Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Vatikan macht sich stark - für Gefängnis für Schwule
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Uriziel
Herpiderpi



Anmeldungsdatum: 22.12.2007
Beiträge: 1728

Beitrag(#1165733) Verfasst am: 29.12.2008, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Schwer zu verstehen, finde ich.

"Wenn" man als gläubiger Mensch, der "wirklich" gläubig ist, mit gutem' Beispiel vorangehen will und wirklich von Nächstenliebe und dem guten im Menschen überzeugt ist,

kann man ja gar nicht "dafür" sein, das Homosexuelle von der Justiz anders behandelt werden, als Heterosexuelle zwinkern

Ich stelle es mir übrigens schon als Diskriminierung vor, wenn es heisst: In dieses Gefängnis kommen nur Schwule zwinkern
Hat mehrere Gründe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gott_der_Luecke
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 3110

Beitrag(#1165734) Verfasst am: 29.12.2008, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zynix hat folgendes geschrieben:
Können wir nicht mit Schwulen-Ehe weitermachen?

Ich kriege sonst Magenkneifen. Hoffentlich hat keiner von euch Kinder ...

Dazu wurde ja quasi schon alles gesagt...

Fazit: Da Ehe nichts mit Kinderkriegen zu tun hat und Kinderkriegen so oder so nicht sinnvoll ist, ist es sinnvoll die Homoehe der normalen Ehe weltweit gleichzustellen schon alleine damit die Diskriminierung weniger wird oder sogar zu fördern, gerade, weil sie in der Regel keine Kinder bekommen.
Als Alternative wäre eben noch die Ehe generell abzuschaffen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexJ
Supermarktoverlord



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 2027
Wohnort: Köln

Beitrag(#1165849) Verfasst am: 29.12.2008, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hope hat folgendes geschrieben:
Zynix hat folgendes geschrieben:
Können wir nicht mit Schwulen-Ehe weitermachen?

Ich kriege sonst Magenkneifen. Hoffentlich hat keiner von euch Kinder ...


wieso nur schwulen-ehe? Warum soll nicht einfach jeder heiraten können wen oder was auch immer er will? Wenn nur schwule und heteros heiraten dürfen sind die benachteiligt die sich total gern haben aber keinen sex miteinander haben wollen. Kolleginnen, Nachbarn, beste Freundinnen für immer usw. ..am besten wäre es noch man könnte gleich mehrere heiraten ...die beste Freudin, den Mann, die Nachbarin, den geliebten Hund - der ein oder andere will auch dem Hund alles vererben dürfen...warum werden die benachteiligt?

alles zu engstirnig..wir kriegen am besten alle einfach steuerklasse 3 und gut iss .....

sonst müssten Egozentriker sich nachher noch selbst heiraten um nicht benachteiligt zu sein


Nur wenn sie in der Lage die Verantwortung auch zu übernehmen. Also in Frage kommen gegenseitig Verantwortung zu tragen und für sich zu Sorgen. Da fallen Hunde und andere Tiere eben raus, da wäre höchstens etwas wie eine Adoption möglich. Da Tiere aber keine Juristischen Personen sind, kann man einem Tier eben nicht die gleiche Einstufungen geben, da immer jemand für das Tier sorgen muss.

Ansonsten sind Begrenzungen von freiwilligen Versorgungsbeziehungen (der Ehe, Adoption, Patenschaft) durch überholte Gesellschaftsnormen wirklich für den Arsch(hier sollte vor allem die Rechtsfähigkeit der Beteiligten eine Rolle Spielen).
Die verschiedenen Versorgungsverträge müssten dann aber noch gewertet werden und entsprechend ihrem nutzen für die Gesellschaft vergütet werden.(Eine Mensch-Hund Beziehung wäre dem nach nutzlos, weil ersterer sowie so zur sorge verpflichtet ist und Zweiter gar nicht zur Versorgung in der Lage ist.) Eine der Ehe gleichwertigen Versorgungsverpflichtung (z.B. Homoehe) wäre entsprechend zu honorieren. Eine noch stärkere Verpflichtung z.B. die Vielehe/Clan oder Ordensgründung(wo alle gleich für einander auf kommen müssen, bevor der Staat einspringt) wäre für die Gesellschaft ebenfalls mehr Wert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gott_der_Luecke
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 3110

Beitrag(#1165856) Verfasst am: 29.12.2008, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

AlexJ hat folgendes geschrieben:
Hope hat folgendes geschrieben:
Zynix hat folgendes geschrieben:
Können wir nicht mit Schwulen-Ehe weitermachen?

Ich kriege sonst Magenkneifen. Hoffentlich hat keiner von euch Kinder ...


wieso nur schwulen-ehe? Warum soll nicht einfach jeder heiraten können wen oder was auch immer er will? Wenn nur schwule und heteros heiraten dürfen sind die benachteiligt die sich total gern haben aber keinen sex miteinander haben wollen. Kolleginnen, Nachbarn, beste Freundinnen für immer usw. ..am besten wäre es noch man könnte gleich mehrere heiraten ...die beste Freudin, den Mann, die Nachbarin, den geliebten Hund - der ein oder andere will auch dem Hund alles vererben dürfen...warum werden die benachteiligt?

alles zu engstirnig..wir kriegen am besten alle einfach steuerklasse 3 und gut iss .....

sonst müssten Egozentriker sich nachher noch selbst heiraten um nicht benachteiligt zu sein


Nur wenn sie in der Lage die Verantwortung auch zu übernehmen. Also in Frage kommen gegenseitig Verantwortung zu tragen und für sich zu Sorgen. Da fallen Hunde und andere Tiere eben raus, da wäre höchstens etwas wie eine Adoption möglich. Da Tiere aber keine Juristischen Personen sind, kann man einem Tier eben nicht die gleiche Einstufungen geben, da immer jemand für das Tier sorgen muss.

Ansonsten sind Begrenzungen von freiwilligen Versorgungsbeziehungen (der Ehe, Adoption, Patenschaft) durch überholte Gesellschaftsnormen wirklich für den Arsch(hier sollte vor allem die Rechtsfähigkeit der Beteiligten eine Rolle Spielen).
Die verschiedenen Versorgungsverträge müssten dann aber noch gewertet werden und entsprechend ihrem nutzen für die Gesellschaft vergütet werden.(Eine Mensch-Hund Beziehung wäre dem nach nutzlos, weil ersterer sowie so zur sorge verpflichtet ist und Zweiter gar nicht zur Versorgung in der Lage ist.) Eine der Ehe gleichwertigen Versorgungsverpflichtung (z.B. Homoehe) wäre entsprechend zu honorieren. Eine noch stärkere Verpflichtung z.B. die Vielehe/Clan oder Ordensgründung(wo alle gleich für einander auf kommen müssen, bevor der Staat einspringt) wäre für die Gesellschaft ebenfalls mehr Wert.

So schlecht find ich den Vorschlag von Hope nicht, wenn sie es denn ernst meint.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23083

Beitrag(#1166583) Verfasst am: 30.12.2008, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Das Thema "Was hat eine Gesellschaft von Kindern?"
bitte dort fortsetzen:
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1165316#1165316

_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arena-Bey
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 29.01.2008
Beiträge: 1460

Beitrag(#1166592) Verfasst am: 30.12.2008, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Zynix hat folgendes geschrieben:
Können wir nicht mit Schwulen-Ehe weitermachen?

Ich kriege sonst Magenkneifen. Hoffentlich hat keiner von euch Kinder ...

Dazu wurde ja quasi schon alles gesagt...

Fazit: Da Ehe nichts mit Kinderkriegen zu tun hat und Kinderkriegen so oder so nicht sinnvoll ist, ist es sinnvoll die Homoehe der normalen Ehe weltweit gleichzustellen schon alleine damit die Diskriminierung weniger wird oder sogar zu fördern, gerade, weil sie in der Regel keine Kinder bekommen.
Als Alternative wäre eben noch die Ehe generell abzuschaffen.


Dein Fazit ist kein Fazit.

Fazit ist : eine Ehe ohne Kinder ist kein Ehe im natürlichen Sinne, sondern eine Rechtsgemeinschaft.

Damit dieses Fazit bestehen bleibt, ist an den entsprechenden Schaltstellen der politschen Willensbildung Arbeit zu verrichten.

Das ist ein Fazit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gott_der_Luecke
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 3110

Beitrag(#1166609) Verfasst am: 30.12.2008, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Arena-Bey hat folgendes geschrieben:
Gott_der_Luecke hat folgendes geschrieben:
Zynix hat folgendes geschrieben:
Können wir nicht mit Schwulen-Ehe weitermachen?

Ich kriege sonst Magenkneifen. Hoffentlich hat keiner von euch Kinder ...

Dazu wurde ja quasi schon alles gesagt...

Fazit: Da Ehe nichts mit Kinderkriegen zu tun hat und Kinderkriegen so oder so nicht sinnvoll ist, ist es sinnvoll die Homoehe der normalen Ehe weltweit gleichzustellen schon alleine damit die Diskriminierung weniger wird oder sogar zu fördern, gerade, weil sie in der Regel keine Kinder bekommen.
Als Alternative wäre eben noch die Ehe generell abzuschaffen.


Dein Fazit ist kein Fazit.

Fazit ist : eine Ehe ohne Kinder ist kein Ehe im natürlichen Sinne, sondern eine Rechtsgemeinschaft.

Damit dieses Fazit bestehen bleibt, ist an den entsprechenden Schaltstellen der politschen Willensbildung Arbeit zu verrichten.

Das ist ein Fazit.

Naja das ist deine willkürliche Interpretation davon.
Dann sind also quasi alle Ehen, die keine Kinder bekommen bzw. haben eine Rechtsgemeinschaft? Gut dann bin ich in deinem Sinne für eine gleichberechtigte Rechtsgemeinschaft für alle Menschen. Ich sehe da zwar keinen Unterschied, aber wenn du es so nennen willst, dann nennen wir es so. Weil die Ehe zwischen Mann und Frau ist dann genau so wenig eine Ehe wie die Ehe zwischen gleichen Geschlechtern, wenn sie keine Kinder haben. Hingegen würden zwei homosexuelle Paare genau so eine Ehe führen, wenn sie Kinder haben.

Das ist zwar Wortglauberei, aber grundsätzlich habe ich nichts dagegen, wenn es geschlechtsneutral gehandhabt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23083

Beitrag(#1166614) Verfasst am: 30.12.2008, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Die abgeteilten Themen bitte beachten. Ich bitte Dich und alle Teilnehmer sehr, jetzt beim Thema zu bleiben.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gott_der_Luecke
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 3110

Beitrag(#1166616) Verfasst am: 30.12.2008, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Die abgeteilten Themen bitte beachten. Ich bitte Dich und alle Teilnehmer sehr, jetzt beim Thema zu bleiben.

Och du machst das aber so schön zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2376

Beitrag(#2129354) Verfasst am: 28.03.2018, 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Callboy hat jetzt 40 Priester des Vatikan geoutet.
In einem 1233 Seiten Dossier prangert er die Scheinheiligkeit der katholischen Kirche an.
Priester würden Gegen Homosexualität predigen und dann das Gegenteil praktizieren.
Es hätte für die Priester keine Konsequenzen.

https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/vatikan--callboy-francesco-mangiacapra-outet-40-katholische-priester-7918688.html
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group