Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Buchempfehlungen und Rezensionen/Kritik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 24, 25, 26
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2128976) Verfasst am: 26.03.2018, 11:30    Titel: Harald Lesch "Die Menschheit schafft sich ab" Antworten mit Zitat

Harald Lesch (Neuestes Buch:) "Die Menschheit schafft sich ab" .

- Die Erkenntnisse des renommierten "Club of Rome" waren 1970 wegweisend ! Zeigten damals schon die kommenden, bzw. anstehende (Haupt-)Probleme u. Gefahren für die Menschheit auf..
(1/3 der Menschen hungerte, obwohl genug für alle da war/ist.. zu großes Bevölkerungs-Wachstum (Das wird heute komischerweise kaum noch thematisiert!- (Resourcen sind aber nicht unendlich) , Kriege mit großen Flüchtlings-Strömen.
Zu wenig Bildung (dieses erhöht die Chancen für alle) ,
ungleiche Verteilung von Land, Wasser, Bodenschätzen.. Ausplünderung der Erde, Zerstören von Lebensräumen f. Tiere u. Pflanzen.) Zu wenig Schulen (Bildungs-Notstand) in vielen Ländern.
Dazu: Ungebremstes Wirtschafts-Wachstum.. gewollt von einer gierigen, gefräßigen Wirtschaft u. zum Teil geduldet v. Politik .(Die Politik regelt od. bremst da oft zu wenig.) .
- Aber auch unser ALLER gedankenloses großstmöglichst. unendliches Konsumieren ( Beispiel:. narzißstische Selbstdarstellung in SUVs- statt Fahren in. einem vernünftig. 4-5 Ltr.- Auto.) fördern den brutalen Raubbau an der Umwelt u. den Resourcen..
-- Zu wenig Bewusstsein oder/und zu wenig HANDELN u. Ernstnehmen der Problematiken... führen letztlich, fast sicher wohin?.. = > steigende soziale u. nationale Spannungen mit neuen Auseinandersetzungen ... vlt auch zu einem "clash" od. "Kollaps". Nach uns "der Untergang" bzw. neue Klassen-BIldungen (jetzt schon wird die Kluft zwischen Arm u. Reich laufend größer; auch ein Kampf um Resourcen könnte eskalieren.) -- - Dennoch gab es seit 1970 auch Fortschritte. -- Neben der Verschärfungen, gab es auch Positives: Hunger/Unterernährung wurden zurückgedrängt ; Bildung wächst, die medizin. Versorgung ist weltweit besser geworden.. Kriege weniger (bezogen auf bestimmte Werte) , die (eher "neue") Flüchtlings-Problematik hat sich dagegen sehr verschärft. .. z.Zt kommen Nationalismus u. Intoleranz wieder vermehrt hoch !! - - Die Menschheit "plündert" den eigenen Planeten, die eigene Lebens-Grundlage.. -- Bei vielen Menschen auch : "Hauptsächlich Konsum, Geld, Vergnügen" - ...
Ein Buch, eines teils humorvoll (eben Harald Lesch ), teils nüchtern- sachlich Informierenden. ..
kann zum Denken u. Handeln anregen. (Dabei auch: Lösungs-Ansätze zur "Umkehr" /zum Gegensteuern./zum Handeln).
Ändern wir unser Verhalten in einigen Punkten nicht, wird es Menschen in vlt. 100 Jahren nicht mehr geben. (. ist nicht nur "Droh-"Phrase" ) . Was wollen wir unseren Kindern u. Enkel-Kindern hinterlassen?? -> Eine weiter schöne Erde u. gerechte MIT-EINANDER -Systeme oder unfaire, menschen-unwürdige ! "Zwei-, Drei- Klassen-Gesellschaften mitsamt deren ungerechte Auswüchse?".
......

Fast jeden Tag kann man ein wenig zum Einem od. zum Anderen beitragen...
(J.F. Kennedy : one makes a difference; everyone should at least try.. (Jeder zählt. und sollte es zumindest versuchen .)


Von dreifach Post, zwei entfernt. vrolijke
.
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6122

Beitrag(#2128980) Verfasst am: 26.03.2018, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

All diese Probleme, die mit Sicherheit existieren, zu einem des individuelle Verhaltens zu erklären, wie das damals wie heute gemacht wird, ist der sicherste Weg, daß sich nichts ändert.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2739
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2129113) Verfasst am: 26.03.2018, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe 'Fleisch ist mein Gemüse' von Heinz Strunk jetzt gelesen und ich fand es sehr amüsant. Man will es gar nicht mehr weglegen und es ist schade, wenn es zu Ende ist, so unterhaltsam ist es. Schön geschrieben und reichlich absurd. Dem Urteil Sven Regeners, dass einem jeder Leid tun kann, der es nicht gelesen hat, möchte ich mich nicht anschließen, soll jeder sehen, wo er bleibt. Aber jedem, der auf dem Land aufgewachsen ist und /oder mit Musik zu tun hatte, sei es natürlich ans Herz gelegt.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130264) Verfasst am: 04.04.2018, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Also ich habe 'Fleisch ist mein Gemüse' von Heinz Strunk jetzt gelesen und ich fand es sehr amüsant. Man will es gar nicht mehr weglegen und es ist schade, wenn es zu Ende ist, so unterhaltsam ist es. Schön geschrieben und reichlich absurd. Dem Urteil Sven Regeners, dass einem jeder Leid tun kann, der es nicht gelesen hat, möchte ich mich nicht anschließen, soll jeder sehen, wo er bleibt. Aber jedem, der auf dem Land aufgewachsen ist und /oder mit Musik zu tun hatte, sei es natürlich ans Herz gelegt.


--------
Das klingt ein wenig wie dein Pseudonym ..
Dein Name ist also Programm ?
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi


Zuletzt bearbeitet von Ferrie 58 am 17.04.2018, 20:38, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34163
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2130266) Verfasst am: 04.04.2018, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Also ich habe 'Fleisch ist mein Gemüse' von Heinz Strunk jetzt gelesen und ich fand es sehr amüsant. Man will es gar nicht mehr weglegen und es ist schade, wenn es zu Ende ist, so unterhaltsam ist es. Schön geschrieben und reichlich absurd. Dem Urteil Sven Regeners, dass einem jeder Leid tun kann, der es nicht gelesen hat, möchte ich mich nicht anschließen, soll jeder sehen, wo er bleibt. Aber jedem, der auf dem Land aufgewachsen ist und /oder mit Musik zu tun hatte, sei es natürlich ans Herz gelegt.


--------
Das klingt ein wenig wie dein Pseudonym ..
Name ist Programm ?


Hier ist eine Beschreibung.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130740) Verfasst am: 09.04.2018, 09:19    Titel: Club of Rome Antworten mit Zitat

- Die Erkenntnisse des renommierten "Club of Rome" waren 1970 wegweisend ! Zeigten damals schon die kommenden, bzw. anstehenden (Haupt)-Probleme u. Gefahren für die Menschheit auf..

(1/3 der Menschen hungerte, obwohl genug für alle da war/ist.. zu großes Bevölkerungs-Wachstum.. etc.)

...
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2130741) Verfasst am: 09.04.2018, 09:21    Titel: Re: Club of Rome Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
- Die Erkenntnisse des renommierten "Club of Rome" waren 1970 wegweisend ! Zeigten damals schon die kommenden, bzw. anstehenden (Haupt)-Probleme u. Gefahren für die Menschheit auf..
(1/3 der Menschen hungerte, obwohl genug für alle da war/ist.. zu großes Bevölkerungs-Wachstum.. etc.) ...


vrolijke ==> All diese Probleme, die mit Sicherheit existieren, zu einem des individuelle Verhaltens zu erklären, wie das damals wie heute gemacht wird, ist der sicherste Weg, daß sich nichts ändert. Ferri = > DAS VERSTEHE ich aber doch nicht. Warum wird es zum indiv. Problem erklärt ??
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen.
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2130743) Verfasst am: 09.04.2018, 10:05    Titel: Re: Harald Lesch "Die Menschheit schafft sich ab" Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
zu großes Bevölkerungs-Wachstum (Das wird heute komischerweise kaum noch thematisiert!-
.


1.
"Kennzeichnend für die Bevölkerungsentwicklung der Welt, insbesondere die der letzten 200 Jahre, war ein starkes hyperexponentielles Wachstum, weshalb man auch von Bevölkerungsexplosion spricht. Seit dem Wendepunkt 1962/63 sinkt hingegen die Wachstumsrate und seit 1989 auch der absolute Zuwachs. " Quelle: Wik.

2.
Du hast noch den Untergang des Abendlandes vergessen!

3.
Grundsätzlich: Die Spiegelkolumne "Früher war alles schlechter" lesen und durchatmen.

edith: Ok, Erwiderung leicht ot, da userargumentationsbezogen, statt buchbetreffend..
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrie 58
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.03.2018
Beiträge: 71

Beitrag(#2132988) Verfasst am: 30.04.2018, 17:52    Titel: Re: Harald Lesch "Die Menschheit schafft sich ab" Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
zu großes Bevölkerungs-Wachstum (Das wird heute komischerweise kaum noch thematisiert!-
.


1.
"Kennzeichnend für die Bevölkerungsentwicklung der Welt, insbesondere die der letzten 200 Jahre, war ein starkes hyperexponentielles Wachstum, weshalb man auch von Bevölkerungsexplosion spricht. Seit dem Wendepunkt 1962/63 sinkt hingegen die Wachstumsrate und seit 1989 auch der absolute Zuwachs. " Quelle: Wik.

2.
Du hast noch den Untergang des Abendlandes vergessen!

.
Das mit dem Wendepunkt um 1962 wusste ich nicht. Wieder "schnelles" Wachstum seit 1989 : Wir dürfen eigentlich nur bis 10 Milliarden Menschen anwachsen (evt. schon 2040 erreicht), dann ist das Ernährungspotential der Erde erschöpft. (Wir haben die Meere jetzt schon zu einem guten Teil überfischt. Reis hat noch ca. 1/4 des Nährwertes wie noch vor 50 Jahren.) Bzw. Die Erde verträgt nicht unendlich viele Menschen.
Wer tritt freiwillig ab ?

2. Der Untergang des Abendlandes sehe ich fast täglich, wenn ich z.B. den Abstieg und Zerfall der dtsch. Sprache im internet od. bei den Handy-Botschaften so sehe. Deutschland war mal das Land der Dichter und Denker. Dichter gibt kaum noch. Denker? : na , ja Gott sei Dank da gibt wohl noch ein paar recht Gute.. Es herrscht aber allgemein eher der Homo Consumentis.
_________________
Feste Ansichten sind oft hinderlich. Feuerbach ..
Veränderst DU Dich, so veränderst
Du die Welt. M. Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20753
Wohnort: Germering

Beitrag(#2132993) Verfasst am: 30.04.2018, 18:47    Titel: Re: Harald Lesch "Die Menschheit schafft sich ab" Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Der Untergang des Abendlandes sehe ich fast täglich, wenn ich z.B. den Abstieg und Zerfall der dtsch. Sprache ...

Lachen

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
Es herrscht aber allgemein eher der Homo Consumentis.

Latein kann auch keiner mehr.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9864

Beitrag(#2133016) Verfasst am: 30.04.2018, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Also ich habe 'Fleisch ist mein Gemüse' von Heinz Strunk jetzt gelesen und ich fand es sehr amüsant. Man will es gar nicht mehr weglegen und es ist schade, wenn es zu Ende ist, so unterhaltsam ist es. Schön geschrieben und reichlich absurd. Dem Urteil Sven Regeners, dass einem jeder Leid tun kann, der es nicht gelesen hat, möchte ich mich nicht anschließen, soll jeder sehen, wo er bleibt. Aber jedem, der auf dem Land aufgewachsen ist und /oder mit Musik zu tun hatte, sei es natürlich ans Herz gelegt.

-> http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2117008#2117008
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2739
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2133018) Verfasst am: 30.04.2018, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Also ich habe 'Fleisch ist mein Gemüse' von Heinz Strunk jetzt gelesen und ich fand es sehr amüsant. Man will es gar nicht mehr weglegen und es ist schade, wenn es zu Ende ist, so unterhaltsam ist es. Schön geschrieben und reichlich absurd. Dem Urteil Sven Regeners, dass einem jeder Leid tun kann, der es nicht gelesen hat, möchte ich mich nicht anschließen, soll jeder sehen, wo er bleibt. Aber jedem, der auf dem Land aufgewachsen ist und /oder mit Musik zu tun hatte, sei es natürlich ans Herz gelegt.

-> http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2117008#2117008

Coole Sache, das...

Bin ernsthaft am überlegen, ob ichs gleich nochmal lese. Smilie
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sunny M.
Als Zweitnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2018
Beiträge: 7

Beitrag(#2134883) Verfasst am: 17.05.2018, 13:16    Titel: Re: Harald Lesch "Die Menschheit schafft sich ab" Antworten mit Zitat

Ferrie 58 hat folgendes geschrieben:
zu großes Bevölkerungs-Wachstum (Das wird heute komischerweise kaum noch thematisiert!-
.


Da ist allerdings schon was dran.

quote gerichtet. vrolijke
_________________
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9864

Beitrag(#2135146) Verfasst am: 19.05.2018, 02:12    Titel: Antworten mit Zitat

"Die autoritäre Revolte" von Volker Weiß (Klett-Cotta, 2017).

Eine Beschreibung und Analyse des rechtsnationalen Spektrums von AfD, Pegida und Co.
Die Schnittmengen von Konservativismus, Rechtspopulismus und -extremismus werden anhand der deutschen Geschichte transparent gemacht.
Sehr intensiv recherchiert, alles ist historisch belegt.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6122

Beitrag(#2135152) Verfasst am: 19.05.2018, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
"Die autoritäre Revolte" von Volker Weiß (Klett-Cotta, 2017).

Eine Beschreibung und Analyse des rechtsnationalen Spektrums von AfD, Pegida und Co.
Die Schnittmengen von Konservativismus, Rechtspopulismus und -extremismus werden anhand der deutschen Geschichte transparent gemacht.
Sehr intensiv recherchiert, alles ist historisch belegt.

Eine Besprechung findet sich hier.

Kleiner Nachtrag. Hier ein Interview mit dem Autor.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neurosemantik
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 22

Beitrag(#2140708) Verfasst am: 29.06.2018, 11:55    Titel: Die Ich-Illusion: Wie Bewusstsein und freier Wille entstehen Antworten mit Zitat


Die Ich-Illusion: Wie Bewusstsein und freier Wille entstehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 24, 25, 26
Seite 26 von 26

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group