Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rassismus?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 88, 89, 90 ... 92, 93, 94  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17732
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2229050) Verfasst am: 23.10.2020, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Man sollte auch das Wort "Jude" abschaffen. Ist doch auch von den Nazis negativ belastet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29291
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2229057) Verfasst am: 23.10.2020, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Man sollte auch das Wort "Jude" abschaffen. Ist doch auch von den Nazis negativ belastet.


Und das Wort "Nazi" erst. Geschockt Da ziehts dir glatt die Schuhe aus, was da alles an negativem Ballast mitschwingt. Bitte nicht!

Scherz beiseite. Ob ein Wort belastet ist oder nicht spielt zumindest imho keine Rolle. Einzig ob es zutreffend ist. "Rasse" ergibt nur innerhalb von Züchtungen einen Sinn zur Unterscheidung. Da Menschen nicht gezüchtet werden ist es im Bezug auf sie sinnlos und hatte von vornherein da keinen Platz. Schulterzucken Es wurde lediglich verwendet, weil Rassisten - also Menschen, die glauben Menschen würden eben doch gezüchtet oder sollten gezüchtet werden, um für negativ ausgeschriebene Eigenschaften aus ihnen fern zu halten - es dazu etabliert hatten. Diese Etablierung wieder rückgängig zu machen dient einzig und allein der sehr nützlichen Bemühung Rassismus einen Riegel vorzuschieben und endlich wissenschaftlich angemessen über menschliche Gruppierungen zu sprechen. Zur Zeit, als das GG geschrieben wurde, hat man es halt für nützlich gehalten das Wort in Art. 3 einzubauen, um die zahlreichen Anhänger einer Rassenideologie, die dazu diente andere Rassen zu diskriminieren, von vornherein in die Schranken zu weisen. 70 Jahre später ist das nicht mehr nötig bzw. entspricht es nicht mehr dem Stand der Gesellschaft und der Forschung im Bereich der menschlichen Genetik. Es ist, schlicht und ergreifend, nicht mehr passend. Also weg damit aus dem GG. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2229059) Verfasst am: 23.10.2020, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Man sollte auch das Wort "Jude" abschaffen. Ist doch auch von den Nazis negativ belastet.


Es geht nicht um die Abschaffung des Wortes, sondern darum es in bestimmtem Kontext besser nicht mehr zu verwenden.

Das Wort "Jude" ist die Selbstbezeichnung einer Ethnie und insofern absolut nicht vergleichbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24998
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2232129) Verfasst am: 24.11.2020, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/karriere/bundesverfassungsgericht-rassismus-ist-nicht-durch-meinungsfreiheit-geschuetzt-a-2ab0ebe9-08fe-480e-9f25-0a2ccf1d6e89

Zitat:
Ein Mann beleidigt einen dunkelhäutigen Kollegen als Affen – und wird entlassen. Der Ausfall sei von der Meinungsfreiheit gedeckt, findet er und klagt. Nun ist er in allen drei Instanzen gescheitert.


bravo
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41803
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2232133) Verfasst am: 24.11.2020, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=YvRJvgxbeyA

Das Video ist auf Niederländisch gedreht. Man muss nicht alles verstehen. Die Bilder sprechen für sich.
Es geht darum, wer am einfachsten in Amsterdam ein Fahrrad klauen kann.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24998
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2232154) Verfasst am: 24.11.2020, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=YvRJvgxbeyA

Das Video ist auf Niederländisch gedreht. Man muss nicht alles verstehen. Die Bilder sprechen für sich.
Es geht darum, wer am einfachsten in Amsterdam ein Fahrrad klauen kann.


Wundert mich nicht, Alltagsrassismus halt.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24643

Beitrag(#2232400) Verfasst am: 26.11.2020, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Der Kabinettsausschuss zur Bekämpfung von Rassismus hat einen Katalog vorgelegt: Opfer sollen besser unterstützt werden, „Rasse“ soll aus dem Grundgesetz verschwinden.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kabinettsausschuss-plant-massnahmen-gegen-rassismus-17070567.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3260

Beitrag(#2232549) Verfasst am: 28.11.2020, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Video schlägt derzeit hohe Wellen in Frankreich.
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=i8HXqdatOw4
schrieb:
Zitat:
FRANKREICH: Heftige Prügel - Polizisten schlagen schwarzen Musikproduzenten im eigenen Studio

Die Polizisten hatten wohl gedacht, dass sie nicht beobachtet werden.
Derzeit gibt es in Frankreich eine Debatte über ein neues Gesetz, welches Video-Aufnahmen von Polizei-Einsätzen einschränken soll.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2232551) Verfasst am: 28.11.2020, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Ein Video schlägt derzeit hohe Wellen in Frankreich.
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=i8HXqdatOw4
schrieb:
Zitat:
FRANKREICH: Heftige Prügel - Polizisten schlagen schwarzen Musikproduzenten im eigenen Studio

Die Polizisten hatten wohl gedacht, dass sie nicht beobachtet werden.
Derzeit gibt es in Frankreich eine Debatte über ein neues Gesetz, welches Video-Aufnahmen von Polizei-Einsätzen einschränken soll.



Manche Gesetzesvorlagen wirken tatsaechlich wie Aufforderungen kräftiger hinzulangen. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24998
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2232556) Verfasst am: 28.11.2020, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ein Video schlägt derzeit hohe Wellen in Frankreich.
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=i8HXqdatOw4
schrieb:
Zitat:
FRANKREICH: Heftige Prügel - Polizisten schlagen schwarzen Musikproduzenten im eigenen Studio

Die Polizisten hatten wohl gedacht, dass sie nicht beobachtet werden.
Derzeit gibt es in Frankreich eine Debatte über ein neues Gesetz, welches Video-Aufnahmen von Polizei-Einsätzen einschränken soll.



Manche Gesetzesvorlagen wirken tatsaechlich wie Aufforderungen kräftiger hinzulangen. Mit den Augen rollen


Was ist denn die Begründung für diewes Gesetz?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3260

Beitrag(#2232562) Verfasst am: 28.11.2020, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ein Video schlägt derzeit hohe Wellen in Frankreich.
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=i8HXqdatOw4
schrieb:
Zitat:
FRANKREICH: Heftige Prügel - Polizisten schlagen schwarzen Musikproduzenten im eigenen Studio

Die Polizisten hatten wohl gedacht, dass sie nicht beobachtet werden.
Derzeit gibt es in Frankreich eine Debatte über ein neues Gesetz, welches Video-Aufnahmen von Polizei-Einsätzen einschränken soll.



Manche Gesetzesvorlagen wirken tatsaechlich wie Aufforderungen kräftiger hinzulangen. Mit den Augen rollen


Was ist denn die Begründung für diewes Gesetz?

https://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-umstrittenes-gesetz-frontalangriff-im-namen-der-sicherheit-a-8f338c2f-1f4d-4c90-ae6d-d068efa3f17c schrieb:
Zitat:
Strafbar ist das Filmen per Handy oder Kamera demnach nur, wenn es in der Absicht geschieht, dem betroffenen Polizisten »physisch oder psychisch Schaden« durch die Verbreitung der Bilder zuzufügen.

Mit Strafandrohung von bis zu 45'000 Euro Geldstrafe und einem Jahr Gefängnis.
Leider hat man mit dem Gesetz das Kind mit dem Bad ausgeschüttet, ebenso wie die obdachlosen Flüchtlinge aus ihren Wurfzelten geworfen wurden von der Polizei.
Der Yellow Vest Bewegung hat das wieder enormen Schub verliehen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39936

Beitrag(#2232583) Verfasst am: 29.11.2020, 07:43    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Leider hat man mit dem Gesetz das Kind mit dem Bad ausgeschüttet

Als ob das nicht glatte Absicht gewesen wäre.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2232624) Verfasst am: 29.11.2020, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ein Video schlägt derzeit hohe Wellen in Frankreich.
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=i8HXqdatOw4
schrieb:
Zitat:
FRANKREICH: Heftige Prügel - Polizisten schlagen schwarzen Musikproduzenten im eigenen Studio

Die Polizisten hatten wohl gedacht, dass sie nicht beobachtet werden.
Derzeit gibt es in Frankreich eine Debatte über ein neues Gesetz, welches Video-Aufnahmen von Polizei-Einsätzen einschränken soll.



Manche Gesetzesvorlagen wirken tatsaechlich wie Aufforderungen kräftiger hinzulangen. Mit den Augen rollen


Was ist denn die Begründung für diewes Gesetz?


Man will angeblich verhindern, dass die armen Polizisten identifizierbar sind, damit ihnen nicht privat nachgestellt werden kann. Pillepalle

Merkwürdigerweise kommt das Gesetz ausgerechnet in einem Augenblick, da sich mehrere Polizisten eines schweren Übergriffs gegenueber einem dunkelhäutigen Menschen schuldig gemacht haben, der dummerweise gefilmt wurde, sodass die Täter identifizierbar sind und den franzosischen Strafverfolgungsbehörden wohl nichts anderes übrig bleiben wird als die Täter zu belangen.

Ist schon komisch, gell?

In Zukunft werden also französische Polizisten die Moeglichkeit haben ganz legal UMstehenden ihre Handys wegzunehmen, wenn sie beim Hinlangen gefilmt werden, um so etwaige Beweismittel vernichten zu koennen.


Ansonsten hat gerade die französische Polizei schon seit Jahrzehnten einen gewissen schlechten Ruf, was unprovozierte Gewalttätigkeiten insbesondere auf Demonstrationen angeht. Da waere es doch eigentlich besonders wichtig, fuer mehr Transparenz zu sorgen, schliesslich beschädigen die Schläger in Uniform auch den Ruf ihrer weniger gewalttätigen Kollegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15922
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2232627) Verfasst am: 29.11.2020, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ein Video schlägt derzeit hohe Wellen in Frankreich.
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=i8HXqdatOw4
schrieb:
Zitat:
FRANKREICH: Heftige Prügel - Polizisten schlagen schwarzen Musikproduzenten im eigenen Studio

Die Polizisten hatten wohl gedacht, dass sie nicht beobachtet werden.
Derzeit gibt es in Frankreich eine Debatte über ein neues Gesetz, welches Video-Aufnahmen von Polizei-Einsätzen einschränken soll.


Manche Gesetzesvorlagen wirken tatsaechlich wie Aufforderungen kräftiger hinzulangen. Mit den Augen rollen


Was ist denn die Begründung für diewes Gesetz?


Man will angeblich verhindern, dass die armen Polizisten identifizierbar sind, damit ihnen nicht privat nachgestellt werden kann. Pillepalle

Merkwürdigerweise kommt das Gesetz ausgerechnet in einem Augenblick, da sich mehrere Polizisten eines schweren Übergriffs gegenueber einem dunkelhäutigen Menschen schuldig gemacht haben, der dummerweise gefilmt wurde, sodass die Täter identifizierbar sind und den franzosischen Strafverfolgungsbehörden wohl nichts anderes übrig bleiben wird als die Täter zu belangen.

Ist schon komisch, gell?

In Zukunft werden also französische Polizisten die Moeglichkeit haben ganz legal UMstehenden ihre Handys wegzunehmen, wenn sie beim Hinlangen gefilmt werden, um so etwaige Beweismittel vernichten zu koennen.


Ansonsten hat gerade die französische Polizei schon seit Jahrzehnten einen gewissen schlechten Ruf, was unprovozierte Gewalttätigkeiten insbesondere auf Demonstrationen angeht. Da waere es doch eigentlich besonders wichtig, fuer mehr Transparenz zu sorgen, schliesslich beschädigen die Schläger in Uniform auch den Ruf ihrer weniger gewalttätigen Kollegen.


Ähnliches gilt auch in der BRD:

https://www.heise.de/tp/features/Vom-Aufklaerer-zum-Straftaeter-4781981.html?seite=all

Ob Kriegsverbrechen oder Polizeiverbrechen - Die Whistleblower sind die wirklichen Täter, wie sich auch bei Assange & co. zeigt.

"Umwertung aller Werte" (Nietzsche) sozusagen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3260

Beitrag(#2232641) Verfasst am: 29.11.2020, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Ähnliches gilt auch in der BRD:

Das Problem ist ja die Pressefreiheit im Allgemeinen, welche mit solchen Gesetzen angegriffen wird.
Wenn Bild- und Tonaufnahmen von "nicht öffentlich gesprochenen Worten" z. B. bei Demonstrationen verboten werden, bedeutet das einen Schritt in die Diktatur unter dem Deckmantel des Persönlichkeits-Schutzes.
Damit wären auch die Video-Aufnahmen der Tötung von George Floyd illegal.
Auch nach Deutschem Recht wäre alleine die Tonaufnahme von den letzten Worten George Floyds mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren belegt, geschweige denn die Verbreitung derselben.
https://dejure.org/gesetze/StGB/201.html schrieb:
Zitat:
Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt
1. das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt


Man könnte zwar dahin argumentieren, dass Floyd nicht persönlich, sondern öffentlich gesprochen habe.
Dann bliebe aber immer noch die Tonaufnahme der Polizisten, die ja auch zu hören waren im Video.
Alleine diese Tonspur der Polizisten würde nach deutschen Recht ausreichen, die Handys der Zeugen zu beschlagnahmen.
Allein schon der Versuch die Szene zu filmen wäre nach deutschem Recht strafbar.

Für die Verbreitung der Bilder/ Videos hätte man nach dem Tod Floyds seine Frau und dessen Kinder um Erlaubnis fragen müssen.
https://www.gesetze-im-internet.de/kunsturhg/__22.html schrieb:
Zitat:
Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.


In solchen Fällen müsste meiner Ansicht automatisch das öffentliche Interesse höher gewichtet werden als das Recht des Persönlichkeits-Schutzes.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24998
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2234087) Verfasst am: 15.12.2020, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/hanau-attentat-vater-fordert-tatwaffen-zurueck-a-f2223a81-26a2-45fb-b8b4-aa30651896d8

Zitat:
Der Vater des Attentäters von Hanau hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Anzeigen zum Teil rassistischen Inhalts gestellt, wie aus Unterlagen hervorgeht, die dem SPIEGEL vorliegen. So fordert der Mann, dass sämtliche Gedenkstätten, die an die Opfer erinnern, entfernt werden, da er darin »Volksverhetzung« sehe. Auch fordert H.-G. Rathjen, 73, die Tatwaffen und Munition seines Sohnes zurück und verlangt, dass dessen Internetseite wieder freigeschaltet wird.


Argh

Und:
Zitat:
Laut den Vernehmungsprotokollen, die dem SPIEGEL vorliegen, behauptet Rathjen senior, sein Sohn sei das Opfer einer weltweit agierenden Geheimdienstorganisation geworden. Agenten hätten seinen Sohn im Wald getötet und seine Leiche im Haus der Familie abgelegt. Währenddessen habe ein als sein Sohn verkleideter Agent die neun Morde begangen.


Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2234121) Verfasst am: 15.12.2020, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Heute im Orientierungskurs, Thema Medien, Pressefreiheit etc., wir sprechen gerade konkret über öffentlich-rechtlichen Rundfunk und private Fernsehsender.

Ein Teilnehmer, sinngemäß: "Die Leute, ich weiß nicht wie die heißen, aus Israel, die kontrollieren die Fernsehsender, CNN und so, überall in der Welt."
(Leider notwendige Nebenbemerkung: Der Teilnehmer war weder Muslim, noch kam er aus einem entsprechenden Land. Auch kein Flüchtling, sondern EU-Bürger.)

Meine Reaktion: Kurzer, klarer Widerspruch, aber nicht intensiver drauf eingegangen, weil a) Zeit knapp war und b) ich mich darauf lieber vorbereiten möchte. Aber eben eine innere Notiz gemacht, an anderer Stelle auf Antisemitismus einzugehen.

Der Knaller aber: Ich halte das für wichtig genug, um kurz meine Chefin zu informieren, dass es im Kurs ein Problem mit Antisemitismus geben könnte, also mindestens bei einer Person. Ihre Reaktion, sinngemäß: "Naja, mit Antisemitismus hat das erst mal nichts zu tun. Er hat ja Israel gesagt und nicht Juden. Und es ist nicht Ihre Aufgabe, die Teilnehmer zu erziehen, das sind erwachsene Leute."

Deprimiert


Ich habe mal die Formulierung, auf die es mir hier ankommt, hervorgehoben.


Ist diese Formulierung nicht selbst schon rassistisch?

Wird da nicht impliziert, dass Antisemiten vorwiegend unter Moslems, bzw. unter Menschen, die "aus entsprechenden Laendern kommen" zu finden sind?

Schliessen sich die Eigenschaften "Flüchtling" und "EU-Buerger" tastsaechlich gegenseitig aus?


Wird da nicht auf aehnlichem Niveau wie bei "Die Leute, ich weiß nicht wie die heißen, aus Israel, die kontrollieren die Fernsehsender, CNN und so, überall in der Welt." an bestimmte rassistische Stereotypen angeknüpft? Wird da nicht der nicht unbtraechtliche indigene Antisemitismus in Deutschland verharmlost?
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15922
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2234122) Verfasst am: 15.12.2020, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Heute im Orientierungskurs, Thema Medien, Pressefreiheit etc., wir sprechen gerade konkret über öffentlich-rechtlichen Rundfunk und private Fernsehsender.

Ein Teilnehmer, sinngemäß: "Die Leute, ich weiß nicht wie die heißen, aus Israel, die kontrollieren die Fernsehsender, CNN und so, überall in der Welt."
(Leider notwendige Nebenbemerkung: Der Teilnehmer war weder Muslim, noch kam er aus einem entsprechenden Land. Auch kein Flüchtling, sondern EU-Bürger.)

Meine Reaktion: Kurzer, klarer Widerspruch, aber nicht intensiver drauf eingegangen, weil a) Zeit knapp war und b) ich mich darauf lieber vorbereiten möchte. Aber eben eine innere Notiz gemacht, an anderer Stelle auf Antisemitismus einzugehen.

Der Knaller aber: Ich halte das für wichtig genug, um kurz meine Chefin zu informieren, dass es im Kurs ein Problem mit Antisemitismus geben könnte, also mindestens bei einer Person. Ihre Reaktion, sinngemäß: "Naja, mit Antisemitismus hat das erst mal nichts zu tun. Er hat ja Israel gesagt und nicht Juden. Und es ist nicht Ihre Aufgabe, die Teilnehmer zu erziehen, das sind erwachsene Leute."

Deprimiert


Ich habe mal die Formulierung, auf die es mir hier ankommt, hervorgehoben.


Ist diese Formulierung nicht selbst schon rassistisch?

Wird da nicht impliziert, dass Antisemiten vorwiegend unter Moslems, bzw. unter Menschen, die "aus entsprechenden Laendern kommen" zu finden sind?

Schliessen sich die Eigenschaften "Flüchtling" und "EU-Buerger" tastsaechlich gegenseitig aus?


Wird da nicht auf aehnlichem Niveau wie bei "Die Leute, ich weiß nicht wie die heißen, aus Israel, die kontrollieren die Fernsehsender, CNN und so, überall in der Welt." an bestimmte rassistische Stereotypen angeknüpft? Wird da nicht der nicht unbtraechtliche indigene Antisemitismus in Deutschland verharmlost?


Natürlich wird dieser verharmlost. Gut aufgepasst. Daumen hoch!

Das war ja auch das ganze Elend mit fwo, der quasi den indigenen Antisemitismus leidenschaftlich nach draußen zu projizieren gedachte.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19195

Beitrag(#2234132) Verfasst am: 16.12.2020, 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wird da nicht impliziert, dass Antisemiten vorwiegend unter Moslems, bzw. unter Menschen, die "aus entsprechenden Laendern kommen" zu finden sind?

Nein, das wird nicht impliziert. Wie du mMn sehr wohl weißt (dich aber anscheinend dumm stellst), ist dieses Vorurteil recht verbreitet. Wie du ebenfalls wissen müsstest (dich aber anscheinend ...), teile ich derartige antimuslimische Vorurteile nicht, sondern widerspreche ihnen regelmäßig. Wie du schließlich außerdem wissen könntest (dich aber ...), gibt es hier im Forum Leute, die das aber sehr wohl tun und denen ein Auspacken dieses Vorurteils durchaus zuzutrauen wäre, gerade um mir bezüglich meiner sonstigen Aussagen eins auszuwischen..

Wegen letzteren schrieb ich "leider notwendige Nebenbemerkung": Ich wollte - und ich hätte nicht gedacht, dass man das angeblich missverstehen kann - einer Äußerung dieses Vorurteils und einer darauf folgenden ablenkenden Diskussion (die dank dir nun doch stattfindet) vorbeugen. Dass du dieses Vorurteil nun mir zuschreibst, trotz meiner bekannt gegenteiligen Meinung, finde ich ziemlich unverschämt.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Schliessen sich die Eigenschaften "Flüchtling" und "EU-Buerger" tastsaechlich gegenseitig aus?

Ja, natürlich schließen sie sich aus. Ein:e EU-Bürger:in hat sowieso Reise- und Niederlassungsfreiheit in der ganzen EU, also auch Deutschland. Er:sie kann und braucht daher keinerlei Flüchtlingsstatus zu beantragen, um sich hier aufzuhalten.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wird da nicht auf aehnlichem Niveau wie bei "Die Leute, ich weiß nicht wie die heißen, aus Israel, die kontrollieren die Fernsehsender, CNN und so, überall in der Welt." an bestimmte rassistische Stereotypen angeknüpft?

Nein, wird es nicht, und schon gar nicht "auf ähnlichem Niveau". Denn selbst wenn man meine bekannten Standpunkte zu solchen Vorurteilen und den mE erkennbaren Zweck dieser Nebenbemerkung ignoriert, um sich dumm stellen zu können, kann man eigentlich nicht übersehen, dass im einen Fall ein bekanntes antisemitisches Vorurteil explizit als Behauptung aufgestellt wird, im anderen Fall das antimuslimische Vorurteil nur nebenbei erwähnt wird, nicht um es sich zu eigen zu machen, sondern um zu sagen, dass es nicht erfüllt ist.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wird da nicht der nicht unbtraechtliche indigene Antisemitismus in Deutschland verharmlost?

Da der indigene Antisemitismus in Deutschland mit keinem Wort erwähnt wird, da er in meiner Geschichte einfach nicht das Thema ist, er auch gar nicht Thema sein kann, da die Geschichte wie erwähnt in einem Orientierungskurs stattfand, und er also weder implizit noch explizit mit nicht indigenem Antisemitismus verglichen, also auch nicht verharmlost wird, ist diese Frage Unfug.
Es sei denn, man würde behaupten, dass schon jede Erwähnung von nicht indigenem Antisemitismus den indigenen verharmlose, was mE offensichtlicher Bullshit wäre.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39936

Beitrag(#2234136) Verfasst am: 16.12.2020, 01:42    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
ich hätte nicht gedacht, dass man das angeblich missverstehen kann

Aber dann bekamst du es leider mit einem Virtuoso des Missverstehens zu tun...
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2234140) Verfasst am: 16.12.2020, 02:00    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
ich hätte nicht gedacht, dass man das angeblich missverstehen kann

Aber dann bekamst du es leider mit einem Virtuoso des Missverstehens zu tun...


Wer soll das sein? Schulterzucken
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15922
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2234145) Verfasst am: 16.12.2020, 08:05    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Heute im Orientierungskurs, Thema Medien, Pressefreiheit etc., wir sprechen gerade konkret über öffentlich-rechtlichen Rundfunk und private Fernsehsender.

Ein Teilnehmer, sinngemäß: "Die Leute, ich weiß nicht wie die heißen, aus Israel, die kontrollieren die Fernsehsender, CNN und so, überall in der Welt."
(Leider notwendige Nebenbemerkung: Der Teilnehmer war weder Muslim, noch kam er aus einem entsprechenden Land. Auch kein Flüchtling, sondern EU-Bürger.)


Natürlich wird dieser verharmlost. Gut aufgepasst. Daumen hoch!

Das war ja auch das ganze Elend mit fwo, der quasi den indigenen Antisemitismus leidenschaftlich nach draußen zu projizieren gedachte.


tillich wollte sicher sagen:

"Leider notwendige Nebenbemerkung: Der Teilnehmer war weder Muslim, noch kam er aus einem entsprechenden Land. Auch kein Flüchtling, sondern Bürger aus einem christlich geprägten Land."

So würde es passen, anstatt Religion mit Region zu vergleichen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24643

Beitrag(#2234146) Verfasst am: 16.12.2020, 08:14    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich wollte - und ich hätte nicht gedacht, dass man das angeblich missverstehen kann


Kann man auch nicht. Es war ein absichtliches Missverstehen, das nicht zur Sache geht, sondern zur Person. Ein ekliges ad hominem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29291
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2234148) Verfasst am: 16.12.2020, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich wollte - und ich hätte nicht gedacht, dass man das angeblich missverstehen kann


Kann man auch nicht. Es war ein absichtliches Missverstehen, das nicht zur Sache geht, sondern zur Person. Ein ekliges ad hominem.


Die Nebenbemerkung war nicht nötig. Es ging ja um die Äußerung einer Person, nicht um deren ethnischen Hintergrund. Der war auch im Zusammenhang mit dem Ort der Äußerung irrelevant.

Das ist alles, was ich daran kritisieren kann. Entgegen der Behauptung ist die Nebenbemerkung nicht nötig. Alles weitere ist übertriebene Interpretation und ggf. falsche Analyse der Nebenbemerkung und somit nicht von Belang für mich.

Edit: ethischen -> ethnischen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai


Zuletzt bearbeitet von Bravopunk am 16.12.2020, 14:52, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39936

Beitrag(#2234165) Verfasst am: 16.12.2020, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
ich hätte nicht gedacht, dass man das angeblich missverstehen kann

Aber dann bekamst du es leider mit einem Virtuoso des Missverstehens zu tun...

Wer soll das sein? Schulterzucken

...genau. zwinkern
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2234190) Verfasst am: 16.12.2020, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich wollte - und ich hätte nicht gedacht, dass man das angeblich missverstehen kann


Kann man auch nicht. Es war ein absichtliches Missverstehen, das nicht zur Sache geht, sondern zur Person. Ein ekliges ad hominem.


Ich habe Fragen gestellt und keine Behauptungen aufgestellt, um jemanden, der in diesem Kontext immer einen rassistischen Supremacy-Staat verteidigt, dazu aufzufordern zu erläutern, wie er seine Aeusserung meint. Um Missverständnisse zu vermeiden.

Dein "ekliges ad hominem" faellt also auf Dich zurück.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2234191) Verfasst am: 16.12.2020, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
ich hätte nicht gedacht, dass man das angeblich missverstehen kann

Aber dann bekamst du es leider mit einem Virtuoso des Missverstehens zu tun...

Wer soll das sein? Schulterzucken

...genau. zwinkern


Den Unterschied zwischen einer Frage und einer Behauptung zu erkennen faellt halt mal nicht in Dein Fachgebiet. Schulterzucken

Dafuer muss ich wohl Verständnis haben. Smilie
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15922
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2234216) Verfasst am: 16.12.2020, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
ich hätte nicht gedacht, dass man das angeblich missverstehen kann

Aber dann bekamst du es leider mit einem Virtuoso des Missverstehens zu tun...

Wer soll das sein? Schulterzucken

...genau. zwinkern


Den Unterschied zwischen einer Frage und einer Behauptung zu erkennen faellt halt mal nicht in Dein Fachgebiet. Schulterzucken

Dafuer muss ich wohl Verständnis haben. Smilie


Man sollte auch stets über ein Flachgebiet hinaus denken. Smilie
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19195

Beitrag(#2234217) Verfasst am: 16.12.2020, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich wollte - und ich hätte nicht gedacht, dass man das angeblich missverstehen kann

Kann man auch nicht. Es war ein absichtliches Missverstehen, das nicht zur Sache geht, sondern zur Person. Ein ekliges ad hominem.

Ich habe Fragen gestellt und keine Behauptungen aufgestellt, um jemanden, der in diesem Kontext immer einen rassistischen Supremacy-Staat verteidigt, dazu aufzufordern zu erläutern, wie er seine Aeusserung meint. Um Missverständnisse zu vermeiden.

a) Ach. Eine antisemitische Äußerung (bei der "Israel" erkennbar nur genutzt wurde, weil der Sprecher das deutsche Wort "Juden" gerade nicht im Kopf hatte und beides gleichsetzt) in einem Orientierungskurs in Deutschland hat deiner Meinung nach denselben Kontext wie eine Diskussion über Israel? Soso. Behauptest du nicht sonst immer, deine "Kritik" an Israel habe mit deiner Einstellung zu Juden gar nichts zu tun? Auf einmal hat beides "denselben Kontext" ...

b) Immerhin gibst du hiermit unabsichtlich zu, dass er dir überhaupt nicht um meine konkrete Äußerung zu diesem Thema ging, sondern dass du ausschließlich auf einen Punktgewinn in einer ganz anderen Diskussion aus warst. So viel zu ehrlicher Diskussion ...

c) Du hast in deinem Beitrag in fünf (!) sehr detailliert formulierten Fragen jeweils ziemlich heftige Unterstellungen untergebracht; teilweise ergeben die Fragen nur Sinn, wenn andere Fragen bejaht werden. Eine offene Frage, um tatsächlich herauszufinden, wie etwas gemeint ist, sieht wirklich anders aus. Dass das nicht rhetorisch gemeint war, sondern nur "Fragen" gewesen seien, um "Missverständnisse zu vermeiden", kannst du der Frau Blaschke erzählen. Du stellst dich mal wieder - sehr plump - blöd.

d) Dass ich Israel "immer" verteidigen würde, ist eine Lüge, die deinem festen Willen zur antisemitischen, ach sorry, natürlich "israelkritischen" Schwarz-Weiß-Malerei geschuldet ist. Ich verteidige lediglich das Existenzrecht Israels, ohne das diejenigen ihren Willen bekämen, die "die Juden ins Meer treiben möchten". Gegen begründete Kritik an konkreter Politik Israels, insbesondere an der Politik in den besetzten Gebieten, habe ich nichts einzuwenden und teile sie teilweise selbst - was ich dir auch nur schon x-mal entgegnet habe, du aber konsequent ignorierst.

e) Deine Formulierung "rassistischer Supremacy-Staat" zeigt lediglich deine extremen Doppelstandards. Alle Staaten in der Umgebung, mit denen Israel in Konflikt liegt, sind weniger demokratisch als Israel; teilweise verüben sie erheblich schlimmere Menschenrechtsverletzungen als sie in den besetzten Gebieten vorkommen; die meisten gewähren bestimmten Minderheiten (gerade auch den Palästinensern, die auch nach Jahrzehnten und mehreren Generationen in einigen Staaten keine Bürgerrechte haben!) weniger Bürgerrechte als Israel es im eigenen Staat tut; sie verbreiten teilweise die abgeschmackteste antisemitische Propaganda, von Holocaustleugnung bis zu den "Protokollen der Weisen von Zion". Und dass die besetzten Gebiete, in denen es um die Bürgerrechte der Palästinenser in der Tat schlecht steht, auch nur aufgrund der jahzehntelangen Feindseligkeiten der Nachbarstaaten mit erklärtem Vernichtungswillen überhaupt besetzt sind, ignorierst du regelmäßig.

Aber klar: Israel ist für dich der "rassistische Supremacy-Staat", an dem du dich mit deiner "Kritik" mehr abarbeiten musst als an allen anderen Staaten der Region zusammen. Aber mit Antisemitismus hat das natürlich nichts zu tun.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39936

Beitrag(#2234231) Verfasst am: 16.12.2020, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Den Unterschied zwischen einer Frage und einer Behauptung zu erkennen faellt halt mal nicht in Dein Fachgebiet. Schulterzucken

Das hast du - welch' Überraschung - missverstanden. Dass es sich um eine Frage handelte, ist schon klar. Mein "genau" bezieht sich nicht bestätigend auf den Inhalt deiner Frage, sondern weist die Frage selbst als ein weiteres Beispiel aus.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 88, 89, 90 ... 92, 93, 94  Weiter
Seite 89 von 94

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group