Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Caesar's Messiah

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Roter Ballon
Lifted



Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 2479
Wohnort: München

Beitrag(#2216483) Verfasst am: 30.06.2020, 17:05    Titel: Caesar's Messiah Antworten mit Zitat

Hallo,
Ich bin neugierig auf Eure Meinung zu der These, das! (und vor allem wie) die Römer DIE Geburtshelfer des Christentums sind.
Habe dazu ein Beispiel gefunden, dem ich einiges abgewinnen kann.
Joseph Atwill „Caesar's Messiah”

Zitat:

In his book Caesar's Messiah, Atwill outlines (…) the series of events in Jesus' ministry described in the Gospels are exact, sequential parallels to the the battle campaign of Titus Flavius, as recorded by Josephus in War of the Jews. (…)
in Josephus’ War of the Jews, which describes Titus’s destruction of Jerusalem in 70 CE. The military campaign exactly paralleled over 40 moments in the ministry of Jesus described in the Gospels; an inconceivable coincidence.
( aus: http://www.caesarsmessiah.com/about.html )

Atwill says that Josephus' narrative in The Jewish War is built around the idea that Daniel’s prophecy was fulfilled by Titus' conquest of Jerusalem and the destruction of the Second Temple.
( aus: https://en.wikipedia.org/wiki/Caesar%27s_Messiah )

Lehre und Gestalt Jesu seien durch eine raffinierte und vielschichtige Einordnung in Typologien und Prophetien des Alten Testaments (insbesondere Mose und Daniel) und in den (späteren) Ablauf des jüdischen Krieges konstruiert worden. (…) Außerdem sollte dem überaus virulenten (gewalttätigen) Messianismus dieser Zeit durch die Entgegenstellung eines pazifistischen, römerfreundlichen und steuerzahlenden Messias der Stachel genommen werden.
(…)
Atwill erkennt noch zahlreiche weitere Parallelen, Entsprechungen und gegenseitige Parodien (…)So erkennt er in den Aposteln Simon und Johannes die gleichnamigen Anführer des jüdischen Aufstands wieder. Auch ein Matthias, ein verräterischer Judas, ein Lazarus spielen im Jüdischen Krieg eine Rolle, ebenso wie Jesus und Joseph und öffentliche Kreuzigungen.
( aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Messias-R%C3%A4tsel )


Die Römer errichten ein Imperium nicht nur mit Legionen sondern bedienten sich vieler Methoden.
Religion war immer ein entscheidender Faktor, Pontifex Maximus kennt man ja aber wußtet Ihr, das
für die Kontrolle über die Ausübung und Pflege des Kultes nichtrömischer Gottheiten eine eigene Behörde! existierte?
„Quindecimviri sacris faciundis“ (wörtl.: „Fünfzehnmänner zur Durchführung von Opfern“)

Sehr wahrscheinlich schießt Atwill ein wenig über das Ziel hinaus, die Evangelien auf Josephus Kriegsbericht zurückzuführen.
Die Indizien einer römischen Einflußnahnme zu Beginn des Christentums liefert Atwill dennoch.

mfg
_________________
____________________
ertrage die Clowns!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group