Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

OT aus "Krieg in der Ukraine"
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 15, 16, 17  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41969

Beitrag(#2276343) Verfasst am: 24.03.2022, 20:06    Titel: OT aus "Krieg in der Ukraine" Antworten mit Zitat

Abgetrennt aus "Krieg in der Ukraine". astarte
uwebus hat folgendes geschrieben:
Macht und Recht sind Synonyme. Ändern sich die Machtverhältnisse, ändern sich die Rechte.

Warum tritt denn die Macht überhaupt in der Form eines allgemeinen Rechts auf? Dad hätte sie ja deiner Hypothese nach eigentlich gar nicht nötig. Bzw. die Rechtsform ist ja für die Macht bzw. ihre Ausübung sogar zunächst mal ein bloßes Ärgernis. Also: Warum macht die Macht sich diese Mühe? Oder extra für dich noch einfacher gefragt: Warum gibt es überhaupt Recht?
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 4530
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2276360) Verfasst am: 24.03.2022, 22:18    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Macht und Recht sind Synonyme. Ändern sich die Machtverhältnisse, ändern sich die Rechte.

Warum tritt denn die Macht überhaupt in der Form eines allgemeinen Rechts auf? Dad hätte sie ja deiner Hypothese nach eigentlich gar nicht nötig. Bzw. die Rechtsform ist ja für die Macht bzw. ihre Ausübung sogar zunächst mal ein bloßes Ärgernis. Also: Warum macht die Macht sich diese Mühe? Oder extra für dich noch einfacher gefragt: Warum gibt es überhaupt Recht?


Tarvoc, Rechte sind Regeln, die eine Gruppe aufstellt, um als Team arbeiten zu können. Beim Fußball nennt man das Spielregeln, damit der Tritt gegen das Bein eines Spielers anders bewertet wird als der Tritt gegen den Ball. Und so wie es im Sport unterschiedliche Spielregeln gibt für die verschiedenen Sportarten, so gibt es in der Politik unterschiedliche Spielregeln für gesellschaftliche Auseinandersetzungen je nach beteiligten Kulturkreisen.

Und solange die Menschheit keinen Einheitsverein bildet, solange gibt es unterschiedliche Rechte. Daran wird man sich gewöhnen müssen, auch wenn es schwer fällt.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25083
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2276362) Verfasst am: 24.03.2022, 22:29    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
...

Und solange die Menschheit keinen Einheitsverein bildet, solange gibt es unterschiedliche Rechte. Daran wird man sich gewöhnen müssen, auch wenn es schwer fällt.

Dieser Verein wurde schon genannt. Er heißt UN.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16834
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2276368) Verfasst am: 24.03.2022, 23:18    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
...

Und solange die Menschheit keinen Einheitsverein bildet, solange gibt es unterschiedliche Rechte. Daran wird man sich gewöhnen müssen, auch wenn es schwer fällt.

Dieser Verein wurde schon genannt. Er heißt UN.


Die UN-Vollversammlung stimmt seit Jahren nahezu einstimmig gegen die Fortführung der brutalen Wirtschaftssanktionen gegen Kuba, so auch diesmal:

Zitat:
UN General Assembly calls for US to end Cuba embargo for 29th consecutive year

A total of 184 countries on Wednesday voted in favour of a resolution to demand the end of the US economic blockade on Cuba, for the 29th year in a row, with the United States and Israel voting against.

184 Länder stimmen für das Ende des Wirtschaftsembargos gegen Kuba. Nur die USA und Israel stimmen für die Fortführung der Blockade.


https://news.un.org/en/story/2021/06/1094612


Man sieht daran, wie wichtig die UN-Vollversammlung ist und wie bedeutend deren Regeln sind.
_________________
°
Die NATO macht mobil - bei Arbeit, Sport und Spiel. freakteach

Man darf nicht alles glauben, was stimmt.

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25083
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2276378) Verfasst am: 24.03.2022, 23:56    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
...

Und solange die Menschheit keinen Einheitsverein bildet, solange gibt es unterschiedliche Rechte. Daran wird man sich gewöhnen müssen, auch wenn es schwer fällt.

Dieser Verein wurde schon genannt. Er heißt UN.


Die UN-Vollversammlung stimmt seit Jahren nahezu einstimmig gegen die Fortführung der brutalen Wirtschaftssanktionen gegen Kuba, so auch diesmal:

Zitat:
UN General Assembly calls for US to end Cuba embargo for 29th consecutive year

A total of 184 countries on Wednesday voted in favour of a resolution to demand the end of the US economic blockade on Cuba, for the 29th year in a row, with the United States and Israel voting against.

184 Länder stimmen für das Ende des Wirtschaftsembargos gegen Kuba. Nur die USA und Israel stimmen für die Fortführung der Blockade.


https://news.un.org/en/story/2021/06/1094612


Man sieht daran, wie wichtig die UN-Vollversammlung ist und wie bedeutend deren Regeln sind.
Nein. daran sieht man nur, dass sich da einige immer n0ch darüber hinwegsetzen können. Bei Russland gehe ich davon aus, dass die das nicht mehr so sehr lange schaffen werden. Und ich habe die Hoffnung, dass das auch langsam zu einem Umdenken bei den beiden anderen führen wird.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16834
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2276425) Verfasst am: 25.03.2022, 14:28    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
...

Und solange die Menschheit keinen Einheitsverein bildet, solange gibt es unterschiedliche Rechte. Daran wird man sich gewöhnen müssen, auch wenn es schwer fällt.

Dieser Verein wurde schon genannt. Er heißt UN.


Die UN-Vollversammlung stimmt seit Jahren nahezu einstimmig gegen die Fortführung der brutalen Wirtschaftssanktionen gegen Kuba, so auch diesmal:

Zitat:
UN General Assembly calls for US to end Cuba embargo for 29th consecutive year

A total of 184 countries on Wednesday voted in favour of a resolution to demand the end of the US economic blockade on Cuba, for the 29th year in a row, with the United States and Israel voting against.

184 Länder stimmen für das Ende des Wirtschaftsembargos gegen Kuba. Nur die USA und Israel stimmen für die Fortführung der Blockade.


https://news.un.org/en/story/2021/06/1094612


Man sieht daran, wie wichtig die UN-Vollversammlung ist und wie bedeutend deren Regeln sind.
Nein. daran sieht man nur, dass sich da einige immer n0ch darüber hinwegsetzen können. Bei Russland gehe ich davon aus, dass die das nicht mehr so sehr lange schaffen werden. Und ich habe die Hoffnung, dass das auch langsam zu einem Umdenken bei den beiden anderen führen wird.


Wir haben eine Weltmacht und die kann sich auch leisten bei ihren Kriegsverbrechen das Den Haager Kriegsverbrechertribunal einzig und allein ihren Feinden vorzubehalten, während sobald ein US-Kriegsverbrecher dort angeklagt würde, er mit Gewalt befreit würde. Das dürfte bekannt sein, hoffe ich.

Deine Hoffnung, bezüglich der massiven Wirtschaftssanktionen gegen Kuba würde sich durch die - ach! - so tolle Gemeinschaft der UN irgendwas ändern, ist vergeblich, solange wir es mit jener imperialistischen und antisozialistischen Kontinuität der USA zu tun haben - ungeachtet dessen, wer oder was da gerade mal auf dem Präsidentenstuhl hockt.

Auch sonst sind ja die geostrategischen und Kapitalexport-Strategien seit über einem Jahrhundert im Prinzip die selben geblieben.

Das neue imperialistische Gegenbündnis namens EU ist derzeit noch nicht so weit, um den USA hier Paroli zu bieten. aber man arbeitet dran.

Auf jeden Fall ist die Ideologie von einer "Wertegemeinschaft" lediglich dazu da, um von den eigentlichen Imperialbestrebungen nicht reden zu müssen.

Diese haben eine objektive Grundlage und bilden sich als solche in der Politik aller bürgerlichen, d.h. prokapitalistischen Parteien ab.

Insofern würde ich kritischen Menschen raten, sich von der blumigen Sprache der Politkmarketingexperten nicht weiter beeindrucken zu lassen.
_________________
°
Die NATO macht mobil - bei Arbeit, Sport und Spiel. freakteach

Man darf nicht alles glauben, was stimmt.

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25083
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2276426) Verfasst am: 25.03.2022, 14:50    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
....
Deine Hoffnung, bezüglich der massiven Wirtschaftssanktionen gegen Kuba würde sich durch die - ach! - so tolle Gemeinschaft der UN irgendwas ändern, ist vergeblich, solange wir es mit jener imperialistischen und antisozialistischen Kontinuität der USA zu tun haben - ungeachtet dessen, wer oder was da gerade mal auf dem Präsidentenstuhl hockt. ....

Das war zwar nicht meine Hoffnung, aber es ist Dir wie immer gelungen, eine eindrucksvolle Karikatur eines Politruks herzustellen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 4530
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2276443) Verfasst am: 25.03.2022, 17:18    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Insofern würde ich kritischen Menschen raten, sich von der blumigen Sprache der Politkmarketingexperten nicht weiter beeindrucken zu lassen.


So sollte man handeln. Heute haben mich Werber der SPD und der CDU angesprochen, sie bei der kommenden Saarland-Landtagswahl am 27.03.22 doch bitte zu wählen, ich bin wieder um 2 Kugelschreiber "reicher". Ich habe sie aufgefordert mir ein Programm vorzulegen nach folgendem Prinzip:

Linke Spalte Rechte, rechte Spalte zugehörige Pflichten, so daß ich erkennen könne, für was sie stehen und was sie vom Wähler erwarten. So ein Programm gibt es von keiner Partei, alle reden nur von Rechten, Pflichten Fehlanzeige. Deshalb habe ich ihnen meinen Standpunkt erklärt: Solange jede Partei nur für ein Paradies für Parasiten wirbt, weil immer die "Anderen" für das zahlen sollen, was sie in ihren Broschüren dem Wähler versprechen, solange werde ich keine dieser Parteien wählen.

Es müßte doch möglich sein ein Programm zu schreiben wie ein Angebot, links steht, was ich kaufen soll, rechts steht der Preis, den ich dafür zu zahlen habe. Erst dann kann ich erkennen, ob das, was mir da angeboten wird, es Wert ist, dafür zu zahlen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16834
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2276448) Verfasst am: 25.03.2022, 20:50    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

AlexJ hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ja, aber für eine auch nur annähernde Empörung bei den Angriffskriegen gegen Jugoslawien, Lybien, Irak u.a. reichte es weder bei dir noch bei anderen mit diesem Singular-Wertrahmen, von dem du sprichst. Wie kommt das?


Es hat aber erhebliche Empörung geben. Aber jeweils in Verhältnis dazu, wie stark das empfundene Unrecht war.



https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/35/Iraq_war_opponents.PNG

Ich weiß noch, dass ich damals mit meinem damaligen Fahrlehrer, einen der wenigen Pro-Krieglern die ich kannte über die Kriegsabsichten der USA gestritten habe.


Interessante Zahlen. Sie zeigen, dass die Masse der Bevölkerung sich meist deutlich gegen den verbrecherischen Angriffskrieg der mafiösen "Koalition der Willigen" positioniert hat, während aber die bürgerlichen Staatsführungen die Bevölkerung und die Soldaten des Irak metzelten, um billiges Öl zu plündern.

goatmountain hat folgendes geschrieben:
Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Der Irak Krieg wurde begonnen um einen Völkermord zu unterbinden, ich seheh keinen Grund was man gegen dieses Zeil haben könnte, beim Vietnam Krieg war es übrigens genau so.

da bist du aber voellig daneben.
bei beiden kriegen ging es darum durch abbau der waffenarsenale der ruestungsindustrie zu profiten zu verhelfen. im irak noch um oel. die amis sind im irak dabei dicke kohle mit oel zu machen. saddam hatte naemlich die oelindustrie komplett verstaatlicht.


Friedensreich hat folgendes geschrieben:
Was würden die USA ohne Feind Bin Laden machen? Ich bin der Meinung dass sie den Mann gar nicht finden wollen, weil ihnen dann ein Feind verloren geht. Bei den technischen und militärischen Möglichkeiten müssten sie doch Bin Laden jederzeit finden und verhaften oder töten können. Bin Laden ist meines Wissens nicht Wahhabit sondern Sunnit, seine Familie stammt aus Südarabien und ist dort immer noch, soweit ich weiss im Baugewerbe tätig.

Einen Angriff auf den Iran kann sich derzeit keine Grossmacht leisten, da der Iran hochgerüstet ist und das Militär, auch wenn es nicht so aussieht, bestens organisiert ist. Als die USA 2003 den Irak "befreit" haben war die Situation anders. Saddam Hussein hatte ein paar Jahre zuvor die Ölindustrie verstaatlicht ond plante zusammen mit dem Iran die Ölverkäufe in Euro als Hauptwährung abzurechnen. Die milit. Organisation und die technische Einrichtung war durch die aufrechten Embargos desolat. Das konnte jeder sehen der zu dieser Zeit im Land war. Dazu kam noch der Druck der mit den USA verbündeten Türkei, die damit verhindern wollte, dass die im Norden des Irak lebenden Kurden mit den Kurden in der Türkei gemeinsame Sache machten. Aus dieser Sicht muss man auch vermerken, dass die USA an einem EU-Beitritt des Nato-Partners Türkei grosses Interesse haben. Eine Lösung wäre -leider unrealistisch- wenn die Türkei ein weiterer USA-Bundesstaat würde.


Der wirkliche imperialistische Kriegsgrund ist jeweils gefettet.

Wie man weiß, bekam der Irak mitnichten Waffen im Wert von zig Milliarden $ geliefert, um sich gegen den Aggressor zu verteidigen. Anders als heute Ukraine, welche ja schon seit 2014 als Fronststaat massiv aufgerüstet wird und in denen einige faschistische Bataillone die gelieferten Waffen verwenden. Das wäre so, als wenn die USA Islamisten mit Waffen beliefern würden.

Ups! haben sie ja auch mehrfach getan. Die Islamisten wurden auch als "Wiederstandskämpfer" betitelt.

AlexJ hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Hätte nicht zum Beispiel bei dem wochenlangen Massaker gegen den Irak ein Aufstand im selben Maßstab stattfinden müssen, insbesondere auch in den Führungsetagen der führenden Staaten?


Ich bitte dich von nun an, was die Russen da machen, als Massaker zu benennen. Im gleichen Zeitraum der Invasionen sind bis jetzt mehr ukrainische Zivilisten massakriert worden als irakische. Wenn auch technisch rein mathematisch, wenn man vielleicht die Besatzungszeit im Irak hinzurechnet, noch eine Möglichkeit besteht für die Amerikaner den Rekord sozusagen zu halten, dürfte sich das in ein paar Tagen oder Wochen erübrigen.
Notiz Irak und Ukraine sind erstaunlich ähnlich, was die Größe und insbesondere Bevölkerungszahl ca. 40 Millionen angeht.


Ist denn die Kriegstaktik die jeweils gleiche?

Zitat:
US-Soldaten töten wahllos Zivilisten

An jenem Tag, der das Leben des US-Sanitäters Michael Harmon für immer verändern wird, ist in der Kleinstadt El Rashidiya nahe Bagdad soeben eine Sprengfalle explodiert. Der 24-Jährige aus Brooklyn sieht, wie seine schießwütigen Kameraden deshalb wild und ziellos in die Gegend ballern. Harmons Blick fällt auf ein zweijähriges Mädchen „mit süßen, kleinen, stämmigen Beinen“. „Das Baby schaute mich an, weinte nicht, tat gar nichts, schaute mich einfach an. Es mag verrückt klingen, aber es war, als wollte sie mich fragen: ,Warum habe ich eine Kugel in meinem Bein?’“ (...)

Veteranen beschreiben in „The Nation“, dass US-Soldaten rücksichtslos um sich feuern, sobald sie das Militärgelände verlassen. Einige schossen demnach Löcher in Benzinkanister, die am Wegesrand verkauft werden, um dann Granaten in die Benzinpfützen zu werfen. Andere eröffnen das Feuer auf Kinder – unter den Augen der Iraker.


https://www.focus.de/politik/ausland/us-soldaten-toeten-wahllos-zivilisten-irak-krieg_id_2282379.html

Kriegsverbrechen im Irak Brandbomben und andere Abscheulichkeiten während der Schlacht um Falludscha vor einem Jahr

Weißer Phosphor ist höllisch. Kommt er mit Sauerstoff in Kontakt, brennt er und entwickelt Temperaturen von mehr als 1.000 Grad. Brennender Phosphor ist nicht mit Wasser zu löschen. Ausgerechnet Silvio Berlusconis Fernsehsender RAI ist es offenkundig zu verdanken, dass die Bilder über die Wirkungen des Phosphor- und Brandbomben-Einsatzes in Falludscha an die Öffentlichkeit kamen. Die Regierung Bush dementierte; man habe Phosphor nur benutzt, um nächtliche Kampfszenen zu beleuchten oder Rauchsignale zu setzen. Diese Beteuerung war schnell entlarvt, als findige Journalisten auf einen Beitrag im Armeemagazin Field Artillery aufmerksam machten, in dem Veteranen der Schlacht von Falludscha den Gebrauch von Phosphormunition in den Gefechten mit den Aufständischen beschrieben. Die Brandmunition, hieß es dort, habe den Feind aus seiner Deckung heraustreiben und zum Abschuss freigeben sollen. Diese Munition sei "effektiv und sehr anpassungsfähig".


https://www.freitag.de/autoren/konrad-ege/weisser-phosphor-ist-hollisch


Wie geht die russische Armee vor? Wenn du Information hast, stelle sie ein.

AlexJ hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Der heutige US-Präsident Biden hatte diese Kriege mit Vehemenz angefeuert. Heute spricht er - trotz der Enthüllungen von Assange und Wikileaks - als alter Greis mit schlohweißem Resthaar davon, dass Putin ein Kriegsverbrecher ist. Aber wie steht's denn mit ihm und seinen Kameraden? Was sind denn dann die?


Hat Biden tatsächlich Kriegsverbrechen begangen?


Nun, ich habe über Bidens Rolle bei den diversen Angriffskriegen von God's own Country folgenden Bericht zu bieten, 2 Jahre alt:

Zitat:
Joe Biden: Kriegsverbrecher, Kalter Krieger und Rassist?

Der 77 jährige Katholik Biden ist seit 2006 Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses.

Er gilt als ein sehr erfahrener Außenpolitiker und wurde oft als möglicher Außenminister gehandelt.

Biden hat allerdings 2002 für den Irak-Krieg gestimmt. Bis 2007 unterstütze er den illeagalen und völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der USA gegen den Irak, der trotz unterschiedlicher Studien bis zu über eine Million Menschen das Leben kostete und zu Flüchtlingen machte.

Biden habe "durchweg immer wieder mehr illegale Kriege gefordert", sagte Senator Rand Paul bei einem Auftritt.

Biden habe für den Krieg im Irak gestimmt und "Kriege in Serbien, Syrien, Libyen" unterstützt.

Das Völkerrecht und Integrität sowie die Herrschaft des Rechtes scheinen auf internationaler Bühne auch für den Juristen Biden völlig irrelevant zu sein. Dabei ist die Befürwortung illegaler Kriege schon strafbar. (...)

Als Kalter Krieger führt er die kriegsgefährdende Konfrontation gegen Russland und China wohl weiter fort.

Wer ist der größte Gegenspieler der USA? Diese Frage wurde US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden in einem Interview mit dem TV-Sender CBS gestellt. Der demokratische Politiker antwortete prompt mit Russland - und sorgte damit in Moskau für Empörung.


Code:
https://internetz-zeitung.eu/6407-joe-biden-kriegsverbrecher-kalter-krieger-und-rassist





Biden und Poroschenko - ziemlich beste Froinde

Gleich und gleich gesellt sich eben gern, wie ich schon an anderer Stelle schrieb.

AlexJ hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die sind doch nach deinem Werterahmen - den es ja angeblich nur als Unikat gibt - genau das selbe, oder?


Nein. Da gibt es deutliche Unterschiede. Das fängt damit an, dass Putin tatsächlich Präsident Russlands ist und damit mehr Macht und Verantwortung hat. Biden war soweit ich weiß nur Senator, der außer bei der Abstimmung, ob Bush aus amerikanischer Sicht Militär einsetzen darf (oder auch nicht), rein gar nichts zu sagen hatte.
Ob er Bushs damalige Behauptungen geglaubt hat, dass man nach Abstimmung, aber vor dem einem tatsächlichen Krieg noch viele weitere diplomatische Mittel einsetzen wolle und nicht zum Regime Change, sondern nur zur Ermöglichung von Kontrollen weiß ich nicht. Er sagt von sich, dass er das Ausstellen eines Blankoscheins für Bush als einen Fehler sieht. Klar ist er damit aber nicht aus der Verantwortung entschwunden, aber bei Putin ist die Verantwortung für den Massaker(nach Skeptiker) aber ganz klar stärker.
Aber nicht nur das, wir haben bereits zwei unterschiedliche Arten gesehen, wie das Massaker an den Ukrainern geführt wurde. Der Start als man noch geglaubt auf Urlaubsmassaker zu sein, war relativ zahm nach amerikanischem Vorbild. Als klar wurde, dass die Massakrierten sich doch nicht so freiwillig massakrieren lassen wollten, ist man dann zur härteren Gangart übergegangen und hat begonnen, das Massakrieren nach sowjetischer kommunistischer Doktrin zu führen. Viel Artillerie blind gegen die Zivilbevölkerung einzusetzen, Hilfsoperationen zu unterbinden und die Zivilbevölkerung zu deportieren.

Sicher findet sich nachher ein russischer General, der dafür verantwortlich gemacht werden kann, hat sicherlich nichts mit Putin zu tun. noc
Fakt ist, dass die Hinweise ganz erdrückend sind, dass hier neben der Invasion an sich auch weitere erhebliche Kriegsverbrechen stattfinden, und zwar von oben angeordnet oder zumindest geduldet.

Das ist so als würde einer, der Beihilfe zu einem Raubüberfall geleistet hat, mit dem Räuber gleichsetzten. Einem Räuber dem der Raubüberfall so misslungen das er, anstatt Aufzugeben eskaliert hat und weiter kriminelle (nach Kriegsrecht) Taten begannen hat in dem Versuch den Raubüberfall doch noch umzusetzen.


Wenn das so ist, dann ist es sicherlich nichts neues in der Welt.

Einige hier im Forum vertreten ja die Meinung, die US-amerikanischen und deutschen Angriffskriege sind ja schon eine Weile her und sie halten das offenbar für ein Argument - für was auch immer.

Allerdings haben wir zur Zeit den Angriffskrieg gegen den Jemen laufen, bei dem es schon rund 300.000 Todesopfer gab und wo deutsche und amerikanische Waffen ebenso eine Rolle spielen wie deutsche und amerikanische Gas- und Öl-Handelspartner im nahen Osten.

Außerdem brauchen wir aufgrund der deutschen und amerikanischen Megarüstung nicht unbedingt eine Glaskugel, um jetzt schon abzuschätzen, wie die Geschichte westlich-imperialistischer Kriege weiter geht.


Einen Link codiert. -jdf
_________________
°
Die NATO macht mobil - bei Arbeit, Sport und Spiel. freakteach

Man darf nicht alles glauben, was stimmt.

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 25604
Wohnort: München

Beitrag(#2276461) Verfasst am: 25.03.2022, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Angriffskrieg gegen den Jemen
Böse Was für ein Schmonzes...

Im Jemen handelt es um einen Bürgerkrieg zwischen Huthi-Rebellen und der Regierung, der sich zu einem Stellvertreterkrieg ausgewachsen hat. Auf der einen Seite Saudi-Arabien und Alliierte und auf der anderen Seite Iran. Und mittendrin sind noch irgendwelche bekloppten Islamisten.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexJ
Supermarktoverlord



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 2192
Wohnort: Köln

Beitrag(#2276473) Verfasst am: 25.03.2022, 23:08    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AlexJ hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ja, aber für eine auch nur annähernde Empörung bei den Angriffskriegen gegen Jugoslawien, Lybien, Irak u.a. reichte es weder bei dir noch bei anderen mit diesem Singular-Wertrahmen, von dem du sprichst. Wie kommt das?


Es hat aber erhebliche Empörung geben. Aber jeweils in Verhältnis dazu, wie stark das empfundene Unrecht war.



https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/35/Iraq_war_opponents.PNG

Ich weiß noch, dass ich damals mit meinem damaligen Fahrlehrer, einen der wenigen Pro-Krieglern die ich kannte über die Kriegsabsichten der USA gestritten habe.


Interessante Zahlen. Sie zeigen, dass die Masse der Bevölkerung sich meist deutlich gegen den verbrecherischen Angriffskrieg der mafiösen "Koalition der Willigen" positioniert hat, während aber die bürgerlichen Staatsführungen die Bevölkerung und die Soldaten des Irak metzelten, um billiges Öl zu plündern.


Falsch, den die Karte zeigt auch, dass mehrere der bürgerlichen Staatsführungen gegen einen Krieg ohne Mandat waren oder sich einer Positionierung entzogen haben.
Für viele der Staaten in der Koalition der Willigen gab es auch gar keine Aussicht, vom Öl zu profitieren. Da spielten anderen nationale Interessen eine Rolle. Auch für die USA war der ÖL im Irak allenfalls nur von nach geordneter Interesse.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

AlexJ hat folgendes geschrieben:

Ich bitte dich von nun an, was die Russen da machen, als Massaker zu benennen. Im gleichen Zeitraum der Invasionen sind bis jetzt mehr ukrainische Zivilisten massakriert worden als irakische. Wenn auch technisch rein mathematisch, wenn man vielleicht die Besatzungszeit im Irak hinzurechnet, noch eine Möglichkeit besteht für die Amerikaner den Rekord sozusagen zu halten, dürfte sich das in ein paar Tagen oder Wochen erübrigen.
Notiz Irak und Ukraine sind erstaunlich ähnlich, was die Größe und insbesondere Bevölkerungszahl ca. 40 Millionen angeht.


Ist denn die Kriegstaktik die jeweils gleiche?

....
Wie geht die russische Armee vor? Wenn du Information hast, stelle sie ein.


Nein schlimmer. Geht auch gar nicht anders, als dass die Russen gar nicht die Mittel haben auch nur annähernd so präzise Krieg zu führen wie die USA und dennoch noch schwerlastiger auf Artillery setzen.
Dein erstes Beispiel ist schon totaler Müll, da es sich hierbei nicht um eine Kriegstaktik handelte, sondern das Durchdrehen einer individuellen Einheit. Das wird mit 100 % Wahrscheinlichkeit auch in diesem Krieg von den Invasoren bei ihrem Massaker schon begannen worden sein. Speziell auch deswegen, dass man ein Teil der gegnerischen Bevölkerung durch den Vorwurf des Faschismus schon zum Freiwild deklariert hat, für die Genfer Konvention nicht gelte. Über diese hat die russische Propaganda zusätzlich behauptet, dass die Faschisten einen Genozid an der ukrainischen Russen begonnen hätte und sich hinter und vor allem unter den nicht kooperierenden Zivilisten verstecken würden. Und damit sind nicht nur die Azov Brigaden gemeint. Man kann getrost davon ausgehen, dass wir noch von einigen besonders garstigen Kriegsverbrechen auf dieser Ebene erfahren werden.
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

AlexJ hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Der heutige US-Präsident Biden hatte diese Kriege mit Vehemenz angefeuert. Heute spricht er - trotz der Enthüllungen von Assange und Wikileaks - als alter Greis mit schlohweißem Resthaar davon, dass Putin ein Kriegsverbrecher ist. Aber wie steht's denn mit ihm und seinen Kameraden? Was sind denn dann die?


Hat Biden tatsächlich Kriegsverbrechen begangen?


Nun, ich habe über Bidens Rolle bei den diversen Angriffskriegen von God's own Country folgenden Bericht zu bieten, 2 Jahre alt:


Dein Bericht bietet keine neuen verlässlichen Information. Die Unterstellung eines Lügenmauls und politischen Gegners während einer Präsidentschaftswahl ist keine gute Basis für einen Bericht.
Der Bericht lässt auch wichtige Fakten weg. Nochmal bei der Abstimmung wurde dem Präsidenten nur das Recht zugestanden IM ZWEIFEL AUF EIGENE VERANTWORTUNG Krieg zu führen, nicht der Krieg an sich beschlossen.
Ich hätte gerne einen Beleg dafür, dass Biden tatsächlich ein Kriegsverbrechen begannen hat.

Zitat:

Wer ist der größte Gegenspieler der USA? Diese Frage wurde US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden in einem Interview mit dem TV-Sender CBS gestellt. Der demokratische Politiker antwortete prompt mit Russland - und sorgte damit in Moskau für Empörung.

Damit hatte Biden doch faktisch recht, wenn man die ein Mischung der Russen bei den amerikanischen Wahlen sieht und die langanhaltenden und dank Trump erfolgreichen Versuch Amerika zu spalten. Dazu noch ökonomische, vom russischen Staat gedeckte Cyberangriffe, um Millionen zu erpressen und der amerikanischen Wirtschaft zu schaden.
Und komm mir bitte nicht damit das sich Amerika auch woanders erlaubt einzumischen, das ändert an der Tatsachenfeststellung nichts das Russland sich selbst zum Feind Nummer eins gemacht hat.
Zitat:



Biden und Poroschenko - ziemlich beste Froinde


Wie bereits im Thread besprochen, wer aus gestellte PR Fotos den tatsächlichen Beziehungsstatus von Staatsmännern ableiten möchte, kann genauso gerne Kaffeebohnen zählen.

Deine sonstigen Whataboutism kannst du .... Ist hier das einzige Ziel dich davor zu drücken über den nach deiner Logik viel schlimmeren Massaker der Russen an den Ukrainer zu sprechen? Warum diskutierst du dann in diesem Thread, mach einen eigenen auf.
Mich ekelst du mittlerweile nur noch an, das erste Opfer von theoretischen Sozialisten wie dir scheint immer der Humanismus zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16834
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2276496) Verfasst am: 26.03.2022, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Angriffskrieg gegen den Jemen
Böse Was für ein Schmonzes...

Im Jemen handelt es um einen Bürgerkrieg zwischen Huthi-Rebellen und der Regierung, der sich zu einem Stellvertreterkrieg ausgewachsen hat. Auf der einen Seite Saudi-Arabien und Alliierte und auf der anderen Seite Iran. Und mittendrin sind noch irgendwelche bekloppten Islamisten.


Westliche Waffenlieferanten und westliche Verbündete wie Saudi Arabien, Vereinigte Arabische Emirate und Katar intervenieren aber sehr wohl auf dem Staatsgebiet des Jemen, durch Waffenlieferungen und Söldner. Sobald eben Staatsgrenzen auf diese Weise missachtet werden, würde ich von einem Angriffskrieg sprechen, auch wenn es sich hier um einen Stellvertreterkrieg auf dem Staatsgebiet des Jemen handelt.

Ist ja in der Ukraine gewissermaßen auch so, zumal es auch dort einen internen Bürgerkrieg zwischen Donbass und Kiew gibt. Den gab es auch in Jugoslawien zwischen verschiedenen Gruppen und der Westen hat halt eine Gruppe angegriffen und das gilt ja nun eindeutg als Angriffskrieg gegen den damaligen Gesamtstaat.

Es ist bekannt, dass derzeit im Jemen enorme Kriegsverbrechen durch die deutschen Handelspartner stattfinden, denen Habeck in Schlips und Anzug momentan die Füße küsst - damit die deutsche Mittelschicht weiter Gas hat und die deutsche ... öhm ... Demokratie weiter ruled.

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Solidarität muss man mit allen Menschen zeigen, die in Not sind, nicht nur mit den Ukrainern.

Mal so nachgefragt: Warum gibt es hier im Forum eigentlich keinen Thread über den Krieg im Jemen?


Die Antwort ist vielleicht ganz einfach und eher bezogen auf die gesamte öffentliche Debatte in der BRD:

Der Jemen wird so gut wie gar nicht diskutiert, weil die deutsche Klein- und Großbourgeoisie und ihre Parteien weniger an Menschenrechten, dafür umso mehr an der Rohstoffversorgung Deutschlands interessiert sind. Mit welchen Mitteln auch immer.
_________________
°
Die NATO macht mobil - bei Arbeit, Sport und Spiel. freakteach

Man darf nicht alles glauben, was stimmt.

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)


Zuletzt bearbeitet von Skeptiker am 26.03.2022, 14:27, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44209
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2276498) Verfasst am: 26.03.2022, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Angriffskrieg gegen den Jemen
Böse Was für ein Schmonzes...

Im Jemen handelt es um einen Bürgerkrieg zwischen Huthi-Rebellen und der Regierung, der sich zu einem Stellvertreterkrieg ausgewachsen hat. Auf der einen Seite Saudi-Arabien und Alliierte und auf der anderen Seite Iran. Und mittendrin sind noch irgendwelche bekloppten Islamisten.


Westliche Waffenlieferanten und westliche Verbündete wie Saudi Arabien, Vereinigte Arabische Emirate und Katar intervenieren aber sehr wohl auf dem Staatsgebiet des Jemen, durch Waffenlieferungen und Söldner. Sobald eben Staatsgrenzen auf diese Weise missachtet werden, würde ich von einem Angriffskrieg sprechen, auch wenn es sich hier um einen Stellvertreterkrieg auf dem Staatsgebiet des Jemen handelt.

Ist ja in der Ukraine gewissermaßen auch so, zumal es auch dort einen internen Bürgerkrieg zwischen Donbass und Kiew gibt. Den gab es auch in Jugoslawien zwischen verschiedenen Gruppen und der Westen hat halt eine Gruppe angegriffen und das gilt ja nun eindeutg als Angriffskrieg gegen den damaligen Gesamtstaat.

Es ist bekannt, dass derzeit im Jemen enorme Kriegsverbrechen durch die deutschen Handelspartner stattfinden, denen Habeck in Schlips und Anzug momentan die Füße küsst - damit die deutsche Mittelschicht weiter Gas hat und die deutsche ... öhm ... Demokratie weiter ruled.

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Solidarität muss man mit allen Menschen zeigen, die in Not sind, nicht nur mit den Ukrainern.

Mal so nachgefragt: Warum gibt es hier im Forum eigentlich keinen Thread über den Krieg im Jemen?


Die Antwort ist vielleicht ganz einfach:

Weil die deutsche Klein- und Großbourgeoisie und ihre Parteien weniger an Menschenrechten, dafür umso mehr an der Rohstoffversorgung Deutschlands interessiert sind. Mit welchen Mitteln auch immer.


AlexJ hat folgendes geschrieben:


Deine sonstigen Whataboutism kannst du .... Ist hier das einzige Ziel dich davor zu drücken über den nach deiner Logik viel schlimmeren Massaker der Russen an den Ukrainer zu sprechen? Warum diskutierst du dann in diesem Thread, mach einen eigenen auf.
Mich ekelst du mittlerweile nur noch an, das erste Opfer von theoretischen Sozialisten wie dir scheint immer der Humanismus zu sein.


Das möchte ich mitunterschreiben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16834
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2276501) Verfasst am: 26.03.2022, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das möchte ich mitunterschreiben.


Was möchtest du unterschreiben? Dass der selektive Humanismus der Rechten gut ist?

Entweder man verurteilt alle Angriffskriege oder keinen. Entweder alle Kriegsverbrechen oder keine. Entweder man hat einen Werterahmen oder keinen.

Da muss man sich schon entscheiden und konsequent sein.

Wie sieht's denn damit aus bei dir?
_________________
°
Die NATO macht mobil - bei Arbeit, Sport und Spiel. freakteach

Man darf nicht alles glauben, was stimmt.

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44209
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2276503) Verfasst am: 26.03.2022, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das möchte ich mitunterschreiben.


Was möchtest du unterschreiben? Dass der selektive Humanismus der Rechten gut ist?

Entweder man verurteilt alle Angriffskriege oder keinen. Entweder alle Kriegsverbrechen oder keine. Entweder man hat einen Werterahmen oder keinen.

Da muss man sich schon entscheiden und konsequent sein.

Wie sieht's denn damit aus bei dir?


AlexJ hat folgendes geschrieben:


Deine sonstigen Whataboutism kannst du .... Ist hier das einzige Ziel dich davor zu drücken über den nach deiner Logik viel schlimmeren Massaker der Russen an den Ukrainer zu sprechen? Warum diskutierst du dann in diesem Thread, mach einen eigenen auf.
Mich ekelst du mittlerweile nur noch an, das erste Opfer von theoretischen Sozialisten wie dir scheint immer der Humanismus zu sein.


Hier ist der Thread "Krieg in der Ukraine". Es gibt hier nicht darum, "das andere auch ganz schlimme Verbrechen begehen".
Alle deine Beiträge sehen aus, wie eine Rechtfertigung für den Überfall auf die Ukraine. Das scheinst du nicht entkräften zu wollen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3516

Beitrag(#2276506) Verfasst am: 26.03.2022, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Solidarität muss man mit allen Menschen zeigen, die in Not sind, nicht nur mit den Ukrainern.

Mal so nachgefragt: Warum gibt es hier im Forum eigentlich keinen Thread über den Krieg im Jemen?

Weil Skeptiker keinen aufgemacht hat?

Oder findet er Angriffskriege ok? Könnte man ja vermuten, wenn man das liest
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...
Entweder man verurteilt alle Angriffskriege oder keinen
..

_________________
Memo 618
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41969

Beitrag(#2276582) Verfasst am: 27.03.2022, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Solidarität muss man mit allen Menschen zeigen, die in Not sind, nicht nur mit den Ukrainern.

Mal so nachgefragt: Warum gibt es hier im Forum eigentlich keinen Thread über den Krieg im Jemen?

Weil Skeptiker keinen aufgemacht hat?

Mr. Green Daumen hoch!
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 23964
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2276609) Verfasst am: 27.03.2022, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Solidarität muss man mit allen Menschen zeigen, die in Not sind, nicht nur mit den Ukrainern.

Mal so nachgefragt: Warum gibt es hier im Forum eigentlich keinen Thread über den Krieg im Jemen?

Weil Skeptiker keinen aufgemacht hat?

Skeptiker interessiert sich für den Krieg im Jemen ja sowieso nur, soweit er ihn als Whataboutsm benutzen kann.
_________________

Bin unsterblich, solange ich lebe.

Arseni Tarkowski


Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25153

Beitrag(#2276618) Verfasst am: 27.03.2022, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Auf Anhieb 6 Jemen-Themen gelistet.
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41969

Beitrag(#2276633) Verfasst am: 28.03.2022, 02:56    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Macht und Recht sind Synonyme. Ändern sich die Machtverhältnisse, ändern sich die Rechte.

Warum tritt denn die Macht überhaupt in der Form eines allgemeinen Rechts auf? Dad hätte sie ja deiner Hypothese nach eigentlich gar nicht nötig. Bzw. die Rechtsform ist ja für die Macht bzw. ihre Ausübung sogar zunächst mal ein bloßes Ärgernis. Also: Warum macht die Macht sich diese Mühe? Oder extra für dich noch einfacher gefragt: Warum gibt es überhaupt Recht?

Ungeduldiges Händetrommeln...
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1127

Beitrag(#2276652) Verfasst am: 28.03.2022, 13:08    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Macht und Recht sind Synonyme. Ändern sich die Machtverhältnisse, ändern sich die Rechte.

Warum tritt denn die Macht überhaupt in der Form eines allgemeinen Rechts auf? Dad hätte sie ja deiner Hypothese nach eigentlich gar nicht nötig. Bzw. die Rechtsform ist ja für die Macht bzw. ihre Ausübung sogar zunächst mal ein bloßes Ärgernis. Also: Warum macht die Macht sich diese Mühe? Oder extra für dich noch einfacher gefragt: Warum gibt es überhaupt Recht?

Ungeduldiges Händetrommeln...

Um dem nicht mächtigen Volk die Illusion einer eigenen Mächtigkeit zu geben, damit es nicht rebelliert?
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25083
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2276656) Verfasst am: 28.03.2022, 14:18    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Macht und Recht sind Synonyme. Ändern sich die Machtverhältnisse, ändern sich die Rechte.

Warum tritt denn die Macht überhaupt in der Form eines allgemeinen Rechts auf? Dad hätte sie ja deiner Hypothese nach eigentlich gar nicht nötig. Bzw. die Rechtsform ist ja für die Macht bzw. ihre Ausübung sogar zunächst mal ein bloßes Ärgernis. Also: Warum macht die Macht sich diese Mühe? Oder extra für dich noch einfacher gefragt: Warum gibt es überhaupt Recht?

Ungeduldiges Händetrommeln...

Um dem nicht mächtigen Volk die Illusion einer eigenen Mächtigkeit zu geben, damit es nicht rebelliert?

Lass das mit der Illusion weg, dann passt es besser:
Die Eigentums und Produktionsverhältnisse sind heute so, dass der ingezüchtete Adel überfordert wäre - wir brauchen also die unabhängige Justiz, um damit letztlich für langsame aber doch Umwälzung der Schichten zu sorgen. Ohne die Unabhängigkeit würde sich nur ein neuer Adel etablieren und noch weiter festsetzen als unser Geldadel heute.
Den berühmten Fall zu diesem Thema hat der "alte Fritz" mit dem Müller-Arnold-Fall geschaffen. Sein Kommentar dazu (zitiert aus Wikipedia):
Zitat:
„Darnach mögen sich die Justiz-Collegia in allen Provinzen nur zu richten haben, und wo sie nicht mit der Justiz ohne alles Ansehen der Person und des Standes gerade durch gehen, sondern die natürliche Billigkeit bei Seite setzen, so sollen sie es mit Sr.K.M. zu thun kriegen. Denn ein Justiz-Collegium, das Ungerechtigkeiten ausübt, ist gefährlicher und schlimmer, wie eine Diebesbande, vor die kann man sich schützen, aber vor Schelme, die den Mantel der Justiz gebrauchen, um ihre üblen Passiones auszuführen, vor die kann sich kein Mensch hüten. Die sind ärger als die größten Spitzbuben, die in der Welt sind, und meritiren eine doppelte Bestrafung.“

_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 4530
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2276658) Verfasst am: 28.03.2022, 15:42    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Macht und Recht sind Synonyme. Ändern sich die Machtverhältnisse, ändern sich die Rechte.

Warum tritt denn die Macht überhaupt in der Form eines allgemeinen Rechts auf? Dad hätte sie ja deiner Hypothese nach eigentlich gar nicht nötig. Bzw. die Rechtsform ist ja für die Macht bzw. ihre Ausübung sogar zunächst mal ein bloßes Ärgernis. Also: Warum macht die Macht sich diese Mühe? Oder extra für dich noch einfacher gefragt: Warum gibt es überhaupt Recht?

Ungeduldiges Händetrommeln...


Ich behaupte mal, Recht ist die Folge erlittener Gewalt, wobei sich hier Opfer von Gewalt zusammentun müssen, um der Gewalt/der Macht widerstehen zu können.

Typisch ist hier die häusliche Gewalt: Wo die Frau allein gegen die Gewalt des Mannes keine Chancen hat, ermöglicht erst die Masse der Frauen, dieser Gewalt etwas entgegenzusetzen. Um es mal bildlich auszudrücken: 10 Frauen mit Knüppeln ausgerüstet schaffen es, einen Haustyrannen zu verprügeln und zu verjagen. In zivilisierter Form kommt der Tyrann ins Gefängnis, wobei Freiheitsentzug ja auch eine Form der Gewalt darstellt.

Ich bin ja bekanntermaßen Anhänger des Prinzips actio=reactio. Gewalt erzeugt Gegengewalt, gruppenmäßig organisierte Gegengewalt äußert sich in Form von "Rechtsprechung". Recht ist letztendlich Opferschutz, wobei die modernen Formen des Rechts aber durchaus geeignet sind, auch Unschuldige zu Opfern zu machen. Im Steuer- und Finanzwesen gängige Praxis, praktisch jeder Jurist lernt Methoden, seine Mitmenschen "legal" zu bescheißen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1127

Beitrag(#2276667) Verfasst am: 28.03.2022, 16:31    Titel: Re: EDIT: Diffamierender Beitragstitel entfernt. -jdf Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Den berühmten Fall zu diesem Thema hat der "alte Fritz" mit dem Müller-Arnold-Fall geschaffen. Sein Kommentar dazu (zitiert aus Wikipedia):
Zitat:
„Darnach mögen sich die Justiz-Collegia in allen Provinzen nur zu richten haben, und wo sie nicht mit der Justiz ohne alles Ansehen der Person und des Standes gerade durch gehen, sondern die natürliche Billigkeit bei Seite setzen, so sollen sie es mit Sr.K.M. zu thun kriegen. [...]“

Diesen Sr.K.M. würde ich gerne mal kennenlernen. Der sollte häufiger durchgreifen.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 4530
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2276850) Verfasst am: 30.03.2022, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Erneut musste dies aus dem Thread "Krieg in der Ukraine" abgetrennt werden. astarte



AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Wer Skeptiker verstehen will, muss die Junge Welt lesen (und ein paar postmoderne Gehirnzellen opfern):

https://www.jungewelt.de/artikel/422482.krieg-in-der-ukraine-daheim-ist-wo-der-hauptfeind-steht.html



Ich habe mal einen Satz herausgegriffen:

Man geht unbewusst davon aus, dass es das natürliche Recht des Westens sei, andere Länder zu überfallen oder zu zersetzen, um dort eine Lebensweise zu etablieren, die der eigenen entspricht, und bei dieser Gelegenheit auch gleich die Grundlagen für wirtschaftliche Investitionen zu schaffen.


Ich habe ja schon mal die Gleichung aufgestellt : Geld = Macht = Recht, wobei man die Stellung der Begriffe beliebig umtauschen kann, ohne die Gleichung zu verändern.

Der Westen ist (noch!) das Zentrum des Kapitals und der eigenen Auffassung nach damit der Hegemon in Bezug auf Macht und Recht der Welt. Also versucht er seine Lebensform als allgemeingültig zu deklarieren und hat insofern Erfolg damit, solange er als Hegemon des Kapitals auch den höchsten Lebensstandard für die Bevölkerung bietet.

Mit was überzeugt und gewinnt man Massen? Mit Brot und Spielen für Jedermann. Die Systemtreue wird über den Magen gesteuert, da unterschiedet sich der Zweibeiner nicht vom Hund. Die Wurst schlägt die Ideologie, das erkennt man an den Flüchtlingsströmen, die bewegen sich dorthin, wo der höchste Lebensstandard geboten wird. Deshalb ist auch dort der Widerstand gegen das Kapital am geringsten, und weniger Widerstand bedeutet auch geringere Unterdrückung, die Wurst ermöglicht auch eine gewisse Freiheit. Solange das der Kapitalist berücksichtigt, lebt er ziemlich sicher, knausert er mit der Wurst, fängt die Meute erst an zu knurren, später dann zu beißen.

Das nennt man sozialen Ausgleich, was nicht bedeutet, daß die Aldis dieser Welt verarmen, nur ein bißchen davon müssen sie unter die Leute bringen, also kleine Würstchen für kleine Leute, den Sekt und die Austern dürfen sie weiterhin selbst schlürfen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 45318

Beitrag(#2276852) Verfasst am: 30.03.2022, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
...
Ich habe ja schon mal .....

Und ich schrieb schon mal:
astarte hat folgendes geschrieben:
...
Ich bitte beim Thema "Krieg in der Ukraine" zu bleiben.
Zu den Themen, die vom Threadthema weit abwichen geht es hier lang.
Zu Irak, Jemen usw gibt es außerdem einige eigene Threads: Suchfunktion benutzen. Danke

Du bist ermahnt, und dringend aufgefordert, beim Thema zu bleiben, und Hinweise des Teams nicht zu ignorieren!
_________________
"Ich stell mir manchmal vor, Aliens beobachten uns - wie grottenpeinlich!" step.
"'Sie müssen ihrem Leben einen Sinn geben.' - An Scheiß muass i!"

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17551
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2277143) Verfasst am: 03.04.2022, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Aus Krieg in der Ukraine verschoben. astarte


https://twitter.com/DefenceU/status/1510372750665433089?cxt=HHwWgoC-nfaA9vUpAAAA

Defence of Ukraine
@DefenceU

Ukraine government organization


das video habe ich mir angesehen. katastrophe, dieser krieg.

dennoch: ich sehe bei sekunde 7, wie die rechte leiche ihre hand zu seite nimmt, als das fahrzeug kommt.
skeptisch
ist das eine Spieglung oder so?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44209
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2277144) Verfasst am: 03.04.2022, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://twitter.com/DefenceU/status/1510372750665433089?cxt=HHwWgoC-nfaA9vUpAAAA

Defence of Ukraine
@DefenceU

Ukraine government organization


das video habe ich mir angesehen. katastrophe, dieser krieg.

dennoch: ich sehe bei sekunde 7, wie die rechte leiche ihre hand zu seite nimmt, als das fahrzeug kommt.
skeptisch
ist das eine Spieglung oder so?


Was meinst mit "Dennoch"? Ich sehe da nichts bewegen. Und wenn; was soll das aussagen?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17551
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2277147) Verfasst am: 03.04.2022, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://twitter.com/DefenceU/status/1510372750665433089?cxt=HHwWgoC-nfaA9vUpAAAA

Defence of Ukraine
@DefenceU

Ukraine government organization


das video habe ich mir angesehen. katastrophe, dieser krieg.

dennoch: ich sehe bei sekunde 7, wie die rechte leiche ihre hand zu seite nimmt, als das fahrzeug kommt.
skeptisch
ist das eine Spieglung oder so?


Was meinst mit "Dennoch"? Ich sehe da nichts bewegen. Und wenn; was soll das aussagen?

schön, dann verlass ich mich auf dein gutes auge.ich war halt irritiert.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17551
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2277155) Verfasst am: 03.04.2022, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://twitter.com/DefenceU/status/1510372750665433089?cxt=HHwWgoC-nfaA9vUpAAAA

Defence of Ukraine
@DefenceU

Ukraine government organization


das video habe ich mir angesehen. katastrophe, dieser krieg.

dennoch: ich sehe bei sekunde 7, wie die rechte leiche ihre hand zu seite nimmt, als das fahrzeug kommt.
skeptisch
ist das eine Spieglung oder so?


Was meinst mit "Dennoch"? Ich sehe da nichts bewegen. Und wenn; was soll das aussagen?

schön, dann verlass ich mich auf dein gutes auge.ich war halt irritiert.


sieht ein anderer da was?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 15, 16, 17  Weiter
Seite 1 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group