Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

welche erklaerungen machen naturalismus plausibel ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18 ... 32, 33, 34  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20801
Wohnort: Germering

Beitrag(#1826366) Verfasst am: 22.03.2013, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
alternative waere, dass etwas von absolut nichts entstehen koennte. Glaubst du, dass das moeglich ist ?
Ja, und es gäbe noch weitere ALternativen.
Eigentlich ist das keine Alternative. Denn dass es "absolut nichts" bzw. "das absolute Nichts" nicht gibt, ist bereits dadurch belegt, dass es etwas gibt.

Ja, stimmt, wenn man "nichts" so absolut versteht, ist es schon gestorben.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20801
Wohnort: Germering

Beitrag(#1826368) Verfasst am: 22.03.2013, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Vobro hat folgendes geschrieben:
Hallo step, das allerdings verstehe ich auch nicht, denn wenn man den Begriff des Nichts ernst nimmt, dann kann daraus auch nichts entstehen, ...

Stimmt, wie ich auch bereits an Kramer schrieb. Ich hatte a. zugutegehalten, daß er "nichts" eventuell weniger absolut versteht, etwa als die Abwesenheit von Elementarteilchen oder unseres Universums.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vobro
Privatnachdenker



Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 1024
Wohnort: Wuppertal

Beitrag(#1826373) Verfasst am: 22.03.2013, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Vobro hat folgendes geschrieben:
Hallo step, das allerdings verstehe ich auch nicht, denn wenn man den Begriff des Nichts ernst nimmt, dann kann daraus auch nichts entstehen, ...

Stimmt, wie ich auch bereits an Kramer schrieb. Ich hatte a. zugutegehalten, daß er "nichts" eventuell weniger absolut versteht, etwa als die Abwesenheit von Elementarteilchen oder unseres Universums.


Ich finde es nützlich, wenn die Begriffe, so gut es geht, einigermaßen klar sind, dann muß man sich nicht ständig im Kreise drehen zwinkern
_________________
"Es gibt so stumpfsinnige Menschen, dass jeder Gedanke, der auf der Oberfläche ihres Gehirns aufginge, sogleich aus Einsamkeit Selbstmord begehen würde." - Emile Cioran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25811
Wohnort: Edo

Beitrag(#1826377) Verfasst am: 22.03.2013, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
angeloaracaju hat folgendes geschrieben:

DNA ist nur das speichermedium. Die spezielle Arrangierung der Nukleotiden durch den DNA code ergibt einen bauplan, der es ermoeglicht, zb. dich zu erschaffen.


Moment. Da hab ich eine Zwischenfrage: Du glaubst also, dass Gott diese DNA geschaffen hat, um uns zu erschaffen (jeden einzelnen von uns) und wir müssen uns ihm zuwenden, um ins Himmelreich aufzufahren... oder sowas in der Art... das hab ich jetzt mal einfach dazugedichtet und hoffe, dass es passt. Wenn du das glaubst, dann glaubst du doch auch an eine Seele oder? Wenn die DNA fwo oder mich oder jeden anderen beliebigen Menschen erschaffen kann, weil Gott es ja so wollte, wo in der DNA ist dann die Seele kodiert?

Und: Wenn sie nicht in der DNA kodiert ist, was unterscheidet dann schlussendlich dich von mir oder fwo oder sonstwem? Denn wenn die DNA nur die Physis eines Menschen enthält, dann enthält sie ja gar nicht den ganzen Menschen, wenn man die Seele als Teil eines Menschen ansieht.

Nur so ein Gedanke, der mir kam, als ich das las.


Der mensch besteht aus Koerper, Seele, und Geist. Wobei der Koerper materiell ist, waehrend die Seele und der Geist immateriell.


Ja aber wo und wann wird das zusammengefügt? Sobald die eigene DNA entstanden ist? Wie? Darf ich mir jetzt vorstellen, dass die immateriellen Teile des Körpers auf magische Weise im Moment der Zeugung von Gott im Mutterleib dazugestöpselt werden? Kann man das bei künstlicher Befruchtung dann unter Mikroskop beobachten?

Für mich ergibt das keinen Sinn. Wenn es eine Seele (und meinetwegen auch einen Geist) gäbe, dann wäre er ein individueller Bestandteil eines jeden einzelnen Menschen und müsste bereits in der eigenen DNA codiert sein. Sonst ist er eben nicht individuell, sondern beliebig und jede Seele eines jeden Menschen könnte genausogut in jedem anderen Körper sein. Das macht dann die Speziellheit eines jeden einzlenen zunichte, wenn man mich fragt. Wenn Gott eine DNA erschafft, die jedem Menschen spezifische, eigene Eigenheiten mitgibt, warum ist dann die Seele, die sich ja auch auf diese Eigenheiten einstellen muss bzw. dazu von vornherein passen muss, nicht auch schon in der DNA codiert? Das ist doch nur unnötiger zusätzlicher Aufwand.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 364

Beitrag(#1826386) Verfasst am: 22.03.2013, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant wäre auch, wie dieser imaterielle Geist (oder die Seele) mit dem materiellen Körper kommuniziert. Wie gelangen beispielsweise die Impulse der Sehnerven in den Geist? Und wie kann der imaterielle Geist die Finger anweisen, die Tastatur eines Computer zu bedienen?

Es müßte ja dann im Gehirn Zellen geben, die als "Interface" funktionieren. Aber andererseits wären diese Zellen ja trotzdem materiell, also wie soll so etwas funktionieren? Und wenn es funktionieren würde, sollte es doch technisch möglich sein, diese Zellen nachzuzüchten und damit ein Meßgerät zu bauen, mit dem man Geist und Seele nachweisen könnte...

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatiora
sukkulent



Anmeldungsdatum: 16.09.2012
Beiträge: 4896
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1826387) Verfasst am: 22.03.2013, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Interessant wäre auch, wie dieser imaterielle Geist (oder die Seele) mit dem materiellen Körper kommuniziert. Wie gelangen beispielsweise die Impulse der Sehnerven in den Geist? Und wie kann der imaterielle Geist die Finger anweisen, die Tastatur eines Computer zu bedienen?

Es müßte ja dann im Gehirn Zellen geben, die als "Interface" funktionieren. Aber andererseits wären diese Zellen ja trotzdem materiell, also wie soll so etwas funktionieren? Und wenn es funktionieren würde, sollte es doch technisch möglich sein, diese Zellen nachzuzüchten und damit ein Meßgerät zu bauen, mit dem man Geist und Seele nachweisen könnte...

Andreas


Geile Idee! Daumen hoch!
_________________
"Daß alles immer schlimmer wird, versteht sich auch im neuen Jahr von selbst und hat noch immer nichts mit Verschwörung zu tun, sondern mit allen, die ihre Arbeit nach bestem Wissen und Gewissen verrichten." Gärtners kritisches Sonntagsfrühstück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vobro
Privatnachdenker



Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 1024
Wohnort: Wuppertal

Beitrag(#1826399) Verfasst am: 22.03.2013, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hatiora hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
Interessant wäre auch, wie dieser imaterielle Geist (oder die Seele) mit dem materiellen Körper kommuniziert. Wie gelangen beispielsweise die Impulse der Sehnerven in den Geist? Und wie kann der imaterielle Geist die Finger anweisen, die Tastatur eines Computer zu bedienen?

Es müßte ja dann im Gehirn Zellen geben, die als "Interface" funktionieren. Aber andererseits wären diese Zellen ja trotzdem materiell, also wie soll so etwas funktionieren? Und wenn es funktionieren würde, sollte es doch technisch möglich sein, diese Zellen nachzuzüchten und damit ein Meßgerät zu bauen, mit dem man Geist und Seele nachweisen könnte...

Andreas


Geile Idee! Daumen hoch!


Seit wann wird sowas hinterfragt? Es ist doch so, die Skeptiker müssen alles haarklein bis ins letzte Detail erklären können, selbst dann ist es nicht genug. Die religiös oder esoterisch gläubigen glaube etwas, selbst wenn es noch so absurd ist - und das muß dann ohne weitere Erklärung genügen, Punkt aus.

Das ist mal eine faire Ausgangsbasis für einen fruchtbaren Dialog zwinkern
_________________
"Es gibt so stumpfsinnige Menschen, dass jeder Gedanke, der auf der Oberfläche ihres Gehirns aufginge, sogleich aus Einsamkeit Selbstmord begehen würde." - Emile Cioran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 98
Wohnort: Jetz?

Beitrag(#1826409) Verfasst am: 22.03.2013, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:

Mit
Zitat:
Denn der Umgang mit dem Nanowelt ist schon vorhanden.


meinte ich, dass das was wir unter „Materie“ verstehen durch die Nanowelt noch eine Dimension verständlicher geworden bzw. Sichtbar.
Und weil ich an der Intelligenz der Gattung glaube gehe ich davon aus bald mehrere Dimensionen der Materie verstehen bzw. sehen zu können.

Ist Dir jetzt verständlicher geworden?

Tupã


Nein. Unverständlich ist der Sinn deiner Worte!

Was meinst du mit Dimensionen? Welche Gattung?



Was „unverständlich“ ist kann man erklären damit eine fruchtbare Diskussion wird.
Ich versuche es.

Also, „Intelligenz der Gattung“ verwendete ich als eine ironische Anspielung zur „Intelligenter Designer“. Als „Exemplar“ dieser Gattung glaube ich an deren Intelligenz.

Die Verwendung des Ausdrucks "Dimensionen der Materie" um die neue Erkenntnisse in der Physik auszudrucken. Früher glaubten „wir“ die Atomen seien unteilbar, jetzt „wissen wir“ um angeloaracaju’sformulierung zu übernehmen, daß das nicht so ist. Siehe: Elementarteilchen Mr. Green

Tupã
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Argeleb
Misanthropischer Humanist



Anmeldungsdatum: 02.01.2010
Beiträge: 1780

Beitrag(#1826412) Verfasst am: 22.03.2013, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Leute, wir kommen hier doch nicht weiter, das haben die anderen Threads von angelo hinreichend bewiesen. Er wird seine Predigten solange fortsetzen, bis der Thread hier 100 Seiten hat.


Also angelo, ich gebe zu, deine These vom Designer gefällt mir mittlerweile sehr gut. Denn wer seine Thesen so beharrlich verteidigt, muss schließlich Recht haben. Einer der wichtigsten Grundsätze der Wissenschaftstheorie lautet ja auch, wer den längsten Atem hat, hat am meisten Recht. Du hast mich überzeugt. Es gibt also einen Designer, der das Universum und das Leben erschaffen hat.

Und weiter? Was jetzt?
_________________
Denny Crane!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21838
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1826413) Verfasst am: 22.03.2013, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Vobro hat folgendes geschrieben:
...
Seit wann wird sowas hinterfragt?...

Die Frage stand hier mit Sicherheit schon öfter im Raum - einmal vor relativ kurzem von mir, auch mit deiner Beteiligung:
fwo hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Vobro hat folgendes geschrieben:
....Ich war, wie gesagt, sehr enttäuscht von der gesamten Diskussion ....

soweit ich sie gesehen habe - ich habe ziemlich schnell abgeschaltet. Ob ich das besser gemacht hätte, weiß der Henker - ich habe noch nie vor einer Kamera gesessen - aber auf jeden Fall anders.

Mich hätte interessiert, warum die Leute sich das überhaupt vorstellen und wie sie sich das technisch vorstellen. Denn zur Seele gehört schließlich Informationsverarbeitung. Und bei Hirnverletzungen lässt sich zeigen, dass das, was wir wissen, im Körper gespeichert ist, weil offensichtliche Korrelationen zwischen Gehirnschädigungen und Gedächtnis existieren. Wie muss ich mir das Altern einer Seele bei dementen vorstellen? usw.

Da ist also zwangsläufig die Frage nach dem Prozessor und nach den Informationsflüssen zwischen diesem und dem Körper, weil der Körper mindestens für die Sensorik benutzt wird.

Oder kam diese Ebene zum Schluss noch dran?

fwo

Ich gucks grad zum Frühstück.... bei ca min 21 spricht Ralf Möller das an. Dass sich die gesamte Persönlichkeit bereits durch kleine neuronale Veränderungen im Gehirn verändert, zB Synapsen die nicht mehr funktionieren. Dass man sich da fragen muss, was bleibt von der Persönlichkeit übrig. Dass die Seele eine überkommene Vorstellung ist.

Was kommt denn für sie nach dem Tod? Fragt Anne Will. Ralf Möller: das gleiche wie vor dem Leben - gar nichts.

Lachen Den Satz hatte ich schon noch gehört. Aber der ist doch uninteressant. Die Frage ist doch, wie sich z.B. der Theologe das vorstellt. Wenn er sich da etwas vorstellt. Die Fragen, die ich da gestellt habe, hätte auch der Physiker nicht beantworten können, geschweige denn Herr Möller. Es sind auch alles Fragen, die der beantworten muss, der von der Seele ausgeht.

Es geht darum, zu zeigen, was denn dieses Seelenmodell alles impliziert. Da ist nämlich der immaterielle Prozessor, das ist der unbekannte Breitbandkanal. Und die Nachbildung der materiellen Hirnschäden im immateriellen Prozessor usw. Und wenn dann nichts kommt, kann man irgendwann zu Herrn Ockham kommen und nicht nur versteckt mit ihm drohen, wie ich den Physiker verstanden habe.

Es geht darum, die Seele mit ihren Eigenschaften und Fähigkeiten mit der Technik zu füllen die es braucht, um diese Eigenschaften und Fähigkeiten zu haben, damit die Leute verstehen, warum andere nicht daran glauben.

Und es geht auch ein bisschen darum, festzustellen, warum jemand an soetwas wie Seele glaubt. Das Kunststück besteht eigentlich darin, sich die Welt ohne die eigene Person vorzustellen, und das geht gar nicht, weil wir auch bei der Vorstellung uns selbst als Zuschauer mit einbeziehen. Das bedeutet wiederum, dass der Unglaube an die unsterbliche Seele eigentlich nichts mit Unglauben oder Vorstellung zu tun hat. Die Endlichkeit der eigenen Person ist ein theoretisches Konstrukt. Sie ist nicht erfahrbar, sondern eine intellektuelle Einsicht gegen die eigene Erfahrung und Vorstellungskraft.

P.s. Was ich fast vergessen hätte:
Wenn man dann diese ganze tolle Seelentechnik als noch nicht entdeckt voraussetzt, kommt das nächste Problem: Wo liegt der Vorteil für die Art, wenn die Seelen der Toten nicht wirklich nützlich, das bedeutet auch regelmäßig, mit denen der Lebenden kommunizieren können? Wie kann ich mir die Evolution einer solchen Seele vorstellen? Das sind die Fragen, die der Seelengläubige beantworten muss, nicht man selbst.
...

_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 98
Wohnort: Jetz?

Beitrag(#1826419) Verfasst am: 22.03.2013, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hi angeloaracaju,

Zitat:
Weil Menschen auf der ganzen Welt religioese Erfahrungen gemacht haben, Gott.


Durch „Meditationen“ ist der Mensch fähig psychische bzw. mystische Zustände zu erfahren.
Selbstverständlich werden diese Erfahrung der eigene Konditionierung entsprechend interpretiert.


Zitat:
Der grosse Geist ist leben.


Die indigene Bevölkerung Amerikas achteten und achten die Erde basiert auf diesem Gedanke. Sie haben während ihre Entwicklung gelernt ihre Umwelt zu achten, ein Verhalt, dass ich von den Missionare bei uns gleichgültig aus welcher Ecke und Institution sie kamen und kommen nicht erkannt habe und nicht erkenne...eher das Gegenteil.



A propos: Geist.
Zu Seth ein Video damit Sie das was Sie glauben mal nachprüfen.

Zitat:
Beten Christen in Wirklichkeit den Himmelsgott Horus an?

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=n4YCBsUBwnQ#!




Tupã


Zuletzt bearbeitet von Tupã am 22.03.2013, 21:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826429) Verfasst am: 22.03.2013, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Johannes6/20 hat folgendes geschrieben:

Das ist das dünnste Argument was man bringen kann und es gilt für alles. Wer etwas behauptet, muss beweisen, dass es sich so verhält oder es bleibt eine Behauptung.


So dann bitte los. Beweise, dass die natuerliche Welt alles ist, was existierst. Um DAS geht es in diesem thread.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826432) Verfasst am: 22.03.2013, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Hallo, Angelo,
Laut TV-Werbung gibt es 37 (siebenunddreißig) Arten von Kopfschmerzen. Findest du das nett und liebevoll von deinem Schöpfergott?


Wenn du andere des trollen bezichtigst, und dann vor lauter unsinn, den du hier abgibst, kopfschmerzen kriegst, willst du dann immer noch den lieben Gott dafuer verantwortlich machen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826434) Verfasst am: 22.03.2013, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Du betreibst Theologie.


Natuerlich. Ich betreibe naturwissenschaft, theologie, und philosophie. Darauf beruht mein weltbild. Warum sollte ich mich auf weniger beschraenken ? In der wissenschaft ist es schon seit langem passée, nur nach empirischen beweisen zu suchen, und sich nur durch diese ein weltbild zusammenzuschustern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25811
Wohnort: Edo

Beitrag(#1826437) Verfasst am: 22.03.2013, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Du betreibst Theologie.


Natuerlich. Ich betreibe naturwissenschaft, theologie, und philosophie. Darauf beruht mein weltbild. Warum sollte ich mich auf weniger beschraenken ? In der wissenschaft ist es schon seit langem passée, nur nach empirischen beweisen zu suchen, und sich nur durch diese ein weltbild zusammenzuschustern.


Wo hast du das denn gelesen? In der Bäckerblume oder was? Verwundert
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826438) Verfasst am: 22.03.2013, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hatiora hat folgendes geschrieben:
angeloaracaju hat folgendes geschrieben:


das ist NICHT kodierte Information. Du kannst diesen Satz abschreiben, und die genau gleiche information kopieren. Kann man mit den Jahrringen der Baeume nicht.


Kann man mit den Basen der DNA aber dann auch nicht, wenn ich Deiner Logik folge. Oder wie soll das aussehen?


man kann durch den DNA code eine EXAKTE kopie machen.

Zitat:
Du begreifst nicht, dass Information nur dann "von Wert" ist, wenn es einen Empfaenger gibt, der was damit anfangen kann.


richtig. In der Zelle wird die DNA information empfangen, " gelesen ", und dadurch wird eine neue proteinsequenz spezifiziert und hergestellt.


Zitat:
Im Falle der DNA sind es bestimmte Enzyme etc. Im Falle von Wachstumsringen sind es Dendrologen oder Historiker oder Archeologen.


Eine " sprache ", wie im DNA Gespeichert, muss vier komponenten haben : alfabet, grammatik, bedeutung und intention. Das ist im Falle der Baumringe nicht der fall. Hingegen im Falle vom code im DNA gespeichert, schon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angeloaracaju
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 1022

Beitrag(#1826444) Verfasst am: 22.03.2013, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Argeleb hat folgendes geschrieben:

Und weiter? Was jetzt?


Jetzt kommt die Frage, ob sich dieser designer oder Schoepfer seiner kreatur offenbart hat. Wenn ja, wie wo, wann ?und, was waren seine Gruende fuer das erschaffen dieser Welt, und des lebens. Und was ist der Sinn unserer Existenz ? Und wohin gehen wir, woher kommen wir, warum gibts soviel leid auf der Welt ? Was will dieser Schoepfer von uns ? Dies zu beantworten, ist jedoch nicht Thema dieses threads.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20801
Wohnort: Germering

Beitrag(#1826446) Verfasst am: 22.03.2013, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Du betreibst Theologie.
Natuerlich. Ich betreibe naturwissenschaft, theologie, und philosophie. Darauf beruht mein weltbild.

Schön. Aber Du kannst nicht verlangen, daß ich als Naturalist es ernstnehme, wenn ich auf meinen Einwand Deines unlogischen Messens mit ungleichem Maß folgendes metaphysische und selbstimmunisierende Sprüchlein erhalte:
angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
es gibt notwendiges sein, und kontingentes sein.


angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
In der wissenschaft ist es schon seit langem passée, nur nach empirischen beweisen zu suchen ...

Nachdem Du es mit der Empirie nicht so hast, und mit der Logik auch nicht, nehme ich an, daß Dir eher eine Wissenschaft vorschwebt, die nach Evidenzen in Form persönlicher "Zeugnisse" sucht.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatiora
sukkulent



Anmeldungsdatum: 16.09.2012
Beiträge: 4896
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1826452) Verfasst am: 22.03.2013, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
Hatiora hat folgendes geschrieben:
angeloaracaju hat folgendes geschrieben:

das ist NICHT kodierte Information. Du kannst diesen Satz abschreiben, und die genau gleiche information kopieren. Kann man mit den Jahrringen der Baeume nicht.


Kann man mit den Basen der DNA aber dann auch nicht, wenn ich Deiner Logik folge. Oder wie soll das aussehen?

man kann durch den DNA code eine EXAKTE kopie machen.


du hast nicht begriffen, was information ist und was ein datentraeger ist. nun gut, ein weiterer versuch.

du musst unterscheiden zwischen dem informationsgehalt, der transportiert werden kann und dem datentraeger.

dna ist ein datentraeger. du benoetigst umfangreiche hilfsmittel, um den datentraeger zu kopieren. das gilt sowohl fuer das dna-molekuel als auch fuer den baumstamm, der auch ein datentraeger ist, fuer das notenblatt oder die musik-cd.

der informationsgehalt kann unabhaengig davon existieren, zB anstelle einer nukleotidabfolge hat man dann eine buchstabenfolge im computer, und anstelle der abfolge von Jahresringen eine Dokumenation der gewonnenen Informationen (wie dick, wie dunkel, welche spurenelemente wurden im fraglichen hozbereich eingelagert..).
Vrituell laesst sich beides dann als Computergrafik darstellen, gewissermassen kopieren.

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:

Eine " sprache ", wie im DNA Gespeichert, muss vier komponenten haben : alfabet, grammatik, bedeutung und intention. Das ist im Falle der Baumringe nicht der fall. Hingegen im Falle vom code im DNA gespeichert, schon.


Blubb. eine sprache, wer spricht denn da?

das alfabet im falle meiner ringe besteht aus der optischen dichte, abhaengig davon, mit wievielen helligkeitsabstufungen man arbeitet.
grammatik, wo findest du die in der dna, aber vermuten wir einfach mal, die regel sei: eins nach dem anderen. gilt auch fuer meine ringe.
bedeutung. aber hallo! wie ich schon schrieb, der empfaenger schafft die bedeutung, ergo enzyme, dendrologen etc.

und intention. nein, du hast immer noch nicht verstanden, dass information ohne jede intention entstehen kann. und meistens sogar tut.
_________________
"Daß alles immer schlimmer wird, versteht sich auch im neuen Jahr von selbst und hat noch immer nichts mit Verschwörung zu tun, sondern mit allen, die ihre Arbeit nach bestem Wissen und Gewissen verrichten." Gärtners kritisches Sonntagsfrühstück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21838
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1826454) Verfasst am: 22.03.2013, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
....
Eine " sprache ", wie im DNA Gespeichert, muss vier komponenten haben : alfabet, grammatik, bedeutung und intention. Das ist im Falle der Baumringe nicht der fall. Hingegen im Falle vom code im DNA gespeichert, schon.

Dass die DNA eine Intention haben soll, ist dein Glaube und sei dir unbenommen. Aber finde dich damit ab, dass es nicht überzeugt.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatiora
sukkulent



Anmeldungsdatum: 16.09.2012
Beiträge: 4896
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1826455) Verfasst am: 22.03.2013, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
In der wissenschaft ist es schon seit langem passée, nur nach empirischen beweisen zu suchen ...


genau, wer braucht schon die realitaet (hoch die tassen!)
von welcher wissenschaft sprichst du, das kann keine sein, die ich kenne?
_________________
"Daß alles immer schlimmer wird, versteht sich auch im neuen Jahr von selbst und hat noch immer nichts mit Verschwörung zu tun, sondern mit allen, die ihre Arbeit nach bestem Wissen und Gewissen verrichten." Gärtners kritisches Sonntagsfrühstück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20801
Wohnort: Germering

Beitrag(#1826457) Verfasst am: 22.03.2013, 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

und @angelo, bedenke doch mal, daß Du noch viel viel weniger wüßtest über DNA, über Sterne und Galaxien und all das, wenn es die ganz Zeit über nur "Zeugnisse" und Bibelkreise gegeben hätte und keine naturalistisch-wissenschaftliche Methode.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vobro
Privatnachdenker



Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 1024
Wohnort: Wuppertal

Beitrag(#1826464) Verfasst am: 22.03.2013, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Du betreibst Theologie.


Natuerlich. Ich betreibe naturwissenschaft, theologie, und philosophie. Darauf beruht mein weltbild. Warum sollte ich mich auf weniger beschraenken ? In der wissenschaft ist es schon seit langem passée, nur nach empirischen beweisen zu suchen, und sich nur durch diese ein weltbild zusammenzuschustern.


Das glaube ich nicht. Du untersuchst alles, was Dir in die Quere kommt, nach den Lücken, über die wir oft genug geredet haben, um Deinen Vorstellung von Gott hinein pfropfen zu können.

Das ist weder Philosophie noch Naturwissenschaft.

Theologie auch nur im weiteren Sinne.
_________________
"Es gibt so stumpfsinnige Menschen, dass jeder Gedanke, der auf der Oberfläche ihres Gehirns aufginge, sogleich aus Einsamkeit Selbstmord begehen würde." - Emile Cioran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 98
Wohnort: Jetz?

Beitrag(#1826482) Verfasst am: 23.03.2013, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Vobro,

Zitat:
Zitat:
Natuerlich. Ich betreibe naturwissenschaft, theologie, und philosophie. Darauf beruht mein weltbild. Warum sollte ich mich auf weniger beschraenken ? In der wissenschaft ist es schon seit langem passée, nur nach empirischen beweisen zu suchen, und sich nur durch diese ein weltbild zusammenzuschustern.


Das glaube ich nicht. Du untersuchst alles, was Dir in die Quere kommt, nach den Lücken, über die wir oft genug geredet haben, um Deinen Vorstellung von Gott hinein pfropfen zu können.


Das ist weder Philosophie noch Naturwissenschaft.

Theologie auch nur im weiteren Sinne.


Das glaube ich auch nicht.
Das Wort "betreiben" klingt ja eher kommerziell soweit ich weiß, man beschäftigt sich, studiert, recherchiert aber betreiben...noch nie gehört.


Schon in meinem ersten Beitrag erahne ich :

Zitat:


http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1824884#1824884

Warum wollen Sie das Wissen, suchen Sie Material um in einem „Werbekampagne des Glaubens“ umzumünzen und Ihnen die Inspirationen fehlen ?


Alle Neuigikeiten innerhalb der NLP (Neurolinguistik Programmierung) wird sowohl von der katholische wie die evangelische Kirche bei ihre Werbung bei uns verwendet. Das habe ich bei meine Recherchen festgestellt.

Tupã


Zuletzt bearbeitet von Tupã am 23.03.2013, 00:20, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johannes6/20
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.07.2012
Beiträge: 144
Wohnort: RLP

Beitrag(#1826483) Verfasst am: 23.03.2013, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
So dann bitte los. Beweise, dass die natuerliche Welt alles ist, was existierst.

Irgendwie bist Du diesem thread intellektuell nicht gewachsen. Es ist aus logischen Gründen nicht möglich, zu beweisen, dass wir alles kennen, was existiert. Aber es sollte Dir sehr einfach möglich sein, zu beweisen, dass etwas existiert, von dem ich behaupte, dass es nicht existiert. Wenn es das "Etwas" gibt, leg uns doch einfach den Beweis für seine Existenz vor. Mehr will ich nicht.
_________________
Unter den vielen Unglücken, die die Menschheit bisher getroffen haben, zählen die Religionen zu den größten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15882
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1826484) Verfasst am: 23.03.2013, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Was ihr hier macht ist schon von der Eingsangsfrage her völlig verfehlt:
Die Naturwissenschaften bezw. deren Erklärungen sind zweifelsohne als solche schon plausibler als ein ewiger Popanz in der Unendlichkeit. Es ist wirklich ein blöder Versuch, das noch plausibeler zu machen, abgesehen davon, daß man "plausibel" nicht steigern kann...
Was hat es für einen Sinn, mit einem Menschen zu reden, dem man eine Bibel vors Hirn genagelt und mit Mehlkeister aus Hostien in Weihwasser verkleistert hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Johannes6/20
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.07.2012
Beiträge: 144
Wohnort: RLP

Beitrag(#1826485) Verfasst am: 23.03.2013, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
In der wissenschaft ist es schon seit langem passée, nur nach empirischen beweisen zu suchen, und sich nur durch diese ein weltbild zusammenzuschustern.

Und wovon träumst Du nachts? Oder redest Du gerade von Teilchenphysik und Kosmologie? Dann könnte ich sogar geneigt sein, Dir wenigstens teilweise zuzustimmen. Denn dort wird mittlerweile handfeste Religion praktiziert mit zurechtgebogenen Erklärungen und nicht falsifizierbaren Hypothesen. Aber ansonsten, nein, die Wissenschaft hält immer noch an der Macht des Experimentes und damit des empirischen Belegs einer Vorhersage fest, die aus einer Hypothese stammt. Das unterscheidet uns von der Religion.
_________________
Unter den vielen Unglücken, die die Menschheit bisher getroffen haben, zählen die Religionen zu den größten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1826487) Verfasst am: 23.03.2013, 00:19    Titel: Antworten mit Zitat

Johannes6/20 hat folgendes geschrieben:
angeloaracaju hat folgendes geschrieben:
In der wissenschaft ist es schon seit langem passée, nur nach empirischen beweisen zu suchen, und sich nur durch diese ein weltbild zusammenzuschustern.

Und wovon träumst Du nachts? Oder redest Du gerade von Teilchenphysik und Kosmologie? Dann könnte ich sogar geneigt sein, Dir wenigstens teilweise zuzustimmen. Denn dort wird mittlerweile handfeste Religion praktiziert mit zurechtgebogenen Erklärungen und nicht falsifizierbaren Hypothesen. Aber ansonsten, nein, die Wissenschaft hält immer noch an der Macht des Experimentes und damit des empirischen Belegs einer Vorhersage fest, die aus einer Hypothese stammt. Das unterscheidet uns von der Religion.


Deine Welt ist klar. Schwarz und weiß, wahr und falsch, was? Lachen
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15882
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1826489) Verfasst am: 23.03.2013, 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Für mich ergibt das keinen Sinn. Wenn es eine Seele (und meinetwegen auch einen Geist) gäbe, dann wäre er ein individueller Bestandteil eines jeden einzelnen Menschen und müsste bereits in der eigenen DNA codiert sein. Sonst ist er eben nicht individuell, sondern beliebig und jede Seele eines jeden Menschen könnte genausogut in jedem anderen Körper sein. Das macht dann die Speziellheit eines jeden einzlenen zunichte, wenn man mich fragt. Wenn Gott eine DNA erschafft, die jedem Menschen spezifische, eigene Eigenheiten mitgibt, warum ist dann die Seele, die sich ja auch auf diese Eigenheiten einstellen muss bzw. dazu von vornherein passen muss, nicht auch schon in der DNA codiert? Das ist doch nur unnötiger zusätzlicher Aufwand.

Selbst wenn es eine Seele geben sollte: Das Gedächtnis, sein Inhalt, die gespeicherten Daten sind in chemischen bezw. biologischen Strukturen niedergelegt. Das bedeutet, daß die Seele (so es sie gibt) beim Tod mit dem Zerfall den Gehirns den gesamten kompletten Gedächtnisinhalt verliert.
Zumindest das ist bewiesen, auch wenn Angelo sich auf den Kopf stellt und mit dem Arsch Hurra schreit: Das Alzheymer-Syndrom zeigt, daß Menschen quasi schon von ihrem Tod sterben können - mal so gesehen.
Ich weiß nicht, was eine völlig debile Seele mit einem Himmelreich Gottes wohl anfangen kann, und fraglich erscheint mir auch, wie Gott daraus am Jüngsten Tag wieder leibliche Menschen machen will um über sie zu richten.
Das soll Angelo uns mal erklären.
Vielleicht glaubt Angelo, daß sein Gott ein Backup von ihm und uns macht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Johannes6/20
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.07.2012
Beiträge: 144
Wohnort: RLP

Beitrag(#1826504) Verfasst am: 23.03.2013, 01:46    Titel: Antworten mit Zitat

Argeleb hat folgendes geschrieben:
Also angelo, ich gebe zu, deine These vom Designer gefällt mir mittlerweile sehr gut.

Vorsicht Argeleb, wenn der Klügere immer nachgibt, darf er sich nicht wundern, dass die Doofen ständig gewinnen.
_________________
Unter den vielen Unglücken, die die Menschheit bisher getroffen haben, zählen die Religionen zu den größten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18 ... 32, 33, 34  Weiter
Seite 17 von 34

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group