Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neues zum Kopftuch...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32, 33  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34397
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2127033) Verfasst am: 07.03.2018, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat ein Kopftuchverbot für Rechtsrefendarinnen für wirksam erklärt. Damit bleiben weltanschauliche Symbole in Gerichtssälen tabu.



http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/kopftuchstreit-bayern-urteil-referendare-jura-verwaltungsgericht


So wie Kruzifixen an der Wand? Verwundert
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23052

Beitrag(#2127034) Verfasst am: 07.03.2018, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat ein Kopftuchverbot für Rechtsrefendarinnen für wirksam erklärt. Damit bleiben weltanschauliche Symbole in Gerichtssälen tabu.



http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/kopftuchstreit-bayern-urteil-referendare-jura-verwaltungsgericht


So wie Kruzifixen an der Wand? Verwundert


Keine Ahnung.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 2001

Beitrag(#2127035) Verfasst am: 07.03.2018, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Das wird ein Problem für den islamischen Religionsunterricht. Wenn man den einführen will und dafür in Deutschland Lehrer ausbildet, um fundamentalistischen Strömungen und den Einfluß der Ditib einzudämmen, werden gerade die problematischen Muslime die Religionslehrerin nicht akzeptieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4773

Beitrag(#2127036) Verfasst am: 07.03.2018, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Das Christentum gehoert nunmal zu Deutschland, speziell zu Bayern, der Islam nicht.
Ausserdem spricht ein Kruzifix keine Urteile.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 2001

Beitrag(#2127037) Verfasst am: 07.03.2018, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du das Kruzifix zur Folklore erklärst, hast Du Recht, DonMartin. So ist es aber nicht gemeint. Da begreife ich die Bischöfe, die die Kreuze im öffentlichen Raum wegen der Religionsfreiheit, die sie langfristig schließlich brauchen, nur mit begrenzten Schaum verteidigen, wenn überhaupt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38497
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2127043) Verfasst am: 07.03.2018, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Das Christentum gehoert nunmal zu Deutschland, speziell zu Bayern, der Islam nicht.
Ausserdem spricht ein Kruzifix keine Urteile.



Noe! Sowohl der Islam als auch das Christentum gehören zu Deutschland und das Judentum und der Atheismus uebrigens auch.

Warum? Weil sowohl Moslems als auch Christen als auch Juden und Atheisten in signifikanter Zahl dauerhaft in Deutschland leben. Get used to it!
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22880
Wohnort: München

Beitrag(#2127049) Verfasst am: 07.03.2018, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Das Christentum gehoert nunmal zu Deutschland, speziell zu Bayern, der Islam nicht.
Ausserdem spricht ein Kruzifix keine Urteile.



Noe! Sowohl der Islam als auch das Christentum gehören zu Deutschland und das Judentum und der Atheismus uebrigens auch.

Warum? Weil sowohl Moslems als auch Christen als auch Juden und Atheisten in signifikanter Zahl dauerhaft in Deutschland leben. Get used to it!


Der Nationalsozialismus, der Omnivorismus, der Veganismus, der Orgasmus und der Zynismus gehören auch zu Deutschland. Nicht zu vergessen der Apfelmus.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9955

Beitrag(#2127057) Verfasst am: 07.03.2018, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Das Christentum gehoert nunmal zu Deutschland, speziell zu Bayern, der Islam nicht.

Realitätsfremde Christenpropaganda.

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ausserdem spricht ein Kruzifix keine Urteile.

Wer hätte das gedacht, Kruzitürken Lachen
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28758

Beitrag(#2127069) Verfasst am: 08.03.2018, 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Das Christentum gehoert nunmal zu Deutschland, speziell zu Bayern, der Islam nicht.


Meinst Du Gotteszell oder Pfaffenhofen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14491
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2127074) Verfasst am: 08.03.2018, 01:25    Titel: Antworten mit Zitat

Eh wissen: Es ist ja auch unter der Ägide des explizit vor sich hergetragenen Christentums ganz fürchterliches Unrecht gesprochen und begangen worden. Es ist also kein "Garant" dafür, daß dort ein gerechtes oder vielleicht auch ein bißchen milderes Urteil gesprochen wird als der Betreffende es möglicherweise "verdient".

Da ist ja jetzt Zweierlei: Müßte nicht ein weltanschaulich neutraler Staat auch das Kruzifix abhängen? Andererseits: Gestehen wir zu, daß ein Richter, auch wenn ein Kruzifix im Saal hängt, nicht nach den Maßstäben der Bibel, sondern nach den Gesetzen des Staates arbeitet -- warum können wir dann nicht auch zugestehen, daß auch eine muslimische Juristin, die ein Kopftuch trägt, es hinbekommt, nach diesen Gesetzen zu arbeiten? Es paßt irgendwo nicht zusammen, wenn einerseits gefordert wird, weltanschaulich neutral zu sein, in der Praxis aber dennoch eine bestimmte Weltanschauung bevorrechtigt wird, daß ihr Symbol dann wieder gezeigt werden darf oder sogar soll Am Kopf kratzen.

(Oder wenn es andererseits dem Richter trotzdem immer noch verboten ist, während der Verhandlung etwa ein um den Hals hängendes Bischofskreuz rausbaumeln zu lassen, wäre es dann aber andererseits in Ordnung, wenn man ein islamisches Symbol neben das Kruzifix hinge?)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Diligentia
wúxìng



Anmeldungsdatum: 31.12.2017
Beiträge: 205

Beitrag(#2127077) Verfasst am: 08.03.2018, 02:16    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Das Christentum gehoert nunmal zu Deutschland, ...
*
Richtig! ... genauso wie der Schwulen- und Juden-Hass, den das Christentum über Jahrhunderte in die Köpfe ihrer Schafe gepredigt hat, damit 'unsere' Nazis sich auf ein einverständiges Volk verlassen konnten, um ihre Schwulen- und Judenvernichtung - auf gute 'deutsche' Manier - durchzuexerzieren.

Denn:
Zitat:
"Wer nicht will, dass unser Christentum … verloren geht, der muss Front machen gegen den, der uns unser Christentum raubt. ..."
(Adolf Hitler)
**
Zitat-Quelle: Rainer Bucher; Hitlers Theologie; Echter Verlag 2008; S. 51



Pillepalle Pillepalle Pillepalle



* Ironie: on
** Ironie: off
_________________
|
Meine posts ≠ zwangsläufigem Allgemeingültigkeits-Anspruch
Namensnennung bei Zitaten= © geschuldet + ≠ Personenkult Zitierter

Auch wenn 50 Millionen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Nur weil Descartes einst imstand' war zu denken,
heißt das noch lang' nicht, dass DU bist.

Lisa Eckhart


Zuletzt bearbeitet von Diligentia am 08.03.2018, 04:45, insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38497
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2127081) Verfasst am: 08.03.2018, 02:54    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Das Christentum gehoert nunmal zu Deutschland, speziell zu Bayern, der Islam nicht.
Ausserdem spricht ein Kruzifix keine Urteile.



Noe! Sowohl der Islam als auch das Christentum gehören zu Deutschland und das Judentum und der Atheismus uebrigens auch.

Warum? Weil sowohl Moslems als auch Christen als auch Juden und Atheisten in signifikanter Zahl dauerhaft in Deutschland leben. Get used to it!


Der Nationalsozialismus, der Omnivorismus, der Veganismus, der Orgasmus und der Zynismus gehören auch zu Deutschland. Nicht zu vergessen der Apfelmus.



Du hast den Feminismus vergessen. Geschockt
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 771

Beitrag(#2127087) Verfasst am: 08.03.2018, 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Eh wissen: Es ist ja auch unter der Ägide des explizit vor sich hergetragenen Christentums ganz fürchterliches Unrecht gesprochen und begangen worden. Es ist also kein "Garant" dafür, daß dort ein gerechtes oder vielleicht auch ein bißchen milderes Urteil gesprochen wird als der Betreffende es möglicherweise "verdient".

Da ist ja jetzt Zweierlei: Müßte nicht ein weltanschaulich neutraler Staat auch das Kruzifix abhängen? Andererseits: Gestehen wir zu, daß ein Richter, auch wenn ein Kruzifix im Saal hängt, nicht nach den Maßstäben der Bibel, sondern nach den Gesetzen des Staates arbeitet -- warum können wir dann nicht auch zugestehen, daß auch eine muslimische Juristin, die ein Kopftuch trägt, es hinbekommt, nach diesen Gesetzen zu arbeiten? Es paßt irgendwo nicht zusammen, wenn einerseits gefordert wird, weltanschaulich neutral zu sein, in der Praxis aber dennoch eine bestimmte Weltanschauung bevorrechtigt wird, daß ihr Symbol dann wieder gezeigt werden darf oder sogar soll Am Kopf kratzen.

(Oder wenn es andererseits dem Richter trotzdem immer noch verboten ist, während der Verhandlung etwa ein um den Hals hängendes Bischofskreuz rausbaumeln zu lassen, wäre es dann aber andererseits in Ordnung, wenn man ein islamisches Symbol neben das Kruzifix hinge?)


Anders

Das kleine Kruzifix im Raum zeigt eine Verbindung zu einem gesellschaftlichen kulturellen Hintergrund. In dem der Urteilende eingebunden sein kann. Die geltenden Gesetze gehen seiner Eingebundenheit vor. Es hat die Persönlichkeit sich jeder Symbolik zu enthalten.

Das Kopftuch ist Zeichen einer persönlichen kulturellen Einbindung. Das geht dem Urteilenden als Zeichen voran. Die geltenden Gesetze geht der Eingebundenheit vor. Da der Urteilende sich einer persönlichen Symbolik nicht entledigt, ergeben sich Konflikte im Verständnis zwischen dem Urteilenden und zu Beurteilenden. Diese können von vornherein ausgeräumt werden, wenn der Urteilende auf persönliche Symbolik verzichtet.

Könnte die intelligentere Lösung vielen Ungenachs sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2127101) Verfasst am: 08.03.2018, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Es hat die Persönlichkeit sich jeder Symbolik zu enthalten


Was? Das Kruzifix? Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34397
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2127113) Verfasst am: 08.03.2018, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Schon erschreckend, was für Leute studieren.

https://fowid.de/meldung/akzeptanz-evolution-verschiedener-lehramtsstudierendengruppen-deutschland-und-tuerkei

Ein Grund mehr, die Kopftuchgeschwader nicht nur von der Justiz, sondern auch von den Schulen fernzuhalten.


Viel erschreckender finde ich, in betracht diese Zahlen:


Gödelchen hat folgendes geschrieben:

Das kleine Kruzifix im Raum zeigt eine Verbindung zu einem gesellschaftlichen kulturellen Hintergrund. In dem der Urteilende eingebunden sein kann.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1625
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2127115) Verfasst am: 08.03.2018, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne viele sogenannte Christen, die brav ihre Kirchensteuern zahlen, nur weil sie sich dadurch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhoffen. (Medizinisches Personal, Erziehung, Kinderbetreuung usw.) in so fern ist die Zahl der realen Christen viel geringer als die Grafik es zeigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34397
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2127118) Verfasst am: 08.03.2018, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Ich kenne viele sogenannte Christen, die brav ihre Kirchensteuern zahlen, nur weil sie sich dadurch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhoffen. (Medizinisches Personal, Erziehung, Kinderbetreuung usw.) in so fern ist die Zahl der realen Christen viel geringer als die Grafik es zeigt.

Nicht nur das, wenn man da noch die "Folklorechristen" (Heiraten in der Kirche ist doch sooo schön) abzieht, bleiben vielleicht noch 20% übrig.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Diligentia
wúxìng



Anmeldungsdatum: 31.12.2017
Beiträge: 205

Beitrag(#2127120) Verfasst am: 08.03.2018, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

(Nachfolgender Text ist zwar schon etwas älter und eher satirisch gemeint, aber prinzipiell dürfte die Rechnung stimmen)


Katholiken schaffen die 5%-Hürde nicht!

Ein Rechenexempel


Einwohnerzahl der BRD gesamt (rd.): 81.000.000 Personen

Davon sind:
34,6 % Konfessionsfreie = 28.026.000 Personen
29,7 % Katholiken = 24.057.000 Personen
29,6 % Protestanten = 23.976.000 Personen
4,4 % Muslime = 3.564.000 Personen
1,7 % andere Rel. = 1.377.000 Personen


In jedem Verein werden bekanntermaßen Desinteressierte, sogen. „Kartei-Leichen“ mitgeschleppt. Bei den Kirchen nennt man die „Tauf-“, bzw. „Papier-Christen“. Also mach ich mich mal auf die Suche nach denen. Die 24.057.000 Katholiken (29,7% der BRD) lassen sich offenkundig auch differenzieren und teilen sich wie folgt in verschiedene „Fraktionen“ auf, denen der Schalk in meinem Nacken, ganz unkatholisch, Phantasienamen verpasst hat:


1. Die „DISTANZLER“:
Das sind die Katholiken, die zwar vermutl. christl. gläubig sind, sich aber von der kath. Kirche distanzieren. Sie machen 32 % aller Katholiken aus, also 7.698.240 Personen.


2. Die „VERWEIGERER“:
Hier finden sich diejenigen, die sich angeblich mit der Kirche verbunden fühlen, ihr aber den gebotenen Gehorsam verweigern und ihr gegenüber eine kritische Einstellung haben. Sie machen 37 % aller Katholiken aus, also 8.901.090 Personen.


3. Die „WACKELKANDIDATEN“:
Das sind Katholiken, die sich ihres Glaubens nicht sicher sind. Sie sind nicht von ihrem Glauben, bzw. von dem Glauben der kath. Kirche überzeugt. Erstaunlicherweise sind das nur 5 % aller Katholiken, also 1.202.850 Personen. Ich hätte mehr vermutet.


4. Die „SCHERZKEKSE“:

Diese, für mich die wirklich amüsanteste, regelrecht kabarettreife Fraktion, teilt sich in folgende zwei Gruppen.

a) Die „Blindgänger“:
Sie gaben tatsächlich an, dass sie überhaupt nicht (!!!) religiös sind (häää?!?).
Sie machen 6% aller Katholiken aus, also immerhin 1.443.420 Personen.

b) Die „Etiketten-Schwindler“:
Diese gaben zu Protokoll, dass sie zwar religiös seien, aber eben NICHT christlich! (Der Antichrist im kath. Schafspelz? … oder doch nur die Flöhe im vatikanischen Hermelin? – wer weiß?!?). Sie schaffen es tatsächlich auf 3% aller Katholiken, also 721.710 Personen.


Aber immer noch nicht, hab ich diejenigen gefunden, auf die sich die kath. Amtskirche beruft.
Hier mal eine Zwischenbilanz:

32 % Distanzler
37 % Verweigerer
5 % Wackelkandidaten
6 % Blindgänger
3 % Etiketten-Schwindler
______________________
= 83 %

Also: 83 (!!!) % aller kirchensteuerzahlenden Mitglieder der jüdischen Sekte „Kath. Christen“ sind also nicht gläubig bzw. religiös im Sinne ihrer eigenen Organisation. Bleiben also noch 17 % um die Hundert voll zu machen. Und siehe da, hier werde ich fündig, die letzte Fraktion bringt’s:

Die „BLAUÄUGIGEN SCHAFE“

Sie bezeichnen sich als gläubig und kirchennah und bringen es auf sage und schreibe 17 %, bzw. 4.089.690 Personen.

Bezogen auf die BRD-Gesamtbevölkerung ist das ein Anteil von „gigantischen“: 5,049 %

Und auf diese 5,049 % - und zwar NUR auf diese - haben die Lobbyisten der kath. Kirche das Recht sich zu berufen.




Epilog

Also doch noch die 5%-Hürde geschafft?!?

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht, denn: Die Zahlen mit denen ich jongliert habe, stammen aus dem Jahr 2010 (resp. die zugrunde liegende Allensbach-Umfrage aus Okt./Nov. 2009). Und zu diesem Zeitpunkt war das Ausmaß des Kindsmissbrauchs-Skandals innerhalb der kath. Kirche öffentlich noch gar nicht bekannt. [Die Zahlen haben sich ja - s.o. vrolijkes geposteter Grafik - tatsächlich schon sehr verändert; mit negativer Tendenz für die christl. Konfessionen.]

Was dann noch von den 5,049 % glaubhafter Mitglieder der röm.-kath. Kirche übrig bleibt, kann sich jeder selbst ausrechnen.



Quellen:
www.kirchensteuer.de
http://www.fr-online.de/politik/allensbach-umfrage-glaeubige-distanzieren-sich-von-der-kirche,1472596,4478648.html
_________________
|
Meine posts ≠ zwangsläufigem Allgemeingültigkeits-Anspruch
Namensnennung bei Zitaten= © geschuldet + ≠ Personenkult Zitierter

Auch wenn 50 Millionen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Nur weil Descartes einst imstand' war zu denken,
heißt das noch lang' nicht, dass DU bist.

Lisa Eckhart
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23052

Beitrag(#2127122) Verfasst am: 08.03.2018, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Da gefühlt 75% der lauen Atheisten zur Christmette gehen und 85% der Gesamtbevölkerung den Christkindlmarkt besuchen, tippe ich auf 80% Katholiken in der Bevölkerung. Der Rest ist protestantisch.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#2127125) Verfasst am: 08.03.2018, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Da gefühlt 75% der lauen Atheisten zur Christmette gehen und 85% der Gesamtbevölkerung den Christkindlmarkt besuchen, tippe ich auf 80% Katholiken in der Bevölkerung. Der Rest ist protestantisch.

Zum Christkindl- bzw. Weihnachtsmarkt geht man wegen des Glühweins. Das hat überhaupt nichts mit Religion zu tun!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23052

Beitrag(#2127126) Verfasst am: 08.03.2018, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Da gefühlt 75% der lauen Atheisten zur Christmette gehen und 85% der Gesamtbevölkerung den Christkindlmarkt besuchen, tippe ich auf 80% Katholiken in der Bevölkerung. Der Rest ist protestantisch.

Zum Christkindl- bzw. Weihnachtsmarkt geht man wegen des Glühweins. Das hat überhaupt nichts mit Religion zu tun!


Ach, wirklich? : P
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4773

Beitrag(#2127127) Verfasst am: 08.03.2018, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Da gefühlt 75% der lauen Atheisten zur Christmette gehen und 85% der Gesamtbevölkerung den Christkindlmarkt besuchen, tippe ich auf 80% Katholiken in der Bevölkerung. Der Rest ist protestantisch.

Zum Christkindl- bzw. Weihnachtsmarkt geht man wegen des Glühweins. Das hat überhaupt nichts mit Religion zu tun!

Doch. Denn ohne Christentum gaeb's beide Maerkte nicht.
Im Islam gaeb's auch keinen Glühwein und keine Bratwurst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23052

Beitrag(#2127128) Verfasst am: 08.03.2018, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Da gefühlt 75% der lauen Atheisten zur Christmette gehen und 85% der Gesamtbevölkerung den Christkindlmarkt besuchen, tippe ich auf 80% Katholiken in der Bevölkerung. Der Rest ist protestantisch.

Zum Christkindl- bzw. Weihnachtsmarkt geht man wegen des Glühweins. Das hat überhaupt nichts mit Religion zu tun!

Doch. Denn ohne Christentum gaeb's beide Maerkte nicht.
Im Islam gaeb's auch keinen Glühwein und keine Bratwurst.


Aber den Döner würden wir auch vermissen, gell?
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#2127129) Verfasst am: 08.03.2018, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Da gefühlt 75% der lauen Atheisten zur Christmette gehen und 85% der Gesamtbevölkerung den Christkindlmarkt besuchen, tippe ich auf 80% Katholiken in der Bevölkerung. Der Rest ist protestantisch.

Zum Christkindl- bzw. Weihnachtsmarkt geht man wegen des Glühweins. Das hat überhaupt nichts mit Religion zu tun!


Ach, wirklich? : P

Der erhitzte billige Wein schmeckt manchmal recht greislich, aber nicht nach Weihwasser. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23052

Beitrag(#2127130) Verfasst am: 08.03.2018, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Da gefühlt 75% der lauen Atheisten zur Christmette gehen und 85% der Gesamtbevölkerung den Christkindlmarkt besuchen, tippe ich auf 80% Katholiken in der Bevölkerung. Der Rest ist protestantisch.

Zum Christkindl- bzw. Weihnachtsmarkt geht man wegen des Glühweins. Das hat überhaupt nichts mit Religion zu tun!


Ach, wirklich? : P

Der erhitzte billige Wein schmeckt manchmal recht greislich, aber nicht nach Weihwasser. :wink:


Wer trinkt denn bitte Weihwasser? Wenn dann doch Messwein. : )
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4773

Beitrag(#2127131) Verfasst am: 08.03.2018, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:

Aber den Döner würden wir auch vermissen, gell?

Nee, wahrlich nicht. Döner ist Dreck.
Ist der überhaupt authentisch irgendwem zuzuordnen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34397
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2127132) Verfasst am: 08.03.2018, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Da gefühlt 75% der lauen Atheisten zur Christmette gehen und 85% der Gesamtbevölkerung den Christkindlmarkt besuchen, tippe ich auf 80% Katholiken in der Bevölkerung. Der Rest ist protestantisch.

Zum Christkindl- bzw. Weihnachtsmarkt geht man wegen des Glühweins. Das hat überhaupt nichts mit Religion zu tun!

Doch. Denn ohne Christentum gaeb's beide Maerkte nicht.
Im Islam gaeb's auch keinen Glühwein und keine Bratwurst.


Lachen
"Das Christentum" hat doch die ganzen Festlichkeiten unter den Nagel gerissen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23052

Beitrag(#2127133) Verfasst am: 08.03.2018, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:

Aber den Döner würden wir auch vermissen, gell?

Nee, wahrlich nicht. Döner ist Dreck.
Ist der überhaupt authentisch irgendwem zuzuordnen?


Moment, Gyros ist aber schon lecker, oder? Richtet sich dein Geschmack jetzt nach der Ethnie?
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4773

Beitrag(#2127134) Verfasst am: 08.03.2018, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:

Moment, Gyros ist aber schon lecker, oder?

Auch nicht wirklich meins.
Ueberhaupt bezweifle ich, dass die Fleischorgien,
die man heutzutage beim Griechen/Tuerken vorgesetzt bekommt, "typisch" sind.
Der Otto-Normal-Levantiner hat sich sowas frueher sicher nicht leisten koennen.
zelig hat folgendes geschrieben:

Richtet sich dein Geschmack jetzt nach der Ethnie?

Nee, der richtet sich nach dem, was mir schmeckt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23052

Beitrag(#2127135) Verfasst am: 08.03.2018, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wurde der Döner nicht in Berlin erfunden? Keine Lust zu googlen.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32, 33  Weiter
Seite 31 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group