Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Russland - Gefahr für Europa?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 18, 19, 20  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2247706) Verfasst am: 13.04.2021, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wer sich für regelmäßige brandaktuelle News über Russland interessiert, der bekommt sie täglich frisch auf den Tisch mit - der BILD:

https://www.bild.de/themen/orte/moskau/nachrichten-news-fotos-videos-17247834.bild.html

BILD - damit du dranbleibst! Daumen hoch!
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25663
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2247707) Verfasst am: 13.04.2021, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wer sich für regelmäßige brandaktuelle News über Russland interessiert, der bekommt sie täglich frisch auf den Tisch mit - der BILD:

https://www.bild.de/themen/orte/moskau/nachrichten-news-fotos-videos-17247834.bild.html

BILD - damit du dranbleibst! Daumen hoch!


Bitte nicht Mit den Augen rollen Geschockt
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2247709) Verfasst am: 13.04.2021, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wer sich für regelmäßige brandaktuelle News über Russland interessiert, der bekommt sie täglich frisch auf den Tisch mit - der BILD:

https://www.bild.de/themen/orte/moskau/nachrichten-news-fotos-videos-17247834.bild.html

BILD - damit du dranbleibst! Daumen hoch!


Bitte nicht Mit den Augen rollen Geschockt


Schulterzucken Auf den Arm nehmen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2247711) Verfasst am: 13.04.2021, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wer sich für regelmäßige brandaktuelle News über Russland interessiert, der bekommt sie täglich frisch auf den Tisch mit - der BILD:

https://www.bild.de/themen/orte/moskau/nachrichten-news-fotos-videos-17247834.bild.html

BILD - damit du dranbleibst! Daumen hoch!

So hoch liegt die Latte immer noch?
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2248077) Verfasst am: 17.04.2021, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/kultur/alexej-nawalny-stars-wie-j-k-rowling-und-benedict-cumberbatch-schreiben-wladimir-putin-a-919cee06-b7c9-4f37-8e72-3787940e1053

Zitat:

Der inhaftierte Kremlkritiker Alexej Nawalny befindet sich im Hungerstreik. Nun wenden sich Prominente wie J.K. Rowling und Benedict Cumberbatch an den russischen Präsidenten – der SPIEGEL veröffentlicht ihren offenen Brief.
"(...)Herr Präsident, wir fordern Sie auf, dafür zu sorgen, dass Alexej Nawalny unverzüglich die medizinische Behandlung und Pflege erhält, die er dringend benötigt – und ihm nach russischem Recht zusteht. Als jemand, der geschworen hat, das Gesetz einzuhalten, müssen Sie dies auch tun."


JJ Abrams • Svetlana Aleksievitch • Martin Amis • Anne Applebaum • Christopher Buckley • Ken Burns • Emmanuel Carrère • Christopher Clark • J. M. Coetzee • Benedict Cumberbatch • Alan Cumming • Rachel Cusk • David Duchovny • Louise Erdrich • Sir Richard J. Evans • Hugh Fearnley-Whittingstall • Niall Ferguson • Ralph Fiennes • Orlando Figes • Antonia Fraser • Stephen Fry • Neil Gaiman • Henry Louis Gates Jr. • Sam Greene • Louise Glück • Matt Haig • David Hare • Robert Harris • Daniel Kehlmann • Etgar Keret • David Lagercrantz • Jude Law • Marc Levy • Ling Ma • Ben Macintyre • Hilary Mantel • Agnès Martin-Lugand • Natascha McElhone • Ian McKellen • Catherine Merridale • Herta Müller • Péter Nádas • Sylvia Nasar • Bill Nighy • Suzanne Nossel • Amélie Nothomb • Michael Ondaatje • George Packer • Orhan Pamuk • Robert Peston • Maria Popova • Richard Powers • Ellendea Proffer Teasley • Vanessa Redgrave • David Remnick • J.K. Rowling • Arundhati Roy • Salman Rushdie • Philippe Sands • Nitin Sawhney • Simon Schama • Samanta Schweblin • Kristin Scott Thomas • Simon Sebag Montefiore • Elif Shafak • Peter Singer • Ali Smith • Timothy Snyder• Art Spiegelman • Juliet Stevenson • Tom Stoppard • Patrick Süskind • Colm Tóibín • Björn Ulvaeus (ABBA) • Tim Weiner • Simon Winchester • John Wray • Thom Yorke
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2248078) Verfasst am: 17.04.2021, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/kultur/alexej-nawalny-stars-wie-j-k-rowling-und-benedict-cumberbatch-schreiben-wladimir-putin-a-919cee06-b7c9-4f37-8e72-3787940e1053

Zitat:

Der inhaftierte Kremlkritiker Alexej Nawalny befindet sich im Hungerstreik. Nun wenden sich Prominente wie J.K. Rowling und Benedict Cumberbatch an den russischen Präsidenten – der SPIEGEL veröffentlicht ihren offenen Brief.
"(...)Herr Präsident, wir fordern Sie auf, dafür zu sorgen, dass Alexej Nawalny unverzüglich die medizinische Behandlung und Pflege erhält, die er dringend benötigt – und ihm nach russischem Recht zusteht. Als jemand, der geschworen hat, das Gesetz einzuhalten, müssen Sie dies auch tun."


JJ Abrams • Svetlana Aleksievitch • Martin Amis • Anne Applebaum • Christopher Buckley • Ken Burns • Emmanuel Carrère • Christopher Clark • J. M. Coetzee • Benedict Cumberbatch • Alan Cumming • Rachel Cusk • David Duchovny • Louise Erdrich • Sir Richard J. Evans • Hugh Fearnley-Whittingstall • Niall Ferguson • Ralph Fiennes • Orlando Figes • Antonia Fraser • Stephen Fry • Neil Gaiman • Henry Louis Gates Jr. • Sam Greene • Louise Glück • Matt Haig • David Hare • Robert Harris • Daniel Kehlmann • Etgar Keret • David Lagercrantz • Jude Law • Marc Levy • Ling Ma • Ben Macintyre • Hilary Mantel • Agnès Martin-Lugand • Natascha McElhone • Ian McKellen • Catherine Merridale • Herta Müller • Péter Nádas • Sylvia Nasar • Bill Nighy • Suzanne Nossel • Amélie Nothomb • Michael Ondaatje • George Packer • Orhan Pamuk • Robert Peston • Maria Popova • Richard Powers • Ellendea Proffer Teasley • Vanessa Redgrave • David Remnick • J.K. Rowling • Arundhati Roy • Salman Rushdie • Philippe Sands • Nitin Sawhney • Simon Schama • Samanta Schweblin • Kristin Scott Thomas • Simon Sebag Montefiore • Elif Shafak • Peter Singer • Ali Smith • Timothy Snyder• Art Spiegelman • Juliet Stevenson • Tom Stoppard • Patrick Süskind • Colm Tóibín • Björn Ulvaeus (ABBA) • Tim Weiner • Simon Winchester • John Wray • Thom Yorke


ach so, dazu steht bislang nichts bei rt.



https://www.spiegel.de/kultur/alexej-nawalny-stars-wie-j-k-rowling-und-benedict-cumberbatch-schreiben-wladimir-putin-a-919cee06-b7c9-4f37-8e72-3787940e1053
Zitat:
Anmerkung: In einer früheren Version hieß es, der offene Brief werde im »Guardian« veröffentlicht. Es ist aber »The Economist«. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen



the economist:

Zitat:
Die redaktionelle Haltung des Economist basiert auf dem klassischen Liberalismus und sieht sich in der Tradition von Adam Smith, John Stuart Mill, John Locke, David Hume und William Ewart Gladstone.[12] Die Zeitung unterstützt sozialliberale Anliegen wie die Anerkennung der gleichgeschlechtlichen Ehe oder die Legalisierung von Drogen.[13][14] The Economist setzt sich außerdem für Wirtschaftsliberalismus ein, insbesondere für freie Märkte, Freihandel, freie Einwanderung, Deregulierung und Globalisierung.[15] Die Verwendung von geistreichem Witz, Wortspielen und anderen rhetorischen Stilmitteln, sowie die hohe Qualität der Berichterstattung haben die Zeitung mit einer einkommensstarken und gut ausgebildeten Leserschaft verbunden.[16][17] In diesem Sinne behauptet die Zeitschrift von sich, ein einflussreiches Publikum prominenter Wirtschaftsführer und politischer Entscheidungsträger zu haben.[18]
(...)
The Economist wurde 1843 von James Wilson gegründet und erschien erstmals am 2. September desselben Jahres.
(...)
Wilson beschrieb die Aufgabe des Economist als Teilnahme an "einem heftigen Wettbewerb zwischen der Intelligenz, die vorwärts drängt, und einer unwürdigen, schüchternen Ignoranz, die unseren Fortschritt behindert", eine Phrase, die immer noch als Mission im Impressum der Zeitung erscheint.[19] The Economist galt bereits damals als eine der kompetentesten und intelligentesten westlichen Zeitschriften.[20] Karl Marx war der Ansicht, dass die Zeitung die Interessen der Bourgeoisie am besten verkörperte.[21] 1915 bezeichnete Wladimir Iljitsch Lenin The Economist als Zeitschrift, die am klügsten für britische Millionäre spräche.[22]


mehr?
redaktionelle haltung:
https://de.wikipedia.org/wiki/The_Economist#Redaktionelle_Haltung

ps
Zitat:
The Ecomonist befürwortet die ökonomischen Reformen von Margaret Thatcher und Ronald Reagan.[96][97] Die Zeitung argumentiert dabei, dass Thatchers Transformation der britischen Wirtschaft hin zu freien Märkten, Privatisierung und Deregulierung sehr positiv sei und belegt dies mit makroökonomischen Kennzahlen.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2248150) Verfasst am: 18.04.2021, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/politik/ausland/alexej-nawalny-usa-droht-russland-mit-konsequenzen-sollte-der-kremlkritiker-sterben-a-581168f8-debc-4ccd-a767-97dd0b6578d7
Alexej Nawalnys Gesundheitszustand ist nach mehr als zwei Wochen im Hungerstreik kritisch. Nun hat sich ein Vertreter der US-Regierung zu Wort gemeldet – und Kritik am bisherigen Umgang mit dem Fall zurückgewiesen.
18.04.2021, 16.36 Uhr
Zitat:

Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) appellierte in der »Bild«-Zeitung an Moskau: »Wir fordern dringend, dass Alexej Nawalny eine adäquate medizinische Behandlung und Zugang zu Ärzten seines Vertrauens bekommt.« Sein Recht auf medizinische Betreuung müsse Nawalny »unverzüglich gewährt werden«.


https://www.spiegel.de/politik/ausland/alexej-nawalny-deutscher-kardiologe-fordert-verlegung-auf-intensivstation-a-e5249bbe-b210-4399-9f05-979cf4264899
»Ein akut lebensbedrohlicher Zustand«
Der inhaftierte Kremlkritiker Alexej Nawalny befindet sich im Hungerstreik. Nun hat der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie seine Verlegung auf eine Intensivstation gefordert.
18.04.2021, 13.43 Uhr
Zitat:
Einer der führenden deutschen Kardiologen hat die sofortige Verlegung des inhaftierten russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny auf eine Intensivstation gefordert.


https://www.spiegel.de/politik/ausland/alexej-nawalny-aerzte-warnen-vor-drohendem-herzstillstand-a-ead45780-b169-4435-adfd-6ca843815834
Ärzte warnen vor drohendem Herzstillstand Nawalnys
Der Gesundheitszustand des inhaftierten russischen Oppositionellen Alexej Nawalny verschlechtert sich nach Angaben seiner Mediziner massiv. Ein Kardiologe sagt: »Unser Patient kann jede Minute sterben.«
17.04.2021, 21.09 Uhr

Zitat:
Der Kardiologe Jaroslaw Aschichmin warnte beim Onlinedienst Facebook: »Unser Patient kann jede Minute sterben.« Er müsse auf eine Intensivstation verlegt werden. Die Nawalny-Vertraute Kira Jarmysch schrieb bei Facebook: »Alexej stirbt.« Bei seiner Verfassung sei es »eine Frage von Tagen«. An den Wochenenden könnten seine Anwälte keinen Kontakt aufnehmen. »Niemand weiß, was am Montag passiert«, schrieb Jarmysch.



https://www.spiegel.de/kultur/alexej-nawalny-stars-wie-j-k-rowling-und-benedict-cumberbatch-schreiben-wladimir-putin-a-919cee06-b7c9-4f37-8e72-3787940e1053
»Als jemand, der geschworen hat, das Gesetz einzuhalten, müssen Sie dies auch tun«
Der inhaftierte Kremlkritiker Alexej Nawalny befindet sich im Hungerstreik. Nun wenden sich Prominente wie J.K. Rowling und Benedict Cumberbatch an den russischen Präsidenten – der SPIEGEL veröffentlicht ihren offenen Brief.

der spiegel berichtet/setzt sich ein!

https://www.spiegel.de/thema/alexej_nawalny/
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2248263) Verfasst am: 19.04.2021, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/politik/ausland/alexej-nawalny-soll-in-ein-krankenhaus-verlegt-werden-a-5fb4ac39-0d63-454f-a6c9-de0ac6af6824

Zitat:
Nawalny soll in ein Krankenhaus verlegt werden
Seit mehr als zwei Wochen befindet sich Alexej Nawalny im Hungerstreik. Der Gesundheitszustand des russischen Oppositionellen ist kritisch. Nun soll er in einem Krankenhaus behandelt werden.
19.04.2021, 11.16


die frage muss erlaubt sein: wieso ist nawalny eigentlich zurück nach russland?
um was zu demonstrieren, was doch längst glasklar ist?
er hätte doch sofort asyl hier bekommen nach dem giftanschlag.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2248270) Verfasst am: 19.04.2021, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
die frage muss erlaubt sein: wieso ist nawalny eigentlich zurück nach russland?
um was zu demonstrieren, was doch längst glasklar ist?
er hätte doch sofort asyl hier bekommen nach dem giftanschlag.

Was zieht er auch so einen kurzen Rock an.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2248272) Verfasst am: 19.04.2021, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
die frage muss erlaubt sein: wieso ist nawalny eigentlich zurück nach russland?
um was zu demonstrieren, was doch längst glasklar ist?
er hätte doch sofort asyl hier bekommen nach dem giftanschlag.

Was zieht er auch so einen kurzen Rock an.


ganz ganz schlecht.
das ist nicht dein ernst
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14054

Beitrag(#2248275) Verfasst am: 19.04.2021, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
die frage muss erlaubt sein: wieso ist nawalny eigentlich zurück nach russland?
um was zu demonstrieren, was doch längst glasklar ist?

Er hätte die Bewährungsauflagen erfüllen müssen, 2x im Monat Termin bei Strafvollzugsbehörde und dort melden.
Aber Bewährungsauflagen nicht erfüllen und dann einreisen da könnte man Vorsatz vermuten.

Die russische Behörde nannte am 22. Dezember einen Bericht des Lancet ab dem Navalny wieder als gesund gelten sollte(12. Oktober), ab dem hätte er sich melden müssen.

Behörde, Meldung, übersetzen lassen:
Code:
https://77.fsin.gov.ru/news/detail.php?ELEMENT_ID=537349
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24850

Beitrag(#2248276) Verfasst am: 19.04.2021, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
die frage muss erlaubt sein: wieso ist nawalny eigentlich zurück nach russland?
um was zu demonstrieren, was doch längst glasklar ist?
er hätte doch sofort asyl hier bekommen nach dem giftanschlag.

Was zieht er auch so einen kurzen Rock an.


ganz ganz schlecht.
das ist nicht dein ernst


Ich denke, er hat(te) eine Mission.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19677

Beitrag(#2248277) Verfasst am: 19.04.2021, 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
die frage muss erlaubt sein: wieso ist nawalny eigentlich zurück nach russland?
um was zu demonstrieren, was doch längst glasklar ist?

Er hätte die Bewährungsauflagen erfüllen müssen, 2x im Monat Termin bei Strafvollzugsbehörde und dort melden.
Aber Bewährungsauflagen nicht erfüllen und dann einreisen da könnte man Vorsatz vermuten.

Die russische Behörde nannte am 22. Dezember einen Bericht des Lancet ab dem Navalny wieder als gesund gelten sollte(12. Oktober), ab dem hätte er sich melden müssen.

Jaja, das ist ja ganz ungeheuerlich, dass er sich nach seiner Vergiftung nicht schnellstmöglich bei der Strafvollzugsbehörde gemeldet hat. Woher sollten die sonst auch wissen, wo er sein könnte?

Dass ihn mutmaßlich genau dieser Staat vergiftet hat, dass schon die Verurteilung eine Farce war ... was soll's. Der Typ hat vorsätzlich einen Meldetermin nicht wahrgenommen! Ab in den Knast!

Pillepalle
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2248279) Verfasst am: 19.04.2021, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
die frage muss erlaubt sein: wieso ist nawalny eigentlich zurück nach russland?
um was zu demonstrieren, was doch längst glasklar ist?
er hätte doch sofort asyl hier bekommen nach dem giftanschlag.

Was zieht er auch so einen kurzen Rock an.

ganz ganz schlecht.
das ist nicht dein ernst

Sorry. So klingt das für mich. Schulterzucken
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2248280) Verfasst am: 19.04.2021, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
die frage muss erlaubt sein: wieso ist nawalny eigentlich zurück nach russland?
um was zu demonstrieren, was doch längst glasklar ist?

Er hätte die Bewährungsauflagen erfüllen müssen, 2x im Monat Termin bei Strafvollzugsbehörde und dort melden.
Aber Bewährungsauflagen nicht erfüllen und dann einreisen da könnte man Vorsatz vermuten.

Die russische Behörde nannte am 22. Dezember einen Bericht des Lancet ab dem Navalny wieder als gesund gelten sollte(12. Oktober), ab dem hätte er sich melden müssen.

War er nicht in Dresden in der ReHa? Außerdem musste er sich noch ein bisschen Speck anfressen, für den Hungerstreik.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2248352) Verfasst am: 20.04.2021, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nawalnys Pressesprecherin sagte laut dem „Spiegel“ sogar: „Alexej liegt im Sterben, bei seinem jetzigen Zustand ist dies eine Frage von Tagen.“

https://www.fr.de/politik/alexej-nawalny-aerzte-russland-usa-alarm-patient-tod-herz-zustand-moskau-zr-90464295.html
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2248354) Verfasst am: 20.04.2021, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=n4CIEdJjV7A
Wir machen uns große Sorgen" – Merkel über Nawalnys Gesundheitszustand


auf rt
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2248372) Verfasst am: 20.04.2021, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
die frage muss erlaubt sein: wieso ist nawalny eigentlich zurück nach russland?
um was zu demonstrieren, was doch längst glasklar ist?

Er hätte die Bewährungsauflagen erfüllen müssen, 2x im Monat Termin bei Strafvollzugsbehörde und dort melden.
Aber Bewährungsauflagen nicht erfüllen und dann einreisen da könnte man Vorsatz vermuten.

Die russische Behörde nannte am 22. Dezember einen Bericht des Lancet ab dem Navalny wieder als gesund gelten sollte(12. Oktober), ab dem hätte er sich melden müssen.

Behörde, Meldung, übersetzen lassen:
Code:
https://77.fsin.gov.ru/news/detail.php?ELEMENT_ID=537349

Da du dich ja so gut mit Russland auskennst, kann mensch bei deiner fälschlichen Darstellung, dass die Bewährungsauflagen des Putin-Regimes legitim wären, Vorsatz vermuten. Der EGMR hat die entsprechenden Urteile am 17.10.2017 in die Newa gekippt.

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Urteil, übersetzen lassen:
Code:
https://hudoc.echr.coe.int/eng#{%22documentcollectionid2%22:[%22GRANDCHAMBER%22,%22CHAMBER%22],%22itemid%22:[%22001-177665%22]}


Und auch dieses Jahr hat sich der EGMR bereits zur Causa Nawalny geäußert:
wiki hat folgendes geschrieben:
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) forderte am 17. Februar 2021 seine unverzügliche Freilassung,[28] was Justizminister Konstantin Tschujtschenko als eine „klare und grobe Einmischung“ in die Arbeit der Justiz eines souveränen Staates bezeichnete. Es gebe nach russischem Recht keine Grundlage, „diese Person“ aus der Haft zu entlassen. Der Leiter der russischen Delegation bei der Parlamentarischen Versammlung des Europarates Pjotr Tolstoi wies auf eine Verfassungsänderung aus dem Sommer 2020 hin, die russisches Recht über internationales Recht stelle. Russland denke gar nicht daran, der Forderung des EGMR nachzukommen.

Dein wiederholtes Eintreten für die Putin-Gewaltherrschaft zeigt einmal mehr, dass du in diesem Forum Propaganda und Desinformation für das Putin-Regime verbreitest.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2250164) Verfasst am: 07.05.2021, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.tagesschau.de/ausland/nawalny-urteil-bestaetigt-101.html
Zitat:

Der russische Kremlkritiker Alexej Nawalny | dpa
Gericht lehnt Berufungsantrag ab Straflager-Urteil gegen Nawalny bestätigt

Stand: 20.02.2021 10:42 Uhr

Der Kremlkritiker Nawalny ist mit der Berufung gegen seine Haftstrafe gescheitert: Ein russisches Gericht bestätigte das Urteil von Anfang Februar. Nawalny muss somit zweieinhalb Jahre in ein Straflager.
(...)
Auch international hatte das Urteil für heftige Kritik gesorgt. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte forderte Russland erst am Mittwoch auf, Nawalny unverzüglich aus der Haft zu entlassen. Das Urteil in diesem früheren Verfahren hatte das Menschenrechtsgericht 2017 als offenkundig unangemessen bezeichnet.



eine isolation über 10 jahre a la assange scheint da milder?
andererseits kommt nawalny vll häufiger mal an die frische luft.

Und du meinst, wenn das eine Unrecht ist, ist das andere weniger Unrecht... Oder wie muss man das verstehen? Am Kopf kratzen


ganz genau das hab ich damit sagen wollen
Mit den Augen rollen


neue entwicklungen/Einschätzung im Fall nawalny:

https://www.tagesschau.de/ausland/russland/nawalny-russland-amnesty-international-101.html
Amnesty erkennt Status ab Nawalny kein "gewaltloser politischer Gefangener"
Stand: 24.02.2021 18:02 Uhr



Zitat:
Zur Begründung verwies Amnesty auf frühere Hass-Kommentare des Gegners des russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Von den Äußerungen, die "an der Grenze zur Verteidigung von Hass" gelegen hätten, habe sich Nawalny nie distanziert, erklärte die Organisation. Das Verfahren gegen ihn werde aber nach wie vor als rechtswidrig betrachtet, sagte eine Amnesty-Sprecherin. Insofern bleibe auch die Forderung nach dessen Freilassung bestehen.
(...)
Amnesty zitierte keine konkreten Äußerungen Nawalnys aus der Vergangenheit. Der Kreml-Kritiker hatte jedoch zu Beginn seiner politischen Karriere vor etwa einem Jahrzehnt einwanderungsfeindliche Erklärungen abgegeben. Damals soll er auch an rechtsextremen und monarchistischen Aufmärschen teilgenommen haben.
(...)
Amnesty International teilte mit, man habe der russischen Regierung zuletzt Listen mit 200.000 Unterschriften vorgelegt, mit denen die sofortige Freilassung Nawalnys gefordert worden sei. Nawalnys Team wiederum warf Amnesty International vor, mit dem Abrücken von Nawalny dem Druck einer Kreml-treuen Kampagne nachgegeben zu haben. Iwan Schdanow, ein Mitarbeiter Nawalnys, bezeichnete die Entscheidung, Nawalny den Status als politischer Gefangener abzuerkennen, als "äußerst beschämend".
(...)


Menschenrechtler stufen Nawalny wieder als politischen Gefangenen ein
Amnesty International hatte dem Kremlkritiker den Status wegen früherer Reden aberkannt. Die Organisation wirft der russischen Regierung vor, das ausgenutzt zu haben.
https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-05/amnesty-international-alexej-nawalny-gewaltloser-politischer-gefangener-entschuldigung

oder ist nawalny schon out?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2257886) Verfasst am: 02.08.2021, 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

aktuell:
Code:
https://www.rnd.de/politik/revolutionaer-populist-oder-rassist-ein-autoren-trio-legt-ein-spannendes-alexej-nawalny-portraet-vor-XS3BMJVADZEITLFEPDBD4FXPLU.html


Zitat:

Revolutionär, Populist oder Rassist? Ein Autorentrio legt ein spannendes Alexej-Nawalny-Porträt vor

Es entsteht das Bild einer komplexen Persönlichkeit, die im Laufe ihrer Entwicklung verschiedene Kurswechsel vollzieht.



Zitat:

Ausgerüstet mit einem Abschluss in Jura und einem weiteren in Finanz- und Börsenwesen(...)

Mit der Nationalen russischen Befreiungsbewegung (Narod = das Volk) unternahm Nawalny 2007 den Versuch, „Libera­lismus und Nationalismus zu verschmelzen“, um die Opposition zu bündeln und so eine eine Mehrheit zu schaffen, mit der man Putin würde ablösen können. Aus dieser Zeit stammen einige Videoclips, die heute immer wieder zitiert werden, wenn es um rassistische Entgleisungen geht. Vor dem Hintergrund, dass Russland in den zweitausender Jahren einen starken Zustrom von Arbeitssuchenden aus Zentralasien und dem Kaukasus erlebte, vertrat Nawalny in einem Video die Auffassung, illegale Migranten müssten abgeschoben werden, wenn Russland seine russischen Wurzeln bewahren wolle.

In einem anderen Clip erklärt er, dass Kakerlaken und Fliegen widerliches Zeug seien, dem man mittels Fliegenklatsche aber Herr werden könne. Dann wird die Frage gestellt, was man aber tun solle, wenn die Kakerlaken zu groß sind. Und dann wird ein Bild tschetschenischer Terroristen eingeblendet und eine Figur im orientalischen Kaftan stürmt ins Studio. Nawalny erschießt sie und sagt: „In diesem Fall empfehle ich eine Pistole.“

„Diese und ähnliche Äußerungen hätten ihn in Deutschland sofort als Nazi disqualifiziert, aber in Russland ist das anders“, sagt Russland-Kenner Jan Matti Dollbaum. Man solle das nicht verharmlosen, müsse es aber im russischen Kontext sehen.
Nawalny ist noch heute für eine Visumspflicht für zentralasiatische Länder, die einst zur Sowjetunion gehörten, um illegale Einwanderung einzudämmen. Dadurch zieht seine Bewegung auch einige Fremdenfeinde und -feindinnen sowie Nationalisten und Nationalistinnen an, „aber seine Anhänger sind nicht fremdenfeindlicher als die übrige russische Bevölkerung“, schreiben die Autoren.

Bald nachdem Narod im Sande verlaufen war, beendete auch Nawalny seinen „Flirt mit dem Nationalismus“ und wandte sich fortan dem politischen Kampf gegen Putins Einiges Russland zu, das er als „Partei der Gauner und Diebe“ deklarierte.


„Nawalny“ erscheint am 3. August in deutscher Erstausgabe im Hoff­mann-und-Cam­pe-Ver­lag Hamburg. Das Buch hat 288 Seiten und kostet 20 Euro.

ich dort * bei rnd * mal in der suche Nils Melzer s buch über assange eingegeben.
nix. ich finde jedenfalls nichts.
Traurig

edit * präzision quelle
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2257903) Verfasst am: 02.08.2021, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
ich dort * bei rnd * mal in der suche Nils Melzer s buch über assange eingegeben.
nix. ich finde jedenfalls nichts.
Traurig

Vielleicht hat man in der Redaktion ja Angst, dass jemand dafür in den Knast wandert (wegen Steuerhinterziehung) oder dass der Laden geschlossen wird (wegen Brandschutz) oder dass man rein zufällig Besuch von einem Schlägertrupp bekommt (in der Adresse geirrt).
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2257905) Verfasst am: 02.08.2021, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich dort * bei rnd * mal in der suche Nils Melzer s buch über assange eingegeben.
nix. ich finde jedenfalls nichts.
Traurig

Vielleicht hat man in der Redaktion ja Angst, dass jemand dafür in den Knast wandert (wegen Steuerhinterziehung) oder dass der Laden geschlossen wird (wegen Brandschutz) oder dass man rein zufällig Besuch von einem Schlägertrupp bekommt (in der Adresse geirrt).


wenn wir schon eine etage höher steigen: für mich handelt es sich hier klar um ein problem der Falschen Ausgewogenheit (false balance), ne?
darüberhinaus: möchtest du mich nun also anstiften, themenfremd zu palavern?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2257912) Verfasst am: 02.08.2021, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich dort * bei rnd * mal in der suche Nils Melzer s buch über assange eingegeben.
nix. ich finde jedenfalls nichts.
Traurig

Vielleicht hat man in der Redaktion ja Angst, dass jemand dafür in den Knast wandert (wegen Steuerhinterziehung) oder dass der Laden geschlossen wird (wegen Brandschutz) oder dass man rein zufällig Besuch von einem Schlägertrupp bekommt (in der Adresse geirrt).


wenn wir schon eine etage höher steigen: für mich handelt es sich hier klar um ein problem der Falschen Ausgewogenheit (false balance), ne?

Das ist schon klar. Die false balance bezieht sich aber darauf, dass Schwachsinn in Gegensatz zu Ernstzunehmendem durch die Presse unangemessen stark multipliziert wird. Es geht also darum, dass zu viel geschrieben wird.

Deine Kritik ist, dass zu wenig geschrieben wird. Aber nach welchen Kriterien genau bewertest du, dass (im Fall Assange) zu wenig geschrieben wird? Oder wird einfach nur zu viel über Nawalny geschrieben?


Wilson hat folgendes geschrieben:
darüberhinaus: möchtest du mich nun also anstiften, themenfremd zu palavern?

Wir sind voll im Thema. Denn das hier ist vor den vor den Parlamentswahlen in Russland alltäglich.

Zitat:
Vor der Parlamentswahl in Russland gehen die Behörden verstärkt gegen Regierungskritiker vor. Nicht-Regierungsorganisationen und erstmals auch Medien werden zu unerwünschten Akteuren.

https://www.tagesschau.de/ausland/asien/russland-parlamentswahl-opposition-druck-101.html
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14054

Beitrag(#2257988) Verfasst am: 02.08.2021, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
oder ist nawalny schon out?

Aktuell war der russische Auslands-Geheimdienstchef im Fernsehen:
Zitat:
Naryschkin teilte mit, dass Moskau etwa ein Jahr vor der angeblichen Vergiftung des Oppositionellen glaubwürdige und zuverlässige Informationen erhalten habe, wonach in einem europäischen Staat ein Treffen zwischen mehreren NGOs, Geheimdiensten und Regierungsvertretern stattgefunden habe, auf dem man die Frage erörtert habe, wie sich die abklingende Protestbewegung in Russland aufrechterhalten lasse.

"Es wurde allen Ernstes die Frage erörtert, dass sakrale Opfer notwendig wären. Am besten sollte dieses sakrale Opfer aus der Reihe führender Personen der Protestbewegung kommen."
(Quelle: RTDE)


Das nenn ich mal 'starker Tobak'
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21668
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2257998) Verfasst am: 02.08.2021, 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Einen Beitrag in den Sammelthread für Whataboutisms und ähnliche Themenverschiebungen verschoben.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2258002) Verfasst am: 02.08.2021, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich dort * bei rnd * mal in der suche Nils Melzer s buch über assange eingegeben.
nix. ich finde jedenfalls nichts.
Traurig

Vielleicht hat man in der Redaktion ja Angst, dass jemand dafür in den Knast wandert (wegen Steuerhinterziehung) oder dass der Laden geschlossen wird (wegen Brandschutz) oder dass man rein zufällig Besuch von einem Schlägertrupp bekommt (in der Adresse geirrt).


wenn wir schon eine etage höher steigen: für mich handelt es sich hier klar um ein problem der Falschen Ausgewogenheit (false balance), ne?

Das ist schon klar. Die false balance bezieht sich aber darauf, dass Schwachsinn in Gegensatz zu Ernstzunehmendem durch die Presse unangemessen stark multipliziert wird. Es geht also darum, dass zu viel geschrieben wird.

Deine Kritik ist, dass zu wenig geschrieben wird. Aber nach welchen Kriterien genau bewertest du, dass (im Fall Assange) zu wenig geschrieben wird? Oder wird einfach nur zu viel über Nawalny geschrieben?

genau das ist ja die frage.
welche kriterien legt man an?
das hatte ich hier schon oft gefragt. die kriterien ob z.b. die tageschau oder der spiegel genug berichten, kann ja nicht von denen über die selbstvorgenommene gewichtung ihrer berichterstattungen selbst beantwortet werden.
sonst setzt man die charakterisierung als verlässliches qualitätsmedium schon voraus.

welche interessen verfolgt also die tagesschau? welche der spiegel?


und:
ich würde ja dann auch mal behaupten, dass vor wichtigen wahlen hier auch vermehrt sendungen z.b. über die ddr laufen mit der unterschwelligen frage: wenn ihr links wählt bekommt ihr die ddr, wollt ihr das wirklich?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pittbull
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.07.2021
Beiträge: 102

Beitrag(#2258009) Verfasst am: 02.08.2021, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

welche interessen verfolgt also die tagesschau? welche der spiegel?


Tagesschau muss den Grundversorgungsauftrag erfüllen. Hier speziell tagesaktuelle Geschehnisse fürs Publikum aufbereiten.

Der Spiegel ist ein kommerzielles Projekt d.h. die wollen Geld verdienen, sind also der Gunst ihrer Leser voll ausgeliefert. Im Gegensatz dazu kann es den Machern der Tagesschau völlig egal sein, ob überhaupt jemand ihre Sendung schaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14054

Beitrag(#2258021) Verfasst am: 02.08.2021, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

pittbull hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

welche interessen verfolgt also die tagesschau? welche der spiegel?


Tagesschau muss den Grundversorgungsauftrag erfüllen. Hier speziell tagesaktuelle Geschehnisse fürs Publikum aufbereiten.

Der Spiegel ist ein kommerzielles Projekt d.h. die wollen Geld verdienen, sind also der Gunst ihrer Leser voll ausgeliefert. Im Gegensatz dazu kann es den Machern der Tagesschau völlig egal sein, ob überhaupt jemand ihre Sendung schaut.

Das würde ich (bei Tagesschau) als Theorie bezeichnen.

Selbst wenn eine unserer Parteien von 80% gewählt werden würde, wenn die die Medien gegen sich hätten könnten bald Millionen auf die Straße gehen.
Medien werden nicht umsonst als 4.Macht bezeichnet, und wer diese bestimmt könnte eine Deutungshoheit erreichen, das kann Begehrlichkeiten wecken.
Entweder durch eigene Medien die man auf eigene Linie oder Ideologie dreht, oder durch irgendeinen Zugriff auf bestehende.

Tagesschau hätte durch die Milliarden aus Zwangsgebühren die Möglichkeit einen klasse Nachrichtenjob zu machen, in der Praxis durch die Anpassung an hiesige [Ideologien,Linie,..] entwickelt die sich meiner Meinung nach aber in Richtung Aktuelle-Kamera.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pittbull
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.07.2021
Beiträge: 102

Beitrag(#2258025) Verfasst am: 02.08.2021, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Tagesschau hätte durch die Milliarden aus Zwangsgebühren die Möglichkeit einen klasse Nachrichtenjob zu machen, in der Praxis durch die Anpassung an hiesige [Ideologien,Linie,..] entwickelt die sich meiner Meinung nach aber in Richtung Aktuelle-Kamera.

Aktuelle Kamera ist sowas wie RT(deutsch), ein 100%iges Staatsmedium.

Unsere ÖRRs werden vom Rundfunkrat und Aufsichtsgremien gesteuert. Auch Lobbyisten von Parteien sitzen da drin. Aber die vertreten keine einhellige politische Agenda. Wir haben keine Diktatur, auch wenn Querdenker und ähnliche Pappnasen etwas anderes behaupten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16089
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2258028) Verfasst am: 02.08.2021, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Vierte Gewalt, vierte Macht oder publikative Gewalt
https://de.wikipedia.org/wiki/Vierte_Gewalt#Effizienz_der_Kontrolle

Effizienz der Kontrolle
Zitat:

Oftmals gelten Presse oder (Massen-)Medien in Demokratien als Vertreter des Volkes, legitimes Sprachrohr der politischen Meinungs- und Willensbildung. In Wirklichkeit nehmen jedoch mächtige Akteure (z. B. Regierungen, Großunternehmen, Parteien) durch professionelle Öffentlichkeitsarbeit (neudeutsch: PR von engl. public relations) regelmäßig mehr oder weniger verdeckten Einfluss auf die Berichterstattung. Aus solchen Erfahrungen speist sich ein weit verbreitetes Misstrauen gegenüber der „vierten Gewalt“, das sich im Volksmund (z. B. Unterscheidung zwischen „öffentlicher Meinung“ und „veröffentlichter Meinung“) ebenso wie in zahlreichen Buchtiteln (Die manipulierte Öffentlichkeit,[6] Manufacturing Consent[7]) niederschlägt. Der Begriff „vierte Gewalt“ dient in diesem Zusammenhang dazu, eine von der Verfassungstheorie abweichende negative Verfassungswirklichkeit anzuprangern.

(...)
Siegfried Weischenberg urteilt, man müsse die öffentliche Aufgabe, die der Journalismus nach höchster Rechtsprechung wahrnehmen soll, „inzwischen mit der Lupe suchen“: „Im gesamten Journalismus wird zunehmend mehr die Kritikerrolle zur Disposition gestellt. Die Krise des Journalismus […] erweist sich vor allem als Krise seiner Kritikfunktion; sie wird obsolet, wenn die Distanz fehlt und die Relevanz sowieso. Dies gilt schon traditionell für den strukturell korrupten Motor- und Reisejournalismus sowie einen Teil der Wirtschaftspublizistik.“ Bezahlte Journalisten seien, um ihre immer knappere Arbeit zu behalten, wegen der Einschaltquoten und der Werbung-Abhängigkeit, tendenziell wie in der PR mehr am Mainstream orientiert. Unabhängiger Fach- und Bürgerjournalismus sei investigativer.

Auch Praktiker des Medienbetriebs wie Ulrich Wickert stellen die Funktion der vierten Gewalt infrage. Der Anspruch sei schon immer falsch gewesen, eine demokratische Legitimierung der Presse gebe es nicht. Stattdessen seien Medien in größten Teilen ein Teil der Wirtschaft. „Medien sind geprägt durch wirtschaftliche Interessen. Verlage müssen sich überlegen: Wie verkaufe ich mein Blatt? Wie viel Gewinn mache ich? Das ist in meinen Augen schon eine Beschränkung der Vierten Gewalt.“[8]


so wars z.t. in der ddr und fast alle wussten es.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 18, 19, 20  Weiter
Seite 19 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group