Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sarrazin-Interview - Teil II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17 ... 19, 20, 21  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15546

Beitrag(#1917176) Verfasst am: 22.04.2014, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
ist das hier der werbetreat fuer einen schreiberling?
das hat ja schon bei reich-ranitzki und dem grass super funktioniert.


Ich glaube nicht, dass FGH-User sich wegen dieses Threads in Akif P.s Buch vertiefen werden...

Das ist wie mit den Gläubigen.
Keine richtiger Ideologe wird sich mit häretischen Schriften zu seiner Ersatzreligion befassen, nein, Häretiker werden erst entmenschlicht und dann...

Das mit der Entmenschlichung ist ja wieder mal Projektion. Hier im Thread geschieht das jedenfalls nicht. In Pirinccis Buch geschieht das schon - zumindest üble Herabwürdigungen, die dem sehr nahe kommen; schon in den Auszügen, die ich gelesen habe.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1917177) Verfasst am: 22.04.2014, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Beim kleinen Akif ist die Sache klar: Er möchte die Frauen mit ohne Mundaufmachen zurück hintern Herd bzw. ins Bett, vor allem seins, die Schwulen irgendwo hin, aber bitte wo er sie nicht sehen muss (üblere homophobe Tiraden habe ich bisher nur von Westboros gehört), und die Ausländer Fresse halten und sonst raus, nur der kleine Akif nicht, weil ...

Ich weiß ja nicht, von welchem Buch du sprichst, aber offenbar nicht von dem, das ich gelesen haben, denn da steht nichts dergleichen drin.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Enteignet Augstein!



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3169
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#1917181) Verfasst am: 22.04.2014, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Der Rezensent Heinrichs ist, glaube ich, irgend so ein Freigeldanhänger und Jesuitenschüler.

Ich bin gespannt auf seine Rezension des neuen Buches von Pirinicci. Dann hast du wieder was zu lesen ...- Cool

Bist du ein Schüler von Strauß und Geißler? Die konnten auch solche Assoziationsketten bilden und ruckzuck gehörte man zur Fünften Kolonne Moskaus. Lachen
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1917182) Verfasst am: 22.04.2014, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
achim01 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Nö. Du bist doch der, der die reaktionäre Schlange AP hier in den höchsten Tönen lobt. Also raus mit der Sprache... oder traust Du Dich nicht?

Was? Du willst diese Unterstellungen nicht lassen?

Es ist eine Unterstellung, dass du Pirincci in höchsten Tönen lobst? Am Kopf kratzen

Aber vielleicht ist es ja auch nur eine Unterstellung, daraus, dass du ihn in höchsten Tönen lobst, die Schlussfolgerung zu ziehen, dass du mit seinen Ansichten inhaltlich übereinstimmst. noc


Kannst du Texte auch mal selbst lesen?

Von welchen Unterstellungen war denn da die Rede?

Leseverständnis: 6 Setzen! (würde vielleicht beachbernie sagen, er hat es mit der Grundschule Smilie )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16484
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#1917185) Verfasst am: 22.04.2014, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

@ Achim und Kramer

Im Forum sollte ein respektvoller Umgangston gewahrt werden. Bleibt bitte bei einem sachlichen Diskussionsstil bzw. kehrt zu einem solchen zurück!

_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5404

Beitrag(#1917245) Verfasst am: 22.04.2014, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
achim01 hat folgendes geschrieben:
Warum sein Buch so einschlägt, erkläre ich mir unter anderem auch an der immer stärker werdenden Sichtbarkeit des erneut scheiternden links-grünen Gesellschaftsexperimentes.


Was genau würdest Du denn gerne rückgängig machen? Frauen zurück an den Herd? Homosexuelle hinter Gittern? Ausländer in die Ghettos?

Rede doch endlich mal Klartext anstatt Dich hinter dem kleinen Akif zu verstecken. Du traust Dich ja doch nicht. Aber nicht, weil man es Dir verbietet, sondern weil Du keine Argumente hast. Nicht eines, Du armes braunes Würstchen.

Strohmann. Nur weil Achim zu dämlich ist, sich vernünftig auszudrücken, heißt nicht, dass die von ihm beschriebene Grundproblematik nicht existiert.

1. Genderwahn. Ja, Frauen sind die großartigeren, schöneren, lieberen Wesen. Und ja, heutzutage ist jeder normal denkende Mensch für gleichberechtigung, für Frauen in Führungsetagen mit gleichem Lohn und die ganze Scheiße. Ja, meine sehr von mir geschätzte Chefin ist wie die meisten Chefinnen eine Frau. Aber: Die Gleichberechtigung ist längst da. Frauenquoten, gendergerechte Sprache und ähnlicher Irrsinn sind ein gesellschaftsspaltendes, männerzurückdrängendes Übel.

2. Ja, es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn Einwanderekinder aus bildungsfernen Schichten sich einbilden, sich hier alles erlauben zu können, und nein, nur weil die hier geboren sind und einen deutschen Pass haben sind sie, wenn sie deutsche Gesetze nicht respektieren und die deutsche Sprache nicht sprechen, keine Deutschen..

3. Es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn sich der Islam, den man durchaus zurecht als Krebsgeschwür bezeichnen kann, immer weiter ausbreitet.

4. Ja, es ist eine Bedrohung unserer sozialen Sicherheit, wenn sich osteuropäisches Prekariat in unseren Großstädten und unserem sozialsystem breit macht.

5. Ja, der Moloch Brüssel ist eine Elementarbedrohung unserer nationalen Souveränität.

6. Ja, es ist eine Bedrohung der Meinungsfreiheit, wenn man 1-5 nicht - wenn auch in gesetzteren Worten als ich hier tue, äußern darf ohne von Leuten wie Kival oder Tarvoc dumm angepöbelt zu werden oder niedergebrüllt zu werden.

7. Und angesichts dessen ist es nur angenehm, wenn jemand wie Princci dem deutschen linksgrünen Wohlstandsdemokraten mit dem blanken Arsch ins Gesicht springt und inmitten der gutmenschensäuselei einen schönen braunen Haufen setzt. Und das er selbt ein Türke ist, macht das ganze nur lustiger. Und so lange man 1-5 in den Medien ohne ausgegrenzt zu werden nicht äußern darf, muss man sich nicht über AFD-Zuwächse und Sarrazin und Princci in den Bestsellerlisten wundern.

(Wie konnte ich die Berufsschwuchteln vergessen? Naja, die gibts auch noch.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#1917261) Verfasst am: 22.04.2014, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
@ Achim und Kramer

Im Forum sollte ein respektvoller Umgangston gewahrt werden. Bleibt bitte bei einem sachlichen Diskussionsstil bzw. kehrt zu einem solchen zurück!


Ich bitte das nicht als Kritik an der moderativen Massnahme zu verstehen: Ich sehe es nicht als Respektlosigkeit an, achim01 in einem Ton anzusprechen, den er offensichtlich so gut findet, dass er hier für Bücher wirbt, die das ernst meinen.

Oder um in der Rolle zu bleiben: Da sieht man mal wieder, wie weit der Einfluss der rechtsversifften reaktionären Kräfte schon reicht, wenn man in einem Forum wie diesem hier nicht mehr sagen darf, was man meint, ohne von den Handlangern der konservativen Zensoren bedrängt zu werden.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#1917264) Verfasst am: 22.04.2014, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
2. Ja, es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn Einwanderekinder aus bildungsfernen Schichten sich einbilden, sich hier alles erlauben zu können, und nein, nur weil die hier geboren sind und einen deutschen Pass haben sind sie, wenn sie deutsche Gesetze nicht respektieren und die deutsche Sprache nicht sprechen, keine Deutschen.


Was Dich nicht daran hindert, ihre Bücher zu kaufen und ihre Sprache zu übernehmen.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15546

Beitrag(#1917267) Verfasst am: 22.04.2014, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
... einen schönen braunen Haufen setzt ...

Passend beschrieben. Vor allem braun, ja.
Und ich muss zugeben, der Pirincci ist mir zwar als pöbelnder Rassist, Faschist und allgemeiner Bösmensch zwar äußerst zuwider; er ist mir aber immer noch ein winziges bisschen lieber als jemand, der denselben braunen Scheißhaufen noch mit seinem schönen Perlmuttkamm noch hübsch verziert, bevor er sich noch rasch die Krawatte zurechtrückt und dann mit seinen edlen Designerschuhen vornehm drübersteigt.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15546

Beitrag(#1917268) Verfasst am: 22.04.2014, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Oder um in der Rolle zu bleiben: Da sieht man mal wieder, wie weit der Einfluss der rechtsversifften reaktionären Kräfte schon reicht, wenn man in einem Forum wie diesem hier nicht mehr sagen darf, was man meint, ohne von den Handlangern der konservativen Zensoren bedrängt zu werden.

Ich finde es zwar schweren Herzens richtig, dass vorher zur Nettiquette gemahnt wurde, aber so als rollenhafte Spiegelung:
Daumen hoch!
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5404

Beitrag(#1917273) Verfasst am: 22.04.2014, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... einen schönen braunen Haufen setzt ...

Passend beschrieben. Vor allem braun, ja.

Etwas als rassistisch/nazistisch/faschistisch zu kennzeichnen, reicht zur Widerlegung dessen nicht einmal aus, wenn die Kennzeichnung berechtigt ist. Im übrigen reichen Holzkämme einem Gentleman völlig aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1917276) Verfasst am: 22.04.2014, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
achim01 hat folgendes geschrieben:
Warum sein Buch so einschlägt, erkläre ich mir unter anderem auch an der immer stärker werdenden Sichtbarkeit des erneut scheiternden links-grünen Gesellschaftsexperimentes.


Was genau würdest Du denn gerne rückgängig machen? Frauen zurück an den Herd? Homosexuelle hinter Gittern? Ausländer in die Ghettos?

Rede doch endlich mal Klartext anstatt Dich hinter dem kleinen Akif zu verstecken. Du traust Dich ja doch nicht. Aber nicht, weil man es Dir verbietet, sondern weil Du keine Argumente hast. Nicht eines, Du armes braunes Würstchen.

Strohmann. Nur weil Achim zu dämlich ist, sich vernünftig auszudrücken, heißt nicht, dass die von ihm beschriebene Grundproblematik nicht existiert.

1. Genderwahn. Ja, Frauen sind die großartigeren, schöneren, lieberen Wesen. Und ja, heutzutage ist jeder normal denkende Mensch für gleichberechtigung, für Frauen in Führungsetagen mit gleichem Lohn und die ganze Scheiße. Ja, meine sehr von mir geschätzte Chefin ist wie die meisten Chefinnen eine Frau. Aber: Die Gleichberechtigung ist längst da. Frauenquoten, gendergerechte Sprache und ähnlicher Irrsinn sind ein gesellschaftsspaltendes, männerzurückdrängendes Übel.

2. Ja, es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn Einwanderekinder aus bildungsfernen Schichten sich einbilden, sich hier alles erlauben zu können, und nein, nur weil die hier geboren sind und einen deutschen Pass haben sind sie, wenn sie deutsche Gesetze nicht respektieren und die deutsche Sprache nicht sprechen, keine Deutschen..

3. Es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn sich der Islam, den man durchaus zurecht als Krebsgeschwür bezeichnen kann, immer weiter ausbreitet.

4. Ja, es ist eine Bedrohung unserer sozialen Sicherheit, wenn sich osteuropäisches Prekariat in unseren Großstädten und unserem sozialsystem breit macht.

5. Ja, der Moloch Brüssel ist eine Elementarbedrohung unserer nationalen Souveränität.

6. Ja, es ist eine Bedrohung der Meinungsfreiheit, wenn man 1-5 nicht - wenn auch in gesetzteren Worten als ich hier tue, äußern darf ohne von Leuten wie Kival oder Tarvoc dumm angepöbelt zu werden oder niedergebrüllt zu werden.

7. Und angesichts dessen ist es nur angenehm, wenn jemand wie Princci dem deutschen linksgrünen Wohlstandsdemokraten mit dem blanken Arsch ins Gesicht springt und inmitten der gutmenschensäuselei einen schönen braunen Haufen setzt. Und das er selbt ein Türke ist, macht das ganze nur lustiger. Und so lange man 1-5 in den Medien ohne ausgegrenzt zu werden nicht äußern darf, muss man sich nicht über AFD-Zuwächse und Sarrazin und Princci in den Bestsellerlisten wundern.

(Wie konnte ich die Berufsschwuchteln vergessen? Naja, die gibts auch noch.)


Den Versuch, mit Argumenten etwas gegen die linksgrüne Ersatzreligion erreichen zu wollen, habe ich längst aufgegeben. Ich glaube nicht - ich würde mich da aber gern eines Besseren belehren lassen - dass du mit deinen 6 Punkten hier eine Diskussion anstoßen wirst. Du wirst vielleicht angepöpelt werden oder man versucht dir eventuell noch eine rein "scholastische Metadiskussion" aufzuzwingen.
Du kannst einfach nicht mit Gläubigen über ihren Glauben diskutieren.
Was Princci da gemacht hat, ist tatsächlich eine adäquate Antwort und an dem Gegacker über die meist ungelesenen Bücher kann man deren Wirkung ermessen.

Die Rezension eines linksgrünen Gurus reicht aus und man kann sich die eigene Meinungsbildung über die Bücher ersparen. So ist das bei Gläubigen aller Couleur:"Dann wird einem ja schon beim bloßen Anblick der Bücher übel" - aber nur wenn man richtig glaubt, was der Guru gesagt hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9984
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#1917277) Verfasst am: 22.04.2014, 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... einen schönen braunen Haufen setzt ...

Passend beschrieben. Vor allem braun, ja.

Etwas als rassistisch/nazistisch/faschistisch zu kennzeichnen, reicht zur Widerlegung dessen nicht einmal aus, wenn die Kennzeichnung berechtigt ist. Im übrigen reichen Holzkämme einem Gentleman völlig aus.


tja, vielleicht brauchst du den bald nicht mehr:

Zitat:
Dabei sind europäische Männer deutlich stärker vom erblichen Haarverlust betroffen als afrikanische oder asiatische: Knapp 80 Prozent erben die Glatze von ihrem Vater. Bei den Afrikanern sind es nur 25 Prozent, bei den Asiaten sogar nur 15.

wissen.de


Zitat:
Flirt-Bremse Haarausfall

http://www.a-haargenau.de
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38719
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1917288) Verfasst am: 22.04.2014, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... einen schönen braunen Haufen setzt ...

Passend beschrieben. Vor allem braun, ja.

Etwas als rassistisch/nazistisch/faschistisch zu kennzeichnen, reicht zur Widerlegung dessen nicht einmal aus, wenn die Kennzeichnung berechtigt ist. Im übrigen reichen Holzkämme einem Gentleman völlig aus.



Es reicht uebrigens auch nicht zur Widerlegung von Kritik aus, wenn man feststellt, dass sie die Kennzeichnung rassistisch/nazistisch/faschistisch verwendet.

Das sind halt mal Kategorien, die man zur Einordnung von politischen Standpunkten verwenden kann, diese Einordnung reicht alleine allerdings natuerlich nicht aus, sondern da muss schon begruendet werden, weshalb die betreffenden Ansichten in diese Kategorien eingeordnet werden.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1917308) Verfasst am: 23.04.2014, 07:00    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
2. Ja, es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn Einwanderekinder aus bildungsfernen Schichten sich einbilden, sich hier alles erlauben zu können, und nein, nur weil die hier geboren sind und einen deutschen Pass haben sind sie, wenn sie deutsche Gesetze nicht respektieren und die deutsche Sprache nicht sprechen, keine Deutschen..

Ich greife mal diesen Punkt heraus, um aufzuzeigen, was ich an Pirinccis Buch problematisch finde. Nämlich, daß er den Sachverhalt, den du herausgeschält hast, unter einem ganzen Haufen Mist vergräbt.

So ist es m.E. paranoider Blödsinn, daß es einen "Genozid" an der jungen, männlichen deutschen Bevölkerung gibt. Kann man eigentlich nicht ernst nehmen. Wahr indessen ist, daß Gewalt von Migrantionshintergründlern gegen Deutsche von den Medien vollkommen anders dargestellt und beurteilt wird (sofern sie sich nicht gänzlich totschweigen läßt), als es im ungekehrten Fall getan würde. Aber die Darstellung Pirinccis macht es den Leuten eben nicht besonders schwer, das im Ganzen als Quatsch zurückzuweisen.

Insgesamt erscheint es mir jedoch offensichtlich, daß Pirincci nicht gegen Zuwanderer oder Ausländer schreibt, sondern gegen Zustände die solche und links/grüne Politiker, die sie ermöglichen. In der Bewertung, daß das eine Bedrohung der Gesellschaft ist, stimme ich völlig überein.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1917316) Verfasst am: 23.04.2014, 07:54    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
@ Achim und Kramer

Im Forum sollte ein respektvoller Umgangston gewahrt werden. Bleibt bitte bei einem sachlichen Diskussionsstil bzw. kehrt zu einem solchen zurück!


Kannst du mal ein paar zitate von mir bringen, die mir diese Verwarnung eingebracht haben?
Ich möchte ja daraus lernen.


Zuletzt bearbeitet von achim01 am 23.04.2014, 08:08, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23087

Beitrag(#1917318) Verfasst am: 23.04.2014, 07:59    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
Ich möchte ja daraus lernen.


Der ist gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1917319) Verfasst am: 23.04.2014, 08:04    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... einen schönen braunen Haufen setzt ...

Passend beschrieben. Vor allem braun, ja.

Etwas als rassistisch/nazistisch/faschistisch zu kennzeichnen, reicht zur Widerlegung dessen nicht einmal aus, wenn die Kennzeichnung berechtigt ist. Im übrigen reichen Holzkämme einem Gentleman völlig aus.



Es reicht uebrigens auch nicht zur Widerlegung von Kritik aus, wenn man feststellt, dass sie die Kennzeichnung rassistisch/nazistisch/faschistisch verwendet.

Wenn sich die "Kritik" auf diese Kennzeichnungen beschränkt, reicht das sehr wohl.

Dass ist doch gerade das kennzeichnende Wesenmerkmal des Gutmenschentums. Thesen werden nicht argumentativ widerlegt, sondern durch Einordnung in Kategorien, die allgemein als unappetitlich anerkannt sind: Sazzazin hat Unrecht, weil er ein Rassist ist. Beweis: Rassisten haben immer Unrecht.

Man kann dieses Muster hier überall und immer wieder im Forum nachweisen. Man muss nur einen der üblichen Verdächtigen um eine kurze präzise Skizzierung seiner eigenen Position zu z.B. einer von Samsons Thesen 1-5 bitten. Unter Garantie bekommt man alles mögliche, nur keine kurze, präzise Skizzierung der eigenen Position. Meistens ist es eine herablassende Variante von "ich muss nicht" oder "ich hab schon". Auffällig ist dabei immer, dass der Gutmensch mehr Schreibarbeit darauf verwendet zu begründen, warum er hier und jetzt nicht Stellung bezieht, als es wäre, hier und jetzt Stellung zu beziehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1917322) Verfasst am: 23.04.2014, 08:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
2. Ja, es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn Einwanderekinder aus bildungsfernen Schichten sich einbilden, sich hier alles erlauben zu können, und nein, nur weil die hier geboren sind und einen deutschen Pass haben sind sie, wenn sie deutsche Gesetze nicht respektieren und die deutsche Sprache nicht sprechen, keine Deutschen..

Ich greife mal diesen Punkt heraus, um aufzuzeigen, was ich an Pirinccis Buch problematisch finde. Nämlich, daß er den Sachverhalt, den du herausgeschält hast, unter einem ganzen Haufen Mist vergräbt.

So ist es m.E. paranoider Blödsinn, daß es einen "Genozid" an der jungen, männlichen deutschen Bevölkerung gibt. Kann man eigentlich nicht ernst nehmen. Wahr indessen ist, daß Gewalt von Migrantionshintergründlern gegen Deutsche von den Medien vollkommen anders dargestellt und beurteilt wird (sofern sie sich nicht gänzlich totschweigen läßt), als es im ungekehrten Fall getan würde. Aber die Darstellung Pirinccis macht es den Leuten eben nicht besonders schwer, das im Ganzen als Quatsch zurückzuweisen.

Insgesamt erscheint es mir jedoch offensichtlich, daß Pirincci nicht gegen Zuwanderer oder Ausländer schreibt, sondern gegen Zustände die solche und links/grüne Politiker, die sie ermöglichen. In der Bewertung, daß das eine Bedrohung der Gesellschaft ist, stimme ich völlig überein.


Abgesehen vom Sachverhalt, den Pirincci anspricht, ist der Begriff Genozid stark übertrieben. Ich würde hier vielmmehr archaisches Verhalten dieser "Migrationshintergründler" vermuten.
Eine archaische Eroberung erfolgte meist nach dem Muster: Alle männlichen Angehörigen der zu erobernden Fremden töten, die Frauen verschleppen oder vergewaltigen. Insofern gesehen war dieses archaische Verhalten schon einem "Genozid" sehr nahe.
Wer Deutschland abschaffen will, dem kann es ja nur recht sein, aber Pirincci liebt Deutschland und da ist es ihm halt nicht egal, was der Multikultiwahnsinn anrichtet und dafür findet er schon deftige Worte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1917323) Verfasst am: 23.04.2014, 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... einen schönen braunen Haufen setzt ...

Passend beschrieben. Vor allem braun, ja.

Etwas als rassistisch/nazistisch/faschistisch zu kennzeichnen, reicht zur Widerlegung dessen nicht einmal aus, wenn die Kennzeichnung berechtigt ist. Im übrigen reichen Holzkämme einem Gentleman völlig aus.



Es reicht uebrigens auch nicht zur Widerlegung von Kritik aus, wenn man feststellt, dass sie die Kennzeichnung rassistisch/nazistisch/faschistisch verwendet.

Wenn sich die "Kritik" auf diese Kennzeichnungen beschränkt, reicht das sehr wohl.

Dass ist doch gerade das kennzeichnende Wesenmerkmal des Gutmenschentums. Thesen werden nicht argumentativ widerlegt, sondern durch Einordnung in Kategorien, die allgemein als unappetitlich anerkannt sind: Sazzazin hat Unrecht, weil er ein Rassist ist. Beweis: Rassisten haben immer Unrecht.

Man kann dieses Muster hier überall und immer wieder im Forum nachweisen. Man muss nur einen der üblichen Verdächtigen um eine kurze präzise Skizzierung seiner eigenen Position zu z.B. einer von Samsons Thesen 1-5 bitten. Unter Garantie bekommt man alles mögliche, nur keine kurze, präzise Skizzierung der eigenen Position. Meistens ist es eine herablassende Variante von "ich muss nicht" oder "ich hab schon". Auffällig ist dabei immer, dass der Gutmensch mehr Schreibarbeit darauf verwendet zu begründen, warum er hier und jetzt nicht Stellung bezieht, als es wäre, hier und jetzt Stellung zu beziehen.


Das sollte uns aber nicht davon abhalten, jenseits dieser Muster und Unterstellungen, trotzdem über die Sachfragen ideologiefrei zu diskutieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1917326) Verfasst am: 23.04.2014, 08:25    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:


Dass ist doch gerade das kennzeichnende Wesenmerkmal des Gutmenschentums. Thesen werden nicht argumentativ widerlegt, sondern durch Einordnung in Kategorien, die allgemein als unappetitlich anerkannt sind: Sazzazin hat Unrecht, weil er ein Rassist ist. Beweis: Rassisten haben immer Unrecht.



Das ist eine moderne Form der "Entmenschlichung". Der Anderdenkende wird als Nazi, als Rassist, als "braunes Würstchen" als Hasser (von was auch immer) entmenschlicht, da ja Nazis usw. keine Menschen mehr sind. Jetzt ist es nur noch eine Frage der Art und Weise, wie man den Andersdenkenden vernichtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21315
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1917332) Verfasst am: 23.04.2014, 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

1. Genderwahn. Ja, Frauen sind die großartigeren, schöneren, lieberen Wesen. Und ja, heutzutage ist jeder normal denkende Mensch für gleichberechtigung, für Frauen in Führungsetagen mit gleichem Lohn und die ganze Scheiße. Ja, meine sehr von mir geschätzte Chefin ist wie die meisten Chefinnen eine Frau. Aber: Die Gleichberechtigung ist längst da. Frauenquoten, gendergerechte Sprache und ähnlicher Irrsinn sind ein gesellschaftsspaltendes, männerzurückdrängendes Übel.


Wenn Frauen für gleiche Arbeit bei gleicher Arbeit immer noch weniger verdienen, dann ist die Gleichberechtigung noch nicht da.

Samson83 hat folgendes geschrieben:

2. Ja, es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn Einwanderekinder aus bildungsfernen Schichten sich einbilden, sich hier alles erlauben zu können, und nein, nur weil die hier geboren sind und einen deutschen Pass haben sind sie, wenn sie deutsche Gesetze nicht respektieren und die deutsche Sprache nicht sprechen, keine Deutschen..


Das trifft ebenfalls auf Nicht-Einwandererkinder zu, und auch auf Nicht-Migrationshintergründler.
(ich unterscheide zwischen Einwanderer und Person mit Migrationshintergrund).

Samson83 hat folgendes geschrieben:

3. Es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn sich der Islam, den man durchaus zurecht als Krebsgeschwür bezeichnen kann, immer weiter ausbreitet.


Eine größere Bedrohung finde ich allerdings die Seite, anderen Menschen ihre Rechte zu verwehren!

Samson83 hat folgendes geschrieben:

4. Ja, es ist eine Bedrohung unserer sozialen Sicherheit, wenn sich osteuropäisches Prekariat in unseren Großstädten und unserem sozialsystem breit macht.


Es ist ein Irrglaube, wenn man meint, eine definierte Gruppe von Menschen würden gerne zum Nichtstun verdammt sein und von Stütze leben wollen.

Samson83 hat folgendes geschrieben:

5. Ja, der Moloch Brüssel ist eine Elementarbedrohung unserer nationalen Souveränität.


Das kann man so oder auch anders sehen. Ich sehe es anders. Schulterzucken

Samson83 hat folgendes geschrieben:

6. Ja, es ist eine Bedrohung der Meinungsfreiheit, wenn man 1-5 nicht - wenn auch in gesetzteren Worten als ich hier tue, äußern darf ohne von Leuten wie Kival oder Tarvoc dumm angepöbelt zu werden oder niedergebrüllt zu werden.


Nö. Das klingt nun wirklich nach Sarrazin. Bedrohung der Meinungsfreiheit wäre es, wenn man dir hier verbieten würde so etwas zu schreiben, deine Kommentare löschen und dich sperren.
Gegenwind ist keien Bedrohung der Meinungsfreiheit, sondern im Gegenteil die Auswirkung derselbigen.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21315
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1917335) Verfasst am: 23.04.2014, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:

Eine archaische Eroberung erfolgte meist nach dem Muster: Alle männlichen Angehörigen der zu erobernden Fremden töten, die Frauen verschleppen oder vergewaltigen.


Kurze Zwischenfrage:

Wann und wo wurde so etwas gemacht?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1917336) Verfasst am: 23.04.2014, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Samson83 hat folgendes geschrieben:

3. Es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn sich der Islam, den man durchaus zurecht als Krebsgeschwür bezeichnen kann, immer weiter ausbreitet.


Eine größere Bedrohung finde ich allerdings die Seite, anderen Menschen ihre Rechte zu verwehren!

Aber genau das tut doch der Islam! Guck dir Saudi-Arabien an. Das islamischte Land der Welt und gleichzeitig das unfreiste Land der Welt. Hältst du das für Zufall?
Es ist ein Irrtum zu glauben wir hätten hier einen anderen Islam. Wir haben nur weniger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21315
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1917338) Verfasst am: 23.04.2014, 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Samson83 hat folgendes geschrieben:

3. Es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn sich der Islam, den man durchaus zurecht als Krebsgeschwür bezeichnen kann, immer weiter ausbreitet.


Eine größere Bedrohung finde ich allerdings die Seite, anderen Menschen ihre Rechte zu verwehren!

Aber genau das tut doch der Islam! Guck dir Saudi-Arabien an. Das islamischte Land der Welt und gleichzeitig das unfreiste Land der Welt. Hältst du das für Zufall?
Es ist ein Irrtum zu glauben wir hätten hier einen anderen Islam. Wir haben nur weniger.


Solange der Islam....
nein
Solange die Moslems hier im Land die Rechte achten, kann man ihnen kaum die "Ausbreitung" oder ihren Glauben verbieten
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21315
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1917339) Verfasst am: 23.04.2014, 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Samson83 hat folgendes geschrieben:

3. Es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn sich der Islam, den man durchaus zurecht als Krebsgeschwür bezeichnen kann, immer weiter ausbreitet.


Eine größere Bedrohung finde ich allerdings die Seite, anderen Menschen ihre Rechte zu verwehren!

Aber genau das tut doch der Islam! Guck dir Saudi-Arabien an. Das islamischte Land der Welt und gleichzeitig das unfreiste Land der Welt. Hältst du das für Zufall?
Es ist ein Irrtum zu glauben wir hätten hier einen anderen Islam. Wir haben nur weniger.


Und zu Saudi-Arabien hatten wir es doch schon oder nicht?

Wenn du keine unterschiedlichen Strömungen im Islam anerkennst, wie soll man denn dann mit dir darüber diskutieren?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1917347) Verfasst am: 23.04.2014, 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Samson83 hat folgendes geschrieben:

3. Es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn sich der Islam, den man durchaus zurecht als Krebsgeschwür bezeichnen kann, immer weiter ausbreitet.


Eine größere Bedrohung finde ich allerdings die Seite, anderen Menschen ihre Rechte zu verwehren!

Aber genau das tut doch der Islam! Guck dir Saudi-Arabien an. Das islamischte Land der Welt und gleichzeitig das unfreiste Land der Welt. Hältst du das für Zufall?
Es ist ein Irrtum zu glauben wir hätten hier einen anderen Islam. Wir haben nur weniger.


Solange der Islam....
nein
Solange die Moslems hier im Land die Rechte achten, kann man ihnen kaum die "Ausbreitung" oder ihren Glauben verbieten

Niemand sprach von Moslems, die sind nur Opfer. Das Krebsgeschwür ist der Islam. Ich sehe es aus Aufgabe einer freiheitsliebenden Gesellschaft, alle in ihr lebenden Menschen vor solchen menschenverachtenden Ideologien zu beschützen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1917350) Verfasst am: 23.04.2014, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wenn du keine unterschiedlichen Strömungen im Islam anerkennst, wie soll man denn dann mit dir darüber diskutieren?

Du könntest mir erläutern, was an den angeblichen Strömungen inhaltlich anders ist.
Ich sehe nämlich nur Unterschiede in der Intensität.

Um ein Beispiel zu nennen: Homosexualität. Welche verschiedenen theologischen Ansichten hat denn der Islam dazu?
Welche islamische Strömung tritt für die Homoehe ein?
Genau. Keine. Unterschiede gibt es nur in der Umsetzung. Hinrichtung, andere Bestrafung oder Duldung. Diese Unterschiede haben aber ausschließlich politische Gründe. Wo man in der Minderheit ist, muss man halt Kompromisse machen. Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21315
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1917352) Verfasst am: 23.04.2014, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wenn du keine unterschiedlichen Strömungen im Islam anerkennst, wie soll man denn dann mit dir darüber diskutieren?

Du könntest mir erläutern, was an den angeblichen Strömungen inhaltlich anders ist.
Ich sehe nämlich nur Unterschiede in der Intensität.


Inhaltlich anders?
Naja, was man eben aus seinen heiligen Schriften als "zu befolgend" ansieht und was nicht.

Das was du eben als Intensität bezeichnest, sind die Unterschiede der Strömungen, unter anderem.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21315
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1917353) Verfasst am: 23.04.2014, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Samson83 hat folgendes geschrieben:

3. Es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn sich der Islam, den man durchaus zurecht als Krebsgeschwür bezeichnen kann, immer weiter ausbreitet.


Eine größere Bedrohung finde ich allerdings die Seite, anderen Menschen ihre Rechte zu verwehren!

Aber genau das tut doch der Islam! Guck dir Saudi-Arabien an. Das islamischte Land der Welt und gleichzeitig das unfreiste Land der Welt. Hältst du das für Zufall?
Es ist ein Irrtum zu glauben wir hätten hier einen anderen Islam. Wir haben nur weniger.


Solange der Islam....
nein
Solange die Moslems hier im Land die Rechte achten, kann man ihnen kaum die "Ausbreitung" oder ihren Glauben verbieten

Niemand sprach von Moslems, die sind nur Opfer. Das Krebsgeschwür ist der Islam. Ich sehe es aus Aufgabe einer freiheitsliebenden Gesellschaft, alle in ihr lebenden Menschen vor solchen menschenverachtenden Ideologien zu beschützen.


Du entmündigst dadurch aber die Menschen in der Gesellschaft.
Zudem sehe ich nicht, wie man diese Aufgabe erledigen soll, ohne selbst das Gegenteil von freiheitsliebend zu werden
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17 ... 19, 20, 21  Weiter
Seite 16 von 21

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group