Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wer glaubt an die Existenz des Übernatürlichen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Glaubst du an das Übernatürliche?
Ja
7%
 7%  [ 6 ]
Nein
86%
 86%  [ 69 ]
Andere Antwort
6%
 6%  [ 5 ]
Stimmen insgesamt : 80

Autor Nachricht
kamelpeitsche
Weapon of Mass Discussion



Anmeldungsdatum: 15.11.2003
Beiträge: 4555
Wohnort: Devil's Dancefloor

Beitrag(#594808) Verfasst am: 01.11.2006, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt23 hat folgendes geschrieben:
http://focus.msn.de/wissen/wissenschaft/siefers_hirnwelten/siefers-hirnwelten_aid_25841.html

"Außerkörperliche Erlebnisse sind kein Beleg für wandernde Seelen, Astralreisen oder die Wiedergeburt."


Cool, der Link hilft mir auf jeden Fall Daumen hoch!

Bevor die Erklärung für sowas vorliegt, gibt es auch immer viele "Skeptiker", die das Erlebnis an sich in Zweifel ziehen, da sie das für Spinnerei halten - es würde reichen, das Erlebnis (bzw. die Erzählung davon) als solches hinzunehmen und sich im Klaren darüber zu sein, dass eine sinnvolle Erklärung noch nicht möglich ist. Dazu müsste man aber erstmal verstehen, wie Wissenschaft funktioniert.
Auch irgendwelche komplett neuen Weltbilder deswegen zu entwerfen, wie es so viele dann tun, ist natürlich Blödsinn.
_________________
"Was immer jeder Einzelne mitbringen will an Prägung oder Anderssein - einem kollektiven Imperativ enzieht es sich mit Sicherheit"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Tassilo
Deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.05.2004
Beiträge: 7361

Beitrag(#594828) Verfasst am: 01.11.2006, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

kamelpeitsche hat folgendes geschrieben:
Auch irgendwelche komplett neuen Weltbilder deswegen zu entwerfen, wie es so viele dann tun, ist natürlich Blödsinn.

Siehe Ockhams Rasiermesser:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ockhams_Rasiermesser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sanft
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 1431

Beitrag(#594848) Verfasst am: 01.11.2006, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

kamelpeitsche hat folgendes geschrieben:
Ich sehe das so ähnlich wie Konstrukt: Reiki ist da ein ganz gutes Beispiel, beinhaltet anscheinend viele Aspekte, die heute von uns nicht erklärt werden können und deswegen von vielen als "übernatürlich" bezeichnet werden. Ich halte die Bezeichnung für den typischen Esoterik-Müll, wie step und Komodo schon treffen formulierten, impliziert dieses Wort ja, dass nur von uns wissenschaftlich erklärbare Vorgänge natürlich sind. Im Prinzip würde das wohl kaum ein Esoteriker unterschreiben, aber genau an diesen Punkt führen ihre Begrifflichkeiten meist.


Reiki Mit den Augen rollen so n schwachsinn - plötzlich hatte jeder 2. depp heiße hände....

was ich mal gemacht habe - ist "waterbalancing" das war allerdings schon sehr seltsam
mit gesängen und allem möglichen anderen firlefanz brachten die mich dazu meine tiefe atmung
enorm zu reduzieren - den herzschlag ebenfalls
nach ca. 1 bis 2 stunden ist man dann soweit - dass die einen unter wasser - je nach dem
bis zu 2 minuten durch die gegend wirbeln - mehrmals - die ziehen dich an den händen oder auch an den füssen durchs wasser und du schlägst saltos und spiralen ohne ende - das war schon ein sehr starkes erlebnis
geheult und ein wiedergeburtserlebnis hatte ich allerdings nicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kamelpeitsche
Weapon of Mass Discussion



Anmeldungsdatum: 15.11.2003
Beiträge: 4555
Wohnort: Devil's Dancefloor

Beitrag(#595117) Verfasst am: 02.11.2006, 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

sanft hat folgendes geschrieben:
kamelpeitsche hat folgendes geschrieben:
Ich sehe das so ähnlich wie Konstrukt: Reiki ist da ein ganz gutes Beispiel, beinhaltet anscheinend viele Aspekte, die heute von uns nicht erklärt werden können und deswegen von vielen als "übernatürlich" bezeichnet werden. Ich halte die Bezeichnung für den typischen Esoterik-Müll, wie step und Komodo schon treffen formulierten, impliziert dieses Wort ja, dass nur von uns wissenschaftlich erklärbare Vorgänge natürlich sind. Im Prinzip würde das wohl kaum ein Esoteriker unterschreiben, aber genau an diesen Punkt führen ihre Begrifflichkeiten meist.


Reiki Mit den Augen rollen so n schwachsinn - plötzlich hatte jeder 2. depp heiße hände....

was ich mal gemacht habe - ist "waterbalancing" das war allerdings schon sehr seltsam
mit gesängen und allem möglichen anderen firlefanz brachten die mich dazu meine tiefe atmung
enorm zu reduzieren - den herzschlag ebenfalls
nach ca. 1 bis 2 stunden ist man dann soweit - dass die einen unter wasser - je nach dem
bis zu 2 minuten durch die gegend wirbeln - mehrmals - die ziehen dich an den händen oder auch an den füssen durchs wasser und du schlägst saltos und spiralen ohne ende - das war schon ein sehr starkes erlebnis
geheult und ein wiedergeburtserlebnis hatte ich allerdings nicht


Also ich weiß relativ wenig über Reiki, eine Freundin von mir (Waldorf...) hat das als Thema für ihre Jahresarbeit und ich glaube nicht, dass sie einfach mal heiße Hände hatte, weil das in ist. Nur - was sie mir von ihren Reiki - Sitzungen erzählt hat, klingt einfach nach einigen Dingen, für die zumindest ich als wissenschaftlicher Laie keine Erklärung zusammenreimen könnte. Muss ja auch nicht sein, s.o.

Reiki kann ja nichts dafür, dass es grade bekannt wird.
_________________
"Was immer jeder Einzelne mitbringen will an Prägung oder Anderssein - einem kollektiven Imperativ enzieht es sich mit Sicherheit"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31518
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2085502) Verfasst am: 10.02.2017, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Heute Früh war im Radio SWR2 Wissen eine Sendung: Geister, Gespenster, Spukerscheinungen.
Wer es noch mal nachhören oder -lesen möchte:
http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/geister-gespenster-spukerscheinungen/-/id=660374/did=18755924/nid=660374/hc8vd1/index.html

Ein Schmankerl aus der Sendung:
Zitat:
Oft sind es die Seelen von Ungläubigen und Atheisten, die an ihrem eigenen Weiterleben zweifeln und deshalb den Weg "ins Licht" -oder in den Himmel-nicht finden. Sie würden dann als "erdgebundene Geister" zwischen Himmel und Erde festhängen.


Ich habe bereits eine Mail an den Sender geschrieben:

Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,
heute Früh dachte ich, "ich höre nicht richtig", als die Sendung SWR2 Wissen "Geister, Gespenster, Spukerscheinungen" anfing.
Je weiter die Sendung fortschritt fiel mir der Mund immer weiter auf.
Ich hatte es bis jetzt nicht für möglich gehalten, dass ein öffentlich-rechtlichen Sender solch einen Humbug senden kann. "Wissenschaftlich" war da gar nichts drann. Keine Hinterfragungen, keine Hinweise, dass alle Berichten über "Spukerscheinungen" zu 99,99 % " als Betrug entlarft wurden. die restlichen 0,01 % wurde noch nicht überführt.
Ich muß sagen, dass ich ihre "Wissen"-Sendungen regelmäßig höre, und daran gewohnt bin, dass sie sauber recherchiert sind.
Welchen Lobyist hat ihn diese Sendung "untergejubelt"?
Ich bin immer noch fassungslos.
Mit freundlichen Grüßen N.N

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3788

Beitrag(#2085510) Verfasst am: 10.02.2017, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Oft sind es die Seelen von Ungläubigen und Atheisten, die an ihrem eigenen Weiterleben zweifeln und deshalb den Weg "ins Licht" -oder in den Himmel-nicht finden. Sie würden dann als "erdgebundene Geister" zwischen Himmel und Erde festhängen.

oder im FGH zwinkern
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich habe bereits eine Mail an den Sender geschrieben:

Schreib ihnen doch, dass der Randi-Preis immer noch zu haben ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12672
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2085515) Verfasst am: 10.02.2017, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Oft sind es die Seelen von Ungläubigen und Atheisten, die an ihrem eigenen Weiterleben zweifeln und deshalb den Weg "ins Licht" -oder in den Himmel-nicht finden. Sie würden dann als "erdgebundene Geister" zwischen Himmel und Erde festhängen.

oder im FGH zwinkern


Na ja, wir wollen mal nicht übertreiben. Die hier geübte *Geister*- und Religionskritik ist hier zwar vorhanden, aber doch in doch ziemlich beschränkter
Form und auf viertel Wege stecken bleibend. Da wollen wir mal hier keine Ruhmesblätter verteilen, gelle? zwinkern

Das geht schon noch ein wenig besser und grundlegender.

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich habe bereits eine Mail an den Sender geschrieben:

Schreib ihnen doch, dass der Randi-Preis immer noch zu haben ist.


Wieso? Emotionale Betroffenheit reicht doch:

"Mensch Leute, ich war echt betroffen, menno ...-!" Smilie
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 26091

Beitrag(#2085517) Verfasst am: 10.02.2017, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die hier geübte *Geister*- und Religionskritik ist hier zwar vorhanden, aber doch in doch ziemlich beschränkter Form und auf viertel Wege stecken bleibend.


Die Erkenntnis, dass eine hier geübte Kritik nicht nur vorhanden, sondern hier vorhanden ist, zeugt von einem tieferen Raumempfinden. Du hast eindeutig begriffen, was "hier" bedeutet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12672
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2085518) Verfasst am: 10.02.2017, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die hier geübte *Geister*- und Religionskritik ist hier zwar vorhanden, aber doch in doch ziemlich beschränkter Form und auf viertel Wege stecken bleibend.


Die Erkenntnis, dass eine hier geübte Kritik nicht nur vorhanden, sondern hier vorhanden ist, zeugt von einem tieferen Raumempfinden. Du hast eindeutig begriffen, was "hier" bedeutet.


Kannst mal sehen. Und du kannst Satzbaukritik.

Ich bekenne mich des doppelt-gemoppelten *hiers* für überführt ...- Auf den Arm nehmen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37188

Beitrag(#2085520) Verfasst am: 10.02.2017, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Heute Früh war im Radio SWR2 Wissen eine Sendung: Geister, Gespenster, Spukerscheinungen.
Wer es noch mal nachhören oder -lesen möchte:
http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/geister-gespenster-spukerscheinungen/-/id=660374/did=18755924/nid=660374/hc8vd1/index.html

Ein Schmankerl aus der Sendung:
Zitat:
Oft sind es die Seelen von Ungläubigen und Atheisten, die an ihrem eigenen Weiterleben zweifeln und deshalb den Weg "ins Licht" -oder in den Himmel-nicht finden. Sie würden dann als "erdgebundene Geister" zwischen Himmel und Erde festhängen.


Ich habe bereits eine Mail an den Sender geschrieben:

Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,
heute Früh dachte ich, "ich höre nicht richtig", als die Sendung SWR2 Wissen "Geister, Gespenster, Spukerscheinungen" anfing.
Je weiter die Sendung fortschritt fiel mir der Mund immer weiter auf.
Ich hatte es bis jetzt nicht für möglich gehalten, dass ein öffentlich-rechtlichen Sender solch einen Humbug senden kann. "Wissenschaftlich" war da gar nichts drann. Keine Hinterfragungen, keine Hinweise, dass alle Berichten über "Spukerscheinungen" zu 99,99 % " als Betrug entlarft wurden. die restlichen 0,01 % wurde noch nicht überführt.
Ich muß sagen, dass ich ihre "Wissen"-Sendungen regelmäßig höre, und daran gewohnt bin, dass sie sauber recherchiert sind.
Welchen Lobyist hat ihn diese Sendung "untergejubelt"?
Ich bin immer noch fassungslos.
Mit freundlichen Grüßen N.N

Schöner Brief!
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9869
Wohnort: 75

Beitrag(#2085528) Verfasst am: 10.02.2017, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die hier geübte *Geister*- und Religionskritik ist hier zwar vorhanden, aber doch in doch ziemlich beschränkter Form und auf viertel Wege stecken bleibend.


Die Erkenntnis, dass eine hier geübte Kritik nicht nur vorhanden, sondern hier vorhanden ist, zeugt von einem tieferen Raumempfinden. Du hast eindeutig begriffen, was "hier" bedeutet.


Kannst mal sehen. Und du kannst Satzbaukritik.


Aber doch in doch, das kann er.
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12672
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2085531) Verfasst am: 10.02.2017, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die hier geübte *Geister*- und Religionskritik ist hier zwar vorhanden, aber doch in doch ziemlich beschränkter Form und auf viertel Wege stecken bleibend.


Die Erkenntnis, dass eine hier geübte Kritik nicht nur vorhanden, sondern hier vorhanden ist, zeugt von einem tieferen Raumempfinden. Du hast eindeutig begriffen, was "hier" bedeutet.


Kannst mal sehen. Und du kannst Satzbaukritik.


Aber doch in doch, das kann er.


Genau das meine ich mit oberflächlicher Kritik. Hast du nicht kapiert, gelle?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 813

Beitrag(#2085557) Verfasst am: 11.02.2017, 00:24    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Keine Hinterfragungen, keine Hinweise, dass alle Berichten über "Spukerscheinungen" zu 99,99 % " als Betrug entlarft wurden. die restlichen 0,01 % wurde noch nicht überführt.


Das bezweifle ich stark. Nicht immer steckt hinter solchen "Spukfällen" Betrug.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31518
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2085559) Verfasst am: 11.02.2017, 00:51    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Keine Hinterfragungen, keine Hinweise, dass alle Berichten über "Spukerscheinungen" zu 99,99 % " als Betrug entlarft wurden. die restlichen 0,01 % wurde noch nicht überführt.


Das bezweifle ich stark. Nicht immer steckt hinter solchen "Spukfällen" Betrug.


Kann auch Leichtgläubigkeit sein. Was sonst noch?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 26091

Beitrag(#2085560) Verfasst am: 11.02.2017, 00:54    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Kann auch Leichtgläubigkeit sein.


Ist "Leichtgläubigkeit" nicht das Schloss zum Schlüssel "Betrug"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8001

Beitrag(#2085561) Verfasst am: 11.02.2017, 02:05    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Keine Hinterfragungen, keine Hinweise, dass alle Berichten über "Spukerscheinungen" zu 99,99 % " als Betrug entlarft wurden. die restlichen 0,01 % wurde noch nicht überführt.


Das bezweifle ich stark. Nicht immer steckt hinter solchen "Spukfällen" Betrug.

Ist das eine Annahme von dir oder kannst du ein Beispiel nennen?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 813

Beitrag(#2085568) Verfasst am: 11.02.2017, 06:26    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Keine Hinterfragungen, keine Hinweise, dass alle Berichten über "Spukerscheinungen" zu 99,99 % " als Betrug entlarft wurden. die restlichen 0,01 % wurde noch nicht überführt.


Das bezweifle ich stark. Nicht immer steckt hinter solchen "Spukfällen" Betrug.

Ist das eine Annahme von dir oder kannst du ein Beispiel nennen?


Z.B. hat jemand zeitweise Stimmen in seiner Wohnung gehört. Bei der Überprüfung fand man heraus, dass ein Kochtopf, der Radiowellen überträgt, die Ursache war.
Es gibt Fälle, in denen man Tiere als verursacher seltsamer Geräusche identifizierte.
Dann gibt es noch die hypnagogen Phasen, in denen Menschen allerlei erleben. Von Geistern bis zur Entführung durch Außerirdische.
Weiter gibt es noch psychische Erkrankungen, die Menschen halluzinieren lassen.
In all diesen und weiteren Fällen liegt kein Betrug vor.

http://www.spiegel.de/karriere/parapsychologin-daemon-am-telefon-a-862900.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18380
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#2085569) Verfasst am: 11.02.2017, 08:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
In all diesen und weiteren Fällen liegt kein Betrug vor.


Es liegen aber damit auch keine Hinweise auf "Uebernatuerliches" vor, sondern lediglich auf einst Unerklaerliches, welches Anlass fuer voreilige metaphysische Fehldeutungen war. Spannend daran ist, wie praeexistente irrationale Fehldeutungsmuster dies ermoeglichen.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22134

Beitrag(#2085576) Verfasst am: 11.02.2017, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich habe bereits eine Mail an den Sender geschrieben:

Zitat:
[...]Keine Hinterfragungen, keine Hinweise, dass alle Berichten über "Spukerscheinungen" zu 99,99 % " als Betrug entlarft wurden. die restlichen 0,01 % wurde noch nicht überführt.[...]


Ich würde eher vermuten, daß realiter "99,99%" aller persönlichen Begebenheiten nicht wirklich erklärt sind, aber unter einem naturalistischen Paradigma als rational erklärbar abgehakt werden. Das ist eigentlich auch gut so.
Was nicht so gut ist, das ist die daraus abgeleitete Dogmatisierung, die keinen Raum lassen will für die reale Erfahrung des nicht Erklärbaren. Was macht man denn nun mit den Menschen, die davon berichten? Redeverbot? In die Klappse? Oder vielleicht einfach zuhören und stehen lassen? Und ab und an auch mal öffentlich zu Wort kommen lassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1166
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2085577) Verfasst am: 11.02.2017, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Übernatürlich gibt es nicht. Alles hat eine Erklärung und alles ist systemimmanent. Dass wir viele Phänomene nicht erklären können , heißt noch lange nicht, dass wir sie nicht eines Tages erklären können. Ich glaube schon an "übersinnliche" Erfahrungen, nur dieses Wort übersinnlich stört mich. Man müsste diese Phänomene anders definieren: extradimensional, interdimensional, transdimensional oder.... ich weiß es nicht. Vielleicht habt ihr kluge Vorschläge.

Zuletzt bearbeitet von luc am 11.02.2017, 12:08, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3788

Beitrag(#2085578) Verfasst am: 11.02.2017, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Was macht man denn nun mit den Menschen, die davon berichten? Redeverbot? In die Klappse? Oder vielleicht einfach zuhören und stehen lassen? Und ab und an auch mal öffentlich zu Wort kommen lassen?

Stehen lassen, womöglich noch mit der "Erklärung", dass sei halt "übernatürlich", das geht überhaupt nicht.
Damit akzeptiert und fördert man den Aberglauben. Ein No-Go in einer sowieso schon immer irrationaler werdenden Welt.
Erzählen lassen und rational auseinandernehmen, und wenn sich ad hoc keine plausible Erklärung findet: "wir arbeiten daran".
So funktioniert Wissenschaft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19924
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2085580) Verfasst am: 11.02.2017, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich habe bereits eine Mail an den Sender geschrieben:

Zitat:
[...]Keine Hinterfragungen, keine Hinweise, dass alle Berichten über "Spukerscheinungen" zu 99,99 % " als Betrug entlarft wurden. die restlichen 0,01 % wurde noch nicht überführt.[...]


Ich würde eher vermuten, daß realiter "99,99%" aller persönlichen Begebenheiten nicht wirklich erklärt sind, aber unter einem naturalistischen Paradigma als rational erklärbar abgehakt werden. Das ist eigentlich auch gut so.
Was nicht so gut ist, das ist die daraus abgeleitete Dogmatisierung, die keinen Raum lassen will für die reale Erfahrung des nicht Erklärbaren. Was macht man denn nun mit den Menschen, die davon berichten? Redeverbot? In die Klappse? Oder vielleicht einfach zuhören und stehen lassen? Und ab und an auch mal öffentlich zu Wort kommen lassen?

Die Frage ist doch überflüssig: Du brauchst inzwischen - wenn Du nicht gerade in Bayern bist - einen Nachweis der Gemeingefährlichkeit, um jemanden fest in die Klapse zu bringen. Geschwafel von nicht Erklärbarem reicht da nicht. Das ertragen wir auch. Wir kennen es doch selbst alle, dass unser Gehirn dazu neigt, uns Dinge erleben zu lassen, die nicht existieren - nur braucht es eine zusätzliche Störung, dass wir nicht zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden können.

Wir haben auch die ganzen Leute, die in den 60ern und 70ern von Bewusstseinserweiterung gefaselt haben, nachdem sie mit LSD gespielt hatten, nicht in die Klapse geschickt. Steiner-Jünger, die einen Blick in die Akasha-Chronik getan haben, dürfen auch davon berichten - Steinerphantasien galten sogar eine ganze Zeit lang als schick - oder gelten teilweise immer noch?

Deshalb: Was soll diese Frage?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1166
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2085581) Verfasst am: 11.02.2017, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Was macht man denn nun mit den Menschen, die davon berichten? Redeverbot? In die Klappse? Oder vielleicht einfach zuhören und stehen lassen? Und ab und an auch mal öffentlich zu Wort kommen lassen?

Stehen lassen, womöglich noch mit der "Erklärung", dass sei halt "übernatürlich", das geht überhaupt nicht.
Damit akzeptiert und fördert man den Aberglauben. Ein No-Go in einer sowieso schon immer irrationaler werdenden Welt.
Erzählen lassen und rational auseinandernehmen, und wenn sich ad hoc keine plausible Erklärung findet: "wir arbeiten daran".
So funktioniert Wissenschaft.


Ja! Übernatürlich geht nicht. Das ist absurd. Aber ab und zu sollte man ruhig zugeben, dass wir verdammt wenig wissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3788

Beitrag(#2085582) Verfasst am: 11.02.2017, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Übernatürlich gibt es nicht. Alles hat eine Erklärung und alles ist systemimmanent. Dass wir viele Phänomene nicht erklären können , heißt noch lange nicht, dass wir sie nicht eines Tages erklären können. Ich glaube schon an "übersinnliche" Erfahrungen, nur dieses Wort übersinnlich stört mich. Man müsste diese Phänomene anders definieren: extradimensional, interdimensional oder.... ich weiß es nicht. Vielleicht habt ihr kluge Vorschläge.

Das Thema hatten wir doch schonmal.
Das Hauptproblem ist doch, dass das sogenannte Paranormale eigentlich immer völlig subjektiv und nicht reproduzierbar ist.
Bevor man einen Effekt erklären kann, muss er erstmal nachgewiesen sein.
Wie soll das gehen, wenn jemand behauptet, er häbe es "telepathisch" gespürt, als sein Opa gestorben sei (ein beliebter Eso-Klassiker)?
Man müsste also einen Massenversuch mit sterbenden Opas starten, die Todeszeitpunkte sowie die "telepathischen" Empfangsdaten der Angehörigen dokumentieren, und das ganze noch unter Doppelblindbedingungen und signifikant über dem Zufallsniveau.
Aber gut, der Randi-Preis ist ja immer noch zu haben zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15027
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2085584) Verfasst am: 11.02.2017, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Keine Hinterfragungen, keine Hinweise, dass alle Berichten über "Spukerscheinungen" zu 99,99 % " als Betrug entlarft wurden. die restlichen 0,01 % wurde noch nicht überführt.


Das bezweifle ich stark. Nicht immer steckt hinter solchen "Spukfällen" Betrug.

Oder ein völlig natürlicher Vorgang, nur falsch interpretiert.
Nachbard Balkon ist neben meinem Schlafzimmerfenster. Nachts macht es da hin und wieder "Plank! Plonk! Pluck!" Ein Geist? Von wegen, leere Petflaschen implodieren, wenn sie abkühlen.


Zuletzt bearbeitet von Ahriman am 11.02.2017, 12:26, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1166
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2085585) Verfasst am: 11.02.2017, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Übernatürlich gibt es nicht. Alles hat eine Erklärung und alles ist systemimmanent. Dass wir viele Phänomene nicht erklären können , heißt noch lange nicht, dass wir sie nicht eines Tages erklären können. Ich glaube schon an "übersinnliche" Erfahrungen, nur dieses Wort übersinnlich stört mich. Man müsste diese Phänomene anders definieren: extradimensional, interdimensional oder.... ich weiß es nicht. Vielleicht habt ihr kluge Vorschläge.

Das Thema hatten wir doch schonmal.
Das Hauptproblem ist doch, dass das sogenannte Paranormale eigentlich immer völlig subjektiv und nicht reproduzierbar ist.
Bevor man einen Effekt erklären kann, muss er erstmal nachgewiesen sein.
Wie soll das gehen, wenn jemand behauptet, er häbe es "telepathisch" gespürt, als sein Opa gestorben sei (ein beliebter Eso-Klassiker)?
Man müsste also einen Massenversuch mit sterbenden Opas starten, die Todeszeitpunkte sowie die "telepathischen" Empfangsdaten der Angehörigen dokumentieren, und das ganze noch unter Doppelblindbedingungen und signifikant über dem Zufallsniveau.
Aber gut, der Randi-Preis ist ja immer noch zu haben zwinkern


Auch wenn es nicht reproduzierbar ist, heißt es noch lange, nicht dass es so was nicht gibt. Wissenschaftliche Methoden sind gut aber sie scheinen momentan auch ihre Grenzen zu haben. Das ist eben die Kruz an der ganzen Sache.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31518
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2085587) Verfasst am: 11.02.2017, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Keine Hinterfragungen, keine Hinweise, dass alle Berichten über "Spukerscheinungen" zu 99,99 % " als Betrug entlarft wurden. die restlichen 0,01 % wurde noch nicht überführt.


Das bezweifle ich stark. Nicht immer steckt hinter solchen "Spukfällen" Betrug.

Oder ein völlig natürlicher Vorgang, nur falsch interpretiert.

So ist es eigentlich richtig erklärt.
Die Betrüger sind die, die den Interpretationen Vorschub leisten, und die Leute (meist gegen Bares) "beraten", oder ihre Bücher unters Volk bringen wollen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22134

Beitrag(#2085588) Verfasst am: 11.02.2017, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Übernatürlich gibt es nicht. Alles hat eine Erklärung und alles ist systemimmanent. Dass wir viele Phänomene nicht erklären können , heißt noch lange nicht, dass wir sie nicht eines Tages erklären können. Ich glaube schon an "übersinnliche" Erfahrungen, nur dieses Wort übersinnlich stört mich. Man müsste diese Phänomene anders definieren: extradimensional, interdimensional, transdimensional oder.... ich weiß es nicht. Vielleicht habt ihr kluge Vorschläge.


Falls sich das auf meinen Beitrag bezieht, ich meide den Begriff "übernatürlich". Ich gehe von der Erfahrung aus, die ein Mensch macht.
"Übernatürlich" lässt sich übrigens als Abgrenzung zu "natürlich" nicht so leicht definieren, wie man intiuitiv meint. Aber das ist eine andere Diskussion.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22134

Beitrag(#2085592) Verfasst am: 11.02.2017, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Was macht man denn nun mit den Menschen, die davon berichten? Redeverbot? In die Klappse? Oder vielleicht einfach zuhören und stehen lassen? Und ab und an auch mal öffentlich zu Wort kommen lassen?

Stehen lassen, womöglich noch mit der "Erklärung", dass sei halt "übernatürlich", das geht überhaupt nicht.
Damit akzeptiert und fördert man den Aberglauben. Ein No-Go in einer sowieso schon immer irrationaler werdenden Welt.
Erzählen lassen und rational auseinandernehmen, und wenn sich ad hoc keine plausible Erklärung findet: "wir arbeiten daran".
So funktioniert Wissenschaft.


So kämpferisch! : )

Idealerweise funktioniert die Wissenschaft so. Und das ist auch zu befürworten. Aber mir fällt sofort ein Haufen von Beispielen ein, bei denen auch Du vermutlich vor dieser radikalen herangehensweise an menschliche Situationen zurückschrecken würdest. Ich nenn jetzt mal keine.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22134

Beitrag(#2085593) Verfasst am: 11.02.2017, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Deshalb: Was soll diese Frage?


Ich dachte, das wäre offensichtlich. Ich reagiere immer allergisch auf praktizierten Dogmatismus, der keinen Raum für das Andere lassen will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group