Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Autos/Benzin
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17585
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2232364) Verfasst am: 26.11.2020, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Also innen eingebaut = gescheit, außen drangebaut = dumm.
Bei youtube gibts unter "Rallye Crash" wunderschöne Filmchen. Da kann man richtig gemein grinsen und sich schadenfreuen, wie da die Deppen ihre aufgemotzten Autos zu Schrott machen. Da fliegen die Front- Heck und sonstigen Spoiler nur so daher.

Zu dem Foto:
Schön oder dekadent? Scheußlich.
Wenn es, wie in Stanislaw Lems "Robotermärchen" einen Planeten gäbe, auf dem nur Roboter "leben", dann müßte es so wohl dort aussehen. Wenn man bedenkt, daß unsere Autos von Robotern gebaut werden ist diese Architektur konsequent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13164

Beitrag(#2232413) Verfasst am: 26.11.2020, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Schön, oder nur dekadent?

Für eine Firma die Gefühle und Illusionen verkauft passend.


Denk ich auch.

Ich finde es immer witzig, wenn solche Leute sich dann Nummernschilder á la: XY 911 (oder was für Nummern die noch so haben) geben lassen.
Ich denke dann immer: schon wieder einer, der sich über sein Auto identifiziert.

Wobei, bei heutigen Autos würde ich da nicht nur die Porsches/Benz aufzählen, viele Neuwagen sind eher fahrende Privaträume mit Klimaanlage und Stereoanlagen und Sessel, ob man das Auto besitzt oder auch das Auto einen besitzt könnte da für Menschen immer schwerer werden, dafür ist das schon zu 'gut' angepasst.


Naja, Klimaanlage hat im Sommer schon was für sich... und bequeme Sitze auch, vor allem bei Langstrecken.
Ansonsten ist das Auto für mich in erster Linie ein Mittel, einigermassen bequem (in meinem Alter und mit langjährigen Rückenproblemen ist ein Minimum an Komfort eigentlich kein echter Luxus, sonder fast Notwendigkeit skeptisch )

Und was macht das mit dir? Weil es für dich "was für sich" und "fast Notwendigkeit" hat nimmst du das ja in deinen Alltag und damit dein Umfeld auf. Ab wann gehört das einfach dazu, und damit zu dir? Wie weit ist das zu dem hier geschildertem "über sein Auto identifiziert"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40831
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2232418) Verfasst am: 26.11.2020, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Schön, oder nur dekadent?

Für eine Firma die Gefühle und Illusionen verkauft passend.


Denk ich auch.

Ich finde es immer witzig, wenn solche Leute sich dann Nummernschilder á la: XY 911 (oder was für Nummern die noch so haben) geben lassen.
Ich denke dann immer: schon wieder einer, der sich über sein Auto identifiziert.

Wobei, bei heutigen Autos würde ich da nicht nur die Porsches/Benz aufzählen, viele Neuwagen sind eher fahrende Privaträume mit Klimaanlage und Stereoanlagen und Sessel, ob man das Auto besitzt oder auch das Auto einen besitzt könnte da für Menschen immer schwerer werden, dafür ist das schon zu 'gut' angepasst.


Naja, Klimaanlage hat im Sommer schon was für sich... und bequeme Sitze auch, vor allem bei Langstrecken.
Ansonsten ist das Auto für mich in erster Linie ein Mittel, einigermassen bequem (in meinem Alter und mit langjährigen Rückenproblemen ist ein Minimum an Komfort eigentlich kein echter Luxus, sonder fast Notwendigkeit skeptisch )

Und was macht das mit dir? Weil es für dich "was für sich" und "fast Notwendigkeit" hat nimmst du das ja in deinen Alltag und damit dein Umfeld auf. Ab wann gehört das einfach dazu, und damit zu dir? Wie weit ist das zu dem hier geschildertem "über sein Auto identifiziert"?


Was Quéribus hier schreibt hat sowas von überhaupt nichts zu tun mit "sich über sein Auto identifizieren". Genauso wenig, wie Deine Unterstellungen zu tun haben mit "einfach schöne Bilder".
Verschiebe Deine Lästerungen künftig gefälligst im Sandkasten oder so. Böse
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13164

Beitrag(#2232421) Verfasst am: 26.11.2020, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Was Quéribus hier schreibt hat sowas von überhaupt nichts zu tun mit "sich über sein Auto identifizieren". Genauso wenig, wie Deine Unterstellungen zu tun haben mit "einfach schöne Bilder".
Verschiebe Deine Lästerungen künftig gefälligst im Sandkasten oder so. Böse

Komm mal runter! Selbst Mittelklassewagen und manche Kleinwagen können heute so viel bieten das die Frage was das mit einem machen könnte angebracht ist. Und auch im Vergleich mit manchen älteren Porsche (zB 924) können einige heutige günstige Autos da "Gefühle und Illusionen" verkaufen, im Inneren kann es da schon eher wie in einem flotten Wohnzimmer aussehen.

Ich rede nicht von einem zB Fiat Panda in Minimalausstattung, aber ab einer Stufe könnte das so verführerisch sein das diese Kiste was mit Menschen macht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5798
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2232438) Verfasst am: 26.11.2020, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Was Quéribus hier schreibt hat sowas von überhaupt nichts zu tun mit "sich über sein Auto identifizieren". Genauso wenig, wie Deine Unterstellungen zu tun haben mit "einfach schöne Bilder".
Verschiebe Deine Lästerungen künftig gefälligst im Sandkasten oder so. Böse

Komm mal runter! Selbst Mittelklassewagen und manche Kleinwagen können heute so viel bieten das die Frage was das mit einem machen könnte angebracht ist. Und auch im Vergleich mit manchen älteren Porsche (zB 924) können einige heutige günstige Autos da "Gefühle und Illusionen" verkaufen, im Inneren kann es da schon eher wie in einem flotten Wohnzimmer aussehen.

Ich rede nicht von einem zB Fiat Panda in Minimalausstattung, aber ab einer Stufe könnte das so verführerisch sein das diese Kiste was mit Menschen macht.


Die neueren Fiat Panda sind ganz praktische und bequeme Gefährte.

Deine Pauschaleinschätzungen kannst Du trotzdem behalten, die liegen hier ziemlich daneben.

Mit mir macht ein zweckmäßig/bequem ausgestattetes Auto nichts, als mich von Punkt A nach Punkt B zu bringen, bei Langstreckenfahrten ohne unnötige Rückenschmerzen. Mit Wohnort in einem 600-Einwohnerkaff ca 8km ausserhalb der Stadt (70 000-Ew-Provinznest) mit mieser Anbindung per Öffis (ein Bus um 7Uhr, einer mittags, einer um 18 Uhr und das war's). Das per pedes oder Rad zurücklegen zu wollen grenzt angesichts des Strassenzustands und der lokalen Fahrweise mindestens an extreme Risikofreudigkeit...

Bei meinen Strasbourgaufenthalten bin ich per Bahn und Tram unterwegs, das Auto fehlt mir nicht im geringsten. Als ich in der Bretagne wohnte, in der Nähe von Rennes, war ich auch öfter mit dem Bus in der Stadt, die Busverbindungen waren allerdings auch optimal, ein Bus ca alle 20 Minuten.

Ich werde jetzt nicht Marke und Modell angeben, das geht dich schlichtweg nix an. Es ist keine Nobelkarosse, sondern ein zweckmäßig ausgestatteter fahrbarer Untersatz, den ich in meinem derzeitigen Wohnort brauche, auf den ich aber unter anderen Wohnbedingungen bzw bei besserer Anbindung an die Öffis auch verzichten könnte. So what?
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13164

Beitrag(#2232496) Verfasst am: 27.11.2020, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Mal sehen, ich mach dazu evtl am WE mal einen neuen Thread auf.

Denn die Frage wie lang ein Ding einfach ein genutztes Ding ist, und ab wann und wieso ein Ding auf einmal überhöht werden könnte(dem Mensch einen wichtigen Platz in seinem Leben gibt), sollte in ein Atheistenforum passen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24459
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2232532) Verfasst am: 28.11.2020, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Schön, oder nur dekadent?

Für eine Firma die Gefühle und Illusionen verkauft passend.


Denk ich auch.

Ich finde es immer witzig, wenn solche Leute sich dann Nummernschilder á la: XY 911 (oder was für Nummern die noch so haben) geben lassen.
Ich denke dann immer: schon wieder einer, der sich über sein Auto identifiziert.

Wobei, bei heutigen Autos würde ich da nicht nur die Porsches/Benz aufzählen, viele Neuwagen sind eher fahrende Privaträume mit Klimaanlage und Stereoanlagen und Sessel, ob man das Auto besitzt oder auch das Auto einen besitzt könnte da für Menschen immer schwerer werden, dafür ist das schon zu 'gut' angepasst.


Naja, Klimaanlage hat im Sommer schon was für sich... und bequeme Sitze auch, vor allem bei Langstrecken.
Ansonsten ist das Auto für mich in erster Linie ein Mittel, einigermassen bequem (in meinem Alter und mit langjährigen Rückenproblemen ist ein Minimum an Komfort eigentlich kein echter Luxus, sonder fast Notwendigkeit skeptisch )

Und was macht das mit dir? Weil es für dich "was für sich" und "fast Notwendigkeit" hat nimmst du das ja in deinen Alltag und damit dein Umfeld auf. Ab wann gehört das einfach dazu, und damit zu dir? Wie weit ist das zu dem hier geschildertem "über sein Auto identifiziert"?


Stellst du eigentlich dieselbe Frage bei anderen Konsumgütern oder gar bei der Wohnung/Haus?
Oder nur bei deinem zweitliebsten Feindbild „Auto“?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5798
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2232540) Verfasst am: 28.11.2020, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Mal sehen, ich mach dazu evtl am WE mal einen neuen Thread auf.

Denn die Frage wie lang ein Ding einfach ein genutztes Ding ist, und ab wann und wieso ein Ding auf einmal überhöht werden könnte(dem Mensch einen wichtigen Platz in seinem Leben gibt), sollte in ein Atheistenforum passen.


Au ja, dann möchte ich aber gern mal als Beispiel "Unterhose: Boxershorts, "klassische" Unterhose oder regimental/commando ?" Auf den Arm nehmen
Mal sehen, wie Du erklärst, in wie weit, oder auch nicht, der Platz dieser Dinge in Deinem Leben Dich definiert Lachen

SCNR Verlegen
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1568

Beitrag(#2232569) Verfasst am: 28.11.2020, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
... ein Minimum an Komfort eigentlich kein echter Luxus, sonder fast Notwendigkeit skeptisch )

Smilie stimmt, ich schätze meinen Massage Sitz inzwischen ungemein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15620
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2232602) Verfasst am: 29.11.2020, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Was Quéribus hier schreibt hat sowas von überhaupt nichts zu tun mit "sich über sein Auto identifizieren". Genauso wenig, wie Deine Unterstellungen zu tun haben mit "einfach schöne Bilder".
Verschiebe Deine Lästerungen künftig gefälligst im Sandkasten oder so. Böse

Komm mal runter! Selbst Mittelklassewagen und manche Kleinwagen können heute so viel bieten das die Frage was das mit einem machen könnte angebracht ist. Und auch im Vergleich mit manchen älteren Porsche (zB 924) können einige heutige günstige Autos da "Gefühle und Illusionen" verkaufen, im Inneren kann es da schon eher wie in einem flotten Wohnzimmer aussehen.

Ich rede nicht von einem zB Fiat Panda in Minimalausstattung, aber ab einer Stufe könnte das so verführerisch sein das diese Kiste was mit Menschen macht.


Die neueren Fiat Panda sind ganz praktische und bequeme Gefährte.

Deine Pauschaleinschätzungen kannst Du trotzdem behalten, die liegen hier ziemlich daneben.

Mit mir macht ein zweckmäßig/bequem ausgestattetes Auto nichts, als mich von Punkt A nach Punkt B zu bringen, bei Langstreckenfahrten ohne unnötige Rückenschmerzen. Mit Wohnort in einem 600-Einwohnerkaff ca 8km ausserhalb der Stadt (70 000-Ew-Provinznest) mit mieser Anbindung per Öffis (ein Bus um 7Uhr, einer mittags, einer um 18 Uhr und das war's). Das per pedes oder Rad zurücklegen zu wollen grenzt angesichts des Strassenzustands und der lokalen Fahrweise mindestens an extreme Risikofreudigkeit...

Bei meinen Strasbourgaufenthalten bin ich per Bahn und Tram unterwegs, das Auto fehlt mir nicht im geringsten. Als ich in der Bretagne wohnte, in der Nähe von Rennes, war ich auch öfter mit dem Bus in der Stadt, die Busverbindungen waren allerdings auch optimal, ein Bus ca alle 20 Minuten.

Ich werde jetzt nicht Marke und Modell angeben, das geht dich schlichtweg nix an. Es ist keine Nobelkarosse, sondern ein zweckmäßig ausgestatteter fahrbarer Untersatz, den ich in meinem derzeitigen Wohnort brauche, auf den ich aber unter anderen Wohnbedingungen bzw bei besserer Anbindung an die Öffis auch verzichten könnte. So what?


Das ist doch völlig in Ordnung. Solange man nicht mit den SUV-Panzern durch die Gegend brackert. Die sind wirklich das Letzte, was der Personenverkehr braucht. Schwer, dreckig, sperrig.

Wieso heißt der thread eigentlich nicht Auto/Diesel? Mittlerweile ist der Dieselruß eine wahre Seuche geworden. Die Autoindustrie kann machen, was sie will und der Klimapolitik ins Gesicht grinsen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28664
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2232603) Verfasst am: 29.11.2020, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Was Quéribus hier schreibt hat sowas von überhaupt nichts zu tun mit "sich über sein Auto identifizieren". Genauso wenig, wie Deine Unterstellungen zu tun haben mit "einfach schöne Bilder".
Verschiebe Deine Lästerungen künftig gefälligst im Sandkasten oder so. Böse

Komm mal runter! Selbst Mittelklassewagen und manche Kleinwagen können heute so viel bieten das die Frage was das mit einem machen könnte angebracht ist. Und auch im Vergleich mit manchen älteren Porsche (zB 924) können einige heutige günstige Autos da "Gefühle und Illusionen" verkaufen, im Inneren kann es da schon eher wie in einem flotten Wohnzimmer aussehen.

Ich rede nicht von einem zB Fiat Panda in Minimalausstattung, aber ab einer Stufe könnte das so verführerisch sein das diese Kiste was mit Menschen macht.


Die neueren Fiat Panda sind ganz praktische und bequeme Gefährte.

Deine Pauschaleinschätzungen kannst Du trotzdem behalten, die liegen hier ziemlich daneben.

Mit mir macht ein zweckmäßig/bequem ausgestattetes Auto nichts, als mich von Punkt A nach Punkt B zu bringen, bei Langstreckenfahrten ohne unnötige Rückenschmerzen. Mit Wohnort in einem 600-Einwohnerkaff ca 8km ausserhalb der Stadt (70 000-Ew-Provinznest) mit mieser Anbindung per Öffis (ein Bus um 7Uhr, einer mittags, einer um 18 Uhr und das war's). Das per pedes oder Rad zurücklegen zu wollen grenzt angesichts des Strassenzustands und der lokalen Fahrweise mindestens an extreme Risikofreudigkeit...

Bei meinen Strasbourgaufenthalten bin ich per Bahn und Tram unterwegs, das Auto fehlt mir nicht im geringsten. Als ich in der Bretagne wohnte, in der Nähe von Rennes, war ich auch öfter mit dem Bus in der Stadt, die Busverbindungen waren allerdings auch optimal, ein Bus ca alle 20 Minuten.

Ich werde jetzt nicht Marke und Modell angeben, das geht dich schlichtweg nix an. Es ist keine Nobelkarosse, sondern ein zweckmäßig ausgestatteter fahrbarer Untersatz, den ich in meinem derzeitigen Wohnort brauche, auf den ich aber unter anderen Wohnbedingungen bzw bei besserer Anbindung an die Öffis auch verzichten könnte. So what?


Das ist doch völlig in Ordnung. Solange man nicht mit den SUV-Panzern durch die Gegend brackert. Die sind wirklich das Letzte, was der Personenverkehr braucht. Schwer, dreckig, sperrig.

Wieso heißt der thread eigentlich nicht Auto/Diesel? Mittlerweile ist der Dieselruß eine wahre Seuche geworden. Die Autoindustrie kann machen, was sie will und der Klimapolitik ins Gesicht grinsen.


Ich würde eher sagen "mit dem nackten Arsch ins Gesicht springen". Smilie Übrigens einer der vielen, vielen Gründe, weshalb ich die FfF-Bewegung immer nur belächelt habe in ihrer Naivität zu glauben 1. sie seien die ersten, die endlich was tun (anders als ihre Eltern Mit den Augen rollen ) 2. sie könnten irgendwas wirklich ändern indem sie auf der Straße tanzen. Das ist doch den Vorstandsleuten und den Lobbyisten der diversen Dreckschleuderbranchen völlig wurscht.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
Seite 17 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group