Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rassismus?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 81, 82, 83, 84  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17752

Beitrag(#2218716) Verfasst am: 25.07.2020, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Ich hab das Wort gebraucht, los, ärgert euch.

Muss ich dich jetzt als mutigen Freigeist bewundern, weil du ganz bewusst ein rassistisches Wort benutzt hast?
Oder was willst du damit sagen?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17752

Beitrag(#2218718) Verfasst am: 25.07.2020, 11:37    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Ich gehe davon aus [...]

Ach. Jetzt wäre noch interessant zu wissen, ob das auch stimmt.

fwo hat folgendes geschrieben:
[...] dass die Polizei sich prinzipiell auch an diese Regel hält und die ethnische Herkunft von Tätern erwähnt, wenn deren Anteil bei den Tätern auffällig größer ist als der Anteil in der Bevölkerung.

Genau. Denn wie wir alle wissen, ist die Polizei natürlich niemals nicht irgendwie selbst von rassistischen Vorurteilen geprögt. Deswegen gehen wir natürlich auch alle davon aus, dass nicht mehr PoC anlasslos kontrolliert werden, in sonstiger Weise genauer unter die Lupe genommen werden, bei vergelichbaren Fällen verhaftet werden, in Verdacht geraten oder in Polizeigewahrsam sterben, als ihrem Anteil an der Bevolkerung entspricht.

Und wir wissen natürlich alle, dass die Polizei immer genau die entsprechenden Bevölkerungsanteile im Kopf hat.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218724) Verfasst am: 25.07.2020, 12:36    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Interessant finde ich allerdings auch Tarvocs Interpretation einer restriktiveren Einwanderungs- bzw Integrationspolitik als Bestrafung.

Mit den Augen rollen Das war nicht Tarvocs Interpretation, sondern Dissenters Forderung. Den Beuig zwischen den Verbrechen einiger Personen und dem Umgang mit ganz anderen Personen hatte er hergestellt und nicht ich. Deine Trivialität, dass ein Staat das Recht hat, für die Sicherheit seiner Bevölkerung zu sorgen, kriegst du von mir geschenkt. Aber darum ging es nicht. Es ging um den Begründungszusammenhang.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23358
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2218725) Verfasst am: 25.07.2020, 12:45    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Zur Straftat fügt die Information natürlich nichts hinzu. Es geht um die umfassende Information der Bürger. Mit dieser Information wählen sie dann möglicherweise bei der nächsten Wahl eine Partei, die eine restriktivere Migrationspolitik verfolgt.

Ach so. Es geht gar nicht darum, den Täter für die Tat zu bestrafen, sondern völlig andere Leute. Gut, hab' ich verstanden. Mit den Augen rollen


Ich denke mir jetzt, von Beackerung von Prolemfeldern hast du keine Ahnung.

Du verzällst immer viel um die anzugehenden Probleme herum. Bei dem Problemkreis " Jungbullen " , sozialisiert in autoritären Strukturen mit wenig Ausrichten auf gelingendem Ankommen in der Gesellschaft, deren freiheitliche Aufstellung anders gepolt ist, als dies in der Welt der Krawall schlagenden " Jungbullen " , haben die, die sich mit den Problemen beschäftigen müssen, den Hauptgrund deren Verhaltens ( misslingendes Ankommen in einer komplexen Gesellschaft ) durch deren individuell erhaltene Sozialisierung anzusprechen und als Teil des Problems zu benennen.
.



Erzähl doch mal wie das was du hier schreibst zu den jüngsten Krawallnächten passt?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 157

Beitrag(#2218727) Verfasst am: 25.07.2020, 12:59    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Interessant finde ich allerdings auch Tarvocs Interpretation einer restriktiveren Einwanderungs- bzw Integrationspolitik als Bestrafung.

Mit den Augen rollen Das war nicht Tarvocs Interpretation, sondern Dissenters Forderung. Den Beuig zwischen den Verbrechen einiger Personen und dem Umgang mit ganz anderen Personen hatte er hergestellt und nicht ich. Deine Trivialität, dass ein Staat das Recht hat, für die Sicherheit seiner Bevölkerung zu sorgen, kriegst du von mir geschenkt. Aber darum ging es nicht. Es ging um den Begründungszusammenhang.


Mit der Bemerkung "interessant" ging es dem User fwo darum, auf sarkastischen Weg zu zeigen wie durchschaubar und hanebüchen die Taktik von Tarvoc ist, andere User, in dem Falle mich, zu diskreditieren.
Ich habe nirgendwo gesagt, dass ich es ablehne "den Täter für die Tat zu bestrafen". Hat der User Tarvoc einfach mal erfunden.
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218731) Verfasst am: 25.07.2020, 14:41    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Zur Straftat fügt die Information natürlich nichts hinzu. Es geht um die umfassende Information der Bürger. Mit dieser Information wählen sie dann möglicherweise bei der nächsten Wahl eine Partei, die eine restriktivere Migrationspolitik verfolgt.

Ach so. Es geht gar nicht darum, den Täter für die Tat zu bestrafen, sondern völlig andere Leute. Gut, hab' ich verstanden. Mit den Augen rollen

dissenter hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Interessant finde ich allerdings auch Tarvocs Interpretation einer restriktiveren Einwanderungs- bzw Integrationspolitik als Bestrafung.

Mit den Augen rollen Das war nicht Tarvocs Interpretation, sondern Dissenters Forderung. Den Beuig zwischen den Verbrechen einiger Personen und dem Umgang mit ganz anderen Personen hatte er hergestellt und nicht ich. Deine Trivialität, dass ein Staat das Recht hat, für die Sicherheit seiner Bevölkerung zu sorgen, kriegst du von mir geschenkt. Aber darum ging es nicht. Es ging um den Begründungszusammenhang.

Mit der Bemerkung "interessant" ging es dem User fwo darum, auf sarkastischen Weg zu zeigen wie durchschaubar und hanebüchen die Taktik von Tarvoc ist, andere User, in dem Falle mich, zu diskreditieren.
Ich habe nirgendwo gesagt, dass ich es ablehne "den Täter für die Tat zu bestrafen". Hat der User Tarvoc einfach mal erfunden.

Mit den Augen rollen Ich habe auch nicht behauptet, dass du das ablehnst, sondern dass es dir mit der betreffenden Aussage darum nicht ging. Lern lesen.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2218747) Verfasst am: 25.07.2020, 16:15    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Interessant finde ich allerdings auch Tarvocs Interpretation einer restriktiveren Einwanderungs- bzw Integrationspolitik als Bestrafung.

Mit den Augen rollen Das war nicht Tarvocs Interpretation, sondern Dissenters Forderung. Den Beuig zwischen den Verbrechen einiger Personen und dem Umgang mit ganz anderen Personen hatte er hergestellt und nicht ich. Deine Trivialität, dass ein Staat das Recht hat, für die Sicherheit seiner Bevölkerung zu sorgen, kriegst du von mir geschenkt. Aber darum ging es nicht. Es ging um den Begründungszusammenhang.


Tarvoc hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Zur Straftat fügt die Information natürlich nichts hinzu. Es geht um die umfassende Information der Bürger. Mit dieser Information wählen sie dann möglicherweise bei der nächsten Wahl eine Partei, die eine restriktivere Migrationspolitik verfolgt.

Ach so. Es geht gar nicht darum, den Täter für die Tat zu bestrafen, sondern völlig andere Leute. Gut, hab' ich verstanden. Mit den Augen rollen

Was Du da geschrieben hast, ist, dass die restriktive Migrationspolitik, von der dissenter träumt, eine Bestrafung derer darstellt, die dann nicht ins Land dürfen. Das ist aber nur Deine Interpretation. Was man normalerweise unter einer Strafe versteht und dass das hier nichts damit zu tun hat, weißt Du selbst.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 574

Beitrag(#2218751) Verfasst am: 25.07.2020, 18:06    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Zur Straftat fügt die Information natürlich nichts hinzu. Es geht um die umfassende Information der Bürger. Mit dieser Information wählen sie dann möglicherweise bei der nächsten Wahl eine Partei, die eine restriktivere Migrationspolitik verfolgt.

Ach so. Es geht gar nicht darum, den Täter für die Tat zu bestrafen, sondern völlig andere Leute. Gut, hab' ich verstanden. Mit den Augen rollen


Ich denke mir jetzt, von Beackerung von Prolemfeldern hast du keine Ahnung.

Du verzällst immer viel um die anzugehenden Probleme herum. Bei dem Problemkreis " Jungbullen " , sozialisiert in autoritären Strukturen mit wenig Ausrichten auf gelingendem Ankommen in der Gesellschaft, deren freiheitliche Aufstellung anders gepolt ist, als dies in der Welt der Krawall schlagenden " Jungbullen " , haben die, die sich mit den Problemen beschäftigen müssen, den Hauptgrund deren Verhaltens ( misslingendes Ankommen in einer komplexen Gesellschaft ) durch deren individuell erhaltene Sozialisierung anzusprechen und als Teil des Problems zu benennen.
.



Erzähl doch mal wie das was du hier schreibst zu den jüngsten Krawallnächten passt?


War schon immer der Auslöser:

https://www.youtube.com/watch?v=nrIPxlFzDi0

Nur für die Befriedigung seiner Bedürfnisse bedarf es einer eigenen Anstregung in den Gegenbenheit. Wer sehr gut drauf ist, kann diese verändern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mobienne
Auf dem Weg
Moderator



Anmeldungsdatum: 09.06.2007
Beiträge: 2783
Wohnort: Allgäu

Beitrag(#2218754) Verfasst am: 25.07.2020, 18:59    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Zur Straftat fügt die Information natürlich nichts hinzu. Es geht um die umfassende Information der Bürger. Mit dieser Information wählen sie dann möglicherweise bei der nächsten Wahl eine Partei, die eine restriktivere Migrationspolitik verfolgt.

Ach so. Es geht gar nicht darum, den Täter für die Tat zu bestrafen, sondern völlig andere Leute. Gut, hab' ich verstanden. Mit den Augen rollen


Ich denke mir jetzt, von Beackerung von Prolemfeldern hast du keine Ahnung.

Du verzällst immer viel um die anzugehenden Probleme herum. Bei dem Problemkreis " Jungbullen " , sozialisiert in autoritären Strukturen mit wenig Ausrichten auf gelingendem Ankommen in der Gesellschaft, deren freiheitliche Aufstellung anders gepolt ist, als dies in der Welt der Krawall schlagenden " Jungbullen " , haben die, die sich mit den Problemen beschäftigen müssen, den Hauptgrund deren Verhaltens ( misslingendes Ankommen in einer komplexen Gesellschaft ) durch deren individuell erhaltene Sozialisierung anzusprechen und als Teil des Problems zu benennen.

Der Bürger in D darf seine persönlichen Folgerungen daraus ziehen.

Dein Verzäll ist wenig geeignet tragfähige Lösungen zu finden, so wenig wie das dämliche Gequatsche der AfD. Insoweit bist du die AfD von der anderen Seite.


Ah. Ja. Anzugehende Probleme, Jungbullen, gelingendes Ankommen in der Gesellschaft, freiheitliche Aufstellung, individuell erhaltene Sozialisierung als Hauptgrund von Verhalten, tragfähige Lösungen, Satisfaction... Das ist alles sehr interessant. Einer muss das ja auch mal sagen dürfen.

Hast Du derart fundamentale Gedankengänge eigentlich auch zu den Themen Halle, Hanau, NSU/NSU 2.0, München, Lübcke, Polizei-/Bundeswehrvorkommnisse/-kontrollen/-strukturen, Christchurch, Wirtschafts- und Steuerkriminalität oder Hate Speech beigetragen? Hast Du da ebenfalls mal die Problemfelder beackert? Andere haben ja keine Ahnung davon, also mach mal. Es gibt zu allem hier Threads dazu. Schnellste und einfachste Suchanfragen auch mit schlechten Deutschkenntnissen sollten im Zweifelsfall zum Finden dieser ausreichen, wenn es dann doch eher da hin sollte. Wäre doch hinsichtlich Threadtitel und aktueller Diskussion auch mal ganz interessant. Wie sind denn da die Zusammenhänge zu dem von Dir Angesprochenen?

Disclaimer: Ist alles rein rhetorisch gemeint. Stille tut immer gut.
_________________
Unausgelastet? Hormonkoller? Frustriert? Filter? Verirrt? Borniert? Egoistisch? Praxisfern? Geltungsbedürfnis? Bekloppt? Hoheitsgewohnt? Ignorant? Wahrnehmungsgestört? Selbstherrlich? Muss interessieren? Verstrahlt? Rechthaben? Erbärmlich? Taschentuch? Nochmal? Keine Probleme? Überschätzt? Kein Leben? mAB? Incel? Zurecht. Voyeur? Knall? Gebrainwashed? Wichtignehmer? Komplexe? Armer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 574

Beitrag(#2218760) Verfasst am: 25.07.2020, 20:32    Titel: Re: :-)..;:) Antworten mit Zitat

Mobienne hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Zur Straftat fügt die Information natürlich nichts hinzu. Es geht um die umfassende Information der Bürger. Mit dieser Information wählen sie dann möglicherweise bei der nächsten Wahl eine Partei, die eine restriktivere Migrationspolitik verfolgt.

Ach so. Es geht gar nicht darum, den Täter für die Tat zu bestrafen, sondern völlig andere Leute. Gut, hab' ich verstanden. Mit den Augen rollen


Ich denke mir jetzt, von Beackerung von Prolemfeldern hast du keine Ahnung.

Du verzällst immer viel um die anzugehenden Probleme herum. Bei dem Problemkreis " Jungbullen " , sozialisiert in autoritären Strukturen mit wenig Ausrichten auf gelingendem Ankommen in der Gesellschaft, deren freiheitliche Aufstellung anders gepolt ist, als dies in der Welt der Krawall schlagenden " Jungbullen " , haben die, die sich mit den Problemen beschäftigen müssen, den Hauptgrund deren Verhaltens ( misslingendes Ankommen in einer komplexen Gesellschaft ) durch deren individuell erhaltene Sozialisierung anzusprechen und als Teil des Problems zu benennen.

Der Bürger in D darf seine persönlichen Folgerungen daraus ziehen.

Dein Verzäll ist wenig geeignet tragfähige Lösungen zu finden, so wenig wie das dämliche Gequatsche der AfD. Insoweit bist du die AfD von der anderen Seite.


Ah. Ja. Anzugehende Probleme, Jungbullen, gelingendes Ankommen in der Gesellschaft, freiheitliche Aufstellung, individuell erhaltene Sozialisierung als Hauptgrund von Verhalten, tragfähige Lösungen, Satisfaction... Das ist alles sehr interessant. Einer muss das ja auch mal sagen dürfen.

Hast Du derart fundamentale Gedankengänge eigentlich auch zu den Themen Halle, Hanau, NSU/NSU 2.0, München, Lübcke, Polizei-/Bundeswehrvorkommnisse/-kontrollen/-strukturen, Christchurch, Wirtschafts- und Steuerkriminalität oder Hate Speech beigetragen? Hast Du da ebenfalls mal die Problemfelder beackert? Andere haben ja keine Ahnung davon, also mach mal. Es gibt zu allem hier Threads dazu. Schnellste und einfachste Suchanfragen auch mit schlechten Deutschkenntnissen sollten im Zweifelsfall zum Finden dieser ausreichen, wenn es dann doch eher da hin sollte. Wäre doch hinsichtlich Threadtitel und aktueller Diskussion auch mal ganz interessant. Wie sind denn da die Zusammenhänge zu dem von Dir Angesprochenen?

Disclaimer: Ist alles rein rhetorisch gemeint. Stille tut immer gut.


Außer den Bereich rechtsradikaler Sumpf beackere ich die anderen Themen in meinem Job fast täglich.

Disclaimer: die nicht an der Front stehen, sollten eher stille sein.

Wäre ein schöner Merksatz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mobienne
Auf dem Weg
Moderator



Anmeldungsdatum: 09.06.2007
Beiträge: 2783
Wohnort: Allgäu

Beitrag(#2218852) Verfasst am: 27.07.2020, 11:15    Titel: Re: :-)..;:) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Mobienne hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Zur Straftat fügt die Information natürlich nichts hinzu. Es geht um die umfassende Information der Bürger. Mit dieser Information wählen sie dann möglicherweise bei der nächsten Wahl eine Partei, die eine restriktivere Migrationspolitik verfolgt.

Ach so. Es geht gar nicht darum, den Täter für die Tat zu bestrafen, sondern völlig andere Leute. Gut, hab' ich verstanden. Mit den Augen rollen


Ich denke mir jetzt, von Beackerung von Prolemfeldern hast du keine Ahnung.

Du verzällst immer viel um die anzugehenden Probleme herum. Bei dem Problemkreis " Jungbullen " , sozialisiert in autoritären Strukturen mit wenig Ausrichten auf gelingendem Ankommen in der Gesellschaft, deren freiheitliche Aufstellung anders gepolt ist, als dies in der Welt der Krawall schlagenden " Jungbullen " , haben die, die sich mit den Problemen beschäftigen müssen, den Hauptgrund deren Verhaltens ( misslingendes Ankommen in einer komplexen Gesellschaft ) durch deren individuell erhaltene Sozialisierung anzusprechen und als Teil des Problems zu benennen.

Der Bürger in D darf seine persönlichen Folgerungen daraus ziehen.

Dein Verzäll ist wenig geeignet tragfähige Lösungen zu finden, so wenig wie das dämliche Gequatsche der AfD. Insoweit bist du die AfD von der anderen Seite.


Ah. Ja. Anzugehende Probleme, Jungbullen, gelingendes Ankommen in der Gesellschaft, freiheitliche Aufstellung, individuell erhaltene Sozialisierung als Hauptgrund von Verhalten, tragfähige Lösungen, Satisfaction... Das ist alles sehr interessant. Einer muss das ja auch mal sagen dürfen.

Hast Du derart fundamentale Gedankengänge eigentlich auch zu den Themen Halle, Hanau, NSU/NSU 2.0, München, Lübcke, Polizei-/Bundeswehrvorkommnisse/-kontrollen/-strukturen, Christchurch, Wirtschafts- und Steuerkriminalität oder Hate Speech beigetragen? Hast Du da ebenfalls mal die Problemfelder beackert? Andere haben ja keine Ahnung davon, also mach mal. Es gibt zu allem hier Threads dazu. Schnellste und einfachste Suchanfragen auch mit schlechten Deutschkenntnissen sollten im Zweifelsfall zum Finden dieser ausreichen, wenn es dann doch eher da hin sollte. Wäre doch hinsichtlich Threadtitel und aktueller Diskussion auch mal ganz interessant. Wie sind denn da die Zusammenhänge zu dem von Dir Angesprochenen?

Disclaimer: Ist alles rein rhetorisch gemeint. Stille tut immer gut.


Außer den Bereich rechtsradikaler Sumpf beackere ich die anderen Themen in meinem Job fast täglich.

Disclaimer: die nicht an der Front stehen, sollten eher stille sein.

Wäre ein schöner Merksatz.


... trägst aber rein gar nichts Sinnvolles dazu bei.
Woher willst Du eigentlich so genau wissen, wer hier wo steht...

Edit: Hm. Hm. Erzählen kannst Du hier viel.
_________________
Unausgelastet? Hormonkoller? Frustriert? Filter? Verirrt? Borniert? Egoistisch? Praxisfern? Geltungsbedürfnis? Bekloppt? Hoheitsgewohnt? Ignorant? Wahrnehmungsgestört? Selbstherrlich? Muss interessieren? Verstrahlt? Rechthaben? Erbärmlich? Taschentuch? Nochmal? Keine Probleme? Überschätzt? Kein Leben? mAB? Incel? Zurecht. Voyeur? Knall? Gebrainwashed? Wichtignehmer? Komplexe? Armer.


Zuletzt bearbeitet von Mobienne am 27.07.2020, 18:26, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218856) Verfasst am: 27.07.2020, 13:17    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Interessant finde ich allerdings auch Tarvocs Interpretation einer restriktiveren Einwanderungs- bzw Integrationspolitik als Bestrafung.

Mit den Augen rollen Das war nicht Tarvocs Interpretation, sondern Dissenters Forderung. Den Beuig zwischen den Verbrechen einiger Personen und dem Umgang mit ganz anderen Personen hatte er hergestellt und nicht ich. Deine Trivialität, dass ein Staat das Recht hat, für die Sicherheit seiner Bevölkerung zu sorgen, kriegst du von mir geschenkt. Aber darum ging es nicht. Es ging um den Begründungszusammenhang.

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Zur Straftat fügt die Information natürlich nichts hinzu. Es geht um die umfassende Information der Bürger. Mit dieser Information wählen sie dann möglicherweise bei der nächsten Wahl eine Partei, die eine restriktivere Migrationspolitik verfolgt.

Ach so. Es geht gar nicht darum, den Täter für die Tat zu bestrafen, sondern völlig andere Leute. Gut, hab' ich verstanden. Mit den Augen rollen

Was Du da geschrieben hast, ist, dass die restriktive Migrationspolitik, von der dissenter träumt, eine Bestrafung derer darstellt, die dann nicht ins Land dürfen. Das ist aber nur Deine Interpretation.

Nein. Was gehen mich irgendwelche Träume an? Ich spreche überhaupt nicht von Dissenters Träumen, sondern von dem Zusammenhang, den seine Äußerungen tatsächlich her- und darstellen.

beachbernie hat's zugegebenermaßen besser dargestellt als ich. Aber trotzdem.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 157

Beitrag(#2218870) Verfasst am: 27.07.2020, 18:59    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Interessant finde ich allerdings auch Tarvocs Interpretation einer restriktiveren Einwanderungs- bzw Integrationspolitik als Bestrafung.

Mit den Augen rollen Das war nicht Tarvocs Interpretation, sondern Dissenters Forderung. Den Beuig zwischen den Verbrechen einiger Personen und dem Umgang mit ganz anderen Personen hatte er hergestellt und nicht ich. Deine Trivialität, dass ein Staat das Recht hat, für die Sicherheit seiner Bevölkerung zu sorgen, kriegst du von mir geschenkt. Aber darum ging es nicht. Es ging um den Begründungszusammenhang.

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Zur Straftat fügt die Information natürlich nichts hinzu. Es geht um die umfassende Information der Bürger. Mit dieser Information wählen sie dann möglicherweise bei der nächsten Wahl eine Partei, die eine restriktivere Migrationspolitik verfolgt.

Ach so. Es geht gar nicht darum, den Täter für die Tat zu bestrafen, sondern völlig andere Leute. Gut, hab' ich verstanden. Mit den Augen rollen

Was Du da geschrieben hast, ist, dass die restriktive Migrationspolitik, von der dissenter träumt, eine Bestrafung derer darstellt, die dann nicht ins Land dürfen. Das ist aber nur Deine Interpretation.

Nein. Was gehen mich irgendwelche Träume an? Ich spreche überhaupt nicht von Dissenters Träumen, sondern von dem Zusammenhang, den seine Äußerungen tatsächlich her- und darstellen.

beachbernie hat's zugegebenermaßen besser dargestellt als ich. Aber trotzdem.


Was ist den deine Alternative zu einer umfassenden Information der Bürger. Das Verschweigen von (ausgewählten) Informationen?
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218881) Verfasst am: 28.07.2020, 02:27    Titel: Antworten mit Zitat

Die Alternative besteht darin, nicht auf Suggestivfragen zu antworten.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 157

Beitrag(#2218886) Verfasst am: 28.07.2020, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Alternative besteht darin, nicht auf Suggestivfragen zu antworten.


... und ich dachte immer Freigeister lassen sich nicht von der Art der Fragestellung beeindrucken bzw beeinflussen.
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39216
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2218888) Verfasst am: 28.07.2020, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Alternative besteht darin, nicht auf Suggestivfragen zu antworten.


... und ich dachte immer Freigeister lassen sich nicht von der Art der Fragestellung beeindrucken bzw beeinflussen.


Fragen von der Art: "schlägst du deine Frau immer noch", kann man nicht wirklich beantworten.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24316

Beitrag(#2218891) Verfasst am: 28.07.2020, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Alternative besteht darin, nicht auf Suggestivfragen zu antworten.


... und ich dachte immer Freigeister lassen sich nicht von der Art der Fragestellung beeindrucken bzw beeinflussen.


Fragen von der Art: "schlägst du deine Frau immer noch", kann man nicht wirklich beantworten.


„Nicht mehr so heftig wie früher“ ist schon mal ein Anfang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28086
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2218893) Verfasst am: 28.07.2020, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Alternative besteht darin, nicht auf Suggestivfragen zu antworten.


... und ich dachte immer Freigeister lassen sich nicht von der Art der Fragestellung beeindrucken bzw beeinflussen.


Fragen von der Art: "schlägst du deine Frau immer noch", kann man nicht wirklich beantworten.


„Nicht mehr so heftig wie früher“ ist schon mal ein Anfang


"Ich hab gar keine." ist besser. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218911) Verfasst am: 28.07.2020, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Alternative besteht darin, nicht auf Suggestivfragen zu antworten.

... und ich dachte immer Freigeister lassen sich nicht von der Art der Fragestellung beeindrucken bzw beeinflussen.

Zu dumm, dass Suggestivfragen nicht wirklich Fragen sind.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43790
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2218913) Verfasst am: 29.07.2020, 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Alternative besteht darin, nicht auf Suggestivfragen zu antworten.


... und ich dachte immer Freigeister lassen sich nicht von der Art der Fragestellung beeindrucken bzw beeinflussen.


Gerade dadurch, dass man eine Suggestivfrage nicht beantwortet, zeigt man, dass man sich von ihr nicht beeidrucken laesst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 574

Beitrag(#2218916) Verfasst am: 29.07.2020, 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Alternative besteht darin, nicht auf Suggestivfragen zu antworten.


Genau diese Antwort zeigt die Vernagelung derjenigen, die meinen mit ihrer Moralin und übercandidelten Argumentationsgebilden geschwängerten Auffasuung die Debatte beherrschen zu müssen.

Sie haben ja die moralischere Höhe erklommen, um das Problem Rassismus zu durchschauen. Sie zerlabern aber nur das eigentliche Spannungsfeld zwischen Rassismus als strukturelles Problem, Abneigung gegenüber einem Anderen und Ausnutzen von einer angeblichen Schlechterstellung innerhalb einer Gesellschaft.

Sind halt Einbahnstraßenkünstler die Moralinisten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218918) Verfasst am: 29.07.2020, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Alternative besteht darin, nicht auf Suggestivfragen zu antworten.


Genau diese Antwort zeigt die Vernagelung derjenigen, die meinen mit ihrer Moralin und übercandidelten Argumentationsgebilden geschwängerten Auffasuung die Debatte beherrschen zu müssen.

Sie haben ja die moralischere Höhe erklommen, um das Problem Rassismus zu durchschauen. Sie zerlabern aber nur das eigentliche Spannungsfeld zwischen Rassismus als strukturelles Problem, Abneigung gegenüber einem Anderen und Ausnutzen von einer angeblichen Schlechterstellung innerhalb einer Gesellschaft.

Sind halt Einbahnstraßenkünstler die Moralinisten.


Was für ein völlig nichtssagendes hirnloses Zerlaber. Halt ein typischer goedelchen.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2188
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2218930) Verfasst am: 29.07.2020, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
übercandidelten


Stammt dieses Wort aus dem Englischen? Von candle oder candy?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38232
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218937) Verfasst am: 29.07.2020, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
übercandidelten

Stammt dieses Wort aus dem Englischen? Von candle oder candy?

Von claptrap.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2218938) Verfasst am: 29.07.2020, 15:25    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Interessant finde ich allerdings auch Tarvocs Interpretation einer restriktiveren Einwanderungs- bzw Integrationspolitik als Bestrafung.

Mit den Augen rollen Das war nicht Tarvocs Interpretation, sondern Dissenters Forderung. Den Beuig zwischen den Verbrechen einiger Personen und dem Umgang mit ganz anderen Personen hatte er hergestellt und nicht ich. Deine Trivialität, dass ein Staat das Recht hat, für die Sicherheit seiner Bevölkerung zu sorgen, kriegst du von mir geschenkt. Aber darum ging es nicht. Es ging um den Begründungszusammenhang.

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
Zur Straftat fügt die Information natürlich nichts hinzu. Es geht um die umfassende Information der Bürger. Mit dieser Information wählen sie dann möglicherweise bei der nächsten Wahl eine Partei, die eine restriktivere Migrationspolitik verfolgt.

Ach so. Es geht gar nicht darum, den Täter für die Tat zu bestrafen, sondern völlig andere Leute. Gut, hab' ich verstanden. Mit den Augen rollen

Was Du da geschrieben hast, ist, dass die restriktive Migrationspolitik, von der dissenter träumt, eine Bestrafung derer darstellt, die dann nicht ins Land dürfen. Das ist aber nur Deine Interpretation.

Nein. Was gehen mich irgendwelche Träume an? Ich spreche überhaupt nicht von Dissenters Träumen, sondern von dem Zusammenhang, den seine Äußerungen tatsächlich her- und darstellen.

beachbernie hat's zugegebenermaßen besser dargestellt als ich. Aber trotzdem.

Ich musste mir jetzt doch noch mal diese bessere Darstellung ansehen:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
....
Also ich hab' das so verstanden, dass dissenter die Aufgabe von Polizeisprechern in erster Linie darin sieht, dass sie Wahlhilfe fuer die AfD betreiben sollen, indem sie selektiv die ethnische Herkunft von Straftätern erwähnen. Halt so wie es den Rechten am Besten ins Konzept passt. Mit den Augen rollen

Wenn es denn wirklich so wäre, dass es Wahlhilfe für die AfD darstellt, wenn man berichtet, was ist, dann müssten wir allerdings feststellen, dass unsere regierenden Politiker
1. ihren Job nicht nichtig machten und
2. auch keine Lust hätten, alte Fehler zu korrigieren. Zumindest bei der CDU/CSU kann man aber ahnen, dass das 2. nicht der Fall ist.

Die Realität, um die es geht, sieht so aus:
Die Gewalt gegen Polizeibeamte nimmt in Deutschland seit Jahren zu. In allen Bundesländern (mit Ausnahme von Rheinland-Pfalz) sind tätliche Angriffe von 2018 auf 2019 stark angestiegen. Unter den Tatverdächtigen, die in diesem Deliktsfeld registriert wurden, liegt der Ausländeranteil bundesweit bei rund einem Drittel (wobei die Statistik nur die Staatsangehörigkeit erfasst, nicht den Migrationshintergrund). Die Zahl der Polizisten, die Opfer wurden, lag im Jahr 2019 bei 80 084 – erheblich mehr als im Durchschnitt der zurückliegenden neun Jahre (der bei 67 028 liegt).

Es tut mir außerordentlich leid, hier nicht auf eine deutsch Zeitung zurückgreifen zu können, aber wenigstens ist der Autor ein deutscher Politikwissenschaftler der Uni Bremen. Ich hoffe aber stark, dass das auch bei uns noch etwas offener diskutiert wird - heute Mittag berichtete der Deutschlandfunk zu diesem Thema.

Das beantwortet dann auch diesen Post von tillich:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Ich gehe davon aus [...]

Ach. Jetzt wäre noch interessant zu wissen, ob das auch stimmt.

fwo hat folgendes geschrieben:
[...] dass die Polizei sich prinzipiell auch an diese Regel hält und die ethnische Herkunft von Tätern erwähnt, wenn deren Anteil bei den Tätern auffällig größer ist als der Anteil in der Bevölkerung.

Genau. Denn wie wir alle wissen, ist die Polizei natürlich niemals nicht irgendwie selbst von rassistischen Vorurteilen geprögt. Deswegen gehen wir natürlich auch alle davon aus, dass nicht mehr PoC anlasslos kontrolliert werden, in sonstiger Weise genauer unter die Lupe genommen werden, bei vergelichbaren Fällen verhaftet werden, in Verdacht geraten oder in Polizeigewahrsam sterben, als ihrem Anteil an der Bevolkerung entspricht.

Und wir wissen natürlich alle, dass die Polizei immer genau die entsprechenden Bevölkerungsanteile im Kopf hat.

@ tillich: Wir können wohl davon ausgehen, dass auch die dummen Polizisten wissen, dass der Bevölkerungsanteil an Menschen mit ausländischem Pass bei uns weit unter 30% liegt. Und die sind mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch nicht zu dumm,. um zu wissen, dass die über die Staatsangehörigkeit gehende Zuordnung bereits einen Teil der Migranten verbirgt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17752

Beitrag(#2218946) Verfasst am: 29.07.2020, 18:39    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Wir können wohl davon ausgehen, dass auch die dummen Polizisten wissen, dass der Bevölkerungsanteil an Menschen mit ausländischem Pass bei uns weit unter 30% liegt. Und die sind mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch nicht zu dumm,. um zu wissen, dass die über die Staatsangehörigkeit gehende Zuordnung bereits einen Teil der Migranten verbirgt.

Aha. Und die Polizisten wissen auch immer genau, wie hoch dieser Anteil in einer bestimmten Stadt ist, in einer bestimmten Szene, in einer von bestimmten sozialen Problemen betroffenen Gruppe?
Soziale Ursachen erwähnt ja der Politikwissenschaftler der Uni Bremen immerhin auch:
Zitat:
Überdies haben die Ausschreitungen in Stuttgart und Frankfurt ihren eigenen zeitgeschichtlichen Kontext – vor allem die weitgehende Stilllegung des öffentlichen Lebens über Monate hinweg im Zuge der Corona-Pandemie. Sie hat vor allem in beengten Wohnverhältnissen lebende und deshalb auf Treffpunkte im öffentlichen Raum angewiesene Jugendliche betroffen. Ebendort waren sie aber regelmässig des Platzes verwiesen worden.

Und im Text findet sich noch einiges mehr an Reflexion von sozialen Verhältnissen. Warum ist es aber wichtiger, über den Pass (oder den der Eltern) zu berichten als zB über die Wohn- und Einkommensverhältnisse der Angeklagten, ihre Erfahrungen mit der Polizei, ihre Berufschancen ...?

Was der Politikwissenschaftler der Uni Bremen auch weiß, aber in der Debatte irgendwie gern verdrängt wird, ist, dass Jugendkrawalle keineswegs ein neues Problem sind, sondern dass es immer mal wieder welche gib, und zwar seit Jahrzehnten. Die Aufregequalität lässt sich aber anscheinend erheblich steigern, wenn - aus welchen Gründen auch immer - nicht hinreichend deutsche Leute die bösen Buben sind.

---------------------------------------------

Übrigens: Zu Behauptungen dieser Art ...
Zitat:
Die Gewalt gegen Polizeibeamte nimmt in Deutschland seit Jahren zu. In allen Bundesländern (mit Ausnahme von Rheinland-Pfalz) sind tätliche Angriffe von 2018 auf 2019 stark angestiegen. Unter den Tatverdächtigen, die in diesem Deliktsfeld registriert wurden, liegt der Ausländeranteil bundesweit bei rund einem Drittel

... habe ich schon einmal zu einem anderen Artikel was geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Es geht weiter mit den Märchen von der ach so schlimmen Gewalt gegen Polizisten, die die Autorin völlig unkritisch übernimmt.

Beispiel: Sie nennt die Zahl von "[m]ehr als fünfunddreißigtausend Fälle[n] von Angriffen gegen Vollstreckungsbeamte", wie Innenpolitiker es auch verbreitet haben. Das passt zu den Zahlen für die §§113-115 (diese stellen Widerstand gegen und tätliche Angriffe auf Vollstreckungsbeamte und gleichgestellte Personen unter Strafe) nach der Kriminalstatistik.

Nun hat man aber mit dem §114 die tätlichen Angriffe ja gesondert unter Strafe gestellt (was man ja auch schon diskutieren kann: reicht der Schutz der normalen Gesetze für Polizisten nicht aus?); daraus folgt dann aber, dass unter §113 tatsächlich nur noch Widerstandshandlungen fallen und eben keine Angriffe. Die Taten nach §113 machen aber, wenn man in der PKS nachschaut, etwa 60% dieser "mehr als 35000" aus. Deutlich mehr als die Hälft der angeblichen Angriffe sind also gar keine, nach der Statistik der Polizei selbst! Perverserweise tauchen über die routinemäßigen Gegenanzeigen sogar Fälle von Gewalt durch die Polizeigewalt als Angriffe auf die Polizei in dieser Behauptung auf!

(Man muss auch wissen, dass gerne jegliche Verletzungen, die sich ein Polizist im Dienst zuzieht, bei den Darstellungen von "Gewalt gegen Polizei" mitgezählt werden, und sei es, dass Polizisten bei der Demo was vom eigenen Tränengas abbekommen haben oder ohne jedes Zutun eines anderen einen Unfall hatten. Überhaupt wird gerne übertrieben; wie beim Polizisten in Leipzig, der eine Verletzung an der Ohrmuschel hatte, die unter lokaler Betäubung behandelt wurde, woraus in der öffentlichen Darstellung dann zunächst - bis kritischere Journalisten nachforschten - eine "Notoperation einer Kopfverletzung" wurde.)

Die angebliche steigende Gewalt gegen Polizisten ist demnach nicht so besonders glaubwürdig. Die herangezogenen Zahlen sind jedenfalls - nach der PKS selbst - reiner Blödsinn.

Hier kommt jemand zu einem sehr anderen Ergebnis bezüglich "Gewalt gegen Polizei":

Presse fällt auf Manipulation herein: Gewaltkriminalität gegen Polizeibeamte um 31,2 % gesunken!

Link klickbar gemacht. vrolijke
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43790
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2218948) Verfasst am: 29.07.2020, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Mich wuerde gerne mal interessieren wie hoch der Anteil von AfD-Mitgliedern und sonstigen Mitgliedern rechter Gruppen unter den straffällig Gewordenen ist. Ich wuerde mir auch wünschen, dass ein solcher Hintergrund immer miterwaehnt wird, wenn ein Rechter straffällig wird.

Warum wird das eigentlich immer verschwiegen? Hat man Angst davor, dass das Volk merkt, dass Rechte kriminell sind?


Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2218959) Verfasst am: 29.07.2020, 21:40    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
....

Hier kommt jemand zu einem sehr anderen Ergebnis bezüglich "Gewalt gegen Polizei":

Presse fällt auf Manipulation herein: Gewaltkriminalität gegen Polizeibeamte um 31,2 % gesunken!

Link klickbar gemacht. vrolijke

Ich habe mir das durchgelesen und kann nur staunen - weil Deine Kommentare zu juristischen oder gesellschaftswissenschaftlichen Themen üblicherweise so fundiert sind, dass ich nicht erwartet hätte, dass Du so etwas verlinkst:

Der zentrale Unsinn ist dieser hier:
Volksverpetzer hat folgendes geschrieben:
Ganz einfach. Dafür haben wir ausschließlich die Straftaten betrachtet, die das BKA selbst als „Gewaltkriminalität“ (Summenschlüssel: 892.000) bezeichnet: Wenn also nicht Polizist*innen, sondern beispielsweise Lehrer*innen, Makler*innen oder Taxifahrer*innen Opfer einer entsprechenden Straftat werden. Oder sind diese etwa Gewaltopfer zweiter Klasse?


Es geht in dieser Statistik nicht um Gewaltkriminalität in der umgangssprachlichen Bedeutung von Gewalt, sondern um Gewalt im staatrechlichen Sinn von Gewaltmonopol. Wer sich gegen Polizei wehrt, übt Gegengewalt gegen staatliche Gewalt aus. Das Thema, um das es hier geht, sind nicht gebrochene Knochen, sondern die allgemeine Zustimmung zu den Prinzipien eines Rechststaates.

Dabe hätte es bei dem Autor eigentlich selbst klingeln müssen, worum es hier geht, als er das 52. Gesetz zur Änderung des Stgb kommentierte:
Volksverpetzer hat folgendes geschrieben:
Das geschützte Rechtsgut dieser Strafvorschrift ist nicht die körperliche Unversehrtheit der Beamten, sondern die „Verwirklichung des staatlichen Vollstreckungsinteresses durch die zur Vollstreckung berufenen staatlichen Organe.“


Das hätte Dir auch auffallen können, wenn Du den Text Stefan Lufts etwas vertrauensvoller gelesen hättest:
Stefan Luft in der NZZ hat folgendes geschrieben:
....
das staatliche Gewaltmonopol wird nicht akzeptiert.
...
Häufig gehen die Krawalle von Polizeieinsätzen aus, die als Provokation und Erniedrigung von jungen Menschen in den abgehängten Stadtteilen wahrgenommen und dann auch von diesen getragen werden.
...
Zentrales Problem ist seit vielen Jahren, dass die Normen der deutschen Justiz mit den Einstellungen und Werten eines Teils ihrer Klientel nicht mehr übereinstimmen. Das gilt in prozessualer Hinsicht, wo es eine lange Zeitspanne zwischen polizeilicher Registrierung und Verhandlung der Anklage gibt. Es gilt aber auch in materieller Hinsicht: Viele Tatverdächtige mit Migrationshintergrund haben für das Jugendstrafrecht nur Verachtung übrig.
...
Das staatliche Gewaltmonopol in einer Zuwanderungsgesellschaft zu wahren und die Herrschaft des Rechts im öffentlichen Raum zu sichern, wird nur gelingen, wenn sich Justiz, Polizei, Politik und Medien der rauen Lebenswirklichkeit stellen. Multikulti ist kein Disneyland. Dazu bedarf es keiner weiteren Studien.


Zu der Fragestellung, um die es mit dieser Statistik geht, sondert der Autor des Volksverpetzers nur dummes Geschwätz ab, er hat sie gar nicht verstanden. Ich gehe davon aus, dass dieser Stefan Luft, der sich, wenn man sich seine Veröffentlichungen ansieht, schon länger mit dieser Thematik beschäftigt, diese Zahlen sehr bewusst so genommen hat, wie sie sind.

Wie Du auch richtig schreibst, sieht er hier auch andere Ursachen am Werk. Nur sind zusätzliche Ursachen kein Grund, die Ursache Herkunft bzw. Kultur unter den Tisch fallen zu lassen und nicht zu betrachten.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12346

Beitrag(#2218960) Verfasst am: 29.07.2020, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich wuerde mir auch wünschen, dass ein solcher Hintergrund immer miterwaehnt wird, wenn ein Rechter straffällig wird.

Warum wird das eigentlich immer verschwiegen? Hat man Angst davor, dass das Volk merkt, dass Rechte kriminell sind?

"Rechte" und "linke" Straftaten würde ich aber nicht aufrechnen um das 'böseste' fix zu machen, da könnte ein ungewolltes Ergebnis bei raus kommen.

BMI/Bundeskriminalamt: "Die am häufigsten verwirklichten Straftaten (mit 39,3 %) sind Propagandadelikte (bspw. Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, §§ 86, 86a StGB). Im Bereich PMK -rechts- machen sie sogar mehr als die Hälfte aller Straftaten aus (63,8 %)."
Quelle: pdf

(PMK rechts = politisch motivierte Kriminalität von Rechts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2218961) Verfasst am: 29.07.2020, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Mich wuerde gerne mal interessieren wie hoch der Anteil von AfD-Mitgliedern und sonstigen Mitgliedern rechter Gruppen unter den straffällig Gewordenen ist. Ich wuerde mir auch wünschen, dass ein solcher Hintergrund immer miterwaehnt wird, wenn ein Rechter straffällig wird.

Warum wird das eigentlich immer verschwiegen? Hat man Angst davor, dass das Volk merkt, dass Rechte kriminell sind?


Winken

Lachen
Wie kommst Du darauf, dass das verschwiegen wird? Ich habe hier mal einen Bericht des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags verlinkt, in dem indirekt sogar zugegeben wird, dass die Anzahl der Straftaten Rechtsextremer sogar künstlich großgerechnet wird.

Allerdings bezog sich das nicht speziell auf die AfD, die aber dafür ganz offiziell in Teilen vom Verfassungsschutz überwacht wird. Auch im Journalismus sind Aufzählungen straffällig gewordener AfD-Leute an der Tagesordnung, ohne dass das großartig moniert wird - außer von der AfD.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 81, 82, 83, 84  Weiter
Seite 82 von 84

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group