Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schulstreik für Klima - Fridays for Future
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 69, 70, 71, 72, 73  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17028
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2203576) Verfasst am: 17.02.2020, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
... heilige Greta ...

Pillepalle
Wird durch Wiederholung nicht besser.

Neulich an einem Baum vorbeigekommen, der von Fällung bedroht ist.
Daran ein Plakat in Pennälerschrift: "Greta hilf!".
Wenn das keine katholische Anrufung von Notheiligen ist ...

Ich halte das für Satire - oder Ironie, nach Belieben.
Beides sind Sachen, die viele hier im Forum nicht erkennen, wenn sie sie in einem Thread sehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5768

Beitrag(#2203577) Verfasst am: 17.02.2020, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

War Greta schon in Ungarn?
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ungarn-viktor-orban-will-fuer-jedes-neugeborene-zehn-baeume-pflanzen-a-62e04ae4-acd6-485d-87f9-cd28d82c5d97#
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 10241
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2203659) Verfasst am: 17.02.2020, 20:54    Titel: Gretas Hunde und die Klimabilanz von Haustieren Antworten mit Zitat

Klimatechnisch ist beispielsweise ihr Kampf gegen das Fliegen sicherlich positiv zu bewerten,
und den feier ich auch - insbesondere weil sie schon seit Jahren gegen das Fliegen war - als - und jetzt kommt ein Adhominem - Jetset-Luisa N. noch wild durch die Gegend flog (siehe erste Seiten des Threads),

dennoch transportiert sie über die Soz.Med. einen Lebensstil,
der nicht gerade förderlich für das Klima ist,
das abfeiern ihrer Hunde im Netz - und damit Werbung für Haustierhaltung machend:

Quelle:
https://www.instagram.com/moses_roxy/











sprechen wir doch mal darüber,
was F4F aktiv gegen die Haustierhaltung unternimmt,
oha,
da findet sich dann wirklich ein Aktivist,
der sich kritisch dazu äußert:

https://www.ruhrbarone.de/fridays-for-future-organisator-haustiere-sind-co2-luxus/174709

Zitat:
Das Klima, es liegt ihm am Herzen und er ist der Ansicht, dass man zur Rettung der Welt zukünftig auch auf etwas verzichten muss: Haustiere zum Beispiel. Die, die es jetzt gibt, müssen um ihr Leben nicht fürchten, aber gezüchtet werden sollen sie nicht mehr – denn sie sind Luxus


Aber sicherlich gibt es irgendwo wieder etwas,
womit man das kompensieren kann,
so läuft das ja bei denen meist ab,
skeptisch
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17110

Beitrag(#2203693) Verfasst am: 17.02.2020, 22:40    Titel: Re: Gretas Hunde und die Klimabilanz von Haustieren Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Aber sicherlich gibt es irgendwo wieder etwas,
womit man das kompensieren kann,
so läuft das ja bei denen meist ab,
skeptisch

Tägl. ein kleines Steak essen?
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 10241
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2203698) Verfasst am: 17.02.2020, 22:57    Titel: Re: Gretas Hunde und die Klimabilanz von Haustieren Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Aber sicherlich gibt es irgendwo wieder etwas,
womit man das kompensieren kann,
so läuft das ja bei denen meist ab,
skeptisch

Tägl. ein kleines Steak essen?


nö - bleib mal ernst kritisch,

https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2165080#2165080

Zitat:
(...) man kann sich aus den ethischen Problemen rauskaufen


ich denke,
darauf wird es dann hinauslaufen,
es wird ne Ökosteuer auf die Viecher geben,
aber keine konsequente Massenkeulung geschweige denn für derzeit noch lebende und damit sie schonendes Nachzuchtverbot.

die werden sich freikaufen,
wie die Flugreisejunkies,
skeptisch
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17110

Beitrag(#2203721) Verfasst am: 18.02.2020, 00:55    Titel: Re: Gretas Hunde und die Klimabilanz von Haustieren Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
ich denke,
darauf wird es dann hinauslaufen,
es wird ne Ökosteuer auf die Viecher geben,
aber keine konsequente Massenkeulung geschweige denn für derzeit noch lebende und damit sie schonendes Nachzuchtverbot.

die werden sich freikaufen,
wie die Flugreisejunkies,
skeptisch

Ich war tatsächlich auch überrascht, dass zB Katzen mit 1 - 2 t CO2 jährlich anzusetzen sind. Wenn aber eine CO2-Steuer von 180 EUR je Tonne CO2 erhoben werden würde, würde sich ja auch die Haustierhaltung ebenso wie jede andere CO2-Produktion verteuern.

Aber sag doch endlich mal, was du eigentlich gegen Katzen hast?
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22170
Wohnort: Germering

Beitrag(#2203737) Verfasst am: 18.02.2020, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Haltet mich für naiv, aber ich glaube, daß es tatsächlich einen signifikanten jungen Trend geben wird, sich nicht (nur) freizukaufen, sondern tatsächlich weniger Benzin zu verfahren, und tatsächlich weniger Tiere zu verbrauchen, inklusive fleischfressender Haustiere.

Das "nur Freikaufen" ist vor allem ein Phänomen bei den Arrivierten, und bei den taktischen Vermeidern (z.B. Politiker, Firmen).
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7271

Beitrag(#2203740) Verfasst am: 18.02.2020, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Haltet mich für naiv, aber ich glaube, daß es tatsächlich einen signifikanten jungen Trend geben wird, ...

Ja, bis zum nöchsten Trend, zur nächsten Mode. Sehr glücklich
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38201
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2203763) Verfasst am: 18.02.2020, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Haltet mich für naiv, aber ich glaube, daß es tatsächlich einen signifikanten jungen Trend geben wird, ...

Ja, bis zum nöchsten Trend, zur nächsten Mode. Sehr glücklich

Ich bleibe dabei. Ich sehe es eher als Trendwende à la 68er. Und die war dauerhaft.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 102

Beitrag(#2203766) Verfasst am: 18.02.2020, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Haltet mich für naiv, aber ich glaube, daß es tatsächlich einen signifikanten jungen Trend geben wird, ...

Ja, bis zum nöchsten Trend, zur nächsten Mode. Sehr glücklich

Ich bleibe dabei. Ich sehe es eher als Trendwende à la 68er. Und die war dauerhaft.


Ich bin ein alt-68ziger. Und ich sehe das nicht so. spätestens nach der zweiten Generation verflüchtigt sich alles mal da Gewesenes. Zur Zeit findet doch eine totale Retro statt. Alleine, wenn ich mir die zur Zeit überwiegenden Frisuren anschaue. Könnte ohne weiteres als aus der Zeit vorm W2 sein.


Zuletzt bearbeitet von rosbud am 18.02.2020, 14:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14911
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2203768) Verfasst am: 18.02.2020, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Haltet mich für naiv, aber ich glaube, daß es tatsächlich einen signifikanten jungen Trend geben wird, ...

Ja, bis zum nöchsten Trend, zur nächsten Mode. Sehr glücklich

Ich bleibe dabei. Ich sehe es eher als Trendwende à la 68er. Und die war dauerhaft.


Die Veränderungen gab es in der Tat; sie waren und sind aber sehr oberflächlich. Vieles ist heute anders lackiert.

Das, was unter der Motorhaube war, hat sich nicht geändert; es ist gleich geblieben.

Insofern hat die 68er Bewegung fast nichts erreicht. Z.B. sind ja auch die Grünen mittlerweile kaum noch für eine radikale ökologische Politik, sondern haben sich eingereiht in den bürgerlichen Einheitsbrei.

Mit einem Titel von Depeche Mode könnte man fragen: "Where's the Revolution?"
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7271

Beitrag(#2203769) Verfasst am: 18.02.2020, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Haltet mich für naiv, aber ich glaube, daß es tatsächlich einen signifikanten jungen Trend geben wird, ...

Ja, bis zum nöchsten Trend, zur nächsten Mode. Sehr glücklich

Ich bleibe dabei. Ich sehe es eher als Trendwende à la 68er. Und die war dauerhaft.

Das einzige, was an den sogenannten 68ern dauerhaft war, war ihre Neigung zum Selbstbetrug. Sie waren angetreten gegen den Muff von tausend Jahren, für Frieden, Freiheit und Gleichberechtigung, dabei waren sie wenigstens so chauvinistisch, gewalt- und kriegsverherrlichend und antisemitisch wie die Generation ihrer Eltern, nur rot angestrichen, und nicht braun -obwohl, selbst die Volte haben einige von ihnen hingekriegt.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 102

Beitrag(#2203774) Verfasst am: 18.02.2020, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Haltet mich für naiv, aber ich glaube, daß es tatsächlich einen signifikanten jungen Trend geben wird, ...

Ja, bis zum nöchsten Trend, zur nächsten Mode. Sehr glücklich

Ich bleibe dabei. Ich sehe es eher als Trendwende à la 68er. Und die war dauerhaft.

Das einzige, was an den sogenannten 68ern dauerhaft war, war ihre Neigung zum Selbstbetrug. Sie waren angetreten gegen den Muff von tausend Jahren, für Frieden, Freiheit und Gleichberechtigung, dabei waren sie wenigstens so chauvinistisch, gewalt- und kriegsverherrlichend und antisemitisch wie die Generation ihrer Eltern, nur rot angestrichen, und nicht braun -obwohl, selbst die Volte haben einige von ihnen hingekriegt.
Nana, jetzt übertreibe mal nicht. Die meisten meiner damaligen Mitstreiter sind bürgerlich geworden. In der Tat, sehr bürgerlich. Aber antisemitisch, kriegsverherrlichend, chauvinistisch sicher nicht. Da lege ich mein Veto ein. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22170
Wohnort: Germering

Beitrag(#2203777) Verfasst am: 18.02.2020, 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Das einzige, was an den sogenannten 68ern dauerhaft war, war ihre Neigung zum Selbstbetrug. Sie waren angetreten gegen den Muff von tausend Jahren, für Frieden, Freiheit und Gleichberechtigung, dabei waren sie wenigstens so chauvinistisch, gewalt- und kriegsverherrlichend und antisemitisch wie die Generation ihrer Eltern, nur rot angestrichen, und nicht braun -obwohl, selbst die Volte haben einige von ihnen hingekriegt.

Egal wie un dob man die 68-er insgesamt bewertet: man kann kaum leugnen, daß diverese ganz wesentliche Errungenschaften bzw. Ideen aus dieser Zeit bis heute durchgehalten haben, in Bereichen wie Zurückdrängung der Autoritätsgläubigkeit, Gleichberechtigung, Pädagogik, Sexualität, Bürgerrechte, Kirchenkritik usw.

Und so könnte es auch mit der Klimabewegung kommen - sie hat zwar sicher auch erratische Aspekte und vielleicht ist in 1-2 Generationen was Anderes Mode, aber einige Ideen und Errungenschaften werden bleiben. Beispielsweise daß Firmen nur noch mit ernstgemeinten Nachhaltigkeitsprogrammen Mitarbeiter finden, den Anfang vom Ende der individuellen Herumdüserei oder die Senkung des Wahlalters - nur mals so spekulativ.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17028
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2203780) Verfasst am: 18.02.2020, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich vernehme da auch andauernd ein Gemecker über den Internet-Versandhandel, vorzugsweise Amazon. Der steigert angeblich den Lkw-Verkehr und so.
Nun, ich brauchte eine Seifenschale. Das gibt es nicht mehr in unserem Zentrum, der Installateur hat seinen Laden schon lange dichtgemcht, er ist nur noch Handwerker. Auch der Drogeriemüller hat sich aus dem Stadtzentrum davongemacht, der ist draußen auf der Grünen Wiese. Dorthin müßte ich umweltfeindlich mit einem Auto fahren. Oder laufen, gut zwei Kilometer. Das schaff ich nicht mehr. Bus gibts nicht. Taxi wäre auch nicht anders als eigenes Auto, umweltlich gesehen, nur teurer.
Was bleibt? Gebracht hat mir das Päckchen die Postbotin auf einem Elektrofahrrad. Der Herr segne und bewahre Amazon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22170
Wohnort: Germering

Beitrag(#2203785) Verfasst am: 18.02.2020, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich denke nicht, daß man den Versandhandel insgesamt verdammen sollte. Meist wird ja auch nicht der VH als solcher kritisiert, sondern besondere Auswüchse auf Kundenseite (10 bestellen, 9 zurückschicken) und aud Versandseite (Retouren wegschmeißen).
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24363
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2203787) Verfasst am: 18.02.2020, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
....
Und so könnte es auch mit der Klimabewegung kommen - sie hat zwar sicher auch erratische Aspekte und vielleicht ist in 1-2 Generationen was Anderes Mode, aber einige Ideen und Errungenschaften werden bleiben. Beispielsweise daß Firmen nur noch mit ernstgemeinten Nachhaltigkeitsprogrammen Mitarbeiter finden, den Anfang vom Ende der individuellen Herumdüserei oder die Senkung des Wahlalters - nur mals so spekulativ.

Du machst den selben Fehler wie die Gegner der "Klimabewegung", indem Du die sich ändernde Umwelt nicht in Dein Modell einbeziehst. Was aus dieser Bewegung wird, ist deshalb völlig Wumpe, weil die veränderte Welt andere Freiheitsgrade bieten wird, die die neuen Regeln diktieren werden. Ob die Bewegung dann einige dieser Regeln vorweggenommen haben wird, wird dann egal sein.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22170
Wohnort: Germering

Beitrag(#2203792) Verfasst am: 18.02.2020, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Ob die Bewegung dann einige dieser Regeln vorweggenommen haben wird, wird dann egal sein.

Naja, letztlich ist im Rückblick natürlich immer alles egal - und mir ist sowieso eher egal, wie nun genau die einzelnen Bewegten heißen usw. - Greta ist für mich nur ein Symbol, ein Kristallisationskeim vieleicht. Aber die Bewegung ist jetzt nicht egal, da eine kausale Wirkung von der Bewegung auf die Umwelt und Gesellschaft stattfindet - das ist jedenfalls meine Deutung.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38201
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2203812) Verfasst am: 18.02.2020, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Das einzige, was an den sogenannten 68ern dauerhaft war, war ihre Neigung zum Selbstbetrug. Sie waren angetreten gegen den Muff von tausend Jahren, für Frieden, Freiheit und Gleichberechtigung, dabei waren sie wenigstens so chauvinistisch, gewalt- und kriegsverherrlichend und antisemitisch wie die Generation ihrer Eltern, nur rot angestrichen, und nicht braun -obwohl, selbst die Volte haben einige von ihnen hingekriegt.

Egal wie un dob man die 68-er insgesamt bewertet: man kann kaum leugnen, daß diverese ganz wesentliche Errungenschaften bzw. Ideen aus dieser Zeit bis heute durchgehalten haben, in Bereichen wie Zurückdrängung der Autoritätsgläubigkeit, Gleichberechtigung, Pädagogik, Sexualität, Bürgerrechte, Kirchenkritik usw.
Wer das nicht wahrnimmt, hat das vorherige nicht mitbekommen.

step hat folgendes geschrieben:
Und so könnte es auch mit der Klimabewegung kommen - sie hat zwar sicher auch erratische Aspekte und vielleicht ist in 1-2 Generationen was Anderes Mode, aber einige Ideen und Errungenschaften werden bleiben. Beispielsweise daß Firmen nur noch mit ernstgemeinten Nachhaltigkeitsprogrammen Mitarbeiter finden, den Anfang vom Ende der individuellen Herumdüserei oder die Senkung des Wahlalters - nur mals so spekulativ.

Was so einzelne Figuren der 68er waren, wie z.B. Rudi Dutschke, ist Greta für die FFF-Bewegung.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17110

Beitrag(#2203841) Verfasst am: 18.02.2020, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema Freiheitsgrade:

Zitat:
Forscher entwerfen gigantischen Damm für die Nordsee

...

Konkret geht es in dem Entwurf um einen 161 Kilometer langen Damm, der den Ärmelkanal zwischen Bretagne und Cornwall schließt, und um eine zweite, fast 500 Kilometer lange Barriere in der nördlichen Nordsee zwischen Schottland und Norwegen.

...

"Nach unseren bisherigen Maßstäben klingt die Dimension eines solchen Projekts völlig unvorstellbar", sagt Co-Autor Joakim Kjellsson vom Geomar-Institut. Neben den technischen Herausforderungen habe ein solches Projekt auch Folgen für das marine Ökosystem der Nordsee sowie für die Fischerei- und Schifffahrtsindustrie. Trotzdem könne es am Ende wirtschaftlicher sein als individuelle Küstenschutzmaßnahmen in den insgesamt 15 Anrainerstaaten von Nordsee und Ostsee.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimawandel-forscher-planen-gigantischen-damm-fuer-die-nordsee-a-74c7c8ef-e362-46df-91b0-a181dc1ee963
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 624

Beitrag(#2203846) Verfasst am: 19.02.2020, 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

Was für ein Schildbürgerplan. Intensivmaßnahmen zur Rettung der Region zu ergreifen, die langfristig mit einem enormen Energieverbrauch (böses CO2) verbunden sind, wird sich auf Dauer nicht rechnen - jedenfalls solange keine Wunderenergiequelle (Kernfusion,...) gefunden ist.

Die Regionen sind dann eben unbewohnbar. Punkt. Seine Ingenieurskunst tobt man besser anderswo aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1595

Beitrag(#2203919) Verfasst am: 19.02.2020, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:

Dazu braucht die Politik aber konkrete Ideen als Input. Die bringt Thunberg nicht.

Warum denkst du, dass es ihre Aufgabe ist, "der Politik" Ideen zu liefern? Und glaubst du, dass "die Politik" ohne Thunbergs Ideen nicht arbeiten kann? Wenn nein, warum?

Und nun schon zum mindestens sechsten Male:

jdf hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
In welchem Maße ist es für dich wichtig, dass Frau Thunberg kompetent ist?


Ich schrieb doch nicht, dass es Aufgabe der Politik sei Ideen zu liefern. Eher vorhandene in die Tat umzusetzen. Dazu braucht es Ideenlieferanten mit Kompetenz.

Ein Kasperltheater, wie die Thunberg Show marginalisiert vorhandene ausbaufähige Ideen.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexJ
Supermarktoverlord



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 2089
Wohnort: Köln

Beitrag(#2203920) Verfasst am: 19.02.2020, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:

Dazu braucht die Politik aber konkrete Ideen als Input. Die bringt Thunberg nicht.

Warum denkst du, dass es ihre Aufgabe ist, "der Politik" Ideen zu liefern? Und glaubst du, dass "die Politik" ohne Thunbergs Ideen nicht arbeiten kann? Wenn nein, warum?

Und nun schon zum mindestens sechsten Male:

jdf hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
In welchem Maße ist es für dich wichtig, dass Frau Thunberg kompetent ist?


Ich schrieb doch nicht, dass es Aufgabe der Politik sei Ideen zu liefern. Eher vorhandene in die Tat umzusetzen. Dazu braucht es Ideenlieferanten mit Kompetenz.

Ein Kasperltheater, wie die Thunberg Show marginalisiert vorhandene ausbaufähige Ideen.


Wie das? Soweit ich das Feststellen kann bekommt das Thema Klimaschutz dank ihr weit mehr Aufmerksamkeit als ohne ihr. Es ist also gar nicht so, das Sie von Tatsächlichen vorhandenen Ideen ablenkt.
Wirkungsvolle aber unbeqeme Ideen gibt e nämlich seit mehr als 20 Jahren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17110

Beitrag(#2203928) Verfasst am: 19.02.2020, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:

Dazu braucht die Politik aber konkrete Ideen als Input. Die bringt Thunberg nicht.

Warum denkst du, dass es ihre Aufgabe ist, "der Politik" Ideen zu liefern? Und glaubst du, dass "die Politik" ohne Thunbergs Ideen nicht arbeiten kann? Wenn nein, warum?

Und nun schon zum mindestens sechsten Male:

jdf hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
In welchem Maße ist es für dich wichtig, dass Frau Thunberg kompetent ist?


Ich schrieb doch nicht, dass es Aufgabe der Politik sei Ideen zu liefern. Eher vorhandene in die Tat umzusetzen. Dazu braucht es Ideenlieferanten mit Kompetenz.

Ein Kasperltheater, wie die Thunberg Show marginalisiert vorhandene ausbaufähige Ideen.

Nochmal bitte. Mit den Augen rollen

Und BTW... Wie wär's mal damit. Mit den Augen rollen
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12755
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2204015) Verfasst am: 21.02.2020, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

8 tage türkei- all inclusive im mai- 180 euronen
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24363
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2204022) Verfasst am: 21.02.2020, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
8 tage türkei- all inclusive im mai- 180 euronen

All inclusive? Mit Abenteuer-Gefängnisaufenthalt als Regime-Gefährder?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12755
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2204025) Verfasst am: 21.02.2020, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
8 tage türkei- all inclusive im mai- 180 euronen

All inclusive? Mit Abenteuer-Gefängnisaufenthalt als Regime-Gefährder?


nö, unbescholtener, fröhlicher massentourismus für umme (lau)
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5768

Beitrag(#2204082) Verfasst am: 22.02.2020, 03:50    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Auch ich denke nicht, daß man den Versandhandel insgesamt verdammen sollte. Meist wird ja auch nicht der VH als solcher kritisiert, sondern besondere Auswüchse auf Kundenseite (10 bestellen, 9 zurückschicken) und aud Versandseite (Retouren wegschmeißen).

Wie kommt es dann, dass heutzutage die rechte Spur der Autobahnen fast komplett von LKWs belegt ist?
Versandhandel gibt es schon ewig.
Ich erinnere mich dumpf an eine düstere Vorhersage, als vor 20, 25 Jahren die Kommerzialisierung und Pöbelisierung des Internets richtig Fahrt aufnahm:
Dadurch, das auf einem Bildschirm alles nur ein paar cm entfernt scheine, würde es sehr viel einfacher,
Dinge in Bewegung zu setzen, die in Wirklichkeit hunderte oder gar 1000e km entfernt sind,
was zu einer dramatischen Zunahme des Güterverkehrs führen würde.
Diese Prognose ist wohl leider eingetreten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22170
Wohnort: Germering

Beitrag(#2204104) Verfasst am: 22.02.2020, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Meist wird ja auch nicht der VH als solcher kritisiert, sondern besondere Auswüchse auf Kundenseite (10 bestellen, 9 zurückschicken) und auf Versandseite (Retouren wegschmeißen).
Wie kommt es dann, dass heutzutage die rechte Spur der Autobahnen fast komplett von LKWs belegt ist?

Ich sehe den Widerspruch zu meiner Aussage nicht.

Natürlich hat auch der Konsum insgesamt zugenommen, und erst recht der Versandhandel. Immerhin kann sich der Durchschnittsdeutsche heute um Größenordnungen mehr Konsumartikel leisten als vor 30 Jahren. Zweitens liegen in den LKW auch Konsumgüter, die im Einzelhandel endverkauft werden. Und schließlich ist der LKW-Transport so billig, daß sich viel Herumgefahre lohnt, etwa um die Weiterverarbeitung logistisch und steurtrickserisch zu optimieren.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38201
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204105) Verfasst am: 22.02.2020, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
8 tage türkei- all inclusive im mai- 180 euronen


Ich wünsche fröhliches Aufregen. (Du wirst bestimmt berichten)
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 69, 70, 71, 72, 73  Weiter
Seite 70 von 73

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group