Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Machen Impfungen krank?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11914

Beitrag(#2265176) Verfasst am: 21.11.2021, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
[...]
... z.b. stichwort mrsa. wirklich wissenschaftlichen empfehlungen oder erfahrungen im umgang mit dieser gefahr wie in anderen ländern (z.b.spezifische isolationsregeln) wird da leider nicht konsequent und umfassend gefolgt.

darüberhinaus werden eben wissenschaftliche erkenntnisse bezüglich des konkreten stationären umgangs mit mrsa patienten usw nicht wirklich umgesetzt, z.b. hygienemaßnahmen. (...)

Dafür hätte ich gerne einen Beleg von dir.

Im Übrigen:
Zitat:
2. Schutzimpfungen gegen multiresistente Keime

Im Rahmen einer vom internationalen Pharmaverband (IFPMA) gestarteten Initiative haben 20 führende Pharmaunternehmen zusammen mit Stiftungen und der Europäischen Investitionsbank (EIB) einen gemeinsamen Fond (AMR Action Fund) zur Entwicklung neuer Antibiotika gegründet. Ziel sei es, bis 2030 zwei bis vier neue Wirkstoffe anbieten zu können. Die forschenden Pharmaunternehmen (vfa) geben auf ihrer Internetseite einen Überblick über die laufenden Projekte für Antibiotika sowie antibakterielle Impfstoffe. Ein Impfstoff gegen MRSA findet sich unter den Impfstoffen gegen bakterielle Infektionen nicht.

Die aktive und passive Immunisierung gegen multiresistente Stämme wird jedoch als potentiell wertvolle Alternative zur Antibiotikatherapie angesehen. In der Vergangenheit wurden gegen MRSA schon zahlreiche Impfstoffe entwickelt, allerdings blieben diese in den klinischen Prüfphasen durchweg ohne Erfolg.

https://www.bundestag.de/resource/blob/853838/7d57cadb91551b3f2c00e7094f8bf875/WD-9-045-21-pdf-data.pdf


ich bin kein wistleblower.

Das ist weder ein Beleg noch ein Indiz für die Richtigkeit deiner Behauptung.
Insofern gehe ich davon aus dass du rumspekulierst bzw lügst.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16749
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2265177) Verfasst am: 21.11.2021, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
[...]
... z.b. stichwort mrsa. wirklich wissenschaftlichen empfehlungen oder erfahrungen im umgang mit dieser gefahr wie in anderen ländern (z.b.spezifische isolationsregeln) wird da leider nicht konsequent und umfassend gefolgt.

darüberhinaus werden eben wissenschaftliche erkenntnisse bezüglich des konkreten stationären umgangs mit mrsa patienten usw nicht wirklich umgesetzt, z.b. hygienemaßnahmen. (...)

Dafür hätte ich gerne einen Beleg von dir.

Im Übrigen:
Zitat:
2. Schutzimpfungen gegen multiresistente Keime

Im Rahmen einer vom internationalen Pharmaverband (IFPMA) gestarteten Initiative haben 20 führende Pharmaunternehmen zusammen mit Stiftungen und der Europäischen Investitionsbank (EIB) einen gemeinsamen Fond (AMR Action Fund) zur Entwicklung neuer Antibiotika gegründet. Ziel sei es, bis 2030 zwei bis vier neue Wirkstoffe anbieten zu können. Die forschenden Pharmaunternehmen (vfa) geben auf ihrer Internetseite einen Überblick über die laufenden Projekte für Antibiotika sowie antibakterielle Impfstoffe. Ein Impfstoff gegen MRSA findet sich unter den Impfstoffen gegen bakterielle Infektionen nicht.

Die aktive und passive Immunisierung gegen multiresistente Stämme wird jedoch als potentiell wertvolle Alternative zur Antibiotikatherapie angesehen. In der Vergangenheit wurden gegen MRSA schon zahlreiche Impfstoffe entwickelt, allerdings blieben diese in den klinischen Prüfphasen durchweg ohne Erfolg.

https://www.bundestag.de/resource/blob/853838/7d57cadb91551b3f2c00e7094f8bf875/WD-9-045-21-pdf-data.pdf


ich bin kein wistleblower.

Das ist weder ein Beleg noch ein Indiz für die Richtigkeit deiner Behauptung.
Insofern gehe ich davon aus dass du rumspekulierst bzw lügst.

wie üblich.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16749
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2265179) Verfasst am: 21.11.2021, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
@Wilson, so schade das ist, es gibt keine Lebensbereiche, wo alles gut ist. Corona-Impfungen oder Anderes können gut sein, OBWOHL es im Gesundheitssystem krasse Mißstände gibt.



logisch erstere. aber: krasse mißstände" ist eben nicht nur eine formulierung. wie krass die sind konkretisiert nicht wirklich jemand und welche auswirkungen, welche folgen, auch für z.b. statistische erhebungen und daraus erfolgende ableitungen diese haben können ist m.m nicht wirklich klar.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14262

Beitrag(#2265180) Verfasst am: 21.11.2021, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Ja, Missstände im Gesundheitswesen, und in der Politik ist eins, aber nichts davon spricht dagegen, sich gegen Corona impfen zu lassen oder?

Wenn man auf den Baum zufährt, lässt man das Bremsen ja auch nicht bleiben, weil man über die Autolobby und das Verkehrsministerium erzürnt ist - oder? Am Kopf kratzen

Würdest du dich in ein Auto setzen wenn du wüsstest dass das Bremssystem sich noch im Langzeittest befindet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11914

Beitrag(#2265182) Verfasst am: 21.11.2021, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
[...]
... z.b. stichwort mrsa. wirklich wissenschaftlichen empfehlungen oder erfahrungen im umgang mit dieser gefahr wie in anderen ländern (z.b.spezifische isolationsregeln) wird da leider nicht konsequent und umfassend gefolgt.

darüberhinaus werden eben wissenschaftliche erkenntnisse bezüglich des konkreten stationären umgangs mit mrsa patienten usw nicht wirklich umgesetzt, z.b. hygienemaßnahmen. (...)

Dafür hätte ich gerne einen Beleg von dir.

Im Übrigen:
Zitat:
2. Schutzimpfungen gegen multiresistente Keime

Im Rahmen einer vom internationalen Pharmaverband (IFPMA) gestarteten Initiative haben 20 führende Pharmaunternehmen zusammen mit Stiftungen und der Europäischen Investitionsbank (EIB) einen gemeinsamen Fond (AMR Action Fund) zur Entwicklung neuer Antibiotika gegründet. Ziel sei es, bis 2030 zwei bis vier neue Wirkstoffe anbieten zu können. Die forschenden Pharmaunternehmen (vfa) geben auf ihrer Internetseite einen Überblick über die laufenden Projekte für Antibiotika sowie antibakterielle Impfstoffe. Ein Impfstoff gegen MRSA findet sich unter den Impfstoffen gegen bakterielle Infektionen nicht.

Die aktive und passive Immunisierung gegen multiresistente Stämme wird jedoch als potentiell wertvolle Alternative zur Antibiotikatherapie angesehen. In der Vergangenheit wurden gegen MRSA schon zahlreiche Impfstoffe entwickelt, allerdings blieben diese in den klinischen Prüfphasen durchweg ohne Erfolg.

https://www.bundestag.de/resource/blob/853838/7d57cadb91551b3f2c00e7094f8bf875/WD-9-045-21-pdf-data.pdf


ich bin kein wistleblower.

Das ist weder ein Beleg noch ein Indiz für die Richtigkeit deiner Behauptung.
Insofern gehe ich davon aus dass du rumspekulierst bzw lügst.

wie üblich.

Wenn jemand bewusst Falschinformationen streut (wie du) und ein anderer das so benennt (wie ich) dann ist das tatsächlich üblich.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 803

Beitrag(#2265183) Verfasst am: 21.11.2021, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ja, Missstände im Gesundheitswesen, und in der Politik ist eins, aber nichts davon spricht dagegen, sich gegen Corona impfen zu lassen oder?

Wenn man auf den Baum zufährt, lässt man das Bremsen ja auch nicht bleiben, weil man über die Autolobby und das Verkehrsministerium erzürnt ist - oder? Am Kopf kratzen

Würdest du dich in ein Auto setzen wenn du wüsstest dass das Bremssystem sich noch im Langzeittest befindet?

Was verstehst du unter einem "Langzeittest"? Willst du auf irgendwelche nicht existenten "Spätfolgen" hinaus, die nicht spätestens 2 Wochen nach einer Impfung aufgetreten sind? Oder möchtest du ausdrücken, dass die in der EU verimpften Impfstoffe noch nicht ausreichend getestet sind? Auch das ist nach millionen verimpfter Dosen schlicht falsch.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)


Zuletzt bearbeitet von Wolf359 am 21.11.2021, 16:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22733
Wohnort: Germering

Beitrag(#2265184) Verfasst am: 21.11.2021, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Würdest du dich in ein Auto setzen wenn du wüsstest dass das Bremssystem sich noch im Langzeittest befindet?

Kommt drauf an wie schwer ich Anderen schade, wenn ich es nicht tue.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43462
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2265188) Verfasst am: 21.11.2021, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ja, Missstände im Gesundheitswesen, und in der Politik ist eins, aber nichts davon spricht dagegen, sich gegen Corona impfen zu lassen oder?

Wenn man auf den Baum zufährt, lässt man das Bremsen ja auch nicht bleiben, weil man über die Autolobby und das Verkehrsministerium erzürnt ist - oder? Am Kopf kratzen

Würdest du dich in ein Auto setzen wenn du wüsstest dass das Bremssystem sich noch im Langzeittest befindet?

Ich möchte auf jeden Fall lieber in ein Auto sitzen, das überhaupt Bremsen hat.
Man kann auch versuchen, so zu fahren, dass man keine Bremsen benötigt. Mit Abstand halten, und vorsichtige Fahrweise geht das sogar teilweise. Das ist leider nicht immer möglich.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 44663

Beitrag(#2265189) Verfasst am: 21.11.2021, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ja, Missstände im Gesundheitswesen, und in der Politik ist eins, aber nichts davon spricht dagegen, sich gegen Corona impfen zu lassen oder?

Wenn man auf den Baum zufährt, lässt man das Bremsen ja auch nicht bleiben, weil man über die Autolobby und das Verkehrsministerium erzürnt ist - oder? Am Kopf kratzen

Würdest du dich in ein Auto setzen wenn du wüsstest dass das Bremssystem sich noch im Langzeittest befindet?

Keine Ahnung, wie das Prüfverfahren bei Bremsen ist.

Ich ließ mich natürlich impfen mit einem Impfstoff neuer Art, an denen seit 10 Jahren geforscht wird, der sich in der Phase-4-Studie befindet, wo bereits aus anderen Ländern viele Daten vorlagen, der nebenwirkungsarm (bei mir so gut wie nix) ist, bis ca 6 Monate sehr gut wirksam gegen schweren Verlauf ist, und mein Immunsystem gegen einen Virus wappnet, der sehr viel höhere Risiken für mich birgt, hoch ansteckend ist, und ich einige in unmittelbareem Umfeld habe, die ein noch viel höheres Risiko durch den Coronavirus haben.
Falls du das fragen wolltest. Klar. Schulterzucken
_________________
"Ich stell mir manchmal vor, Aliens beobachten uns - wie grottenpeinlich!" step.
"Zuviel Aufmerksamkeit lässt den Esel denken, er sei ein Löwe" unbekannt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 44663

Beitrag(#2265192) Verfasst am: 21.11.2021, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ja, Missstände im Gesundheitswesen, und in der Politik ist eins, aber nichts davon spricht dagegen, sich gegen Corona impfen zu lassen oder?

Wenn man auf den Baum zufährt, lässt man das Bremsen ja auch nicht bleiben, weil man über die Autolobby und das Verkehrsministerium erzürnt ist - oder? Am Kopf kratzen

Würdest du dich in ein Auto setzen wenn du wüsstest dass das Bremssystem sich noch im Langzeittest befindet?

Möchtest du aus dem Leben aussteigen, oder wie funktioniert sonst der Vergleich mit Virus der da ist und der Impfung, die wir zum Glück haben? Am Kopf kratzen
Die Überfüllung der Krankenhäuser mit den Konsequenzen, die du erneut in Bayern und Sachsen sehen kannst, ist der Baum. Der steht schon da. Im Auto sitzen wir alle.
Bremsen oder nicht ist die Frage. Umsteigen in ein anderes Leben ist eher schwierig... Also aussteigen?
_________________
"Ich stell mir manchmal vor, Aliens beobachten uns - wie grottenpeinlich!" step.
"Zuviel Aufmerksamkeit lässt den Esel denken, er sei ein Löwe" unbekannt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43462
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2265193) Verfasst am: 21.11.2021, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge abgetrennt, und nach MRSA verschoben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14262

Beitrag(#2265204) Verfasst am: 21.11.2021, 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ja, Missstände im Gesundheitswesen, und in der Politik ist eins, aber nichts davon spricht dagegen, sich gegen Corona impfen zu lassen oder?

Wenn man auf den Baum zufährt, lässt man das Bremsen ja auch nicht bleiben, weil man über die Autolobby und das Verkehrsministerium erzürnt ist - oder? Am Kopf kratzen

Würdest du dich in ein Auto setzen wenn du wüsstest dass das Bremssystem sich noch im Langzeittest befindet?

Was verstehst du unter einem "Langzeittest"? Willst du auf irgendwelche nicht existenten "Spätfolgen" hinaus, die nicht spätestens 2 Wochen nach einer Impfung aufgetreten sind? Oder möchtest du ausdrücken, dass die in der EU verimpften Impfstoffe noch nicht ausreichend getestet sind? Auch das ist nach millionen verimpfter Dosen schlicht falsch.

Was hat man den Leuten jetzt schon alles gesagt...

Impfangebot für alle dann ...
2 Piks dann ...
1 Jahr ...
6 Monate ...
(4 Monate...)
Lauterbach: "Es ist klar, seit ein paar Monaten, das wir jeden Erwachsenen boostern müssen"
StoffX nicht mehr empfohlen für älter wie x
StoffY nicht mehr empfohlen für jünger wie x
...

was mag noch kommen? Das in einem Land wo es auch einem Precht auffällt wie schwer es ist Impfschäden zu melden kaum Impfschäden gibt wundert mich nicht. Nach was nicht gesucht wird das gibt es auch nicht. Wo ein Pathologe dazu aufrufen muß bei nach Sumpfung gestorbenen danach zu suchen ob die an Sumpffolgen gestorben sind ... weil das offensichtlich nicht gemacht wurde.

Wie lange dauert sonst eine Zulassung, und wieviele Stoffe schaffen es überhaupt durch diese Tests? Haben diese sonst üblichen Testreihen keine Berechtigung mehr? Spritz rein, wird schon gutgehen?

Wärst du damit einverstanden das Medizin-Hersteller das mit anderen Produkten auch tun dürfen? Und das sie dann auch noch keine Haftung dafür übernehmen müssen, weder für (zu geringe) Wirkung noch für mögliche Schäden?


Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Falschinformationen und wurde gem. Regel 3.1 markiert. - jdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 44663

Beitrag(#2265209) Verfasst am: 21.11.2021, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Sumpfung
Keine Ahnung, ich kenne das Wort nicht. Bitte definieren.
_________________
"Ich stell mir manchmal vor, Aliens beobachten uns - wie grottenpeinlich!" step.
"Zuviel Aufmerksamkeit lässt den Esel denken, er sei ein Löwe" unbekannt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 803

Beitrag(#2265211) Verfasst am: 21.11.2021, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ja, Missstände im Gesundheitswesen, und in der Politik ist eins, aber nichts davon spricht dagegen, sich gegen Corona impfen zu lassen oder?

Wenn man auf den Baum zufährt, lässt man das Bremsen ja auch nicht bleiben, weil man über die Autolobby und das Verkehrsministerium erzürnt ist - oder? Am Kopf kratzen

Würdest du dich in ein Auto setzen wenn du wüsstest dass das Bremssystem sich noch im Langzeittest befindet?

Was verstehst du unter einem "Langzeittest"? Willst du auf irgendwelche nicht existenten "Spätfolgen" hinaus, die nicht spätestens 2 Wochen nach einer Impfung aufgetreten sind? Oder möchtest du ausdrücken, dass die in der EU verimpften Impfstoffe noch nicht ausreichend getestet sind? Auch das ist nach millionen verimpfter Dosen schlicht falsch.

Was hat man den Leuten jetzt schon alles gesagt...

Impfangebot für alle dann ...
2 Piks dann ...
1 Jahr ...
6 Monate ...
(4 Monate...)
Lauterbach: "Es ist klar, seit ein paar Monaten, das wir jeden Erwachsenen boostern müssen"
StoffX nicht mehr empfohlen für älter wie x
StoffY nicht mehr empfohlen für jünger wie x
...

was mag noch kommen? Das in einem Land wo es auch einem Precht auffällt wie schwer es ist Impfschäden zu melden kaum Impfschäden gibt wundert mich nicht. Nach was nicht gesucht wird das gibt es auch nicht. Wo ein Pathologe dazu aufrufen muß bei nach Sumpfung gestorbenen danach zu suchen ob die an Sumpffolgen gestorben sind ... weil das offensichtlich nicht gemacht wurde.

Wie lange dauert sonst eine Zulassung, und wieviele Stoffe schaffen es überhaupt durch diese Tests? Haben diese sonst üblichen Testreihen keine Berechtigung mehr? Spritz rein, wird schon gutgehen?

Wärst du damit einverstanden das Medizin-Hersteller das mit anderen Produkten auch tun dürfen? Und das sie dann auch noch keine Haftung dafür übernehmen müssen, weder für (zu geringe) Wirkung noch für mögliche Schäden?


Ich kenne eine Menge geimpfter Leute und keine einzige Person hat irgendeinen Impfschaden davongetragen. Darüber hinaus liegen auf den Intensivstationen in erster Linie ungeimpfte Personen. Nach milllionen verimpfter Dosen müssten bereits etliche Impfschäden aufgetreten sein und diese könnten derzeit garantiert nicht unter den Tisch gekehrt werden, es sei denn, du lebst in Russland oder China. Deine ständige Wiederholung möglicher "Schäden" mag vielleicht vor einem 3/4 Jahr noch gezogen haben, bevor so viele Menschen geimpft wurden, heute ist sie schlicht Blödsinn.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14262

Beitrag(#2265214) Verfasst am: 21.11.2021, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Darüber hinaus liegen auf den Intensivstationen in erster Linie ungeimpfte Personen.

Frage: wenn jemand auf eine Intensivstation kommt und deren Impfstatus unbekannt ist, als was werden die eingetragen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 26295
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2265219) Verfasst am: 21.11.2021, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ja, Missstände im Gesundheitswesen, und in der Politik ist eins, aber nichts davon spricht dagegen, sich gegen Corona impfen zu lassen oder?

Wenn man auf den Baum zufährt, lässt man das Bremsen ja auch nicht bleiben, weil man über die Autolobby und das Verkehrsministerium erzürnt ist - oder? Am Kopf kratzen

Würdest du dich in ein Auto setzen wenn du wüsstest dass das Bremssystem sich noch im Langzeittest befindet?

Was verstehst du unter einem "Langzeittest"? Willst du auf irgendwelche nicht existenten "Spätfolgen" hinaus, die nicht spätestens 2 Wochen nach einer Impfung aufgetreten sind? Oder möchtest du ausdrücken, dass die in der EU verimpften Impfstoffe noch nicht ausreichend getestet sind? Auch das ist nach millionen verimpfter Dosen schlicht falsch.

Was hat man den Leuten jetzt schon alles gesagt...

Impfangebot für alle dann ...
2 Piks dann ...
1 Jahr ...
6 Monate ...
(4 Monate...)
Lauterbach: "Es ist klar, seit ein paar Monaten, das wir jeden Erwachsenen boostern müssen"
StoffX nicht mehr empfohlen für älter wie x
StoffY nicht mehr empfohlen für jünger wie x
...

was mag noch kommen? Das in einem Land wo es auch einem Precht auffällt wie schwer es ist Impfschäden zu melden kaum Impfschäden gibt wundert mich nicht. Nach was nicht gesucht wird das gibt es auch nicht. Wo ein Pathologe dazu aufrufen muß bei nach Sumpfung gestorbenen danach zu suchen ob die an Sumpffolgen gestorben sind ... weil das offensichtlich nicht gemacht wurde.

Wie lange dauert sonst eine Zulassung, und wieviele Stoffe schaffen es überhaupt durch diese Tests? Haben diese sonst üblichen Testreihen keine Berechtigung mehr? Spritz rein, wird schon gutgehen?

Wärst du damit einverstanden das Medizin-Hersteller das mit anderen Produkten auch tun dürfen? Und das sie dann auch noch keine Haftung dafür übernehmen müssen, weder für (zu geringe) Wirkung noch für mögliche Schäden?


Da du überhaupt keine Ahnung über diese Thematik hast und auch keinerlei Willen zeigst überhaupt etwas dazuzulernen oder darüber zu diskutieren kann man diese hier geposteten Fragen nur als rethorische Tricks ansehen. Offensichtlich willst du diese nicht beantwortet wissen, sondern hast dir die dir genehmen Antworten aus deinen üblichen dubiosen Quellen zusammengesucht.

Fakt ist:
mRNA ist keine Magie und leicht erklärbar und verständlich
Impfung ist immer besser als die Krankheit selbst
Es gibt keine impfbedingten langfristigen Impfschäden

Aber wer wärest du,dass dich das interessieren würde
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 803

Beitrag(#2265220) Verfasst am: 21.11.2021, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Darüber hinaus liegen auf den Intensivstationen in erster Linie ungeimpfte Personen.

Frage: wenn jemand auf eine Intensivstation kommt und deren Impfstatus unbekannt ist, als was werden die eingetragen?

Antwort: Die Person (sofern ansprechbar) oder deren Angehörige werden nach dem Impfstatus gefragt und dieser wird ggf. überprüft. Dein dümmlicher Ablenkungsversuch zieht also nicht.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24962

Beitrag(#2265221) Verfasst am: 21.11.2021, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
https://correctiv.org/faktencheck/2021/11/19/das-rki-stufte-menschen-mit-unbekanntem-impfstatus-als-ungeimpft-ein-das-hat-schaetzung-zur-impfeffektivitaet-leicht-beeinflusst/
Zitat:
Im Netz wird behauptet, das RKI habe bei symptomatischen Covid-19-Fällen mit unbekanntem Impfstatus angenommen, diese Menschen seien ungeimpft. Das ist richtig. Das RKI hat die statistische Erfassung Ende September geändert. Die Auswirkungen auf die Berechnung der Impfeffektivität waren aber geringer, als suggeriert wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 803

Beitrag(#2265222) Verfasst am: 21.11.2021, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
https://correctiv.org/faktencheck/2021/11/19/das-rki-stufte-menschen-mit-unbekanntem-impfstatus-als-ungeimpft-ein-das-hat-schaetzung-zur-impfeffektivitaet-leicht-beeinflusst/
Zitat:
Im Netz wird behauptet, das RKI habe bei symptomatischen Covid-19-Fällen mit unbekanntem Impfstatus angenommen, diese Menschen seien ungeimpft. Das ist richtig. Das RKI hat die statistische Erfassung Ende September geändert. Die Auswirkungen auf die Berechnung der Impfeffektivität waren aber geringer, als suggeriert wird.


Welche Personen sind es wohl in erster Linie, die einen "unbekannten Impfstatus" haben? Antwort: Die Personen, die nicht zugeben wollen, dass sie sich nicht haben impfen lassen, denn geimpfte Personen haben keinen Grund dazu, keine Angaben zu ihrer Impfung zu machen. Dass jemand ohne Angehörige und ohne die Möglichkeit der Ansprechbarkeit in ein Krankenhaus eingeliefert wird und dessen Impfstatus deshalb als "unbekannt" eingetragen wird, ist wohl eher die Ausnahme.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 2860

Beitrag(#2265224) Verfasst am: 21.11.2021, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Darüber hinaus liegen auf den Intensivstationen in erster Linie ungeimpfte Personen.

Frage: wenn jemand auf eine Intensivstation kommt und deren Impfstatus unbekannt ist, als was werden die eingetragen?

Die kommen ja nicht intubiert. Also werden sie gefragt. Und dann wird eingetragen was sie antworten. Besteht da eine Unsicherheit kann das Krankenhaus den Impfstatus abfragen.

Zitat:
Eine Rechtsgrundlage zur Corona-Impfstatus-Erhebung findet sich in der Verordnung über die Erweiterung der Meldepflicht nach § 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 des Infektionsschutzgesetzes auf Hospitalisierungen in Bezug auf die Coronavirus-Krankheit-2019 (§ 1 Abs. 2 lit. g). Diese Regelung bezieht sich auf den Fall, dass Patientinnen und Patienten in Bezug auf das Coronavirus im Krankenhaus behandelt werden.


Bis das geklärt ist wird nach Symptomen unter Vorbehalten eingetragen. Und da sich Covid19 von anderen Lungenerkrankungen gut unterscheidet, z.B. Asthma - das idR auch schon bekannt ist, ist die Sicherheit bei der Diagnoseerhebung ziemlich sicher.

Oder war deine Frage hinterhältig gedacht, dass einfach jeder als Covid Patient eingetragen würde?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24962

Beitrag(#2265226) Verfasst am: 21.11.2021, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
https://correctiv.org/faktencheck/2021/11/19/das-rki-stufte-menschen-mit-unbekanntem-impfstatus-als-ungeimpft-ein-das-hat-schaetzung-zur-impfeffektivitaet-leicht-beeinflusst/
Zitat:
Im Netz wird behauptet, das RKI habe bei symptomatischen Covid-19-Fällen mit unbekanntem Impfstatus angenommen, diese Menschen seien ungeimpft. Das ist richtig. Das RKI hat die statistische Erfassung Ende September geändert. Die Auswirkungen auf die Berechnung der Impfeffektivität waren aber geringer, als suggeriert wird.


Welche Personen sind es wohl in erster Linie, die einen "unbekannten Impfstatus" haben? Antwort: Die Personen, die nicht zugeben wollen, dass sie sich nicht haben impfen lassen, denn geimpfte Personen haben keinen Grund dazu, keine Angaben zu ihrer Impfung zu machen. Dass jemand ohne Angehörige und ohne die Möglichkeit der Ansprechbarkeit in ein Krankenhaus eingeliefert wird und dessen Impfstatus deshalb als "unbekannt" eingetragen wird, ist wohl eher die Ausnahme.

Deine Überlegungen könnten zutreffen. Aber ich weiß es nicht. Mir kam es darauf, die manipulative Fragestellung sehr guts aufzudecken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 26295
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2265227) Verfasst am: 21.11.2021, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Oder war deine Frage hinterhältig gedacht, dass einfach jeder als Covid Patient eingetragen würde?


Nein, sowas macht man doch nicht. Das wäre doch unredlich zwinkern
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11914

Beitrag(#2265235) Verfasst am: 21.11.2021, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Darüber hinaus liegen auf den Intensivstationen in erster Linie ungeimpfte Personen.

Frage: wenn jemand auf eine Intensivstation kommt und deren Impfstatus unbekannt ist, als was werden die eingetragen?

Erstens kommt niemand auf eine Intensivstation. Dorthin wird man gebracht.
Zweitens wird bei unbekanntem Impfstatus "unbekannt" eingetragen.
Verschwörungsinfizierte wie du glauben natürlich, dass dann "ungeimpft" eingetragen wird, um bei möglichem Ableben der betreffenden Person eurer "Bewegung" auf statistischem Wege Schaden zuzufügen.
Das ist religiöser Aberglaube. Du kannst dich von deiner Vergangenheit nicht lösen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22374
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2265240) Verfasst am: 21.11.2021, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Gürtelrose

Kann man die eigentlich auch mehrmals kriegen? Am Kopf kratzen
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14262

Beitrag(#2265241) Verfasst am: 21.11.2021, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Zweitens wird bei unbekanntem Impfstatus "unbekannt" eingetragen.
Verschwörungsinfizierte wie du glauben natürlich, dass dann "ungeimpft" eingetragen wird, [..]

Zitat:
Im Netz wird behauptet, das RKI habe bei symptomatischen Covid-19-Fällen mit unbekanntem Impfstatus angenommen, diese Menschen seien ungeimpft. Das ist richtig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22374
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2265242) Verfasst am: 21.11.2021, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
[...]
... z.b. stichwort mrsa. wirklich wissenschaftlichen empfehlungen oder erfahrungen im umgang mit dieser gefahr wie in anderen ländern (z.b.spezifische isolationsregeln) wird da leider nicht konsequent und umfassend gefolgt.

darüberhinaus werden eben wissenschaftliche erkenntnisse bezüglich des konkreten stationären umgangs mit mrsa patienten usw nicht wirklich umgesetzt, z.b. hygienemaßnahmen. (...)

Dafür hätte ich gerne einen Beleg von dir.

Das, was Wilson schreibt, ist eigentlich auch mein Kenntnisstand.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22374
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2265243) Verfasst am: 21.11.2021, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ja, Missstände im Gesundheitswesen, und in der Politik ist eins, aber nichts davon spricht dagegen, sich gegen Corona impfen zu lassen oder?

Wenn man auf den Baum zufährt, lässt man das Bremsen ja auch nicht bleiben, weil man über die Autolobby und das Verkehrsministerium erzürnt ist - oder? Am Kopf kratzen

Würdest du dich in ein Auto setzen wenn du wüsstest dass das Bremssystem sich noch im Langzeittest befindet?

Ich würde mal vermuten, dass sich alle Bremssysteme dieser Welt so lange in Langzeittests befinden, bis sie außer Betrieb genommen werden. Schulterzucken
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14262

Beitrag(#2265244) Verfasst am: 21.11.2021, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Ich würde mal vermuten, dass sich alle Bremssysteme dieser Welt so lange in Langzeittests befinden, bis sie außer Betrieb genommen werden. Schulterzucken

Frage, speziell für jdf: Würdest du in ein Auto einsteigen dessen Bremssystem neu entwickelt wurde, anders wie bisherige bewährte, und bisher noch nie für Autos zugelassen wurde, und sich noch im Langzeittest befinden, und der Hersteller muß weder für Wirkung noch Schäden haften?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11914

Beitrag(#2265245) Verfasst am: 21.11.2021, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Gürtelrose

Kann man die eigentlich auch mehrmals kriegen? Am Kopf kratzen

Ja. Herpes zoster.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22374
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2265246) Verfasst am: 21.11.2021, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Das in einem Land wo es auch einem Precht auffällt wie schwer es ist Impfschäden zu melden kaum Impfschäden gibt wundert mich nicht. Nach was nicht gesucht wird das gibt es auch nicht. Wo ein Pathologe dazu aufrufen muß bei nach Sumpfung gestorbenen danach zu suchen ob die an Sumpffolgen gestorben sind ... weil das offensichtlich nicht gemacht wurde.







Du kannst natürlich versuchen, dich hinter Prechts Doofheit, die dafür sorgt, dass er keinen Computer sinnvoll bedienen kann, zu verstecken. Trotzdem bleibt es deine Desinformation.

Da kannst du sogar deine verbeulte Aura und dein klapperndes Chakra melden, wenn du willst.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
Seite 13 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group