Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

CDU Die Bilanz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19677

Beitrag(#2252833) Verfasst am: 06.06.2021, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Dann brauchst du ja nur noch jede einzelne Maske umzulabeln.

Irgendwie müssten die Empfänger erfahren, dass FFP2 bzw. KN95 nicht zutrifft, ja. Aber das wäre mE kein Grund, die Dinger da, wo man sowieso mit deutlich schlechterem Schutz (wie zB "Alltagsmasken") zufrieden ist, nicht zu benutzen. Man könnte zB an Schulen jeden Morgen jedem Schüler eine geben, die er dann den Tag über trägt, mit Info, dass sie nur dafür sind und nicht für andere Zwecke mitgenommen werden dürfen.

Wie gesagt: Nur da, wo der verlangte Schutzstandard eh keine FFP2 verlangt.

jdf hat folgendes geschrieben:
Denn wir wollen ja nicht, dass auf den Masken "FFP2" oder "KN95" steht, wenn das gar nicht stimmt. Das wäre ja gelogen.

Ja, natürlich ist es das. Deswegen sollte man natürlich den Hersteller zur Verantwortung ziehen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14054

Beitrag(#2252835) Verfasst am: 06.06.2021, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Aber schlechter als die selbstgemachten Masken, die ja zu Mangelzeiten empfohlen wurden, können die Dinger ja auch nicht sein.

Sehe ich auch so

Zitat:
Von daher finde ich es nicht falsch, sie nicht wegzuschmeißen, auch wenn sie für medizinisches Personal nicht geeignet sind. Würde mir jemand die Dinger schenken, würde ich sie benutzen.

Ich auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2252972) Verfasst am: 08.06.2021, 14:33    Titel: Re: Die CDU und die deutschen Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Was stimmt mit den deutschen nicht?

Hat jemand aus diesem kritischen Forum darauf eine aufklärende - ggf. wissenschaftlich fundierte - Antwort?

Vielleicht hilft dir das auf die Sprünge:
https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Darum-gewinnt-am-Ende-immer-die-CDU-article22603518.html
Zitat:

Zweitens hat die Union ein bescheidenes Leitmotiv: gesunden Menschenverstand. Sie verzichtet auf jede Ideologie oder Weltverbesserung, häufig sogar überhaupt auf dezidiert Programmatisches. Adenauers Leitspruch "Nehmen wir die Menschen, wie sie sind, andere gibt es nicht", ist der CDU zur DNA geworden. Ihr Verheißungshorizont ist das normale Leben normaler Menschen.
...
Drittens wird die CDU von zwei Megatrends der bundesrepublikanischen Soziologie getragen - zum einen vom Wachsen und Reicherwerden der bürgerlichen Mittelschicht. Zum anderen vom Älterwerden der Bevölkerung. Die Union setzt konsequent auf die Verteidigung der beiden bürgerlichen Lebensinteressen (Sicherheit und Wohlstand).
...
Sowohl Linke, SPD als auch Grüne orientierten ihre Politikentwürfe derzeit an einem relativ kleinen Kreis von städtischen Eliten und deren Distinktionssymbolen. Von Fridays for Future bis zu Black Lives Matter, von Greenpeace über Attac, von Queer-Feminismus bis zur neuen Wokeness reicht ihr Faszinationskosmos, aber den teilen sie nur mit einer winzigen Minderheit der Bevölkerung. Sarah Wagenknecht legt den Finger in die Wunde des derzeitigen, grünen Salonsozialismus, der eben nur in diesen Salons auf Interesse stößt. Nur wenn Linke oder Grüne ihre Klaviatur um reale, massenrelevante Interessen erweitern - wie etwa die Sozialdemokraten in Dänemark oder Spanien, die eine strenge Migrationspolitik verfolgen und damit politisch erfolgreich sind, oder wie Kretschmann in Baden-Württemberg, der Arbeitsplätze der Autoindustrie offensiv verteidigt - gelingt ihnen der Ausbruch aus rot-grünen Milieublasen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4317

Beitrag(#2252980) Verfasst am: 08.06.2021, 16:54    Titel: Re: Die CDU und die deutschen Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Was stimmt mit den deutschen nicht?

Hat jemand aus diesem kritischen Forum darauf eine aufklärende - ggf. wissenschaftlich fundierte - Antwort?

Vielleicht hilft dir das auf die Sprünge:
https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Darum-gewinnt-am-Ende-immer-die-CDU-article22603518.html
Zitat:

Zweitens hat die Union ein bescheidenes Leitmotiv: gesunden Menschenverstand. Sie verzichtet auf jede Ideologie,...


Da braucht man schon nicht mehr weiterlesen. Ideologie, die sich selbst nicht als solche erkennt, weil sie die herrschende Ideologie ist und damit als das Natürliche und Selbstverständliche erscheint, bleibt halt trotzdem Ideologie. Die Ideologie der Ideologielosigkeit ist zugleich die Ideologie des Bestehenden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40758

Beitrag(#2252981) Verfasst am: 08.06.2021, 17:09    Titel: Re: Die CDU und die deutschen Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Da braucht man schon nicht mehr weiterlesen. Ideologie, die sich selbst nicht als solche erkennt, weil sie die herrschende Ideologie ist und damit als das Natürliche und Selbstverständliche erscheint, bleibt halt trotzdem Ideologie. Die Ideologie der Ideologielosigkeit ist zugleich die Ideologie des Bestehenden.

Die CDU hat nunmal die bescheidene (lol) Leitkultur des gesunden Volksempfindens auf ihrer Seite. Schulterzucken
_________________
Probier's mal ohne Gemütlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2253009) Verfasst am: 08.06.2021, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Denn wir wollen ja nicht, dass auf den Masken "FFP2" oder "KN95" steht, wenn das gar nicht stimmt. Das wäre ja gelogen.

Ja, natürlich ist es das. Deswegen sollte man natürlich den Hersteller zur Verantwortung ziehen.

Es ist nur die Frage, was da im Vertrag stand und ob es den oder die Hersteller überhaupt noch gibt.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19677

Beitrag(#2253026) Verfasst am: 09.06.2021, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Denn wir wollen ja nicht, dass auf den Masken "FFP2" oder "KN95" steht, wenn das gar nicht stimmt. Das wäre ja gelogen.

Ja, natürlich ist es das. Deswegen sollte man natürlich den Hersteller zur Verantwortung ziehen.

Es ist nur die Frage, was da im Vertrag stand und ob es den oder die Hersteller überhaupt noch gibt.

Klar. Aber was ändert sich daran dadurch, ob man die Masken einfach wegwirft oder da verschenkt, wo sie trotz Fehlerhaftigkeit noch ausreichen könnten?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2253032) Verfasst am: 09.06.2021, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Denn wir wollen ja nicht, dass auf den Masken "FFP2" oder "KN95" steht, wenn das gar nicht stimmt. Das wäre ja gelogen.

Ja, natürlich ist es das. Deswegen sollte man natürlich den Hersteller zur Verantwortung ziehen.

Es ist nur die Frage, was da im Vertrag stand und ob es den oder die Hersteller überhaupt noch gibt.

Klar. Aber was ändert sich daran dadurch, ob man die Masken einfach wegwirft oder da verschenkt, wo sie trotz Fehlerhaftigkeit noch ausreichen könnten?

Ausreichen wofür?

Es steht etwas anderes drauf als das, was drin ist. Bei gesundheitsrelevanten Produkten ist das nun mal problematisch. Und wenn eine Behörde die auch noch ausgibt, ist es doppelt problematisch.

Und es sind ja mehrere hundert Millionen Masken, die korrekterweise umgelabelt werden müssten, was praktisch kaum sinnvoll sein dürfte.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19677

Beitrag(#2253075) Verfasst am: 09.06.2021, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Ausreichen wofür?

Hab ich doch oben gesagt: Da, wo FFP2 gar nicht verlangt wird, sondern auch chirurgische Masken oder Alltagsmasken reichen, die zT wohl noch weniger schützen als die fehlerhaften FFP2.

jdf hat folgendes geschrieben:
Es steht etwas anderes drauf als das, was drin ist. Bei gesundheitsrelevanten Produkten ist das nun mal problematisch. Und wenn eine Behörde die auch noch ausgibt, ist es doppelt problematisch.
Und es sind ja mehrere hundert Millionen Masken, die korrekterweise umgelabelt werden müssten, was praktisch kaum sinnvoll sein dürfte.

Deswegen war meine Idee ja, die Dinger einzeln zum sofortigen Gebrauch auszugeben. Etwa an Schulen. Da könnte dann ein Hinweisschild bei der Ausgabe reichen.

------------------------------------------

Ich sehe ja das Problem. Aber ich habe halt ganz generell einen ganz starken "Das kann man doch noch benutzen"-Impuls. Und hier sind die Sachen ja wahrscheinlich sogar trotz ihrer Mängel noch besser als manches andere, was benuzt wird.

Naja, aber ... ich seh's ein, das ist rechtssicher nicht hinzukriegen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2253574) Verfasst am: 16.06.2021, 00:13    Titel: Antworten mit Zitat

Aus dem Entwurf des CDU-Wahlprogramms:



https://twitter.com/MKreutzfeldt/status/1404722656965021701

Showdance
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2255449) Verfasst am: 08.07.2021, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

FAZ:
VERGLEICH DER WAHLPROGRAMME:
Pläne von Union und FDP helfen laut Studie vor allem Gutverdienern
Zitat:

Die Wahlprogramm der Parteien für die Bundestagswahl unterscheiden sich einem Bericht zufolge deutlich hinsichtlich der finanziellen Auswirkungen für die Bürger. Während SPD, Grüne und Linke vor allem kleine und mittlere Einkommen besserstellen möchten, planen CDU/CSU und FDP das größte Finanzplus für Gutverdiener, wie die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Donnerstagsausgabe unter Berufung auf Berechnungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) berichtet. Setzten sich Union und Liberale durch, würde die Kluft zwischen Arm und Reich demnach weiter anwachsen.

Aus den Wahlprogrammen und zusätzlichen Unterlagen ergebe sich, dass die Union plane, Haushalte mit 150.000 bis 250.000 Euro Bruttoverdienst im Jahr um durchschnittlich 5000 Euro besserszustellen.

Union plant vier Prozent mehr für Gutverdiener
Das entspricht dem Bericht zufolge einem Finanzplus von mehr als vier Prozent. Damit würde die Union Gutverdiener prozentual vier Mal so stark entlasten wie knapp 80 Prozent der steuerpflichtigen Bevölkerung, für die sie weniger Finanzplus vorsehe.


https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/plaene-von-union-und-fdp-helfen-laut-studie-vor-allem-gutverdienern-17427474.html
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4317

Beitrag(#2255451) Verfasst am: 08.07.2021, 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
FAZ:
VERGLEICH DER WAHLPROGRAMME:
Pläne von Union und FDP helfen laut Studie vor allem Gutverdienern
Zitat:

Die Wahlprogramm der Parteien für die Bundestagswahl unterscheiden sich einem Bericht zufolge deutlich hinsichtlich der finanziellen Auswirkungen für die Bürger. Während SPD, Grüne und Linke vor allem kleine und mittlere Einkommen besserstellen möchten, planen CDU/CSU und FDP das größte Finanzplus für Gutverdiener, wie die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Donnerstagsausgabe unter Berufung auf Berechnungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) berichtet. Setzten sich Union und Liberale durch, würde die Kluft zwischen Arm und Reich demnach weiter anwachsen.

Aus den Wahlprogrammen und zusätzlichen Unterlagen ergebe sich, dass die Union plane, Haushalte mit 150.000 bis 250.000 Euro Bruttoverdienst im Jahr um durchschnittlich 5000 Euro besserszustellen.

Union plant vier Prozent mehr für Gutverdiener
Das entspricht dem Bericht zufolge einem Finanzplus von mehr als vier Prozent. Damit würde die Union Gutverdiener prozentual vier Mal so stark entlasten wie knapp 80 Prozent der steuerpflichtigen Bevölkerung, für die sie weniger Finanzplus vorsehe.


https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/plaene-von-union-und-fdp-helfen-laut-studie-vor-allem-gutverdienern-17427474.html


Wieso baut nicht mal jemand analog zum Wahlomat so eine Art Nettomat? Da kann dann jeder seine steuerrelevanten Daten eintippen und ihm wird ausgegeben, was die Wahlprogramme jeweils für sein Nettoeinkommen (inklusive Transferleistungen) bedeuten würden. Da könnten womöglich einige mal ernsthaft ins Grübeln kommen über ihre Präferenzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2258621) Verfasst am: 11.08.2021, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Oft sagen Wahlplakate ja nicht viel aus, manchmal aber eben doch:



Alle reden vom Klima. Wir ruinieren es. CDU

Zitat:
Peinliche Plakatpanne: CDU und AfD spannen denselben Jungen für ihren Wahlkampf ein

Auf den Wahlplakaten in Hannover streckt ein kleiner Junge den Menschen seinen Daumen entgegen. „Schulen & Kitas fit machen!“, heißt es darunter. Es ist das Wahlplakat der CDU im Kommunalwahlkampf. Doch das Kind musste schon für andere Plakate herhalten: Zuletzt hatte beispielsweise die AfD in Sachsen-Anhalt mit ihm geworben, wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ) berichtet.


https://www.rnd.de/politik/cdu-und-afd-mit-peinlicher-plakat-panne-der-selbe-junge-auf-wahlplakat-abgebildet-6YSCVB6DQ5HO3CDRDHCRHKI62U.html




"Schulen und Kitas fit machen!" und "Kita-Gebühren"

Warum sollen ähnliche Parteien nicht auch mit den gleichen Darstellern werben?

Cool
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22426
Wohnort: Germering

Beitrag(#2258624) Verfasst am: 11.08.2021, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Wieso baut nicht mal jemand analog zum Wahlomat so eine Art Nettomat? Da kann dann jeder seine steuerrelevanten Daten eintippen und ihm wird ausgegeben, was die Wahlprogramme jeweils für sein Nettoeinkommen (inklusive Transferleistungen) bedeuten würden. Da könnten womöglich einige mal ernsthaft ins Grübeln kommen über ihre Präferenzen.

Das kann nach hinten losgehen. Es gibt gar nicht so wenige Grünen-Wähler (und evtl. auch ein paar Linke), die eindeutige persönliche finanzielle Nachteile wählen. Die CDU dagegen spricht v.a. Mittelschichtrentner an, denen geht es (finanziell) neben der Rente u.a. darum, daß keine signifikante Erbschafts- und Schenkungssteuer eingeführt wird.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4317

Beitrag(#2258768) Verfasst am: 14.08.2021, 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Wieso baut nicht mal jemand analog zum Wahlomat so eine Art Nettomat? Da kann dann jeder seine steuerrelevanten Daten eintippen und ihm wird ausgegeben, was die Wahlprogramme jeweils für sein Nettoeinkommen (inklusive Transferleistungen) bedeuten würden. Da könnten womöglich einige mal ernsthaft ins Grübeln kommen über ihre Präferenzen.

Das kann nach hinten losgehen. Es gibt gar nicht so wenige Grünen-Wähler (und evtl. auch ein paar Linke), die eindeutige persönliche finanzielle Nachteile wählen....


Aber die dürfte das Ergebnis kaum schocken, denn damit rechnen sie ja eh. Allerdings könnte der Unterschied auch für sie geringer sein als erwartet. Die allgemeine Vorstellung ist ja, dass "die Mittelschicht" von den linken Parteien geschröpft wird. Das trifft aber höchstens für den oberasten Teil der Mittelschicht zu, die Allermeisten profitieren von den Steuerplänen selbst der LINKEN. Die verzerrte Vorstellung beruht darauf, dass Viele keine akkurate Vorstellung von der Steuerprogression haben und denken, nur weil sie viel Steuern zahlen, würde ihnen z.B. eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes mehr schaden als z.B. die deutliche Erhöhung des Steuerfreibetrages nützen. Das trifft aber nur für jene zu, deren Einkommen DEUTLICH über dem obersten Grenzsteuersatz liegt, der entsprechend der Programmen der linken Parteien ja übrigens ebenfalls nach oben verschoben werden soll. Mein Gehalt z.B. ragt auch in den Spitzensteuersatz hinein, trotzdem würde ich von den Plänen der LINKEN steuerlich profitieren, eben durch die Anhebung des Steuerfreibetrages. Würden die meisten mit meinem Einkommen intuitiv wahrscheinlich nicht vermuten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group