Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 43, 44, 45 ... 136, 137, 138  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42137

Beitrag(#2209371) Verfasst am: 18.04.2020, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Schöne Zusammenstellung was fox news und andere Trottel zu Corona meinen:

https://youtu.be/oTCHGooLdGA

Sterben und Tote seien das kleinere Übel. Schulterzucken

“This disease could take your life but that’s not the scariest thing to you?”

Zudem ist ja wohl Quark, dass viele Infizierte, Tote im Land, in allen Berufen, ein überlastetes Gesundheitssystem, viele Infizierte und viele Kranke und Tote bei Pflegepersonal, Ärzten, Altenpflegern, und so weiter, keinen wirtschaftlichen Schaden verursachen würde. Im Falle man ließe das wirklich wie eine Influenza laufen, wäre der möglicherweise sogar größer.
_________________
"Herbergsvater Sepp Herberger beherbergt beharrlich Berherbergungsverbotsverweigerer" aus: heute show
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18070

Beitrag(#2209373) Verfasst am: 18.04.2020, 10:44    Titel: Re: Aggregatzustand von Viren Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Arkanum hat folgendes geschrieben:


Viren sind im Reinzustand fest, sie können im Unterschied zu Bakterien sogar kristallisiert werden, was an der einheitlichen und stabilen Form sowie der unveränderlichen Größe liegt. Selbst dann bleiben sie noch infektionsfähig.


Deshalb werden sie auch im Tiefkühlfach (Kühlschrank oder Gefriertruhe) nicht unschädlich gemacht. War gestern eine Information im Fernsehen. Mikrowelle und Backofen sind danach auch keine geeigneten Orte, um Mundschutzmasken virenfrei zu bekommen, der Ratschlag war "heiß" ( >70°C) waschen. Ich ziehe 20 Minuten in kaltem Wasser mit einem Schuß eau de javel vor, komischerweise wird davon gar nicht gesprochen, obwohl auch in Deutschland das Zeugs doch in jedem Drogeriemarkt als Desinfektionsmittel für den Haushalt verkauft wird. M.W. macht Chlor jedes biologisch aktive Element kaputt.

Die Frage ist, ob man sich ein intensiv mit Chlor behandeltes STück Stoff danach vor die Nase hängen will.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 12.06.2017
Beiträge: 315

Beitrag(#2209391) Verfasst am: 18.04.2020, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Da scheint mehr drann zu sein, als nur ein Gerücht, oder VT.

China blockiert Recherchen zur Virus-Herkunft.

Zitat:
Anfänglich sind chinesische Forscher – und im Gefolge auch die Weltöffentlichkeit – davon ausgegangen, dass das Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Huanan Seafood Market in Wuhan (dort werden auch exotische Tiere verkauft) erstmals aufgetaucht ist.


Zitat:
Das allerdings wird inzwischen immer lauter bezweifelt. So berichtet die “Daily Mail”, dass im Verlauf der mehrjährigen Forschungsarbeiten in Wuhan Ferkel zu Testzwecken mit dem bei den Fledermäusen isolierten Virus infiziert worden seien. Dabei habe es einen Unfall gegeben, bei dem Forscher mit infiziertem Blut in Kontakt gekommen seien.


Warum das neue Coronavirus nicht aus einem Labor kommen kann.

Zitat:
Diese Gedanken machten sich einige Wissenschaftler und beschlossen daraufhin, das neue Coronavirus mit sieben anderen, bekannten Coronaviren, an denen Menschen erkranken können, zu vergleichen. Sie experimentierten, wie wahrscheinlich es ist, dass SARS-CoV-2 in einem Labor aufgrund eines bekannten Virus entstanden ist, ihre Ergebnisse veröffentlichten sie auf „Nature“.

„Unsere Analysen zeigen deutlich, dass SARS-CoV-2 kein Laborkonstrukt oder ein absichtlich manipuliertes Virus ist.“


Jetzt gehören auch schon Medizinnobelpreisträger zu den VT'lern Mr. Green

COVID-19 Is A Man-Made Virus: HIV-Discoverer Says "Could Only Have Been Created In A Lab"

Zitat:
We knew that the Chinese version of how the coronavirus emerged was increasingly under attack, but here’s a thesis that tells a completely different story about the Covid-19 pandemic, which is already responsible for more than 110,000 deaths worldwide.

According to Professor Luc Montagnier, winner of the Nobel Prize for Medicine in 2008 for “discovering” HIV as the cause of the AIDS epidemic together with Françoise Barré-Sinoussi, the SARS-CoV-2 is a virus that was manipulated and accidentally released from a laboratory in Wuhan, China, in the last quarter of 2019.

According to Professor Montagnier, this laboratory, known for its work on coronaviruses, tried to use one of these viruses as a vector for HIV in the search for an AIDS vaccine!

“With my colleague, bio-mathematician Jean-Claude Perez, we carefully analyzed the description of the genome of this RNA virus,” explains Luc Montagnier, interviewed by Dr Jean-François Lemoine for the daily podcast at Pourquoi Docteur, adding that others have already explored this avenue


EXCLUSIF - La thèse d'un virus manipulé échappé d'un laboratoire chinois : le pavé dans la mare du Pr Luc Montagnier

Interview mit dem Nobelpreisträger:
https://www.youtube.com/watch?v=9TEom5FifGg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23932
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2209392) Verfasst am: 18.04.2020, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ein Nobelpreisträger kann sich irren, oder? Bewiesen ist die Behauptung jedenfalls noch lange nicht.

Das bezeichnendste ist mal wieder, dass so eine Meldung auf allen VT und sonstigen “alternativen” Seiten verbreitet wird und man nicht aufhört zu betonen, dass es doch ein Medizinnobelpreisträger ist. Ein Fakt, der bei Dingen, die dann wieder Mainstream sind, keine Rolle mehr zu spielen scheint.
Diese Heuchelei ist echt zum Kotzen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 12.06.2017
Beiträge: 315

Beitrag(#2209394) Verfasst am: 18.04.2020, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Auch ein Nobelpreisträger kann sich irren, oder? Bewiesen ist die Behauptung jedenfalls noch lange nicht.

Das bezeichnendste ist mal wieder, dass so eine Meldung auf allen VT und sonstigen “alternativen” Seiten verbreitet wird und man nicht aufhört zu betonen, dass es doch ein Medizinnobelpreisträger ist. Ein Fakt, der bei Dingen, die dann wieder Mainstream sind, keine Rolle mehr zu spielen scheint.
Diese Heuchelei ist echt zum Kotzen


Naja, so einem Wissenschaftler könnte man jedenfalls zutrauen von der Materie Ahnung zu haben Schulterzucken

Ich weiß es sowieso ned Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 12.06.2017
Beiträge: 315

Beitrag(#2209396) Verfasst am: 18.04.2020, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

COVID-19 AntibodySeroprevalence in Santa Clara County, California

Das sind doch zur Abwechslung mal gute Nachrichten Smilie (fett von mir)

Zitat:
These prevalence estimates represent a range between 48,000 and 81,000 people infected in Santa Clara County by early April, 50-85-fold more than the number of confirmed cases. Conclusions The population prevalence of SARS-CoV-2 antibodies in Santa Clara County implies that the infection is much more widespread than indicated by the number of confirmed cases. Population prevalence estimates can now be used to calibrate epidemic and mortality projections.


Das deutet auf eine erheblich niedrigere Sterblichkeitsrate hin, wäre schön, wenn sich dies auch in allen anderen Regionen bestätigen ließe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40040
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2209401) Verfasst am: 18.04.2020, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge abgetrennt, und an überwachungsstaat auf der überholspur angehangen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14026
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2209406) Verfasst am: 18.04.2020, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Aldi gibt's ab Montag
Das Coronavirus Handbuch
128 Seiten fuer 3,99 Euronen.
Edit:und marabou-schokolade fuer billig
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40040
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2209407) Verfasst am: 18.04.2020, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bei Aldi gibt's ab Montag
Das Coronavirus Handbuch
128 Seiten fuer 3,99 Euronen.
Edit:und marabou-schokolade fuer billig

Hab ich nicht gesehen. Gabs bestimmt nur bei Aldi Nord.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14026
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2209408) Verfasst am: 18.04.2020, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bei Aldi gibt's ab Montag
Das Coronavirus Handbuch
128 Seiten fuer 3,99 Euronen.
Edit:und marabou-schokolade fuer billig

Hab ich nicht gesehen. Gabs bestimmt nur bei Aldi Nord.


Seite 16, aldi nord
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 995

Beitrag(#2209411) Verfasst am: 18.04.2020, 16:42    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich sagte bereits: Es ist die Kreissparkasse Tübingen. freakteach Aber niemand hat mir zugehört. nee


Danke, danke! Jetzt habe ich den Durchblick. Der Tübinger Kreissparkassenchef ist ein Reptiloid.


Jupp. Oder wenigstens eine bessere Erklärung als die, die Heiner dir liefern wird. Smilie (Oder potentiell zumindest eine weniger rassistische/antisemitische.)


Ja, genau, alles nur antisemitische Verschwörungstheorie.

Fakt: Was die derzeitige Situation historisch einzigartig macht, ist nicht die Pandemie - Pandemien hat es schon immer gegeben -, sondern die politische Reaktion auf die Pandemie.

Und warum diese historisch einzigartige politische Reaktion erfolgte, verlangt eine Erklärung!

Wer "Verschwörungstheorie" ruft, drückt sich um diese Frage herum: Warum werden nie dagewesene Maßnahmen gegen eine Pandemie ergriffen? Warum bloß?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40040
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2209412) Verfasst am: 18.04.2020, 16:50    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich sagte bereits: Es ist die Kreissparkasse Tübingen. freakteach Aber niemand hat mir zugehört. nee


Danke, danke! Jetzt habe ich den Durchblick. Der Tübinger Kreissparkassenchef ist ein Reptiloid.


Jupp. Oder wenigstens eine bessere Erklärung als die, die Heiner dir liefern wird. Smilie (Oder potentiell zumindest eine weniger rassistische/antisemitische.)


Ja, genau, alles nur antisemitische Verschwörungstheorie.

Fakt: Was die derzeitige Situation historisch einzigartig macht, ist nicht die Pandemie - Pandemien hat es schon immer gegeben -, sondern die politische Reaktion auf die Pandemie.

Und warum diese historisch einzigartige politische Reaktion erfolgte, verlangt eine Erklärung!

Wer "Verschwörungstheorie" ruft, drückt sich um diese Frage herum: Warum werden nie dagewesene Maßnahmen gegen eine Pandemie ergriffen? Warum bloß?


Es wurden schon immer Maßnahmen gegen Pandemien getroffen.
Immer was notwendig ist.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44629
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2209413) Verfasst am: 18.04.2020, 16:52    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich sagte bereits: Es ist die Kreissparkasse Tübingen. freakteach Aber niemand hat mir zugehört. nee


Danke, danke! Jetzt habe ich den Durchblick. Der Tübinger Kreissparkassenchef ist ein Reptiloid.


Jupp. Oder wenigstens eine bessere Erklärung als die, die Heiner dir liefern wird. Smilie (Oder potentiell zumindest eine weniger rassistische/antisemitische.)


Ja, genau, alles nur antisemitische Verschwörungstheorie.

Fakt: Was die derzeitige Situation historisch einzigartig macht, ist nicht die Pandemie - Pandemien hat es schon immer gegeben -, sondern die politische Reaktion auf die Pandemie.

Und warum diese historisch einzigartige politische Reaktion erfolgte, verlangt eine Erklärung!

Wer "Verschwörungstheorie" ruft, drückt sich um diese Frage herum: Warum werden nie dagewesene Maßnahmen gegen eine Pandemie ergriffen? Warum bloß?



Einzigartig ist die derzeitige Situation vor allem aus zwei Gruenden:

1. Noch nie war es einem Virus moeglich sich so schnell weltweit zu verbreiten wie heute, im Zeitalter des internationalen Luftverkehrs!

2. Erstmals besitzt die Menschheit das Wissen und die Moeglichkeiten eine sich entwickelnde Pandemie bereits im Keim zu ersticken.

Ich finde es ist richtig, dass man Letzteres zumindest probiert.


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 18.04.2020, 16:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42137

Beitrag(#2209414) Verfasst am: 18.04.2020, 16:53    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:


Und warum diese historisch einzigartige politische Reaktion erfolgte, verlangt eine Erklärung!

Die nichts hilft, wenn einer zu blöd oder zu vernagelt ist, diese zu verstehen.
Es wurde dir hier schon vieles erklärt. Welcher Grund bei dir zutrifft, dass das nicht ankommt, weiss ich nicht.
_________________
"Herbergsvater Sepp Herberger beherbergt beharrlich Berherbergungsverbotsverweigerer" aus: heute show
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 995

Beitrag(#2209415) Verfasst am: 18.04.2020, 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Die Berliner kämpfen für ihre Grundrechte!

Ein tolles Zeichen.

Berliner, ick bin stolz auf euch!

https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-live-Schueler-Union-fordert-Maskenpflicht-an-Schulen.html

Habe mir die Demo auf dem Rosa-Luxemburg-Platz im Livestream angeschaut.

Das Beste war ein Demonstrant, der sich von Polizisten nicht aus der Ruhe bringen ließ. Er erläuterte den Polizisten, dass sie keine rechtliche Handhabe gegen ihn haben. Er stehe hier für sich allein auf dem Platz, das verstoße nicht gegen die Rechtslage und könne ihm keiner verbieten.

Ende vom Lied: Während andere Demonstranten von den Polizisten mitgenommen wurde, blieb dieser Demonstrant bis zum Schluss auf dem Platz stehen! Die Polizisten haben offenbar eingesehen, dass sie tatsächlich keine rechtliche Handhabe gegen ihn haben. Auf den Arm nehmen

Es lohnt sich also, für seine Rechte einzustehen.

Toll! Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44629
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2209416) Verfasst am: 18.04.2020, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.richmond.com/news/national-world/photos-thousands-protest-michigan-stay-at-home-orders/collection_d753345a-7fda-11ea-87bc-433129f418e5.html#6






Virus fodder...... Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 995

Beitrag(#2209417) Verfasst am: 18.04.2020, 17:09    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Mir ging es eigentlich mehr darum aufzuzeigen, dass Heiner den Schutz von Menschenleben nicht als ein Interesse von Individuen versteht. Als würden dadurch keine Individuen geschützt.

Das verstehst du falsch. Es geht Heiner nicht um "Individuen", sondern um das Individuum, nämlich das Individuum Heiner. Heiner kritisiert, dass Menschenleben kollektiv über seine individuellen Annehmlichkeiten gestellt werden. Das ist nämlich ganz böser Sozialismus. Lachen


Das geht ja sogar noch ein wenig weiter:
Nach eigener Aussage ist er ja sehr vorsichtig sich selbst nicht zu infizieren. Wenn er aber dauernd propagiert dass anderen die individuelle Freiheit gewährt wird sich wie die Superspreader zu benehmen und schneller Durchseuchung zur Erreichung von Herdenimmunität das Wort redet, könnte man schon auf die Idee kommen das es ihm (auch) darum geht, seine Selbsteinschränkung möglichst schnell wieder aufgeben zu können. Ohne dabei selbst das Risiko einzugehen, was er anderen zumutet...


Ich mute keinem ein Risiko zu. Jeder mutet sich selbst das Risiko zu, das er zu tragen bereit ist. Wenn jemand das Risiko tragen will, in Coronazeiten eine Party zu feiern, dann möge er das tun. Diese Entscheidung möchte ich nicht für jemand anderen treffen. Alles, was ich möchte, ist, diese Entscheidung für mich selbst zu treffen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23932
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2209418) Verfasst am: 18.04.2020, 17:20    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:


Und warum diese historisch einzigartige politische Reaktion erfolgte, verlangt eine Erklärung!

Die nichts hilft, wenn einer zu blöd oder zu vernagelt ist, diese zu verstehen.
Es wurde dir hier schon vieles erklärt. Welcher Grund bei dir zutrifft, dass das nicht ankommt, weiss ich nicht.


Mittlerweile trollt er nur noch hier recht offensichtlich herum
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40040
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2209420) Verfasst am: 18.04.2020, 17:34    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Alles, was ich möchte, ist, diese Entscheidung für mich selbst zu treffen!


OK. Und nun wirst du angesteckt. Egal. Du bist ja für Dich selber verantwortlich. Was ist mit den Menschen, den Du ansteckst?
Es ist wirklich nichts anderes als links zu fahren bei Rechtsverkehr. Schulterzucken
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18070

Beitrag(#2209422) Verfasst am: 18.04.2020, 18:01    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Alles, was ich möchte, ist, diese Entscheidung für mich selbst zu treffen!

Was du offenbar nicht verstehst, ist, dass das eine Entscheidung ist, bei der es aufgrund der gegebenen naturwissenschaftlichen Fakten unmöglich ist, dass jeder "die Entscheidung für sich selbst" trifft.

Wenn du beschlössest, dich nicht an die Beschränkungen zu halten, träfest du eben für andere die Entscheidung, dass sie einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt werden. Das ist einfach so, weil eben (fast) niemand die "Entscheidung treffen" kann, auf sämtliche Kontakte zu verzeichten. Sei es, dass Leute in Berufen arbeiten, bei denen sie weiter Kontakte haben müssen, oder gelegentlich einkaufen müssen, oder Kontakt zu Betreuungspersonal haben, oder familiäre Kontakte zu Leuten aus diesen Gruppen haben - für all diese Leute erhöht jede Person, die sich nicht an die beschlossen Beschränkungen hält, das Infektionsrisiko. Und die haben darüber dann keine Entscheidungsmöglichkeit.

Du kannst ja gerne gegen die derzeitigen Maßnahmen sein, das ist dein gutes Recht. Das Argument mit der individuellen Entscheidungsfreiheit ist aber reine Idiotie, weil jeder, der dieses Recht in Anspruch nimmt, gegen genau dieses Recht anderer automatisch verstößt.

Das geht in die Hirne von liberalen Extremisten nicht rein - aber es gibt Entscheidungen, die eine Gesellschaft nur gemeinsam treffen kann.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 995

Beitrag(#2209423) Verfasst am: 18.04.2020, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Warum Deutschlands Lockdown falsch ist – und Schweden vieles besser macht

Während Deutschland still steht, sind in Schweden Schulen und Geschäfte geöffnet. Und trotzdem sinken auch dort die Neuinfektionen. Wie kann das sein? Unsere Strategie beruht auf einem riesigen Vorhersagefehler des RKI – mit riskanten Nebenwirkungen.

In Europa konnten an Ostern nur die Schweden zur Messe oder zu einer größeren Trauerfeier gehen. Dort sind die Nachtclubs voll, die Geschäfte geöffnet, und die Kinder gehen zur Schule. Obwohl es keinen Lockdown gibt, ist die Zahl der registrierten neuen Corona-Infektionen auch in Schweden rückläufig. Wie ist das zu erklären?

Weiterlesen



Prof. Homburg hat ein interessantes Interview gegeben:

https://www.youtube.com/watch?v=Vy-VuSRoNPQ

Seine wichtigste Aussage ist, dass es klar belegbar sei, dass der Höhepunkt der Corona-Pandemie in Deutschland vor dem beschlossenen Lockdown am 23. März gewesen sei, weshalb der Lockdown nichts gebracht habe. Dies zeigen die Zahlen des RKI! So ist laut einer neuen RKI-Studie die Corona-Reproduktionsrate bereits vor dem Lockdown unter 1 gesunken (siehe hier, Schaubild S. 14). Die Reproduktionsrate sank ab dem 20. März unter 1. Drei Tage später kam der Lockdown (23. März 2020). Schaut man weiter, blieb die Reproduktionsrate seither mit kleineren Schwankungen unter 1.

Prof. Homburg schließt daraus: 1. Der Lockdown war nicht nötig. 2. Der Lockdown war nicht wirksam.

Weitere Aussagen von Prof. Homburg:

=> Angesicht einer Reproduktionsrate von heute 0,7 ist es umso unverständlicher, warum der Lockdown wochenlang weitergeführt werden soll.

=> Schon aus damaligen Zahlen konnte man sehen, dass keine schlimme Pandemie kommen wird. Geschürt wurde die Angst vom RKI, das am 20. März sagte, dass wir in Deutschland günstigstenfalls 300.000 Tote bekommen, vielleicht auch 1,5 Millionen Tote. Was wir sehen, nachdem die Corona-Welle in Deutschland abgeklungen ist, es werden so 4-5.000 Personen sein, von denen man aber nicht weiß, ob sie mit oder an Corona gestorben sind.

=> Frage: Wie kann das RKI zu so einem großen Irrtum kommen? Prof. Homburg: Diese Horrormeldung des RKI stammen aus einem Papier, in dem das angenommen wurde (Quelle). Derselbe Autor, der das Papier geschrieben hat, hat im letzten Sommer ein Papier veröffentlicht, in dem er sagt, in Europa werde es in Sommer regelmäßig 70.000 Hitzetote geben durch höhere Temperaturen. Also ein reiner Alarmist. Dass sich die Bundesregierung hierdurch irreführen lässt, ist ein Unding.

=> Frage: Was halten Sie von der Aussage der Kanzlerin, die Krankenhäuser könnten belastet werden, wenn die Reproduktionszahl wieder leicht auf 1,1 steigt? Prof. Homburg: Das macht einen fassungslos. Es beschreibt reine Möglichkeiten. Genauso könnte man sagen, dass übermorgen ein ganz neues Virus kommt, das die ganze Menschheit ausrottet. Das kann alles sein. Aber man muss ja als politisch Verantwortlicher nach Wahrscheinlichkeiten gehen. Und inzwischen ist die Reproduktionsrate auf 0,7 gesunken. Die ganze Corona-Welle klingt ab, in ganz Europa.

=> Frage: Und trotzdem bleibt das Kontaktverbot in Deutschland weiter bestehen bis zum 3. Mai und in vielen Bereichen gelten weiter Beschränkungen, für große Geschäfte etc.? Prof. Homburg: Die Ganze ist unvorstellbar. Es werden Menschen stärkste Schäden zugefügt, Existenzen vernichtet, ohne dass es irgendeinen sinnvollen Grund gibt. Aber nachdem man sich in diesen Lockdown-Wahn reingesteigert hat, kommt man jetzt auch nicht mehr heraus.

=> Frage: Die Zahlen schüren ja auch Ängste, die steigen ja immer weiter, da wird ja auch niemand abgezogen, der genesen ist … Prof. Homburg: Ja, die Erkrankungen steigen jeden Tag. Das ist einfach die Summe aller Diagnosen der Vergangenheit. Wenn man dasselbe machen würde für Krebs oder Erkältungen – all diese Kurven gehen jeden Tag hoch. Aber diese Kurven ergeben gar keinen Sinn. Man muss die Genesenen abziehen. Und wenn man schaut, was ist aktuell der Saldo, dann geht diese Zahl schon seit über eine Woche stark zurück, so dass auch die Unterauslastung der Krankenhäuser immer stärker wird.

=> Frage: Wie schaut es mit der Europa-Pandemie in Europa aus? Prof. Homburg: Dafür gibt es ein Instrument, den EURO MOMO. Das sind die härtesten, besten Zahlen. Man sieht dort die Sterbezahlen in Europa der letzten Jahre pro Woche. Diese Zahlen sind nicht konstant, es gibt Wellenbewegungen. Diese Wellenbewegungen fallen zusammen mit dem, was der Volksmund Grippewelle nennt. Normalerweise kommt das irgendwann am Jahresende und verschwindet dann im Frühjahr. Wie man an den aktuellen Zahlen sieht, geht die Welle bereits zurück, das ist auch normal für die Jahreszeit. Und wenn man schaut, wie schlimm ist es gewesen und es vergleicht mit der Welle 16/17, dann sieht man, dass die damalige Welle schlimmer war, das ist aber nie groß in die Zeitung gekommen. Das hat vor allem nicht dazu geführt, dass man die ganze Volkswirtschaft geschlossen hat.

=>Man sieht aus dem EURO MOMO: Die Corona-Welle ist vorbei, es braucht sich keiner mehr Sorgen zu machen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 572

Beitrag(#2209427) Verfasst am: 18.04.2020, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Seine wichtigste Aussage ist, dass es klar belegbar sei, dass der Höhepunkt der Corona-Pandemie in Deutschland vor dem beschlossenen Lockdown am 23. März gewesen sei, weshalb der Lockdown nichts gebracht habe.


Hier die Neuinfektionen in Deutschland lt. Wikipedia:



Also ich erkenne da nicht, dass der Höhepunkt vor dem 23. März gewesen sein soll.

Im Übrigen, dieser Prof. Homburg ist Professor für BWL und Marketing...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 995

Beitrag(#2209428) Verfasst am: 18.04.2020, 18:39    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Alles, was ich möchte, ist, diese Entscheidung für mich selbst zu treffen!

Was du offenbar nicht verstehst, ist, dass das eine Entscheidung ist, bei der es aufgrund der gegebenen naturwissenschaftlichen Fakten unmöglich ist, dass jeder "die Entscheidung für sich selbst" trifft.

Wenn du beschlössest, dich nicht an die Beschränkungen zu halten, träfest du eben für andere die Entscheidung, dass sie einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt werden. Das ist einfach so, weil eben (fast) niemand die "Entscheidung treffen" kann, auf sämtliche Kontakte zu verzeichten.



Auf fast sämtliche Kontakte zu verzichten, genau das verlangt ja die Regierung aktuell!

Und was erzwungenermaßen möglich sein soll, soll auf freiwilliger Basis nicht möglich sein?!

Ich kann nur dann auf fast sämtliche Kontakte verzichten, wenn ich für gegenteiliges Handeln bestraft werde? Wenn ich dafür nicht bestraft werde, ist der Drang nach sozialen Kontakten so stark, dass ich dem automatisch nachgebe?

Ich bin also nichts anderes als ein unmündiges Kind, dem Vater Staat vorschreiben muss, wie stark ich soziale Kontakte aufnehmen darf, um mich vor einem bestimmten Krankheitsrisiko zu schützen?

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Sei es, dass Leute in Berufen arbeiten, bei denen sie weiter Kontakte haben müssen, oder gelegentlich einkaufen müssen, oder Kontakt zu Betreuungspersonal haben, oder familiäre Kontakte zu Leuten aus diesen Gruppen haben - für all diese Leute erhöht jede Person, die sich nicht an die beschlossen Beschränkungen hält, das Infektionsrisiko. Und die haben darüber dann keine Entscheidungsmöglichkeit.



Machen wir es konkret: Wenn ich mich selbst bzgl. Corona unvorsichtig verhalte, dann gefährde ich deiner Meinung nach z.B. die Kassiererin, weil ich sie einem erhöhten Krankheitsrisiko aussetze. Das ist aber Quatsch. Denn die Kassiererin kann sich schützen – sie muss es sogar. Gegen Letzteres habe ich auch gar nichts.

Wenn die Kassiererin hinter einer Plexiglas-Scheibe sitzt und Handschuhe trägt, dann steckt sie sich auch nicht an.

Also: Ich habe nix gegen Schutzmaßnahmen für gefährdete Berufsgruppen.

Auch habe ich hier mehrfach betont, dass ich für den besonderen Schutz der Alten bin.

Das ist aber alles möglich, ohne jeden einzelnen Bürger unter Strafandrohung dazu zu verdonnern, sein komplettes Leben an Corona auszurichten.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Du kannst ja gerne gegen die derzeitigen Maßnahmen sein, das ist dein gutes Recht. Das Argument mit der individuellen Entscheidungsfreiheit ist aber reine Idiotie, weil jeder, der dieses Recht in Anspruch nimmt, gegen genau dieses Recht anderer automatisch verstößt.



Nein. Jeder, der sich eigenverantwortlich gegenüber dem Krankheitsrisiko Corona verhält, verstößt nicht automatisch gegen die Entscheidungsfreiheit anderer.

Angenommen, ich verhalte mich unvorsichtig, treffe mich viel mit anderen, pflege körperliche Nähe etc. Dann steigt mein eigenes Risiko, an Corona zu erkranken.

Wenn Paul nun die Entscheidung trifft, dass er sich selbst vorsichtig verhalten möchte, dann entscheidet er sich dafür, mich nicht besuchen zu kommen, aus Angst, sich an Corona infizieren zu können. Er isoliert sich dann und meidet den Kontakt mit anderen.

Wie man sieht, habe ich in keiner Weise in die Entscheidungsfreiheit von Paul eingegriffen.

Und wenn Paul zufällig an der Kasse im Supermarkt arbeiten sollte, dann gilt das, was ich oben geschrieben habe: Dann kann Paul sich schützen, so dass ein Infektionsrisiko ausgeschlossen werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2209429) Verfasst am: 18.04.2020, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Regelungen auf freiwilliger Basis? Ich bitte dich. Wo denkst du hin? Die gibt es bei uns doch nur für Konzerne. ... Und man sieht ja wie gut die da funktionieren. skeptisch

Spaß beiseite. Da gibt es übrigens auch noch sowas wie den Amtseid, den Minister und Kanzler leisten müssen und der besagt u. a. folgendes: "Ich schwöre [...] Schaden [vom deutschen Volk] abzuwenden [...]"

Das sowas schonmal beinhalten kann es durch Verhaltensregeln vor sich selbst bzw. jedes Individuum darin vor den anderen zu schützen, halte ich für evident. Smilie

Oder in anderen Worten: Hör auf zu jammern. Mit den Augen rollen Kann sich ja bald keiner mehr mit anhören.

(Tse. Vermutlich hält der sich mit der Einstellung auch noch für einen Freiheitskämpfer oder sowas. Kann sich ja mal bei den Reichsbürgern melden, da wäre er mit solchen Illusionen an der richtigen Adresse.)
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 572

Beitrag(#2209430) Verfasst am: 18.04.2020, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Die Berliner kämpfen für ihre Grundrechte!

Ein tolles Zeichen.

Berliner, ick bin stolz auf euch!

https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-live-Schueler-Union-fordert-Maskenpflicht-an-Schulen.html

Habe mir die Demo auf dem Rosa-Luxemburg-Platz im Livestream angeschaut.



Wirklich eine tolle Leistung...

Anstatt einfach im Ordnungsamt die Demo anzumelden und dann legal durchzuführen (wie auch in Stuttgart) muss man das ganze natürlich unerlaubt machen.

So kann man halt besser Märtyrer spielen...

Achnein, ich vergaß ja:

Deutschland ist Deiner Meinung ja ein "Polizeistaat" in welchen "alle Bürgerrechte suspendiert sind" und in dem sie "dir einen Polizisten auf den Hals schicken, der Dich jederzeit kontrolliert"...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Altmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11356

Beitrag(#2209431) Verfasst am: 18.04.2020, 19:06    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Schutz von Menschenleben hat Vorrang vor dem Ankurbeln der Wirtschaft


Dass du als Sozialist den Lockdown prima findest, wundert mich nicht. Es sind halt traumhafte Zeiten für alle, die das Kollektiv über das Individuum stellen.


Ähm... okay. Verwundert

Mich wundert ja manchmal, dass jemand so einen Satz schreiben kann, ohne dabei zusammenzuzucken. Smilie

edit: Ich fette mal das Wesentliche, sonst könnte es gewissen Personen entgehen.


Den zweiten Satz finde ich gar nicht mal so falsch:
Es geht ja im Grunde um das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit gegenüber den Rechten auf freie Entfaltung etc. der Einzelnen. Erstere kann man durchaus kollektiv zusammenfassen, da ja die Gefährdung durch einen einzelnen freidrehenden Coronaindividualisten erst mal unbestimmte Personen, also ein Kollektiv betrifft. Ich finde es liegt klar auf der Hand welche Rechte hier unbedingt Vorrang haben müssen, insofern stimmt der zweite Satz. Und man kann hinzufügen: Das ist auch gut so und darf auch gar nicht anders sein. Auch das Grundgesetz gibt gar nichts anderes her.

Das stimmt so nicht. Das Grundgesetz selbst unterscheidet nicht zwischen ranghöheren und rangniedrigeren Grundrechten. Uneingeschränkt gültig ist mit Ausnahme von Artikel 1 GG (Menschenwürde) ohnehin kein Grundrecht, weshalb bei Kollisionen im Fall einer Verfassungsbeschwerde grundsätzlich eine Abwägung im Sinne der praktischen Konkordanz erfolgen muss, deren Ergebnis nicht apriorisch vorweggenommen werden kann, da hier zu vieles vom konkreten Einzelfall abhängt. Im Rahmen der notwendigen Verhältnismäßigkeitsprüfung von Grundrechtseingriffen durch Gesetze oder Verordnungen werden allen betroffenen Grundrechtsgütern zwar i.d.R. zunächst abstrakte Wertigkeiten zugewiesen und damit doch in eine Rangreihe gebracht (was juristisch nicht unumstritten ist). Das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit ist dabei aber gegenüber einigen speziellen Freiheitsrechten nicht unbedingt im Vorteil. Gegenüber der Religionsfreiheit ist es sogar im Nachteil, da es ebenso wie die Versammlungsfreiheit unter einem einfachem Gesetzesvorbehalt steht und damit grundsätzlich leichter eingeschränkt werden kann. Bedeutsamer als die abstrakte Wertigkeit von Grundrechten ist jedoch die konkrete Wertigkeit im Einzelfall, welche von der Schwere (Intensität, Häufigkeit und Dauer) der Eingriffe abhängt sowie vom Grad der Zweckerreichung. Darüber hinaus spielt auch noch eine wesentliche Rolle ob in den Kern eines Grundrechts eingegriffen und es damit in seinem Wesensgehalt angetastet wird (grundsätzlich verfassungswidrig) oder nur in dessen "Peripherie". So dürfte beispielsweise ein generelles Versammlungs- bzw. Demonstrationsverbot wie es einige Landesverordnungen vorsehen sehr wahrscheinlich verfassungswidrig sein selbst dann wenn es zeitlich befristet ist.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4597

Beitrag(#2209432) Verfasst am: 18.04.2020, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Seine wichtigste Aussage ist, dass es klar belegbar sei, dass der Höhepunkt der Corona-Pandemie in Deutschland vor dem beschlossenen Lockdown am 23. März gewesen sei, weshalb der Lockdown nichts gebracht habe.


Hier die Neuinfektionen in Deutschland lt. Wikipedia:



Also ich erkenne da nicht, dass der Höhepunkt vor dem 23. März gewesen sein soll.

Im Übrigen, dieser Prof. Homburg ist Professor für BWL und Marketing...


Ja aber, aber, man sieht doch ganz deutlich dass vor dem 23. ein Peak war!!111!
Witzigerweise war der kurze Einbruch am 22.3. einer der Corona-Ruhetage, vulgo "Sonntag" zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18070

Beitrag(#2209433) Verfasst am: 18.04.2020, 19:29    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Auf fast sämtliche Kontakte zu verzichten, genau das verlangt ja die Regierung aktuell!

Eben: Fast. "Fast" heißt aber: Es gibt immer noch welche. Und bei allen diesen Kontakten steigt die Gefahr einer Infektion, wenn es innerhalb der Bevölkerung eine größere Zahl von Infizierten gibt, weil sich einige unvorsichtig verhalten.

Heiner hat folgendes geschrieben:
Und was erzwungenermaßen möglich sein soll, soll auf freiwilliger Basis nicht möglich sein?!

Ich kann nur dann auf fast sämtliche Kontakte verzichten, wenn ich für gegenteiliges Handeln bestraft werde? Wenn ich dafür nicht bestraft werde, ist der Drang nach sozialen Kontakten so stark, dass ich dem automatisch nachgebe?

Vielleicht kannst du irgendwann mal zur Kenntnis nehmen, dass es bei dieser Betrachtung nicht nur um dich geht, sondern um die anderen?

Heiner hat folgendes geschrieben:
Machen wir es konkret: Wenn ich mich selbst bzgl. Corona unvorsichtig verhalte, dann gefährde ich deiner Meinung nach z.B. die Kassiererin, weil ich sie einem erhöhten Krankheitsrisiko aussetze. Das ist aber Quatsch. Denn die Kassiererin kann sich schützen – sie muss es sogar. Gegen Letzteres habe ich auch gar nichts.

Wenn die Kassiererin hinter einer Plexiglas-Scheibe sitzt und Handschuhe trägt, dann steckt sie sich auch nicht an.

Keine Schutzmaßnahme schützt vollkommen, außer sich gar nicht zu begegnen. Schutzscheiben, Masken, Handschuhe - alles schön und gut, hilft sicher auch gut, aber senkt das Risiko einer Infektion nicht auf 0, solange man dieselbe Luft atmet. Vielleicht hast du auch schon gemerkt, dass in einem Supermarkt auch andere Personen sind als die hinter der Kasse. Dass man bei einem Ende des Lockdowns auch noch sehr vielen anderen Leuten begegnet. Usw.

D.h.: Nein, die anderen können sich nicht absolut schützen. Und damit trägt nicht jeder selbst und nur für sich die Verantwortung, sondern auch für die anderen.

Heiner hat folgendes geschrieben:
Nein. Jeder, der sich eigenverantwortlich gegenüber dem Krankheitsrisiko Corona verhält, verstößt nicht automatisch gegen die Entscheidungsfreiheit anderer.

Angenommen, ich verhalte mich unvorsichtig, treffe mich viel mit anderen, pflege körperliche Nähe etc. Dann steigt mein eigenes Risiko, an Corona zu erkranken.

Wenn Paul nun die Entscheidung trifft, dass er sich selbst vorsichtig verhalten möchte, dann entscheidet er sich dafür, mich nicht besuchen zu kommen, aus Angst, sich an Corona infizieren zu können. Er isoliert sich dann und meidet den Kontakt mit anderen.

Wie man sieht, habe ich in keiner Weise in die Entscheidungsfreiheit von Paul eingegriffen.

Und wenn Paul zufällig an der Kasse im Supermarkt arbeiten sollte, dann gilt das, was ich oben geschrieben habe: Dann kann Paul sich schützen, so dass ein Infektionsrisiko ausgeschlossen werden kann.

Paul hat aber eben nicht die Möglichkeit, alle Kontakte zu vermeiden. Die hat niemand. Und bei jedem unvermeidbaren Kontakt ist das Risiko gegeben, dass die entsprechende Person infiziert ist. Und dieses Risiko ist nun mal umso größer, je mehr Leute rumlaufen, die total "eigenverantwortlich" und "nur für sich" "entscheiden", "nur sich selbst" dem Risiko einer Infektion auszusetzen.

Das ist einfach das Wesen einer Infektionskrankheit.

Heiner hat folgendes geschrieben:
Ich bin also nichts anderes als ein unmündiges Kind, dem Vater Staat vorschreiben muss, wie stark ich soziale Kontakte aufnehmen darf, um mich vor einem bestimmten Krankheitsrisiko zu schützen?

Solange du das Wesen einer Infektionskrankheit und die damit einhergehende Notwendigkeit gesellschaftlicher Entscheidungen nicht verstehen kannst oder willst - ja.

Allerdings nicht um dich zu schützen, sondern die anderen. Aber dass du diesen Unterschied nicht verstehen kannst oder willst, ist genau der Punkt, an dem diese Unmündigkeit erkennbar wird.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18070

Beitrag(#2209434) Verfasst am: 18.04.2020, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Seine wichtigste Aussage ist, dass es klar belegbar sei, dass der Höhepunkt der Corona-Pandemie in Deutschland vor dem beschlossenen Lockdown am 23. März gewesen sei, weshalb der Lockdown nichts gebracht habe.


Hier die Neuinfektionen in Deutschland lt. Wikipedia:



Also ich erkenne da nicht, dass der Höhepunkt vor dem 23. März gewesen sein soll.

Im Übrigen, dieser Prof. Homburg ist Professor für BWL und Marketing...

Es geht nicht um die absolute Zahl der Neuinfektionen, sondern um die Reproduktionsrate R.
Die kann man an der Grafik nicht unmittelbar ablesen. Der Finanzwissenschaftler und Hobbyepidemiologe Homburg schwatzt trotzdem Unsinn, dazu gleich mehr.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4597

Beitrag(#2209435) Verfasst am: 18.04.2020, 19:33    Titel: Re: tödlichere Viren Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:


Heiner hat folgendes geschrieben:
Ich bin also nichts anderes als ein unmündiges Kind, dem Vater Staat vorschreiben muss, wie stark ich soziale Kontakte aufnehmen darf, um mich vor einem bestimmten Krankheitsrisiko zu schützen?

Solange du das Wesen einer Infektionskrankheit und die damit einhergehende Notwendigkeit gesellschaftlicher Entscheidungen nicht verstehen kannst oder willst - ja.

Allerdings nicht um dich zu schützen, sondern die anderen. Aber dass du diesen Unterschied nicht verstehen kannst oder willst, ist genau der Punkt, an dem diese Unmündigkeit erkennbar wird.


Im Grunde ist er das perfekte Beispiel dafür, warum Allgemeinverordnungen leider absolut nötig sind. Und zwar mitsamt der Strafbewehrung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 43, 44, 45 ... 136, 137, 138  Weiter
Seite 44 von 138

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group