Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

welche erklaerungen machen naturalismus plausibel ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 17, 18, 19 ... 32, 33, 34  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Johannes6/20
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.07.2012
Beiträge: 144
Wohnort: RLP

Beitrag(#1826506) Verfasst am: 23.03.2013, 01:51    Titel: Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
Deine Welt ist klar. Schwarz und weiß, wahr und falsch, was? Lachen

Es liegt an Dir, da Grautöne hineinzubringen, wenn Du meinst, es fehlen welche. Ich reiße niemandem den Kopf ab. Ich liebe die Naturwissenschaften, möglicherweise deshalb, weil da Zustände wie "überwiegend tot" oder "ein klein bisschen schwanger" die Ausnahme sind. Warum fragst Du?
_________________
Unter den vielen Unglücken, die die Menschheit bisher getroffen haben, zählen die Religionen zu den größten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30085

Beitrag(#1826511) Verfasst am: 23.03.2013, 04:36    Titel: Antworten mit Zitat

Johannes6/20 hat folgendes geschrieben:
Warum fragst Du?


Das hier ist ein uraltes Forum. Hier geht es nicht mehr darum, den Glauben zu kritisieren, sondern sich als der bessere Klugscheisser im internen ideologischen Kleinkrieg zu erweisen.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826555) Verfasst am: 23.03.2013, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:

Die Naturwissenschaften bezw. deren Erklärungen sind zweifelsohne als solche schon plausibler als ein ewiger Popanz in der Unendlichkeit.


Lieber Ahriman

du bist sicher in der Lage, auch zu erklaeren, aufgund von welchen fakten naturalistische erklaerungen plausibler sind ? Mir ist das naehmlich ueberhaupt nicht klar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826557) Verfasst am: 23.03.2013, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Johannes6/20 hat folgendes geschrieben:
die Wissenschaft hält immer noch an der Macht des Experimentes und damit des empirischen Belegs einer Vorhersage fest, die aus einer Hypothese stammt. Das unterscheidet uns von der Religion.


In der tat. Dann bist du sicher in der lage, die empirischen Evidenzen fuers Multiversum zu praesentieren ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826559) Verfasst am: 23.03.2013, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Johannes6/20 hat folgendes geschrieben:
angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
So dann bitte los. Beweise, dass die natuerliche Welt alles ist, was existierst.

Irgendwie bist Du diesem thread intellektuell nicht gewachsen. Es ist aus logischen Gründen nicht möglich, zu beweisen, dass wir alles kennen, was existiert. Aber es sollte Dir sehr einfach möglich sein, zu beweisen, dass etwas existiert, von dem ich behaupte, dass es nicht existiert.


Warum behauptest du, dass etwas nicht existiert, wenn du selbst zugibst, dass es " aus logischen Gründen nicht möglich ist , zu beweisen, dass wir alles kennen, was existiert. " ??

uebrigens : wenn du deine weltsicht ueberzeugend vertreten willst, braucht du doch keine adhom kruecken, oder ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21752
Wohnort: Germering

Beitrag(#1826563) Verfasst am: 23.03.2013, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Johannes6/20 hat folgendes geschrieben:
die Wissenschaft hält immer noch an der Macht des Experimentes und damit des empirischen Belegs einer Vorhersage fest, die aus einer Hypothese stammt. Das unterscheidet uns von der Religion.
In der tat. Dann bist du sicher in der lage, die empirischen Evidenzen fuers Multiversum zu praesentieren ?

Das hatten wir doch schon. Greif doch nicht gleich nach den Sternen am Rand der heutigen Wissenschaft, über die wir noch nicht viel wissen. Und wie willst Du das Thema Multiversum beurteilen, ohne Dich intensiv mit Relativitätstheorie und Quantenphysik beschäftigt zu haben? Nimm doch erstmal was einfaches, z.B. den Sonnenwagen oder den Regengott. Oder die Behauptung, manche Behinderungssysmptome seien auf die Besessenheit durch Satan und Dämonen verursacht.

Übrigens habe ich es so verstanden, daß viele Religionen (sogar die katholische!) ihre Meinung 1-2 Jahrunderte nach Darwin aufgrund der übermächtigen Faktenlage gedreht haben und jetzt wenigstens akzeptieren, daß Mensch und Arten durch Evolution entstanden sind, und ihre jeweiligen Götter nur ganz am Anfang mal eingegriffen haben. Nur einige wenige Fundamentalisten verschiedener Religionen halten weiter am Kreationismus fest.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vobro
Privatnachdenker



Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 1024
Wohnort: Wuppertal

Beitrag(#1826566) Verfasst am: 23.03.2013, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:

Die Naturwissenschaften bezw. deren Erklärungen sind zweifelsohne als solche schon plausibler als ein ewiger Popanz in der Unendlichkeit.


Lieber Ahriman

du bist sicher in der Lage, auch zu erklaeren, aufgund von welchen fakten naturalistische erklaerungen plausibler sind ? Mir ist das naehmlich ueberhaupt nicht klar.


Das liegt aber nicht an den Fakten, sondern an religiös bedingter Denkeinschränkung. Wir können nicht alles erforschen, also bleiben Lücken für Deinen Schöpfergott, viel Spaß damit.

Aber das, was wir erforschen könnnen, und das ist immer mehr geworden und wird zunehmend mehr werden, läßt auf keinerlei göttlichen Eingriff schließen, sondern auf Prozesse der Selbstorganisation auf allen Ebenen der Wirklichkeit - das habe ich Dir mehfrach geschrieben, aber Du ignorierst diese Erkenntnis oder verstehst sie einfach nicht.

Du versteifst Dich auf ungelöste Probleme, statt die gelösten, oder jene, für die wir sehr gute Theorien und Modellvorstellugen haben, wirklich gründlich zu erfassen.

Das ist das Problem.

Übrigens, die naturalistische Weltanschauung ist deshalb plausibel, weil es keine plausiblere gibt, so simpel ist das.

Du kannst alle ungelösten Probleme auflisten und Gott als nichts erklärende Ursache an die offenen Stellen setzen, das hatten wir schon x-mal.

Aber Du hast nicht ein einziges sinnvolles Argument für eine nicht-naturalistische Weltanschauung, jedenfalls nicht auf wissenschaftlicher Ebene.
_________________
"Es gibt so stumpfsinnige Menschen, dass jeder Gedanke, der auf der Oberfläche ihres Gehirns aufginge, sogleich aus Einsamkeit Selbstmord begehen würde." - Emile Cioran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826568) Verfasst am: 23.03.2013, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Und wie willst Du das Thema Multiversum beurteilen, ohne Dich intensiv mit Relativitätstheorie und Quantenphysik beschäftigt zu haben?


Wusste gar nicht, dass es da einen bezug gibt. Aber das kannst du ja mal versuchen zu erklaeren ?

Zitat:
Übrigens habe ich es so verstanden, daß viele Religionen (sogar die katholische!) ihre Meinung 1-2 Jahrunderte nach Darwin aufgrund der übermächtigen Faktenlage gedreht haben und jetzt wenigstens akzeptieren, daß Mensch und Arten durch Evolution entstanden sind, und ihre jeweiligen Götter nur ganz am Anfang mal eingegriffen haben.


Ich kenne diese " uebermaechtige Faktenlage " nicht. Vielleicht kannst du diese hier mal darstellen ?


Zitat:

Nur einige wenige Fundamentalisten verschiedener Religionen halten weiter am Kreationismus fest.


Das sind in Amerika zb. immerhin ueber 40%. Trotz all des bambambam's der Evolutionistenreligioesen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vobro
Privatnachdenker



Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 1024
Wohnort: Wuppertal

Beitrag(#1826570) Verfasst am: 23.03.2013, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Und wie willst Du das Thema Multiversum beurteilen, ohne Dich intensiv mit Relativitätstheorie und Quantenphysik beschäftigt zu haben?


Wusste gar nicht, dass es da einen bezug gibt. Aber das kannst du ja mal versuchen zu erklaeren ?

Zitat:
Übrigens habe ich es so verstanden, daß viele Religionen (sogar die katholische!) ihre Meinung 1-2 Jahrunderte nach Darwin aufgrund der übermächtigen Faktenlage gedreht haben und jetzt wenigstens akzeptieren, daß Mensch und Arten durch Evolution entstanden sind, und ihre jeweiligen Götter nur ganz am Anfang mal eingegriffen haben.


Ich kenne diese " uebermaechtige Faktenlage " nicht. Vielleicht kannst du diese hier mal darstellen ?


Zitat:

Nur einige wenige Fundamentalisten verschiedener Religionen halten weiter am Kreationismus fest.


Das sind in Amerika zb. immerhin ueber 40%. Trotz all des bambambam's der Evolutionistenreligioesen.....


In Amerika denken auch viele Leute, daß der moderne Mensch und das Mammut oder die Dinosaurier nebeneinander existiert haben und daß die Erde gerade mal 6000 Jahre alt ist.

Das ist so dämlich, daß sich eine Diskussion darüber schlichtweg nicht lohnt. Dann kann man auch versuchen den Leuten zu erklären, daß Adam und Eva mythische Gestalten sind, und keine historischen.

Oder daß Hänsel und Gretel Märchenfiguren sind, und keine echten Personen waren.
_________________
"Es gibt so stumpfsinnige Menschen, dass jeder Gedanke, der auf der Oberfläche ihres Gehirns aufginge, sogleich aus Einsamkeit Selbstmord begehen würde." - Emile Cioran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kat
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 388

Beitrag(#1826576) Verfasst am: 23.03.2013, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Vobro hat folgendes geschrieben:


In Amerika denken auch viele Leute ... daß die Erde gerade mal 6000 Jahre alt ist.

Das ist so dämlich, daß sich eine Diskussion darüber schlichtweg nicht lohnt.


Ähm, ich würde wetten, dass angeloaracaju ebenso daran glaubt, auch wenn er es bisher noch nicht ausdrücklich zugegeben hat.

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Argeleb
Misanthropischer Humanist



Anmeldungsdatum: 02.01.2010
Beiträge: 1793

Beitrag(#1826580) Verfasst am: 23.03.2013, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Johannes6/20 hat folgendes geschrieben:
Argeleb hat folgendes geschrieben:
Also angelo, ich gebe zu, deine These vom Designer gefällt mir mittlerweile sehr gut.

Vorsicht Argeleb, wenn der Klügere immer nachgibt, darf er sich nicht wundern, dass die Doofen ständig gewinnen.


Ich gebe ja nicht nach, sondern fange schon auf Seite 18 an ihn zu veralbern. Also, auch du Johannes, schwör ab von deinem naturalistischen Weltbild und komme in den Schoß des Herrn. Halleluja.

Angelo, bitte sag uns allen, wie wir unser Leben zum Wohlgefallen des Schöpfers gestalten können. Gib uns Kontonummern und Anweisungen zur Mission. Erhöre uns, oh Herr!
_________________
Denny Crane!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2975

Beitrag(#1826581) Verfasst am: 23.03.2013, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Der mensch besteht aus Koerper, Seele, und Geist. Wobei der Koerper materiell ist, waehrend die Seele und der Geist immateriell.


Ja aber wo und wann wird das zusammengefügt? Sobald die eigene DNA entstanden ist? Wie? Darf ich mir jetzt vorstellen, dass die immateriellen Teile des Körpers auf magische Weise im Moment der Zeugung von Gott im Mutterleib dazugestöpselt werden? Kann man das bei künstlicher Befruchtung dann unter Mikroskop beobachten?

Für mich ergibt das keinen Sinn. Wenn es eine Seele (und meinetwegen auch einen Geist) gäbe, dann wäre er ein individueller Bestandteil eines jeden einzelnen Menschen und müsste bereits in der eigenen DNA codiert sein. [...]

Sehr gut erkannt. Bravo, punk! zwinkern

Darwin hat das so ausgedrückt:

Zitat:
Darwin - Die Abstammung des Menschen 1871

Wer an die Entwicklung des Menschen aus einer niedriger organisierten Form glaubt, wird natürlich fragen, wie sich dies mit dem Glauben an die Unsterblichkeit der Seele vereinigen lasse.

(Kapitel 21)



step hat folgendes geschrieben:
Übrigens habe ich es so verstanden, daß viele Religionen (sogar die katholische!) ihre Meinung 1-2 Jahrunderte nach Darwin aufgrund der übermächtigen Faktenlage gedreht haben und jetzt wenigstens akzeptieren, daß Mensch und Arten durch Evolution entstanden sind, und ihre jeweiligen Götter nur ganz am Anfang mal eingegriffen haben.

Tatsächlich hat sich der Vatikan seine ganz eigene Evolutionstheorie gebastelt, um den obigen Einwand von Bravopunk-Darwin zu umschiffen. Dann wurde dreist gesagt: seht! wir halten Evolution auch für wahr.

Das sollte ich durch Zitat belegen. Aber nicht in diesem Thread.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Argeleb
Misanthropischer Humanist



Anmeldungsdatum: 02.01.2010
Beiträge: 1793

Beitrag(#1826582) Verfasst am: 23.03.2013, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Johannes6/20 hat folgendes geschrieben:
die Wissenschaft hält immer noch an der Macht des Experimentes und damit des empirischen Belegs einer Vorhersage fest, die aus einer Hypothese stammt. Das unterscheidet uns von der Religion.


In der tat. Dann bist du sicher in der lage, die empirischen Evidenzen fuers Multiversum zu praesentieren ?


Bring du doch erst mal eine empirische Evidenz für deinen Schöpfer. Oder besser noch, erkläre mir, was du unter empirischer Evidenz eigentlich verstehst.
_________________
Denny Crane!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21752
Wohnort: Germering

Beitrag(#1826584) Verfasst am: 23.03.2013, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Und wie willst Du das Thema Multiversum beurteilen, ohne Dich intensiv mit Relativitätstheorie und Quantenphysik beschäftigt zu haben?
Wusste gar nicht, dass es da einen bezug gibt. Aber das kannst du ja mal versuchen zu erklaeren ?

Habe ich u.a. in diesem Forum schon vor Jahren gemacht. Du wirst es aber nicht verstehen, man kann es nicht so einfach verstehen wie eine Bibelmoritat. Eine kurze Erklärung ersetzt kein intensives Physikstudium.

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Übrigens habe ich es so verstanden, daß viele Religionen (sogar die katholische!) ihre Meinung 1-2 Jahrunderte nach Darwin aufgrund der übermächtigen Faktenlage gedreht haben und jetzt wenigstens akzeptieren, daß Mensch und Arten durch Evolution entstanden sind, und ihre jeweiligen Götter nur ganz am Anfang mal eingegriffen haben.
Ich kenne diese " uebermaechtige Faktenlage " nicht. Vielleicht kannst du diese hier mal darstellen ?

Doch, Du kennst sie. Es sind keine hundertprozentigen und lückenlosen Beweise, aber doch extrem starke Evidenzen, z.B.:
- Fossilbefund, insbesondere Zwischenformen, teilweise theoretisch vorausgesagt und dann bestätigt
- genetische Verwandtschaftsbäume
- Beobachtung von Evolution in der Natur / im Labor

Evolution ist da trotz gewisser Lücken einfach die beste verfügbare Theorie, zumal es auch die einzige ist, denn Kreationismus ist keine Theorie, da er nichts erklärt (im wissenschaftlichen Sinne).

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Nur einige wenige Fundamentalisten verschiedener Religionen halten weiter am Kreationismus fest.
Das sind in Amerika zb. immerhin ueber 40%.

Das stimmt leider, und es ist ein Effekt von Indoktrination, vor allem jedoch auch von mangelnder Bildung und Aufklärung:

wikipedia hat folgendes geschrieben:
Insbesondere die Faktoren Alter und Ausbildung bestimmen dabei die Einstellung der US-Amerikaner. So akzeptieren von den College-Absolventen etwa 40 Prozent die natürliche Auslese im Gegensatz zu 18 Prozent bei den Amerikanern ohne College-Ausbildung. Die Hälfte der Amerikaner mit einem Alter über 65 akzeptiert den Kreationismus, verglichen mit 37 Prozent bei den unter 30-jährigen.

Bei der katholischen Kirche hat es ja mehrere Jahrhunderte gedauert, bis sie Galilei & Co akzeptiert haben.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21752
Wohnort: Germering

Beitrag(#1826587) Verfasst am: 23.03.2013, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Tatsächlich hat sich der Vatikan seine ganz eigene Evolutionstheorie gebastelt, um den obigen Einwand von Bravopunk-Darwin zu umschiffen. Dann wurde dreist gesagt: seht! wir halten Evolution auch für wahr.

http://stjosef.at/dokumente/evolutio.htm

(Christliches Menschenbild und moderne Evolutionstheorien - Botschaft von Papst Johannes Paul II. an die Mitglieder der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften anläßlich ihrer Vollversammlung am 22. Oktober 1996)

Eigentlich macht er da nmV keine wesentlichen Einschränkungen mehr, mit Ausnahme der Beibehaltung des Dualismus und damit der "Krone der Schöpfung":

Papst hat folgendes geschrieben:
Folglich sind diejenigen Evolutionstheorien nicht mit der Wahrheit über den Menschen vereinbar, die - angeleitet von der dahinter stehenden Weltanschauung - den Geist für eine Ausformung der Kräfte der belebten Materie oder für ein bloßes Epiphänomen dieser Materie halten. Diese Theorien sind im übrigen nicht imstande, die personale Würde des Menschen zu begründen.

_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatiora
sukkulent



Anmeldungsdatum: 16.09.2012
Beiträge: 4896
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1826588) Verfasst am: 23.03.2013, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:

Warum behauptest du, dass etwas nicht existiert, wenn du selbst zugibst, dass es " aus logischen Gründen nicht möglich ist , zu beweisen, dass wir alles kennen, was existiert. " ??


Naja.

Der "gesunde Menschenverstand", so merkwuerdig er auch manchmal ist, tendiert dazu, eher zu ueberlegen, warum das, was tatsaechlich existiert, so ist, wie es ist.

Und nicht Begruendungen dafuer zu suchen, warum etwas, das sich in keiner ansatzweise denkbaren Versuchsanordnung jemals sehen laesst, dennoch da sein sollte.

Ich halte es fuer ein wenig dreist, staendig Beweise zu verlangen, waehrend es bei Dir an allen Ecken und Enden am Fachwissen fehlt, und somit an den Voraussetzungen, die Beweise ueberhaupt verstehen zu koennen. Das faengt bei der (nachvollziehbaren) Unkenntnis von Spezialwissen an und gipfelt in ganz basalen Dingen wie klaren Definitionen (und ja, dass hier "basal" in diesem Gleichnis auf dem Gipfel hockt, ist gewollt).

Uebrigens: die Zehn Gebote auf der Steintafel kannst Du auch nicht 1:1 reproduzieren.
Du kannst vielleicht den Text abschreiben, wirst allerdings nur mit erheblicher Muehe in der Lage sein, die Steintafel selbst exakt zu kopieren. Falls Du das mit den Wachstumsringen immer noch nicht nachvollziehen kannst.
_________________
"Daß alles immer schlimmer wird, versteht sich auch im neuen Jahr von selbst und hat noch immer nichts mit Verschwörung zu tun, sondern mit allen, die ihre Arbeit nach bestem Wissen und Gewissen verrichten." Gärtners kritisches Sonntagsfrühstück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2975

Beitrag(#1826618) Verfasst am: 23.03.2013, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:
Tatsächlich hat sich der Vatikan seine ganz eigene Evolutionstheorie gebastelt, um den obigen Einwand von Bravopunk-Darwin zu umschiffen. Dann wurde dreist gesagt: seht! wir halten Evolution auch für wahr.

http://stjosef.at/dokumente/evolutio.htm

(Christliches Menschenbild und moderne Evolutionstheorien - Botschaft von Papst Johannes Paul II. an die Mitglieder der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften anläßlich ihrer Vollversammlung am 22. Oktober 1996)

Mr. Green Lachen Genau um diesen Link, um diese Botschaft geht es. Danke, das erspart mir viel Schreibarbeit.


step hat folgendes geschrieben:
Eigentlich macht er da nmV keine wesentlichen Einschränkungen mehr, mit Ausnahme der Beibehaltung des Dualismus und damit der "Krone der Schöpfung":

Papst hat folgendes geschrieben:
Folglich sind diejenigen Evolutionstheorien nicht mit der Wahrheit über den Menschen vereinbar, die - angeleitet von der dahinter stehenden Weltanschauung - den Geist für eine Ausformung der Kräfte der belebten Materie oder für ein bloßes Epiphänomen dieser Materie halten. Diese Theorien sind im übrigen nicht imstande, die personale Würde des Menschen zu begründen.


In deinen Worten: "viele Religionen (sogar die katholische!) [...] akzeptieren, daß [...] ihre jeweiligen Götter nur ganz am Anfang mal eingegriffen haben."

Tatsächlich greifen die jeweiligen Götter immer und ständig ein, wenn ein Neugeborenes zu beseelen ist.

Die Gelehrten im Vatikan arbeiten bestimmt schon an der Frage, ob auch ein Neandertaler oder ein Homo erectus eine Seele habe, und warum das für den Australopithecus nicht mehr zutrifft.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826624) Verfasst am: 23.03.2013, 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Vobro hat folgendes geschrieben:


In Amerika denken auch viele Leute ... daß die Erde gerade mal 6000 Jahre alt ist.

Das ist so dämlich, daß sich eine Diskussion darüber schlichtweg nicht lohnt.


Ähm, ich würde wetten, dass angeloaracaju ebenso daran glaubt, auch wenn er es bisher noch nicht ausdrücklich zugegeben hat.

Andreas


Ich habe keine definitiven Standpunkt, bin aber eher geneigt, eine junge Erde plausibler zu halten. Einige punkte sprechen gegen eine alte Erde :

http://www.answersingenesis.org/articles/2005/06/01/evidence-for-young-world
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826628) Verfasst am: 23.03.2013, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:

Habe ich u.a. in diesem Forum schon vor Jahren gemacht. Du wirst es aber nicht verstehen, man kann es nicht so einfach verstehen wie eine Bibelmoritat. Eine kurze Erklärung ersetzt kein intensives Physikstudium.


papperlapapp !! Multiversum ist ein metaphysisches science fiction fantasie gebilde, nur deswegen erdacht, um fine tuning zu erklaeren, und Gott aus der equation auszuradieren, jedoch ohne jedwelchen wissenschaftlichen anhaltspunkt.

step hat folgendes geschrieben:

- Fossilbefund, insbesondere Zwischenformen


Du meinst wohl die, welche man seit 150 Jahren sucht, aber nie gefunden hat ? Aber sicher irgendwann mal vielleicht doch noch auftauchen werden ( die hoffnung ist ja die letzte, die stirbt ?!! )

step hat folgendes geschrieben:

- Beobachtung von Evolution in der Natur / im Labor


da bin ich ja gespannt ! Zeig mir bitte EIN einziges beispiel von makroevolution, stattgefunden im labor.


step hat folgendes geschrieben:
Evolution ist da trotz gewisser Lücken einfach die beste verfügbare Theorie, zumal es auch die einzige ist, denn Kreationismus ist keine Theorie, da er nichts erklärt (im wissenschaftlichen Sinne).


Wenn du Evolution mit Strohmann ersetzt, hast du das gleiche erklaerungspotential. Naehmlich gar keines.

step hat folgendes geschrieben:
Evolution ist da trotz gewisser Lücken einfach die beste verfügbare Theorie, zumal es auch die einzige ist, denn Kreationismus ist keine Theorie, da er nichts erklärt (im wissenschaftlichen Sinne).



Ist es nicht eher so, dass TROTZ 150 Jahren intensiver Indoktrination an den sekulaeren Schulen der Evolutionstheorie, so viele ihren gesunden menschenverstand nicht verloren haben ? insbesondere auch Wissenschaftler , die Kreationisten sind ?!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22138
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1826632) Verfasst am: 23.03.2013, 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
Vobro hat folgendes geschrieben:


In Amerika denken auch viele Leute ... daß die Erde gerade mal 6000 Jahre alt ist.

Das ist so dämlich, daß sich eine Diskussion darüber schlichtweg nicht lohnt.


Ähm, ich würde wetten, dass angeloaracaju ebenso daran glaubt, auch wenn er es bisher noch nicht ausdrücklich zugegeben hat.

Andreas


Ich habe keine definitiven Standpunkt, bin aber eher geneigt, eine junge Erde plausibler zu halten. Einige punkte sprechen gegen eine alte Erde :

http://www.answersingenesis.org/articles/2005/06/01/evidence-for-young-world


Wie Vobro bereits erwähtn hat: Das ist so dämlich, dass eine Diskussion darüber gar nicht lohnt Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826633) Verfasst am: 23.03.2013, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hatiora hat folgendes geschrieben:

Uebrigens: die Zehn Gebote auf der Steintafel kannst Du auch nicht 1:1 reproduzieren.
Du kannst vielleicht den Text abschreiben, wirst allerdings nur mit erheblicher Muehe in der Lage sein, die Steintafel selbst exakt zu kopieren. Falls Du das mit den Wachstumsringen immer noch nicht nachvollziehen kannst.


Das medium, wie eine computer festplatte, eine schallplatte, ein blatt papier etc, ( die hardware ) , ist eine Sache. Die Information an und fuer sich ( die software ) , ne andere. Sie ist unabhaengig vom medium. du kannst dieselbe information auf verschiedensten medien speichern. Sie bleibt immer dieselbe. Sie ist essenziell spirituell , nicht materiell zu verstehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22138
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1826635) Verfasst am: 23.03.2013, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:

Ist es nicht eher so, dass TROTZ 150 Jahren intensiver Indoktrination an den sekulaeren Schulen der Evolutionstheorie, so viele ihren gesunden menschenverstand nicht verloren haben ? insbesondere auch Wissenschaftler , die Kreationisten sind ?!!


Ist es nicht eher so, dass TROTZ 2000 Jahren intensiver Indoktrination durch insb. die christliche Religion so viele ihren gesunden Menschenverstand nicht verloren haben und nicht alles ungefragt glauben, was in archaischen Geschichtssammlungen steht?

Und insbesondere Wissenschaftler, die Kreationisten sind, kann man getrost als Idioten bezeichnen. Zum Glück sind auch diese eine erfreuliche Minderheit


P.S. Hier könnten dir einige Leute etwas zur Evolutionstheorie schreiben und die vielen Hinweise für deren Richtigkeit, allerdings hast du in letzter Zeit und auch in der Vergangenheit kein Interesse an einer Diskussion gezeigt. Daher wird sich kaum jemand noch die Mühe mit dir machen... Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Argeleb
Misanthropischer Humanist



Anmeldungsdatum: 02.01.2010
Beiträge: 1793

Beitrag(#1826639) Verfasst am: 23.03.2013, 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hat Kramer eigentlich schon sein Geld von angelo bekommen?
_________________
Denny Crane!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21752
Wohnort: Germering

Beitrag(#1826642) Verfasst am: 23.03.2013, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Multiversum ist ein metaphysisches science fiction fantasie gebilde, nur deswegen erdacht, um fine tuning zu erklaeren, und Gott aus der equation auszuradieren, jedoch ohne jedwelchen wissenschaftlichen anhaltspunkt.

Nope. Multiversenhypothesen werden aus verschiedenen Gründen erwogen, die alle nix mit Göttern zu tun haben:

- Quanten-Multiversen, um die "magische" Zustandsreduktion der Kopenhagener Deutung der Quantenmechanik zu vermeiden und so eine elegantere Interpretation etwa des Doppelspaltexperiments zu ermöglichen

- topologische Multiversen, um der Tatsache Rechnung zu tragen, daß wir nicht jenseits des Urknalls nachschauen können, sowie aus kosmologischen Erwägungen, die mit der Raumzeittopologie und auch mit der gemessenen universellen Expansion zu tun haben

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:

- Fossilbefund, insbesondere Zwischenformen
Du meinst wohl die, welche man seit 150 Jahren sucht, aber nie gefunden hat ? Aber sicher irgendwann mal vielleicht doch noch auftauchen werden ( die hoffnung ist ja die letzte, die stirbt ?!! )

Sowas zum Beispiel (als Zwischenform Reptil / Vogel):
http://en.wikipedia.org/wiki/Xiaotingia

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
- Beobachtung von Evolution in der Natur / im Labor
da bin ich ja gespannt ! Zeig mir bitte EIN einziges beispiel von makroevolution, stattgefunden im labor.

Evolution reicht mir. Dein Makro/Mikro ist eher eine bedarfslogische Definition.

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Ist es nicht eher so, dass TROTZ 150 Jahren intensiver Indoktrination an den sekulaeren Schulen der Evolutionstheorie, so viele ihren gesunden menschenverstand nicht verloren haben ?

Nur komisch, daß die fast alle im Bible Belt leben und tendenziell deutlich ungebildeter sind.

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
... insbesondere auch Wissenschaftler , die Kreationisten sind ?!!

Unter Wissenschaftlern ist der Kreationistenanteil marginal. Unter Biologen, habe ich mal gelesen, soll er besonders niedrig sein. Und wissenschaftliche Entdeckungen mußt Du bei den kreationistischen "Wissenschaftlern" auch mit der Lupe suchen. Kein Wunder, sie schieben die Wissenschaft nur vor, in Wahrheit wollen sie ne Bibelstunde.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826643) Verfasst am: 23.03.2013, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


Und insbesondere Wissenschaftler, die Kreationisten sind, kann man getrost als Idioten bezeichnen. Zum Glück sind auch diese eine erfreuliche Minderheit


Wie zb. Newton ?

http://creation.com/creation-scientists
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 388

Beitrag(#1826644) Verfasst am: 23.03.2013, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Ich habe keine definitiven Standpunkt, bin aber eher geneigt, eine junge Erde plausibler zu halten. Einige punkte sprechen gegen eine alte Erde :

http://www.answersingenesis.org/articles/2005/06/01/evidence-for-young-world


Und, lass mich raten, Du hälst auch die Arche Noah für plausibel?

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826646) Verfasst am: 23.03.2013, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:


- Quanten-Multiversen, um die "magische" Zustandsreduktion der Kopenhagener Deutung der Quantenmechanik zu vermeiden und so eine elegantere Interpretation etwa des Doppelspaltexperiments zu ermöglichen

- topologische Multiversen, um der Tatsache Rechnung zu tragen, daß wir nicht jenseits des Urknalls nachschauen können, sowie aus kosmologischen Erwägungen, die mit der Raumzeittopologie und auch mit der gemessenen universellen Expansion zu tun haben


ach so. String Theorie....


http://davidappell.blogspot.com/2006/06/string-theory.html

The problem is, as I understand it, that string theory (or, more generally, the theory that physicist call "M-theory") seems to allow a very large number of possible solutions, or as the physicists call them, vacuua (as in the plural of "vacuum"). In fact, there are roughly 10-to-the-500th-power vacuua. That's an immense number that I don't even know how to describe except by using scientific notation. It's much more than a googol, or even a googol of googols. But it's less than a googolplex.

step hat folgendes geschrieben:

Sowas zum Beispiel (als Zwischenform Reptil / Vogel):
http://en.wikipedia.org/wiki/Xiaotingia


X. Xu et al. 2011. “An Archaeopteryx-like theropod from China and the origin of Avialae.” Nature 475: 467

“Our phylogenetic hypothesis is only weakly supported by the available data.

Also, nichts als evidenzlose spekulation.


step hat folgendes geschrieben:

Evolution reicht mir. Dein Makro/Mikro ist eher eine bedarfslogische Definition.


was es gibt, im genom schon eingebaute faehigkeit, sich ans ambiente anzupassen. Immer auf die eigene art beschraenkt. Vom dino zum vogel hingegen, ist evidenzlose spekulation .

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:

Nur komisch, daß die fast alle im Bible Belt leben und tendenziell deutlich ungebildeter sind.


was du nicht alles behauptest.......

Zitat:

Unter Wissenschaftlern ist der Kreationistenanteil marginal. Unter Biologen, habe ich mal gelesen, soll er besonders niedrig sein. Und wissenschaftliche Entdeckungen mußt Du bei den kreationistischen "Wissenschaftlern" auch mit der Lupe suchen. Kein Wunder, sie schieben die Wissenschaft nur vor, in Wahrheit wollen sie ne Bibelstunde.


Kein Wunder, bei der massiven indoktrination der evolutionsreligioesen......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826647) Verfasst am: 23.03.2013, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:


Und, lass mich raten, Du hälst auch die Arche Noah für plausibel?

Andreas


Selbstverstaendlich.

http://creation.com/many-flood-legends


Zuletzt bearbeitet von angeloaracaju am 23.03.2013, 17:32, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21752
Wohnort: Germering

Beitrag(#1826648) Verfasst am: 23.03.2013, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Tatsächlich greifen die jeweiligen Götter immer und ständig ein, wenn ein Neugeborenes zu beseelen ist.

Genau, allerings neuerdings eben nicht mehr in die Biologie.

smallie hat folgendes geschrieben:
Die Gelehrten im Vatikan arbeiten bestimmt schon an der Frage, ob auch ein Neandertaler oder ein Homo erectus eine Seele habe, und warum das für den Australopithecus nicht mehr zutrifft.

Institut für Theologische Zoologie Münster
http://www.theologische-zoologie.de/

„Der Begriff der Seele ist sehr schillernd“, sagt Rainer Hagencord, Theologe, Verhaltensbiologe und Gründer des Instituts für „Theologische Zoologie“ in Münster. „Es ist ein poetischer Begriff über das, was eigentlich nicht zu begreifen ist, nämlich das Geheimnis, das Göttliche in jedem Geschöpf.“ Das Alte Testament beschreibt an vielen Stellen, dass Gott allem Sein den Lebensatem, den „Odem“, eingehaucht hat. „Und das bezieht sich auch auf die Tiere“, so Hagencord. „Die Bibel kennt den Dualismus von Leib und Seele nicht, der später durch die griechische Philosophie ins Christentum eingewandert ist. Für die Bibel sind Leib und Seele eins – bei allen Geschöpfen Gottes.“ Und so werden die Tiere in der Schöpfungserzählung noch vor den Menschen gesegnet, und sie sind Bündnispartner Gottes in der Erzählung von der Arche Noah."

zitiert aus http://www.bistumspresse-zentralredaktion.de/content/haben-tiere-eine-seele
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 388

Beitrag(#1826653) Verfasst am: 23.03.2013, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:


Und, lass mich raten, Du hälst auch die Arche Noah für plausibel?

Andreas


Selbstverstaendlich.

http://creation.com/many-flood-legends


Dann kannst Du mir sicher auch erzählen, wie Noah es nach der Flut geschafft hat, die Kängurus wieder nach Australien zu schaffen?

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 17, 18, 19 ... 32, 33, 34  Weiter
Seite 18 von 34

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group