rechtsextremisten, linke Gewalt ist nicht gleichzusetzen mit rechter.
Wer das behauptet ist ein Lügner.

Quatsch. Dir sind die Linken bloss sympathischer als die Rechten.
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Es hat nun einmal eine völlig andere Dimension, wenn auf einer Demo gewaltbereite gegen Polizisten vorgehen, oder ein paar Nazischläger Asylbewerber zusammenprügeln!

Nö. Asylbewerber sind Dir halt sympathischer als Polizisten, das ist alles.

Das pikante an dem Vorfall ist halt, dass - nach derzeitigem Stand der Ermittlungen - die heute-Show quasi von den eigenen Leuten vermöbelt wurde.
Wenn's gegen die AfD ging, war von der Show kaum mehr zu hören als klammheimliche Freude.

Und: wenn jetzt überall von "Anschlag auf die Pressefreiheit" o.ä. zu lesen ist:
mir war bisher nicht bekannt, dass TV-Satiriker und -Komödianten unter "Journalismus" fallen.
Geht's nicht ne Nummer kleiner?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39057
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2211275) Verfasst am: 06.05.2020, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Es hat nun einmal eine völlig andere Dimension, wenn auf einer Demo gewaltbereite gegen Polizisten vorgehen, oder ein paar Nazischläger Asylbewerber zusammenprügeln!

Nö. Asylbewerber sind Dir halt sympathischer als Polizisten, das ist alles.



Es ist schon eine andere Qualität, ob die Gewalt gegen wehrhafte oder wehrlose gerichtet ist.

Gewallt ist übrigens immer Scheiße.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23272
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2211276) Verfasst am: 06.05.2020, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Aber auch der Alltag zeigt eindeutig: Linksetremisten sind nicht das Gleiche wie Rechtsextremisten, linke Gewalt ist nicht gleichzusetzen mit rechter.
Wer das behauptet ist ein Lügner.

Quatsch. Dir sind die Linken bloss sympathischer als die Rechten.
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Es hat nun einmal eine völlig andere Dimension, wenn auf einer Demo gewaltbereite gegen Polizisten vorgehen, oder ein paar Nazischläger Asylbewerber zusammenprügeln!

Nö. Asylbewerber sind Dir halt sympathischer als Polizisten, das ist alles.


nein, beides ist falsch

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Das pikante an dem Vorfall ist halt, dass - nach derzeitigem Stand der Ermittlungen - die heute-Show quasi von den eigenen Leuten vermöbelt wurde.


Das ist Blödsinn.

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Wenn's gegen die AfD ging, war von der Show kaum mehr zu hören als klammheimliche Freude.

richtig so!

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Und: wenn jetzt überall von "Anschlag auf die Pressefreiheit" o.ä. zu lesen ist:
mir war bisher nicht bekannt, dass TV-Satiriker und -Komödianten unter "Journalismus" fallen.
..


zu was denn sonst?? Argh

Vergessen wir mal einen Augenblick deinen offensichtlichen Blödsinn:
Meiner Meinung nach ist es hier viel zu kurz gedacht hier einfach in links und rechts zu differenzieren.
Bei diesen bewscheuerten sogenannten "hygienedemos" treffen sich die absurdesten Gruppen:
VTler, Impfgegner, Esoteriker etc.
Egal ob nun links oder rechts, sie haben diesbezüglich zumindest dieselbe krude Agenda.

Übrigens wurde die Anwesenheit des Fernsehteams in diversen einschlägigen OnlineBlogs angekündigt :
Code:
https://kenfm.de/tagesdosis-30-4-2020-widerstand2020/


Zitat:
Diese Woche werden Freitag und Samstag Demonstrationen in Berlin stattfinden. Die Heute-Show vom ZDF wird extra ein Kamerateam hinschicken. Ich konnte durch Zufall in Erfahrung bringen, man möchte gezielt Verpeilte und Verstrahlte rauspicken, um sie für das dürstende ZDF-Publikum vorzuführen. Lächerlich machen. Wir lernen, wer auf die Straße geht, gilt in den öffentlich-rechtlichen Medien und bei entsprechenden Endkonsumenten entweder als Verschwörungstheoretiker, Verpeilter oder Nazi oder alles drei in individueller Mischung.

Widerstand. Der Widerstand muss wachsen. Jetzt. Dem Irrsinn dieser Maßnahmen ein Ende setzen. [...]


Das war kein spontaner Angriff und es ist viel zu kurz gedacht, dass als Linksextremismus zu kategorisieren.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 145

Beitrag(#2211280) Verfasst am: 06.05.2020, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Aus Deinen Link:

Zitat:
Die Zahl der durch politisch motivierte Gewaltkriminalität körperlich verletzten Personen ist
um 7,8 % (2018: 1.724; 2017: 1.870) gesunken. 838 der Opfer wurden durch rechtsmotivierte, 418 durch linksmotivierte Gewalt


Schreib doch einfach mal einen Satz dazu. Dann könnte man auch verstehen was du sagen willst. Winkende Smilies sind etwas wenig als Argument.


Die Gewaltkriminalität Personen gegenüber ist von rechts doppelt so hoch wie von links.


Gewalt richtet sich immer gegen Personen. Gewalt die sich gegen Dinge richtet, läuft unter Sachbeschädigung.

Und nein, die Gewaltkriminalität ist nicht von rechts doppelt so hoch wie von links.
siehe Abschnitt 4 im Link:

4. Politisch motivierte Gewalttaten (insbesondere Körperverletzungen und Tötungsdelikte)
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340
Der Anteil der Gewalttaten von links liegt um 16% höher.

Allerdings tragen trotz der höheren Anzahl linker Gewalttaten, mehr Menschen ernsthafte Verletzungen aus rechtsmotivierten Gewalttaten davon. Durchaus bemerkenswert...


Bemerkenswert ist vor allem zu sehen wie du dir hier die Zahlen zurecht biegst und selektiv darlegst.

Deinen letzten Satz kann man, wenn man sich wirklich mal die Zahlen anschaut, nur als schlechten Witz auslegen


Wenn du jetzt noch aufzeigen könntest, wo ich etwas zurechtgebogen habe, wäre uns allen doch sehr geholfen.


Offensichtlich willst du hier also mit der Kriminalstatistik rechte Gewalt mit linker relativieren.
Alleine die mordenden Nazis innerhalb der letzten Jahrzehnte zeigen, dass das Blödsinn.
Aber auch der Alltag zeigt eindeutig: Linksetremisten sind nicht das Gleiche wie Rechtsextremisten, linke Gewalt ist nicht gleichzusetzen mit rechter.
Wer das behauptet ist ein Lügner.

Und nun zu den Zahlen:
Du zitierst:
Zitat:
4. Politisch motivierte Gewalttaten (insbesondere Körperverletzungen und Tötungsdelikte)
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340
Der Anteil der Gewalttaten von links liegt um 16% höher.


Und anstatt einfach mal auf die nächste Tabelle zu schauen, entblödest du dich nicht, eine angebliche Verwunderung kundzutun:
Zitat:

Allerdings tragen trotz der höheren Anzahl linker Gewalttaten, mehr Menschen ernsthafte Verletzungen aus rechtsmotivierten Gewalttaten davon. Durchaus bemerkenswert


Was steht denn in der nächsten Tabelle:

Zitat:
Körperverletzungen machen regelmäßig den größten Anteil der Gewalttaten aus. Diese sind
mit 2.020 Fällen (2017: 2.066) insgesamt um 2,2 % gesunken
PMK -rechts: 1.000 +4,1%
PMK -links: 507 -23,3%


Wow. Das ist ja mal wirklich bemerkenswert. Mehr Menschen tragen ernsthafte Verletzungen vor, wenn öfters Körperverletzungen verübt werden. Danke für die Arbeit, Sherlock!

(btw: Der Anteil von Körperverletzung an den obigen Gewaltaten liegt bei rechts mit 86% um einiges höher als bei links mit 37%. Aber nee, links ist genauso schlimm wie rechts. sicher)

Ach und nochwas:
Zitat:
Im vergangenen Jahr kam es in zwölf Fällen zu versuchten und in drei Fällen zu vollendeten
Tötungsdelikten. Sieben dieser Taten (davon eine vollendet) sind dem Phänomenbereich
PMK -rechts-, fünf der Taten (davon eine vollendet) der PMK -ausländische Ideologie-, zwei
Taten (davon eine vollendet) der PMK -religiöse Ideologie- und eine Tat der PMK -nicht zuzuordnen- zuzurechnen.


12 Todesfälle durch politisch motivierte Straftaten:
7 davon von rechts, 0 von links.

Und zu letzt:
Zitat:
Diese tolle Statistik sieht nur deshalb so "vorteilhaft" für die Linksextremisten aus, weil sie frisiert wurde. Seit einiger Zeit werden "Straftaten im Bereich der politischen Konfrontation" gesondert aufgeführt. Damit tauchen sie in der Kategorie Körperverletzung nicht mehr auf. Anscheinend ist die Körperverletzung eines Polizisten weniger wert, könnte man glauben.


Für die Polizisten ist das natürlich nicht schön. Aber es ergibt durchaus Sinn diese separate Kategorie zu führen. Und nein, deine Polemik bezüglich "Weniger wert" kannst du dir sparen.
Es hat nun einmal eine völlig andere Dimension, wenn auf einer Demo gewaltbereite gegen Polizisten vorgehen, oder ein paar Nazischläger Asylbewerber zusammenprügeln!
Btw: Straften bezüglich "Politischer Konfrontation" sind auf Demos nun einmal sehr oft "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte".
Diese Zahlen in dem pdf bedürfen definitiv einer detaillierteren Analyse. Aber selbst an diesen sieht man, wie absurd deine Gleichsetzung und Relativierung ist


Nur mal zur Erinnerung: Die themenfremde Gegenüberstellung, oder Relativierung wie du es nennst hat der user "narr" in den Thread gebracht, nicht ich.

Wenn aus 1.156 politisch motivierten Gewalttaten rechts, 838 Körperverletzungen resultieren.
aus 1.340 politisch motivierten Gewalttaten links aber nur 418 Körperverletzungen
...dann ist das doch ein Grund sich über dieses Missverhältnis zu wundern.

Die Zahlen hatte der User vrolijke weiter oben bereits genannt. Kein Grund für mich diese zu wiederholen. Ich hatte nur darauf aufmerksam gemacht, dass Gewaltkriminalität nicht gleich Körperverletzung ist. Was genau soll ich hier zurechtgebogen haben? Oder wars einfach die Schnappatmung, weil ich die Stelle zitiert habe die dir so gar nicht gefallen hat?

Deine substanzlose Behauptung "Aber nee, links ist genauso schlimm wie rechts. sicher" deutet darauf hin.

Deine Bemerkung "Aber es ergibt durchaus Sinn diese separate Kategorie zu führen." müsstest du noch erläutern. Warum soll der gebrochene Arm eines Polizisten auf einer Demo nicht mit dem gebrochenen Arm eines Asylbewerbers verglichen werden. Beides sind Menschen die von den jeweiligen Bürgern des Staates Gewalt erfahren haben.

Abgesehen davon ist ein pauschaler Vergleich der links/ rechts politisch motivierten Straftaten relativ unergiebig, weil die Delikte beider Seiten viel zu unterschiedlich sind. Während auf linker Seite Landfriedensbruch und Brandstiftung voranstehen, ist es auf rechter Seite die Körperverletzung.
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23272
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2211282) Verfasst am: 06.05.2020, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:

Nur mal zur Erinnerung: Die themenfremde Gegenüberstellung, oder Relativierung wie du es nennst hat der user "narr" in den Thread gebracht, nicht ich.


Falsch. Marcellinus hat damit angefangen.

dissenter hat folgendes geschrieben:

Wenn aus 1.156 politisch motivierten Gewalttaten rechts, 838 Körperverletzungen resultieren.
aus 1.340 politisch motivierten Gewalttaten links aber nur 418 Körperverletzungen
...dann ist das doch ein Grund sich über dieses Missverhältnis zu wundern.


Ist das dein ernst?
Muss ich dir wirklich nochmal deinen Beitrag hier zitieren?

Zitat:
4. Politisch motivierte Gewalttaten (insbesondere Körperverletzungen und Tötungsdelikte)
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340
Der Anteil der Gewalttaten von links liegt um 16% höher.

Allerdings tragen trotz der höheren Anzahl linker Gewalttaten, mehr Menschen ernsthafte Verletzungen aus rechtsmotivierten Gewalttaten davon. Durchaus bemerkenswert...


Du wirfst hier Zahlen ein, ohne sich diese genau anzuschauen!
Wenn du dich über verletzte Menschen informieren willst, dann musst du auch die Zahl der Körperverletzungen nehmen, und nicht die "Gewalttaten allgemein" Mit den Augen rollen
ist das wirklich so schwer zu verstehen?

dissenter hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hatte der User vrolijke weiter oben bereits genannt. Kein Grund für mich diese zu wiederholen. Ich hatte nur darauf aufmerksam gemacht, dass Gewaltkriminalität nicht gleich Körperverletzung ist. Was genau soll ich hier zurechtgebogen haben? Oder wars einfach die Schnappatmung, weil ich die Stelle zitiert habe die dir so gar nicht gefallen hat?


Auch falsch.
Du hast diese Zahlen genannt:
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340

vrolijke diese:
PMK -rechts: 838
PMK -links: 418

Das sind also dieselben Zahlen?

dissenter hat folgendes geschrieben:

Deine substanzlose Behauptung "Aber nee, links ist genauso schlimm wie rechts. sicher" deutet darauf hin.


Das ergibt hier keinen Sinn.

dissenter hat folgendes geschrieben:

Deine Bemerkung "Aber es ergibt durchaus Sinn diese separate Kategorie zu führen." müsstest du noch erläutern. Warum soll der gebrochene Arm eines Polizisten auf einer Demo nicht mit dem gebrochenen Arm eines Asylbewerbers verglichen werden. Beides sind Menschen die von den jeweiligen Bürgern des Staates Gewalt erfahren haben.


Weil Polizisten im Auftrag des Staates handeln und als dessen Vertreter zu sehen sind!
Gewalt gegen Polizeibeamte ist äußerst selten auf die Person bezogen, sondern auf die Tätigkeit.
Überleg mal, gegen was sich Gewalt bei Rechten äußert. Vielleicht kommst du ja selbst drauf?

dissenter hat folgendes geschrieben:

Abgesehen davon ist ein pauschaler Vergleich der links/ rechts politisch motivierten Straftaten relativ unergiebig, weil die Delikte beider Seiten viel zu unterschiedlich sind. Während auf linker Seite Landfriedensbruch und Brandstiftung voranstehen, ist es auf rechter Seite die Körperverletzung.


Da kann ich dir mal ausnahmsweise zustimmen.
Weshalb es umso wunderlicher ist, dass du sowas schreibst:

Zitat:
4. Politisch motivierte Gewalttaten (insbesondere Körperverletzungen und Tötungsdelikte)
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340
Der Anteil der Gewalttaten von links liegt um 16% höher.


quote-Tag entfernt. vrolijke
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 145

Beitrag(#2211285) Verfasst am: 06.05.2020, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


dissenter hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hatte der User vrolijke weiter oben bereits genannt. Kein Grund für mich diese zu wiederholen. Ich hatte nur darauf aufmerksam gemacht, dass Gewaltkriminalität nicht gleich Körperverletzung ist. Was genau soll ich hier zurechtgebogen haben? Oder wars einfach die Schnappatmung, weil ich die Stelle zitiert habe die dir so gar nicht gefallen hat?


Auch falsch.
Du hast diese Zahlen genannt:
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340

vrolijke diese:
PMK -rechts: 838
PMK -links: 418

Das sind also dieselben Zahlen?


Jetzt lies doch einfach noch mal genau was geschrieben wurde!

User vrolijke hat die Zahlen der Körperverletzung fälschlicherweise als "Gewaltkriminalität Personen gegenüber" indiziert. Das ist falsch, weil sich sämtliche Gewalttaten, ja auch Landfriedensbruch (Einfach mal in StGB §125 schauen), gegen Menschen richten (können). Deshalb habe ich die Zahlen der (Gesamt) Gewaltaten genannt, von denen die Körperverletzung eine Teilmenge ist.
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23272
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2211288) Verfasst am: 06.05.2020, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


dissenter hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hatte der User vrolijke weiter oben bereits genannt. Kein Grund für mich diese zu wiederholen. Ich hatte nur darauf aufmerksam gemacht, dass Gewaltkriminalität nicht gleich Körperverletzung ist. Was genau soll ich hier zurechtgebogen haben? Oder wars einfach die Schnappatmung, weil ich die Stelle zitiert habe die dir so gar nicht gefallen hat?


Auch falsch.
Du hast diese Zahlen genannt:
PMK -rechts: 1.156
PMK -links: 1.340

vrolijke diese:
PMK -rechts: 838
PMK -links: 418

Das sind also dieselben Zahlen?


Jetzt lies doch einfach noch mal genau was geschrieben wurde!

User vrolijke hat die Zahlen der Körperverletzung fälschlicherweise als "Gewaltkriminalität Personen gegenüber" indiziert. Das ist falsch, weil sich sämtliche Gewalttaten, ja auch Landfriedensbruch (Einfach mal in StGB §125 schauen), gegen Menschen richten (können). Deshalb habe ich die Zahlen der (Gesamt) Gewaltaten genannt, von denen die Körperverletzung eine Teilmenge ist.


Das ist für mich nur juristische Semantik und eine wie ich zugebe Ungenauigkeit von vrolijke.
Aber: Vrolijkes Zahlen zeigen verletzte Personen an.
Das ist doch wohl die relevante Zahl.
Wenn man sieht, dass in die Gesamt-Gewaltzahlen nun einmal auch Sitzblockaden einfließen können, sagst uns das was genau? Nicht viel.

eine Relativierung sieht man auch in diesem Satz:
Zitat:
Gewalt richtet sich immer gegen Personen. Gewalt die sich gegen Dinge richtet, läuft unter Sachbeschädigung.

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6147

Beitrag(#2211366) Verfasst am: 07.05.2020, 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Das pikante an dem Vorfall ist halt, dass - nach derzeitigem Stand der Ermittlungen - die heute-Show quasi von den eigenen Leuten vermöbelt wurde.


Das ist Blödsinn.

Es ist kein grosses Geheimnis, dass Medien-Fuzzis eher links gestrickt sind.
Alchemist hat folgendes geschrieben:

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Wenn's gegen die AfD ging, war von der Show kaum mehr zu hören als klammheimliche Freude.

richtig so!

Du befürwortest Straftaten wie Sachbeschädigung und Brandstiftung?
Letztere hat denselben Strafrahmen wie Körperverletzung.
Alchemist hat folgendes geschrieben:

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Und: wenn jetzt überall von "Anschlag auf die Pressefreiheit" o.ä. zu lesen ist:
mir war bisher nicht bekannt, dass TV-Satiriker und -Komödianten unter "Journalismus" fallen.
..


zu was denn sonst?? Argh

ÖR-Humorfachkräfte? Sind Dieter Nuhr oder Ingo Appelt womöglich auch Journalisten?
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Meiner Meinung nach ist es hier viel zu kurz gedacht hier einfach in links und rechts zu differenzieren.

Hört, hört. Das wär im FGH ja mal was echt neues.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23272
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2211409) Verfasst am: 07.05.2020, 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Das pikante an dem Vorfall ist halt, dass - nach derzeitigem Stand der Ermittlungen - die heute-Show quasi von den eigenen Leuten vermöbelt wurde.


Das ist Blödsinn.

Es ist kein grosses Geheimnis, dass Medien-Fuzzis eher links gestrickt sind.


Pillepalle
Sicher, FAZ, Bild, NZZ, alles linke Kampfblätter.

Und "Von den eigenen Leuten vermöbelt"....liets du eigentlich, was du da schreibst?


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Wenn's gegen die AfD ging, war von der Show kaum mehr zu hören als klammheimliche Freude.

richtig so!

Du befürwortest Straftaten wie Sachbeschädigung und Brandstiftung?
Letztere hat denselben Strafrahmen wie Körperverletzung.


Kommt auf die Situation an. Generell eher nicht.


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Und: wenn jetzt überall von "Anschlag auf die Pressefreiheit" o.ä. zu lesen ist:
mir war bisher nicht bekannt, dass TV-Satiriker und -Komödianten unter "Journalismus" fallen.
..


zu was denn sonst?? Argh

ÖR-Humorfachkräfte? Sind Dieter Nuhr oder Ingo Appelt womöglich auch Journalisten?


Nö.

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Meiner Meinung nach ist es hier viel zu kurz gedacht hier einfach in links und rechts zu differenzieren.

Hört, hört. Das wär im FGH ja mal was echt neues.


Du hast ja generell Schwierigkeiten mit Differenzierung. Kein Wunder, dass du solche dann nicht erkennst
_________________
"Does anybody remember laughter?"


Zuletzt bearbeitet von Alchemist am 07.05.2020, 12:26, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12273

Beitrag(#2211417) Verfasst am: 07.05.2020, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Es ist kein grosses Geheimnis, dass Medien-Fuzzis eher links gestrickt sind.

Ich seh bei unseren MSM eher einen Fokus auf (US-) Imperialismus (bzw dessen Exceptionismus), und das läuft bei mir unter rechts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group