Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Suizid
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19056

Beitrag(#2246934) Verfasst am: 05.04.2021, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
»Im Oktober starben in Japan mehr Menschen durch Suizid als die Gesamtzahl der Covid-19-Todesfälle bis zu diesem Zeitpunkt des Jahres 2020.«

Code:
https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/nach-steigender-suizidrate-japan-ernennt-minister-fuer-einsamkeit-a/

Was willst du uns damit sagen?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4927
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2246935) Verfasst am: 05.04.2021, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Mit einer Suizidrate von 18,5 pro 100.000 Einwohner (Stand 2016 laut Wiki), sind das bei knapp 120 Millionen Einwohnern halt mal pro Jahr über 20.000 Suizide... Schulterzucken
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41568
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2246937) Verfasst am: 05.04.2021, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
»Im Oktober starben in Japan mehr Menschen durch Suizid als die Gesamtzahl der Covid-19-Todesfälle bis zu diesem Zeitpunkt des Jahres 2020.«

Code:
https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/nach-steigender-suizidrate-japan-ernennt-minister-fuer-einsamkeit-a/

Was willst du uns damit sagen?

Wie immer. Dass das Leben im "freien Westen" ganz mies ist.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24595

Beitrag(#2246941) Verfasst am: 05.04.2021, 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

In Rußland ist die Rate bei 31

Japan bei 18,5

https://de.wikipedia.org/wiki/Suizidrate_nach_L%C3%A4ndern

Auf 100 000 Einwohner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13462

Beitrag(#2246942) Verfasst am: 05.04.2021, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
»Im Oktober starben in Japan mehr Menschen durch Suizid als die Gesamtzahl der Covid-19-Todesfälle bis zu diesem Zeitpunkt des Jahres 2020.«

Code:
https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/nach-steigender-suizidrate-japan-ernennt-minister-fuer-einsamkeit-a/

Was willst du uns damit sagen?

Verhältnismaßigkeit?
Und, viele Suizid bzw deren Umstände, sind durchaus durch eine Gesellschaft beeinflussbar, da wär was zu machen. Ein Virus dagegen, auch wenn manche meinen dagegen kämpfen zu können, ist eher sowas wie eine Naturkatastrophe. Das passt nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13462

Beitrag(#2246944) Verfasst am: 05.04.2021, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
»Im Oktober starben in Japan mehr Menschen durch Suizid als die Gesamtzahl der Covid-19-Todesfälle bis zu diesem Zeitpunkt des Jahres 2020.«

Code:
https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/nach-steigender-suizidrate-japan-ernennt-minister-fuer-einsamkeit-a/

Was willst du uns damit sagen?

Wie immer. Dass das Leben im "freien Westen" ganz mies ist.

1. Foren-Regeln gelten für dich auch?
2. Ist das hier der Corona-Thread, und wenn da in einem Land so viele Menschen an vermeidbarem sterben, aber viel weniger bei von Menschen weniger beeinflussbarem, dann ist da ein Mißverhältnis bei den Maßnahmen, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41568
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2246948) Verfasst am: 05.04.2021, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
»Im Oktober starben in Japan mehr Menschen durch Suizid als die Gesamtzahl der Covid-19-Todesfälle bis zu diesem Zeitpunkt des Jahres 2020.«

Code:
https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/nach-steigender-suizidrate-japan-ernennt-minister-fuer-einsamkeit-a/

Was willst du uns damit sagen?

Wie immer. Dass das Leben im "freien Westen" ganz mies ist.

1. Foren-Regeln gelten für dich auch?
2. Ist das hier der Corona-Thread, und wenn da in einem Land so viele Menschen an vermeidbarem sterben, aber viel weniger bei von Menschen weniger beeinflussbarem, dann ist da ein Mißverhältnis bei den Maßnahmen, oder?


zelig hat folgendes geschrieben:
In Rußland ist die Rate bei 31

Japan bei 18,5

https://de.wikipedia.org/wiki/Suizidrate_nach_L%C3%A4ndern

Auf 100 000 Einwohner


Wenn man mal einen blick auf der Länderliste wirft, stellt man fest, dass da nichts erkennbares ist, wie man das beeinflussen könnte.
Vielleicht erkennst du da was?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24595

Beitrag(#2246950) Verfasst am: 05.04.2021, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nur, daß die hohe Suizidrate in Japan kulturell ein Problem ist. Aber die Zahlen von Rußland hätte ich nicht erwartet. Letztlich sehe ich in Vergleichen wie dem von sehr gut eine Relativierung, die nicht seriös ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 15235
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2246956) Verfasst am: 05.04.2021, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Die Schweiz liegt jedenfalls vor Venezuela.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41568
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2246957) Verfasst am: 05.04.2021, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Die Schweiz liegt jedenfalls vor Venezuela.


Und die Karibikstaaten liegen alle ganz hinten.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41568
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2246959) Verfasst am: 05.04.2021, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich weiß nur, daß die hohe Suizidrate in Japan kulturell ein Problem ist. Aber die Zahlen von Rußland hätte ich nicht erwartet. Letztlich sehe ich in Vergleichen wie dem von sehr gut eine Relativierung, die nicht seriös ist.


Man kann wirklich nicht viel Logik erkennen.
Ob warm oder kalt, totalitär, oder demokratisch scheinen jedenfalls keine Rolle zu spielen.
Aber wenn sehr gut meint, man könne da irgendwas daran ändern, soll er doch mal vorschlagen wie.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 15235
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2246961) Verfasst am: 05.04.2021, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Die Schweiz liegt jedenfalls vor Venezuela.


Und die Karibikstaaten liegen alle ganz hinten.

Kann ich mir genausowenig leisten wie die sch*** Schweiz. Auch dank der Schweiz.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19056

Beitrag(#2246967) Verfasst am: 05.04.2021, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
»Im Oktober starben in Japan mehr Menschen durch Suizid als die Gesamtzahl der Covid-19-Todesfälle bis zu diesem Zeitpunkt des Jahres 2020.«

Code:
https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/nach-steigender-suizidrate-japan-ernennt-minister-fuer-einsamkeit-a/

Was willst du uns damit sagen?

Verhältnismaßigkeit?
Und, viele Suizid bzw deren Umstände, sind durchaus durch eine Gesellschaft beeinflussbar, da wär was zu machen. Ein Virus dagegen, auch wenn manche meinen dagegen kämpfen zu können, ist eher sowas wie eine Naturkatastrophe. Das passt nicht.

Du sprichst wieder undeutlich. Über die Verhältnismäßigkeit von was möchtest du etwas sagen?
Dass verhältnismäßig wenig Leute an Covid gestorben sind und/oder verhältnismäßig viele durch Suizid?
Dass die Maßnahmen gegen Suizide verhältnismäßig gering sind, verglichen mit den Maßnahmen gegen Covid? (Dazu beinhaltet die Meldung ja gerade die Nachricht, dass die Regierung verstärkt etwas gegen Suizide unternehmen möchte.)

Oder - und das vermute ich, aber du sagst es nicht wirklich klar - dass die Maßnahmen gegen Covid unverhältnismäßig seien, wenn man deren Nutzen (Vermeidung von Krankheitsfällen und Todesfällen durch Covid) mit deren Schaden (Suizide wegen Einschränkungen) vergleicht?

Dafür müsstest du aber eben den Nutzen der Maßnahmen gegen Covid bewerten. Einfach der Meldung die Information zu entnehmen, dass bis dahin nur wenige Leute an Cocid gestorben sind, taugt dazu nicht. Du vermutest möglicherweise (sagst es aber nicht genau, aber nur so macht dein Verweis auf Verhältnismäßigkeit Sinn), dass Covid eben kein besonders großes Problem sei und die Maßnahmen deswegen weitgehend unnötig. Man könnte aber ja auch gerade im Gegenteil vermuten, dass die Maßnahmen gegen Covid sehr effektiv waren und deswegen wenige Leute daran gestorben sind.

Dazu müsstest du im Gegenzug bewerten, inwieweit das Ansteigen der Suizidzahlen eine Folge der Corona-Maßnahmen ist - das ist ja überhaupt nicht klar. Es könnten ja auch Folgen der wirtschaftlichen Folgen sein, und es wäre ja die Frage, ob die nicht ohne Maßnahmen gegen Covid vielleicht noch stärker wären. Oder es könnten Folgen der Bedrohung durch die Pandemie selbst sein. Oder, oder, oder.
Kurz: Ob die vermehrten Suizide auf die Maßnahmen gegen Covid zurückgehen oder auf andere, mit der Pandemie verbundene Probleme, ist völlig unklar; zur Bewertung der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen müsste man das aber wissen.

Und schließlich: Die Behauptung, dass man gegen Suizide leichter etwas unternehmen könnte als gegen eine Viruserkrankung, halte ich für offenkundigen Quatsch. Japan hat sowieso seit langem schon eine hohe Suizidrate, und es ist offenbar sehr schwierig, daran etwas zu ändern. Dass man gegen Viruserkrankungen aber sehr gut wirksame Maßnahmen ergreifen kann, sieht man an den völlig unterschiedlichen Verläufen in verschiedenen Ländern und vor allem daran, was passiert, wenn Länder Gegenmaßnahmen (Kontaktbeschränkungen, Testen und Nachverfolgung) ergreifen oder eben nicht bzw. sie wieder aufheben.

------------------------------------------

Das obige war inhaltlich. Zur Diskussionsweise: Du hast einen Nachrichtenbrocken, aus dem du irgendwelche Schlüsse ziehst. Die teilst du uns aber zunächst nicht mit, und auch auf Nachfrage nur ganz knappe Stichworte. Keine Einordnung, keine Begründungen - nix. Das ist so einfach keine Diskussion.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13462

Beitrag(#2246968) Verfasst am: 05.04.2021, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und schließlich: Die Behauptung, dass man gegen Suizide leichter etwas unternehmen könnte als gegen eine Viruserkrankung, halte ich für offenkundigen Quatsch.

Sehe ich anders, wer sich umbringt weil er zB vor der Obdachlosigkeit steht(Jobverlust,Wohnungsverlust) .... wird da Zauberei gebraucht damit man helfen könnte?
Und bei Viren alle quasi in Richtung 'Alm-Öhis' zu verwandeln mag zwar als "etwas unternehmen" durchgehen....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41568
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2246970) Verfasst am: 05.04.2021, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und schließlich: Die Behauptung, dass man gegen Suizide leichter etwas unternehmen könnte als gegen eine Viruserkrankung, halte ich für offenkundigen Quatsch.

Sehe ich anders, wer sich umbringt weil er zB vor der Obdachlosigkeit steht(Jobverlust,Wohnungsverlust) .... wird da Zauberei gebraucht damit man helfen könnte?
Und bei Viren alle quasi in Richtung 'Alm-Öhis' zu verwandeln mag zwar als "etwas unternehmen" durchgehen....


Ach; und in Russland kommt das besonders häufig vor?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19056

Beitrag(#2246971) Verfasst am: 05.04.2021, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und schließlich: Die Behauptung, dass man gegen Suizide leichter etwas unternehmen könnte als gegen eine Viruserkrankung, halte ich für offenkundigen Quatsch.

Sehe ich anders, wer sich umbringt weil er zB vor der Obdachlosigkeit steht(Jobverlust,Wohnungsverlust) .... wird da Zauberei gebraucht damit man helfen könnte?

Sicher wird da keine Zauberei gebraucht. Aber wenn das ein Argument und keine Ablenkung sein soll, müsstest du zeigen, dass durch die Anti-Covid-Maßnahmen verursachte Obdachlosigkeit der Grund für die Zunahme der Suizide in Japan ist. Das würde mich bezüglich Japan eher überraschen, aber du kannst ja mal gucken, was du findest.

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Und bei Viren alle quasi in Richtung 'Alm-Öhis' zu verwandeln mag zwar als "etwas unternehmen" durchgehen....

Natürlich sind Kontaktbeschränkungen eine Sache, die in vielen Ländern gegen Covid unternommen worden sind. Was denn sonst? Und wie man diversen Epidemieverlufen entnehmen kann, bewirken sie ja auch etwas.
Ob sie ein Thema in Japan sind, weiß ich aber nicht. Zur Beurteilung der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen dort müsstest du erst mal darstellen, welche Maßnahmen man dort überhaupt ergriffen hat.

-------------------------------------------------

Zum Diskussionsverlauf: Du wirfst erneut einfach irgendwelche andeutenden Brocken hin, statt diesen Ideen erst mal selbst nachzugehen und zu prüfen, ob und wie sich dahinter mögliche Argumente verbergen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13462

Beitrag(#2246972) Verfasst am: 05.04.2021, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und schließlich: Die Behauptung, dass man gegen Suizide leichter etwas unternehmen könnte als gegen eine Viruserkrankung, halte ich für offenkundigen Quatsch.

Sehe ich anders, wer sich umbringt weil er zB vor der Obdachlosigkeit steht(Jobverlust,Wohnungsverlust) .... wird da Zauberei gebraucht damit man helfen könnte?
Und bei Viren alle quasi in Richtung 'Alm-Öhis' zu verwandeln mag zwar als "etwas unternehmen" durchgehen....


Ach; und in Russland kommt das besonders häufig vor?

Foren-Regeln gelten auch für dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41568
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2246974) Verfasst am: 05.04.2021, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und schließlich: Die Behauptung, dass man gegen Suizide leichter etwas unternehmen könnte als gegen eine Viruserkrankung, halte ich für offenkundigen Quatsch.

Sehe ich anders, wer sich umbringt weil er zB vor der Obdachlosigkeit steht(Jobverlust,Wohnungsverlust) .... wird da Zauberei gebraucht damit man helfen könnte?
Und bei Viren alle quasi in Richtung 'Alm-Öhis' zu verwandeln mag zwar als "etwas unternehmen" durchgehen....


Ach; und in Russland kommt das besonders häufig vor?

Foren-Regeln gelten auch für dich?


Was hat das mit den Forenregeln zu tun, wenn Russland ganz oben in der Suizid-Liste steht? Am Kopf kratzen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43352

Beitrag(#2246978) Verfasst am: 05.04.2021, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

1. Foren-Regeln gelten für dich auch?
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Foren-Regeln gelten auch für dich?

Und für dich?
Falls du Regelverstösse melden willst: PN an ein Teammitglied. Regel 2.1

Aber konkret, ja? Nicht neblige Andeutungen.
Falls du aber nichts hast, lass den scheiß. Danke.
_________________
Meine Toleranz gegenüber Idioten ist heute sehr gering. Ich hatte eine gewisse Immunität gegen sie entwickelt, aber es gibt da draußen anscheinend immer neue Varianten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1822

Beitrag(#2246982) Verfasst am: 05.04.2021, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und schließlich: Die Behauptung, dass man gegen Suizide leichter etwas unternehmen könnte als gegen eine Viruserkrankung, halte ich für offenkundigen Quatsch.

Sehe ich anders, wer sich umbringt weil er zB vor der Obdachlosigkeit steht(Jobverlust,Wohnungsverlust) .... wird da Zauberei gebraucht damit man helfen könnte?
Und bei Viren alle quasi in Richtung 'Alm-Öhis' zu verwandeln mag zwar als "etwas unternehmen" durchgehen....

Jemand bringt sich nicht um weil er vor der Obdachlosigkeit steht, seinen Job oder seine Wohnung verliert. Das ist sehr eindimensionales Denken.

Selbsttötungen sind ein multi-faktionelles Problem bei dem es Auslöser geben kann, aber nicht muss. Der ist aber nie die tatsächliche Ursache.

Und nein, da kann man eben oft nicht "helfen". Wer das behauptet hatte wohl noch nie damit zu tun und sollte vor solchen Aussprachen wenigstens mal den Wikipedia-Artikel gelesen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17704
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2247025) Verfasst am: 06.04.2021, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich weiß nur, daß die hohe Suizidrate in Japan kulturell ein Problem ist. Aber die Zahlen von Rußland hätte ich nicht erwartet. Letztlich sehe ich in Vergleichen wie dem von sehr gut eine Relativierung, die nicht seriös ist.


Man kann wirklich nicht viel Logik erkennen.
Ob warm oder kalt, totalitär, oder demokratisch scheinen jedenfalls keine Rolle zu spielen.
Aber wenn sehr gut meint, man könne da irgendwas daran ändern, soll er doch mal vorschlagen wie.

In Japan sind halt weniger Christen, bei denen die Suiziter bekanntlich in die Hölle kommen. In den Karibikstaaten sind sie katholisch - man müßte das mal nachprüfen... Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24792
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2247026) Verfasst am: 06.04.2021, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und schließlich: Die Behauptung, dass man gegen Suizide leichter etwas unternehmen könnte als gegen eine Viruserkrankung, halte ich für offenkundigen Quatsch.

Sehe ich anders, wer sich umbringt weil er zB vor der Obdachlosigkeit steht(Jobverlust,Wohnungsverlust) .... wird da Zauberei gebraucht damit man helfen könnte?

Sicher wird da keine Zauberei gebraucht. Aber wenn das ein Argument und keine Ablenkung sein soll, müsstest du zeigen, dass durch die Anti-Covid-Maßnahmen verursachte Obdachlosigkeit der Grund für die Zunahme der Suizide in Japan ist. Das würde mich bezüglich Japan eher überraschen, aber du kannst ja mal gucken, was du findest.

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Und bei Viren alle quasi in Richtung 'Alm-Öhis' zu verwandeln mag zwar als "etwas unternehmen" durchgehen....

Natürlich sind Kontaktbeschränkungen eine Sache, die in vielen Ländern gegen Covid unternommen worden sind. Was denn sonst? Und wie man diversen Epidemieverlufen entnehmen kann, bewirken sie ja auch etwas.
Ob sie ein Thema in Japan sind, weiß ich aber nicht. Zur Beurteilung der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen dort müsstest du erst mal darstellen, welche Maßnahmen man dort überhaupt ergriffen hat.

-------------------------------------------------

Zum Diskussionsverlauf: Du wirfst erneut einfach irgendwelche andeutenden Brocken hin, statt diesen Ideen erst mal selbst nachzugehen und zu prüfen, ob und wie sich dahinter mögliche Argumente verbergen.


Nur soviel nochmal als Außenstehender zum Diskussionsverlauf:
Erst nach DIESEM Posting, dank deiner Nachfragen, habe ich überhaupt verstanden worauf 'sehr gut' hinauswollte! Geschockt Mit den Augen rollen

Du hast oben auf zwei Sätze geantwortet. Der erste war eine Frage, auf die man nicht anworten braucht. Der zweite war eine völlig bescheuerte Andeutung.

ZU dem Thema hast du gute Diskussionspunkte geliefert, allerdings werden die wohl wieder von 'sehr gut' ignoriert werden und auch dieser Strang wird wieder einschlafen, wie sonst auch.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24792
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2247027) Verfasst am: 06.04.2021, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und schließlich: Die Behauptung, dass man gegen Suizide leichter etwas unternehmen könnte als gegen eine Viruserkrankung, halte ich für offenkundigen Quatsch.

Sehe ich anders, wer sich umbringt weil er zB vor der Obdachlosigkeit steht(Jobverlust,Wohnungsverlust) .... wird da Zauberei gebraucht damit man helfen könnte?
Und bei Viren alle quasi in Richtung 'Alm-Öhis' zu verwandeln mag zwar als "etwas unternehmen" durchgehen....

Jemand bringt sich nicht um weil er vor der Obdachlosigkeit steht, seinen Job oder seine Wohnung verliert. Das ist sehr eindimensionales Denken.

Selbsttötungen sind ein multi-faktionelles Problem bei dem es Auslöser geben kann, aber nicht muss. Der ist aber nie die tatsächliche Ursache.

Und nein, da kann man eben oft nicht "helfen". Wer das behauptet hatte wohl noch nie damit zu tun und sollte vor solchen Aussprachen wenigstens mal den Wikipedia-Artikel gelesen haben.


'sehr gut'liest aber nicht wikipedia. Wikipedia ist nämlich "westlich-einseitig" freakteach
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13462

Beitrag(#2247035) Verfasst am: 06.04.2021, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ob sie ein Thema in Japan sind, weiß ich aber nicht. Zur Beurteilung der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen dort müsstest du erst mal darstellen, welche Maßnahmen man dort überhaupt ergriffen hat.

Anfang Februar postete ich ein Video: Ein Deutscher der in Osaka/Japan lebt erzählt wie in Japan mit Corona umgegangen wird, Maßnahmen, Auswirkungen etc


Oder, im August: »Ich denke da an eine japanische Frau die von ihrem deutschen Mann mit irgendeinem Rotz angesteckt wurde und sie deshalb auf ihn sauer war. Etwa 1 Jahr her. In Japan war das Maske tragen schon vor Corona nichts ungewöhnliches mehr.«
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41568
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2247037) Verfasst am: 06.04.2021, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ob sie ein Thema in Japan sind, weiß ich aber nicht. Zur Beurteilung der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen dort müsstest du erst mal darstellen, welche Maßnahmen man dort überhaupt ergriffen hat.

Anfang Februar postete ich ein Video: Ein Deutscher der in Osaka/Japan lebt erzählt wie in Japan mit Corona umgegangen wird, Maßnahmen, Auswirkungen etc


Oder, im August: »Ich denke da an eine japanische Frau die von ihrem deutschen Mann mit irgendeinem Rotz angesteckt wurde und sie deshalb auf ihn sauer war. Etwa 1 Jahr her. In Japan war das Maske tragen schon vor Corona nichts ungewöhnliches mehr.«


Schön und gut, aber wie gedenkst du gegen Suizid vorzugehen?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13462

Beitrag(#2247038) Verfasst am: 06.04.2021, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ob sie ein Thema in Japan sind, weiß ich aber nicht. Zur Beurteilung der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen dort müsstest du erst mal darstellen, welche Maßnahmen man dort überhaupt ergriffen hat.

Anfang Februar postete ich ein Video: Ein Deutscher der in Osaka/Japan lebt erzählt wie in Japan mit Corona umgegangen wird, Maßnahmen, Auswirkungen etc


Oder, im August: »Ich denke da an eine japanische Frau die von ihrem deutschen Mann mit irgendeinem Rotz angesteckt wurde und sie deshalb auf ihn sauer war. Etwa 1 Jahr her. In Japan war das Maske tragen schon vor Corona nichts ungewöhnliches mehr.«


Schön und gut, aber wie gedenkst du gegen Suizid vorzugehen?

Zuerst mal würde ich unterteilen, in Gründe. Und da gibt es einige. Je nach Grund müssten evtl andere Lösungen her.

Die Gründe hier würde ich nicht abtun, das sehe ich nicht so:
narr hat folgendes geschrieben:
Jemand bringt sich nicht um weil er vor der Obdachlosigkeit steht, seinen Job oder seine Wohnung verliert.

Bei sowas könnten viele Gesellschaften abhelfen.

Als grundsätzliches Problem sehe ich das Menschenbild, wenn jemand 'ausgebildet' wird das er selbst keinen Wert hat sondern (nur) das was er macht/hat/kann dann sind manche Suizide schon fast vorprogrammiert.
Ich wüsste auch nicht welches Interesse eine Macht dieser Welt an in sich starken Menschen haben könnte, mit denen ist schwer umzugehen, praktischer sind Menschen die man je nach Bedarf 'zurechtkneten' kann - deshalb auch da: vorprogrammiert.

Wie bei Drogentoten, einige wären leichter zu vermeiden, andere schwerer, auch mit evtl diversen Methoden.
Dem aus wirtschaftlichen Gründen aufgegeben habenden könnte man leichter helfen wie dem zB bei einem Unfall die nahen Angehörigen/Geliebten gestorben sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41568
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2247040) Verfasst am: 06.04.2021, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ob sie ein Thema in Japan sind, weiß ich aber nicht. Zur Beurteilung der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen dort müsstest du erst mal darstellen, welche Maßnahmen man dort überhaupt ergriffen hat.

Anfang Februar postete ich ein Video: Ein Deutscher der in Osaka/Japan lebt erzählt wie in Japan mit Corona umgegangen wird, Maßnahmen, Auswirkungen etc


Oder, im August: »Ich denke da an eine japanische Frau die von ihrem deutschen Mann mit irgendeinem Rotz angesteckt wurde und sie deshalb auf ihn sauer war. Etwa 1 Jahr her. In Japan war das Maske tragen schon vor Corona nichts ungewöhnliches mehr.«


Schön und gut, aber wie gedenkst du gegen Suizid vorzugehen?

Zuerst mal würde ich unterteilen, in Gründe. Und da gibt es einige. Je nach Grund müssten evtl andere Lösungen her.

Die Gründe hier würde ich nicht abtun, das sehe ich nicht so:
narr hat folgendes geschrieben:
Jemand bringt sich nicht um weil er vor der Obdachlosigkeit steht, seinen Job oder seine Wohnung verliert.

Bei sowas könnten viele Gesellschaften abhelfen.

Als grundsätzliches Problem sehe ich das Menschenbild, wenn jemand 'ausgebildet' wird das er selbst keinen Wert hat sondern (nur) das was er macht/hat/kann dann sind manche Suizide schon fast vorprogrammiert.
Ich wüsste auch nicht welches Interesse eine Macht dieser Welt an in sich starken Menschen haben könnte, mit denen ist schwer umzugehen, praktischer sind Menschen die man je nach Bedarf 'zurechtkneten' kann - deshalb auch da: vorprogrammiert.

Wie bei Drogentoten, einige wären leichter zu vermeiden, andere schwerer, auch mit evtl diversen Methoden.
Dem aus wirtschaftlichen Gründen aufgegeben habenden könnte man leichter helfen wie dem zB bei einem Unfall die nahen Angehörigen/Geliebten gestorben sind.

Ich denke, das siehst du zu einfach.
Schau nur mal am Beispiel der Länder Polen mit 16,2 und Finnland mit 15,9 pro 100.000 Einwohner (2016). Die liegen ziemlich nah beieinander (und ziemlich hoch), was die Suizidrate betrifft. Dennoch dürften die Gesellschaften, was Arbeitslosigkeit, Religion, Wohnsitzlosigkeit, etc betrifft, meilenweit auseinander liegen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13462

Beitrag(#2247042) Verfasst am: 06.04.2021, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich denke, das siehst du zu einfach.
Schau nur mal am Beispiel der Länder Polen mit 16,2 und Finnland mit 15,9 pro 100.000 Einwohner (2016). Die liegen ziemlich nah beieinander (und ziemlich hoch), was die Suizidrate betrifft. Dennoch dürften die Gesellschaften, was Arbeitslosigkeit, Religion, Wohnsitzlosigkeit, etc betrifft, meilenweit auseinander liegen.

In einer Gesellschaft wo Suizid=Sünde gesehen wird könnte das mit einer materiell reicheren säkularen ausgleichen.
Und wo ein höheres Grundlevel als Minimum angesehen wird kann dieses auch eher erreicht werden, danach richten Menschen auch ihr Ich-hab-verkackt-Level aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41568
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2247045) Verfasst am: 06.04.2021, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich denke, das siehst du zu einfach.
Schau nur mal am Beispiel der Länder Polen mit 16,2 und Finnland mit 15,9 pro 100.000 Einwohner (2016). Die liegen ziemlich nah beieinander (und ziemlich hoch), was die Suizidrate betrifft. Dennoch dürften die Gesellschaften, was Arbeitslosigkeit, Religion, Wohnsitzlosigkeit, etc betrifft, meilenweit auseinander liegen.

In einer Gesellschaft wo Suizid=Sünde gesehen wird könnte das mit einer materiell reicheren säkularen ausgleichen.
Und wo ein höheres Grundlevel als Minimum angesehen wird kann dieses auch eher erreicht werden, danach richten Menschen auch ihr Ich-hab-verkackt-Level aus.


Ich schätze Polen als ziemlich religiös. Dagegen Finnland als ziemlich säkularisiert ein.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19056

Beitrag(#2247064) Verfasst am: 06.04.2021, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ob sie ein Thema in Japan sind, weiß ich aber nicht. Zur Beurteilung der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen dort müsstest du erst mal darstellen, welche Maßnahmen man dort überhaupt ergriffen hat.

Anfang Februar postete ich ein Video: Ein Deutscher der in Osaka/Japan lebt erzählt wie in Japan mit Corona umgegangen wird, Maßnahmen, Auswirkungen etc

Oder, im August: »Ich denke da an eine japanische Frau die von ihrem deutschen Mann mit irgendeinem Rotz angesteckt wurde und sie deshalb auf ihn sauer war. Etwa 1 Jahr her. In Japan war das Maske tragen schon vor Corona nichts ungewöhnliches mehr.«

Zwei Beiträge, die mehrere Wochen bzw. Monate zurückliegen und die du hier nicht verlinkst. Im einen geht es überhaupt nicht um gegen Corona ergriffene Maßnahmen, im anderen hast du lediglich ohne Kommentar ein Video verlinkt.

Und das soll nun eine hinreichende Darstellung der in Japan ergriffenen Maßnahmen sein, um deren Verhältnismäßigkeit beurteilen zu können?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group