Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Verschwörungstheorien
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24 ... 27, 28, 29  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44384
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225021) Verfasst am: 15.09.2020, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich wüsste gerne was es denn ueberhaupt fuer einen Unterschied macht, ob der Dreck ueberwiegend in der Baugrube gelandet oder in Form von Staub "ueber ganz Manhattan verteilt" worden ist?

1. Es gibt keine "Baugrube", die gabs vor ~50 Jahren als die gebaut wurden



Diese Baugrube wurde von mehreren unterirdischen Geschossen ausgefuellt (z.B. Tiefgarage), die ueberwiegend aus leerem Raum bestanden. Da passte also noch 'ne ganze Menge Dreck rein.




sehr gut hat folgendes geschrieben:
2. würde das Fragen aufwerfen wie das Material zu Staub werden konnte. Ich kenn die technischen Möglichkeiten nicht die Teppichmesserträger da anwenden könnten.


Z.B.?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2225022) Verfasst am: 15.09.2020, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich wüsste gerne was es denn ueberhaupt fuer einen Unterschied macht, ob der Dreck ueberwiegend in der Baugrube gelandet oder in Form von Staub "ueber ganz Manhattan verteilt" worden ist?

1. Es gibt keine "Baugrube", die gabs vor ~50 Jahren als die gebaut wurden



Diese Baugrube wurde von mehreren unterirdischen Geschossen ausgefuellt (z.B. Tiefgarage), die ueberwiegend aus leerem Raum bestanden. Da passte also noch 'ne ganze Menge Dreck rein.




sehr gut hat folgendes geschrieben:
2. würde das Fragen aufwerfen wie das Material zu Staub werden konnte. Ich kenn die technischen Möglichkeiten nicht die Teppichmesserträger da anwenden könnten.


Z.B.?


Und nochmal dazu: es wurden Millionen Tonnen weggeschafft. Ziemlich viel nix auf der müllkippe auf staten Island
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2225025) Verfasst am: 15.09.2020, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und wieder die übliche Frage:
Wie hätte es "normal" aussehen müssen deiner Ansicht nach?

Da wären schon mal 350000 m2 Bürofläche in den 2 Türmen, Tausende von Stühlen, Tischen, Computern, Drucker; Server, Schränke, alle Dinge die in den Räumen genutzt wurden. 50000 Menschen sollen 1993 bei dem Anschlag evakuiert worden sein, für die standen Dinge in den Türmen. Wo sind die alle hin?
Wie sagte der Feuerwehrmann das grösste was er gefunden hätte wär ein Teil von einem Telefon gewesen.
Staub? Verschwunden? Dann bitte Erklärung!

Erstens weiß ich nicht, was für Stücke man denn gefunden hat. Wie groß war das Teil vom Telefon, welche anderen Teile hat man gefunden?
Zweitens weiß ich nicht, welchen Überblick denn der Feuerwehrmann überhaupt hatte, sprich wie relevant seine außer, dass er nichts anderes gefunden hätte, für die Frage ist, welche Reste es denn gibt.
Drittens habe ich keine Ahnung, was denn zu erwarten ist, wenn so ein Haus einstütrzt.

So - und dieses 1. bis 3. gilt wohl auch für dich, oder?

Und viertens und vor allem: Diese Fragen sind für irgendwelche Verschwörungstheorien, warum das Haus eingestürzt sind, völlig egal! Sie stellen sich nämlich ganz genau gleich, egal ob die Türme aufgrund des Brands nach Flugzeugeinschlag oder aufgrund einer Sprengung eingestürzt sind. Welchen Unterschied sollte das denn für die Schreibtische, Computer und Kloschüsseln des Gebäudes machen?


Viertens ist ein ziemlich guter Punkt, der mir bisher noch gar nicht in den Sinn kam.

Drittens: ich habe schon oft Videos von einstürzenden Häusern gesehen. Die schutthaufen der wtc sahen nicht ungewöhnlich aus
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225030) Verfasst am: 15.09.2020, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Und weißt du wie groß die Baugruben unter den Twin-Towers war?
[..]
Weißt du wie groß die Baugruben unter den Twin-Towers war?

Eben dachte ich noch, gleich kommt wieder einer mit dem 110 Stockwerke im Keller stapeln

Kannst du vllt mal gelegentlich meine Fragen sinnvoll beantworten... Mit den Augen rollen

Wieso soll ich was auf "Baugrube" antworten, da ist keine Baugrube, da ist bebautes und aufgefülltes, das ist Manhattan, nix Loch wo 110 Stockwerke mal eben verschwinden können.

Dir ist schon bekannt, dass unter der Plaza NYCs größte Shopping Mall war? Und deine Tiefgarage mit 2000 Parkplätzen, afair... wo war die eigentlich? Unter Turm 1 oder 2? noc

Hier ist ein Plan vom 4. und einer vom 5. Untergeschoss:
https://911research.wtc7.net/wtc/evidence/plans/doc/subLevels/SKA11-84_0.png
http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/plans/doc/subLevels/SKA12-84_0.png

Hier ein zeitgenössischer Prospekt der Mall:
https://live.staticflickr.com/3196/2321871087_bdf3a60e09_b.jpg

Hier eine Axonometrie der UGs mir den Garagenbereichen im Zusammenhang mit dem Anschlag von 1993:
http://realneo.us/system/files/Slide11_56.JPG

Hier ein Schnitt durch die Untergeschosse incl. WTC 2:








sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Und weißt du wie groß die Baugruben unter den Twin-Towers war?
[..]
Weißt du wie groß die Baugruben unter den Twin-Towers war?

Eben dachte ich noch, gleich kommt wieder einer mit dem 110 Stockwerke im Keller stapeln

Kannst du vllt mal gelegentlich meine Fragen sinnvoll beantworten... Mit den Augen rollen

Wieso soll ich was auf "Baugrube" antworten, da ist keine Baugrube, da ist bebautes und aufgefülltes, das ist Manhattan, nix Loch wo 110 Stockwerke mal eben verschwinden können.

Dann sag mir doch mal, wo der ganze Kram hergekommen ist, der später abgefahren wurde. Alchemist sagte, es wären 1,6 Mill Tonnen gewesen. Wo war das Zeug?



sehr gut hat folgendes geschrieben:
Da sind 6 Tiefebenen, 4 davon sind Parkebenen. Als 1993 über 600kg Bombe plus Druckbehälter mit Wasserstoff zur Verstärkung auf einer der Parkebenen gezündet wurden schaffte diese Explosion es nur einen Teil der Nutzfläche zu zerstören. Schau mal auf die Stahlträger die neben so einer Bombe standen.


Die potentielle Energie der Türme lag beim Faktor Tausend. Wie kommst du überhaupt auf die Idee, die beiden Ereignisse bei so einem Größenordnungsunterschied zu vergleichen?

Beide Türme zusammen lagen bei einer guten halben kT. Die Explosion diesen Jahres in Beirut hatte ca. 1,3 kT (und war mehr oder weniger ungerichtet). Hiroshima lag bei 14 kT, afair. Und du kommst hier mit einer 600 kg-Autobombe als Vergleich? Beim WTC war es eine halbe kT, gerichtet auf die Flache eines Fußballfelds...

Es ist offensichtlich, dass du keinerlei Fachkenntnisse hast. Aber das ist überhaupt kein Problem für mich. Und die Fragen, die ich dir stelle, haben eigentlich nur den Zweck, herauszufinden, was du überhaupt über die Einstürze weißt, damit ich weiß, wie ich erklären muss. Aber es wäre echt mal ganz fein, wenn du die diversen Fragen, die ich zwischenzeitlich gestellt habe, auch mal beantwortest.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225032) Verfasst am: 15.09.2020, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und wieder die übliche Frage:
Wie hätte es "normal" aussehen müssen deiner Ansicht nach?

Da wären schon mal 350000 m2 Bürofläche in den 2 Türmen, Tausende von Stühlen, Tischen, Computern, Drucker; Server, Schränke, alle Dinge die in den Räumen genutzt wurden. 50000 Menschen sollen 1993 bei dem Anschlag evakuiert worden sein, für die standen Dinge in den Türmen. Wo sind die alle hin?
Wie sagte der Feuerwehrmann das grösste was er gefunden hätte wär ein Teil von einem Telefon gewesen.
Staub? Verschwunden? Dann bitte Erklärung!

Staub, geschreddert, millimeter- und zentimetergroße Brösel. Was denn wohl sonst? Deshalb fragte ich ja nach der Körnung weiter oben...

2001 wurden alle Menschen, die fliehen konnten, evakuiert. Selbstverständlich. Das war doch sogar in der Berichterstattung damals beschrieben.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225033) Verfasst am: 15.09.2020, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und viertens und vor allem: Diese Fragen sind für irgendwelche Verschwörungstheorien, warum das Haus eingestürzt sind, völlig egal! Sie stellen sich nämlich ganz genau gleich, egal ob die Türme aufgrund des Brands nach Flugzeugeinschlag oder aufgrund einer Sprengung eingestürzt sind. Welchen Unterschied sollte das denn für die Schreibtische, Computer und Kloschüsseln des Gebäudes machen?

Habe ich auch schon gefragt. Schulterzucken
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225036) Verfasst am: 15.09.2020, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich wüsste gerne was es denn ueberhaupt fuer einen Unterschied macht, ob der Dreck ueberwiegend in der Baugrube gelandet oder in Form von Staub "ueber ganz Manhattan verteilt" worden ist?

1. Es gibt keine "Baugrube", die gabs vor ~50 Jahren als die gebaut wurden

Warum wurde die Baugrube denn hergestellt?

sehr gut hat folgendes geschrieben:
2. würde das Fragen aufwerfen wie das Material zu Staub werden konnte. Ich kenn die technischen Möglichkeiten nicht die Teppichmesserträger da anwenden könnten.

Du kannst ja man eine Tonne Schrott aus 5 m Höhe auf einen Tisch werfen. Und dann noch mal 50 Tonnen Schrott oben drauf. Und dann fällt alles zusammen noch mal 10 m tiefer auf den Boden.

Ein Turm hatte eine Masse von 136 Tonnen pro Quadratmeter Grundrissfläche. Und dann kommt der ganze Rotz auch noch im Schnitt aus einer Höhe von 200 Metern runter. Ich wundere mich kein Stück darüber, dass man keinen Drucker mehr gefunden hat. Wunderst du dich immer noch? Warum?
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 188

Beitrag(#2225038) Verfasst am: 15.09.2020, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und viertens und vor allem: Diese Fragen sind für irgendwelche Verschwörungstheorien, warum das Haus eingestürzt sind, völlig egal! Sie stellen sich nämlich ganz genau gleich, egal ob die Türme aufgrund des Brands nach Flugzeugeinschlag oder aufgrund einer Sprengung eingestürzt sind. Welchen Unterschied sollte das denn für die Schreibtische, Computer und Kloschüsseln des Gebäudes machen?

Habe ich auch schon gefragt. Schulterzucken


Ganz genau ihr Honks!

Es stellt sich eigentlich nur EINE WESENTLICHE Frage in dieser Angelegenheit:

Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44384
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225041) Verfasst am: 15.09.2020, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:


Es stellt sich eigentlich nur EINE WESENTLICHE Frage in dieser Angelegenheit:

Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.



Genau diese Frage ist durchaus berechtigt und diesbezüglich habe ich auch schon erhebliche Zweifel angemeldet.

Das war eine sehr komplexe Operation, die langwierige Vorbereitungen und zahlreiche Mitwisser erforderte. Wie wahrscheinlich ist es, dass sowas voellig unter dem Radar der Sicherheitsbehoerden bleiben kann? Die amerikanischen Behörden haben doch schon seit Längerem insbesondere radikalislamische Gruppierungen im Fadenkreuz und zahlreiche Informanten und "covered agents" in der Szene installiert. Die islamistische Gefahr ist nicht erst seit 9/11 virulent!

Wenn man die offizielle Version anzweifeln will, dann muss man an so einem Punkt ansetzen und nicht an irgendwelchen Phantasien ueber absichtliche Sprengungen, denen allen Eines gemeinsam ist: Sie sind in sich unlogisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2225043) Verfasst am: 15.09.2020, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und viertens und vor allem: Diese Fragen sind für irgendwelche Verschwörungstheorien, warum das Haus eingestürzt sind, völlig egal! Sie stellen sich nämlich ganz genau gleich, egal ob die Türme aufgrund des Brands nach Flugzeugeinschlag oder aufgrund einer Sprengung eingestürzt sind. Welchen Unterschied sollte das denn für die Schreibtische, Computer und Kloschüsseln des Gebäudes machen?

Habe ich auch schon gefragt. Schulterzucken


Ganz genau ihr Honks!

Es stellt sich eigentlich nur EINE WESENTLICHE Frage in dieser Angelegenheit:

Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.


Warum ist es wichtig wo man wohnt für so eine Planung?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 188

Beitrag(#2225045) Verfasst am: 15.09.2020, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und viertens und vor allem: Diese Fragen sind für irgendwelche Verschwörungstheorien, warum das Haus eingestürzt sind, völlig egal! Sie stellen sich nämlich ganz genau gleich, egal ob die Türme aufgrund des Brands nach Flugzeugeinschlag oder aufgrund einer Sprengung eingestürzt sind. Welchen Unterschied sollte das denn für die Schreibtische, Computer und Kloschüsseln des Gebäudes machen?

Habe ich auch schon gefragt. Schulterzucken


Ganz genau ihr Honks!

Es stellt sich eigentlich nur EINE WESENTLICHE Frage in dieser Angelegenheit:

Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.


Warum ist es wichtig wo man wohnt für so eine Planung?

Warum ist es nicht wichtig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225058) Verfasst am: 15.09.2020, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.

Warum denn nicht?
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 188

Beitrag(#2225061) Verfasst am: 15.09.2020, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.

Warum denn nicht?


Nein, so geht das nicht!

So nicht zwinkern

DU MUSST erklären, wie eine solche Aktion machbar war Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225067) Verfasst am: 15.09.2020, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.

Warum denn nicht?
Nein, so geht das nicht!

So nicht zwinkern

DU MUSST erklären, wie eine solche Aktion machbar war Schulterzucken

Es ist doch ganz offensichtlich gemacht worden. Schulterzucken
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44384
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225069) Verfasst am: 15.09.2020, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und viertens und vor allem: Diese Fragen sind für irgendwelche Verschwörungstheorien, warum das Haus eingestürzt sind, völlig egal! Sie stellen sich nämlich ganz genau gleich, egal ob die Türme aufgrund des Brands nach Flugzeugeinschlag oder aufgrund einer Sprengung eingestürzt sind. Welchen Unterschied sollte das denn für die Schreibtische, Computer und Kloschüsseln des Gebäudes machen?

Habe ich auch schon gefragt. Schulterzucken


Ganz genau ihr Honks!

Es stellt sich eigentlich nur EINE WESENTLICHE Frage in dieser Angelegenheit:

Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.


Warum ist es wichtig wo man wohnt für so eine Planung?


Tja, so kann man sich sein Eigenes Argument beschädigen, wenn man auf voellig neben der Sache liegende Assoziationsketten zur Manipulation des Lesers setzt:

Hoehle=> Hoehlenmensch=> primitiver Mensch=> kann maximal das Abendessen fuer heute Abend planen, kriegt aber nix komplizierteres auf die Reihe. Sehr glücklich


Dabei liegt es doch so nahe auf andere Besonderheiten hinzuweisen, die vielleicht nicht ganz so nebensächlich sind wie die Umstände unter denen bin Laden damals gewohnt hat.

Was ist z.B. damit, dass er von der CIA ausgebildet und finanziert wurde? Das ist immerhin zweifelsfrei erwiesen. Hatte er vielleicht noch aktive Kontakte zu amerikanischen Geheimdiensten? Hatte er mit denen vielleicht sogar noch zusammengearbeitet? Stand er vielleicht sogar noch auf deren Gehaltsliste? War alles vielleicht noch viel komplizierter als man vermuten kann? War bin Laden vielleicht gerade mit einer ganz anderen Mission betraut und man "übersah" deshalb alle Warnungen und räumte ihm alle Hindernisse aus dem Weg? Hat bin Laden dann diese Situation ausgenutzt um ein ganz anderes Verbrechen zu begehen als das, was er eigentlich ausfuehren sollte? Diese Fragen sind fuer die amerikanischen Behörden durchaus unangenehm, aber die lassen sich nun mal nicht so einfach von der Hand weisen, wenn man die langjährige Verwicklung bin Ladens mit amerikanischen Geheimdiensten in Betracht zieht. Da öffnet sich schnell die Tür zu einem sehr dunklen, sehr uebelriechendem Dreckloch, aus dem alles mögliche herausgekrochen kommen kann.

Es waere darueberhinaus noch festzuhalten, weshalb sich die Amerikaner von jemandem "ueberraschen" lassen konnten, den sie selbst ausgebildet hatten. Die mussten doch dem seine Tricks kennen, wenn sie ihm die selber beigebracht haben. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 188

Beitrag(#2225070) Verfasst am: 15.09.2020, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.

Warum denn nicht?
Nein, so geht das nicht!

So nicht zwinkern

DU MUSST erklären, wie eine solche Aktion machbar war Schulterzucken

Es ist doch ganz offensichtlich gemacht worden. Schulterzucken

Du glaubst Osama Bin Laden hatte das ganz alleine inszeniert, durchziehen können und damit halt der alleinige Verantwortliche für diese Verbrechen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225074) Verfasst am: 15.09.2020, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.

Warum denn nicht?
Nein, so geht das nicht!

So nicht zwinkern

DU MUSST erklären, wie eine solche Aktion machbar war Schulterzucken

Es ist doch ganz offensichtlich gemacht worden. Schulterzucken

Du glaubst Osama Bin Laden hatte das ganz alleine inszeniert, durchziehen können und damit halt der alleinige Verantwortliche für diese Verbrechen?

Soweit würde ich nicht gehen. Ich kann mir zB nur schwer vorstellen, dass er mehrere Flugzeuge gleichzeitig geflogen ist.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13829
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2225077) Verfasst am: 15.09.2020, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

https://klaus-buchner.eu/bestimmt-die-mobilfunk-industrie-ihre-eigenen-grenzwerte/
Neue Studie: Die Industrie beeinflusst die Grenzwerte zum Schutz der Gesundheit bei Funkstrahlung und ignoriert dabei den Stand der Wissenschaft


https://www.klaus-buchner.eu
Zitat:
Klaus Buchner (* 6. Februar 1941 in München) ist ein deutscher Physiker, Universitätsprofessor und Politiker (ÖDP). Von 2003 bis 2010 war er Bundesvorsitzender seiner Partei. Bei der Europawahl 2014 kandidierte Buchner als Spitzenkandidat der ÖDP und wurde zum Mitglied des Europäischen Parlaments gewählt.[1][2] Bei der Europawahl 2019 wurde er wiedergewählt[3] und gab sein Mandat nach Ankündigung am 17. Juni 2020 zum 15. Juli 2020 an Manuela Ripa ab.[4]



oder doch keine vt?
k.a.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tommi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 188

Beitrag(#2225078) Verfasst am: 15.09.2020, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.

Warum denn nicht?
Nein, so geht das nicht!

So nicht zwinkern

DU MUSST erklären, wie eine solche Aktion machbar war Schulterzucken

Es ist doch ganz offensichtlich gemacht worden. Schulterzucken

Du glaubst Osama Bin Laden hatte das ganz alleine inszeniert, durchziehen können und damit halt der alleinige Verantwortliche für diese Verbrechen?

Soweit würde ich nicht gehen. Ich kann mir zB nur schwer vorstellen, dass er mehrere Flugzeuge gleichzeitig geflogen ist.


Sich auf Deine Art zu diskutieren einzulassen fällt mir schwer...

Ich glaube auch nicht dass er mehrere Flugzeuge gleichzeitig geflogen ist Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12558

Beitrag(#2225079) Verfasst am: 15.09.2020, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
War bin Laden vielleicht gerade mit einer ganz anderen Mission betraut und man "übersah" deshalb alle Warnungen und räumte ihm alle Hindernisse aus dem Weg? Hat bin Laden dann diese Situation ausgenutzt um ein ganz anderes Verbrechen zu begehen als das, was er eigentlich ausfuehren sollte?

Auf dem FBI-Steckbrief(11/01) stand aber nichts von 9/11...


(anklicken für grösser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44384
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225080) Verfasst am: 15.09.2020, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.

Warum denn nicht?
Nein, so geht das nicht!

So nicht zwinkern

DU MUSST erklären, wie eine solche Aktion machbar war Schulterzucken

Es ist doch ganz offensichtlich gemacht worden. Schulterzucken

Du glaubst Osama Bin Laden hatte das ganz alleine inszeniert, durchziehen können und damit halt der alleinige Verantwortliche für diese Verbrechen?

Soweit würde ich nicht gehen. Ich kann mir zB nur schwer vorstellen, dass er mehrere Flugzeuge gleichzeitig geflogen ist.



Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 188

Beitrag(#2225081) Verfasst am: 15.09.2020, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.

Warum denn nicht?
Nein, so geht das nicht!

So nicht zwinkern

DU MUSST erklären, wie eine solche Aktion machbar war Schulterzucken

Es ist doch ganz offensichtlich gemacht worden. Schulterzucken

Du glaubst Osama Bin Laden hatte das ganz alleine inszeniert, durchziehen können und damit halt der alleinige Verantwortliche für diese Verbrechen?

Soweit würde ich nicht gehen. Ich kann mir zB nur schwer vorstellen, dass er mehrere Flugzeuge gleichzeitig geflogen ist.



Lachen

Ich finde es im Gegensatz zu Dir gar nicht lächerlich, andere als doof, geistig nicht so fähig darzustellen Weinen

Humanisten sollten das auf diese Art und Weise nicht praktizieren, aber wer ist schon Humanist Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225082) Verfasst am: 15.09.2020, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
War bin Laden vielleicht gerade mit einer ganz anderen Mission betraut und man "übersah" deshalb alle Warnungen und räumte ihm alle Hindernisse aus dem Weg? Hat bin Laden dann diese Situation ausgenutzt um ein ganz anderes Verbrechen zu begehen als das, was er eigentlich ausfuehren sollte?

Auf dem FBI-Steckbrief(11/01) stand aber nichts von 9/11...

Und warum? - Weil dem FBI die Hinweise bis dahin noch nicht ausreichten, vllt?

Zitat:
Bin Laden initially denied involvement in the attacks. On September 16, 2001, bin Laden read a statement later broadcast by Qatar's Al Jazeera satellite channel denying responsibility for the attack.[178] In a videotape recovered by U.S. forces in November 2001 in Jalalabad, bin Laden was seen discussing the attack with Khaled al-Harbi in a way that indicates foreknowledge.[179] The tape was broadcast on various news networks on December 13, 2001. The merits of this translation have been disputed. Arabist Dr. Abdel El M. Husseini stated: "This translation is very problematic. At the most important places where it is held to prove the guilt of bin Laden, it is not identical with the Arabic."[180]

2001 video of bin Laden
In the 2004 video, bin Laden abandoned his denials without retracting past statements. In it he said he had personally directed the nineteen hijackers.[181][182] In the 18-minute tape, played on Al-Jazeera, four days before the American presidential election, bin Laden accused U.S. President George W. Bush of negligence in the hijacking of the planes on September 11.[181] According to the tapes, bin Laden claimed he was inspired to destroy the World Trade Center after watching the destruction of towers in Lebanon by Israel during the 1982 Lebanon War.[183]

https://en.wikipedia.org/wiki/Osama_bin_Laden#September_11_attacks

Und vergiss nicht meine Fragen zu WTC 1 und 2... : )
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225085) Verfasst am: 15.09.2020, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
Ich finde es im Gegensatz zu Dir gar nicht lächerlich, andere als doof, geistig nicht so fähig darzustellen Weinen

Humanisten sollten das auf diese Art und Weise nicht praktizieren, aber wer ist schon Humanist Schulterzucken

Sorry, aber ich bin bekennender Klugscheißer und Erbsenzähler.

Die Erosion der genauen Sprache besonders und vor allem im öffentlichen Diskurs ist mir gelegentlich sehr zuwider. Was nicht heißen soll, dass ich selbst nicht auch oft genug Mist schreibe. Und deine Frage war, wie sie gestellt war, eine so wunderschöne Steilvorlage, die musste ich einfach volley ins Eck zimmern. zwinkern
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225086) Verfasst am: 15.09.2020, 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
Sich auf Deine Art zu diskutieren einzulassen fällt mir schwer...

Ich glaube auch nicht dass er mehrere Flugzeuge gleichzeitig geflogen ist Schulterzucken

Ich halte es für durchaus vorstellbar, dass eine Gruppe von ein paar Dutzend Menschen so eine Sache plant und erfolgreich ausführt.

Ob es tatsächlich so war oder ob es Hilfe von staatlichen Stellen in Saudi Arabien oder Afghanistan oder den USA oder dem Iran oder sonst wem gab, weiß ich nicht. Wie sollte ich auch? Aber ich kann mir natürlich auch das vorstellen. Wobei ich Hilfe aus den USA für ziemlich unwahrscheinlich halte, auch wenn republikanische Regierungen seit den 80er Jahren mE durchweg korrupt und voll von Berufslügnern waren.

Aber ich habe kein Problem damit, wenn ich bis zu meinem Lebensende nicht mehr erfahre, wer denn nun die wahren Drahtzieher hinter der Sache waren.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44384
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225088) Verfasst am: 16.09.2020, 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Sich auf Deine Art zu diskutieren einzulassen fällt mir schwer...

Ich glaube auch nicht dass er mehrere Flugzeuge gleichzeitig geflogen ist Schulterzucken

Ich halte es für durchaus vorstellbar, dass eine Gruppe von ein paar Dutzend Menschen so eine Sache plant und erfolgreich ausführt.

Ob es tatsächlich so war oder ob es Hilfe von staatlichen Stellen in Saudi Arabien oder Afghanistan oder den USA oder dem Iran oder sonst wem gab, weiß ich nicht. Wie sollte ich auch? Aber ich kann mir natürlich auch das vorstellen. Wobei ich Hilfe aus den USA für ziemlich unwahrscheinlich halte, auch wenn republikanische Regierungen seit den 80er Jahren mE durchweg korrupt und voll von Berufslügnern waren.

Aber ich habe kein Problem damit, wenn ich bis zu meinem Lebensende nicht mehr erfahre, wer denn nun die wahren Drahtzieher hinter der Sache waren.



Ich hielte es schon fuer wichtig die tatsaechlichen Hintergründe von 9/11 moeglichst zeitnah zu ermitteln, damit mögliche Schuldige noch fuer ihren Anteil an dem Verbrechen bestraft werden koennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4301
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2225089) Verfasst am: 16.09.2020, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.

Warum denn nicht?
Nein, so geht das nicht!

So nicht zwinkern

DU MUSST erklären, wie eine solche Aktion machbar war Schulterzucken

Es ist doch ganz offensichtlich gemacht worden. Schulterzucken

Du glaubst Osama Bin Laden hatte das ganz alleine inszeniert, durchziehen können und damit halt der alleinige Verantwortliche für diese Verbrechen?


Hä? Hat sich Osama in die Flugzeuge gehackt und alle per Joystick bequem von seiner Höhle in die Ziele gesteuert oder warum behauptest du, er hätte das alleine durchgezogen?

Das ist ja ein fetter Strohmann, den du da aufbaust...
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17651

Beitrag(#2225091) Verfasst am: 16.09.2020, 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Sich auf Deine Art zu diskutieren einzulassen fällt mir schwer...

Ich glaube auch nicht dass er mehrere Flugzeuge gleichzeitig geflogen ist Schulterzucken

Ich halte es für durchaus vorstellbar, dass eine Gruppe von ein paar Dutzend Menschen so eine Sache plant und erfolgreich ausführt.

Ob es tatsächlich so war oder ob es Hilfe von staatlichen Stellen in Saudi Arabien oder Afghanistan oder den USA oder dem Iran oder sonst wem gab, weiß ich nicht. Wie sollte ich auch? Aber ich kann mir natürlich auch das vorstellen. Wobei ich Hilfe aus den USA für ziemlich unwahrscheinlich halte, auch wenn republikanische Regierungen seit den 80er Jahren mE durchweg korrupt und voll von Berufslügnern waren.

Aber ich habe kein Problem damit, wenn ich bis zu meinem Lebensende nicht mehr erfahre, wer denn nun die wahren Drahtzieher hinter der Sache waren.

Ich hielte es schon fuer wichtig die tatsaechlichen Hintergründe von 9/11 moeglichst zeitnah zu ermitteln, damit mögliche Schuldige noch fuer ihren Anteil an dem Verbrechen bestraft werden koennen.

Das eine hat ja mit dem anderen nichts zu tun. Und ich nehme mal schwer an, dass seit fast 20 Jahren da auch ermittelt wird. Aber mein persönlicher Einfluss darauf dürfte ebenso wie mein (emotionaler) Benefit eher gering sein.

Ich weiß noch, dass ich die Anschläge damals als logische Konsequenz der US-amerikanischen Politik im mittleren Osten gesehen habe, aber ich weiß nicht mal mehr, ob sich diese Sicht auf irgendwas Konkretes bezog.

Heute sehe ich wichtigere Probleme und dieser in den USA so beliebte Vergeltungsgedanke war mir eigentlich immer fern*, seit ich aus der Pubertät raus war...

*Vllt stimmt das auch gar nicht, wenn ich mir das recht überlege. Keine Ahnung.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1778

Beitrag(#2225097) Verfasst am: 16.09.2020, 08:07    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Dann spkulier doch mal. Und das Gefettete ist eine geometrische Frage, die allein mit Maßstab, Zirkel, Winkelmesser und Dreieck beantwortbar ist, falls Zeichenstift zur Hand.

Keineswegs!
Die Flugzeuge schlugen laut NIST im Norden eine und setzten da die meisten Schäden. Der Zusammenbruch begann laut NIST aber dann auf der Südseite angeblich mit Einbeulen der Außenfassade. Das Gebäude neigte sich offenbar zuerst nach Süden. Da passt nichts.



jdf hat folgendes geschrieben:
Dann erklär deine Überlegungen bitte noch mal für Doofe wie mich.

Egal ob Du das Materialversagen jetzt von der Temperaturabhänghigkeit der Bruchspannung (ich) oder Streckgrenze (Du) festmachst, immer wird es einen kritischen Temperaturwert geben, an dem eine Struktur versagt. Das Erreichen desselben auf die Sekunde zu timen ist so gut wie unmöglich, wenn die Zeitkonstanten der Erwärmungsmechanismen im Minutenbereich liegen.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2225098) Verfasst am: 16.09.2020, 08:12    Titel: Antworten mit Zitat

Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist es denkbar, dass ein Osama Bin Laden, von der CIA als Widerstandskämpfer ausgebildet, zu der Zeit angeblich in Höhlen hausend, eine solche Operation OHNE ANDERE MITHILFE derart erfolgreich (Pentagon u.a. nicht zu vergessen) durchführen konnte.

Warum denn nicht?
Nein, so geht das nicht!

So nicht zwinkern

DU MUSST erklären, wie eine solche Aktion machbar war Schulterzucken

Es ist doch ganz offensichtlich gemacht worden. Schulterzucken

Du glaubst Osama Bin Laden hatte das ganz alleine inszeniert, durchziehen können und damit halt der alleinige Verantwortliche für diese Verbrechen?


Was genau an dem gesamten Anschlag ist denn aus deiner Sicht so kompliziert, dass bin Laden das nicht hätte planen können
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24 ... 27, 28, 29  Weiter
Seite 23 von 29

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group