Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gewalt in der Bibel - Diskussion
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 19, 20, 21  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2222180) Verfasst am: 28.08.2020, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Mit meinen rhetorischen Fragen wollte ich zum Nachdenken über die entsprechenden statistischen Wahrscheinlichkeiten anregen und niemandem etwas unterstellen.

Hmm, nee klar.

Eine Physikerin hat einmal gesagt, dass alles, was physikalisch möglich ist, auch passiert.
Die Frage ist nur noch, wie häufig.
Da also organisierte Kriminalität passiert, muss man diese auch aufklären und juristisch verfolgen.
Und Kriminalität, die sich der Religion bedient, ist automatisch organisierte Kriminalität, da die Religion organisiert ist.
Man darf doch religiös organisierte Kriminalität deswegen nicht verfolgen, weil sie religiös ist.
Denn sonst müsste man einer Sekte, die sich zum Ziel setzt, Satan Opfer zu bringen, auch gleich alles durchgehen lassen, weil es eine religiöse Sekte ist.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18202

Beitrag(#2222230) Verfasst am: 28.08.2020, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Eine Physikerin hat einmal gesagt, dass alles, was physikalisch möglich ist, auch passiert.
Die Frage ist nur noch, wie häufig.

Erst einmal ist das bezogen auf menschliches Verhalten offenkundig Schwachsinn. Schon allein aus logischen Gründen kann ja nicht alles passieren, was nach unserem Wissen physikalisch möglich ist. (Eine Determinismusdiskussion willst du hoffentlich nicht aufmachen. Es wäre vielleicht hilfreich, wenn du sagen würdest, wer das in welchem Zusammenhang gesagt hat, damit man überprüfen kann, ob das irgendeinen sinnvollen Zusammenhang zu deinen Äußer... ... Äh. Vergessen wir das.)

Zweitens hast du nicht gesagt, dass es wahrscheinlich auch passiert, dass pädophile Sadisten Beschneidungen vornehmen. Du hast das in einer absolut widerwärtigen, durch rein gar nichts begründeten Unterstellung als die wahrscheinliche Ursache der Beschneidung hingestellt. Punkt. Red dich da gefälligst nicht raus.

wolle hat folgendes geschrieben:
Da also organisierte Kriminalität passiert, muss man diese auch aufklären und juristisch verfolgen.

Ja. Banalität. Und?

wolle hat folgendes geschrieben:
Und Kriminalität, die sich der Religion bedient, ist automatisch organisierte Kriminalität, da die Religion organisiert ist.

Unlogischer Quatsch. Es kann sich ja auch ein reiner Einzeltäter der Religion bedienen. Wenn ein Betrüger Leute mit frommen Reden zum Spenden für eine religiöse Organisation bewegt und dann mit dem Geld abhaut, hat er sich der Religion bedient, aber es ist noch lange keine organisierte Kriminalität.

wolle hat folgendes geschrieben:
Man darf doch religiös organisierte Kriminalität deswegen nicht verfolgen, weil sie religiös ist.
Denn sonst müsste man einer Sekte, die sich zum Ziel setzt, Satan Opfer zu bringen, auch gleich alles durchgehen lassen, weil es eine religiöse Sekte ist.

Ja. Banalität. Und?
Hat etwa jemand was anderes behauptet?

-----------------------------------

Du lenkst hier gerade mit Banalitäten und Quatsch von deinen widerwärtigen, unbelegten Anschldigungen und deinem Verschwörungsgeschwurbel ab.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38886
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2222289) Verfasst am: 29.08.2020, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Eine Physikerin hat einmal gesagt, dass alles, was physikalisch möglich ist, auch passiert.

What the...? Soll das ein Kommentar zur Mehrweltenhypothese sein oder was? Und das führst du als Beleg für Pizzagate an? Bist du über Nacht mit uwebus fusioniertoder was? Mit den Augen rollen
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2222309) Verfasst am: 29.08.2020, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Eine Physikerin hat einmal gesagt, dass alles, was physikalisch möglich ist, auch passiert.

What the...? Soll das ein Kommentar zur Mehrweltenhypothese sein oder was? Und das führst du als Beleg für Pizzagate an? Bist du über Nacht mit uwebus fusioniertoder was? Mit den Augen rollen

Ich habe darauf im Verschwörungstheorien Thread ausführlich geantwortet.
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2222307#2222307
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2222312) Verfasst am: 29.08.2020, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:


Zweitens hast du nicht gesagt, dass es wahrscheinlich auch passiert, dass pädophile Sadisten Beschneidungen vornehmen. Du hast das in einer absolut widerwärtigen, durch rein gar nichts begründeten Unterstellung als die wahrscheinliche Ursache der Beschneidung hingestellt. Punkt. Red dich da gefälligst nicht raus.

Dann sage ich es jetzt:
Wahrscheinlich passiert, dass pädophile Sadisten Beschneidungen vornehmen.

Code:
https://www.dijg.de/paedophilie-kindesmissbrauch/reisman-paedophil-pansexuell-kinsey/
schrieb:
Zitat:
Kinsey hielt Pädophile in den USA und im Ausland dazu an, Kinder zu missbrauchen. Er forderte sie dazu auf, Säuglinge und Kinder sexuell zu missbrauchen, weil er dadurch zu seinen Daten über angeblich normale „Kindersexualität“ kommen konnte. Insgesamt handelte es sich dabei um zwischen 317 und 2035 Kinder und Säuglinge.171


What? Kinsey hat also unter dem Deckmantel der Wissenschaft tausende Säuglinge und Kinder durch Pädophile missbrauchen lassen, und sich dafür feiern lassen.
Niemand hat diese Vorgehensweise über Jahrzehnte in Frage gestellt.

Zitat:
Diejenigen, die Kinsey kritisierten, wurden zum Schweigen gebracht und/oder verleumdet - entweder von Kinsey selbst oder von den großen Medien.


Wie wahrscheinlich ist es nun, dass dieser institutionelle Missbrauch innerhalb von Religionsgemeinschaften stattfindet, die zudem teilweise durch ein Schweige-Gesetz abgeschirmt werden?


https://en.wikipedia.org/wiki/Mesirah schrieb:

Zitat:
A person who repeatedly violates this law by informing on his fellow Jews is considered subject to "Din Moser" (law of the informer), which is analogous to "Din rodef" in that both prescribe death for the offender,[1] and according to some, in some circumstances the offender may be killed without warning.[3]

Übersetzt etwa:
Eine Person, die wiederholt gegen dieses Gesetz verstößt, indem sie über ihre Mitjuden informiert, gilt als "Din Moser" (Gesetz des Informanten) unterworfen, was insofern analog zu "Din rodef" ist, als beide dem Täter den Tod vorschreiben [1] und entsprechend unter bestimmten Umständen kann der Täter ohne Vorwarnung getötet werden.


Ein Gesetz, welches bereits Maimonides aufgestellt hat und seitdem praktiziert wird:
Zitat:
Whoever hands over a Jew to the heathen has no part in the next world. It is permitted to kill a moser (informant) wherever he is. It is even permitted to kill him before he has handed over (a fellow Jew)."[11]

Übersetzt etwa:
Wer den Heiden einen Juden übergibt, hat keinen Anteil an der nächsten Welt. Es ist erlaubt, einen Moser (Informanten) zu töten, wo immer er ist. Es ist sogar erlaubt, ihn zu töten, bevor er (einen Mitjuden) übergeben hat. "[11]

Bei der italienischen Mafia wird diese Schweigepflicht auch als "Omerta" bezeichnet. https://de.wikipedia.org/wiki/Omert%C3%A0

Link erneut codiert. astarte
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18202

Beitrag(#2222321) Verfasst am: 29.08.2020, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Zweitens hast du nicht gesagt, dass es wahrscheinlich auch passiert, dass pädophile Sadisten Beschneidungen vornehmen. Du hast das in einer absolut widerwärtigen, durch rein gar nichts begründeten Unterstellung als die wahrscheinliche Ursache der Beschneidung hingestellt. Punkt. Red dich da gefälligst nicht raus.

Dann sage ich es jetzt:
Wahrscheinlich passiert, dass pädophile Sadisten Beschneidungen vornehmen.

Aha. Du bestätigst also die etwas harmlosere Variante deines Vorwurfs - aber von dem, was ich eigentlich als Problem genannt habe, nämlich die verleumderische Unterstellung, pädophiler Sadismus sei bedeutend bei Entstehung, Sinn und Praxis der Beschneidung insgesamt, nimmst du kein Wort zurück, ja äußerst dich nicht einmal dazu.

Entweder bist du wieder mal leseunfähig oder willst uns verarschen.

wolle hat folgendes geschrieben:
Code:
https://www.dijg.de/paedophilie-kindesmissbrauch/reisman-paedophil-pansexuell-kinsey/
schrieb:
Zitat:
Kinsey hielt Pädophile in den USA und im Ausland dazu an, Kinder zu missbrauchen. Er forderte sie dazu auf, Säuglinge und Kinder sexuell zu missbrauchen, weil er dadurch zu seinen Daten über angeblich normale „Kindersexualität“ kommen konnte. Insgesamt handelte es sich dabei um zwischen 317 und 2035 Kinder und Säuglinge.171


What? Kinsey hat also unter dem Deckmantel der Wissenschaft tausende Säuglinge und Kinder durch Pädophile missbrauchen lassen, und sich dafür feiern lassen.
Niemand hat diese Vorgehensweise über Jahrzehnte in Frage gestellt.

Zitat:
Diejenigen, die Kinsey kritisierten, wurden zum Schweigen gebracht und/oder verleumdet - entweder von Kinsey selbst oder von den großen Medien.

Diese Behauptung ist unbelegte Verleumdung. Als ob man gerade Kinsey, der unter schärfster Kritik der in den USA ja nun nicht gerade schwachen religiösen Kräfte stand, so etwas hätte durchgehen lassen. Dazu:
Wikipedia hat folgendes geschrieben:
Christliche, konservative und traditionsbewusste Gruppen griffen und greifen Kinsey noch heute wegen seiner in ihren Augen unmoralischen und gefährlichen Untersuchungen an. Kinsey wurde dabei von seinen Gegnern der verschiedensten sexuellen Devianzen bis hin zu Straftaten bezichtigt. Dazu gehörten Vorliebe für Gruppensex, Sex mit Kindern und der Vorwurf, er habe seine Frau zu Sex mit anderen Männern oder seine Mitarbeiter zum Gruppensex angehalten. Obwohl diese Behauptungen nie belegt werden konnten, wird bis heute – beispielsweise durch Judith A. Reisman – versucht, Kinseys Forschungen damit zu diskreditieren.

Deine Quelle ist übrigens auch Scheiße. Das DIJG, von dessen Seite du zitierst, ist kein seriöses Forschungsinstitut, sondern ein Propagandawerkzeug der "Offensive junger Christen", einer evangelikalen Gruppierung, die ein extrem konservatives Geschlechterbild vertritt.

Ich möchte nebenbei auf den Witz hinweisen, dass ich dich dafür kritisieren muss, dass du blind dem verleumderischen Schwachsinn von einer streng evangelikal-christlichen Website glaubst.

Deshalb Link im Zitat codiert. astarte
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38886
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2222339) Verfasst am: 29.08.2020, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Eine Physikerin hat einmal gesagt, dass alles, was physikalisch möglich ist, auch passiert.

What the...? Soll das ein Kommentar zur Mehrweltenhypothese sein oder was? Und das führst du als Beleg für Pizzagate an? Bist du über Nacht mit uwebus fusioniertoder was? Mit den Augen rollen

Ich habe darauf im Verschwörungstheorien Thread ausführlich geantwortet.
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2222307#2222307

Was hat Mel Gibson bitte mit Physik oder mit deiner Physikerin zu tun??
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2222360) Verfasst am: 29.08.2020, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Eine Physikerin hat einmal gesagt, dass alles, was physikalisch möglich ist, auch passiert.

What the...? Soll das ein Kommentar zur Mehrweltenhypothese sein oder was? Und das führst du als Beleg für Pizzagate an? Bist du über Nacht mit uwebus fusioniertoder was? Mit den Augen rollen

Ich habe darauf im Verschwörungstheorien Thread ausführlich geantwortet.
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2222307#2222307

Was hat Mel Gibson bitte mit Physik oder mit deiner Physikerin zu tun??

Alles, was uns umgibt (Materie, Strahlung, Wellen, Felder, schlechte Fernsehsendungen, Mel Gibson) besteht nun mal aus physikalischen Begriffen.
Das Zitat der Physikerin habe ich mal vor Jahren in einer populärwissenschaftlichen Sendung gehört.
Wo und von wem genau, bekomme ich nicht mehr zusammen, schreibe es notfalls mir zu.
Das Wesentliche des Zitats beruht darauf, dass alles eine Frage der Wahrscheinlichkeit ist.
Notfalls, wenn nicht auf dieser Erde zu finden, dann eben in dieser Milchstraße/ diesem Universum/ in anderen Universen.
Für die viele Sachen braucht man weniger weit zu reisen als vermutet.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38886
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2222362) Verfasst am: 29.08.2020, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Alles was uns umgibt besteht aus Begriffen. Ja nee klar. Ich nehm' alles zurück, uwebus ist harmlos dagegen. Argh
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2222379) Verfasst am: 29.08.2020, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Zweitens hast du nicht gesagt, dass es wahrscheinlich auch passiert, dass pädophile Sadisten Beschneidungen vornehmen. Du hast das in einer absolut widerwärtigen, durch rein gar nichts begründeten Unterstellung als die wahrscheinliche Ursache der Beschneidung hingestellt. Punkt. Red dich da gefälligst nicht raus.

Dann sage ich es jetzt:
Wahrscheinlich passiert, dass pädophile Sadisten Beschneidungen vornehmen.

Aha. Du bestätigst also die etwas harmlosere Variante deines Vorwurfs - aber von dem, was ich eigentlich als Problem genannt habe, nämlich die verleumderische Unterstellung, pädophiler Sadismus sei bedeutend bei Entstehung, Sinn und Praxis der Beschneidung insgesamt, nimmst du kein Wort zurück, ja äußerst dich nicht einmal dazu.

Du nennst es verleumderische Unterstellung, ich nenne es eine plausible Hypothese.
Sexualmedizin in der Praxis, Hrsg. W. Eicher, Gustav Fischer Verlag 1980 schrieb auf S. 373:
Zitat:
Man findet daher Pädophile auf Kinderspielplätzen, als Erzieher in Jugendgruppen oder auch als Theologen, die aufgrund ihres Zölibates einer permanenten Triebsublimierung unterworfen sind und aufgrund ihrer oft gestörten Persönlichkeitsstruktur nicht in der Lage sind, Triebsublimation und Triebverzicht zu leisten.

Diese Gruppe der Theologen stellte insbesondere im Altertum eine zahlenmäßig erhebliche Gruppe dar, die zudem einen hohen sozialen Status genoss und somit unangreifbar war hinsichtlich von rituellen und Missbrauchs-Handlungen.
Es gibt keinen Sinn in der Beschneidung außer dem der sexuell-sadistischen Trieb-Befriedigung und der religiösen Macht-Demonstration, welche zudem die Opfer traumatisch an die Religion binden soll.
Somit ergibt sich eine dreifache Motivation, welche diese Konstellation plausibel erscheinen lässt.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2222382) Verfasst am: 29.08.2020, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Deine Quelle ist übrigens auch Scheiße. Das DIJG, von dessen Seite du zitierst, ist kein seriöses Forschungsinstitut, sondern ein Propagandawerkzeug der "Offensive junger Christen", einer evangelikalen Gruppierung, die ein extrem konservatives Geschlechterbild vertritt.

Ich möchte nebenbei auf den Witz hinweisen, dass ich dich dafür kritisieren muss, dass du blind dem verleumderischen Schwachsinn von einer streng evangelikal-christlichen Website glaubst.


Ist meine Scheiß-Quelle nicht dein Klientel?
Diese Leute scheinen sich zumindest mehr mit Kinsey beschäftigt zu haben, als ich es getan habe.
Wenn deren Aussagen schon als verleumderischen Schwachsinn titulierst, kannst du diese Aussagen über Kinsey doch sicher auch widerlegen?

Es ging mir aber nicht primär um Kinsey, sondern darum, zu zeigen, wie leicht sich Menschen manipulieren lassen hin zu ethisch nicht vertretbaren Handlungen, sofern ihnen nur eine Begründung zwecks Rationalisierung geboten wird und der Leiter eine hinreichende Autorität darstellt.
Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Milgram-Experiment
Dabei spielt es keine Rolle, ob die Wissenschaft oder die Religion als Begründung angeboten wird, solange diese als halbwegs glaubhaft akzeptierbar war.
Abraham war (und ist) eine hinreichende Autorität, und die Religion bot (und bietet) eine akzeptable Begründung für die ethisch nicht vertretbare Handlung (Verstümmelung der Genitalien an wehrlosen Babies oder Kindern).
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18202

Beitrag(#2222384) Verfasst am: 29.08.2020, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Es gibt keinen Sinn in der Beschneidung außer dem der sexuell-sadistischen Trieb-Befriedigung und der religiösen Macht-Demonstration, welche zudem die Opfer traumatisch an die Religion binden soll.

Das ist ja die klare Lüge. Die Behauptung funktioniert nur, weil du die internen Begründungen ignorierst und stattdessen die Dinge unterschiebst, die dir einfallen - ohne jeden Beleg. Das ist reine Verleumdung und sonst gar nichts.

wolle hat folgendes geschrieben:
Du nennst es verleumderische Unterstellung, ich nenne es eine plausible Hypothese.

Und wenn du es die letzte Offenbarung Ahuizotls über das Wesen der Religion nennst, wird es das dadurch noch nicht. Wenn du keine Belege hast, hast du keine Belege.

wolle hat folgendes geschrieben:
Sexualmedizin in der Praxis, Hrsg. W. Eicher, Gustav Fischer Verlag 1980 schrieb auf S. 373:
Zitat:
Zitat:

Man findet daher Pädophile auf Kinderspielplätzen, als Erzieher in Jugendgruppen oder auch als Theologen, die aufgrund ihres Zölibates einer permanenten Triebsublimierung unterworfen sind und aufgrund ihrer oft gestörten Persönlichkeitsstruktur nicht in der Lage sind, Triebsublimation und Triebverzicht zu leisten.


Diese Gruppe der Theologen stellte insbesondere im Altertum eine zahlenmäßig erhebliche Gruppe dar, die zudem einen hohen sozialen Status genoss und somit unangreifbar war hinsichtlich von rituellen und Missbrauchs-Handlungen.

Wieder deine Methode: Irgendein Zitat völlig sinnfrei irgendwo herholen und so tun, als hätte das irgendwas mit dem Thema zu tun, ohne sich die Mühe zu geben, wirklich zu prüfen und zu argumentieren, dass das auch so ist, oder ob das Zitat inhaltlich überhaupt richtig ist.

Beispiel:
- Nein, die im Zitat beschriebene Gruppe von Theologen war nicht "im Altertum eine zahlenmäßig erhebliche Gruppe", sondern überhaupt nicht existent: Das Zölibat, das im Zitat wesentlich ist, gab es im alten Israel nämlich einfach nicht.
- Ferner wurde man damals nicht durch Berufswahl Priester, sondern durch Abstammung. Der im Zitat wesentliche Gedanke, dass Pädophile sich in Berufe begeben, wo sie Kontakt zu Kindern haben, ist für das alte Israel also einfach hinfällig.
- Drittens wäre zu prüfen, ob Priester im alten Israel überhaupt einen solchen besonderen Kontakt zu Kindern hatten. Ich halte das für zweifelhaft. Ich glaube nicht, dass es damals das Konzept der kirchlichen Jugendgruppen gab ...
- Viertens geht das Zitat davon aus, dass Pädophilie etwas mit nicht gelingender Triebsublimation im Zölibat zu tun hätte. Meines Wissens entsteht Pädophilie nach heutigem Wissensstand aber nicht im Erwachsenenalter (wie es dieser Gedanke voraussetzt), sondern weit früher. Das Zitat ist also wahrscheinlich nicht annähernd auf heutigem Wissensstand (kein WUnder, es ist ja auch 40 Jahre alt).

Du hast also wieder mal ein sinnlos herbeigezerrtes Zitat für reinen Bullshit missbraucht.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18202

Beitrag(#2222385) Verfasst am: 29.08.2020, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Ist meine Scheiß-Quelle nicht dein Klientel?

Was genau an meinen Aussagen über diese Gruppe bringt dich auf den Gedanken, ich hätte was mit ihnen zu tun?
Du hast die als vertrauenswürdige Quelle zitiert, nicht ich. Also ist es doch wohl eher dein Klientel als meins.

wolle hat folgendes geschrieben:
Wenn deren Aussagen schon als verleumderischen Schwachsinn titulierst, kannst du diese Aussagen über Kinsey doch sicher auch widerlegen?

Schönes Beispiel für dein Verständnis von Argumentation: Nicht der, der irgendeinen Schwachsinn behauptet, muss diesen also deiner Meinung nach belegen, sondern der, der ihn als unbelegten Schwachsinn bezeichnet, muss ihn widerlegen. So läuft das aber nicht.

wolle hat folgendes geschrieben:
Es ging mir aber nicht primär um Kinsey, sondern darum, zu zeigen, wie leicht sich Menschen manipulieren lassen hin zu ethisch nicht vertretbaren Handlungen, sofern ihnen nur eine Begründung zwecks Rationalisierung geboten wird und der Leiter eine hinreichende Autorität darstellt.
Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Milgram-Experiment
Dabei spielt es keine Rolle, ob die Wissenschaft oder die Religion als Begründung angeboten wird, solange diese als halbwegs glaubhaft akzeptierbar war.

Mit anderen Worten: "Ist doch egal, ob ich gerade erlogenen Buillshit erzählt habe, ich habe trotzdem recht und springe deswegen einfach mal zu meinem nächsten Ablenkungsmanöver. Das belegt meine These zwar auch nicht, aber egal."
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2222389) Verfasst am: 29.08.2020, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ist meine Scheiß-Quelle nicht dein Klientel?

Was genau an meinen Aussagen über diese Gruppe bringt dich auf den Gedanken, ich hätte was mit ihnen zu tun?
Du hast die als vertrauenswürdige Quelle zitiert, nicht ich. Also ist es doch wohl eher dein Klientel als meins.

wolle hat folgendes geschrieben:
Wenn deren Aussagen schon als verleumderischen Schwachsinn titulierst, kannst du diese Aussagen über Kinsey doch sicher auch widerlegen?

Schönes Beispiel für dein Verständnis von Argumentation: Nicht der, der irgendeinen Schwachsinn behauptet, muss diesen also deiner Meinung nach belegen, sondern der, der ihn als unbelegten Schwachsinn bezeichnet, muss ihn widerlegen. So läuft das aber nicht.

wolle hat folgendes geschrieben:
Es ging mir aber nicht primär um Kinsey, sondern darum, zu zeigen, wie leicht sich Menschen manipulieren lassen hin zu ethisch nicht vertretbaren Handlungen, sofern ihnen nur eine Begründung zwecks Rationalisierung geboten wird und der Leiter eine hinreichende Autorität darstellt.
Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Milgram-Experiment
Dabei spielt es keine Rolle, ob die Wissenschaft oder die Religion als Begründung angeboten wird, solange diese als halbwegs glaubhaft akzeptierbar war.

Mit anderen Worten: "Ist doch egal, ob ich gerade erlogenen Buillshit erzählt habe, ich habe trotzdem recht und springe deswegen einfach mal zu meinem nächsten Ablenkungsmanöver. Das belegt meine These zwar auch nicht, aber egal."


Wenn das Studienzentrum der ökumenischen Kommunität „Offensive Junger Christen - OJC e.V.“ nicht dein Klientel ist - auch gut.
Ich hatte nur einen Zusammenhang vermutet, da du doch die Bibel so gut kennst und verteidigst.

Zu Kinsey:
Code:
https://helioda1.blogspot.com/2013/01/der-kinsey-report-padophilie-und.html
schrieb:
Zitat:
1981, 33 Jahre nach Veröffentlichung vom “Kinsey-Report”, KRITISIERTE Frau Reismann zum ersten Mal DAS BUCH. Sie deckte auf, daß Kinsey´s “Forschungsergebnisse” DURCH SEXUELLE VERGEWALTIGUNG UND FOLTER VON SÄUGLINGEN UND KINDERN zustande gekommen waren. Außerdem erkannte Frau Reisman gravierende METODISCHE MÄNGEL und STATISTIKFÄLSCHUNG. In der TABELLE 34 sind „Beispiele multipler Orgasmen“ von Jungen im Alter zwischen 5 Monaten und 14 Jahren aufgelistet, die über 24 Stunden beobachtet wurden. Kinsey deutet darin DIE QUALEN DER SÄUGLINGE, die noch nicht sprechen können, als „Orgasmen“. Er schildert die “Orgasmen” der Säuglinge so: „Schreien“ „sich vor Schmerzen krümmen“ „ohnmächtig werden“ „Weinkrampf“ usw. [SEXUELLE EXPERIMENTE AN KINDERN] Wer hat diese sexuellen Experimente an den Kindern durchgeführt? WO WAREN DIE ELTERN? Erst 1981, anlässlich einer internationalen Tagung von Sexualwissenschaftlern in Jerusalem, fragte Frau Reisman wie es zu den Daten im “Kinsey-Report” kommen konnte, ohne dass die Täter dabei strafrechtlich erfasst wurden. Vorher war in keiner der tausend und mehr nationalen und internationalen Buchbesprechungen zu Kinsey nach den Hintergründen gefragt worden. “Das gesamte ESTABLISHMENT der internationalen Sexualforschung sowie die führenden Leute der internationalen SEXINDUSTRIE waren zu dieser Jerusalemer Tagung gekommen. Die Reaktionen auf Reismans Ausführungen waren fassungsloses oder finsteres Schweigen. … Fast jeder der Anwesenden hatte Kinsey als Mentor genannt und ihn zitiert. Einige von ihnen wussten sogar, dass mit Kinseys Forschungen KRIMINELLE HANDLUNGEN verbunden gewesen waren. Sie alle wussten aber auch, daß seine Forschungsarbeit die Grundlage ihrer ’Wissenschaft’, also sozusagen die Legitimation für das, was sie nun wiederum taten, war. Kinsey war die Grundlage ihres eigenen Kartenhauses. Wenn seine Arbeit in Misskredit gebracht werden konnte, würde das ganze sexuelle Imperium, das sie nach seinem Tod aufgebaut hatten und durch das sie ihren Lebensunterhalt verdienten, ins Wanken geraten.”


Ich habe prinzipiell nichts gegen Kinsey, er war für seine Zeit revolutionär, wenn auch mit methodischen Schwächen.
Dass jedoch einige seiner Experimente offensichtlich menschen-verachtende Züge aufweisen, untermauert meine These, dass Menschen leicht manipulierbar sind im Dienst einer "höheren" Aufgabe oder Autorität.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15255
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2222394) Verfasst am: 29.08.2020, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Mir fällt auch noch Bruce Reimer ein: Mir fiel das deswegen ein, weil das ja ein Beispiel ist, wie jemand durch eine medizinisch nicht notwendige Prozedur, die "man halt so macht", oder man glaubt, daß das "hygienischer" sei o.ä., letztlich zerstört werden kann.

Man kann im übrigen aber herausstellen, daß ein Großteil der Argumente, die Befürworter und Betreiber der Beschneidung anführen, letztlich unsubstantiiert bzw. metaphysisch ("man muß halt daran glauben") sind, ohne dabei gleich auf Verschwörungstheorien zu rekurrieren...
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18202

Beitrag(#2222396) Verfasst am: 29.08.2020, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Ich hatte nur einen Zusammenhang vermutet, da du doch die Bibel so gut kennst und verteidigst.

Jepp, das ist die Qualität deiner Schlussfolgerungen. Und du siehst wahrscheinlich nicht mal ein Problem darin.

wolle hat folgendes geschrieben:
Zu Kinsey:
Code:
https://helioda1.blogspot.com/2013/01/der-kinsey-report-padophilie-und.html

Oha. Dass du die Qualität der letzten "Quelle" noch mal so deutlich unterbieten kannst ...
Aber immerhin gibt hier schon das Schriftbild Hinweise. Das ist guter Service.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42407

Beitrag(#2222436) Verfasst am: 30.08.2020, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:


Zweitens hast du nicht gesagt, dass es wahrscheinlich auch passiert, dass pädophile Sadisten Beschneidungen vornehmen. Du hast das in einer absolut widerwärtigen, durch rein gar nichts begründeten Unterstellung als die wahrscheinliche Ursache der Beschneidung hingestellt. Punkt. Red dich da gefälligst nicht raus.

Dann sage ich es jetzt:
Wahrscheinlich passiert, dass pädophile Sadisten Beschneidungen vornehmen.

Code:
https://www.dijg.de/paedophilie-kindesmissbrauch/reisman-paedophil-pansexuell-kinsey/
schrieb:
Zitat:
Kinsey hielt Pädophile in den USA und im Ausland dazu an, Kinder zu missbrauchen. Er forderte sie dazu auf, Säuglinge und Kinder sexuell zu missbrauchen, weil er dadurch zu seinen Daten über angeblich normale „Kindersexualität“ kommen konnte. Insgesamt handelte es sich dabei um zwischen 317 und 2035 Kinder und Säuglinge.171


What? Kinsey hat also unter dem Deckmantel der Wissenschaft tausende Säuglinge und Kinder durch Pädophile missbrauchen lassen, und sich dafür feiern lassen.
Niemand hat diese Vorgehensweise über Jahrzehnte in Frage gestellt.

Zitat:
Diejenigen, die Kinsey kritisierten, wurden zum Schweigen gebracht und/oder verleumdet - entweder von Kinsey selbst oder von den großen Medien.


Wie wahrscheinlich ist es nun, dass dieser institutionelle Missbrauch innerhalb von Religionsgemeinschaften stattfindet, die zudem teilweise durch ein Schweige-Gesetz abgeschirmt werden?


https://en.wikipedia.org/wiki/Mesirah schrieb:

Zitat:
A person who repeatedly violates this law by informing on his fellow Jews is considered subject to "Din Moser" (law of the informer), which is analogous to "Din rodef" in that both prescribe death for the offender,[1] and according to some, in some circumstances the offender may be killed without warning.[3]

Übersetzt etwa:
Eine Person, die wiederholt gegen dieses Gesetz verstößt, indem sie über ihre Mitjuden informiert, gilt als "Din Moser" (Gesetz des Informanten) unterworfen, was insofern analog zu "Din rodef" ist, als beide dem Täter den Tod vorschreiben [1] und entsprechend unter bestimmten Umständen kann der Täter ohne Vorwarnung getötet werden.


Ein Gesetz, welches bereits Maimonides aufgestellt hat und seitdem praktiziert wird:
Zitat:
Whoever hands over a Jew to the heathen has no part in the next world. It is permitted to kill a moser (informant) wherever he is. It is even permitted to kill him before he has handed over (a fellow Jew)."[11]

Übersetzt etwa:
Wer den Heiden einen Juden übergibt, hat keinen Anteil an der nächsten Welt. Es ist erlaubt, einen Moser (Informanten) zu töten, wo immer er ist. Es ist sogar erlaubt, ihn zu töten, bevor er (einen Mitjuden) übergeben hat. "[11]

Bei der italienischen Mafia wird diese Schweigepflicht auch als "Omerta" bezeichnet. https://de.wikipedia.org/wiki/Omert%C3%A0

Link erneut codiert. astarte

Unterlasse es, verleumderische Unterstellungen über verstorbene Prominente im Forum breitzutreten. Fragwürdige Seiten mit wüsten Unterstellungen, Bibelzitate und zusammenhanglose Begriffsdefinitionen aus Wikipedia sind keine Belege. Deine wirren Phantasien und Verschwörungstheorien mit antisemitischen Untertönen nehmen ein mit dem Forumsregeln nicht mehr vereinbares Maß an. Auch bei diesem Beitrag. Das Team wird an weitergehende Maßnahmen denken müssen, wenn du nicht ab sofort mehr Zurückhaltung und Sachlichkeit zeigst. Wegen der kürzlich erfolgten Verwarnung, jetzt strenge Verwarnung!
_________________
"Ja, es ist alles Fake. Die ganze Welt hat ihre Wirtschaft geschlossen und ruiniert, nur um dich dazu zu bringen, eine Maske zu tragen, weil du so hässlich bist."
Das „Ich bekomme unter der Maske keine Luft!“ ist das neue „Ich hab ne Latexallergie.“…
"Einer muss Chris Rea sagen, dass er dieses Jahr nicht losfahren muss."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2222465) Verfasst am: 30.08.2020, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_samuel/18/#25 schrieb:
Zitat:
25 Saul sprach: So sagt zu David: Der König begehrt keine Morgengabe, nur hundert Vorhäute von den Philistern, daß man sich räche an des Königs Feinden.


Zitat:
27 da machte sich David auf und zog mit seinen Männern und schlug unter den Philistern zweihundert Mann. Und David brachte ihre Vorhäute dem König in voller Zahl, daß er des Königs Eidam würde.


https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/2_samuel/3/#14 schrieb:
Zitat:
14 Auch sandte David Boten zu Is-Boseth, dem Sohn Sauls, und ließ ihm sagen: Gib mir mein Weib Michal, die ich mir verlobt habe mit hundert Vorhäuten der Philister. (1. Samuel 18.25-27)


Das sind für mich Hinweise, dass abgeschnittene Vorhäute als eine Art Trophäe benutzt wurden, wie ein Skalp.

Für die Religionen Judaismus, teilweise im Christentum, Islam halte ich es für plausibel, dass mit dem skalpieren der Vorhaut eine Trophäe gewonnen wird über die Heiden.
Es geht also um Macht-Ausübung und die Dokumentation der religiösen Macht mittels des Rituals der Beschneidung.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18202

Beitrag(#2222474) Verfasst am: 30.08.2020, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_samuel/18/#25 schrieb:
Zitat:
25 Saul sprach: So sagt zu David: Der König begehrt keine Morgengabe, nur hundert Vorhäute von den Philistern, daß man sich räche an des Königs Feinden.


Zitat:
27 da machte sich David auf und zog mit seinen Männern und schlug unter den Philistern zweihundert Mann. Und David brachte ihre Vorhäute dem König in voller Zahl, daß er des Königs Eidam würde.


https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/2_samuel/3/#14 schrieb:
Zitat:
14 Auch sandte David Boten zu Is-Boseth, dem Sohn Sauls, und ließ ihm sagen: Gib mir mein Weib Michal, die ich mir verlobt habe mit hundert Vorhäuten der Philister. (1. Samuel 18.25-27)


Das sind für mich Hinweise, dass abgeschnittene Vorhäute als eine Art Trophäe benutzt wurden, wie ein Skalp.

In dieser Geschichte ist das ganz offensichtlich so. Ergibt auch Sinn: Unbeschnittene Philister, beschnittene Hebräer --> Funktioniert als Trophäe, da es nur vom Feind kommen kann.

Allerdings hätte das dann den Brauch der Beschneidung bei den Hebräern als Voraussetzung, kann also schlecht dessen Ursache sein.

Außerdem: War das tatsächlich ein Brauch, wie du es behauptest, oder zumindest ein häufiges Motiv in biblischen Texten? Dafür findet sich aus dieser einen Geschichte mW nichts. Wenn es ein realer Brauch gewesen wäre, würde man zB etwas in den Rechtsvorschriften erwarten - da findet sich über alles etwas, auch darüber, dass man auf einem Kriegszug zum Scheißen das Lager verlassen und ein Schäufelchen dabei haben soll. Ist aber nicht. Oder es müsste in anderen Geschichten vorkommen. Ist aber nicht.

wolle hat folgendes geschrieben:
Für die Religionen Judaismus, teilweise im Christentum, Islam halte ich es für plausibel, dass mit dem skalpieren der Vorhaut eine Trophäe gewonnen wird über die Heiden.
Es geht also um Macht-Ausübung und die Dokumentation der religiösen Macht mittels des Rituals der Beschneidung.

Dieser Schluss wiederum ist mE wieder mal kompletter Blödsinn, denn es werden ja - außer in dieser einen Geschichte - eben nicht Vorhäute von toten Feinden gesammelt, sondern es werden die männlichen Personen im eigenen Volk beschnitten. Als Begründung für die Beschneidung ist das also abwegig, auch nach der Logik dieser einen Geschichte selbst.

Umgekehrt ist es plausibler: Weil es den Brauch der Beschneidung bei den Hebräern gab und bei den Philistern nicht, können die Vorhäute in dieser Geschichte als Trophäe fungieren.

---------------------------------------------

Du hast hier wieder mal einen Einzelbeleg herausgesucht und dir daraus eine Hypothese gestrickt (die wievielte eigentlich?), die schon der Logik dieses Einzekbelegs nach in sich zusammenfällt und auch keinerlei andere Stützung findet.

Dagegen gibt es eine Vielzahl von Stellen durch alle Teile der Hebräischen Bibel, die den Sinn der Beschneidung ganz explizit nennen, nämlich als Zeichen des Bundes Gottes mit Israel.

Warum kannst du diese Aussagen nicht einfach als die tatsächliche Begründung der Beschneidung im Judentum von der Hebräischen Bibel bis heute akzeptieren, sondern bist derartig versessen darauf, irgendeine andere Begründung zu finden, die natürlich viel böser und gemeiner und gewalttätiger ist, sodass du immer wieder aus abwegig interpretierten Einzelstellen neue Hypothesen strickst?

Die Beschneidung als solche kritisieren kann man ja auch ganz problemlos ohne diese abwegigen Hypothesen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 581

Beitrag(#2222493) Verfasst am: 30.08.2020, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Dagegen gibt es eine Vielzahl von Stellen durch alle Teile der Hebräischen Bibel, die den Sinn der Beschneidung ganz explizit nennen, nämlich als Zeichen des Bundes Gottes mit Israel.


Aber ist es nicht etwas seltsam, dass diese Beschneidung, also wohl eine "heilige Handlung", dann auch bei den Feinden durchgeführt wird? Sowas würde ich doch eher als eine Entweihung dieses Gottesbundes mit Israel betrachten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44865
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2222501) Verfasst am: 30.08.2020, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Dagegen gibt es eine Vielzahl von Stellen durch alle Teile der Hebräischen Bibel, die den Sinn der Beschneidung ganz explizit nennen, nämlich als Zeichen des Bundes Gottes mit Israel.


Aber ist es nicht etwas seltsam, dass diese Beschneidung, also wohl eine "heilige Handlung", dann auch bei den Feinden durchgeführt wird? Sowas würde ich doch eher als eine Entweihung dieses Gottesbundes mit Israel betrachten.



Das ist ueberhaupt nicht seltsam und vor allem nicht ungewöhnlich. Von Christen gegen Nichtchristen geführte Kriege endeten frueher recht häufig damit, dass an den Nichtchristen die "heilige Handlung" der Taufe vollzogen wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18202

Beitrag(#2222505) Verfasst am: 30.08.2020, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Dagegen gibt es eine Vielzahl von Stellen durch alle Teile der Hebräischen Bibel, die den Sinn der Beschneidung ganz explizit nennen, nämlich als Zeichen des Bundes Gottes mit Israel.

Aber ist es nicht etwas seltsam, dass diese Beschneidung, also wohl eine "heilige Handlung", dann auch bei den Feinden durchgeführt wird? Sowas würde ich doch eher als eine Entweihung dieses Gottesbundes mit Israel betrachten.

Erst mal ist es ja keine Beschneidung in diesem Sinne, sondern ein "Trophäensammeln".

Aber es ist durchaus möglich, dass so eine Meinung in der innerjüdischen Diskussion vertreten wird. Es wird ja keineswegs automatisch alles positiv gewertet, was die Figuren der Hebräischen Bibel so treiben - auch in der Hebräischen Bibel selbst.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2222634) Verfasst am: 31.08.2020, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Dieser Schluss wiederum ist mE wieder mal kompletter Blödsinn, denn es werden ja - außer in dieser einen Geschichte - eben nicht Vorhäute von toten Feinden gesammelt, sondern es werden die männlichen Personen im eigenen Volk beschnitten. Als Begründung für die Beschneidung ist das also abwegig, auch nach der Logik dieser einen Geschichte selbst.

Aus der Sicht der Religionen mag das vielleicht Blödsinn sein.
Ich finde die Begründung der Religion (Bund mit Gott) nur einfach den größten Blödsinn, es ist nicht nachvollziehbar, es sei denn, dass man wie im Islam Gott als schwanzlos (hat nicht gezeugt) und die Beschneidung als symbolische Kastration vollzieht.
Auch im Christentum wird Gottes Sohn Jesus durch den heiligen Geist gezeugt, also auch schwanzlos und "unbefleckt".
Warum beschneidet man nicht die Haare (wie manche Mönche), sondern schreibt sogar eine gewisse Haarwachstum vor (Bart, Kotteletten)?
Warum wird von Frauen nicht die Beschneidung gefordert in Tora/ Bibel/Koran?
Warum werden Frauen im islamischen Nordafrika trotzdem an den Geschlechtsorganen beschnitten?
Warum beschneidet man nicht die Ohrläppchen, die Nase, die Finger, was nach außen ständig sichtbar wäre?
Warum ausgerechnet den Penis, den man normalerweise Fremden gegenüber verbirgt?
Ist die Erklärung der Bibel eine Rationalisierung der wahren Gründe?
Ich suche daher nach plausiblen psychologischen Erklärungen.
Es könnte doch sein, dass Neugeborene als potenzielle Heiden/ Feinde angesehen werden, und daher symbolisch besiegt werden müssen.
Es könnte sein, dass die Religion Macht über die Sexualität der Menschen gewinnen möchte.
Geschlechtsverkehr soll nur zum Nachwuchs erzeugen dienen und sexuelle Aktivität soll ansonsten keinen Spaß machen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15473
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2222636) Verfasst am: 31.08.2020, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Dagegen gibt es eine Vielzahl von Stellen durch alle Teile der Hebräischen Bibel, die den Sinn der Beschneidung ganz explizit nennen, nämlich als Zeichen des Bundes Gottes mit Israel.

Aber ist es nicht etwas seltsam, dass diese Beschneidung, also wohl eine "heilige Handlung", dann auch bei den Feinden durchgeführt wird? Sowas würde ich doch eher als eine Entweihung dieses Gottesbundes mit Israel betrachten.

Erst mal ist es ja keine Beschneidung in diesem Sinne, sondern ein "Trophäensammeln".

Aber es ist durchaus möglich, dass so eine Meinung in der innerjüdischen Diskussion vertreten wird. Es wird ja keineswegs automatisch alles positiv gewertet, was die Figuren der Hebräischen Bibel so treiben - auch in der Hebräischen Bibel selbst.


Genau, es gibt ja überall "pro" und "contra", gelle? Cool
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30673

Beitrag(#2222638) Verfasst am: 31.08.2020, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Ich finde die Begründung der Religion (Bund mit Gott) nur einfach den größten Blödsinn, es ist nicht nachvollziehbar (...)


Aus atheistischer Sicht finde ich das durchaus nachvollziehbar. Wenn man es schafft, das andere Menschen sowas ihren Kindern antun, kann man davon ausgehen, dass sie alles für einen tun.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12936

Beitrag(#2222641) Verfasst am: 31.08.2020, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Warum beschneidet man nicht [...] was nach außen ständig sichtbar wäre?

Wenn es um kein Zeichen eines Bundes mit Menschen geht, sondern mit einem Wesen welches von Innen sehen können soll, würde das schon passen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18202

Beitrag(#2222651) Verfasst am: 31.08.2020, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Dieser Schluss wiederum ist mE wieder mal kompletter Blödsinn, denn es werden ja - außer in dieser einen Geschichte - eben nicht Vorhäute von toten Feinden gesammelt, sondern es werden die männlichen Personen im eigenen Volk beschnitten. Als Begründung für die Beschneidung ist das also abwegig, auch nach der Logik dieser einen Geschichte selbst.

Aus der Sicht der Religionen mag das vielleicht Blödsinn sein.

Das Argument speist sich nicht "aus der Sicht der Religion", sondern aus der Logik des Textes. Nochmal zusammengefasst:
a) Wenn in der zitierten Geschichte Vorhäute der toten Feinde als Trophäen gesammelt werden, dann hat das als Voraussetzung, dass man Hebräer und Philister daran unterscheiden kann, und kann daher nicht die Begründung für die Beschneidung sein.
b) Außerdem ist es sowieso völlig unplausibel anzunehmen, dass etwas, was man den toten Feinden zwecks Sammeln von Trophäen antut, die Ursache für einen Übergangsritus an den eigenen Leuten wäre.
c) Schließlich finden sich von deiner Idee außer dieser einen Geschichte keinerlei Spuren in der Hebräischen Bibel, was aber zu erwarten wäre.

wolle hat folgendes geschrieben:
Ich finde die Begründung der Religion (Bund mit Gott) nur einfach den größten Blödsinn, es ist nicht nachvollziehbar, [...]

Das ist ja interessant, dass du das für Blödsinn und nicht nachvollziehbar hältst, (Äh, nein .... ist es doch nicht.) Aber es ist nun mal einfach die Begründung, die in der gesamten Geschichte des Judentums gegeben wird.

Vielleicht solltest du dich einfach den Gedanken in Betracht ziehen, dass deine Meinung dazu nicht im Mittelpunkt der Begründung religiöser Rituale von Abraham bis heute steht.

wolle hat folgendes geschrieben:
Warum ausgerechnet den Penis, den man normalerweise Fremden gegenüber verbirgt?
Ist die Erklärung der Bibel eine Rationalisierung der wahren Gründe?

Warum der Bund mit Gott sich ausgerechnet an dieser Stelle versinnbildlicht und ob es eine dahinterliegende Ursache gibt, ist tatsächlich eine interessante Frage.

Sinnvoll bearbeiten kann man die aber erst, wenn man die offen zu Tage liegende Begründung erst mal als solche akzeptiert. Ansonsten würde man nämlich nicht von einer Rationalisierung sprechen (sprich einer Begründung, die die Leute selbst glauben, während es noch eine andere Ursache gibt), sondern von einer durchgehenden Riesenverschwörung sämtlicher religiöser Autoritäten von der vorstaatlichen Zeit Israels bis heute.

D.h.: Man kann immer überlegen, ob es außer der offen daliegenden Begründung noch einen weiteren Hintergrund gibt. Wenn man aber nach einer Begründung statt der gegebenen sucht, bastelt man an abwegigen historischen VTs.

wolle hat folgendes geschrieben:
Ich suche daher nach plausiblen psychologischen Erklärungen.

Nein, das tust du nicht. Du reihst nur eine völlig aus den Fingern gesaugte Spekulation an die nächste, die alle die eine Gemeinsamkeit haben, dass sie die religiösen Rituale im schlechtestmöglichen Licht erscheinen lassen und also deine negative Haltung bestätigen.

Wenn es dir um eine plausible Erklärung ginge, würdest du neutraler an die Sache herangehen und deine Ideen an den Texten, am historischen Kontext und an psychologischen, soziologischen etc. Modellen überprüfen, was du aber alles überhaupt nciht tust.

wolle hat folgendes geschrieben:
Es könnte doch sein, dass Neugeborene als potenzielle Heiden/ Feinde angesehen werden, und daher symbolisch besiegt werden müssen.

Das hört sich extrem merkwürdig an, aber ja, rein theoretisch könnte so etwas sein.
Hast du irgendwelche Belege, die die Theorie einer solchen Haltung gegenüber Neugeborenen stützen könnten - aus der Hebräischen Bibel, ihrem Umfeld, ethnologischen Studien, psychologischen Theporien ... irgendwas? Nein? Dachte ich mir.

wolle hat folgendes geschrieben:
Es könnte sein, dass die Religion Macht über die Sexualität der Menschen gewinnen möchte.
Geschlechtsverkehr soll nur zum Nachwuchs erzeugen dienen und sexuelle Aktivität soll ansonsten keinen Spaß machen.

Könnte sein, hört sich auch nicht ganz so merkwürdig an, weil manche religiösen Vorstellungen über Sexualität davon ja nicht so weit weg sind. Wobei auch dann fast immer die Sexualität zwar nur in einem bestimmten Rahmen stattfinden soll, aber in diesem Rahmen durchaus Spaß machen darf. Und so ist es mW auch im antiken Israel (erkennbar mE in der Weisheitsliteratur, vor allem natürlich dem Hohenlied, aber auch in diversen Geschichten u.a.): Ehebruch (was das AT darunter versteht) u.Ä. ganz pfui, Religiosität als Teil heidnischer Religion auch, aber sonst darf man seinen Spaß haben.

Also: Auch da müsstest du für deine These mehr bringen als "Könnte ja sein".
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2222921) Verfasst am: 01.09.2020, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

wolle hat folgendes geschrieben:
Ich suche daher nach plausiblen psychologischen Erklärungen.

Nein, das tust du nicht. Du reihst nur eine völlig aus den Fingern gesaugte Spekulation an die nächste, die alle die eine Gemeinsamkeit haben, dass sie die religiösen Rituale im schlechtestmöglichen Licht erscheinen lassen und also deine negative Haltung bestätigen.

Wenn es dir um eine plausible Erklärung ginge, würdest du neutraler an die Sache herangehen und deine Ideen an den Texten, am historischen Kontext und an psychologischen, soziologischen etc. Modellen überprüfen, was du aber alles überhaupt nciht tust.

Ich wollte eigentlich keine Doktorarbeit im FGH zu dem Thema schreiben.
Da die Bibel nur mehrfach wiederholt, in der Beschneidung den Bund mit Gott herstellen zu wollen, führt diese Spur nicht sehr weit.
Daher muss man ein Stück weit spekulieren, Theorien aufstellen und deren Plausibilität prüfen.
Die beiden psychologischen Modelle (Sexuelle Motivation, machtpolitische Motivation) habe ich bereits erwähnt.
Ein weiteres Motiv wäre die soziale Bindung und Identifikation mit einer sozial/ kulturellen Gruppe.
Andere Kulturen haben auch gefährliche oder demütigende Initiations-Riten.
Auch unabhängig von Religion.
Man denke nur an Geheim-Gesellschaften oder auch nur an Studentenverbindungen.
Also in Deutschland, als auch im Urwald von Brasilien.
Es gab und gibt auch Bemühungen von liberalen jüdischen Gruppen, die Ritualgesetze abzuschaffen, beispielsweise von David Friedländer vor 1786, jedoch haben sich diese nicht durchsetzen können.
Es hätte die Macht der Rabbiner beschnitten.
Gerade die weibliche Beschneidung z. B. in Nordafrika zeigt doch die Wirksamkeit solcher Zeremonien, obwohl diese in keiner Weise von der Religion gefordert werden.
Die Verstümmelung stiftet sogar dort Identität, wo sie an den geforderten religiösen Ritualen vorbei gehen.
Dabei kann auch das Leid und sogar der Tod der Betroffenen nicht die Tradition des verübten Grausamkeit durchbrechen.
https://www.kapstadt-entdecken.de/viele-tote-bei-initiationsriten/18291/#:~:text=Unter%20Initiation%20versteht%20man%20einen%20Ritus%20bei%20verschiedenen,vielen%20l%C3%A4ndlichen%20Gebieten%20S%C3%BCdafrikas%20statt%2C%20vor%20allen%20im schrieb:
Zitat:
Seit dem Jahr 2000 sollen etwa 500 Jugendlichen während der Initiation in Südafrika ums Leben gekommen sein.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2230601) Verfasst am: 07.11.2020, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Die Verdachtsmomente sind also mehr als ausreichend um den wolle fuer ein Verhör auf's Polizeipräsidium zu bestellen. Hat eigentlich schon jemand bei der Polizei angerufen? Sehr glücklich zwinkern

Falls ich bei der Dackel-Vergiftungs-Verschwörung beteiligt bin, wird mir nie jemand auf die Schliche kommen, da ich keine Videos davon ins Internet stelle und die Köder bei Nacht und Nebel auslege.
Alle werden es als unglaubwürdige VT abtun, dass es überhaupt eine Verschwörung gibt, weil die Fälle weit verteilt sind, die Zeugen sind traumatisiert und die Opfer sind tot. diablo



Also ich habe auf einer internetseite gelesen, dass jemand ein Video, dass Dich bei Deiner garstigen Tat zeigt, gesehen hat und die Kommentare darunter zeigen mir, dass das Video echt ist!

Ich könnte den Link zu der Seite posten, welcher das Video mit der rituellen Enthauptung zeigt.
Ich hatte ja beantragt, dass ich den Link posten darf, der zu einer verstörenden Snuff-Seite führt.
Jedoch habe ich keine Antwort dazu erhalten.
Der Snuff-Film unterscheidet sich fundamental von Splatter Film dadurch, dass er reale Gegebenheiten filmt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Snuff-Film
https://de.wikipedia.org/wiki/Splatterfilm
Die Polizei interessiert sich also für den Snuff-Film, aber nicht für den Splatterfilm.

Allgemein gesagt ist es zwar schwer, etwas zu beweisen, das in einem geheimen Zirkel abgelaufen ist.
Noch schwerer ist es jedoch, zu beweisen, das so etwas nicht passiert ist.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40310
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2230605) Verfasst am: 07.11.2020, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Die Verdachtsmomente sind also mehr als ausreichend um den wolle fuer ein Verhör auf's Polizeipräsidium zu bestellen. Hat eigentlich schon jemand bei der Polizei angerufen? Sehr glücklich zwinkern

Falls ich bei der Dackel-Vergiftungs-Verschwörung beteiligt bin, wird mir nie jemand auf die Schliche kommen, da ich keine Videos davon ins Internet stelle und die Köder bei Nacht und Nebel auslege.
Alle werden es als unglaubwürdige VT abtun, dass es überhaupt eine Verschwörung gibt, weil die Fälle weit verteilt sind, die Zeugen sind traumatisiert und die Opfer sind tot. diablo



Also ich habe auf einer internetseite gelesen, dass jemand ein Video, dass Dich bei Deiner garstigen Tat zeigt, gesehen hat und die Kommentare darunter zeigen mir, dass das Video echt ist!

Ich könnte den Link zu der Seite posten, welcher das Video mit der rituellen Enthauptung zeigt.
Ich hatte ja beantragt, dass ich den Link posten darf, der zu einer verstörenden Snuff-Seite führt.
Jedoch habe ich keine Antwort dazu erhalten.
Der Snuff-Film unterscheidet sich fundamental von Splatter Film dadurch, dass er reale Gegebenheiten filmt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Snuff-Film
https://de.wikipedia.org/wiki/Splatterfilm
Die Polizei interessiert sich also für den Snuff-Film, aber nicht für den Splatterfilm.

Allgemein gesagt ist es zwar schwer, etwas zu beweisen, das in einem geheimen Zirkel abgelaufen ist.
Noch schwerer ist es jedoch, zu beweisen, das so etwas nicht passiert ist.


Der "Nicht-Beweis" ist kaum zu erbringen. Beweise mal, dass es keine Heinzelmännchen gibt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 19, 20, 21  Weiter
Seite 20 von 21

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group