Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Digitalisierung ermöglicht globalen Lifestyle von Weltbürgern
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jesus Christus
IQ >125



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 666
Wohnort: Tartaros

Beitrag(#2123477) Verfasst am: 29.01.2018, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Haben wallraffs Enthüllungen überhaupt je nachhaltig was verbessert?
Z.b. Im Gesundheitswesen, aehm der Gesundheitswirtschaft?
Steht immer mal wieder ein mahndnder Artikel in den leitmedien, stimmt.
Also lasse man Wallraff doch schnüffeln, wen juckts.


Tja, nun. Bringt investigativer Journalismus etwas oder nicht? Ich denke schon. Zumindest wird eine breitere Öffentlichkeit über die Zustände unterrichtet. Wie es dann weitergeht hängt wohl von der jeweiligen Situation und der Reaktion der Öffentlichkeit ab. Wenn es niemand interessiert, niemand protestiert oder ggf. seine Lebensgewohnheiten ändert, haben durch Recherchen aufgedeckte Missstände auch keine Konsequenzen.
_________________
Die PARTEI

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]


Zuletzt bearbeitet von Jesus Christus am 29.01.2018, 13:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4772

Beitrag(#2123478) Verfasst am: 29.01.2018, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:

Generell sollte das möglichst breit verteilt werden: http://neutronenquellen.eu5.org/

Die Seite zeigt nur Müll an.
Wenn Du möchtest, dass man sie auch ausserhalb des M$-Biotops wahrnimmt, dann solltest Du daran etwas daran arbeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21280
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2123512) Verfasst am: 29.01.2018, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:

Generell sollte das möglichst breit verteilt werden: http://neutronenquellen.eu5.org/

Die Seite zeigt nur Müll an.
Wenn Du möchtest, dass man sie auch ausserhalb des M$-Biotops wahrnimmt, dann solltest Du daran etwas daran arbeiten.


Wrum geht es denn da?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2129931) Verfasst am: 02.04.2018, 21:39    Titel: Digitalisierung ermöglicht globalen Lifestyle von Weltbürgern Antworten mit Zitat

NH-lymphombewirktes Berufsverbot durch das HRQ-Verbrechen der Strahlenquellen-Fußeinwirkung erzeugt Abstand von der herrschenden Spaltungsideologie.
Mal ein Vorschlag, Foren zu nutzen, um sich über eigene Webseiten auszutauschen, die daraus mit Forenintellekt modifizieren und ergänzen.
Dort in Ruhe Erkenntnisse Anderer lesen, was Foren nicht ermöglichen können.

Ein grundlegendes und sehr positives Thema: den Lifestyle von Multimillionären zum Allgemeingut machen. Da geht es um Strukturen und Gesetze, nicht um Personen oder Parteien.
Mit Digitalisierung wäre das längst möglich: http://neutronenquellen.eu5.org/digitalisierung dazu als Beispiel einer eigenen Webseite.
Auch diese Kuchendarstellung, besser auf 5 oder 6 Teller verteilt, jeweils für alle bevölkerungsreichen Länder wäre interessant - China, USA, Russland, Indien, Südamerika, Afrika.
Am Kuchendurchmesser und dem jeweiligen Tellerinhalt erkennt man den Lifestyle der Bevölkerung.

Die Menschheit braucht ein atemberaubend höheres Zivilisationslevel, was Digitalisierung überall gleichermaßen herstellen lassen kann. Das bieten uns die Naturgesetze grenzenlos an.
Nahezu die gesamte Entwicklung und Fertigung kommt von Personen ohne eigenen Betrieb. Das ist zu optimieren, was nur nirgendwo politisch gewollt wird.
Immer geht es um die materiellen Freiheitsgrade individueller Selbstverwirklichung - aber eben, ohne dazu Andere einzuschirren, zu marginalisieren.
Damit entfallen Diskriminierung, Aversion, Konfrontation, ethnische Ressentiments, ideologische Zuweisungen und die globale Spaltungszerklüftung mit ihren Fluchtgründen.
Superreiche haben global urbane und maritime Luxusoasen und leben dort aus unterschiedlichsten Herkunftsländern friedlich zusammen.
Allerdings schirren sie dazu für Schubladentätigkeiten angemietete menschliche Roboter ein.
Dieser Planet könnte mittels technischer Robotik längst die Luxusoase der gesamten Menschheit sein.

Mir geht es um diese grundlegende Erkenntnis, um daraus unser Zusammenwirken zu konfigurieren.
Die Entwicklung lässt erkennen, wir werden frisch und gesund unbegrenzt lang leben, indem wir unsere zellulare Robotik und ihre Interaktion in den Griff bekommen.
Viele Menschen möchten nicht sterben müssen. Behelfsmäßig wurden dazu Jenseitlereien erfunden.
Mir fehlen schon mal 30 zerstörte Jahre als erste Stufe der Lebensverlängerung.
Ein Arzt meinte zu dem NHL, ich werde nicht alt. Na ja, ich will frisch und gesund unbegrenzt lang leben, nicht als Greis.
Alles was unsere Entwicklung stranguliert offenlegen und Abhilfe darstellen.
Wie kommen wir schleunigst auf ein weit höheres Zivilisationslevel? Gendefekte werden in uns reparabel.
Gehirnwissenschaften lassen erkennen, zumindest nahezu alle können u.a. MINT studieren - aus noch so ungünstigen Milieus.
Unsere NI resultiert aus neuronaler Plastizität. Denken verändert das Gehirn.

Immer weiter überarbeitete Webseiten wären super, die man dazu neugierig durchforsten kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35066
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2132518) Verfasst am: 26.04.2018, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Zwischen diesen beiden Polen ist nicht viel Platz für "wollen".

Genau, also am Besten gar nicht erst versuchen. Deprimiert
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2132527) Verfasst am: 26.04.2018, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Da auch der deutsche Staat heimtückisch morden kann, bezeugt das seine Parteiendiktatur jenseits der Grundrechte.
Ohne Denkeinengungen anmietbarer menschlicher Roboter wären wir auf einem völlig anderen Planeten. Weg mit dem Mittelalter.
Über 80 % vergeuden ihr Leben mit dem Auftürmen fremder Vermögen und Erbgänge: http://fs1.directupload.net/images/180420/32zfmg35.jpg
Nahezu alle können u.a. MINT studieren und die Entwicklung mit voranbringen. Mentale Milieudefekte lassen sich beheben. Wir haben neuronale Plastizität.
Arbeitnehmerei ist das Grundübel der Spezies. Es stranguliert unsere Entwicklung. Digitalisierung kann uns davon befreien. Auch dort stammt fast alles von Personen ohne eigenen Betrieb.
Alles bis in den Molekularbereich ist digitalisierbar und robotisch herstellbar. Aus unseren Zellen lässt sich der Müll entfernen. Unsere DNA kann immer wieder regeneriert werden.
Jeder zweite ist von Folterende durch Krebs bedroht. Das wäre längst behoben.
Im Bundestag ist von Inklusion die Rede. Echte Inklusion bedingt ein Anbieternetzwerk.
Sogar mit Down Syndrom sind Studienabschlüsse möglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2132532) Verfasst am: 26.04.2018, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Sogar mit Down Syndrom sind Studienabschlüsse möglich.


Das wird es in deiner "Schönen Neuen Welt" doch gar nicht mehr geben.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2132533) Verfasst am: 26.04.2018, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Sogar mit Down Syndrom sind Studienabschlüsse möglich.


Das wird es in deiner "Schönen Neuen Welt" doch gar nicht mehr geben.

Wäre sicher super, wenn wir unsere DNA in uns endlich in den Griff bekommen.
Diese Studienabschlüsse gibt es längst.
Unsere Zellen interagieren komplex als DNA-hardwarecodierte molekulare Roboter mit dem Betriebssystem des Lebens. Sterben wir sich erübrigen, wir werden frisch und gesund beliebig lange leben.
Endlich alles unsere Entwicklung Behindernde abstellen.
U.a. Wissenschaftler lassen sich kryokonservieren, weil ihnen ihr Leben viel zu kurz ist.
Klar, das bewirkte Jenseitserfindungen und z.B. den Pharaonenkult.
Schon seit locker 10 000 Jahren wollten Menschen ewig leben.
So entstanden Religionen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2132535) Verfasst am: 26.04.2018, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Sogar mit Down Syndrom sind Studienabschlüsse möglich.


Das wird es in deiner "Schönen Neuen Welt" doch gar nicht mehr geben.

Wäre sicher super, wenn wir unsere DNA in uns endlich in den Griff bekommen.
Diese Studienabschlüsse gibt es längst.


Was sollen die Leute mit Down Syndrom denn nun machen? Dürfen sie weiter existieren oder sollen sie studieren, um an ihrer Abschaffung mitzuarbeiten?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2132543) Verfasst am: 26.04.2018, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
...

Was sollen die Leute mit Down Syndrom denn nun machen? Dürfen sie weiter existieren oder sollen sie studieren, um an ihrer Abschaffung mitzuarbeiten?

Woher kommt die Vorstellung, Menschen ihr selbstbestimmtes Leben in Abrede stellen zu wollen?
In sich DNA-Defekte abzustellen, wird wohl Jeder wollen. Das geht bis hin zu ewigem Leben.
Immer geht es um die materiellen Freiheitgrade individueller Selbstverwirklichung. Sie lassen sich grenzenlos erweitern, ohne sie damit Anderen in Abrede zu stellen oder einzuschränken.
Massive Einschränkung erfolgt durch die Arbeitsgesetze. Wir benötigen aktive Wirtschaftspolitik für vollwertige Marktteilnahme, eine Anbieterrechtsordnung und geeignete Wirtschaftswissenschaften.
Längst könnten wir auf einem derart atemberaubenden Zivilisationslevel sein:
dieser an sich paradiesische Wasserplanet als Luxusoase der gesamten Menschheit und dazu das Sonnensystem robotisch nutzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2132546) Verfasst am: 26.04.2018, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
...

Was sollen die Leute mit Down Syndrom denn nun machen? Dürfen sie weiter existieren oder sollen sie studieren, um an ihrer Abschaffung mitzuarbeiten?

Woher kommt die Vorstellung, Menschen ihr selbstbestimmtes Leben in Abrede stellen zu wollen?


Genau das machst du.

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
In sich DNA-Defekte abzustellen, wird wohl Jeder wollen.


Woher willst du wissen, dass sich jemand mit Down Syndrom als "defekt" betrachtet. Mir erscheinen solche Menschen oft glücklicher als "Normale".
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.


Zuletzt bearbeitet von Grey am 26.04.2018, 14:31, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2132547) Verfasst am: 26.04.2018, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
...

Was sollen die Leute mit Down Syndrom denn nun machen? Dürfen sie weiter existieren oder sollen sie studieren, um an ihrer Abschaffung mitzuarbeiten?

Woher kommt die Vorstellung, Menschen ihr selbstbestimmtes Leben in Abrede stellen zu wollen?


Genau das machst du.

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
In sich DNA-Defekte abzustellen, wird wohl Jeder wollen.


Woher willst du wissen, dass sich jemand mit Down Syndrom als "defekt" betrachtet. Mir erscheinen solche Menschen oft glücklicher als "Normale".

Nein, genau das mache ich nicht. Wer will, kann sich seine DNA-Defekte in sich reparieren lassen. Das kommt auf uns zu. Niemand wird dazu gezwungen. Wer z.B. bösartige oder sonstige behindernde Erkrankungen hat, wird das wollen, für sich reklamieren. Wer es nicht will, kann es ja so belassen.
Niemand darf gesetzlich zu einem sog. Arbeitnehmer deklariert werden. Hier liegt das Grundübel massivster Entwicklungbehinderung unserer Spezies.

Quote gerichtet. vrolijke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2132549) Verfasst am: 26.04.2018, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Nein, genau das mache ich nicht. Wer will, kann sich seine DNA-Defekte in sich reparieren lassen. Das kommt auf uns zu. Niemand wird dazu gezwungen. Wer z.B. bösartige oder sonstige behindernde Erkrankungen hat, wird das wollen, für sich reklamieren. Wer es nicht will, kann es ja so belassen.


Wenn das so ist und die "Defekten" nicht benachteiligt werden, ist es ja gut. Allerdings bezweifle ich das.

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Niemand darf gesetzlich zu einem sog. Arbeitnehmer deklariert werden. Hier liegt das Grundübel massivster Entwicklungbehinderung unserer Spezies.


Das klingt lustig. Wer wird denn gesetzlich als Arbeitnehmer deklariert? Geschieht das per Chipeinpflanzung oder Strichcode?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2132551) Verfasst am: 26.04.2018, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Nein, genau das mache ich nicht. Wer will, kann sich seine DNA-Defekte in sich reparieren lassen. Das kommt auf uns zu. Niemand wird dazu gezwungen. Wer z.B. bösartige oder sonstige behindernde Erkrankungen hat, wird das wollen, für sich reklamieren. Wer es nicht will, kann es ja so belassen.


Wenn das so ist und die "Defekten" nicht benachteiligt werden, ist es ja gut. Allerdings bezweifle ich das.

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Niemand darf gesetzlich zu einem sog. Arbeitnehmer deklariert werden. Hier liegt das Grundübel massivster Entwicklungbehinderung unserer Spezies.


Das klingt lustig. Wer wird denn gesetzlich als Arbeitnehmer deklariert? Geschieht das per Chipeinpflanzung oder Strichcode?

Wer keinen eigenen Betrieb hat, soll per Gesetz Fremdvermögen auftürmen und dazu für Schubladentätigkeiten anmietbar sein. Das wird zur zumutbaren Mitwirkungspflicht erklärt.

Mich würde interessieren, wer etwas von diesen Radium-226-, Strontium-90- und Yttrium-90-Strahlenquellen erfahren hat, die in klinischen Deckengeräten zwecks Fußeinwirkung bei Nagelmykose eingebaut waren: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Teletherapy_Capsule.jpg
In der Zell-DNA der jetzigen Fußveränderungen sollte sich diese Einwirkung nachweisen lassen. Aber wo? Ein Arzt nannte mir zudem Epifluoreszenz.
Ein damit hergestelltes NH-Lymphom zog mich unerkannt runter. Verlöhnerung verhinderte, selbst auf diese Ursache zu kommen. Weiterhin unbehandelt wäre ich nach der Diagnose gestorben. Seither 6 mal Chemo und 26 mal Rituximab. Sog. Arbeitsbehörden erklärten mich für wahnhaft gestört, ich wolle nur nicht arbeiten. Diese Arbeitsgesetze sind grauenhaft.


Zuletzt bearbeitet von HRQ-Verbrechensopfer am 26.04.2018, 15:05, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2132552) Verfasst am: 26.04.2018, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Nein, genau das mache ich nicht. Wer will, kann sich seine DNA-Defekte in sich reparieren lassen. Das kommt auf uns zu. Niemand wird dazu gezwungen. Wer z.B. bösartige oder sonstige behindernde Erkrankungen hat, wird das wollen, für sich reklamieren. Wer es nicht will, kann es ja so belassen.


Wenn das so ist und die "Defekten" nicht benachteiligt werden, ist es ja gut. Allerdings bezweifle ich das.

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Niemand darf gesetzlich zu einem sog. Arbeitnehmer deklariert werden. Hier liegt das Grundübel massivster Entwicklungbehinderung unserer Spezies.


Das klingt lustig. Wer wird denn gesetzlich als Arbeitnehmer deklariert? Geschieht das per Chipeinpflanzung oder Strichcode?

Wer keinen eigenen Betrieb hat, soll per Gesetz Fremdvermögen auftürmen und dazu für Schubladentätigkeiten anmietbar sein. Das wird zur zumutbaren Mitwirkungspflicht erklärt.


Das versteh´ ich nicht. Also mir gibt niemand freiwillig und ohne Gegenleistung sein Fremdvermögen. Und für Schubladentätigkeiten würde ich mich nicht anmieten lassen, wenn ich das nicht will. Jeder kann auch BaföG beantragen, wenn das Geld knapp ist und studieren, wenn er die entsprechenden Schulnoten hat.

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Mich würde interessieren, wer etwas von diesen Radium-226-, Strontium-90- und Yttrium-90-Strahlenquellen erfahren hat, die in klinischen Deckengeräten zwecks Fußeinwirkung bei Nagekmykose eingebaut waren: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Teletherapy_Capsule.jpg
In der Zell-DNA der jetzigen Fußveränderungen sollte sich diese Einwirkung nachweisen lassen. Aber wo? Ein Arzt nannte mir zudem Epifluoreszenz.


Bei deinen Fußproblemen kann ich dir auch nicht helfen.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2132555) Verfasst am: 26.04.2018, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

@Grey, Verlöhnerte türmen Fremdvermögen auf und arbeiten sich relativ dazu immer besitzloser.
Stattdessen hat ein Anbieternetzwerk genutzt und mit weiter entwickelt zu werden.
Die HRQ-Einwirkung erzeugte die Chromosomentranslokation des Zentrozyt.
http://nhlinfo.de/exec/start?site=/non_hodgkin_lymphome/44.htm&check=0
->"Die Entartung der Erbsubstanz kommt aufgrund äußerer Einflüsse zustande."
http://nhlinfo.de/exec/start?site=/non_hodgkin_lymphome/48.htm&check=0
Die Ärztin: "Es hat Neutronenquellen gegeben. - Es zerstört sein Leben."
Bei der Generalstaatsanwaltschaft dazu: "Ich lasse mich von Ihnen nicht erpressen."
Hoffentlich wird das im linken Fuß nicht bösartig.
NH-Lymphome sind Zivilisationserkrankungen, deren Ursachen politisch gewollt vertuscht werden.
Mir ist Foltermord durch Organbefall der B-zellulären Verbrechensprodukte angedroht.
Markerpräzision könnte sie entfernen. Resistenzentwicklung wäre verheerend.
Unsere Entwicklung wird massivst stranguliert. Die Menschen entfalten ihren Intellekt nicht.


Zuletzt bearbeitet von HRQ-Verbrechensopfer am 26.04.2018, 15:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2132558) Verfasst am: 26.04.2018, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
@Grey, Verlöhnerte türmen Fremdvermögen auf und arbeiten sich relativ dazu immer besitzloser.


Durch auftürmen wird man gewöhnlich nicht besitzloser. Weder relativ, noch anders.


HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:

Stattdessen hat ein Anbieternetzwerk genutzt und mit weiter entwickelt zu werden.


Ich dachte, du willst den Leuten nichts vorschreiben? "Hat genutzt zu werden. Hat entwickelt zu werden." Gar nichts hat genutzt oder entwickelt zu werden, wenn man das nicht will.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2132559) Verfasst am: 26.04.2018, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:

Stattdessen hat ein Anbieternetzwerk genutzt und mit weiter entwickelt zu werden.


Ich dachte, du willst den Leuten nichts vorschreiben? "Hat genutzt zu werden. Hat entwickelt zu werden." Gar nichts hat genutzt oder entwickelt zu werden, wenn man das nicht will.

Lustig. Was soll man bitte wollen? Nix tun, verelenden?
Verknechtung ist Mittelalter. Netzwerknutzung ist freie Marktwirtschaft. Dazu fehlen Leistungsgesellschaften schlanker und entbeamteter Staaten. Verlöhnerung bewirkt Rassismus und gegeneinander aufgehetzte Bevölkerung, Kriege, völlig nachvollziehbare Massenflucht in erhofftes besseres Leben, auch korruptionskriminelle Regimes.
Aus den Konzernen stammt alles von Personen ohne eigenen Betrieb: Entwicklung, Patente, Fertigung.
Genau deswegen kann es ein Anbieternetz geben. MINT-Studiengänge können eingebunden werden. In China sind Konzerne längst die Regierung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2132561) Verfasst am: 26.04.2018, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:

Stattdessen hat ein Anbieternetzwerk genutzt und mit weiter entwickelt zu werden.


Ich dachte, du willst den Leuten nichts vorschreiben? "Hat genutzt zu werden. Hat entwickelt zu werden." Gar nichts hat genutzt oder entwickelt zu werden, wenn man das nicht will.


Genau deswegen kann es ein Anbieternetz geben. MINT-Studiengänge können eingebunden werden.


"Kann es geben" und "können eingebunden werden" klingt schon ganz anders, als "hat genutzt zu werden" und "hat entwickelt zu werden".
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2132563) Verfasst am: 26.04.2018, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
...
"Kann es geben" und "können eingebunden werden" klingt schon ganz anders, als "hat genutzt zu werden" und "hat entwickelt zu werden".

Es muss Gesetze geben, die Bürgern vollwertige Marktteilnahme ermöglichen.
Wer sich dem dann entzieht, hat mit Nachteilen zu rechnen.
Und nahezu jeder kann studieren. Milieudefekte können das behindern.
Derart Geschädigte können dazu finanziell unterstützt werden.

In D fehlt zudem innere Sicherheit. Die sog. öffentliche Gewalt kann sogar morden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35066
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2132638) Verfasst am: 27.04.2018, 04:03    Titel: Antworten mit Zitat

HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Es muss Gesetze geben, die Bürgern vollwertige Marktteilnahme ermöglichen.

Noch besser wär's allerdings, wenn man keine Märkte mehr bräuchte. zwinkern
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38438
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2132639) Verfasst am: 27.04.2018, 04:59    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Es muss Gesetze geben, die Bürgern vollwertige Marktteilnahme ermöglichen.

Noch besser wär's allerdings, wenn man keine Märkte mehr bräuchte. zwinkern



Wenigstens gibst Du jetzt zu, dass man Märkte braucht. Das ist zumindest mal ein Anfang. Smilie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35066
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2132640) Verfasst am: 27.04.2018, 05:09    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenigstens gibst Du jetzt zu, dass man Märkte braucht.

In dem Sinne, dass die gegenwärtige Organisation der Produktion keine andere Distribution zulässt als eine weitestgehend marktförmige. Dass man Märkte einfach ceteris paribus abschaffen könnte, habe ich nie gesagt.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13734
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2132651) Verfasst am: 27.04.2018, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenigstens gibst Du jetzt zu, dass man Märkte braucht.

In dem Sinne, dass die gegenwärtige Organisation der Produktion keine andere Distribution zulässt als eine weitestgehend marktförmige. Dass man Märkte einfach ceteris paribus abschaffen könnte, habe ich nie gesagt.


Heute wäre es gut, wenn es wenigstens echte Märkte geben würde. Noch nicht mal das ist der Fall.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35066
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2132683) Verfasst am: 27.04.2018, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Märkte nach der Marxschen Definition gibt's schon auch weiterhin. Das bürgerliche Ideal des "freien Marktes" haben kapitalistische Märkte ja sowieso noch nie erfüllt.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38438
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2132714) Verfasst am: 27.04.2018, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Märkte nach der Marxschen Definition gibt's schon auch weiterhin. Das bürgerliche Ideal des "freien Marktes" haben kapitalistische Märkte ja sowieso noch nie erfüllt.



Ganz genauso wie sozialistische Systeme schon immer ihre liebe Müh und Not mit der Verwirklichung der "klassenlosen Gesellschaft" hatten.


Ob es vielleicht am Ende gar nicht moeglich ist ökonomische Heilslehren, die theoretisch oft unglaublich schoen klingen, zu 100% umzusetzen, weil das immer wieder an der menschlichen Realität scheitern muss? zwinkern
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22838
Wohnort: München

Beitrag(#2132723) Verfasst am: 27.04.2018, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Märkte nach der Marxschen Definition gibt's schon auch weiterhin. Das bürgerliche Ideal des "freien Marktes" haben kapitalistische Märkte ja sowieso noch nie erfüllt.



Ganz genauso wie sozialistische Systeme schon immer ihre liebe Müh und Not mit der Verwirklichung der "klassenlosen Gesellschaft" hatten.


Ob es vielleicht am Ende gar nicht moeglich ist ökonomische Heilslehren, die theoretisch oft unglaublich schoen klingen, zu 100% umzusetzen, weil das immer wieder an der menschlichen Realität scheitern muss? zwinkern


Die menschliche Realität? Ist das das, was Bernie morgens im Spiegel sieht? Lachen Würde ich auch nicht vertrauen Geschockt
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22838
Wohnort: München

Beitrag(#2132724) Verfasst am: 28.04.2018, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Märkte nach der Marxschen Definition gibt's schon auch weiterhin. Das bürgerliche Ideal des "freien Marktes" haben kapitalistische Märkte ja sowieso noch nie erfüllt.



Ganz genauso wie sozialistische Systeme schon immer ihre liebe Müh und Not mit der Verwirklichung der "klassenlosen Gesellschaft" hatten.


Ob es vielleicht am Ende gar nicht moeglich ist ökonomische Heilslehren, die theoretisch oft unglaublich schoen klingen, zu 100% umzusetzen, weil das immer wieder an der menschlichen Realität scheitern muss? zwinkern


Die menschliche Realität? Ist das das, was Bernie morgens im Spiegel sieht? Lachen Würde ich auch nicht vertrauen Geschockt


Ne, mal ernsthaft? Was ist denn bitte diese „menschliche Realität“ mit der (nicht nur hier von BB) gegen die Menschheit argumentiert wird? Das ist doch ein sehr pessimistisches, eingeschränktes und wenig reflektiertes Weltbild.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38438
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2132732) Verfasst am: 28.04.2018, 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Märkte nach der Marxschen Definition gibt's schon auch weiterhin. Das bürgerliche Ideal des "freien Marktes" haben kapitalistische Märkte ja sowieso noch nie erfüllt.



Ganz genauso wie sozialistische Systeme schon immer ihre liebe Müh und Not mit der Verwirklichung der "klassenlosen Gesellschaft" hatten.


Ob es vielleicht am Ende gar nicht moeglich ist ökonomische Heilslehren, die theoretisch oft unglaublich schoen klingen, zu 100% umzusetzen, weil das immer wieder an der menschlichen Realität scheitern muss? zwinkern


Die menschliche Realität? Ist das das, was Bernie morgens im Spiegel sieht? Lachen Würde ich auch nicht vertrauen Geschockt


Ne, mal ernsthaft? Was ist denn bitte diese „menschliche Realität“ mit der (nicht nur hier von BB) gegen die Menschheit argumentiert wird? Das ist doch ein sehr pessimistisches, eingeschränktes und wenig reflektiertes Weltbild.


Menschen sind halt mal etwas komplizierter als sie Ideologien gerne hätten bzw. brauchen. Das gilt hier ausdruecklich fuer Ideologen beider Seiten.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#2132734) Verfasst am: 28.04.2018, 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
(..)
Ne, mal ernsthaft? Was ist denn bitte diese „menschliche Realität“ mit der (nicht nur hier von BB) gegen die Menschheit argumentiert wird? Das ist doch ein sehr pessimistisches, eingeschränktes und wenig reflektiertes Weltbild.


Der Mensch an sich ist schlecht und nur an seinem persönlichen Vorteil interessiert. Isso. Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group