Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kirchensteuer fällt!
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Vronib111
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 1023

Beitrag(#1334565) Verfasst am: 26.07.2009, 18:03    Titel: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

Man müsste es diesem em. Kirchenrechtsprofessor Heinrich Zapp wirklich täglich gebetsartig danken, dass er seine schon immer geäusserten Thesen eines mit dem Kirchenaustritt wegen Verweigerung der Kirchensteuerzahlung einhergehenden "Globalausschlusses" nunmehr selbst überprüfen will.
Er ist aus der Kath. Kirche Deutschland ausgetreten und hat anlässlich seines Austritts den Vermerk "in der Glaubensgemeinschaft verbleibend" angebracht. Das VG Freiburg hat ihm Recht gegeben und ich denke - da der Vatikan Zapp noch nicht reglementiert hat - ist die staatlicheKirchensteuerpflicht bald beendet.
_________________
Ich bin nicht mehr aus Überzeugung römisch-katholisch, sondern ausgetreten!!!
Umso mehr bin ich für strikte (finanzielle) Trennung von Kirche und Staat! Opus Dei oder die Piusbrüder mag ich schon gleich überhaupt nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#1334569) Verfasst am: 26.07.2009, 18:07    Titel: Re: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

Vronib111 hat folgendes geschrieben:
Man müsste es diesem em. Kirchenrechtsprofessor Heinrich Zapp wirklich täglich gebetsartig danken, dass er seine schon immer geäusserten Thesen eines mit dem Kirchenaustritt wegen Verweigerung der Kirchensteuerzahlung einhergehenden "Globalausschlusses" nunmehr selbst überprüfen will.
Er ist aus der Kath. Kirche Deutschland ausgetreten und hat anlässlich seines Austritts den Vermerk "in der Glaubensgemeinschaft verbleibend" angebracht. Das VG Freiburg hat ihm Recht gegeben und ich denke - da der Vatikan Zapp noch nicht reglementiert hat - ist die staatlicheKirchensteuerpflicht bald beendet.

In den Kirchen selbst gibt es gegen die Kirchensteuer und / b. z. w. den staatlichen Kirchensteuereinzug einigen Widerstand. Tatsächlich ist das Ende des gegenwärtigen Kirchensteuersystems durchaus nicht völlig illusorisch.
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
AntagonisT
Master of Disaster



Anmeldungsdatum: 28.09.2005
Beiträge: 5587
Wohnort: 2 Meter über dem Boden

Beitrag(#1334577) Verfasst am: 26.07.2009, 18:16    Titel: Re: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
 / b. z. 


was ist das?
_________________
“Primates often have trouble imagining an universe not run by an angry alpha male.”
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mo.
over and out



Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beiträge: 12690

Beitrag(#1334579) Verfasst am: 26.07.2009, 18:18    Titel: Re: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

AntagonisT hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
 / b. z. 


was ist das?

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
 w.

und das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#1334580) Verfasst am: 26.07.2009, 18:18    Titel: Re: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

AntagonisT hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
 / b. z. 


was ist das?


„und / b. z. w.“ wie in „und / oder“ Schulterzucken
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6122

Beitrag(#1334592) Verfasst am: 26.07.2009, 18:36    Titel: Re: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
Vronib111 hat folgendes geschrieben:
Man müsste es diesem em. Kirchenrechtsprofessor Heinrich Zapp wirklich täglich gebetsartig danken, dass er seine schon immer geäusserten Thesen eines mit dem Kirchenaustritt wegen Verweigerung der Kirchensteuerzahlung einhergehenden "Globalausschlusses" nunmehr selbst überprüfen will.
Er ist aus der Kath. Kirche Deutschland ausgetreten und hat anlässlich seines Austritts den Vermerk "in der Glaubensgemeinschaft verbleibend" angebracht. Das VG Freiburg hat ihm Recht gegeben und ich denke - da der Vatikan Zapp noch nicht reglementiert hat - ist die staatlicheKirchensteuerpflicht bald beendet.

In den Kirchen selbst gibt es gegen die Kirchensteuer und / b. z. w. den staatlichen Kirchensteuereinzug einigen Widerstand. Tatsächlich ist das Ende des gegenwärtigen Kirchensteuersystems durchaus nicht völlig illusorisch.

Die Diskussion kommt in regelmäßigen Abständen seit es diese Republik gibt. Das glaube ich erst, wenn ich es sehe!
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20753
Wohnort: Germering

Beitrag(#1334604) Verfasst am: 26.07.2009, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=1673

Vielleicht verliere ich die Kiste Bier ja doch nicht Lachen
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Louseign
in Vergessenheit geraten



Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 5308

Beitrag(#1334665) Verfasst am: 26.07.2009, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=1673

Vielleicht verliere ich die Kiste Bier ja doch nicht Lachen

Und immerhin ist erst »Halbzeit«. Fünf Jahre hast du also noch. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vronib111
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 1023

Beitrag(#1335688) Verfasst am: 29.07.2009, 03:09    Titel: Diesmal glaube ich wird es klappen! Antworten mit Zitat

Auch wenn ich wie gesagt Katholikin bin und zu meiner Kirche stehe, die Kirchensteuer ist überflüssig weil v.a. diese unseren Bischöfen und Pfarrern unnötig Flausen in den Kopf setzt.
Habe ich da nicht letztens wirklich gehört, dass einige Herren Bischöfe und Generalvikare aus Deutschland in "Räuberzivil" mit just genau dem Flugzeug mitgeflogen sind, mit dem brave Lourdes-Pilger nach Lourdes flogen. Mit dem einen Unterschied, dass sich dieser Generalvikar und sein befreundeter Bischof die sich unerkannt glaubten zum Golfspielen nach Mallorca auf den Weg gemacht hatten.
Da treibt es einem die Schames-, noch viel mehr aber die Zornesröte ins Gesicht!!! Böse zynisches Grinsen zynisches Grinsen
Übrigens: Bei der aktuellen "Kirchensteuer-Diskussion" ist interessant, dass keine der vom Vatikan initiierten Nachrichtenstellen irgendetwas gegen diesen Kirchenrechtler mitteilt. Dies wiederum heisst für mich, dass es vom Vatikan her als "gut" angesehen wird, diesen Schritt in und für Deutschland zu tun. Sonst hätte man den lieben Herrn Dr. utr. Zapp wohl schon längst rausgeworfen und jedwede Pressemeldung darüber als "nicht dienlich" dargestellt.
Freuen wir uns auf ein Kirchensteuer freies Deutschland und viele kath. deutsche Geistliche die deren unehelichen Kindern und Liebesdienerinnen nicht noch auf dem Sterbebett eine (Waisenrente) vermachen können, denn auch dies soll regelmässig geschehen und den Rententopf räumen.
_________________
Ich bin nicht mehr aus Überzeugung römisch-katholisch, sondern ausgetreten!!!
Umso mehr bin ich für strikte (finanzielle) Trennung von Kirche und Staat! Opus Dei oder die Piusbrüder mag ich schon gleich überhaupt nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1335701) Verfasst am: 29.07.2009, 05:48    Titel: Re: Diesmal glaube ich wird es klappen! Antworten mit Zitat

Vronib111 hat folgendes geschrieben:

Freuen wir uns auf ein Kirchensteuer freies Deutschland und viele kath. deutsche Geistliche die deren unehelichen Kindern und Liebesdienerinnen nicht noch auf dem Sterbebett eine (Waisenrente) vermachen können, denn auch dies soll regelmässig geschehen und den Rententopf räumen.


Das finde ich überhaupt kein Problem. Den unehelichen Kindern von Pfaffen gönne ich, wie allen anderen Waisen, ihre Waisenrente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AntagonisT
Master of Disaster



Anmeldungsdatum: 28.09.2005
Beiträge: 5587
Wohnort: 2 Meter über dem Boden

Beitrag(#1335708) Verfasst am: 29.07.2009, 07:27    Titel: Re: Diesmal glaube ich wird es klappen! Antworten mit Zitat

Vronib111 hat folgendes geschrieben:
Habe ich da nicht letztens wirklich gehört, dass einige Herren Bischöfe und Generalvikare aus Deutschland in "Räuberzivil" mit just genau dem Flugzeug mitgeflogen sind, mit dem brave Lourdes-Pilger nach Lourdes flogen. Mit dem einen Unterschied, dass sich dieser Generalvikar und sein befreundeter Bischof die sich unerkannt glaubten zum Golfspielen nach Mallorca auf den Weg gemacht hatten.
Da treibt es einem die Schames-, noch viel mehr aber die Zornesröte ins Gesicht!!! Böse zynisches Grinsen zynisches Grinsen


Dürfen die Pfaffen denn nicht in Urlaub fliegen?
_________________
“Primates often have trouble imagining an universe not run by an angry alpha male.”
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dAdAmai
Zweifler



Anmeldungsdatum: 26.06.2009
Beiträge: 217
Wohnort: Bonn Bad Godesberg

Beitrag(#1337645) Verfasst am: 02.08.2009, 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Und nach der Abschaffung der Kirchensteuer (ca. 8 Mrd.) könnten dann auch die anderen Kirchensubventionen ( min. 14,5 Mrd.) abgeschafft werden? Oder warum muß ich als Atheist die auch noch bezahlen?
_________________
Avatar-Foto: »Der heilige Stuhl« A.Mut, D.Mut, G.Horsam
Readymade, Plastik-Kindertöpfchen, Signatur mit Filzstift
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#1337657) Verfasst am: 02.08.2009, 10:28    Titel: Re: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
AntagonisT hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
 / b. z. 


was ist das?


„und / b. z. w.“ wie in „und / oder“ Schulterzucken


"bzw." (es heißt nicht "be ziehungs weise") zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38081
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1337975) Verfasst am: 02.08.2009, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Gegen die Kirchensteuer habe ich rein gar nichts. Das sind Vereinsinterna, die mich als Nichtmitglied rein gar nix angehen. Religionsgemeinschaften haben wie andere Vereine auch selbstverstaendlich das Recht Mitgliedsbeitraege zu erheben. Wogegen ich allerdings sehr viel habe, dass ist der Skandal, dass selektiv bei manchen Religionsgemeinschaften das staatliche Finanzamt die Funktion des Kassenwarts uebernimmt und diese Mitgliedsbeitraege zusammen mit der Einkommenssteuer einzieht und an die betreffenden Religionsgemeinschaften weiterreicht. Das ist auf gar keinen Fall Aufgabe des Staates.

Gruss, Bernie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#1337980) Verfasst am: 02.08.2009, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Gegen die Kirchensteuer habe ich rein gar nichts.


Ich denke doch. Das heisst ja nicht umsonst Kirchensteuer.:
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danol
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 3027

Beitrag(#1337982) Verfasst am: 02.08.2009, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Gegen die Kirchensteuer habe ich rein gar nichts. Das sind Vereinsinterna, die mich als Nichtmitglied rein gar nix angehen. Religionsgemeinschaften haben wie andere Vereine auch selbstverstaendlich das Recht Mitgliedsbeitraege zu erheben.


Mitgliedsbeiträge, richtig - keine Steuern.
Mal ganz davon abgesehen muss man bedenken dass der Staat nicht nur die Aufgaben eines Kassenwartes übernimmt, sondern auch einen Großteil der Kosten, ferner verwaltet er auch die Mitgliedslisten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#1337984) Verfasst am: 02.08.2009, 21:33    Titel: Re: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
Vronib111 hat folgendes geschrieben:
Man müsste es diesem em. Kirchenrechtsprofessor Heinrich Zapp wirklich täglich gebetsartig danken, dass er seine schon immer geäusserten Thesen eines mit dem Kirchenaustritt wegen Verweigerung der Kirchensteuerzahlung einhergehenden "Globalausschlusses" nunmehr selbst überprüfen will.
Er ist aus der Kath. Kirche Deutschland ausgetreten und hat anlässlich seines Austritts den Vermerk "in der Glaubensgemeinschaft verbleibend" angebracht. Das VG Freiburg hat ihm Recht gegeben und ich denke - da der Vatikan Zapp noch nicht reglementiert hat - ist die staatlicheKirchensteuerpflicht bald beendet.

In den Kirchen selbst gibt es gegen die Kirchensteuer und / b. z. w. den staatlichen Kirchensteuereinzug einigen Widerstand. Tatsächlich ist das Ende des gegenwärtigen Kirchensteuersystems durchaus nicht völlig illusorisch.

Die Diskussion kommt in regelmäßigen Abständen seit es diese Republik gibt. Das glaube ich erst, wenn ich es sehe!

Ich habe den Eindruck, dass die Kritik zunehmend auch von Funktionären kommt. Ratzinger hat sich zuweilen auch schon kritisch zur Kirchensteuer geäußert.
Ob er das so meint oder ob er das nur ventiliert, um sich bei innerkirchlichen Kirchensteuerkritikern lieb Kind zu machen, kann ich natürlich nicht sagen.
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1337986) Verfasst am: 02.08.2009, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Danol hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Gegen die Kirchensteuer habe ich rein gar nichts. Das sind Vereinsinterna, die mich als Nichtmitglied rein gar nix angehen. Religionsgemeinschaften haben wie andere Vereine auch selbstverstaendlich das Recht Mitgliedsbeitraege zu erheben.


Mitgliedsbeiträge, richtig - keine Steuern.
Mal ganz davon abgesehen muss man bedenken dass der Staat nicht nur die Aufgaben eines Kassenwartes übernimmt, sondern auch einen Großteil der Kosten, ferner verwaltet er auch die Mitgliedslisten.


Und das Allerschlimmste ist, dass er dem Arbeitgeber die Infos über die Religionszugehörigkeit übergibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38081
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1338007) Verfasst am: 02.08.2009, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Gegen die Kirchensteuer habe ich rein gar nichts.


Ich denke doch. Das heisst ja nicht umsonst Kirchensteuer.:



Das ist ein Name und Namen sind Schall und Rauch. Fuer mich ist das ein Mitgliedsbeitrag wie jeder andere auch. Prinzipiell koennte auch ein Fussballverein seinen Mitgliedsbeitrag "Fansteuer" nennen, solange der nicht vom Finanzamt eingezogen wuerde, haette ich keine Probleme damit.

Gruss, Bernie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#1338013) Verfasst am: 02.08.2009, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Gegen die Kirchensteuer habe ich rein gar nichts.


Ich denke doch. Das heisst ja nicht umsonst Kirchensteuer.:



Das ist ein Name und Namen sind Schall und Rauch.


Eine Floskel ist keine Begründung. Steuern sind etwas anderes als Beiträge, ich sehe keinen Grund, warum man diese klare Unterscheidung aufweichen sollte, vor allem nicht beim Thema Kirchensteuer. Denn hier reicht der Begriff Kirchensteuer, um mit einem Wort zu bennenen, dass es nicht um einfache Mitgliedsbeiträge geht.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1338015) Verfasst am: 02.08.2009, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Gegen die Kirchensteuer habe ich rein gar nichts.


Ich denke doch. Das heisst ja nicht umsonst Kirchensteuer.:



Das ist ein Name und Namen sind Schall und Rauch. Fuer mich ist das ein Mitgliedsbeitrag wie jeder andere auch.


Was bestenfalls ignoranter Unsinn ist.

Zitat:
Prinzipiell koennte auch ein Fussballverein seinen Mitgliedsbeitrag "Fansteuer" nennen, solange der nicht vom Finanzamt eingezogen wuerde, haette ich keine Probleme damit.



Eine Steuer wird nunmal vom Staat eingezogen, wie die Kirchensteuer auch. Das Wort "Steuer" hat eine hier durchaus zutreffende Bedeutung. Ob Kirchen ihre Arbeit überhaupt finanzieren dürfen sollten wäre ein völlig anderes Thema.

Aber Du kannst ja gerne mal darlegen, welche rein privaten Vereinigungen nicht darüber informiert werden, was ich verdiene, oder bei denen man gezwungen wird die Mitgliedsbeiträge des Ehepartners am eigenen Gehalt auszumachen und dergleichen mehr.
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chilisalsa
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 1907

Beitrag(#1338047) Verfasst am: 02.08.2009, 23:30    Titel: Re: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
Vronib111 hat folgendes geschrieben:
Man müsste es diesem em. Kirchenrechtsprofessor Heinrich Zapp wirklich täglich gebetsartig danken, dass er seine schon immer geäusserten Thesen eines mit dem Kirchenaustritt wegen Verweigerung der Kirchensteuerzahlung einhergehenden "Globalausschlusses" nunmehr selbst überprüfen will.
Er ist aus der Kath. Kirche Deutschland ausgetreten und hat anlässlich seines Austritts den Vermerk "in der Glaubensgemeinschaft verbleibend" angebracht. Das VG Freiburg hat ihm Recht gegeben und ich denke - da der Vatikan Zapp noch nicht reglementiert hat - ist die staatlicheKirchensteuerpflicht bald beendet.

In den Kirchen selbst gibt es gegen die Kirchensteuer und / b. z. w. den staatlichen Kirchensteuereinzug einigen Widerstand. Tatsächlich ist das Ende des gegenwärtigen Kirchensteuersystems durchaus nicht völlig illusorisch.

Die Diskussion kommt in regelmäßigen Abständen seit es diese Republik gibt. Das glaube ich erst, wenn ich es sehe!

Dito.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vronib111
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 1023

Beitrag(#1338965) Verfasst am: 04.08.2009, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Weil Ihr gerade die Debatte um den Begriff "Steuer" eröffnet habt: Der Staat treibt eben die Steuer bei, was Kosten verursacht und die jede/r ob nun in der Kirche oder nicht zahlen muss. Dann finde ich es zudem noch schlimm, dass - wie ja auch schon angesprochen - die Kirche über jedes Mitglied alles weiss und - was vielleicht auch noch niemandem so aufgefallen ist - sogar noch Kirchengrundsteuer erheben dürfte.
Aktuell glaube ich scheppert es aber gewalt im Wald. Ich hab da heute ne Mitteilung bekommen, dass der Vati kann, will heissen meinen heissgeliebten zynisches Grinsen zynisches Grinsen Freunden vom Opus Dei werden die Schweizer Schwarzgelder eingefroren. Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen
Vielleicht kann man jetzt wieder einiges gut machen, was der Vatikan die letzten Jahrhunderte falsch gemacht hat, nämlich alle Menschen zumindest einmal als Menschen akzeptieren, egal ob nun in der Kirche oder nicht.
_________________
Ich bin nicht mehr aus Überzeugung römisch-katholisch, sondern ausgetreten!!!
Umso mehr bin ich für strikte (finanzielle) Trennung von Kirche und Staat! Opus Dei oder die Piusbrüder mag ich schon gleich überhaupt nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poldi
Bin Daheim



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 4559
Wohnort: Bavarian Congo

Beitrag(#1339047) Verfasst am: 05.08.2009, 06:01    Titel: Re: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

Chilisalsa hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
Vronib111 hat folgendes geschrieben:
Man müsste es diesem em. Kirchenrechtsprofessor Heinrich Zapp wirklich täglich gebetsartig danken, dass er seine schon immer geäusserten Thesen eines mit dem Kirchenaustritt wegen Verweigerung der Kirchensteuerzahlung einhergehenden "Globalausschlusses" nunmehr selbst überprüfen will.
Er ist aus der Kath. Kirche Deutschland ausgetreten und hat anlässlich seines Austritts den Vermerk "in der Glaubensgemeinschaft verbleibend" angebracht. Das VG Freiburg hat ihm Recht gegeben und ich denke - da der Vatikan Zapp noch nicht reglementiert hat - ist die staatlicheKirchensteuerpflicht bald beendet.

In den Kirchen selbst gibt es gegen die Kirchensteuer und / b. z. w. den staatlichen Kirchensteuereinzug einigen Widerstand. Tatsächlich ist das Ende des gegenwärtigen Kirchensteuersystems durchaus nicht völlig illusorisch.

Die Diskussion kommt in regelmäßigen Abständen seit es diese Republik gibt. Das glaube ich erst, wenn ich es sehe!

Dito.


Daraus wird nix werden ...

1. die Kirche könnte SOFORT, von heut auf morgen, die Kirchensteuer abschaffen, sie ist ja nicht verpflichtet, sie zu erheben ... nur, warum sollte sich die Kirche freiwillig eine ihrer sichersten Geldquellen abdrehen ? (sieht man ja schon daran, daß die deutsche RKK sich offen gegen die Anweisungen des Papstes in der Hinsicht stellt )

2. der Staat könnte, über eine Änderung des Körperschaftsrechts, die Kirchensteuer (oder zumindest den staatlichen Einzug selbiger) abschaffen ... dazu wäre aber eine politische Mehrheit nötig, welche es nicht geben wird, da es keine Partei wagt, sich gegen die Kirche zu stellen (sogar LINKE & Co schleimen sich bei Kirchens ein ...)
_________________
gG,
Poldi
Doch leider kanns gefählich sein, den Satan in dir zu verstehen.
Jeder Mensch ein Sünderschwein, Oh christliches Vergehen.
Die Trennung zwischen Gut und Bös die wirst du niemals finden
nur leider kanns gefährlich sein das den Pfaffen auf die Nasen zu binden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
NiH
xenomorph



Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 812
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#1343890) Verfasst am: 14.08.2009, 07:29    Titel: Antworten mit Zitat

Heute stand groß auf der Tageszeitung:

Kirche bangt um Steuer

Zitat:
Kirche kostenlos?

Ruhrgebiet. Sakramente ohne Kirchensteuer, Rechte ohne Pflichten? So könnte es bald kommen, sollte ein entsprechendes Urteil des Freiburger Verwaltungsgerichts auch in der nächsten Instanz bestätigt werden.

Das Urteil hätte weitreichende Folgen für die finanzielle Verfassung der Kirchen und für ihre Mitgliederentwicklung. Erstere könnte unsicherer werden, die Austrittswelle könnte jedoch abebben.

Kirchensteuer einer der Hauptgründe für den Austritt
„Bei den Gründen für einen Austritt steht die Kirchensteuer sicher an erster Stelle”, sagt Heribert Kleine, Leiter der Abteilung „Gemeinde und Lebensraum” im Bistum Essen. „Immer wenn es auf den Dezember zugeht, wenn das Weihnachtsgeld ansteht oder Veränderungen im Steuerrecht, macht sich das bei den Austritten bemerkbar.”

Eine Abhängigkeit der Austritte von der wirtschaftlichen Situation beobachtet auch die evangelische Kirche im Rheinland. Nachdem die Austritte ein Jahrzehnt kontinuierlich zurückgingen auf rund 13 600 im Jahr 2007, scheint sich der Trend im Krisenjahr 2008 umgekehrt zu haben. Die endgültigen Zahlen liegen noch nicht vor, doch Sprecher Jens Peter Iven sagt: „Ich glaube, dass die Finanzen eine Rolle spielen.”

[...]

Angst vor der internen "Steuerflucht"
Sollte das Verwaltungsgericht Freiburg nun Recht behalten, könnten sich Gläubige künftig von der Kirchensteuer per Erklärung freimachen, ohne ihre Mitgliedschaft zu verlieren. In Teilen der Kirche geht die Angst um vor der internen „Steuerflucht”. Aus der Reaktion des Erzbistums Freiburg auf das Urteil geht dies hervor. Der Essener Bistumssprecher Ulrich Lota wiegelt allerdings ab: „Nein”, solche Folgen sähe er nicht. Die Kirche habe seit langem klar gemacht: Wer den Austritt erklärt, der will gar nicht mehr in der Kirche sein. Also: Exkommunikation in diesen Fällen. Man will intern die Steuer zur Pflicht machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21254
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1343892) Verfasst am: 14.08.2009, 07:55    Titel: Antworten mit Zitat

Immer schön wenn man sieht worum es der Kirche wirklich geht
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38081
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1343896) Verfasst am: 14.08.2009, 08:08    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Immer schön wenn man sieht worum es der Kirche wirklich geht


Ich kann das irgendwo nachvollziehen. Wer keinen Mitgliedsbeitrag zahlt, der sollte auch keine Serviceleistungen mehr in Anspruch nehmen koennen. Das ist bei anderen Vereinen doch genauso.

Wenn ich beim ADAC austrete und keinen Mitgliedsbeitrag mehr zahle, dann habe ich auch keinen Anspruch mehr darauf, dass ein ADAC-Mtarbeiter kommt, wenn ich auf der Autobahn liegenbleibe und mir das fehlende Motoroel auffuellt. Warum soll das bei der letzten Oelung anders sein? Schulterzucken
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#1343899) Verfasst am: 14.08.2009, 08:32    Titel: Re: Kirchensteuer fällt! Antworten mit Zitat

Poldi hat folgendes geschrieben:
2. der Staat könnte, über eine Änderung des Körperschaftsrechts, die Kirchensteuer (oder zumindest den staatlichen Einzug selbiger) abschaffen ..

Nun bin ich ja kein Jurist, aber ist es wirklich so einfach? Immerhin gibt es Verträge mit den Landeskirchen. Könnte die der Staat einfach kündigen oder würde eine Änderung im Körperschaftsrecht diese ungültig machen? Ich habe da meine Zweifel.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9877
Wohnort: 75

Beitrag(#1343900) Verfasst am: 14.08.2009, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

NiH hat folgendes geschrieben:
Heute stand groß auf der Tageszeitung:

Kirche bangt um Steuer

Zitat:
Kirche kostenlos?
[...]


Hatte ich heute morgen auch gelesen. Hat es einen Grund, dass du ausgerechnet die IBKA-Erwähnung gesnippt hast?

WAZ hat folgendes geschrieben:
Tatsächlich ist die Kirche nach eigenen Angaben der zweitgrößte Arbeitgeber im Lande. Etwa zwei Drittel der Kirchensteuer werden für Personal aufgewendet, für Seelsorge, für Jugendarbeit und Altenbetreuung zum Beispiel. Für „öffentliche soziale Zwecke” allerdings, kritisiert der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten, blieben nach kirchlichen Angaben nur höchstens 8 Prozent übrig. „Die Kosten von kirchlichen Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern, Altenheimen werden fast ganz – zwischen 85 und 100 Prozent – aus öffentlichen Mitteln . . . gedeckt.”

_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#1343902) Verfasst am: 14.08.2009, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe das Problem auch nicht.
Das staatliche Gericht kann doch nur über die staatlichen Konsequenzen urteilen, und dazu gehört nunmal nicht die Exkommunikation.

Es steht der Kirche doch frei, ihre Statuten so zu fassen, dass die Nichtzahlung von Kirchensteuer auch innerkirchlich Konsequenzen hat bzw. ihre Mitgliedsbeiträge vollkommen anders zu organisieren.

Ich verstehe ja, dass gerade die katholische Kirche in Deutschland da Probleme hat, da solche Sachen von der Weltkirche geregelt werden und sie innerkirchliche Sachen nicht alleine regeln können.

Gerade hier liegen sie ja eh schon mit dem Vatikan über Kreuz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group