Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die USA, der Vorreiter der westlichen Wertegemeinschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2148828) Verfasst am: 29.08.2018, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wörter sind manchmal ganz schoen kompliziert. Da ist mancher Parlamentsabgeordnete auch schon mal überfordert. Sehr glücklich


Wieso? Dass Macron für Multilateralismus plädiert, bestätigt Thomas Massie doch darin, ihn einen "Globalisten" zu nennen.

...Diese Leute bestätigt einfach ganz grundsätzlich alles in ihrem Wahngebäude.

Das sind nicht nur diese Leute, das sind wir alle mehr oder weniger. Die selektive Wahrnehmung zur Bestätigung des vorhandenen Weltbildes ist eine menschliche Konstante, es ist nur eine Einbildung, dass es nur die anderen trifft. Hier mal ein schönes linkes Beispiel. Die "Filterblasen" der sozialen Netzwerke verstärken nur den viel älteren Effekt.

Die Methoden, die wir der Wissenschaft gegeben haben, haben den einzigen Zweck, dieses für uns eigentlich normale Vorgehen zu minimieren. In der Wissenschaft.


Wunderbar argumentiert Smilie wenn ich das bei den wichtigen Sachen nur auch so gut könnte, aber ich werde immer gleich garstig und sage dann sowas wie: zu viele von Euch "Freigeistern" sind ganz schöne Arschlöcher... Mr. Green
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2148830) Verfasst am: 29.08.2018, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Rabert hat folgendes geschrieben:
Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Stehen wir auf und wehren uns!
https://www.youtube.com/watch?v=IOiUrF74F14

Tja, und wenn dann tatsächlich jemand einen konkreten, sofort umsetzbaren Vorschlag macht, dann kommen die Erbsenzähler und Oberbedenkenträger und suchen verzweifelt nach Gründen, warum dieser Vorschlag nicht funktionieren kann. Und fast alle anderen wandeln sich von Veränderern zu Fensterrednern, aus Angst vor der eigenen Courage, aus Furcht vor der Konsequenz von Veränderung, nämlich dem tatsächlichen, wirklichen Aufgeben dessen, was man so heftig kritisiert. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen, der Schaumschläger vom Macher.

Ich finde es absolut faszinierend zu beobachten, wie die Leute zurückrudern, sobald man ihnen den Wunsch, den sie gerade noch so dringend hatten, zu erfüllen droht. Wir sind eine Gesellschaft von Süchtigen, die ihre Sucht hassen, aber nicht mehr die Kraft aufbringen, gegen diese Sucht anzukämpfen, sie aufzugeben. Und für die diejenigen, die ihnen helfen wollen sich zu befreien, die ihnen zeigen wollen, wie man suchtfrei leben kann, plötzlich zu Feindbildern werden.

Der Kampf ist bereits verloren, zwei Generationenzeiträume globale Indoktrination und Gehirnwaschen haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Es kann nicht mehr die Aufgabe sein, das System zu stürzen, dafür ist es zu spät, es ist zu mächtig geworden. Was wir noch können, sind die paar Menschen zu finden und zu versammeln, deren Hirn noch nicht zu Konsum- und Giftbrei geworden ist, und mit denen einen Alternativentwurf zu entwickeln, zu Leben und so lange zu verteidigen, wie es möglich ist. Wer da mitmacht, muss wahrhaftig stark sein, denn alle anderen werden mit dem Finger auf ihn zeigen und "Idiot!" rufen, oder "Verräter!" oder "Extremist!", und dann fleißig weiter solche Videos drehen.

Naja, sehen wir der Realität ins Auge. Derjenige, der nichts mehr zu verlieren hat, legt sich letztlich sogar einen Sprengstoffgürtel um seine Hüften um verzweifelt eine Verbesserung für das Dasein wenigstens seiner Familie zu erreichen.

Umwerfende Änderungen, die unsere Komfortzone, die wir hier auf einem der besten Plätze des Planeten nach wie vor genießen, ausgerechnet hier anzustoßen ist völlig illusorisch, jedenfalls mit dem Personal, welches die Geschicke unserer Länder "lenkt", welches letztlich aber auch nur ein Spiegelbild von uns ist.

Was uns bleibt, ist die unweigerliche Konsequenz, die sich aus unserem derzeitigen Handeln ergibt, wenigstens ein bißchen in die Zukunft zu verschieben...

Große Änderungen gehen wie die Geschichte zeigt, immer nur aus richtig großen Krisen hervor, auch dieses Zeitalter der Menschheitsgeschichte wird das nicht ändern.
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15828
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2148904) Verfasst am: 30.08.2018, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:


Wunderbar argumentiert Smilie wenn ich das bei den wichtigen Sachen nur auch so gut könnte, aber ich werde immer gleich garstig und sage dann sowas wie: zu viele von Euch "Freigeistern" sind ganz schöne Arschlöcher... Mr. Green

Du bist eine Ausnahme, du bist nicht schön.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38092
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2148944) Verfasst am: 30.08.2018, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Zum Thema "Planet hat Mensch":

Es lässt sich argumentieren, dass es wahrscheinlich ist, dass unser (BTW: wahrscheinlich recht baldiges) Aussterben gleich so viel kaputt macht, dass danach nichts Spannendes mehr passiert: Implication of our technological species being first and early Cool

Spannend für wen? Von uns her gesehen ist doch das gesamte Universum eine völlig sinn- und zwecklose Veranstaltung.



Es ist eher umgekehrt. Vom gesamten Universum aus betrachtet ist die Menschheitsgeschichte eine "völlig sinn- und zwecklose Veranstaltung".
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1723

Beitrag(#2148946) Verfasst am: 30.08.2018, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Zum Thema "Planet hat Mensch":

Es lässt sich argumentieren, dass es wahrscheinlich ist, dass unser (BTW: wahrscheinlich recht baldiges) Aussterben gleich so viel kaputt macht, dass danach nichts Spannendes mehr passiert: Implication of our technological species being first and early Cool

Spannend für wen? Von uns her gesehen ist doch das gesamte Universum eine völlig sinn- und zwecklose Veranstaltung.



Es ist eher umgekehrt. Vom gesamten Universum aus betrachtet ist die Menschheitsgeschichte eine "völlig sinn- und zwecklose Veranstaltung".


Das eine schließt das andere nicht aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38092
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2148957) Verfasst am: 30.08.2018, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Habe ich gerade auf dem Ticker von BBC-world gelesen......


Nachdem bereits bekannt wurde, dass sich der verstorbene John McCain per letztem Willen verbeten hat, dass Donald Trump auf seiner Beerdigung zugegen ist (was eigentlich niemanden überraschen kann), wurde jetzt auch noch gemeldet, dass McCains frühere Vizepraesidentschaftskandidatin Sarah Palin ebenfalls aus dem Grab heraus ausdruecklich von McCains Beisetzung ausgeladen wurde.

Da meint es anscheinend einer sehr ernst damit sich seine Beerdigung nicht von low lifes versauen zu lassen.


Ich bin jetzt schon mal gespannt was Donald Trump an jenem Tag so alles twittern wird. Ich glaube das wird ziemlich lustig und fuer alle ausser Trump auch ziemlich peinlich werden (der weiss ganz offensichtlich nicht, was das Wort "peinlich" bedeutet). Zur Beisetzung McCains ist wohl mit einem ziemlichen Grossaufgebot an amerikanischer und internationaler Politprominenz zu rechnen (Obama und Dabbeljuh Bush werden auf Wunsch McCains Reden halten) und ich bin mir sicher, dass dies fuer den Narzisten Trump unerträglich sein wird, dass er nicht dazu eingeladen ist. Der wird wohl auf gewohnte Weise via Twitter Dampf ablassen. Ich freue mich schon drauf. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Formulierschwein



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22660
Wohnort: München

Beitrag(#2149004) Verfasst am: 31.08.2018, 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

Die Peinlichkeit Trumps bedarf keiner weiterer Beweise. Sie ist nicht einmal mehr nützlich, um seinem Ansehen zu schaden. Wenn McCain wüsste, was du hier über ihn geschrieben hast, hätte er Dich sicher als weiteres low life auch von seiner Beerdigung ausgeladen.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Wir kriegen auch den letzten Schniedel-Ötzi!" (Addis feministischer Wahlspruch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38092
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2149077) Verfasst am: 31.08.2018, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Die Peinlichkeit Trumps bedarf keiner weiterer Beweise. Sie ist nicht einmal mehr nützlich, um seinem Ansehen zu schaden. Wenn McCain wüsste, was du hier über ihn geschrieben hast, hätte er Dich sicher als weiteres low life auch von seiner Beerdigung ausgeladen.


Du weisst, dass solche postings mehr ueber Dich aussagen als ueber mich? Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Formulierschwein



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22660
Wohnort: München

Beitrag(#2149099) Verfasst am: 31.08.2018, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Die Peinlichkeit Trumps bedarf keiner weiterer Beweise. Sie ist nicht einmal mehr nützlich, um seinem Ansehen zu schaden. Wenn McCain wüsste, was du hier über ihn geschrieben hast, hätte er Dich sicher als weiteres low life auch von seiner Beerdigung ausgeladen.


Du weisst, dass solche postings mehr ueber Dich aussagen als ueber mich? Sehr glücklich


Diese Antwort ist mal wieder typisch. Du erinnerst Dich so ungern an Deine eigenen Beiträge. Und wenn man Dich ertappt hat, übst du dich in Verdrängung und Angriff wie Dein Liebling Trump. Du bist dem ähnlicher als du glaubst. zwinkern

Du hast den „Terroristen“ McCain ja schon in Nazimaidan-Nähe geschoben. Und den nimmst du als Kronzeugen gegen Trump? Aber mach dich ruhig weiter lustig.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Wir kriegen auch den letzten Schniedel-Ötzi!" (Addis feministischer Wahlspruch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38092
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2149102) Verfasst am: 31.08.2018, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Die Peinlichkeit Trumps bedarf keiner weiterer Beweise. Sie ist nicht einmal mehr nützlich, um seinem Ansehen zu schaden. Wenn McCain wüsste, was du hier über ihn geschrieben hast, hätte er Dich sicher als weiteres low life auch von seiner Beerdigung ausgeladen.


Du weisst, dass solche postings mehr ueber Dich aussagen als ueber mich? Sehr glücklich


Diese Antwort ist mal wieder typisch. Du erinnerst Dich so ungern an Deine eigenen Beiträge. Und wenn man Dich ertappt hat, übst du dich in Verdrängung und Angriff wie Dein Liebling Trump. Du bist dem ähnlicher als du glaubst. zwinkern

Du hast den „Terroristen“ McCain ja schon in Nazimaidan-Nähe geschoben. Und den nimmst du als Kronzeugen gegen Trump? Aber mach dich ruhig weiter lustig.



Dass ich auch dem McCain aeußerst kritisch gegenüberstehe ist kein Geheimnis, weshalb der auch keine Rose im Nekrolog von mir kriegt. Als Teilnehmer am voelkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Vietnam und als "Tourist" im Vorfeld des Maidanputsches sowie seiner widersprüchlichen Rolle bei der Zerstörung der sozialen Sicherungssysteme im Amiland verdient er die naemlich nicht.

Dessen ungeachtet kann ich mich trotzdem ueber die Demütigung Trumps (eine solche ist dies zweifellos) freuen, die er aus dem Grab losliess. Das macht den McCain zwar auch nicht sympathischer, hat aber eine positive politische Wirkung. Mit einer eventueller Nähe zu McCain und seinem politischen Wirken hat dies ausdruecklich rein gar nichts zu tun!

....und es ist gut, dass ich nicht zu McCains Beerdigung eingeladen wurde, das erspart es mir dort abzusagen! Zu Trumps Beerdigung ginge ich hin.....mit einer Flasche Champagner! Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2150189) Verfasst am: 10.09.2018, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Was ein verkommener Haufen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/john-bolton-usa-drohen-richtern-aus-den-haag-mit-einreisesperre-a-1227459.html

Erbrechen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38092
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2150193) Verfasst am: 10.09.2018, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was ein verkommener Haufen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/john-bolton-usa-drohen-richtern-aus-den-haag-mit-einreisesperre-a-1227459.html

Erbrechen



Die USA betrachteten den internationalen Gerichtshof doch schon immer als reines Instrument zur Führung der eigenen Kriege mit "juristischen" Mitteln. Wenn die USA von "Menschenrechten" faseln, dann ging es noch nie um die Rechte von Menschen, sondern vor allem um die Lieferung von "Kriegsgruenden" um noch mehr Menschen totzuschiessen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2150739) Verfasst am: 13.09.2018, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

Seit 6 Jahren kommen in Syrien Zivilisten ums Leben Traurig

Jetzt die USA so:
Niki Haley, US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, droht nun das Eingreifen der USA bereits an, wenn syrische und russische Truppen überhaupt in die Provinz einrücken sollten, wodurch sie das letzte Gebiet in Syrien einnehmen würden, das noch von zumeist sunnitischen bzw. dschihadistischen Extremisten kontrolliert wird.
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2150744) Verfasst am: 14.09.2018, 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Seit 6 Jahren kommen in Syrien Zivilisten ums Leben Traurig

Jetzt die USA so:
Niki Haley, US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, droht nun das Eingreifen der USA bereits an, wenn syrische und russische Truppen überhaupt in die Provinz einrücken sollten, wodurch sie das letzte Gebiet in Syrien einnehmen würden, das noch von zumeist sunnitischen bzw. dschihadistischen Extremisten kontrolliert wird.


Oh schön, es gibt noch Brüder im Geiste:

Zitat:
Die USA bombardieren auf jeden Fall
Können sich die Ankündigungen ihrer UN-Schlampe sparen. Es geht um die Gaspipeline nach South Pars. Die muss jetzt her. Ohne die können diese Arschlöcher doch den besoffenen Junckers gar nicht beliefern, der seinen Europäern gerade für Paar Kisten Wein 'ne sauteure, in der Praxis überhaupt nicht verfügbare amerikanische Energieversorgung unterjubelt. Die USA haben bis jetzt gar kein Fracking-Gas für Europa übrig. Die verkaufen uns jetzt schon das, was sie in den nächsten Wochen in Syrien zu erbeuten gedenken. Und wenn die Bundeswehr mitfliegt, gibt's Rabatt.

Edit: ich hab die meisten Fäkalausdrücke wieder ausm Text rausgemacht.

_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
Seite 18 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group