Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Irrelevante Nachrichten III
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 34, 35, 36
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37213
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2196457) Verfasst am: 01.12.2019, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
swifty hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

weitere skurrile ausdrücke aus der jugendsprache:
https://rp-online.de/panorama/wissen/die-skurrilsten-ausdruecke-der-jugendsprache_iid-9619337#38

"guttenbergen": Abschreiben

(2007)
Lachen

Wie kann das sein?
Der Guttenberg wurde zwar 2007 promoviert, aber erst 2011 kam raus, dass er abgeschrieben hatte.

Ach komm jetzt, wen interessieren schon solche logischen Details? Mit den Augen rollen


vermutlich hab ich mich vertan- die welt geht unter.


hier was anderes irrelevantes:


Zitat:
Altkanzler Gerhard Schröder hat recht mürrisch auf die neue SPD-Parteiführung reagiert und die Mitgliederabstimmung als Methode gleich mit verworfen. "Ich habe das Verfahren für unglücklich gehalten und das Ergebnis bestätigt meine Skepsis", sagte der Sozialdemokrat dem "Spiegel".

https://www.n-tv.de/politik/Schroeder-gefaellt-neue-SPD-Fuehrung-nicht-article21429889.html



....und in ein paar Jahren kann der Schroeder sagen "Ich habe gleich gesagt, dass das keine gute Idee war" und der neuen Parteiführung die Schuld dafuer in die Schuhe schieben, dass die SPD bei der Bundestagswahl an der 5%-Huerde gescheitert ist. Sehr glücklich

Dabei war es wohl Schröder, der dafür verantwortlich ist, dass die SPD auf keinen grünen Zweig mehr kommt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41793
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2196458) Verfasst am: 01.12.2019, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
swifty hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

weitere skurrile ausdrücke aus der jugendsprache:
https://rp-online.de/panorama/wissen/die-skurrilsten-ausdruecke-der-jugendsprache_iid-9619337#38

"guttenbergen": Abschreiben

(2007)
Lachen

Wie kann das sein?
Der Guttenberg wurde zwar 2007 promoviert, aber erst 2011 kam raus, dass er abgeschrieben hatte.

Ach komm jetzt, wen interessieren schon solche logischen Details? Mit den Augen rollen


vermutlich hab ich mich vertan- die welt geht unter.


hier was anderes irrelevantes:


Zitat:
Altkanzler Gerhard Schröder hat recht mürrisch auf die neue SPD-Parteiführung reagiert und die Mitgliederabstimmung als Methode gleich mit verworfen. "Ich habe das Verfahren für unglücklich gehalten und das Ergebnis bestätigt meine Skepsis", sagte der Sozialdemokrat dem "Spiegel".

https://www.n-tv.de/politik/Schroeder-gefaellt-neue-SPD-Fuehrung-nicht-article21429889.html



....und in ein paar Jahren kann der Schroeder sagen "Ich habe gleich gesagt, dass das keine gute Idee war" und der neuen Parteiführung die Schuld dafuer in die Schuhe schieben, dass die SPD bei der Bundestagswahl an der 5%-Huerde gescheitert ist. Sehr glücklich

Dabei war es wohl Schröder, der dafür verantwortlich ist, dass die SPD auf keinen grünen Zweig mehr kommt.


Sicher nicht alleine. Er hat aber Einiges dazu beigetragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5377

Beitrag(#2196484) Verfasst am: 01.12.2019, 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Dabei war es wohl Schröder, der dafür verantwortlich ist, dass die SPD auf keinen grünen Zweig mehr kommt.

Dummerweise war es aber auch die Rampensau Schröder, die für die SPD die einzige grössere Wahl der letzten 30 Jahre gewonnen hat.
Und das ist jetzt auch schon wieder 20 Jahre her.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37213
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2196486) Verfasst am: 01.12.2019, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Dabei war es wohl Schröder, der dafür verantwortlich ist, dass die SPD auf keinen grünen Zweig mehr kommt.

Dummerweise war es aber auch die Rampensau Schröder, die für die SPD die einzige grössere Wahl der letzten 30 Jahre gewonnen hat.
Und das ist jetzt auch schon wieder 20 Jahre her.


Den Wahlsieg wonach Oscar lafontaine die SPD verlassen hat. Schröder hat sein ganzes Umfeld was vorgegaukelt.
Das einzig positive das Schröder bewirkt hat war, dass er Deutschland nicht in den Golfkrieg hat ziehen lassen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5377

Beitrag(#2196500) Verfasst am: 02.12.2019, 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Dabei war es wohl Schröder, der dafür verantwortlich ist, dass die SPD auf keinen grünen Zweig mehr kommt.

Dummerweise war es aber auch die Rampensau Schröder, die für die SPD die einzige grössere Wahl der letzten 30 Jahre gewonnen hat.
Und das ist jetzt auch schon wieder 20 Jahre her.


Den Wahlsieg wonach Oscar lafontaine die SPD verlassen hat. Schröder hat sein ganzes Umfeld was vorgegaukelt.
Das einzig positive das Schröder bewirkt hat war, dass er Deutschland nicht in den Golfkrieg hat ziehen lassen.

Wie man's dreht oder wendet, er war nunmal der einzige SPDler, der seit Schmidt-Schnauze eine BT-Wahl gewonnen hat.
Letzteres war vor 40 Jahren.
Schröder ist seit 15 Jahren Geschichte, es ist also ziemlich bequem, ihm die Schuld am Zustand der SPD zu geben.
Das haben seine Nachfolger schon selber besorgt.
Wenn man sich den Stuss durchliest, den der Nachwuchs von sich gibt, dann dürfte das kaum besser werden:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article203788664/Juso-Bundeskongress-Mich-fuckt-die-Gesellschaft-irgendwie-total-ab.html
Zitat:

Die EU oder die Bundesrepublik sollen „humanitäre Visa“ einführen, die „gebührenfrei und unbürokratisch“ in den Botschaften zu Verfügung gestellt werden. Außerdem müsse der sichere Transport in die EU organisiert und finanziert werden.

Entsprechend scharf kritisieren die Jusos die Haltung ihrer Parteifreunde im Bundestag. In einem Antrag, den der Verband aus Rheinland-Pfalz einbringt, wird den SPD-Abgeordneten ein „Rechtsruck“ vorgeworfen. Die Abgeordneten hatten im Sommer das Geordnete-Rückkehr-Gesetz mitgetragen, das die Ausweisung von ausreisepflichtigen Migranten erleichtern soll.

Der deutsche Steuermichel soll also nicht nur alle möglichen Miris dulden,
sondern auch noch den Import von Sozialhilfeempfängern bezahlen?
Dafür wollen die gewählt werden? :facepalm:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22351
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2196504) Verfasst am: 02.12.2019, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Der deutsche Steuermichel soll also nicht nur alle möglichen Miris dulden,
sondern auch noch den Import von Sozialhilfeempfängern bezahlen?
Dafür wollen die gewählt werden? :facepalm:


Wir müssen auch Tausende von deiner Sorte dulden, da fallen ein paar Mitglieder der Miri Familie kaum ins Gewicht
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37213
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2196507) Verfasst am: 02.12.2019, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Zitat:

Die EU oder die Bundesrepublik sollen „humanitäre Visa“ einführen, die „gebührenfrei und unbürokratisch“ in den Botschaften zu Verfügung gestellt werden. Außerdem müsse der sichere Transport in die EU organisiert und finanziert werden.

Entsprechend scharf kritisieren die Jusos die Haltung ihrer Parteifreunde im Bundestag. In einem Antrag, den der Verband aus Rheinland-Pfalz einbringt, wird den SPD-Abgeordneten ein „Rechtsruck“ vorgeworfen. Die Abgeordneten hatten im Sommer das Geordnete-Rückkehr-Gesetz mitgetragen, das die Ausweisung von ausreisepflichtigen Migranten erleichtern soll.

Der deutsche Steuermichel soll also nicht nur alle möglichen Miris dulden,
sondern auch noch den Import von Sozialhilfeempfängern bezahlen?
Dafür wollen die gewählt werden? :facepalm:


Wie kommst Du auf das schräge Brett?
Frag doch mal in Kleinbetriebe nach, die einen Flüchtling eingestellt haben. Der kann vom Arbeitsplatz weg in ein Flugzeug gesetzt werden. Alle Proteste seines Chefs zum trotz. Soll es noch einfacher gehen?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Sozial-Zombie



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2730

Beitrag(#2196516) Verfasst am: 02.12.2019, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Wenn man sich den Stuss durchliest, den der Nachwuchs von sich gibt, dann dürfte das kaum besser werden:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article203788664/Juso-Bundeskongress-Mich-fuckt-die-Gesellschaft-irgendwie-total-ab.html
Zitat:

Die EU oder die Bundesrepublik sollen „humanitäre Visa“ einführen, die „gebührenfrei und unbürokratisch“ in den Botschaften zu Verfügung gestellt werden. Außerdem müsse der sichere Transport in die EU organisiert und finanziert werden.

Entsprechend scharf kritisieren die Jusos die Haltung ihrer Parteifreunde im Bundestag. In einem Antrag, den der Verband aus Rheinland-Pfalz einbringt, wird den SPD-Abgeordneten ein „Rechtsruck“ vorgeworfen. Die Abgeordneten hatten im Sommer das Geordnete-Rückkehr-Gesetz mitgetragen, das die Ausweisung von ausreisepflichtigen Migranten erleichtern soll.



Das ist nicht ernst zu nehmen. Bei den JUSOS tobt man sich halt ein bißchen aus, aber wenn die mal die Verantwortung haben, reden die ganz anders.
Auch Schröder war mal JUSO-Chef.
https://www.sueddeutsche.de/politik/jusos-vorsitzende-spd-kuehnert-1.4430863-4
Zitat:
Gerhard Schröder galt in seiner Zeit als Juso-Vorsitzender von 1978 bis 1980 als Linker, er selbst erklärte damals den Lutherischen Monatsheften: "Ja, ich bin Marxist", und das sei auch die politische Position der Jusos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5377

Beitrag(#2196559) Verfasst am: 02.12.2019, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:


Das ist nicht ernst zu nehmen. Bei den JUSOS tobt man sich halt ein bißchen aus, aber wenn die mal die Verantwortung haben, reden die ganz anders.
Auch Schröder war mal JUSO-Chef.
https://www.sueddeutsche.de/politik/jusos-vorsitzende-spd-kuehnert-1.4430863-4
Zitat:
Gerhard Schröder galt in seiner Zeit als Juso-Vorsitzender von 1978 bis 1980 als Linker, er selbst erklärte damals den Lutherischen Monatsheften: "Ja, ich bin Marxist", und das sei auch die politische Position der Jusos.

Ja sicher, die Jusos waren immer der antiautoritäre Kinderladen der SPD.
In Zeiten, in denen die SPD Ergebnisse jenseits der 30% einfuhr, war das ja auch kein Problem.
Jetzt, wo sie ums Überleben kämpfen muss, sind solche Ergüsse aber überhaupt nicht hilfreich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 34, 35, 36
Seite 36 von 36

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group