Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Klima-Alarm
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 47, 48, 49
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2077
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2195737) Verfasst am: 22.11.2019, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Achtung Werbung! zwinkern

http://www.nailsinthecity-frankfurt.de/

https://web2.cylex.de/stadtplan/Frankfurt_am_main-6/Frankfurt_am_main-strasse-ro%C3%9Fmarkt.html

Ja, sieht eindeutig nach einer unterpriviligierten Wohngegend aus. noc


stiftstrasse also...


Du hast den Rossmarkt einfach mal ausgeblendet, oder? Geh´am Besten bei uwebus in die Lehre.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11959
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2195740) Verfasst am: 22.11.2019, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Achtung Werbung! zwinkern

http://www.nailsinthecity-frankfurt.de/

https://web2.cylex.de/stadtplan/Frankfurt_am_main-6/Frankfurt_am_main-strasse-ro%C3%9Fmarkt.html

Ja, sieht eindeutig nach einer unterpriviligierten Wohngegend aus. noc


stiftstrasse also...


Du hast den Rossmarkt einfach mal ausgeblendet, oder? Geh´am Besten bei uwebus in die Lehre.


wieso? steht doch in meiner antwort. hat sich offenbar überschnitten. auch dort, der rossmarkt an der hauptwache ist primär einkaufsmeile. teuer kannst du natürlich dort wohnen.
im übrigen gibt es lt. google suche 3 alleine in der stiftstrasse und den rest kannst du gerne auszählen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2077
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2195741) Verfasst am: 22.11.2019, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
gibt es lt. google suche 3 alleine in der stiftstrasse und den rest kannst du gerne auszählen.

Wilson hat folgendes geschrieben:
an jeder ecke ein nadelstudio


Also an jeder Ecke ein Nadelstudio? Aha.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11959
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2195742) Verfasst am: 22.11.2019, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
gibt es lt. google suche 3 alleine in der stiftstrasse und den rest kannst du gerne auszählen.

Wilson hat folgendes geschrieben:
an jeder ecke ein nadelstudio


Also an jeder Ecke ein Nadelstudio? Aha.


ja, vertippt, pardon.

"Waren 2010 im Bezirk der Frankfurter IHK noch 95 Nagelstudios gemeldet, sind es heute schon 166."
aus einem artikel von 2015
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/nagelstudios-in-frankfurt-das-harte-geschaeft-mit-schoenheit-13778839.html

und wenn du in die karte zoomst, bei google, dann zeigen sie sich dir auch in den sog. brennpunkten
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2077
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2195744) Verfasst am: 22.11.2019, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
gibt es lt. google suche 3 alleine in der stiftstrasse und den rest kannst du gerne auszählen.

Wilson hat folgendes geschrieben:
an jeder ecke ein nadelstudio


Also an jeder Ecke ein Nadelstudio? Aha.


ja, vertippt, pardon.

"Waren 2010 im Bezirk der Frankfurter IHK noch 95 Nagelstudios gemeldet, sind es heute schon 166."
aus einem artikel von 2015
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/nagelstudios-in-frankfurt-das-harte-geschaeft-mit-schoenheit-13778839.html

und wenn du in die karte zoomst, bei google, dann zeigen sie sich dir auch in den sog. brennpunkten


Ist doch toll. Da spart der Staat bestimmt eine Menge Hartz IV.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11959
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2195745) Verfasst am: 22.11.2019, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
gibt es lt. google suche 3 alleine in der stiftstrasse und den rest kannst du gerne auszählen.

Wilson hat folgendes geschrieben:
an jeder ecke ein nadelstudio


Also an jeder Ecke ein Nadelstudio? Aha.


ja, vertippt, pardon.

"Waren 2010 im Bezirk der Frankfurter IHK noch 95 Nagelstudios gemeldet, sind es heute schon 166."
aus einem artikel von 2015
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/nagelstudios-in-frankfurt-das-harte-geschaeft-mit-schoenheit-13778839.html

und wenn du in die karte zoomst, bei google, dann zeigen sie sich dir auch in den sog. brennpunkten


Ist doch toll. Das spart bestimmt eine Menge Hartz IV.


wie meinst du das? stellst du auf die sog. Selbstverantwortung ab?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2077
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2195746) Verfasst am: 22.11.2019, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
gibt es lt. google suche 3 alleine in der stiftstrasse und den rest kannst du gerne auszählen.

Wilson hat folgendes geschrieben:
an jeder ecke ein nadelstudio


Also an jeder Ecke ein Nadelstudio? Aha.


ja, vertippt, pardon.

"Waren 2010 im Bezirk der Frankfurter IHK noch 95 Nagelstudios gemeldet, sind es heute schon 166."
aus einem artikel von 2015
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/nagelstudios-in-frankfurt-das-harte-geschaeft-mit-schoenheit-13778839.html

und wenn du in die karte zoomst, bei google, dann zeigen sie sich dir auch in den sog. brennpunkten


Ist doch toll. Das spart bestimmt eine Menge Hartz IV.


wie meinst du das? stellst du auf die sog. Selbstverantwortung ab?


Ich nehme mal an, wer ein Nagelstudio betreibt, ist nicht auf Hartz IV angewiesen und die Angestellten müssen vielleicht zum Teil aufstocken, brauchen aber auf keinen Fall den vollen Betrag.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11959
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2195748) Verfasst am: 22.11.2019, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
gibt es lt. google suche 3 alleine in der stiftstrasse und den rest kannst du gerne auszählen.

Wilson hat folgendes geschrieben:
an jeder ecke ein nadelstudio


Also an jeder Ecke ein Nadelstudio? Aha.


ja, vertippt, pardon.

"Waren 2010 im Bezirk der Frankfurter IHK noch 95 Nagelstudios gemeldet, sind es heute schon 166."
aus einem artikel von 2015
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/nagelstudios-in-frankfurt-das-harte-geschaeft-mit-schoenheit-13778839.html

und wenn du in die karte zoomst, bei google, dann zeigen sie sich dir auch in den sog. brennpunkten


Ist doch toll. Das spart bestimmt eine Menge Hartz IV.


wie meinst du das? stellst du auf die sog. Selbstverantwortung ab?


Ich nehme mal an, wer ein Nagelstudio betreibt, ist nicht auf Hartz IV angewiesen und die Angestellten müssen vielleicht zum Teil aufstocken, brauchen aber auf keinen Fall den vollen Betrag.

lies halt den artikel.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2077
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2195750) Verfasst am: 22.11.2019, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Ich nehme mal an, wer ein Nagelstudio betreibt, ist nicht auf Hartz IV angewiesen und die Angestellten müssen vielleicht zum Teil aufstocken, brauchen aber auf keinen Fall den vollen Betrag.

lies halt den artikel.


Warum? Steht da etwas über Hartz IV drin?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11078

Beitrag(#2196206) Verfasst am: 28.11.2019, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Das ist kein vernünftiger Preis, denn dabei würde zB die im Low-Job berufstätige Alleinerziehende, die auf dem Dorf wohnt und ihr Kind mit dem Kleinwagen vor der Arbeit schnell zu Oma oder zur Kita bringen muss genauso behandelt werden wie der 300PS-Macker aus der Vorstand-Etage, der mal eben zwischen Sitzung und Puff am Bio-Laden halt macht, um sich die leckere Gurke zu holen.

Nö, die Alleinerziehende könnte für solche Dinge ja das Elektroauto fahren, das billiger fährt. ...

Klar. Das können sie sich sicher leisten durch die immensen Beträge von Zuschlagszahlungen, die ihnen regelmäßig unbeantragt in 1000-er Dimensionen aufs Konto flattern noc

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
...
schtonk hat folgendes geschrieben:
Aber wenn das deine Vorstellung von sozialer Gerechtigkeit ist, dann bitte. Und nun rate mal, wo die Kleinverdiener bzw sich "abgehängt" Fühlenden dann bei der nächsten Wahl ihr Kreuzchen machen.

Ich hab's schon irgendwo anders gesagt: Soziale Gerechtigkeit schafft man nicht dadurch, dass man teure Produkte (und von den Folgekosten her müsste Benzin eben teuer sein) für die Armen künstlich verbilligt, sondern dadurch, dass man dafür sorgt, dass die Armen nicht mehr arm sind. ...


Das hast du jetzt aber original abgeschrieben vom FDP-Lindner. Aua!

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
...
schtonk hat folgendes geschrieben:
Nein, der Spritpreisgestaltung muss auf einer gerechten individualisierten Komponente beruhen. Wenigfahrer bezahlen ja auch weniger KfZ-Versicherung bei gleicher prozentualer Einstufung wie andere, und weniger Hubraum ist auch hier weniger Beitrag.

Nach deiner Logik müssten jedoch alle Verkehrsteilnehmer den gleichen fetten Batzen Geld auf die Versicherungstheke legen, unabhängig von der Motorstärke ihres PKW.

Nö, das ist nicht meine Logik. Meine Logik war nur rein praktischer Natur, dass es nicht praktikabel ist, für dasselbe Produkt im Einzelhandel unterschiedliche Preise je nach Käufer zu verlangen. ...

Selten so einen pseudologischen wirtschaftstheoretischen Blödsinn gehört.

Davon ab:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
[...]Da kann man gerne bei den Spritschleudern noch ein bisschen mehr zur Sache gehen.

Du bist engstirnig und uninformiert. Unbestritten, dass bei Autos und LKWs energiemäßig fortschrittliche Konzepte implementiert werden müssen.

Oberleitungs- und Akkuphantasien bringen jedoch nicht weiter. Schon gar nicht, wenn man Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik totschweigt.

Akkus sind irgendwann mal verbraucht - und dann? Entsorgung in den Ex-Kolonialstaaten, nach der kolonialistischen Lithium-Ausbeutung?
Und wo bitte kommt der Strom für die Oberleitungen her? Von den Windrädern, die wg der 1000-Meter Distanz nicht errichtet werden dürfen? Ach so, das Atom...

Nachdenken ist erforderlich, bevor man sich energiepolitisch äußert.

Übrigens:

Zitat:
...Mit einem Urlaubsflug nach Teneriffa wird das Klima ähnlich stark geschädigt wie durch ein Jahr Autofahren. ...

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/verkehr/luftverkehr/kerosinsteuer.html


und

Zitat:
... Statt auf vergleichsweise sauberen Schiffsdiesel zu setzen, verfeuern die Kreuzfahrtschiffe auf hoher See nach wie vor ungeniert Rückstandsöl (auch als Schweröl bezeichnet), den dreckigsten aller Kraftstoffe. „Was den Autos an Land längst verboten ist, ist für Schiffe skandalöser Alltag. Die Ozeanriesen sind schwimmende Müllverbrennungsanlagen ...

http://www.notopia.net/blog/2306/kreuzfahrtschiffe-schwefeloxid


Kannst deine selbstgebastelte "Logik" ja noch mal überdenken.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16802

Beitrag(#2196480) Verfasst am: 01.12.2019, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
...
schtonk hat folgendes geschrieben:
Aber wenn das deine Vorstellung von sozialer Gerechtigkeit ist, dann bitte. Und nun rate mal, wo die Kleinverdiener bzw sich "abgehängt" Fühlenden dann bei der nächsten Wahl ihr Kreuzchen machen.

Ich hab's schon irgendwo anders gesagt: Soziale Gerechtigkeit schafft man nicht dadurch, dass man teure Produkte (und von den Folgekosten her müsste Benzin eben teuer sein) für die Armen künstlich verbilligt, sondern dadurch, dass man dafür sorgt, dass die Armen nicht mehr arm sind. ...

Das hast du jetzt aber original abgeschrieben vom FDP-Lindner. Aua!

Hoo ... ruhig bleiben. Vielleicht erst mal nachfragen, wie's gemeint ist, wenn was unklar ist, bevor man schimpft?

Erst mal glaube ich nicht, dass Lindner die Idee eines so deutlichen Preisanstiegs für Benzin gut fände. Mit der Einpreisung gesellschaftlicher Kosten haben's die (angeblich) Liberalen ja für gewöhnlich nicht so, sondern eher mit der privaten Ausbeutung von Gemeinschaftsgütern (und genau das passiert bei zu billigem Ausstoß von CO2).

Zweitens denke ich an Dinge, die tatsächlich dafür sorgen, "dass die Armen nicht mehr arm sind", und nicht irgendeinen wirtschaftsliberalen "Wachstum und trickle down"-Bullshit. Also meine ich z.B. einen besseren Mindestlohn, Stärkung der Tariflöhne, Verbesserung der sozialen Sicherungssysteme, Kindergrundsicherung u.dgl.; alles so, dass auch der ärmste Teil der Bevölkerung am gesellschaftlichen Leben teilnehmen kann, sich also auch die notwendige Mobilität leisten kann. Ist derlei von Lindner abgeschrieben? Wohl kaum.

schtonk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
...
schtonk hat folgendes geschrieben:
Nein, der Spritpreisgestaltung muss auf einer gerechten individualisierten Komponente beruhen. Wenigfahrer bezahlen ja auch weniger KfZ-Versicherung bei gleicher prozentualer Einstufung wie andere, und weniger Hubraum ist auch hier weniger Beitrag.

Nach deiner Logik müssten jedoch alle Verkehrsteilnehmer den gleichen fetten Batzen Geld auf die Versicherungstheke legen, unabhängig von der Motorstärke ihres PKW.

Nö, das ist nicht meine Logik. Meine Logik war nur rein praktischer Natur, dass es nicht praktikabel ist, für dasselbe Produkt im Einzelhandel unterschiedliche Preise je nach Käufer zu verlangen. ...

Selten so einen pseudologischen wirtschaftstheoretischen Blödsinn gehört.

Kannst du denn - statt meine Einwände unbegründet als Blödsinn abzutun - Beispiele nennen, wo eine staatliche Festlegung unterschiedlicher Preise je nach Verbraucher im Einzelhandel gut funktioniert hat? (OK - Agrardiesel. Eine vergleichbare Bürokratie, nur für eine riesige Zahl von Privatverbrauchern, bräuchte man dann auch.)

Oder kannst du plausibel erklären, wie du Probleme wie Betrug und illegalen Weiterverkauf lösen willst?

Oder wie du verhindern willst, dass die erwünschte Lenkungswirkung weg vom Verbrauch fossiler Kraftstoffe sofort wieder verlorengeht?

Mein Konzept ist einfach: Jeder muss (durch Sozial-, Arbeits- und Finanzgesetzgebung abgesichert) genug Geld in der Tasche haben, um sich die notwendige Mobilität leisten zu können. Und dann sind alle von den gleichen, aus Umweltschutzgründen notwendigen Preisen betroffen. Und die alleinerziehende Mutter kann sich dann überlegen, was für sie günstiger ist - eine in der Anschaffung billige, alte Fossilmotormöhre weiterzufahren, wenn sie nur geringe, aber unvermeidliche Strecken zu bewältigen hat (und deswegen wenig teuren Sprit kaufen muss), oder sich ein Elektroauto anzuschaffen, wenn es denn sein muss. Bei letzterem (und beim zu verbessernden ÖPNV) muss natürlich die Politik für die Erschwinglichkeit sorgen.

schtonk hat folgendes geschrieben:
Davon ab:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
[...]Da kann man gerne bei den Spritschleudern noch ein bisschen mehr zur Sache gehen.

Du bist engstirnig und uninformiert. Unbestritten, dass bei Autos und LKWs energiemäßig fortschrittliche Konzepte implementiert werden müssen.

Oberleitungs- und Akkuphantasien bringen jedoch nicht weiter. Schon gar nicht, wenn man Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik totschweigt.

Na, diese Antwort hat jetzt mit dem Zitat, in dem es um höhere Kfz-Steuern für vielverbauchende Fossilverbrenner geht, herzlich wenig zu tun, oder?

Aber dazu dann: Habe ich irgendwo den Eindruck erweckt, ich hätte was gegen Wasserstoff-Brennstoffzellentechnik? Nö. Aber da ist nun mal der Wirkungsgrad geringer als bei Batteriebetrieb; dafür hat es andere Vorteile.

Man muss halt erproben, welche Technik jeweils am günstigsten ist. Für PKWs, die für längere Strecken benötigt werden, mag das die Brennstoffzelle sein, für PKW, die idR kürzere Strecken fahren, vielleicht die Batterie; und warum sollte es ausgeschlossen sein, dass sich für LKWs und Busse auf langen Strecken eine Kombination aus Oberleitung und Batterie als praktikabel erweist? Sicher wären für letzteres ordentliche bauliche Investitionen nötig, aber dafür bräuchte man sich über die Energiespeicherung im Fahrzeug sehr viel weniger Gedanken zu machen, da sie nur für die Kurzstrecken von und zur Oberleitungsstrecke (zB Autobahn) reichen müsste. Das würde wiederum, wegen geringeren Gewichts, zu Einsparungen führen.

Und man muss natürlich insgesamt den Verbrauch durch Mobilität reduzieren, indem man ÖPNV verstärkt, weite Transporte vermeidet usw. Es wird also ein Mix verschiedener Maßnahmen notwendig sein - technologischer ebsno wie logistischer.

schtonk hat folgendes geschrieben:
Davon ab:
Akkus sind irgendwann mal verbraucht - und dann? Entsorgung in den Ex-Kolonialstaaten, nach der kolonialistischen Lithium-Ausbeutung?

Warum sollte ein Recycling nicht möglich sein? Natürlich muss man den Energieverbauch dafür wiederum in die Gesamtrechnung einbeziehen, aber machbar ist das doch.

schtonk hat folgendes geschrieben:
Und wo bitte kommt der Strom für die Oberleitungen her? Von den Windrädern, die wg der 1000-Meter Distanz nicht errichtet werden dürfen?

Ja, ein vollständiger Umstieg auf erneuerbare Energien ist langfristig notwendig. Das wird, wenn man die Probleme mit Bio-Treibstoff ansieht, vorwiegend Elektrizität aus Sonne und Wind (und möglicherweise ein paar kleineren Quellen) sein müssen. Siehst du das anders?
Natürlich ist die 1000-Meter-Regel dafür ein Hindernis, auch für den Anwohnerschutz übertrieben, und müsste reduziert werden.

----------------------------------------------

schtonk hat folgendes geschrieben:
Zitat:
...Mit einem Urlaubsflug nach Teneriffa wird das Klima ähnlich stark geschädigt wie durch ein Jahr Autofahren. ...

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/verkehr/luftverkehr/kerosinsteuer.html


und

Zitat:
... Statt auf vergleichsweise sauberen Schiffsdiesel zu setzen, verfeuern die Kreuzfahrtschiffe auf hoher See nach wie vor ungeniert Rückstandsöl (auch als Schweröl bezeichnet), den dreckigsten aller Kraftstoffe. „Was den Autos an Land längst verboten ist, ist für Schiffe skandalöser Alltag. Die Ozeanriesen sind schwimmende Müllverbrennungsanlagen ...

Äh - ja, aber ... wo ist denn da jetzt der Zusammenhang zu unserer Diskussion über Kfz versteckt?

Natürlich sind das auch Klima und sonstige Umweltsauereien, die massiv eingeschränkt werden müssten. Besteht da irgendein Dissens?

----------------------------------------------

Übrigens:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Aua!
[...]
Selten so einen pseudologischen wirtschaftstheoretischen Blödsinn gehört.
[...]
Du bist engstirnig und uninformiert.
[...]
Nachdenken ist erforderlich, bevor man sich energiepolitisch äußert.
[...]
Kannst deine selbstgebastelte "Logik" ja noch mal überdenken.


Kannst du mal erläutern, warum du meinst, zu einem derartig pöbelhaft-besserwisserischen Ton berechtigt zu sein?

Das Argumentationsniveau ist es sicher nicht, wenn man sieht, wie du mehrfach einfach völlig an meinen Aussagen vorbeigehst. Ich meine, die Kreuzfahrtschiffe in der Diskussion waren schon ... überraschend.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11078

Beitrag(#2196677) Verfasst am: 04.12.2019, 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
...
schtonk hat folgendes geschrieben:
Aber wenn das deine Vorstellung von sozialer Gerechtigkeit ist, dann bitte. Und nun rate mal, wo die Kleinverdiener bzw sich "abgehängt" Fühlenden dann bei der nächsten Wahl ihr Kreuzchen machen.

Ich hab's schon irgendwo anders gesagt: Soziale Gerechtigkeit schafft man nicht dadurch, dass man teure Produkte (und von den Folgekosten her müsste Benzin eben teuer sein) für die Armen künstlich verbilligt, sondern dadurch, dass man dafür sorgt, dass die Armen nicht mehr arm sind. ...

Das hast du jetzt aber original abgeschrieben vom FDP-Lindner. Aua!

Hoo ... ruhig bleiben. Vielleicht erst mal nachfragen, wie's gemeint ist...[...]


Eine klare Aussage treffen und sich dann beschweren, dass sie evtl nicht so gemeint war. Klasse Gröhl...

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
... denke ich an Dinge, die tatsächlich dafür sorgen, "dass die Armen nicht mehr arm sind", und nicht irgendeinen wirtschaftsliberalen "Wachstum und trickle down"-Bullshit. Also meine ich z.B. einen besseren Mindestlohn, Stärkung der Tariflöhne, Verbesserung der sozialen Sicherungssysteme, Kindergrundsicherung u.dgl.; alles so, dass auch der ärmste Teil der Bevölkerung am gesellschaftlichen Leben teilnehmen kann, sich also auch die notwendige Mobilität leisten kann. (...)

Ja prima, a good man is a good man if he thinks he's good man. Redundanz at its best. Hat nix mit dem Thema dieses Trööts zu tun.



tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
[...]Habe ich irgendwo den Eindruck erweckt, ich hätte was gegen Wasserstoff-Brennstoffzellentechnik? Nö. Aber da ist nun mal der Wirkungsgrad geringer als bei Batteriebetrieb(...)

Beleg?

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
...Man muss halt erproben, welche Technik jeweils am günstigsten ist. (...)

Blödsinn. Man muss nichts erproben, die Parameter sind bekannt (Studien dazu sind per Suchmaschine abrufbar).

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
...Kannst du mal erläutern, warum du meinst, zu einem derartig pöbelhaft-besserwisserischen Ton berechtigt zu sein?...

Du machst mir echt Spaß. Deine permanete Jammerei über sog. Pöbelei, gespeist vom christlich-moralischen Empörtsein über andere Meinung als die eigene, ist die Klage des Gerechten unter den Gerechten Sehr glücklich

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
[..] und es ist mMn genau der Punkt, wo die Demokratie zur Pöbelherrschaft mutiert. Denn das ist mMn nach Pöbel: Eine Masse Mensch, die meint, allein aufgrund ihrer Zahl anderen Rechte vorenthalten zu können, die sie selbst in Anspruch nimmt.


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
(...)
Was der Pöbel an letzteren Schulen lernt, ist den bildungsbürgerlichen Schreiberlingen, die da den Untergang des Abendlandes ausrufen, offenbar eh egal.(...)


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
[...]Genauso halte ich es aber auch für möglich, dass da eine banale Pöbelei gewaltig aufgeblasen wurde oder es umgekehrt angefangen hat.
(..)


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
[...]
Dieses Wort als Pöbelei gegen den Versuch, in der Offenheit für die verheißene eine christliche Kirche voranzukommen, habe ich schon mal gehört. (...)



Ähnliche permanente Wort/Begriffs-Wiederholungen kennt man im Selbstveteidigungskontext einer Partei.

(Hervorhebungen von mir)
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11078

Beitrag(#2196722) Verfasst am: 04.12.2019, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ein sehr guter Podcast zum Thema:

Zitat:
Kampfzone Auto: Wie bleiben wir in Zukunft mobil?

Das Auto gilt als Klimakiller und muss weg. Klingt radikal, ist aber Teil einer Politik, die das Ende des Verbrennungsmotors verfolgt. Doch was kommt dann? An der Massentauglichkeit von E-Autos gibt es Zweifel und alternative Antriebe sind oft noch Zukunftsmusik.

https://www.br.de/mediathek/podcast/dossier-politik/kampfzone-auto-wie-bleiben-wir-in-zukunft-mobil/1787564

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 47, 48, 49
Seite 49 von 49

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group