Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Russland - Gefahr für Europa?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15713
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2243286) Verfasst am: 22.02.2021, 07:38    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das man manchmal "Schurkenstaaten" hofiert, ist meistens, weil man sich für die "eigene Leute" ein Vorteil davon verspricht.

Kein Problem wenn die dann aber auch über die Taten des "Schurkenstaats" bei anderen Staaten hinwegsehen, ansonsten wirds verlogen/ungerecht.


Verlogen sind sie doch eh alle.

Im Grunde genommen geht's ueberall um Machtpolitik und geostrategische sowie wirtschaftliche Interessen. Menschenrechte sowie Demokratie und frueher in der SU Sozialismus waren schon immer als Gründe fuer Einmischung in anderer Laender Angelegenheiten bloss vorgeschoben.

Oder glaubt hier ernsthaft jemand, dass es z.B. bei den diversen Einmischungen in Afghanistan erst durch die Briten, dann durch die Sowjets und schliesslich durch die Amis jemals um was anderes ging als Kontrolle ueber Transportwege fossiler Brennstoffe?


So ist es. Wobei das eben auch solche sozialen Länder wie Venezuela massiv betrifft.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 19335

Beitrag(#2243293) Verfasst am: 22.02.2021, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wenn ein Staat mit all dem, was du nennst, trotzdem der Türkei die Hand vor'm Arsch hält, dann kann es mit seiner Glaubwürdigkeit nicht weit her sein.

Wir drehen uns im Kreis. https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2242944#2242944

Vergiss es einfach. Ich habe nichts gesagt.

Diskutieren heißt nicht, immer nur einen Satz zu wiederholen, sondern auf die Argumente des anderen einzugehen.

Das ist mir schon klar. Ich bin in solchen Sachen aber offensichtlich zu wenig bewandert, um sinnvoll mit dir diskutieren zu können.

Außerdem habe ich ein Problem damit, jede Diskussion nur darüber zu führen, wie heuchlerisch doch die bundesdeutsche Regierung ist. Erstens ist das nun wirklich kein Alleistellungsmerkmal eben jener Regierung, zweitens geht es mir langsam wirklich auf den Sack, wie hier immer wieder versucht wird, die autokratische Kleptokratie in der Russischen Föderation schönzuschreiben und das Putin-Regime im Hinblick auf die Legitimität mit zB einer BRD gleichzustellen und drittens ist es nur mäßig ergiebig, sich aus dem "Weltfaktenraum" immer nur die Cherries zu picken, die die eigene, favorisierte Argumentation bzw. Ideologie stützen.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24617
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2243299) Verfasst am: 22.02.2021, 11:33    Titel: Re: Nawalny Antworten mit Zitat

Tupã hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:

Und welche Absicht hat Herr Nawalny mit seinem fake-Putin'svillafilm?
Macht ihn glaubwürdig?
Hat er dies richtig gestellt?
Und die Politiker, welche anhand dieses Films ihren Senf dazu gegeben haben, haben sie sich bei Putin entschuldigen?
Ein Skandal ist das, grotesk!


Was war denn genau an dem Film fake?


Alles.


Meine Güte, es ist wirklich extrem schwer dir zu folgen.

Was ist fake? Alles!
Aha... ja, was denn nun?
Es gibt doch diesen Palast, kann man ziemlich deutlich bei Google Maps sehen.

Und was ist Fake? Die Computergrafiken? Es wird doch im Video deutlich gesagt, dass es sich um ebensolche handelt.

Und was ist nun die Relevanz mit dem Studio im Schwarzwald?

Könntest du mal bitte genau schreiben, worauf du hinauswillst?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24617
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2243300) Verfasst am: 22.02.2021, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das man manchmal "Schurkenstaaten" hofiert, ist meistens, weil man sich für die "eigene Leute" ein Vorteil davon verspricht.

Kein Problem wenn die dann aber auch über die Taten des "Schurkenstaats" bei anderen Staaten hinwegsehen, ansonsten wirds verlogen/ungerecht.


Verlogen sind sie doch eh alle.

Im Grunde genommen geht's ueberall um Machtpolitik und geostrategische sowie wirtschaftliche Interessen. Menschenrechte sowie Demokratie und frueher in der SU Sozialismus waren schon immer als Gründe fuer Einmischung in anderer Laender Angelegenheiten bloss vorgeschoben.

Oder glaubt hier ernsthaft jemand, dass es z.B. bei den diversen Einmischungen in Afghanistan erst durch die Briten, dann durch die Sowjets und schliesslich durch die Amis jemals um was anderes ging als Kontrolle ueber Transportwege fossiler Brennstoffe?[...]


Das musst du 'sehr gut 'mal fragen. Seiner Meinung nach ist Russland ja nicht "imperialistisch" unterwegs, daher konnte der Einfall in Afghanistan nicht mit irgendwelchen wirtscaftlichen Interessen zu tun haben
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24527

Beitrag(#2243313) Verfasst am: 22.02.2021, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde den politischen Einsatz für einen einzigen prominenten Dissidenten schon hinterfragbar, wo er wirkt, als ginge es eigentlich um eine andere Sache. Ich sage damit nicht, daß die Sache selber nicht gerechtfertigt sein kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13259

Beitrag(#2243314) Verfasst am: 22.02.2021, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das man manchmal "Schurkenstaaten" hofiert, ist meistens, weil man sich für die "eigene Leute" ein Vorteil davon verspricht.

Kein Problem wenn die dann aber auch über die Taten des "Schurkenstaats" bei anderen Staaten hinwegsehen, ansonsten wirds verlogen/ungerecht.


Verlogen sind sie doch eh alle.

Jeder Joghurt-Hersteller wird dazu verpflichtet außen ~realistisch drauf zu schreiben was drinnen ist. Wenn aber aus "Krieg führen" ein "Verantwortung übernehmen" wird dann ist das nicht korrekt gelabelt, wer das auslöffelt wird Menschenblut schmecken, was durch PR-Slogans verschleiert wurde.

Der Spiegel kann Geschichten im Relotius-Style schreiben wenn das oben drüber sichtbar gelabelt wird, das wär korrekt.

Wenn ein Land bei Regime-Change in der Ukraine 'hilft' und nicht zeigt das sie ein Problem mit Nazi-ähnlichen-Strukturen dort hat dann wird es unglaubwürdig wenn vorgegeben wird im eigenen Land gegen Nazi-ähnliches zu sein.

Wenn in einigen EU-Ländern religiös erklärte Verbrechen begangen werden und das mit Terrorismus gelabelt wird, ähnliche Akteure aber in Syrien sogar mit Unterstützung dieser Länder rechnen konnten, dann bestimmt eine Nützlichkeits-Skala wann etwas Terrorismus genannt wird und wann nicht, werte Menschen und unwerte Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24527

Beitrag(#2243316) Verfasst am: 22.02.2021, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn in einigen EU-Ländern religiös erklärte Verbrechen begangen werden und das mit Terrorismus gelabelt wird, ähnliche Akteure aber in Syrien sogar mit Unterstützung dieser Länder rechnen konnten, dann bestimmt eine Nützlichkeits-Skala wann etwas Terrorismus genannt wird und wann nicht, werte Menschen und unwerte Menschen.
Für die verzerrte Darstellung sollte man Dir den Hosenboden versohlen. Assad hat seine eigene Bevölkerung massakriert. Mit Giftgas und Fliegerbomben. Bilde dich mal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13259

Beitrag(#2243318) Verfasst am: 22.02.2021, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Bilde dich mal.

In der Ukraine kämpft die ukrainische Armee nicht gegen Ukrainer sondern gegen "pro-russische [Separatisten,Rebellen,..]".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41137
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2243320) Verfasst am: 22.02.2021, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Bilde dich mal.

In der Ukraine kämpft die ukrainische Armee nicht gegen Ukrainer sondern gegen "pro-russische [Separatisten,Rebellen,..]".


Es ging hier explizit nicht um die Ukraine.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45759
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2243322) Verfasst am: 22.02.2021, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das man manchmal "Schurkenstaaten" hofiert, ist meistens, weil man sich für die "eigene Leute" ein Vorteil davon verspricht.

Kein Problem wenn die dann aber auch über die Taten des "Schurkenstaats" bei anderen Staaten hinwegsehen, ansonsten wirds verlogen/ungerecht.


Verlogen sind sie doch eh alle.

Im Grunde genommen geht's ueberall um Machtpolitik und geostrategische sowie wirtschaftliche Interessen. Menschenrechte sowie Demokratie und frueher in der SU Sozialismus waren schon immer als Gründe fuer Einmischung in anderer Laender Angelegenheiten bloss vorgeschoben.

Oder glaubt hier ernsthaft jemand, dass es z.B. bei den diversen Einmischungen in Afghanistan erst durch die Briten, dann durch die Sowjets und schliesslich durch die Amis jemals um was anderes ging als Kontrolle ueber Transportwege fossiler Brennstoffe?[...]


Das musst du 'sehr gut 'mal fragen. Seiner Meinung nach ist Russland ja nicht "imperialistisch" unterwegs, daher konnte der Einfall in Afghanistan nicht mit irgendwelchen wirtscaftlichen Interessen zu tun haben



Ich frage das aber ausdruecklich Euch beide. zwinkern
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14902
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2243463) Verfasst am: 24.02.2021, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.tagesschau.de/ausland/nawalny-urteil-bestaetigt-101.html
Zitat:

Der russische Kremlkritiker Alexej Nawalny | dpa
Gericht lehnt Berufungsantrag ab Straflager-Urteil gegen Nawalny bestätigt

Stand: 20.02.2021 10:42 Uhr

Der Kremlkritiker Nawalny ist mit der Berufung gegen seine Haftstrafe gescheitert: Ein russisches Gericht bestätigte das Urteil von Anfang Februar. Nawalny muss somit zweieinhalb Jahre in ein Straflager.
(...)
Auch international hatte das Urteil für heftige Kritik gesorgt. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte forderte Russland erst am Mittwoch auf, Nawalny unverzüglich aus der Haft zu entlassen. Das Urteil in diesem früheren Verfahren hatte das Menschenrechtsgericht 2017 als offenkundig unangemessen bezeichnet.



eine isolation über 10 jahre a la assange scheint da milder?
andererseits kommt nawalny vll häufiger mal an die frische luft.

Und du meinst, wenn das eine Unrecht ist, ist das andere weniger Unrecht... Oder wie muss man das verstehen? Am Kopf kratzen


ganz genau das hab ich damit sagen wollen
Mit den Augen rollen


neue entwicklungen/Einschätzung im Fall nawalny:

https://www.tagesschau.de/ausland/russland/nawalny-russland-amnesty-international-101.html
Amnesty erkennt Status ab Nawalny kein "gewaltloser politischer Gefangener"
Stand: 24.02.2021 18:02 Uhr



Zitat:
Zur Begründung verwies Amnesty auf frühere Hass-Kommentare des Gegners des russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Von den Äußerungen, die "an der Grenze zur Verteidigung von Hass" gelegen hätten, habe sich Nawalny nie distanziert, erklärte die Organisation. Das Verfahren gegen ihn werde aber nach wie vor als rechtswidrig betrachtet, sagte eine Amnesty-Sprecherin. Insofern bleibe auch die Forderung nach dessen Freilassung bestehen.
(...)
Amnesty zitierte keine konkreten Äußerungen Nawalnys aus der Vergangenheit. Der Kreml-Kritiker hatte jedoch zu Beginn seiner politischen Karriere vor etwa einem Jahrzehnt einwanderungsfeindliche Erklärungen abgegeben. Damals soll er auch an rechtsextremen und monarchistischen Aufmärschen teilgenommen haben.
(...)
Amnesty International teilte mit, man habe der russischen Regierung zuletzt Listen mit 200.000 Unterschriften vorgelegt, mit denen die sofortige Freilassung Nawalnys gefordert worden sei. Nawalnys Team wiederum warf Amnesty International vor, mit dem Abrücken von Nawalny dem Druck einer Kreml-treuen Kampagne nachgegeben zu haben. Iwan Schdanow, ein Mitarbeiter Nawalnys, bezeichnete die Entscheidung, Nawalny den Status als politischer Gefangener abzuerkennen, als "äußerst beschämend".
(...)

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
Seite 18 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group