Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

wirksames Mittel gegen Mietwucher

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bernd Jaguste
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.01.2006
Beiträge: 274
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2177936) Verfasst am: 12.05.2019, 18:13    Titel: wirksames Mittel gegen Mietwucher Antworten mit Zitat

Hallo Freigeister,

es gibt Bevölkerungsgruppen in Deutschland, für die die aktuelle Mietpreisentwicklung ein Problem darstellt. Das wird intensiv von den Medien und der Politik diskutiert. Viele Politiker setzen auf die sogenannte Mietpreisbremse, einige auf die Verstaatlichung von Wohnungen. Dabei ist jedem logisch denkenden Menschen klar, dass beides nicht funktioniert. Die Mieten können nur langfristig sinken, wenn das Angebot die Nachfrage deckt. Die beiden vorgenannten Ansätze schaffen jedoch keine einzige Wohnung, sondern verhindern den Wohnungsneubau. Sie verschärfen also das Problem. Da die Menschen jedoch unvermindert in die Ballungsräume ziehen, muss man was am dortigen Angebot machen. Der öffentlichen Hand fehlen aber die Mittel dazu. Also täuschen die Politiker Aktionismus vor und versprechen uns mit der Mietpreisbremse Besserung. So weit bekannt. Kleingeister werden daran glauben, Freigeister nicht.

Auf der Seite https://jaguste.lima-city.de/images/Freigeisterhaus/wirksames%20Mittel%20gegen%20Mietwucher.pdf habe ich einen Vorschlag aufgeschrieben, wie man das Problem der steigenden Mieten in den Ballungsräumen dauerhaft, sozial verträglich, gerecht und finanzierbar in den Griff bekommt. Hierzu muss man neue Wege gehen. Hier ist das Freigeisterhaus und somit der optimale Ort dazu. Mein Vorschlag klingt auf den ersten Blick erst mal hart. Wenn man darüber nachdenkt, löst er aber das Problem und ist sozial gerecht. Also, viel Spaß beim Nachdenken und Diskutieren.

Viele Grüße sendet
Bernd Jaguste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
hat geheime Videos von den FGH-Moderatoren



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23665
Wohnort: München

Beitrag(#2177940) Verfasst am: 12.05.2019, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Was wirklich helfen würde, ist eine Mietabgabe von Mietern, wo das Mieten-Einkommen- Verhältnis einen bestimmten Wert unterschreitet. Wer beispielsweise weniger als 15% seines Einkommens für die Miete ausgibt, zahlt die Differenz an eine Fördergesellschaft, beispielsweise den Staat. Bevor jetzt das große Geschrei anfängt, möchte ich Ihnen nachfolgend die Vorteile dieses Systems aufzeigen.


Das ist so bescheuert, ich kann es gar nicht in Worte fassen.
_________________
Wo ist Delilah, wenn man sie braucht?

„Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21391
Wohnort: Germering

Beitrag(#2177952) Verfasst am: 12.05.2019, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Haha, "15% vom Netto unterschreitet" ist wirklich lustig. Auf wen das zutrifft, der wohnt wohl kaum zur Miete, höchstens als Tourist! Zudem wäre die von Dir vorgeschlagene Mietausgleichszahlung im Prinzip nichts anderes als eine progressive Steuer für Mieter. Wenn Wohnungskäufer keine Abgabe zahlen müssen, kurbelt das zwar den Wohnungskauf (und die Banken und die Makler) an, aber führt doch in Ballungszentren bekanntermaßen zu Umwandlungen von Miet- in Eigentumswohnungen, die sich wieder nur Wenige leisten können.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group